Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ratlos...

Bin ratlos...

31. Juli 2014 um 23:00

Hallo ihr lieben,
versuche mich kurz zu fassen, was mein Problem angeht.
Ich bin 23 Jahre alt und nun schon mehr als 5 Jahre mit meinem Freund zusammen. Er ist mein erster Freund. Im kommenden Oktober planen wir zusammenzuziehen, da glücklicherweise aus der Verwandtschaft eine Wohnung frei geworden ist.
Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, "ob ich ihn noch liebe". Viele werden nun sagen, na wenn du dich das schon frägst, wohl eher nicht. Aber ist das so einfach? Nach 5 Jahren? Ich freue mich wenn ich ihn sehe, wenn er mich im Arm hält, aber v.a. wenn es um Zärtlichkeiten wie Küssen und mehr geht, bin ich grad sehr zurückhaltend. Warum weiß ich nicht. Vorgefallen ist auch nichts! Nach anderen Männern sehe ich mich auch nicht um. Gut, unser Leben läuft grad sehr gleich ab, da er bald Examen schreibt, viel lernen muss, sehen wir uns halt abends für 1-2h und dann fährt er oder ich wieder nach Hause. Bei ihm habe ich gerade das Gefühl, dass er sehr an mir hängt, will oft "knutschen" oder mehr, vielleicht weil er sich nach der Lernerei immer sehr auf mich freut. Kaum ein Treffen vergeht ohne Fummelei seinerseits. Ich fühle mich natürlich sehr geehrt dadurch, kann es aber irgendwie nicht erwidern...
Aber ich frage mich eben, ist es einfach die Gewohnheit, an der ich festhalte oder ist es Liebe. Ich kann es schwer einschätzen, wie gesagt, da es mein erster Freund ist. Habe dadurch also keinen "Vergleich". Trotzdem habe ich große Angst, irgendwelchen falschen Entscheidungen zu treffen. Hat jemand gute Ratschläge für mich oder ähnliches, wie ich das herausfinden? Wäre sehr dankbar!

Mehr lesen

31. Juli 2014 um 23:22

...
Mit den 5 Jahren wollte ich nur sagen, dass es nach so einer Zeit "normal" ist wenn die anfänglichen Schmetterlinge vllt. nicht mehr vorhanden sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 23:25

Vergleich
...weil ich dachte, dann einfacher ist, die Gefühle einzuordnen. Auch wenn ihr recht habt, dass man Vergleiche nicht unbedingt braucht, um die Gefühle einzuschätzen.

AUf das zusammenziehen freue ich mich eigentlich schon, auch wenn ich davor auch etwas Angst habe. WIe wird das? Wird es klappen, das Zusammenleben? Aber ich denke, diese Fragen sind normal bei so einem Schritt!

Ich kann super mit meinem Freund reden, über wirklich alles. Vertrauen kann ich ihm, und er auch mir. Warum ich noch nicht mit ihm gesprochen habe, liegt an meiner Unsicherheit. Weil ich diese Gefühle nicht einzuordnen weiß und ich nicht, weiß wie ich ihm des erklären soll. Und deshalb will ich ihn damit noch nicht verunsichern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 23:32

Also
unangenehm ist es mir nicht. Nur ist es so, dass er halt oft den ersten Schritt macht und ich ihn nich von mir aus küsse (hoffe es ist so verständlich)

Seit wann das so ist, kann ich nicht genau sagen, es sind Phasen sag ich mal. Vllt liegt es an dem Alltagstrott: wir sehen uns von der Anzahl her häufig, aber nicht lange, also vllt 1-2h. Und dann wenn wir uns sehen, fängt es, wie gesagt, bald mit seiner Begierde an. Ich finde es schön, aber evtl zu viel des Guten. Aber das allein kann wohl kaum der Grund sein.

Nein, Pille nicht gewechselt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 23:34

Ja
eigentlich schon! aber wie gesagt, vllt. ist mir immer zu viel, was er macht. Aber irgendwie denke ich, dass es das allein wohl nicht sein kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 23:42

Mhm
vielleicht so vor 1-2 WOchen? Nicht genau zu sagen, war eher ein schleichender Prozess...

Zu viel macht heißt, dass kein Abend vergeht, ohne dass die Hand sonst wo ist. Manche Frauen mögen das so, aber zu einer glücklichen Beziehung gehört für mich zumindest, dass man es auch schön findet, ohne dass es soweit kommt.

Er ist so ein liebenswerter Kerl, andere Frauen sind ihm schnurzegal, er hört mir zu, ist für mich da, und zeigt mir ja auch wirklich dass er mich liebt und deswegen tut es mir so unendlich leid, dass ich es nicht erwidern kann gerade. Und nicht einmal weiß, warum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2014 um 23:51

Ich glaube
wenn wir zusammen wohnen, dass ich "mehr ruhe" haben werde, da man sich ja mehr sieht und man sozusagen flexibler wäre.
So sind es halt diese stunden, die evtl "dafür" genutzt werden müssen. Und ich verstehe auch, dass er dann will, aber ich glaube wir haben da etwas unterschiedliche ansichten... für beide wichtig, für den einen mehr, für den anderen etwas weniger

warum wir nicht öfter beieinander übernachten: liegt teilweise daran, mein bett ist so schmal, da kann man einfach nicht zu zweit drin schlafen. und zweitens haben wir so unterschiedliche uni stundenpläne mit aufstehen usw. das klingt bescheuert, ist aber so. und wenn er jetzt früh aufsteht, um zu lernen, ich aber gern ausschlafen möchte, geht das ja in dem sinn nicht, weil ich nicht "daheim" bin. verstehst du was ich meine?

Ich frage mich, ob es die Sehnsucht nach etwas neuem ist? Andererseits schaue ich mich nicht wirklich nach etwas anderem rum. Klar wenn man jemand sieht, denkt man sich, ach ja sieht nett aus, aber mehr halt auch nicht,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 7:13

Tja
und was mache ich jetzt?
die nacht war schrecklich, schlecht geschlafen. die nächte davor gingen immernoch einigermaßen... irgendwie so richtig ist es erst seit gestern/vorgestern..

ich frage mich, wie ich es jetzt herausfinde, ob einfach grad die situation schwer ist (also sein lernen, klappt das zusammenziehen, mein uni stress etc) oder ob es doch mangelnde Gefühle sind??

und wie gesagt, wie soll ich ihm es erklären, wenn ich selber nicht mal weiß, was das eigentliche Problem ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 7:41

Mit
deinem letzten Abschnitt hast du vollkommen recht. er ist als freund wirklich toll, es ist fraglich, ob ich das glück hätte, nochmal so jemanden zu finden.

Aber warum bin ich dann so zurückhaltend, wenn ermir doch alles gibt, was frau sich wünscht? Vertrauen, kommunikation, zärtlichkeiten...
bzw was kann ich tun, damit es sich evtl wieder ändert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 8:00

Kann gut sein
dass ich Komplexe habe, ich bin ziemlich unsicher. ich sag mal ganz ehrlich: falls wir uns trennen würden (aus welchem Grund auch immer), ich hätte wahrscheinlich Angst nie mehr jemanden zu finden. sag ich jetzt direkt mal raus. ich glaube ich habe Angst vor dem allein sein!!

er ist mehr auf Körperkontakt aus, als ich. jetzt gerade ist der 1. schritt beim Küssen meinerseits Mangelware, das war schon mal anders. Warum das jetzt so ist, kann ich nicht beantworten, ich finde es selbst komisch...

Ja wir nehmen uns in den Arm, ja wenn wir zB Film schauen sitzen wir auf dem Bett und dann sitze ich sozusagen vor ihm zwischen seinen Beinen und er legt seine Arme um mich. Ich lasse mich auch gerne von ihm in den Arm nehmen bzw kuschle mich da rein. Ich fühle mich gut, wenn er seine Arme um mich hat und ja händchenhalten tun wir auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 8:17

Du
machst aber den EIndruck, als hättest du Küssen jetzt noch nie so bevorzugt. Aber bei mir war das ja schon mal anders... Woher kommt das jetzt auf einmal, dass ich nicht mehr so "scharf" drauf bin?
Ich fühle mich wohl in seiner Gegenwart aber ich will auch wieder mehr spüren im Bauch, sozusagen diese Schmetterlinge... Baby Schmetterlinge würden ja schon genügen. Was kann ich tun, dass die vllt. wieder etwas zurückkommen??

Ach und bzgl. Zärtlichkeiten ist es so, dass er da zeitlich gesehen recht schnell anfängt, wenn wir uns sehen... Ich bräuchte da immer mehr Zeit, um es mal von mir aus zu starten. Und wie auch schon wo anders hier geschrieben, ist mir genauso wichtig, mich mit ihm gut unterhalten zu können, vertrauen, sich anzuschweigen und ein gutes gefühl zu haben, als immer gleich das... das stört mich schon teilweise an ihm, aber wenn er mich so begehrt, verstehe ich ihn auch, dass er sich da schwer zügeln kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 11:35

Jaaa
das kann alles sein, aber ich kann ihm ja auch nicht sagen "mach weniger", wenn er mich so anziehend findet. wie soll das denn gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest