Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin mit meinem Latein am Ende - Schluss machen oder nicht?

Bin mit meinem Latein am Ende - Schluss machen oder nicht?

30. September 2008 um 16:16

ich habe ein extremes problem mit meinem freund momentan. Wir sind jetzt seit fast einem halben jahr zusammen. ich bin 26 und er momentan auch noch, wird aber im November 27. Wir haben beide einen festen job und jeder seine eigene Wohnung und wohnen ca. 20 min mit dem Auto auseinander. Kennen tun wir uns schon sehr lange. haben uns in der Berufschule kennengelernt, also vor über 8 jahren. In der Berufschule waren wir sehr gut befreundet und nachdem wir uns zuerst aus den augen verloren hatten und dieses jahr wieder getroffen hatten sind wir im april zusammen gekommen. es hat relativ lange gedauert bis wir wirklich zusammen gekommen sind. er war da anfangs sehr zurückhaltent. als wir dann aber zusammen gekommen sind, ist er aufgetaut. es hat allerdings an die 4 monate gedauert bis er mir sagen konnte, dass er mich liebt und mir fällt es heute noch sehr schwer. Das Problem ist, dass der gute in der Beziehung so ganz anders ist, als ich ihn als Kumpel kennengelernt habe. Er ist sehr schweigsam, ruhig und gemütlich. Anfangs fand ich das gut, weil ich vorher nur so chaoten als freunde hatte, aber mittlerweile gehts mir auf die nerven. Ich war nach unserem Urlaub im Sommer (wir waren gemeinsam zelten in Österreich) so sehr von der enormen nähe auch genervt, dass ich mich beinah getrennt hätte. erst nachdem ich mich entschieden hatte, es doch nochmal zu versuchen, hat er mir das erste mal gesagt dass er mich liebt. Ich dachte es wäre jetzt endlich alles in Ordnung, aber das ist es nicht. Wenn wir uns sehen, laufen unsere Abende fast immer gleich ab. Wir treffen uns bei ihm oder bei mir in der Wohnung, schweigen uns an, gucken nen film oder zwei und gehen dann schlafen. sex spielt für mich in der beziehung keine grosse rolle. wir haben ca. 2 mal im monat sex, mehr nicht. der sex ist zwar echt der hammer, aber ich hab öfters einfach keine lust drauf. Ich hab einfach das Gefühl, dass ich bei ihm Geistig unterfordert bin. Ich bin ein sehr mitteilungsbedürftiger mensch, der gerne viel kommunikation hat. ich liebe es über aktuelle politische, wisschenschaftliche und auch geschichtliche themen zu diskutieren und das kann ich mit ihm absolut nicht, weils ihn einfach nicht die bohne interessiert. er hat auch so wahnsinnig viele hobbys. montags geht er ins volleyball, dienstags hat er abendschule, mittwochs is feuerwehr angesagt, donnerstags wieder schule, freitag schützenverein und probe von seiner band. er is also ständig irgendwo, wo er verpflichtungen hat. unter der woche sehen wir uns eigentlich nur, wenn er mal dienstags oder donnerstags nach der schule zu mir kommt und an den wochenenden kommt auch immer mehr dazwischen. und mittlerweile vermiss ich ihn nichtmal mehr wirklich. ich bin ganz froh, wenn ich ihn nicht um mich habe weil mir das alles so kalt vorkommt. dieses anschweigen und blöd nebeneinander sitzen. die einzigen situationen in denen ich wirklich spass daran habe, zeit mit ihm zu verbringen, sind die, wenn wir mit freunden unterwegs sind. sobald ich alleine mit ihm bin, find ich alles ganz furchtbar. er ist auch manchmal so unselbständig. er trifft einfach keine entscheidung für sich. schon wenn abends klar ist, dass wir jetzt ins Bett gehen, fragt er noch, ob er den Fernseher ausmachen soll. Diese kleinigkeiten bringen mich total zur Weißglut. Mit ihm schluss zu machen fällt mir aber auch irgendwie total schwer. der gedanke daran find ich furchtbar. ganz einfach weil er so ein lieber mensch ist und ich ihm nicht weh tun will. ausserdem hab ich seine familie und seine freunde so sehr ins herz geschlossen und ich bin mir 100 % sicher dass ich mir, würde ich schluss machen, wieder von allen seiten anhören darf, wie ich so blöd sein kann, so nen super typen in wind zu schiessen. aber ich halt es langsam mit ihm nicht mehr aus.

hat mir irgend einer nen halbwegs vernünftigen rat?

Mehr lesen

30. September 2008 um 18:31

Schwierige situation...
du solltest erst einmal für dich entscheiden, wie viel gefühl du noch für ihn hast. würde es alleine vom gefühl her noch für eine beziehung reichen?

wenn ja: du solltest das thema bei ihm zur sprache bringen. ruhig erwähnen, dass du ihn anders kennen gelernt hast und auch ruhig sagen, was du vermisst in der beziehung. frag ihn auch ruhig mal, ob er sich seiner gefühle überhaupt sicher ist. vielleicht hatte er es sich ja auch anders vorgestellt?

es ehrt dich, dass du ihn nicht verletzen willst, aber nur deshalb nicht schluss zu machen ist quatsch. das verletzt umso mehr.
mach dir wegen seiner freunde keinen kopf. es ist egal, was sie denken. es gibt immer einen unterschied zwischen "befreundet sein" und "beziehung". die meisten freunde können eben nicht mitreden, weil sie den freund ganz anders kennengelernt haben.

ich denke, es helfen hier nur klare worte. zögere es nicht unnötig hinaus. du schreibst ja selbst, dass dich kleinste dinge schon stören... das wird nur noch schlimmer.

alles gute
mistelzweig

Gefällt mir

30. September 2008 um 22:13
In Antwort auf mistelzweig

Schwierige situation...
du solltest erst einmal für dich entscheiden, wie viel gefühl du noch für ihn hast. würde es alleine vom gefühl her noch für eine beziehung reichen?

wenn ja: du solltest das thema bei ihm zur sprache bringen. ruhig erwähnen, dass du ihn anders kennen gelernt hast und auch ruhig sagen, was du vermisst in der beziehung. frag ihn auch ruhig mal, ob er sich seiner gefühle überhaupt sicher ist. vielleicht hatte er es sich ja auch anders vorgestellt?

es ehrt dich, dass du ihn nicht verletzen willst, aber nur deshalb nicht schluss zu machen ist quatsch. das verletzt umso mehr.
mach dir wegen seiner freunde keinen kopf. es ist egal, was sie denken. es gibt immer einen unterschied zwischen "befreundet sein" und "beziehung". die meisten freunde können eben nicht mitreden, weil sie den freund ganz anders kennengelernt haben.

ich denke, es helfen hier nur klare worte. zögere es nicht unnötig hinaus. du schreibst ja selbst, dass dich kleinste dinge schon stören... das wird nur noch schlimmer.

alles gute
mistelzweig

Ja reden is wichtig
ich weiss auch, dass reden wichtig ist. ich habs schon so oft versucht. grad als wir während unserem urlaub so streit hatten (wobei man das ja nicht wirklich streit nennen kann, weil man mit ihm überhaupt nicht streiten kann). ich hab ihm klipp und klar gesagt was mich stört und dass ich es nicht ab kann dass wir uns abends immer nur anschweigen und im grunde immer dasselbe tun. ich hab ihm sogar gesagt, dass ich zur zeit nicht so wirklich lust auf viel sex hab (hab auch beruflich viel stress grad) und das hat verstanden. er meinte, dass er ja nicht immer sex will wenn wir kuscheln und das hat sich so einigermassen eingependelt. zumindest so, dass ich nicht immer das gefühl hab, oh scheisse jetzt will er unbedingt.
in den ersten paar wochen lief es auch echt gut so allgemein. er hat von sich aus vorschläge gemacht was wir abends mal tun könnten, anstatt halt immer nur still schweigend ne dvd zu gucken. haben dann mal karten gespielt oder monopoly und das war auch echt lustig. aber jetzt is er wieder in diesen alten ruhigen trott gefallen. ich bin halt ein mensch, der immer irgendwas um sich rum haben muss. und wenn nur der fernseher nebenher läuft oder so. wenn ich zu ihm nach hause komm, dann ist es oft so, dass er grad im bett liegt und was liest. sobald ich dann da bin, hört er auf zu lesen und dann sitz ich halt so rum und wir quatschen irgend so belangloses zeug und mir wird total schnell langweilig.
wenn wir irgendwo zusammen weg sind, dann nimmt er nie meine hand oder nimmt mich mal in arm. das is alles so ganz komisch irgendwie. zu hause wenn wir allein sind, hab ich fast angst davor dass er nähe haben möchte und wenn wir weg sind und ich die nähe nicht habe, dann hätt ich sie gern.
ich mein wir sind ja grad mal noch nichtmal n halbes jahr zusammen und schon is das alles so verkorkst. ich werd immer voll neidisch wenn ich meine jüngere schwester mit ihrem freund seh. die gehen nach den eineinhalb jahren die sie schon zusammen sind tausendmal liebevoller miteinander um wie mein freund und ich. die albern rum, haben sich ständig im arm, halten händchen, geben sich spitznamen, knutschen, machen verrückte sachen zusammen und dann guck ich mir meinen typ an und es is alles so bodenständig und langweilig. wenn ich mit ihm zusammen bin komm ich mir vor, als wären wir n altes rentnerehepaar. und hey ich bin erst 26.. ich bin noch nicht so alt, dass ich so ne beziehung führen kann.
ich hab halt die befürchtung, wenn ich jetzt mit ihm rede, dann bessert es sich wieder paar wochen und wenn er sich wieder sicher ist, dass er mich nicht verloren hat, dann wird er wieder so, wie er jetzt ist.
Manchmal denk ich, er hat noch keine erfahrung in beziehungen. er redet auch über sowas grundsätzlich nicht. ich hab keine ahnung wieviel freundinnen er vor mir hatte und wie seine beziehungen so waren.
er kommt mir manchmal von seinem auftreten vor, als wär er schon über 40 und dann könnt man wieder meinen er wär n 16 jähriger der grad seine erste beziehung führt.

Gefällt mir

1. Oktober 2008 um 8:35
In Antwort auf sunny12382

Ja reden is wichtig
ich weiss auch, dass reden wichtig ist. ich habs schon so oft versucht. grad als wir während unserem urlaub so streit hatten (wobei man das ja nicht wirklich streit nennen kann, weil man mit ihm überhaupt nicht streiten kann). ich hab ihm klipp und klar gesagt was mich stört und dass ich es nicht ab kann dass wir uns abends immer nur anschweigen und im grunde immer dasselbe tun. ich hab ihm sogar gesagt, dass ich zur zeit nicht so wirklich lust auf viel sex hab (hab auch beruflich viel stress grad) und das hat verstanden. er meinte, dass er ja nicht immer sex will wenn wir kuscheln und das hat sich so einigermassen eingependelt. zumindest so, dass ich nicht immer das gefühl hab, oh scheisse jetzt will er unbedingt.
in den ersten paar wochen lief es auch echt gut so allgemein. er hat von sich aus vorschläge gemacht was wir abends mal tun könnten, anstatt halt immer nur still schweigend ne dvd zu gucken. haben dann mal karten gespielt oder monopoly und das war auch echt lustig. aber jetzt is er wieder in diesen alten ruhigen trott gefallen. ich bin halt ein mensch, der immer irgendwas um sich rum haben muss. und wenn nur der fernseher nebenher läuft oder so. wenn ich zu ihm nach hause komm, dann ist es oft so, dass er grad im bett liegt und was liest. sobald ich dann da bin, hört er auf zu lesen und dann sitz ich halt so rum und wir quatschen irgend so belangloses zeug und mir wird total schnell langweilig.
wenn wir irgendwo zusammen weg sind, dann nimmt er nie meine hand oder nimmt mich mal in arm. das is alles so ganz komisch irgendwie. zu hause wenn wir allein sind, hab ich fast angst davor dass er nähe haben möchte und wenn wir weg sind und ich die nähe nicht habe, dann hätt ich sie gern.
ich mein wir sind ja grad mal noch nichtmal n halbes jahr zusammen und schon is das alles so verkorkst. ich werd immer voll neidisch wenn ich meine jüngere schwester mit ihrem freund seh. die gehen nach den eineinhalb jahren die sie schon zusammen sind tausendmal liebevoller miteinander um wie mein freund und ich. die albern rum, haben sich ständig im arm, halten händchen, geben sich spitznamen, knutschen, machen verrückte sachen zusammen und dann guck ich mir meinen typ an und es is alles so bodenständig und langweilig. wenn ich mit ihm zusammen bin komm ich mir vor, als wären wir n altes rentnerehepaar. und hey ich bin erst 26.. ich bin noch nicht so alt, dass ich so ne beziehung führen kann.
ich hab halt die befürchtung, wenn ich jetzt mit ihm rede, dann bessert es sich wieder paar wochen und wenn er sich wieder sicher ist, dass er mich nicht verloren hat, dann wird er wieder so, wie er jetzt ist.
Manchmal denk ich, er hat noch keine erfahrung in beziehungen. er redet auch über sowas grundsätzlich nicht. ich hab keine ahnung wieviel freundinnen er vor mir hatte und wie seine beziehungen so waren.
er kommt mir manchmal von seinem auftreten vor, als wär er schon über 40 und dann könnt man wieder meinen er wär n 16 jähriger der grad seine erste beziehung führt.

Ja, das ist wirklich
verkorkst bei euch.

ihr habt schon mal geredet, du hast ihm schon eine chance gegeben. ehrlich gesagt, ich befürchte auch, dass er in denselben trott zurückfällt nach ien paar wochen. dass es nur vorübergehend eine besserung gibt. warum? es ist einfach sein charakter. sich was zu überlegen, was man tun könnte, ist nicht wirklich er.

im endeffekt hast du dir die antwort schon gegeben:
du bist nicht glücklich, du glaubst auch nicht an eine dauerhafte veränderung.
du bist 26 und lebst wie ein altes rentnerehepaar neben ihm... das sollte dir an sich bei deiner entscheidung helfen, oder nicht?

ich würde mich auch nicht mehr auf einen erneuten versuch einlassen. du hast es ihm bereits gesagt, ihr habt es probiert. sobald er sich wieder sicher fühlt, ist alles beim allten.

Gefällt mir

1. Oktober 2008 um 11:26
In Antwort auf mistelzweig

Ja, das ist wirklich
verkorkst bei euch.

ihr habt schon mal geredet, du hast ihm schon eine chance gegeben. ehrlich gesagt, ich befürchte auch, dass er in denselben trott zurückfällt nach ien paar wochen. dass es nur vorübergehend eine besserung gibt. warum? es ist einfach sein charakter. sich was zu überlegen, was man tun könnte, ist nicht wirklich er.

im endeffekt hast du dir die antwort schon gegeben:
du bist nicht glücklich, du glaubst auch nicht an eine dauerhafte veränderung.
du bist 26 und lebst wie ein altes rentnerehepaar neben ihm... das sollte dir an sich bei deiner entscheidung helfen, oder nicht?

ich würde mich auch nicht mehr auf einen erneuten versuch einlassen. du hast es ihm bereits gesagt, ihr habt es probiert. sobald er sich wieder sicher fühlt, ist alles beim allten.

Eigentlich
ist meine entscheidung ja auch schon gefallen. ich will nicht mehr so neben ihm her leben. trotzdem bin ich noch nicht so weit schluss zu machen. da hab ich endlich mal nen typen der eigentlich alles hat, was sich frau so wünscht. einer der nen guten job, ne eigene wohnung und eigene hobbys hat und lieb und treu ist und dann will ich ihn nicht mehr haben weil mich alles nur noch ankotzt. ich find auch nicht so wirklich den richtigen zeitpunkt. jetzt bevor er in die türkei geflogen ist, wollt ich nicht schluss machen. ich wollt ihm den urlaub nicht vermiesen. und wenn er zurück kommt, haben wir für paar tage später konzertkarten schon ganz lange. er hat ja sogar schon seinen geburtstag im november geplant und sogar wie wir silvester verbringen. das mach ich damit alles kaputt. ich weiss, ich dürfte eigentlich keine rücksicht darauf nehmen aber es is halt alles nicht so einfach. ich hatte vor ihm nen freund, der total abgedreht ist, als ich schluss gemacht hab. mit stalking vom feinsten und selbstmorddrohungen. und der war von der art meinem jetzigen nicht ganz unähnlich. ich hab so schiss, dass meiner jetzt genauso wird, wenn ich schluss mache und er mir dann mein leben wieder zur hölle macht.

Gefällt mir

1. Oktober 2008 um 12:25
In Antwort auf sunny12382

Eigentlich
ist meine entscheidung ja auch schon gefallen. ich will nicht mehr so neben ihm her leben. trotzdem bin ich noch nicht so weit schluss zu machen. da hab ich endlich mal nen typen der eigentlich alles hat, was sich frau so wünscht. einer der nen guten job, ne eigene wohnung und eigene hobbys hat und lieb und treu ist und dann will ich ihn nicht mehr haben weil mich alles nur noch ankotzt. ich find auch nicht so wirklich den richtigen zeitpunkt. jetzt bevor er in die türkei geflogen ist, wollt ich nicht schluss machen. ich wollt ihm den urlaub nicht vermiesen. und wenn er zurück kommt, haben wir für paar tage später konzertkarten schon ganz lange. er hat ja sogar schon seinen geburtstag im november geplant und sogar wie wir silvester verbringen. das mach ich damit alles kaputt. ich weiss, ich dürfte eigentlich keine rücksicht darauf nehmen aber es is halt alles nicht so einfach. ich hatte vor ihm nen freund, der total abgedreht ist, als ich schluss gemacht hab. mit stalking vom feinsten und selbstmorddrohungen. und der war von der art meinem jetzigen nicht ganz unähnlich. ich hab so schiss, dass meiner jetzt genauso wird, wenn ich schluss mache und er mir dann mein leben wieder zur hölle macht.

Kann dich
sehr gut verstehen und auch dein timing-problem.

das mit urlaub und den konzertkarten finde ich auch ok. nur auf seinen geb. und erst recht auf silvester müsstest du keine rücksicht nehmen.

vielleicht könntest du das aber als aufhängepunkt nehmen? sag ihm, dass -wenn er mit dir silvester feiern will- sich etwas ändern muss -dauerhaft.

ein bisschen habe ich auch das gefühl, dass du dich abgesichert fühlst bei ihm (aufgrund von job, wohnung...) und diese sicherheit nicht so ganz aufgeben willst.

du musst dir halt klar werden, was du willst. geplantes silvester klingt dann eher nach einer ausrede. stell dir vor, er würde euren urlaub im nächsten jahr schon planen. was machst du dann? wieder abwarten?

naja, du wirst schon die richtige entscheidung treffen. (-; solltest du nicht mit ihm schluss machen, würde ich aber darauf bestehen, dass sich was ändert. er muss ja nicht den alleinunterhalter für dich spielen...

alles gute!

Gefällt mir

1. Oktober 2008 um 12:33
In Antwort auf mistelzweig

Kann dich
sehr gut verstehen und auch dein timing-problem.

das mit urlaub und den konzertkarten finde ich auch ok. nur auf seinen geb. und erst recht auf silvester müsstest du keine rücksicht nehmen.

vielleicht könntest du das aber als aufhängepunkt nehmen? sag ihm, dass -wenn er mit dir silvester feiern will- sich etwas ändern muss -dauerhaft.

ein bisschen habe ich auch das gefühl, dass du dich abgesichert fühlst bei ihm (aufgrund von job, wohnung...) und diese sicherheit nicht so ganz aufgeben willst.

du musst dir halt klar werden, was du willst. geplantes silvester klingt dann eher nach einer ausrede. stell dir vor, er würde euren urlaub im nächsten jahr schon planen. was machst du dann? wieder abwarten?

naja, du wirst schon die richtige entscheidung treffen. (-; solltest du nicht mit ihm schluss machen, würde ich aber darauf bestehen, dass sich was ändert. er muss ja nicht den alleinunterhalter für dich spielen...

alles gute!

Ich komm mir da aber immer so blöd vor
wenn ich jetzt wieder rummecker, dass sich was ändern muss. ich hass das. weil er sagt nie irgendwas, was er geändert haben möchte an mir. ich mag es nicht in einer beziehung diejenige zu sein, die dauernd nur am meckern und nörgeln ist. ich komm mir dabei selber immer so unsagbar schlecht vor, denn eigentlich sollte man seinen partner ja so akzeptieren wie er ist.

naja jetzt muss ich eh erstmal abwarten, bis er ausm urlaub wieder da ist und dann schau ich mal wie das so weiter geht. ich vergleich die beziehung halt irgendwie dauernd mit der beziehung von meinem ex und mir. da kam nie langeweile auf, selbst dann nicht wenn wir alleine waren und "nur" mal vorm fernseher rum gehangen sind. wir haben so viel gelacht und gealbert und das kann ich alles mit meinem jetzigen nicht. der is einfach viel zu ernst in der beziehung. ich füchte, das ist einfach sein naturell, das er auch nicht ändern kann.

Gefällt mir

1. Oktober 2008 um 14:58
In Antwort auf sunny12382

Ich komm mir da aber immer so blöd vor
wenn ich jetzt wieder rummecker, dass sich was ändern muss. ich hass das. weil er sagt nie irgendwas, was er geändert haben möchte an mir. ich mag es nicht in einer beziehung diejenige zu sein, die dauernd nur am meckern und nörgeln ist. ich komm mir dabei selber immer so unsagbar schlecht vor, denn eigentlich sollte man seinen partner ja so akzeptieren wie er ist.

naja jetzt muss ich eh erstmal abwarten, bis er ausm urlaub wieder da ist und dann schau ich mal wie das so weiter geht. ich vergleich die beziehung halt irgendwie dauernd mit der beziehung von meinem ex und mir. da kam nie langeweile auf, selbst dann nicht wenn wir alleine waren und "nur" mal vorm fernseher rum gehangen sind. wir haben so viel gelacht und gealbert und das kann ich alles mit meinem jetzigen nicht. der is einfach viel zu ernst in der beziehung. ich füchte, das ist einfach sein naturell, das er auch nicht ändern kann.

Du musst
für dich entscheiden, welche "unarten" du akzeptieren kannst auf dauer und welche nicht.

du schreibst ja, dass dich schon seine frage nach dem tv-ausschalten stört. sowas z.b. kann man ignorieren, oder aber du antwortest mal spaßig "nö, lass ihn doch laufen". dann merkt er wohl mal wie unsinnig seine frage ist. denke aber, dass es nicht dabei bleiben wird. ich meine, dich wird immer wieder was aufregen und nerven, und wenn es noch so popelig ist. eben weil dir sein verhalten schon so auf die nerven geht.

vergleichen mit der beziehung davor ist überhaupt nicht gut. die beiden sind ganz unterschiedliche charaktere. das wäre, als würdest du ne ameise mit ner schnecke vergleichen.

dir fehlt die aktivität, das "gemeinsame". ihr seht zwar zusammen fern, aber im endeffekt fühlst du dich alleine, weil er nicht kommuniziert. stimmt. daran wird sich wohl nichts verändern, weil es sein naturell ist.

entscheide für dich, was dir wichtiger ist: materiell abgesichert zu sein oder aber jemanden zu haben, der emotional auch das erfüllt, was du dir erwartest.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen