Forum / Liebe & Beziehung

Bin irgendwie deprimiert....

7. Juli 2002 um 14:29 Letzte Antwort: 7. Juli 2002 um 20:33

Hallo ihr Lieben,

irgendwie weiß ich gar nicht wie ich anfangen soll... naja wie schon geschrieben, ich bin deprimiert. Ich hab in einer Woche Diplomprüfung und kann mich einfach nicht aufraffen zu lernen. Ab 1. Oktober werd ich anfangen zu arbeiten, ich weiß aber noch nicht wo, da der Arbeitsmarkt im MOment nicht so gut ist, und ich noch keine Stelle habe. Das belastet mich natürlich schon ein bisschen, weil ich solche Unsicherheiten nicht wirklich ab kann... Außerdem schreibe ich gerade noch an meiner Diplomarbeit und alles ist ein wenig stressig. ICh bin also momentan nicht in bester Stimmung. GEstern Abend war ich dann bei meinem Freund und hatte eigentlich erwartet, er nimmt mich mal in den Arm und gibt mir mal ein bisschen Zuspruch, aber nix wars wir hatten Sex, der nicht wirklich berauschend war, weil er sehr schnell gekommen ist. Normalerweise gibt es dann noch eine zweite Runde für mich gestern war damit gar nix, danacht hatte der Herr nämlich Kofweh und hat sich griesgrämig auf's Sofa verzogen. Dann hatten wir also einen tollen Abend mit super Fernsehprogramm Heute MOrgen war er dann gutgelaunt und ausgeschlafen, hat mr erzählt, daß er heute Abend wohl einen Männerabend initiiert und hat mich mit einem Kuss nach Hause geschickt.
Und jetzt sitz ich hier, bin noch genauso gestresst und kein bisschen befriedigter als gestern und könnt einfach nur heulen... irgendwie hab ich im Moment so nah am Wasser gebaut, ich könnte wegen jedem Sch*** heulen.
Was macht ihr denn so, wenn ihr total gestresst und fix und fertig seit? Irgendwelche Wundermittelchen? Könnt ich jetzt echt gut gebrauchen....

liebe Grüße
Lila

Mehr lesen

7. Juli 2002 um 14:37

KOPF HOCH !!!
hallo lilalaunegirl! ein wunder rezept ! kann dir meins sagern vieleicht ist es auch das für dich ! also ich rauche mir ne riesen tüte höre mir geilen sound an und schalte einfach ab ! und was das mit dem unbefriedigt angeht ???? wenn du es selbst machst kannst du es wenigstens so machen wie du es brauchst ! versuch einfach mal abzuschalten vieleicht har er gestern auch nur nen scheiss tag gehabt !wenn was ist meld dich einfach mal !

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 14:45
In Antwort auf

KOPF HOCH !!!
hallo lilalaunegirl! ein wunder rezept ! kann dir meins sagern vieleicht ist es auch das für dich ! also ich rauche mir ne riesen tüte höre mir geilen sound an und schalte einfach ab ! und was das mit dem unbefriedigt angeht ???? wenn du es selbst machst kannst du es wenigstens so machen wie du es brauchst ! versuch einfach mal abzuschalten vieleicht har er gestern auch nur nen scheiss tag gehabt !wenn was ist meld dich einfach mal !

...
Hallo High Time,

schade, daß dein Rezept bei mir net funktioniert. Ich merk davon gar nix, nichtmal, wenn ich das Zeug aus der Wasserpfeife rauche.
Daß er einen Scheißtag hatte, kann schon sein, aber das hatte ich auch... und er hätte sich ja wenigstens 'n bisschen um mich kümmern können, aber er hat sich nur beschwert, ich sei zu anhänglich
tja und was das unbefriedigt angeht, ich kanns mir schon selber machen, aber es ist einfach nicht das gleiche, wie von einem Mann verwöhnt zu werden wobei so ein süßer kleiner Vibrator schon auch seine Vorteile hat...

Lila

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 15:33

Jetzt bin ich mal dran
Hallo Lila!
Gut, jetzt kann ich Dich vielleicht mal trösten, nachdem Du Dich ja auch so gut mit "meiner Sache" beschäftigt hast. Mir gehts zur Zeit sogar ganz gut, wahrscheinlich liegts daran, dass das Semester bald vorbei ist, dass ab morgen schönes Wetter wird, oder weil einfach schon wieder etwas Zeit vergangen ist...
Und Du hast nächste Woche Diplomprüfung... mh, ist das so eine "klassische" Prüfung oder einfach "nur" eine Verteidigung Deiner Diplomarbeit? Ich hab ja noch ein bißchen Zeit, hab ja letztes Semester erst das Vordippel gemacht, aber bei uns ist es "nur" eine Verteidigung des eigenen Senf.
Um welches Thema geht es eigentlich?
Ich schlag mich ja gerade auf der Terrasse mit "Objektorientierter Modellierung von Anwendungssystemen" herum, was auch meeegaspannend ist!! Ansonsten bin ich einfach nur k.o. von den letzten Tagen und würde am liebsten auch gern mal bei jemandem im Arm liegen und ein paar liebe Worte hören. Da gehts wohl nicht nur Dir so.
Ich meine, wenn Du heute nun ewig und 3 Tage ganz allein daheim sitzt und mit jemandem reden willst... mmh, also wenn Du Lust hast, können wir ja auch mal chatten oder (ist mir als Informatiker sogar (!) irgendwie lieber) auch telefonieren. Das ist zumindest immer so mein "Wundermittelchen". Nach ner Stunde Plausch mit einer meiner Not-Hilfs-Plauder-Freundinnen gehts mir zumindest meist schon etwas besser. Oder, das hilft vielleicht auch nur bei mir, Fahrrad fahren. Radio in die Ohren und aufdrehen und dann durch die wilde Stadt cruisen. Ein, zwei Stunden lang, einfach nur weiterfahren und die Nase in den Wind halten. Das tut auch sooo gut. Werd ich bestimmt diese Woche auch noch anwenden...
Mmh, ja, ich weiß nicht, ich wünschte, ich könnte Dir jetzt wirklich weiterhelfen. Wie gesagt, kannst Dich gern bei mir melden, wie auch immer.
So, draußen von der Terrasse hat jemand "Kaffffööö" gebrüllt, ich glaub, ich war gemeint. Ich freu mich schon, von Dir zu hören!
Liebe Grüße nach Epigonien!
Daniel

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 15:38

Sich auf das wesentliche konzentrieren
Hallo Lila,

es gibt zeiten im leben, die haben es so richtig in sich: alles rollt auf einmal unaufhaltsam wie eine lawine auf einen zu, man versucht alles gleichzeitig in den griff zu bekommen aber oft schafft man es nicht, weil unsere kraft nicht ausreicht, alles auf einmal zu bewältigen. wir versuchen es zwar, aber dann scheint irgendwie gar nix mehr zu klappen und man hat dann ein frustrationserlebnis nach dem anderen.

vielleicht haben wir manchmal einfach den hang dazu alles auf einmal schaffen zu wollen und oft gelingt uns das auch (wir sind ja auch frauen) aber manchmal, wenn wir unsere kraft nicht einteilen können, weil alleine eine sache, die zu bewältigen ist unsere ganze kraft in anspruch nimmt, ist es einfach zuviel. schließlich können wir nicht zaubern.

liebe lila, du schreibst im moment diplomarbeit, musst dich auf deine diplomprüfung vorbereiten, dir einen job suchen, wobei der jobmarkt im moment nicht viel hergibt und dein freund hat gestern auch nicht so reagiert, wie du es dir gewünscht hättest. ich kann mir gut vorstellen, dass du deprimiert bist.

wie du schon gesagt hast, ist das alles zuviel stress für dich. und das sehe ich genauso.
aber was kannst du nun tun?
fokusiere deine kraft nun auf das wesentliche. und nimm eins nach dem anderen step by step in angriff.
das schaffst du!

drück dich mal ganz lieb
cosmic.



Gefällt mir

7. Juli 2002 um 15:51
In Antwort auf

Jetzt bin ich mal dran
Hallo Lila!
Gut, jetzt kann ich Dich vielleicht mal trösten, nachdem Du Dich ja auch so gut mit "meiner Sache" beschäftigt hast. Mir gehts zur Zeit sogar ganz gut, wahrscheinlich liegts daran, dass das Semester bald vorbei ist, dass ab morgen schönes Wetter wird, oder weil einfach schon wieder etwas Zeit vergangen ist...
Und Du hast nächste Woche Diplomprüfung... mh, ist das so eine "klassische" Prüfung oder einfach "nur" eine Verteidigung Deiner Diplomarbeit? Ich hab ja noch ein bißchen Zeit, hab ja letztes Semester erst das Vordippel gemacht, aber bei uns ist es "nur" eine Verteidigung des eigenen Senf.
Um welches Thema geht es eigentlich?
Ich schlag mich ja gerade auf der Terrasse mit "Objektorientierter Modellierung von Anwendungssystemen" herum, was auch meeegaspannend ist!! Ansonsten bin ich einfach nur k.o. von den letzten Tagen und würde am liebsten auch gern mal bei jemandem im Arm liegen und ein paar liebe Worte hören. Da gehts wohl nicht nur Dir so.
Ich meine, wenn Du heute nun ewig und 3 Tage ganz allein daheim sitzt und mit jemandem reden willst... mmh, also wenn Du Lust hast, können wir ja auch mal chatten oder (ist mir als Informatiker sogar (!) irgendwie lieber) auch telefonieren. Das ist zumindest immer so mein "Wundermittelchen". Nach ner Stunde Plausch mit einer meiner Not-Hilfs-Plauder-Freundinnen gehts mir zumindest meist schon etwas besser. Oder, das hilft vielleicht auch nur bei mir, Fahrrad fahren. Radio in die Ohren und aufdrehen und dann durch die wilde Stadt cruisen. Ein, zwei Stunden lang, einfach nur weiterfahren und die Nase in den Wind halten. Das tut auch sooo gut. Werd ich bestimmt diese Woche auch noch anwenden...
Mmh, ja, ich weiß nicht, ich wünschte, ich könnte Dir jetzt wirklich weiterhelfen. Wie gesagt, kannst Dich gern bei mir melden, wie auch immer.
So, draußen von der Terrasse hat jemand "Kaffffööö" gebrüllt, ich glaub, ich war gemeint. Ich freu mich schon, von Dir zu hören!
Liebe Grüße nach Epigonien!
Daniel

Hallo Daniel...
vielen Dank für deine MAil, geht mir zwar immer noch nicht besser, aber das wird schon wieder.
Ist schon irgendwie so, wie Cosmic schreibt, ich hab gerade einfach zu wenig Kraft, um alles auf einmal zu schaffen. Und die Sache, dáß ich noch keinen Job habe und Ende August endgültig aus dem WOhnheim raus muß und dann eigentlich eine Wohnung haben sollte, lasstet doch sehr auf mir...
Was das Diplom angeht, ich habe beides. Zum einen schreibe ich gerade meine Diplomarbeit, die ich ende August abgeben werde und die ich dann auch meinem Betreuer vorstellen muß, zum a nderen hab ich nächsten Samstag noch eine Prüfung über "ORganisation des Rechnungswesens" und "Integrierte Betriebliche Informationssysteme"... bin also wirklich Tag und Nacht am Arbeiten. Obwohl, dein Thema klingt für mich ja viel spannender, als dieser blöde Rechnungswesen-Kram. Wollen wir tauschen ? Naja, nur noch eine Woche und dann hab ichs rum, und eigentlich könnte ich ja ganz entspannt sein, weil der schlechteste Schnitt, den ich noch bekommen könnte, wär 2,1 wenn ich in der Prüfung und in der Diplomarbeit eine 4,0 schreibe, ansonsten ist bis zur 1,5 noch alles drin
Nun wer ich mir aber wirklich überlegen, wie ich mch heute noch austobe. Vielleicht sollte ich auch einfach mein Fläschchen Wein aufmachen und ein bisschen Italienisch dazu kochen, macht nur alleine nicht so viel Spaß...

Liebe Grüße ins ferne Berlin
Lila

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 15:57
In Antwort auf

Sich auf das wesentliche konzentrieren
Hallo Lila,

es gibt zeiten im leben, die haben es so richtig in sich: alles rollt auf einmal unaufhaltsam wie eine lawine auf einen zu, man versucht alles gleichzeitig in den griff zu bekommen aber oft schafft man es nicht, weil unsere kraft nicht ausreicht, alles auf einmal zu bewältigen. wir versuchen es zwar, aber dann scheint irgendwie gar nix mehr zu klappen und man hat dann ein frustrationserlebnis nach dem anderen.

vielleicht haben wir manchmal einfach den hang dazu alles auf einmal schaffen zu wollen und oft gelingt uns das auch (wir sind ja auch frauen) aber manchmal, wenn wir unsere kraft nicht einteilen können, weil alleine eine sache, die zu bewältigen ist unsere ganze kraft in anspruch nimmt, ist es einfach zuviel. schließlich können wir nicht zaubern.

liebe lila, du schreibst im moment diplomarbeit, musst dich auf deine diplomprüfung vorbereiten, dir einen job suchen, wobei der jobmarkt im moment nicht viel hergibt und dein freund hat gestern auch nicht so reagiert, wie du es dir gewünscht hättest. ich kann mir gut vorstellen, dass du deprimiert bist.

wie du schon gesagt hast, ist das alles zuviel stress für dich. und das sehe ich genauso.
aber was kannst du nun tun?
fokusiere deine kraft nun auf das wesentliche. und nimm eins nach dem anderen step by step in angriff.
das schaffst du!

drück dich mal ganz lieb
cosmic.



Danke cosmic
Hallo cosmic,

ja du hast recht, genau so geht es mir im Moment. und ich werde versuchen eines nach dem anderen in Angriff zu nehmen, ist nur schade, wenn man nicht die Unterstützung bekommt, die man braucht. MIst, jetzt hab ich 4 Jahre Studium ganz alleine durchgezogen und selbst finanziert und jetzt geht mir so kurz vor dem Ziel die Puste aus *übermichselberwunder*
Aber euer Zuspruch tut gut, und wenn ich erstmal die Prüfung hinter mir habe, bin ich sicher bald wieder ganz die ALte.

Liebe Grüße
Lila

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 16:14

Hallo lila ...
ich kann so richtig spueren, wie du dich fuehlst. ohnehin schon im keller und nach der begenung mit deinem freund, dazu noch ein stueck kleiner; stimmt's?

kenne solche abschnitte nur zu gut. betrauefelt mit selbstmitleid ging ich durch solche zeiten, bis ich erkannte, das nuetzt niemandem, am wenigsten mir selbst.

also ... was tun? bestimmt gibt es verschiedene art von "unten" sein. bei mir hilft: spaetestens, wenn ich merke, meine stimmung sinkt und ich davon ausgehe, ich bekomme nichs mehr auf die reihe, beginne ich mit eigenmotivation, wobei ich gewisse tief's zulasse, weil der koerper sie ganz einfach braucht. keine blume blueht das ganze jahr!

das kann z.b. sein, dass ich mir eine situation vorstelle, in der es mir wirklich schlecht geht. das ist dann eigenartigerweise je nach, ganz unterschiedlicher natur.

wie waere es bei eis und schnee, bitterkalt unter einer bruecke und nichts zu essen. sämtliche glieder tun dir weh und niemand ruft dich an, weil du kein telefon hast!?

...oooder, nimm ganz einfach eine der schrecklichen ereignisse der letzten monate, was unmittelbar um uns so alles passiert.

nach einer dieser bildlichen vorstellung, fuer die ich mir genuegend zeit lasse, indem ich mich auf meine "spielwiese" lege, kann ich nahezu jedes mal aufstehen, kremple die armel hoch, mache einen plan, was ich will und dann gehe ich los.

uns geht es einfach allen zu gut ... auch mir, so dass wir immer wieder sehr schnell in etwas abrutschen, das nicht sein muesste, waeren wir unserem glueck und dem reichtum in alle richtungen, der uns umgibt, dankbar bewusst.

mein freundes- und bekanntenkreis ist breit gefaechert. da tummelt sich alles, was es so gibt: von ganz armen menschen, die trotzdem noch abgeben und so was von zufrieden und sich selbst und einem anderen gegenüber liebevoll sind ueber sehr reiche menschen, die staendig auf der suche und auf der flucht vor sich selbst sind.

zu diesem vergleich gibt es noch manch anderen, doch hier faellt es mir eben immer wieder auf:
"nit der isch glücklich, wo viel het, sondern der wo wenig brucht!"
... womit nicht unbedingt materielle dinge gemeint sind.

gerade bei den "armen" menschen um mich herum fällt mir auf, dass sie gelernt haben "alleine" und dennoch gluecklich und zufrieden, sich von tief innen zu moegen und nicht auf die "streicheleinheiten" von aussen angewiesen zu sein, obwohl gerade sie oft einen ganz tollen kreis menschen um sich haben. es ist phantastisch fuer mich, dies erleben zu duerfen und an ihnen nehme ich mir stets neu ein beispiel.

vieles meiner "reichtuemer" bin ich seit einigen wochen bewusst am verschenken und mit jedem teil gebe ich mehr ballast ab. gut, das sicherlich auch eine frage des alters und der verschiedenen erfahrungen. fuer mich habe ich erkannt, dass wir unseren lebensstandard und die erwartungen an andere oft so hoch schrauben, dass er / es uns schon wieder erdrueckt.

ooooooooooh ... es ist so schwer auszudruecken.
jedenfalls verlieren wir viel zu oft den blick fuer die kleinen dinge, machen uns, unser glueck und unsere zufriedenheit abhaengig von anderen.

schau mal, was du damit anfangen kannst ... wuerde mich interessieren.

viel erfolg
und eine gute loesung fuer dich wuenscht dir
sunshine

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 16:40
In Antwort auf

Hallo lila ...
ich kann so richtig spueren, wie du dich fuehlst. ohnehin schon im keller und nach der begenung mit deinem freund, dazu noch ein stueck kleiner; stimmt's?

kenne solche abschnitte nur zu gut. betrauefelt mit selbstmitleid ging ich durch solche zeiten, bis ich erkannte, das nuetzt niemandem, am wenigsten mir selbst.

also ... was tun? bestimmt gibt es verschiedene art von "unten" sein. bei mir hilft: spaetestens, wenn ich merke, meine stimmung sinkt und ich davon ausgehe, ich bekomme nichs mehr auf die reihe, beginne ich mit eigenmotivation, wobei ich gewisse tief's zulasse, weil der koerper sie ganz einfach braucht. keine blume blueht das ganze jahr!

das kann z.b. sein, dass ich mir eine situation vorstelle, in der es mir wirklich schlecht geht. das ist dann eigenartigerweise je nach, ganz unterschiedlicher natur.

wie waere es bei eis und schnee, bitterkalt unter einer bruecke und nichts zu essen. sämtliche glieder tun dir weh und niemand ruft dich an, weil du kein telefon hast!?

...oooder, nimm ganz einfach eine der schrecklichen ereignisse der letzten monate, was unmittelbar um uns so alles passiert.

nach einer dieser bildlichen vorstellung, fuer die ich mir genuegend zeit lasse, indem ich mich auf meine "spielwiese" lege, kann ich nahezu jedes mal aufstehen, kremple die armel hoch, mache einen plan, was ich will und dann gehe ich los.

uns geht es einfach allen zu gut ... auch mir, so dass wir immer wieder sehr schnell in etwas abrutschen, das nicht sein muesste, waeren wir unserem glueck und dem reichtum in alle richtungen, der uns umgibt, dankbar bewusst.

mein freundes- und bekanntenkreis ist breit gefaechert. da tummelt sich alles, was es so gibt: von ganz armen menschen, die trotzdem noch abgeben und so was von zufrieden und sich selbst und einem anderen gegenüber liebevoll sind ueber sehr reiche menschen, die staendig auf der suche und auf der flucht vor sich selbst sind.

zu diesem vergleich gibt es noch manch anderen, doch hier faellt es mir eben immer wieder auf:
"nit der isch glücklich, wo viel het, sondern der wo wenig brucht!"
... womit nicht unbedingt materielle dinge gemeint sind.

gerade bei den "armen" menschen um mich herum fällt mir auf, dass sie gelernt haben "alleine" und dennoch gluecklich und zufrieden, sich von tief innen zu moegen und nicht auf die "streicheleinheiten" von aussen angewiesen zu sein, obwohl gerade sie oft einen ganz tollen kreis menschen um sich haben. es ist phantastisch fuer mich, dies erleben zu duerfen und an ihnen nehme ich mir stets neu ein beispiel.

vieles meiner "reichtuemer" bin ich seit einigen wochen bewusst am verschenken und mit jedem teil gebe ich mehr ballast ab. gut, das sicherlich auch eine frage des alters und der verschiedenen erfahrungen. fuer mich habe ich erkannt, dass wir unseren lebensstandard und die erwartungen an andere oft so hoch schrauben, dass er / es uns schon wieder erdrueckt.

ooooooooooh ... es ist so schwer auszudruecken.
jedenfalls verlieren wir viel zu oft den blick fuer die kleinen dinge, machen uns, unser glueck und unsere zufriedenheit abhaengig von anderen.

schau mal, was du damit anfangen kannst ... wuerde mich interessieren.

viel erfolg
und eine gute loesung fuer dich wuenscht dir
sunshine

Hallo sunshine...
du hast auf jeden Fall recht, wenn du sagst, daß wir viel zu oft an den materiellen Dingen hängen und uns unseres Reichtums gar nicht bewusst sind. Ich habe auch schon gelernt, mich nicht mehr so sehr von anderen Menschen abhängig zu machen, sondern mir meine Motivation aus mir selbst zu holen. Eigentlich bin ich auch ein sehr zufriedener Mensch. Ich mag mich und mein Leben und wenn ich in den Spiegel schaue, muß ich ich meistens selbst anlächeln.
Leider ist im MOment aber so eine Phase, in der nicht mehr sehr viel Motivation aus mir selbst kommt. Ich kann mit dieser Unsicherheit nicht wirklich umgehen. Mein Freund hat schon gemeint, ich könnte mich doch als Softwareentwickler selbständig machen, ich hab ganz entstzt "Nein!" geantwortet, konnte ihm aber nicht wirklich sagen, wieso es mich so entsetzt hat. Jetzt weiß ich es, es ist diese schreckliche Unsicherheit, die mich so fertig macht.
Ich hab keine Ahnung, wie es ab dem 1. Oktober weitergehen wird. Wo werde ich arbeiten? Werde ich eine Wohnung finden? Was ist mit meinen Freunden, werd ich so weit weg sein, daß ich sie nur selten sehe? Was sagt mein Freund, wenn aus der Wochenendbeziehung mit 30 km Entfernung eine Wochenendbeziehung mit 800 km Entfernung wird?
Ich weiß, daß egal was kommt, ich trotzdem ein Dach über dem Kopf, genug Geld für was zu essen und immer noch sehr gute Freunde haben werde, das ist mehr als viele andere MEnschen haben. Und trotzdem kann ich nicht wirklich zufrieden sein...
Andererseits, wenn man 100% zufrieden ist, dann hat man keinen Grund für Veränderungen. Und Stillstand ist für mich Rückschritt...

nachdenkliche Grüße
Lila

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 16:41
In Antwort auf

Hallo Daniel...
vielen Dank für deine MAil, geht mir zwar immer noch nicht besser, aber das wird schon wieder.
Ist schon irgendwie so, wie Cosmic schreibt, ich hab gerade einfach zu wenig Kraft, um alles auf einmal zu schaffen. Und die Sache, dáß ich noch keinen Job habe und Ende August endgültig aus dem WOhnheim raus muß und dann eigentlich eine Wohnung haben sollte, lasstet doch sehr auf mir...
Was das Diplom angeht, ich habe beides. Zum einen schreibe ich gerade meine Diplomarbeit, die ich ende August abgeben werde und die ich dann auch meinem Betreuer vorstellen muß, zum a nderen hab ich nächsten Samstag noch eine Prüfung über "ORganisation des Rechnungswesens" und "Integrierte Betriebliche Informationssysteme"... bin also wirklich Tag und Nacht am Arbeiten. Obwohl, dein Thema klingt für mich ja viel spannender, als dieser blöde Rechnungswesen-Kram. Wollen wir tauschen ? Naja, nur noch eine Woche und dann hab ichs rum, und eigentlich könnte ich ja ganz entspannt sein, weil der schlechteste Schnitt, den ich noch bekommen könnte, wär 2,1 wenn ich in der Prüfung und in der Diplomarbeit eine 4,0 schreibe, ansonsten ist bis zur 1,5 noch alles drin
Nun wer ich mir aber wirklich überlegen, wie ich mch heute noch austobe. Vielleicht sollte ich auch einfach mein Fläschchen Wein aufmachen und ein bisschen Italienisch dazu kochen, macht nur alleine nicht so viel Spaß...

Liebe Grüße ins ferne Berlin
Lila

Nur bis Gölshausen?!
Hi Lila!
Danke für die schnelle Antwort! Scheinst ja wirklich "wartend" immer in Rechnernähe zu sitzen . Ich hab mich grad wegen eines kurzen Schauers *brr* mal nach drinnen verzogen, aber da es schon wieder hell ausschaut, werd ich gleich wieder die Flucht nach vorn antreten .
Na ja, so richtig schlimm klingt das ja gar nicht mit Deiner Note. Zwischen 2,1 und 1,5 ist alles drin... ich glaub da würden einige 5 Luftsprünge machen, wenn sie dieses Intervall zu Füßen liegen hätten. Klar, Du bist ja so 'ne Ehrgeizige, Du würdest am liebsten noch 1,4 rauskitzeln. *lach*
"Integrierte Betriebliche Informationssysteme"... klingt irgendwie verdammt nach R/3 und co. oder?! Hab mich dieses Semester mit ähnlichem herumgeschlagen, wenn auch wahrscheinlich bei weitem nicht auf dem Niveau wie Du. Aber immerhin mit einem praktischen Seminar. Wildes Herumgeklicke und wenn man Glück hat, weist das eigene Lager nach 3 Stunden Klicken einen endlich fertig produzierten und durchkalkulierten Artikel auf. *lach*
Und mein Thema klingt spannender? Na ja, ich weiß nicht... Aber tauschen könnte man ja testweise mal. Die Prüfung besteh ich und würdest auch Du mit links bestehen. Aus Erinnerungen, Zettelmigehenlass-Aktionen und Schwarzkopien haben wir ein komplettes Bild der Prüfungen der letzten 4 Semester von dieser Frau. Und mehr als 4 verschiedene (d.h. zu 5% verschieden! ) Prüfungen kriegt die nich hin. Außerdem dürfen wir die Unterlagen verwenden, also nehm ich doch mein Walkthrough als Unterlage...
Na dann tob Dich mal schön aus heute! Klingt ja gemütlich, was Du da vorhast!! Klar, alleine macht das nicht ganz so'n Spaß, es sei denn man "zelebriert" es wirklich total. Musik schön aufdrehen, 'n büßschen mitsingen, wild herumtanzen... sieht einen ja keiner .
Klar, wenn Du es eher gesagt hättest, hätt ich ja mitkochen können. Aber jetzt erreiche ich wahrscheinlich nur noch die doofe letzte S4, die nur bis Gölshausen fährt. Da hab ich schon mal unfreiwillig auf dem Bahnhof übernachtet... *lach*
Also, wir hören voneinander! Kannst' Dir ja ein bißchen Mut antrinken und dann mich anrufen. *grins*
Liebe Grüße dahin, wo ich demnächst unbedingt mal wieder hinmuss, weil bei genau 49 Grad Nord, 9 Grad Ost noch ein Schatz vergraben ist... (und das ist verdammt nah an Dir dran *grins*)
Daniel

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 16:50
In Antwort auf

Nur bis Gölshausen?!
Hi Lila!
Danke für die schnelle Antwort! Scheinst ja wirklich "wartend" immer in Rechnernähe zu sitzen . Ich hab mich grad wegen eines kurzen Schauers *brr* mal nach drinnen verzogen, aber da es schon wieder hell ausschaut, werd ich gleich wieder die Flucht nach vorn antreten .
Na ja, so richtig schlimm klingt das ja gar nicht mit Deiner Note. Zwischen 2,1 und 1,5 ist alles drin... ich glaub da würden einige 5 Luftsprünge machen, wenn sie dieses Intervall zu Füßen liegen hätten. Klar, Du bist ja so 'ne Ehrgeizige, Du würdest am liebsten noch 1,4 rauskitzeln. *lach*
"Integrierte Betriebliche Informationssysteme"... klingt irgendwie verdammt nach R/3 und co. oder?! Hab mich dieses Semester mit ähnlichem herumgeschlagen, wenn auch wahrscheinlich bei weitem nicht auf dem Niveau wie Du. Aber immerhin mit einem praktischen Seminar. Wildes Herumgeklicke und wenn man Glück hat, weist das eigene Lager nach 3 Stunden Klicken einen endlich fertig produzierten und durchkalkulierten Artikel auf. *lach*
Und mein Thema klingt spannender? Na ja, ich weiß nicht... Aber tauschen könnte man ja testweise mal. Die Prüfung besteh ich und würdest auch Du mit links bestehen. Aus Erinnerungen, Zettelmigehenlass-Aktionen und Schwarzkopien haben wir ein komplettes Bild der Prüfungen der letzten 4 Semester von dieser Frau. Und mehr als 4 verschiedene (d.h. zu 5% verschieden! ) Prüfungen kriegt die nich hin. Außerdem dürfen wir die Unterlagen verwenden, also nehm ich doch mein Walkthrough als Unterlage...
Na dann tob Dich mal schön aus heute! Klingt ja gemütlich, was Du da vorhast!! Klar, alleine macht das nicht ganz so'n Spaß, es sei denn man "zelebriert" es wirklich total. Musik schön aufdrehen, 'n büßschen mitsingen, wild herumtanzen... sieht einen ja keiner .
Klar, wenn Du es eher gesagt hättest, hätt ich ja mitkochen können. Aber jetzt erreiche ich wahrscheinlich nur noch die doofe letzte S4, die nur bis Gölshausen fährt. Da hab ich schon mal unfreiwillig auf dem Bahnhof übernachtet... *lach*
Also, wir hören voneinander! Kannst' Dir ja ein bißchen Mut antrinken und dann mich anrufen. *grins*
Liebe Grüße dahin, wo ich demnächst unbedingt mal wieder hinmuss, weil bei genau 49 Grad Nord, 9 Grad Ost noch ein Schatz vergraben ist... (und das ist verdammt nah an Dir dran *grins*)
Daniel

Aber bis Karlsruhe kommst du noch...
HAllo Daniel,

jaja, ich sitze gerade am Rechner, weil ich mir Mindmaps für die einzelnen Kapitel erstelle.
Bin übrigens gerade im Studiwohnheim in KA, also wenn du dich gleich in den Zug setzt, schaffst du es noch zu einem späten Abendessen *lol* der Kühlschrank ist voll

Eigentlich würde ich dich ja auch ohne angetrunkenen Mut anrufen, das dumme ist nur, und das wirst du kaum glauben, ich hab kein Telefon... hab zwar ne Standleitung ins I-Net, aber mehr auch nicht. Wir haben nur ein Telefon in der Küche, da kann aber dann der ganze Stock (=25 Personen) mithören...
Naja, wenn ich dann mal eine Wohnung habe (im MOment ist neben Friedrichshafen auch noch Heidelberg im Gespräch), musst du mich halt mal besuchen kommen
ach und irgendwie gehts mir schon viiieeel besser, weil ich's mir endlich mal von der Seele geschrieben habe. *freu*


Liebe Grüße
Lila

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 17:02
In Antwort auf

Danke cosmic
Hallo cosmic,

ja du hast recht, genau so geht es mir im Moment. und ich werde versuchen eines nach dem anderen in Angriff zu nehmen, ist nur schade, wenn man nicht die Unterstützung bekommt, die man braucht. MIst, jetzt hab ich 4 Jahre Studium ganz alleine durchgezogen und selbst finanziert und jetzt geht mir so kurz vor dem Ziel die Puste aus *übermichselberwunder*
Aber euer Zuspruch tut gut, und wenn ich erstmal die Prüfung hinter mir habe, bin ich sicher bald wieder ganz die ALte.

Liebe Grüße
Lila

Hei Lila,
es tut mir leid zu hören, dass du gerade jetzt von deinem freund nicht unterstützt wirst, wo du wirklich unterstützung brauchst.

ich weiss, was es heisst zu studieren und was für einem stress man ausgesetzt ist.
ich werde die zeit wohl niemals vergessen, wo ich diplomarbeit geschrieben habe und diplomprüfungen hatte LOL.
jetzt kann ich darüber lachen, aber damals fand ich das überhaupt nicht komisch. ich war nervlich am ende und war einfach nur fertig.
damals habe ich mir geschworen, so ein stress tust du dir nie wieder an! nie wieder! *g*

weiss dein freund eigentlich, was man da mitmacht?
wenn er dein freund ist, dann sollte seine aufgabe darin bestehen dich zu unterstützen, wenn du unterstützung brauchst.
vielleicht ist ihm nicht so ganz klar, dass du ihn im moment brauchst... männer eben!!
aber ich weiss nicht, ob du dich damit jetzt auseinandersetzen solltest, wie schon gesagt, du solltest auch dafür den kopf ganz frei haben.
(kl. anm. dazu: wenn du dafür wieder energiereserven hast, dann zieh ihm die ohren lang! und zwar so, dass er es merkt und nicht mehr vergisst!)

das bestehen deiner diplomprüfungen/diplomarbeit bedeutet auch das ende deines studiums und somit beginnt für dich ein neuer lebensabschnitt, wobei du jetzt noch nicht weisst, wohin dich dein weg führen wird.
es ist ganz normal, dass man da ein wenig panik bekommt, weil man das was man kennt verlassen muss und etwas neues, unbekanntes auf einen zukommt.

was du alles hinkriegst hast du schon bewiesen, immerhin hast du vier jahre studium durchgezogen und selbst finanziert. das ist eine ganz schön starke leistung, auf die du stolz sein solltest.

liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 17:26
In Antwort auf

Hei Lila,
es tut mir leid zu hören, dass du gerade jetzt von deinem freund nicht unterstützt wirst, wo du wirklich unterstützung brauchst.

ich weiss, was es heisst zu studieren und was für einem stress man ausgesetzt ist.
ich werde die zeit wohl niemals vergessen, wo ich diplomarbeit geschrieben habe und diplomprüfungen hatte LOL.
jetzt kann ich darüber lachen, aber damals fand ich das überhaupt nicht komisch. ich war nervlich am ende und war einfach nur fertig.
damals habe ich mir geschworen, so ein stress tust du dir nie wieder an! nie wieder! *g*

weiss dein freund eigentlich, was man da mitmacht?
wenn er dein freund ist, dann sollte seine aufgabe darin bestehen dich zu unterstützen, wenn du unterstützung brauchst.
vielleicht ist ihm nicht so ganz klar, dass du ihn im moment brauchst... männer eben!!
aber ich weiss nicht, ob du dich damit jetzt auseinandersetzen solltest, wie schon gesagt, du solltest auch dafür den kopf ganz frei haben.
(kl. anm. dazu: wenn du dafür wieder energiereserven hast, dann zieh ihm die ohren lang! und zwar so, dass er es merkt und nicht mehr vergisst!)

das bestehen deiner diplomprüfungen/diplomarbeit bedeutet auch das ende deines studiums und somit beginnt für dich ein neuer lebensabschnitt, wobei du jetzt noch nicht weisst, wohin dich dein weg führen wird.
es ist ganz normal, dass man da ein wenig panik bekommt, weil man das was man kennt verlassen muss und etwas neues, unbekanntes auf einen zukommt.

was du alles hinkriegst hast du schon bewiesen, immerhin hast du vier jahre studium durchgezogen und selbst finanziert. das ist eine ganz schön starke leistung, auf die du stolz sein solltest.

liebe grüsse
cosmic.

Hallo Cosmic...
beim Lesen deines Posts, hab ich mir gerade nochmal ein paar Gedanken gemacht. Es ist ja nicht so, daß mein Freund mich nicht unterstützt. Er gibt mir nützliche Tips für den Berufseinstieg, sagt mir seine Meinung zu den Angeboten/Arbeitsverträgen und hat mir auch angeboten, bei seinen Geschöftspartner mal nach Stellen für mich zu fragen. Kann mich also eigentlich nicht beklagen. Ich glaube nur, er hatte gestern einen "Höhlentag". John Gray wurde hier im Forum ja schon öfter besprochen... Ich denke, eigentlich wär er lieber alleine gewesen, aber da wir uns 2 Wochen nicht gesehen hatten und ich unter der Woche jetzt keine Zeit habe und er nächstes Wochenende weg ist, dachte er wohl, er könne mir nicht absagen.
Naja, das werd ich ihm bei Gelegenheit sagen, daß er dann lieber absagen soll. Kann mit meiner Zeit besseres anfangen als mit einem Griesgram auf dem Sofa zu sitzen *lol*

Liebe Cosmic, danke für deine Beiträge. Es geht mir schon wieder viieeel besser. Und ich glaube, ich fahr jezt nach Hause zu meinen Eltern und lass mich ein bisschen von Mama verwöhnen

Liebe grüße
Lila

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 19:50
In Antwort auf

Aber bis Karlsruhe kommst du noch...
HAllo Daniel,

jaja, ich sitze gerade am Rechner, weil ich mir Mindmaps für die einzelnen Kapitel erstelle.
Bin übrigens gerade im Studiwohnheim in KA, also wenn du dich gleich in den Zug setzt, schaffst du es noch zu einem späten Abendessen *lol* der Kühlschrank ist voll

Eigentlich würde ich dich ja auch ohne angetrunkenen Mut anrufen, das dumme ist nur, und das wirst du kaum glauben, ich hab kein Telefon... hab zwar ne Standleitung ins I-Net, aber mehr auch nicht. Wir haben nur ein Telefon in der Küche, da kann aber dann der ganze Stock (=25 Personen) mithören...
Naja, wenn ich dann mal eine Wohnung habe (im MOment ist neben Friedrichshafen auch noch Heidelberg im Gespräch), musst du mich halt mal besuchen kommen
ach und irgendwie gehts mir schon viiieeel besser, weil ich's mir endlich mal von der Seele geschrieben habe. *freu*


Liebe Grüße
Lila

Mist, zu spät gelesen
Hi Lila!
Mist, jetzt schaff ich's wirklich nicht mehr. Es gibt zwar irgendwann noch eine Verbindung, die kurz vor 4 in KA ist, aber dann hab ich keinen Hunger mehr und dann sitzen wir uns gegenüber und wissen nicht mehr weiter. *lach* Dann eben nächstes Wochenende! (ne, da will ich sowieso verreisen, mir fehlt nur noch ein Reiseziel. Das würde sogar gehen... hihi )
Soso, und Dir gehts schon viiiel besser und Du sitzt am Rechner und brütest über Mindmaps. Sehr gut, sehr löblich! Da werd ich ja auch gleich ein kleines Stück froher. Aber dass Du überhaupt kein Telefon hast, dat is ja'n Ding. *kopfschüttel* Ich bin zwar auch nicht derjenige, der von früh bis abends an der Strippe hängt, aber alle paar Tage mal mit einer guten Bekannten irgendwo im Land ein Stündchen plaudern, das ist schon ein Luxus, den ich eigentlich nicht mehr missen möchte! Auf der anderen Seite sind aber auch jede Menge Leute froh, dass ich so ein Teil habe, weil ich dann auch mal ne Stunde lang per "Ferndiagnose" ihren Rechner wieder hinbiegen kann. Vielleicht sollte ich mir mal von jemandem die Grundgebühr bezahlen lassen?! *grins*
Aha, und Du spielst also noch Städteroulette, was Deine Wohnung angeht. Heidelberg ist ja auch nicht übel, zumal von Berlin bequem ohne Umsteigen per Nachtzug erreichbar. *lach* Ne, auch sonst, ich war schon etliche Male durch Reisebekanntschaften in Heidelberg, ist schon eine ganz nette (Studier)Stadt. Und Friedrichshafen, mh, na ja, ein bißchen arg touristisch angehaucht, überall irgend welche Kurgäste, die vom Hafenbahnhof zum Bodenseedampfer staksen, aber sonst auch ganz nett. Wenn Du endlosen Bodenseeurlaub suchst, eine gute Wahl.
Und von Berlin aus nach Friedrichshafen... na ja, am besten über Augsburg-Ulm und dann mit dem IRE runter, das ist auch ne nette Strecke. Da kann ich gleich mal wieder in Warthausen beim "Öchsle" (=absolut romantische Schmalspurbahn) vorbeischauen, da wollt ich auch schon immer mal wieder hin. Bin nur bei meinen Konstanz-Touren nie zum Aussteigen gekommen, hatte da wohl ein anderes Ziel... *lach*
Na denn... diesmal eben die Grüße ohne S4-Umweg direkt nach KA! Können sie sich wenigstens nicht nach Gölshausen verirren. Wo ist denn das Wohnheim in KA? Ich bin ja mal letzten Winter in einer arschkalten Nacht mit Blitzeis um 3 durch die halbe Stadt inkl. Außenbezirke gestakst, weil ich meine Stadtbahn verpasst hatte und zwecks Weiterkommen nach Pforzheim nach Durlach musste...
Bis bald mal wieder!
Daniel

Gefällt mir

7. Juli 2002 um 20:33
In Antwort auf

Mist, zu spät gelesen
Hi Lila!
Mist, jetzt schaff ich's wirklich nicht mehr. Es gibt zwar irgendwann noch eine Verbindung, die kurz vor 4 in KA ist, aber dann hab ich keinen Hunger mehr und dann sitzen wir uns gegenüber und wissen nicht mehr weiter. *lach* Dann eben nächstes Wochenende! (ne, da will ich sowieso verreisen, mir fehlt nur noch ein Reiseziel. Das würde sogar gehen... hihi )
Soso, und Dir gehts schon viiiel besser und Du sitzt am Rechner und brütest über Mindmaps. Sehr gut, sehr löblich! Da werd ich ja auch gleich ein kleines Stück froher. Aber dass Du überhaupt kein Telefon hast, dat is ja'n Ding. *kopfschüttel* Ich bin zwar auch nicht derjenige, der von früh bis abends an der Strippe hängt, aber alle paar Tage mal mit einer guten Bekannten irgendwo im Land ein Stündchen plaudern, das ist schon ein Luxus, den ich eigentlich nicht mehr missen möchte! Auf der anderen Seite sind aber auch jede Menge Leute froh, dass ich so ein Teil habe, weil ich dann auch mal ne Stunde lang per "Ferndiagnose" ihren Rechner wieder hinbiegen kann. Vielleicht sollte ich mir mal von jemandem die Grundgebühr bezahlen lassen?! *grins*
Aha, und Du spielst also noch Städteroulette, was Deine Wohnung angeht. Heidelberg ist ja auch nicht übel, zumal von Berlin bequem ohne Umsteigen per Nachtzug erreichbar. *lach* Ne, auch sonst, ich war schon etliche Male durch Reisebekanntschaften in Heidelberg, ist schon eine ganz nette (Studier)Stadt. Und Friedrichshafen, mh, na ja, ein bißchen arg touristisch angehaucht, überall irgend welche Kurgäste, die vom Hafenbahnhof zum Bodenseedampfer staksen, aber sonst auch ganz nett. Wenn Du endlosen Bodenseeurlaub suchst, eine gute Wahl.
Und von Berlin aus nach Friedrichshafen... na ja, am besten über Augsburg-Ulm und dann mit dem IRE runter, das ist auch ne nette Strecke. Da kann ich gleich mal wieder in Warthausen beim "Öchsle" (=absolut romantische Schmalspurbahn) vorbeischauen, da wollt ich auch schon immer mal wieder hin. Bin nur bei meinen Konstanz-Touren nie zum Aussteigen gekommen, hatte da wohl ein anderes Ziel... *lach*
Na denn... diesmal eben die Grüße ohne S4-Umweg direkt nach KA! Können sie sich wenigstens nicht nach Gölshausen verirren. Wo ist denn das Wohnheim in KA? Ich bin ja mal letzten Winter in einer arschkalten Nacht mit Blitzeis um 3 durch die halbe Stadt inkl. Außenbezirke gestakst, weil ich meine Stadtbahn verpasst hatte und zwecks Weiterkommen nach Pforzheim nach Durlach musste...
Bis bald mal wieder!
Daniel

Hallo Daniel,
ne du, nächstes Wochenende ist ganz schlecht.... Meine Prüfung ist Samstags *wie kann man nur* und abends werd ich mir dann die Kante geben *lol*
aber wie gesagt, wenn das Wohnungsroulette ausgedreht hat, musst du mich unbedingt besuchen kommen. Seit heute ist übrigens auch wieder Stuttgart im Rennen... ne schöne Wohnung am Killesberg *träum*
Das Wohnheim ist übrigens mitten in der Stadt genau neben dem Schloßpark... sehr schöne Gegend. Eignet sich toll für Nachtspaziergänge

LIebe Grüße
Lila

Gefällt mir