Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin in einer Beziehung und diese wird immer komplizierter

Bin in einer Beziehung und diese wird immer komplizierter

23. Juni 2011 um 1:15

Ich bin ein Mann und meine langjährige Beziehung (Ehe) wird immer komplizierter.
Angefangen hat es eigentlich schon im letzten Jahr.. im August. Da fingen die Demonstartionen gegen Stuttgart 21 erst so richtig an und meine Frau gesellte sich dazu, das blieb nicht nur bei der einen, sondern auch bei allen anderen Demos. Keine ließ Sie aus, fast alles drehte sich nur noch darum. Was ich erstmal als kurze Phase darstellte sollte später ein regelrechter Alptraum werden.

Da ich Polizeibeamter bin und auch schon (leider) meinen Dienst da im "Kessel" leisten musste, bekomme ich natürlich jedesmal Krach mit ihr, wenn es wieder darum geht, dass meine Kollegen zu stark eingegriffen haben oder auch sonst was gemacht haben...

Inzwischen wird unsere Beziehung dadurch immer komplizierter, da ich jederzeit damit rechnen muss, irgendwann meiner eigenen Frau gegenüber zu stehen und diese abdrängen muss. Kein schöner Gedanke, aber das ist mein Beruf, unter anderem wurde ich dafür ausgebildet.

Langsam artet das schon soweit aus, dass ich im Gästezimmer eingezogen bin, weil ich das ständige Meckern nicht mehr hören kann. Immer soll ich daran schuld sein, wenn am Bahnhof Polizei gegen Demonstranten ablief.

Bin mir echt am überlegen, ob ich Sie vor die Wahl stellen soll. Stuttgart 21 oder Familie. Aber das ist es in meinen Augen nicht wert, wir sind immernoch ein Ehepaar und haben eine siebenjährige Tochter. Sollte sie sich wirklich dafür entscheiden, das S21 ihr wichtiger sei als ich, dann .....

Wie haltet ihr das?

Danke (auch wenn ich ein Mann bin)

Mehr lesen

23. Juni 2011 um 9:17

Erschreckend
Hallo Coleen41,

danke für deine Antwort. Mit meinem Beruf hat meine Frau schon immer ein Problem gehabt.
Als wir uns kennenlernten, war ich als Ausbilder tätig...also weniger draußen in der Wildbahn. Dann war ich drei Jahre Pendler von Berlin - Stuttgart. Irgendwann wurde mir ein gutes Angebot gemacht für den Aussendienst, den ich nach langen Gesprächen mit meiner Frau auch annahm. Sie hatte nichts dagegen, nur die ständige Angst mir könnte da mehr passieren als am Schreibtisch.
Das hört sich so einfach an, versetzen lassen. In meiner Position ist das nicht so einfach!

Zudem ist das kein FAKE sondern ernst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 9:54

Schwierig...
Wenn ein Interessenkonflikt vorliegt, ist es nie einfach eine salominsiche Lösung zu finden.

Darf ich davon ausgehen, Deine Frau arbeitet nicht?

Also mal eins dazu, es ist immer schwierig wenn zwei Menschen völlig unterschiedlicher Meinung sind. Du auf der einen Seite, weil es Dein Job ist, der gut bezahlt wird, eine Staatspension dazu kommt und sie auf der anderen Seite mit dem Kämpfernatur einer Löwin die mit Biegen und Brechen etwas bewegen will, was mehr oder weniger sinnlos ist.

Mal so gesagt, wenn es eine clevere Frau wäre, würde sie mal genau hinterfragen, was da eigentlich läuft. Das heißt, es wird sowieso gebaut. Vor Baubeginn hat sich niemand großartig gerührt (nachweislich) als der Bau anfing, ging das große Schreien los...

Versuche es mit völligem ingnorieren ihrer Person, kümmere dich liebevoll um Euer Kind und lass die Zeit für dich spielen. Vllt bist Du mal dann nicht da, um das Kind zu hüten, wenn Sie wieder demonstrieren will. Vllt kannst Du Eltern u. Schwiegereltern ermuntern, das Kind nicht zu hüten, damit sie nicht dorthin gehen kann. Das wäre eine Lösung. Könnte dazu führen, dass es Deiner Frau bewußt wird, dass es für Ihre Ehe nicht länger förderlich ist.

Kriege und Demos...die haben schon so manche Ehe ans Ende gebracht. Gibt es denn nicht noch andere Kollegen die in ähnlicher Situation sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 9:58
In Antwort auf staubsaugerin

Schwierig...
Wenn ein Interessenkonflikt vorliegt, ist es nie einfach eine salominsiche Lösung zu finden.

Darf ich davon ausgehen, Deine Frau arbeitet nicht?

Also mal eins dazu, es ist immer schwierig wenn zwei Menschen völlig unterschiedlicher Meinung sind. Du auf der einen Seite, weil es Dein Job ist, der gut bezahlt wird, eine Staatspension dazu kommt und sie auf der anderen Seite mit dem Kämpfernatur einer Löwin die mit Biegen und Brechen etwas bewegen will, was mehr oder weniger sinnlos ist.

Mal so gesagt, wenn es eine clevere Frau wäre, würde sie mal genau hinterfragen, was da eigentlich läuft. Das heißt, es wird sowieso gebaut. Vor Baubeginn hat sich niemand großartig gerührt (nachweislich) als der Bau anfing, ging das große Schreien los...

Versuche es mit völligem ingnorieren ihrer Person, kümmere dich liebevoll um Euer Kind und lass die Zeit für dich spielen. Vllt bist Du mal dann nicht da, um das Kind zu hüten, wenn Sie wieder demonstrieren will. Vllt kannst Du Eltern u. Schwiegereltern ermuntern, das Kind nicht zu hüten, damit sie nicht dorthin gehen kann. Das wäre eine Lösung. Könnte dazu führen, dass es Deiner Frau bewußt wird, dass es für Ihre Ehe nicht länger förderlich ist.

Kriege und Demos...die haben schon so manche Ehe ans Ende gebracht. Gibt es denn nicht noch andere Kollegen die in ähnlicher Situation sind?

Imm diese Fingerfehler...
*salomonisch* sollte das heißen...grrrr
Brötchen mapfen und schreiben ist nicht gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 12:28

Ach du liebe Güte, jetzt scheidet S21 schon Ehen!!
Ich denke, deine Frau hat sehr dichte Scheuklappen auf und sieht nur das, was am Bauzaun passiert und verliert dabei den Blick für die vielen guten Dinge, die die Polizei in Stuttgart noch leistet.
Du kannst deiner Frau ja mal aufzeigen, dass es an der Polizei von Stuttgart liegt, dass diese Stadt die zweitsicherste Hauptstadt des Landes ist und sie der Grund ist, warum deine Frau und ihre Freundinnen nachts im Dunklen alleine nach Hause laufen können, ohne Angst vor Übergriffen und Vergewaltigung haben zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 20:39

Mal offen aber unvoreingenommen über die Rolle der Polizei sprechen
Es ist nunmal leider so, kenn ich aus eigener Erfahrung, dass es durchaus einige Polizisten gibt die sich nicht angemessen verhalten sondern zum Teil mit absolut unverhältnissmäßiger Gewalt, und die Aufklärung bei diesen Fällen mehr als unbefriedigend ist (wer ermittelt schon gern gegen einen Kollegen). Da kann ich deine Frau schon verstehen, insbesondere wenn du die Kollegen dann verteidigst. Allerdings: Der Polizeiberuf erschöpft sich ja nicht darin gegen Demonstranten vorzugehen sondern ist viel mehr.

Versuch dich am besten mal mit deiner Frau zusammenzusetzen und sachlich darüber zu reden und dabei, ganz wichtig, die Ansichten deiner Frau respektieren (ansonsten wäre nicht der Konflikt S21-Polizei das Problem sonder fehlende Wertschätzung), dann kanns doch nicht so schwer sein da auf einen gemeinsammen Nenner zu kommen, oder?

Beispielsweise wenn du zugestehst dass auch Polizisten überreagieren und unverhältnissmäßig handeln können und die Pressemitteilungen der Polizei auch nicht immer absolut objektiv sind und andererseits deine Frau zugesteht dass nicht jeder Polizist ein Prügelknabe ist, Parkschützer auch mal gerne provozieren und durchaus auch mal gegen Gesetze verstoßen und es schlicht dein Beruf ist dann da dagegen vorzugehen.

Wenn sie allerdings eh schon immer ein Problem mit deinem Beruf hatte wirds wohl eher schwierig, dann hilft wohl nur ein Berufswechsel. Also ganz ehrlich, ich könnts mir auch nicht vorstellen mit einer Polizistin zusammen sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 22:24

Da ist mehr im Busch...
...als nur der olle Bahnhof. Ich würde da in die Richtung forschen, die von hmbmb332 schon vorgegeben hat. Es geht nicht nur um den Bahnhof. Wenn ich mir das anhöre: Tochter 7 Jahre, seit August letzten Jahres die Veränderungen - wurde Deine Tochter vielleicht letztes Jahr eingeschult? Ist es vielleicht so, daß Deine Frau sich seit dem zu Hause nicht mehr so gebraucht fühlt?
Sprich sie sanft darauf an, was Ihr fehlt. Mach es nicht zu drängend, nicht zu direkt, sprich S21 am besten gar nicht an. Ich könnte wetten, da ist irgendetwas anderes, was ihr zu schaffen macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen