Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Bin ich zu streng?

Letzte Nachricht: 26. Dezember 2023 um 9:09
B
basekick
25.12.23 um 21:06

Hallo,

ich bin seit ca 1,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen (beide 32 jahre alt) und vieles läuft gut. Sie liebt mich sehr und sie ist sehr loyal und aufrichtig. Jedoch stören mich ein paar Punkte und ich zweifle dann an unserer Zukunft. 

Sie ist relativ unordentlich. Wir wohnen noch nicht zusammen aber die meiste Zeit ist sie bei mir. Ich habe schnell gemerkt, dass wir ein anderes Verständnis für Ordentlichkeit haben. Ich würde sagen ich bin 8/10 wenn es um Ordentlichkeit geht und sie eine 5/10. Sie lässt alles herumliegen. Kleidung auf dem Boden und Geschirr auf den Tischen. Sowas stört mich und wir haben das schon oft besprochen - hat sich auch gebessert.

Sie hat keine müttterlichen Aspekte. Ich meine damit, sie ist nicht jemand der sich gut um andere kümmern kann. Dagegen bin ich ein "guter" Gastgeber. Ich koche besser als sie und bin immer aufmerksamer. Ich fülle Getränke nach, koche für sie relativ oft. Ich schaue dass es den anderen um mich gut geht. Das kann sie irgendwie nicht. Das stört mich irgendwie. Ich suche keine Hausfrau, aber schon jemanden der sich auch um mich kümmern kann. Ich kümmere mich ja auch um sie. Ich repariere alles für sie, baue ihre Möbel auf, wechsle ihre Reifen, koche für sie (sie auch manchmal für mich), schaue einfach auf sie. Ich fange an, sie wie ein kleines Kind zu sehen, das versorgt werden muss.

Das beste bsp ist gerade jz. Ich bin leider mit Corona krank und liege im Bett. Leider sind wir bei ihren Eltern und ich muss im oberen Stock im Zimmer bleiben, damit ich niemanden anstecke. Seit 4 Tagen! Mir ist das alles Super unangenehm aber ich kann nichts machen, obwohl es mir gut geht, bin ich positiv. Aber Ihre Mama ist die die sehr oft raufkommt und mir das Frühstück bringt und auch die Teller abholt und mir Tee bringt und mich fragt wie es mir geht und ob alles ok ist. Natürlich macht das meine Freundin auch, aber eher so, als ob sie es nicht gerne machen würde - kommt mir so vor. Ich erwarte mir, dass sie das alles macht und nicht ihre Mama. Umgekehrt, würde ich das alles machen und nicht meine Mama Dienstmädchen spielen lassen. Sie ist ja meine Freundin und ihre Mama ist nicht meine Mama. Mir geht es darum, dass ich es als ihre Aufgabe sehe, sich um mich zu kümmern wenn ich zB krank bin. Umgekehrt wäre das ja auch MEINE Aufgabe mich um sie zu kümmern. Nicht die unserer Eltern. Wir sind ja keine Kinder mehr.

Das alles lässt mich irgendwie zweifeln, ob wir eine Zukunft haben. Wie will sie sich um zB ein Kind kümmern und gleichzeitig um Hauhalt, wenn sie sich nicht mal richtig um sich selbst oder um mich gut kümmern kann. Ich will ja nicht alles alleine stemmen müssen. Ich habe irgendwie Angst mit ihr zusammenzuziehen, da ich befürche, dass wir oft streiten werden. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie keine "gute" Mutter wäre. Keine Ahnung, ist einfach so ein Gefühl.

Was denkt ihr? Was würdet ihr in meinem Fall machen.

Danke

 

Mehr lesen

W
wanderer
25.12.23 um 21:33

Hi, das ist eine sehr wichtige Frage, bei 2 deiner Beispiele habe ich allerdings etwas Zweifel wie sehr diese taugen um diese zu beantworten.
Bei der aktuellen Situation, dass ihre Mutter dir das Essen bringt: Es ist das Haus ihrer Mutter und deren Küche, ... und es gibt hier sicherleich auch eine etwas eingespielte Rollenverteilung und evtl. ist es jetzt so, dass deine Freundin nicht explizit darum kämpft um dir das Essen selbst bringen zu dürfen. Wenn du sie bei der Ordentlickeit als 5 von 10 beschreibst sehe ich hier auch kein Problem bezüglich der Fähigkeit sich zu kümmern.
Was siehst du so an positiven Eigenschaften an ihr?
Gibt es irgendwelche bestimmten Sachen wo sie versucht sich bei eurer Beziehung einzubringen, zu unterstützen?

Gefällt mir

L
lissy1208
25.12.23 um 21:57

Hallo basekick!
Ich finde nicht, dass Du zu streng bist. Was Du so über Deine Freundin schreibst - da kämen mir an Deiner Stelle auch Zweifel.

Du hast also Deine eigene Wohnung? Und Deine Freundin? Wohnt die etwa mit 32 Jahren noch bei ihren Eltern? 

Und wenn Du Deine eigene Wohnung hast (und die für euch beide gross genug ist) ist die Lösung doch eigentlich recht einfach: Sie zieht zu Dir, beteiligt sich an der Miete. Sie weiss ja, wie Du zu Ordnung stehst. Dann siehst Du ja schnell, ob sich Deine Freundin ändern kann oder vielleicht auch gar nicht ändern mag. Wenn es wirklich nicht klappt, dann weisst Du sicher, dass die Beziehung keine Chance hat. Dann trennt ihr duch und sie zieht aus. Das ist ja dann einfacher, als wenn ihr euch jetzt nach einer anderen Wohnung umschaut und dann klappts nicht..

Und wenn sie sich ändern sollte, könnt ihr euch ja bei Bedarf nach einer grösseren Wohnung umschauen...

Meine Töchter waren auch sehr unordentlich, so lang sie daheim wohnten. In der eigenen Wohnung wurden sie plötzlich fast schon "Putzteufel"😉. Hätte ich nie gedacht..
 

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
det92
det92
26.12.23 um 9:09

Wie bereits vorgeschlagen, ich würde als Test für alles andere, erst mal zusammenziehen. Nach 2 Jahren ist das nicht zu früh. Du läufst ja sehenden Auges in dein Verderben, je länger du wartest... Im Bestfall zieht sie bei dir ein. Wenn das nicht möglich ist, würde ich irgendwie schauen das der Mietvertrag nur auf eine Person läuft und von gemeinsamen Großinvestitionen in Möbiliar absehen.

Der Tag wird ja irgendwann so und so kommen, an dem ihr zusammenzieht. Wenn es tatsächlich nicht funktioniert, wäre jetzt noch nicht so viel Zeit verschwendet. Vor dem Zusammenzug klare Regeln aufstellen, wie zum Beispiel Putzpläne. Setze dir ne Frist wie lang du dir bestimmtes ansehen möchtest, kommuniziere und sei dabei konsequent. Dabei lernst sie besser kennen, wie sie Alltag agiert und kannst überlegen, ob das was auf Dauer ist.




Zum nächsten Geburtstag wäre vielleicht ein Kochkurs ne Idee. Aber keine Länderküche wie Indien, Thai, Italienisch u.s.w. Sondern absolute Basics. Für die Ernährung etwaiger Kinder ist eine gesunde Ernährung wichtig fernab von nur Nudeln und Fertiggerichten.

Hab ich als erstes gefunden, gäbe es deutschlandweit:

https://www.miomente.de/deutschland/genuss-kategorien/kochkurse/anfaenger-kochkurse/


P.S.: Appopros Kinderkriegen: Wenn du noch etwas Zweifel hast, an ihren Skills als Mam und eurer Zukunft, würde ich die Verhütung vielleicht zusätzlich auch in die eigene Hand nehmen.

 

Gefällt mir

Anzeige