Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich zu streng?

Bin ich zu streng?

24. Juni um 19:06

Hallo, 🌸

ich habe ein Problem mit meinem Freund und seiner besten Freudin und weiß ehrlich gesagt mir nicht mehr weiter zu helfen. Ich habe schon öfter mit verschiedenen Freunden darüber gesprochen um Eindrücke zu sammeln aber so richtig weiter bringt es mich nicht.
Sachlage:
Mein Freund und seine beste Freundin kennen sich schon ziemlich lange und sind seid 2 Jahren ca so richtig gut miteinander befreundet. Davor war ich sozusagen an ihrer Stelle und sie war das Mädchen in das wirklich verliebt war. Mittlerweile bin ich seine Freundin und sie hat meinen Platz sozusagen ersetzt. Kein Problem das er eine beste Freundin hat. Jedoch war er sowohl vor 2 Jahren in sie verliebt als auch noch letztes Jahr im Herbst noch. Nun gut, als wir frisch zusammen gekommen sind habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt, vermutlich war ich total durcheinander und hab auch darauf gar nicht geachtet. Aber mit der Zeit ist mir mehr und mehr aufgefallen das sie eigenartige Dinge mir erzählt und Andeutungen gemacht hat. Sie erzählte von Schnulzen-Abenden die die beiden verantsalten, von tollen Momenten auf ihrem Hof wo er auch arbeitet, wie er so gut wie jeden Tag bei ihr Mittag isst, wie gut er sich mit ihrer Familie versteht und solche Sachen. Eigentlich nichts schlimmes. Aber dann waren wir einmal gemeinsam im Urlaub als wir gerade mal anderthalb Monate zusammen waren. Da fing es dann an, dass die beiden urplötzlich oben verschwunden sind, sie einen Spaziergang zum Strand gemacht haben, die beiden gemeinsam unter der Decke auf dem Sofa wirklich sehr nah beieinander saßen. Ich hab nichts gesagt, weil ich zum einen nicht wusste wie und was aber auch wollte ich nicht die eifersüchtige Freundin sein. Auch hatte ich gedacht nach anderthalb Monaten habe ich kein Recht sowas von mir zugeben. Ich hab dann nach einiger Zeit ihn doch darauf angesprochen, weil es mir einfach zu weit ging und ich mich nicht mehr wohl gefühlt habe. Man muss sich vorstellen ich sitze als seine Freundin gegenüber den beiden und muss mir anhören wie sehr sie ihn lieb hat und wie toll er in ihren Augen ist, was er ihr im übrigen jedes Mal zurück gegeben hat. Als ich ihm sagte er solle einen Gang zurück Schrauben, aber keines falls den Kontakt abbrechen oder sie nicht mehr sehen, Schein er echt verständnisvoll und meinte das er es regelt. Meine Bitte war es dann es ihr bitte nicht zusagen, da ich keinen Streit möchte. Leider hat er es dann doch getan, nur hab ich es durch einen Freund erfahren einige Monate später. Auch habe ich erfahren, dass sie es nicht verstehen konnte warum ich ihn den habe warten lassen mit dem Sex. Das hatte sie mir dann auch einige Wochen später an den Kopf geworfen. Und anstatt dann an seiner Stelle für mich mal einzustehen, hat sie ihre Sachen gepackt wie auch er und die beiden sind zusammen Heim gefahren wären dich mit dem Rest meiner Freunde in der Bar sitzen geblieben sind. Danach hat er mir jedoch nur geschrieben das es ihr leid täte, er jedoch nichts damit zu tun haben möchte, da er keinen Streit haben will.
Das ist jetzt ein unfassbar langer Text, jedoch noch kurz gehalten. 😅
Nun ja, ich steh nun zwischen den Stühlen. Ich hab Angst, das wenn ich einen erneuten Versuch starte er mich wieder sozusagen da steht lässt ohne mir wirklich zu sagen wie er es empfindet und wieder zu ihr rennt um mit ihr reden zu können. Jedes Mal wenn ich versuche mit ihm ernste Gespräche zu führen blockt er ab und ,,will jetzt nicht streiten”.
ich fühle mich einfach wie eine dumme neben den beiden.
Bin ich zu streng und nehme das alles zu sehr an mich oder ist das tatsächlich eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden?

Dankeschön im Voraus 🌻

Mehr lesen

24. Juni um 20:10

Merkst du nicht, dass du eigentlich schon verloren hast?

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 22:01

ich denke marcela hat wohl recht und er kann oder will nicht konsequent sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 23:01

Kindergarten um ehrlich zu sein. Anstatt sich von dir zu trennen rennt er seiner Kindheitsfreundin hinterher, freut sich auf zich Dinge mit ihr zu unternehmen und du bist wie ein Klotz am Bein. Sobald du darauf zu sprechen kommst versucht er dem auszuweichen so gut es geht. Wozu hat der Mann dich dann als Freundin wenn andere Frau gewisse Vorzüge hat? Beste Freundin hin oder her aber die Beziehung zwischen euch scheint er irgendwie zu vernachlässigen bzw. ihm scheint es nicht ganz bewusst zu sein, wo er Grenzen als vergebener Mann bei anderen Frauen setzt. Er ist flirty unterwegs und der Schritt bis sie miteinander in die Kiste steigen ist nur eine Frage der Zeit, denn wie du bereits selber gesagst hast "er war Mal in sie verliebt" und wo liebe im Spiel ist, da kann keine Freundschaft entstehen. 

Verwunderlich, dsss du soetwas mitmachst. 

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 23:11

Das hat nichts mit streng zu tun, du bist eifersüchtig und merkst immermehr, wie er sich dir entzieht. 

Er ist doch kein kleines Kind mehr und du auch nicht seine Mutter um streng zu sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 23:15
In Antwort auf kanta_18421391

Hallo, 🌸

ich habe ein Problem mit meinem Freund und seiner besten Freudin und weiß ehrlich gesagt mir nicht mehr weiter zu helfen. Ich habe schon öfter mit verschiedenen Freunden darüber gesprochen um Eindrücke zu sammeln aber so richtig weiter bringt es mich nicht.
Sachlage:
Mein Freund und seine beste Freundin kennen sich schon ziemlich lange und sind seid 2 Jahren ca so richtig gut miteinander befreundet. Davor war ich sozusagen an ihrer Stelle und sie war das Mädchen in das wirklich verliebt war. Mittlerweile bin ich seine Freundin und sie hat meinen Platz sozusagen ersetzt. Kein Problem das er eine beste Freundin hat. Jedoch war er sowohl vor 2 Jahren in sie verliebt als auch noch letztes Jahr im Herbst noch. Nun gut, als wir frisch zusammen gekommen sind habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt, vermutlich war ich total durcheinander und hab auch darauf gar nicht geachtet. Aber mit der Zeit ist mir mehr und mehr aufgefallen das sie eigenartige Dinge mir erzählt und Andeutungen gemacht hat. Sie erzählte von Schnulzen-Abenden die die beiden verantsalten, von tollen Momenten auf ihrem Hof wo er auch arbeitet, wie er so gut wie jeden Tag bei ihr Mittag isst, wie gut er sich mit ihrer Familie versteht und solche Sachen. Eigentlich nichts schlimmes. Aber dann waren wir einmal gemeinsam im Urlaub als wir gerade mal anderthalb Monate zusammen waren. Da fing es dann an, dass die beiden urplötzlich oben verschwunden sind, sie einen Spaziergang zum Strand gemacht haben, die beiden gemeinsam unter der Decke auf dem Sofa wirklich sehr nah beieinander saßen. Ich hab nichts gesagt, weil ich zum einen nicht wusste wie und was aber auch wollte ich nicht die eifersüchtige Freundin sein. Auch hatte ich gedacht nach anderthalb Monaten habe ich kein Recht sowas von mir zugeben. Ich hab dann nach einiger Zeit ihn doch darauf angesprochen, weil es mir einfach zu weit ging und ich mich nicht mehr wohl gefühlt habe. Man muss sich vorstellen ich sitze als seine Freundin gegenüber den beiden und muss mir anhören wie sehr sie ihn lieb hat und wie toll er in ihren Augen ist, was er ihr im übrigen jedes Mal zurück gegeben hat. Als ich ihm sagte er solle einen Gang zurück Schrauben, aber keines falls den Kontakt abbrechen oder sie nicht mehr sehen, Schein er echt verständnisvoll und meinte das er es regelt. Meine Bitte war es dann es ihr bitte nicht zusagen, da ich keinen Streit möchte. Leider hat er es dann doch getan, nur hab ich es durch einen Freund erfahren einige Monate später. Auch habe ich erfahren, dass sie es nicht verstehen konnte warum ich ihn den habe warten lassen mit dem Sex. Das hatte sie mir dann auch einige Wochen später an den Kopf geworfen. Und anstatt dann an seiner Stelle für mich mal einzustehen, hat sie ihre Sachen gepackt wie auch er und die beiden sind zusammen Heim gefahren wären dich mit dem Rest meiner Freunde in der Bar sitzen geblieben sind. Danach hat er mir jedoch nur geschrieben das es ihr leid täte, er jedoch nichts damit zu tun haben möchte, da er keinen Streit haben will. 
Das ist jetzt ein unfassbar langer Text, jedoch noch kurz gehalten. 😅
Nun ja, ich steh nun zwischen den Stühlen. Ich hab Angst, das wenn ich einen erneuten Versuch starte er mich wieder sozusagen da steht lässt ohne mir wirklich zu sagen wie er es empfindet und wieder zu ihr rennt um mit ihr reden zu können. Jedes Mal wenn ich versuche mit ihm ernste Gespräche zu führen blockt er ab und ,,will jetzt nicht streiten”.
ich fühle mich einfach wie eine dumme neben den beiden. 
Bin ich zu streng und nehme das alles zu sehr an mich oder ist das tatsächlich eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden? 

Dankeschön im Voraus 🌻

"eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden?"
 
und wie würdest du deine beziehung zu deinem freund bezeichnen?
du akzeptierst es, dass die beiden rumturteln, wärend du daneben sitzt...
du akzeptierst es, dass euer sexleben thema bei den beiden ist...
du akzeptierst es, dass die beiden zusammen abzischen, und er dich sitzenlässt...

nein, du bist nicht streng... du bist naiv!!!

4 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 5:59
In Antwort auf kanta_18421391

Hallo, 🌸

ich habe ein Problem mit meinem Freund und seiner besten Freudin und weiß ehrlich gesagt mir nicht mehr weiter zu helfen. Ich habe schon öfter mit verschiedenen Freunden darüber gesprochen um Eindrücke zu sammeln aber so richtig weiter bringt es mich nicht.
Sachlage:
Mein Freund und seine beste Freundin kennen sich schon ziemlich lange und sind seid 2 Jahren ca so richtig gut miteinander befreundet. Davor war ich sozusagen an ihrer Stelle und sie war das Mädchen in das wirklich verliebt war. Mittlerweile bin ich seine Freundin und sie hat meinen Platz sozusagen ersetzt. Kein Problem das er eine beste Freundin hat. Jedoch war er sowohl vor 2 Jahren in sie verliebt als auch noch letztes Jahr im Herbst noch. Nun gut, als wir frisch zusammen gekommen sind habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt, vermutlich war ich total durcheinander und hab auch darauf gar nicht geachtet. Aber mit der Zeit ist mir mehr und mehr aufgefallen das sie eigenartige Dinge mir erzählt und Andeutungen gemacht hat. Sie erzählte von Schnulzen-Abenden die die beiden verantsalten, von tollen Momenten auf ihrem Hof wo er auch arbeitet, wie er so gut wie jeden Tag bei ihr Mittag isst, wie gut er sich mit ihrer Familie versteht und solche Sachen. Eigentlich nichts schlimmes. Aber dann waren wir einmal gemeinsam im Urlaub als wir gerade mal anderthalb Monate zusammen waren. Da fing es dann an, dass die beiden urplötzlich oben verschwunden sind, sie einen Spaziergang zum Strand gemacht haben, die beiden gemeinsam unter der Decke auf dem Sofa wirklich sehr nah beieinander saßen. Ich hab nichts gesagt, weil ich zum einen nicht wusste wie und was aber auch wollte ich nicht die eifersüchtige Freundin sein. Auch hatte ich gedacht nach anderthalb Monaten habe ich kein Recht sowas von mir zugeben. Ich hab dann nach einiger Zeit ihn doch darauf angesprochen, weil es mir einfach zu weit ging und ich mich nicht mehr wohl gefühlt habe. Man muss sich vorstellen ich sitze als seine Freundin gegenüber den beiden und muss mir anhören wie sehr sie ihn lieb hat und wie toll er in ihren Augen ist, was er ihr im übrigen jedes Mal zurück gegeben hat. Als ich ihm sagte er solle einen Gang zurück Schrauben, aber keines falls den Kontakt abbrechen oder sie nicht mehr sehen, Schein er echt verständnisvoll und meinte das er es regelt. Meine Bitte war es dann es ihr bitte nicht zusagen, da ich keinen Streit möchte. Leider hat er es dann doch getan, nur hab ich es durch einen Freund erfahren einige Monate später. Auch habe ich erfahren, dass sie es nicht verstehen konnte warum ich ihn den habe warten lassen mit dem Sex. Das hatte sie mir dann auch einige Wochen später an den Kopf geworfen. Und anstatt dann an seiner Stelle für mich mal einzustehen, hat sie ihre Sachen gepackt wie auch er und die beiden sind zusammen Heim gefahren wären dich mit dem Rest meiner Freunde in der Bar sitzen geblieben sind. Danach hat er mir jedoch nur geschrieben das es ihr leid täte, er jedoch nichts damit zu tun haben möchte, da er keinen Streit haben will. 
Das ist jetzt ein unfassbar langer Text, jedoch noch kurz gehalten. 😅
Nun ja, ich steh nun zwischen den Stühlen. Ich hab Angst, das wenn ich einen erneuten Versuch starte er mich wieder sozusagen da steht lässt ohne mir wirklich zu sagen wie er es empfindet und wieder zu ihr rennt um mit ihr reden zu können. Jedes Mal wenn ich versuche mit ihm ernste Gespräche zu führen blockt er ab und ,,will jetzt nicht streiten”.
ich fühle mich einfach wie eine dumme neben den beiden. 
Bin ich zu streng und nehme das alles zu sehr an mich oder ist das tatsächlich eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden? 

Dankeschön im Voraus 🌻

Ein Mann und eine Frau können nur dann gut befreundet sein, wenn keiner der beiden aufeinander steht. Es wurde schon oft die Frage gestellt, ob es eine Freundschaft zwischen Mann und Frau existieren kann. Ich persönlich würde sagen ja, aber bei deinen Typ definitiv nein. 

Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass  dein Typ von der Frau nur Freundschaft will, wenn er, wie du selber sagst in sie verliebt ist? 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 7:00
In Antwort auf kanta_18421391

Hallo, 🌸

ich habe ein Problem mit meinem Freund und seiner besten Freudin und weiß ehrlich gesagt mir nicht mehr weiter zu helfen. Ich habe schon öfter mit verschiedenen Freunden darüber gesprochen um Eindrücke zu sammeln aber so richtig weiter bringt es mich nicht.
Sachlage:
Mein Freund und seine beste Freundin kennen sich schon ziemlich lange und sind seid 2 Jahren ca so richtig gut miteinander befreundet. Davor war ich sozusagen an ihrer Stelle und sie war das Mädchen in das wirklich verliebt war. Mittlerweile bin ich seine Freundin und sie hat meinen Platz sozusagen ersetzt. Kein Problem das er eine beste Freundin hat. Jedoch war er sowohl vor 2 Jahren in sie verliebt als auch noch letztes Jahr im Herbst noch. Nun gut, als wir frisch zusammen gekommen sind habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt, vermutlich war ich total durcheinander und hab auch darauf gar nicht geachtet. Aber mit der Zeit ist mir mehr und mehr aufgefallen das sie eigenartige Dinge mir erzählt und Andeutungen gemacht hat. Sie erzählte von Schnulzen-Abenden die die beiden verantsalten, von tollen Momenten auf ihrem Hof wo er auch arbeitet, wie er so gut wie jeden Tag bei ihr Mittag isst, wie gut er sich mit ihrer Familie versteht und solche Sachen. Eigentlich nichts schlimmes. Aber dann waren wir einmal gemeinsam im Urlaub als wir gerade mal anderthalb Monate zusammen waren. Da fing es dann an, dass die beiden urplötzlich oben verschwunden sind, sie einen Spaziergang zum Strand gemacht haben, die beiden gemeinsam unter der Decke auf dem Sofa wirklich sehr nah beieinander saßen. Ich hab nichts gesagt, weil ich zum einen nicht wusste wie und was aber auch wollte ich nicht die eifersüchtige Freundin sein. Auch hatte ich gedacht nach anderthalb Monaten habe ich kein Recht sowas von mir zugeben. Ich hab dann nach einiger Zeit ihn doch darauf angesprochen, weil es mir einfach zu weit ging und ich mich nicht mehr wohl gefühlt habe. Man muss sich vorstellen ich sitze als seine Freundin gegenüber den beiden und muss mir anhören wie sehr sie ihn lieb hat und wie toll er in ihren Augen ist, was er ihr im übrigen jedes Mal zurück gegeben hat. Als ich ihm sagte er solle einen Gang zurück Schrauben, aber keines falls den Kontakt abbrechen oder sie nicht mehr sehen, Schein er echt verständnisvoll und meinte das er es regelt. Meine Bitte war es dann es ihr bitte nicht zusagen, da ich keinen Streit möchte. Leider hat er es dann doch getan, nur hab ich es durch einen Freund erfahren einige Monate später. Auch habe ich erfahren, dass sie es nicht verstehen konnte warum ich ihn den habe warten lassen mit dem Sex. Das hatte sie mir dann auch einige Wochen später an den Kopf geworfen. Und anstatt dann an seiner Stelle für mich mal einzustehen, hat sie ihre Sachen gepackt wie auch er und die beiden sind zusammen Heim gefahren wären dich mit dem Rest meiner Freunde in der Bar sitzen geblieben sind. Danach hat er mir jedoch nur geschrieben das es ihr leid täte, er jedoch nichts damit zu tun haben möchte, da er keinen Streit haben will. 
Das ist jetzt ein unfassbar langer Text, jedoch noch kurz gehalten. 😅
Nun ja, ich steh nun zwischen den Stühlen. Ich hab Angst, das wenn ich einen erneuten Versuch starte er mich wieder sozusagen da steht lässt ohne mir wirklich zu sagen wie er es empfindet und wieder zu ihr rennt um mit ihr reden zu können. Jedes Mal wenn ich versuche mit ihm ernste Gespräche zu führen blockt er ab und ,,will jetzt nicht streiten”.
ich fühle mich einfach wie eine dumme neben den beiden. 
Bin ich zu streng und nehme das alles zu sehr an mich oder ist das tatsächlich eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden? 

Dankeschön im Voraus 🌻

Nein, du bist nicht zu streng. Ganz im Gegenteil..

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 8:18
In Antwort auf wunderkind1989

Kindergarten um ehrlich zu sein. Anstatt sich von dir zu trennen rennt er seiner Kindheitsfreundin hinterher, freut sich auf zich Dinge mit ihr zu unternehmen und du bist wie ein Klotz am Bein. Sobald du darauf zu sprechen kommst versucht er dem auszuweichen so gut es geht. Wozu hat der Mann dich dann als Freundin wenn andere Frau gewisse Vorzüge hat? Beste Freundin hin oder her aber die Beziehung zwischen euch scheint er irgendwie zu vernachlässigen bzw. ihm scheint es nicht ganz bewusst zu sein, wo er Grenzen als vergebener Mann bei anderen Frauen setzt. Er ist flirty unterwegs und der Schritt bis sie miteinander in die Kiste steigen ist nur eine Frage der Zeit, denn wie du bereits selber gesagst hast "er war Mal in sie verliebt" und wo liebe im Spiel ist, da kann keine Freundschaft entstehen. 

Verwunderlich, dsss du soetwas mitmachst. 

Ich bin wirklich der Meinung, dass auch aus Liebe Freundschaft werden kann. Ich bin auch noch sehr eng mit meinem Ex befreundet und da ist wirklich gar nichts mehr, auf beiden Seiten, das funktioniert schon seit vielen Jahren wunderbar. Das Problem bei der TE scheint mir aber zu sein, dass die Liebe nicht unbedingt in der Vergangenheit liegt. Für mich klingt das so, als hätten die beiden immernoch sehr starke Gefühle füreinander und das erschwert eine Freundschaft ungemein. Das Rumturteln finde ich wirklich schräg und spätestens, wenn mein Freund nicht für mich Partei ergreift, sondern mit ihr abhaut, wäre für mich der Ofen aus. Ich würde mir vorkommen, wie die zweite Wahl.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 8:26

Nimm bloß die Beine in die Hand!

Was auch immer die Gründ waren, weshalb du in diese Beziehung gegangen bist und warum du das bis jetzt mitgespielt hast - sie sind nichtig im Vergleich zu dem was dir angetan wird. Völlig egal, ob er beim nächsten Streit wieder sagt, dass er "nicht streiten will" oder es ihm gar irgendwann mal wieder "Leid tut". Er zeigt dir (und ja auch dem rest der Welt), dass sie ihm bedeutend wichtiger ist, als nur eine "normale" Freundin.

Ich habe selber in meinem Freundeskreis auch eine Frau, die ich über 15 Jahre kenne. Wir gehen alle paar Monate mal zusammen essen oder telefonieren mal. All das was du aufgezählt hast, würde ich im Leben nicht machen.

Drehe es einfach herum: Verhält er sich seiner "Kumpeline" genau so wie er sich seinen männlichen Freunden gegenüber verhält? Wenn ja, dann könnte man noch sagen, dass es einfach seine Art ist.
Ich glaube aber eher, dass er mit seinen Kumpels nicht auf dem Sofa kuschelt während ihr zu dritt im Raum seid.

Überlege dir gut, ob du dir das weiterhin antun möchtest. Totes Pferd reiten usw...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 9:41
In Antwort auf kanta_18421391

Hallo, 🌸

ich habe ein Problem mit meinem Freund und seiner besten Freudin und weiß ehrlich gesagt mir nicht mehr weiter zu helfen. Ich habe schon öfter mit verschiedenen Freunden darüber gesprochen um Eindrücke zu sammeln aber so richtig weiter bringt es mich nicht.
Sachlage:
Mein Freund und seine beste Freundin kennen sich schon ziemlich lange und sind seid 2 Jahren ca so richtig gut miteinander befreundet. Davor war ich sozusagen an ihrer Stelle und sie war das Mädchen in das wirklich verliebt war. Mittlerweile bin ich seine Freundin und sie hat meinen Platz sozusagen ersetzt. Kein Problem das er eine beste Freundin hat. Jedoch war er sowohl vor 2 Jahren in sie verliebt als auch noch letztes Jahr im Herbst noch. Nun gut, als wir frisch zusammen gekommen sind habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt, vermutlich war ich total durcheinander und hab auch darauf gar nicht geachtet. Aber mit der Zeit ist mir mehr und mehr aufgefallen das sie eigenartige Dinge mir erzählt und Andeutungen gemacht hat. Sie erzählte von Schnulzen-Abenden die die beiden verantsalten, von tollen Momenten auf ihrem Hof wo er auch arbeitet, wie er so gut wie jeden Tag bei ihr Mittag isst, wie gut er sich mit ihrer Familie versteht und solche Sachen. Eigentlich nichts schlimmes. Aber dann waren wir einmal gemeinsam im Urlaub als wir gerade mal anderthalb Monate zusammen waren. Da fing es dann an, dass die beiden urplötzlich oben verschwunden sind, sie einen Spaziergang zum Strand gemacht haben, die beiden gemeinsam unter der Decke auf dem Sofa wirklich sehr nah beieinander saßen. Ich hab nichts gesagt, weil ich zum einen nicht wusste wie und was aber auch wollte ich nicht die eifersüchtige Freundin sein. Auch hatte ich gedacht nach anderthalb Monaten habe ich kein Recht sowas von mir zugeben. Ich hab dann nach einiger Zeit ihn doch darauf angesprochen, weil es mir einfach zu weit ging und ich mich nicht mehr wohl gefühlt habe. Man muss sich vorstellen ich sitze als seine Freundin gegenüber den beiden und muss mir anhören wie sehr sie ihn lieb hat und wie toll er in ihren Augen ist, was er ihr im übrigen jedes Mal zurück gegeben hat. Als ich ihm sagte er solle einen Gang zurück Schrauben, aber keines falls den Kontakt abbrechen oder sie nicht mehr sehen, Schein er echt verständnisvoll und meinte das er es regelt. Meine Bitte war es dann es ihr bitte nicht zusagen, da ich keinen Streit möchte. Leider hat er es dann doch getan, nur hab ich es durch einen Freund erfahren einige Monate später. Auch habe ich erfahren, dass sie es nicht verstehen konnte warum ich ihn den habe warten lassen mit dem Sex. Das hatte sie mir dann auch einige Wochen später an den Kopf geworfen. Und anstatt dann an seiner Stelle für mich mal einzustehen, hat sie ihre Sachen gepackt wie auch er und die beiden sind zusammen Heim gefahren wären dich mit dem Rest meiner Freunde in der Bar sitzen geblieben sind. Danach hat er mir jedoch nur geschrieben das es ihr leid täte, er jedoch nichts damit zu tun haben möchte, da er keinen Streit haben will. 
Das ist jetzt ein unfassbar langer Text, jedoch noch kurz gehalten. 😅
Nun ja, ich steh nun zwischen den Stühlen. Ich hab Angst, das wenn ich einen erneuten Versuch starte er mich wieder sozusagen da steht lässt ohne mir wirklich zu sagen wie er es empfindet und wieder zu ihr rennt um mit ihr reden zu können. Jedes Mal wenn ich versuche mit ihm ernste Gespräche zu führen blockt er ab und ,,will jetzt nicht streiten”.
ich fühle mich einfach wie eine dumme neben den beiden. 
Bin ich zu streng und nehme das alles zu sehr an mich oder ist das tatsächlich eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden? 

Dankeschön im Voraus 🌻

gott mädl... merkst du nicht dass er in sie verliebt ist?

sie will ihn nur nicht... nutzt aber seine gefühle aus um damit ihr ego zu pushen...
gefällt ihr wohl dass sie ihm mehr wert ist als du!

ihr verhalten:  mies
sein verhalten: noch mieser

aber solange du es mitmachst....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 9:56
In Antwort auf kanta_18421391

Hallo, 🌸

ich habe ein Problem mit meinem Freund und seiner besten Freudin und weiß ehrlich gesagt mir nicht mehr weiter zu helfen. Ich habe schon öfter mit verschiedenen Freunden darüber gesprochen um Eindrücke zu sammeln aber so richtig weiter bringt es mich nicht.
Sachlage:
Mein Freund und seine beste Freundin kennen sich schon ziemlich lange und sind seid 2 Jahren ca so richtig gut miteinander befreundet. Davor war ich sozusagen an ihrer Stelle und sie war das Mädchen in das wirklich verliebt war. Mittlerweile bin ich seine Freundin und sie hat meinen Platz sozusagen ersetzt. Kein Problem das er eine beste Freundin hat. Jedoch war er sowohl vor 2 Jahren in sie verliebt als auch noch letztes Jahr im Herbst noch. Nun gut, als wir frisch zusammen gekommen sind habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt, vermutlich war ich total durcheinander und hab auch darauf gar nicht geachtet. Aber mit der Zeit ist mir mehr und mehr aufgefallen das sie eigenartige Dinge mir erzählt und Andeutungen gemacht hat. Sie erzählte von Schnulzen-Abenden die die beiden verantsalten, von tollen Momenten auf ihrem Hof wo er auch arbeitet, wie er so gut wie jeden Tag bei ihr Mittag isst, wie gut er sich mit ihrer Familie versteht und solche Sachen. Eigentlich nichts schlimmes. Aber dann waren wir einmal gemeinsam im Urlaub als wir gerade mal anderthalb Monate zusammen waren. Da fing es dann an, dass die beiden urplötzlich oben verschwunden sind, sie einen Spaziergang zum Strand gemacht haben, die beiden gemeinsam unter der Decke auf dem Sofa wirklich sehr nah beieinander saßen. Ich hab nichts gesagt, weil ich zum einen nicht wusste wie und was aber auch wollte ich nicht die eifersüchtige Freundin sein. Auch hatte ich gedacht nach anderthalb Monaten habe ich kein Recht sowas von mir zugeben. Ich hab dann nach einiger Zeit ihn doch darauf angesprochen, weil es mir einfach zu weit ging und ich mich nicht mehr wohl gefühlt habe. Man muss sich vorstellen ich sitze als seine Freundin gegenüber den beiden und muss mir anhören wie sehr sie ihn lieb hat und wie toll er in ihren Augen ist, was er ihr im übrigen jedes Mal zurück gegeben hat. Als ich ihm sagte er solle einen Gang zurück Schrauben, aber keines falls den Kontakt abbrechen oder sie nicht mehr sehen, Schein er echt verständnisvoll und meinte das er es regelt. Meine Bitte war es dann es ihr bitte nicht zusagen, da ich keinen Streit möchte. Leider hat er es dann doch getan, nur hab ich es durch einen Freund erfahren einige Monate später. Auch habe ich erfahren, dass sie es nicht verstehen konnte warum ich ihn den habe warten lassen mit dem Sex. Das hatte sie mir dann auch einige Wochen später an den Kopf geworfen. Und anstatt dann an seiner Stelle für mich mal einzustehen, hat sie ihre Sachen gepackt wie auch er und die beiden sind zusammen Heim gefahren wären dich mit dem Rest meiner Freunde in der Bar sitzen geblieben sind. Danach hat er mir jedoch nur geschrieben das es ihr leid täte, er jedoch nichts damit zu tun haben möchte, da er keinen Streit haben will. 
Das ist jetzt ein unfassbar langer Text, jedoch noch kurz gehalten. 😅
Nun ja, ich steh nun zwischen den Stühlen. Ich hab Angst, das wenn ich einen erneuten Versuch starte er mich wieder sozusagen da steht lässt ohne mir wirklich zu sagen wie er es empfindet und wieder zu ihr rennt um mit ihr reden zu können. Jedes Mal wenn ich versuche mit ihm ernste Gespräche zu führen blockt er ab und ,,will jetzt nicht streiten”.
ich fühle mich einfach wie eine dumme neben den beiden. 
Bin ich zu streng und nehme das alles zu sehr an mich oder ist das tatsächlich eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden? 

Dankeschön im Voraus 🌻

In der Beziehung kommst du nicht zur Ruhe. Ich hätte dazu keine Lust! Seine Loyalität hat sie, nicht du! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 10:31
In Antwort auf kanta_18421391

Hallo, 🌸

ich habe ein Problem mit meinem Freund und seiner besten Freudin und weiß ehrlich gesagt mir nicht mehr weiter zu helfen. Ich habe schon öfter mit verschiedenen Freunden darüber gesprochen um Eindrücke zu sammeln aber so richtig weiter bringt es mich nicht.
Sachlage:
Mein Freund und seine beste Freundin kennen sich schon ziemlich lange und sind seid 2 Jahren ca so richtig gut miteinander befreundet. Davor war ich sozusagen an ihrer Stelle und sie war das Mädchen in das wirklich verliebt war. Mittlerweile bin ich seine Freundin und sie hat meinen Platz sozusagen ersetzt. Kein Problem das er eine beste Freundin hat. Jedoch war er sowohl vor 2 Jahren in sie verliebt als auch noch letztes Jahr im Herbst noch. Nun gut, als wir frisch zusammen gekommen sind habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt, vermutlich war ich total durcheinander und hab auch darauf gar nicht geachtet. Aber mit der Zeit ist mir mehr und mehr aufgefallen das sie eigenartige Dinge mir erzählt und Andeutungen gemacht hat. Sie erzählte von Schnulzen-Abenden die die beiden verantsalten, von tollen Momenten auf ihrem Hof wo er auch arbeitet, wie er so gut wie jeden Tag bei ihr Mittag isst, wie gut er sich mit ihrer Familie versteht und solche Sachen. Eigentlich nichts schlimmes. Aber dann waren wir einmal gemeinsam im Urlaub als wir gerade mal anderthalb Monate zusammen waren. Da fing es dann an, dass die beiden urplötzlich oben verschwunden sind, sie einen Spaziergang zum Strand gemacht haben, die beiden gemeinsam unter der Decke auf dem Sofa wirklich sehr nah beieinander saßen. Ich hab nichts gesagt, weil ich zum einen nicht wusste wie und was aber auch wollte ich nicht die eifersüchtige Freundin sein. Auch hatte ich gedacht nach anderthalb Monaten habe ich kein Recht sowas von mir zugeben. Ich hab dann nach einiger Zeit ihn doch darauf angesprochen, weil es mir einfach zu weit ging und ich mich nicht mehr wohl gefühlt habe. Man muss sich vorstellen ich sitze als seine Freundin gegenüber den beiden und muss mir anhören wie sehr sie ihn lieb hat und wie toll er in ihren Augen ist, was er ihr im übrigen jedes Mal zurück gegeben hat. Als ich ihm sagte er solle einen Gang zurück Schrauben, aber keines falls den Kontakt abbrechen oder sie nicht mehr sehen, Schein er echt verständnisvoll und meinte das er es regelt. Meine Bitte war es dann es ihr bitte nicht zusagen, da ich keinen Streit möchte. Leider hat er es dann doch getan, nur hab ich es durch einen Freund erfahren einige Monate später. Auch habe ich erfahren, dass sie es nicht verstehen konnte warum ich ihn den habe warten lassen mit dem Sex. Das hatte sie mir dann auch einige Wochen später an den Kopf geworfen. Und anstatt dann an seiner Stelle für mich mal einzustehen, hat sie ihre Sachen gepackt wie auch er und die beiden sind zusammen Heim gefahren wären dich mit dem Rest meiner Freunde in der Bar sitzen geblieben sind. Danach hat er mir jedoch nur geschrieben das es ihr leid täte, er jedoch nichts damit zu tun haben möchte, da er keinen Streit haben will. 
Das ist jetzt ein unfassbar langer Text, jedoch noch kurz gehalten. 😅
Nun ja, ich steh nun zwischen den Stühlen. Ich hab Angst, das wenn ich einen erneuten Versuch starte er mich wieder sozusagen da steht lässt ohne mir wirklich zu sagen wie er es empfindet und wieder zu ihr rennt um mit ihr reden zu können. Jedes Mal wenn ich versuche mit ihm ernste Gespräche zu führen blockt er ab und ,,will jetzt nicht streiten”.
ich fühle mich einfach wie eine dumme neben den beiden. 
Bin ich zu streng und nehme das alles zu sehr an mich oder ist das tatsächlich eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden? 

Dankeschön im Voraus 🌻

"ich fühle mich einfach wie eine dumme neben den beiden."

Meiner Meinung nach ist genau das auch die Absicht der beiden - und deshalb wär der Typ auch die längste Zeit mein "Freund" gewesen, wenn ich an deiner Stelle wär. Soll er doch mit ihr glücklich werden, ich wär da raus.
Vielleicht siehst du das als nen Kampf, bei dem du noch gewinnen kannst. Aber in Wirklichkeit gewinnt dabei nur einer, nämlich dein "Freund", der sich schön als umworbener Gockel fühlen kann. Und genau deshalb solltest du dir dafür zu schade sein, mit ner anderen Frau um seine Zuneigung zu konkurrieren. Trenn dich von dem und such dir einen Freund, für den du ohne Diskussion die einzige bist.

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

7. Juli um 15:00
In Antwort auf kanta_18421391

Hallo, 🌸

ich habe ein Problem mit meinem Freund und seiner besten Freudin und weiß ehrlich gesagt mir nicht mehr weiter zu helfen. Ich habe schon öfter mit verschiedenen Freunden darüber gesprochen um Eindrücke zu sammeln aber so richtig weiter bringt es mich nicht.
Sachlage:
Mein Freund und seine beste Freundin kennen sich schon ziemlich lange und sind seid 2 Jahren ca so richtig gut miteinander befreundet. Davor war ich sozusagen an ihrer Stelle und sie war das Mädchen in das wirklich verliebt war. Mittlerweile bin ich seine Freundin und sie hat meinen Platz sozusagen ersetzt. Kein Problem das er eine beste Freundin hat. Jedoch war er sowohl vor 2 Jahren in sie verliebt als auch noch letztes Jahr im Herbst noch. Nun gut, als wir frisch zusammen gekommen sind habe ich ehrlich gesagt nichts bemerkt, vermutlich war ich total durcheinander und hab auch darauf gar nicht geachtet. Aber mit der Zeit ist mir mehr und mehr aufgefallen das sie eigenartige Dinge mir erzählt und Andeutungen gemacht hat. Sie erzählte von Schnulzen-Abenden die die beiden verantsalten, von tollen Momenten auf ihrem Hof wo er auch arbeitet, wie er so gut wie jeden Tag bei ihr Mittag isst, wie gut er sich mit ihrer Familie versteht und solche Sachen. Eigentlich nichts schlimmes. Aber dann waren wir einmal gemeinsam im Urlaub als wir gerade mal anderthalb Monate zusammen waren. Da fing es dann an, dass die beiden urplötzlich oben verschwunden sind, sie einen Spaziergang zum Strand gemacht haben, die beiden gemeinsam unter der Decke auf dem Sofa wirklich sehr nah beieinander saßen. Ich hab nichts gesagt, weil ich zum einen nicht wusste wie und was aber auch wollte ich nicht die eifersüchtige Freundin sein. Auch hatte ich gedacht nach anderthalb Monaten habe ich kein Recht sowas von mir zugeben. Ich hab dann nach einiger Zeit ihn doch darauf angesprochen, weil es mir einfach zu weit ging und ich mich nicht mehr wohl gefühlt habe. Man muss sich vorstellen ich sitze als seine Freundin gegenüber den beiden und muss mir anhören wie sehr sie ihn lieb hat und wie toll er in ihren Augen ist, was er ihr im übrigen jedes Mal zurück gegeben hat. Als ich ihm sagte er solle einen Gang zurück Schrauben, aber keines falls den Kontakt abbrechen oder sie nicht mehr sehen, Schein er echt verständnisvoll und meinte das er es regelt. Meine Bitte war es dann es ihr bitte nicht zusagen, da ich keinen Streit möchte. Leider hat er es dann doch getan, nur hab ich es durch einen Freund erfahren einige Monate später. Auch habe ich erfahren, dass sie es nicht verstehen konnte warum ich ihn den habe warten lassen mit dem Sex. Das hatte sie mir dann auch einige Wochen später an den Kopf geworfen. Und anstatt dann an seiner Stelle für mich mal einzustehen, hat sie ihre Sachen gepackt wie auch er und die beiden sind zusammen Heim gefahren wären dich mit dem Rest meiner Freunde in der Bar sitzen geblieben sind. Danach hat er mir jedoch nur geschrieben das es ihr leid täte, er jedoch nichts damit zu tun haben möchte, da er keinen Streit haben will. 
Das ist jetzt ein unfassbar langer Text, jedoch noch kurz gehalten. 😅
Nun ja, ich steh nun zwischen den Stühlen. Ich hab Angst, das wenn ich einen erneuten Versuch starte er mich wieder sozusagen da steht lässt ohne mir wirklich zu sagen wie er es empfindet und wieder zu ihr rennt um mit ihr reden zu können. Jedes Mal wenn ich versuche mit ihm ernste Gespräche zu führen blockt er ab und ,,will jetzt nicht streiten”.
ich fühle mich einfach wie eine dumme neben den beiden. 
Bin ich zu streng und nehme das alles zu sehr an mich oder ist das tatsächlich eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden? 

Dankeschön im Voraus 🌻

Hallo!

Für mich bist Du es Wert geliebt und geachtet zu werden, das solltset Du auch tun und von allen Anderen erwarten.

LG Lichtkrieger 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen