Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich zu ehrlich? Mache ich was kaputt?

Bin ich zu ehrlich? Mache ich was kaputt?

4. November 2016 um 22:57 Letzte Antwort: 5. November 2016 um 14:58

Hallo,

ich bin m, 25 und folgendes ist los: Da ist dieses Pärchen (ca 7 Jahre zusammen), dass ich vor ca 3 Jahren kennengelernt habe. Beide sind sehr nett. Am anfang waren wir eher "gute Kollegen" aber wurde dann doch gute Freunde und unternehmen oft was gemeinsam. In den letzten paar Monaten aber habe ich mit seiner Freundin sehr häufig und lange geredet und wir fingen an uns sehr gut zu verstehen und reden manchmal auch tief in die Nacht rein. Es fällt uns einfach sehr leicht miteinandern über alles zu reden und da fliegt die Zeit einfach. Am Anfang war sie "nur" eine sehr gute Freunding aber je mehr ich sie kennengelernt habe desto mehr gefällt sie mir. Und wie es so kommt (ob man es will oder nicht) fing ich an sie mehr zu mögen als "nur" eine gute Freundin.
Sie hat mir auch sehr private Sachen anvertraut, zb. wie es gerade in ihrer Beziehung läuft (sehr sehr schlecht, dass keine Liebe mehr im Spiel ist sondern einfach eine gute Freundschaft und sie mehr oder weniger zwegmäßig zusammen leben, aus gewohnheit).
Als wir (ich, das Pärchen und paar weitere Freunde) zusammen was unternommen haben und in ner Kneipe etwas getrunken hat sie sich dann getraut mir paar Fragen zu stellen, die sie sich nüchtern (waren alle leicht angetrunken) nicht gewagt hätte.
Sie ist ja nicht dumm und hat natürlich bemerkt, dass ich sie sehr mag. Also fragte sie mich fragen wie, wie ich sie finde; wie ich es finden würde, wenn ich eine ähnliche Freundin hätte wie sie es ist; wie ich es finde würde, wenn Sie meien Freundin wäre (wenn sie nicht mit ihrem jetztigen Freund zusammen wäre). Ich habe gesagt was ich denke (die Wahrheit, dass ich mit ihr wahrscheinlich der glücklichste Mensch der Welt wäre). Zum Glück hat das ihr Freund nicht gehört (der saß etwas weiter weg und es gab laute Musik), sonst hätte sie das ja nie gefragt.
Wie hat sie das aufgefasst? Sie hat gelächelt und meinte,dass, wenn sie nicht mit jemanden zusammen wäre, ich was für sie wäre und sie meinte, dass ich ihr mehr geben könnte als ihr jetztiger Freund.

Ich weiß nicht, ob das ein Fehler war ihr das zu sagen, aber ich bin einfach ein ehrlicher Mensch und kann andere nicht anlügen (vorallem, wenn Gefühle im Spiel sind). Ich will nicht derjenige sein, der eine andere Beziehung sabotiert. Ich habe nie versucht auf irgendeiner Art und Weise sie zu überreden ihre Beziehung zu beenden, sowas machen nur Arschlöcher. Ich sagt immer, dass sie das entscheiden muss. 

Mehr lesen

5. November 2016 um 11:24
In Antwort auf otavio_11950700

Hallo,

ich bin m, 25 und folgendes ist los: Da ist dieses Pärchen (ca 7 Jahre zusammen), dass ich vor ca 3 Jahren kennengelernt habe. Beide sind sehr nett. Am anfang waren wir eher "gute Kollegen" aber wurde dann doch gute Freunde und unternehmen oft was gemeinsam. In den letzten paar Monaten aber habe ich mit seiner Freundin sehr häufig und lange geredet und wir fingen an uns sehr gut zu verstehen und reden manchmal auch tief in die Nacht rein. Es fällt uns einfach sehr leicht miteinandern über alles zu reden und da fliegt die Zeit einfach. Am Anfang war sie "nur" eine sehr gute Freunding aber je mehr ich sie kennengelernt habe desto mehr gefällt sie mir. Und wie es so kommt (ob man es will oder nicht) fing ich an sie mehr zu mögen als "nur" eine gute Freundin.
Sie hat mir auch sehr private Sachen anvertraut, zb. wie es gerade in ihrer Beziehung läuft (sehr sehr schlecht, dass keine Liebe mehr im Spiel ist sondern einfach eine gute Freundschaft und sie mehr oder weniger zwegmäßig zusammen leben, aus gewohnheit).
Als wir (ich, das Pärchen und paar weitere Freunde) zusammen was unternommen haben und in ner Kneipe etwas getrunken hat sie sich dann getraut mir paar Fragen zu stellen, die sie sich nüchtern (waren alle leicht angetrunken) nicht gewagt hätte.
Sie ist ja nicht dumm und hat natürlich bemerkt, dass ich sie sehr mag. Also fragte sie mich fragen wie, wie ich sie finde; wie ich es finden würde, wenn ich eine ähnliche Freundin hätte wie sie es ist; wie ich es finde würde, wenn Sie meien Freundin wäre (wenn sie nicht mit ihrem jetztigen Freund zusammen wäre). Ich habe gesagt was ich denke (die Wahrheit, dass ich mit ihr wahrscheinlich der glücklichste Mensch der Welt wäre). Zum Glück hat das ihr Freund nicht gehört (der saß etwas weiter weg und es gab laute Musik), sonst hätte sie das ja nie gefragt.
Wie hat sie das aufgefasst? Sie hat gelächelt und meinte,dass, wenn sie nicht mit jemanden zusammen wäre, ich was für sie wäre und sie meinte, dass ich ihr mehr geben könnte als ihr jetztiger Freund.

Ich weiß nicht, ob das ein Fehler war ihr das zu sagen, aber ich bin einfach ein ehrlicher Mensch und kann andere nicht anlügen (vorallem, wenn Gefühle im Spiel sind). Ich will nicht derjenige sein, der eine andere Beziehung sabotiert. Ich habe nie versucht auf irgendeiner Art und Weise sie zu überreden ihre Beziehung zu beenden, sowas machen nur Arschlöcher. Ich sagt immer, dass sie das entscheiden muss. 

In eine Beziehung die einzig einem Zweck dient, einzubrechen - oder die Wahrheit zu sagen, ist nie verkehrt .

Nur - bitte mach dir keine Hoffnungen . Anscheinend funktionieren Zweckbeziehungen am Besten und das Lösen daraus, wäre ja ein Akt, der unter dem Aspekt des Wissens darum, ja schon lange passiert sein hätte müssen .

Sie meinte mit ihrer Aussage, wenn sie keinen Freund hätte, dann wärst du bestimmt ein potentieller Partner (Warmhalteplatte) .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2016 um 13:59
In Antwort auf an0N_1193312299z

In eine Beziehung die einzig einem Zweck dient, einzubrechen - oder die Wahrheit zu sagen, ist nie verkehrt .

Nur - bitte mach dir keine Hoffnungen . Anscheinend funktionieren Zweckbeziehungen am Besten und das Lösen daraus, wäre ja ein Akt, der unter dem Aspekt des Wissens darum, ja schon lange passiert sein hätte müssen .

Sie meinte mit ihrer Aussage, wenn sie keinen Freund hätte, dann wärst du bestimmt ein potentieller Partner (Warmhalteplatte) .

LG

Zwecksbeziehungen kann nur zeitlich funktionieren aber nie auf dauer. Solche Probleme zu lösen (besonders nach einer so lange Zeit des Zusammenseins, obwohl man sich fragen muss ob sie wirklich "zusammen" waren oder einfach nur aus reiner Gewohnheit zusammen waren) ist sehr sehr schwer und erfordert viel Mut.

Kannst du mit 100%iger Sicherheit sagen, dass du bei einem Menschen sofort weißt, er kann dein Partner sein oder nicht? Nein kann man nicht. Wenn man einen Menschen nicht kennt kann man das nicht sagen und deshalb können am Anfang die Leute eben nur "potentiell" sein. Und solche Entscheidungen (Entscheidungen, die dein ganzes Leben verändern können) müssen gründlich überdacht werden. Deswegen kann ich ihr keine Vorwürfe machen bei solch schweren Entscheidungen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2016 um 14:58

Du hast recht. Sie sollte zeitnah eine Entscheidung treffen. Aber wie gesagt ist das nicht einfach, da sie auch schon so lange zusammen war. Bei der nächsten Gelegenheit versuche ich das Thema mal anzusprechen und das zu regeln.
In ihrer Beziehung hat sie (laut ihrer eigenen Aussage) sehr viel Selbstbewusstsein verloren und auch wahrscheinlich einiges an Mut und Entscheidungswille. Ich hoffe ich kann sie wieder selbstbewusster machen, damit sie es ihr leichter fällt eine Entscheidung zu treffen. Bei so einem Mittelding profitiert keiner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Was erwarten Deutsche Frauen heutzutage?
Von: musa_11980167
neu
|
5. November 2016 um 13:11
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen