Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich wirklich so pessimistisch?!

Bin ich wirklich so pessimistisch?!

16. Februar 2014 um 14:32

Im Moment, weiss ich nicht mehr was ich denken soll bzw. wie wir das wieder ins Lot kriegen, viell kann mir ja jemand einen Tipp geben oder viell. tut es einfach gut, mir das ganze von der Seele zu schreiben:
Ich bin seit einem halben Jahr verheiratet und alles in allem läuft es super zw. uns, nur seit ca. 2 Wochen ist der Wurm drinnen und zwar geht es um folgendes: Ein Freund meines Mannes hat eine Geschäftsidee entwickelt, in die mein Mann gerne einsteigen möchte, soweit so gut. Das Problem an der ganzen Sache, ist dass keiner der Beteiligten (sie wollen zu 3. diese Firma gründen) sich meiner Meinung richtig auskennt alle 3 sehen das grosse Geld, ich bin eher skeptisch und habe mehrmals zu meinem Mann gesagt, dass er auch das contra sehen soll bzw. was ist wenn alles daneben geht. Davon will er aber nichts hören, er ist sich sicher, dass wir dadurch reich werden.
Da ich ihm keine Steine in den Weg legen möchte, hab ich ihm immer gesagt, dass ich hinter ihm stehen werde aber meine Meinung zu dem Thema ist eben die oben bereits geschriebene.
Eines Tages kommt er nach hause und meint, dass er seine Arbeit kündigen wird und für besagten Freund erstmal 3 Monate gratis arbeiten wird und danach wird das Geschäft richtig anlaufen, so seine Worte.
Daraufhin entbrannte ein riesiger Streit, wir verdienen beide "normal" will heissen ende des Monats ist meistens nicht mehr viel Geld übrig. Wir haben Miete, Nebenspesen usw. zu bezahlen. Ich habe ihm mehrmals gesagt, dass ich nicht 3 Monate alles bezahlen kann, das geht einfach nicht und auf meine Frage, was denn der Plan sei, wenn die Geschäftsidee floppt, war seine Antwort:" Das wird nicht passieren und seine Freund würde seine Grundspesen die ersten 3 Monate übernehmen (der hat aber selbst keinen Groschen).
Ich fühlte mich "hintergangen" und vor vollendeten Tatsachen gestellt. Mehrmals haben wir darüber disskutiert und i-wann hat er endlich meinen Standpunkt (den des hintergehens) verstanden und sich dafür entschuldigt. Jedoch hält er fest weiter an der Idee, die ich ihm absolut gönne und hoffe, dass es für sie alle gut läuft aber eben ich hege ganz starke Zweifel. Alles ist i-wie auf Sand aufgebaut, kein Fundament ich finde die meisten Sachen sind nicht durchdacht.
Ich habe grosse Angst, dass er mit einem Haufen Schulden i-wann da steht bzw. dass schon diese 3 Monate ohne Gehalt von seiner Seite uns in ein tiefes finanzielles Loch stützen könnten. Allein das "könnte" macht mir Angst.
Der besagte Freund, war neulich bei uns zu hause und ich muss dazu sagen, wir pflegen einen freundschaftliches Verhältnis und verebbeln uns dann auch schon Mal alle drei untereinander. Jedoch hat er neulich etwas gesagt, das mich dann doch verletzt hat und das war der Satz: "In einem Jahr sucht er sich eh ne Neue" warscheinlich sollte es lustig sein, wars aber nicht es hat mich verletzt.
Heute morgen, ging der nächste Streit los, ich weiss nicht mehr wieso und weshalb angefangen hat es mit harmlosen gestänkere und wurde dann zu nem handfestem Streit. Er meinte dann: Wenn ich Mal Geld habe, kriegst du nichts davon ab (das hat er noch im Witz gesagt) ich antwortete darauf:" Naja, wie eben X schon gesagt hat, wirst du dir in nem Jahr eh ne Neue suchen!" Er daraufhin:"Wenn man Geld hat, kommen die Frauen zu einem man muss se nicht suchen."
Dann ist mir die Hutschnurr gerissen. Er hat mir vorgeworfen ich provoziere streit und hat mich beschimpft, daraufhin bin ich zu einer Freundin gefahren.

Ich weiss einfach nicht mehr weiter i-wo erkenn ich ihn seit diesen Plänen der Firma nicht mehr wieder, er will seine feste Arbeit kündigen und dazu ist er seinem Freund komplett hörig, was er sagt ist Gesetz und fertig.
Ich weiss, dass ohne Risiko man nichts gewinnt aber 3 Monate ohne Job bzw. Geld von seiner Seite werden wir uns extrem schwer tun.
Viell. geht alles gut und er schafft es und all meine Zweifel sind unbegründet. Liege ich wirklich so falsch?
Was soll ich nur machen? Jede Disskussion darüber endet in einem Streit.
Ich weiss einfach nicht mehr weiter.

Danke euch allen fürs lesen

LG

Mehr lesen

16. Februar 2014 um 15:10

Danke
Danke für deine Antwort.
Ganz genau, geb ich ehrlich zu, weiss ich es nicht, da es sich ständig ändert zur Zeit ist es so, dass er wohl für 20.000 bürgen soll.
Es geht um ein Produkt, das es an sich schon auf dem Markt gibt nur wurde es eben aus einem anderen Material von diesem Freund entwickelt (sry wenn ich so waage bleibe)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 15:22

Sorge vor!!!
Ich kenne so eine Geschichte sehr gut. Das wichtigste ist, dass du vorsorgst und bei einem notar eine gütertrennung mit einwilligung deines mannes vereinbarst. Sollte die Idee bachab gehen, steckst du sonst als Ehefrau tief mit in den Schulden. Wenn er schon alleine alles entscheidet und egoistisch handelt, dann denk auch du so, sonst darfst du am schluss noch abzahlen was dein mann an schulden angehäuft hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2014 um 16:05

Danke
erstmal, für die Antworten, fühl mich jetzt ein bisschen mehr bestärkt
@ginxd: Genau deinen Vorschlag, sich nebenher um die Firma zu kümmern, hab ich ihm auch gemacht. Er meinte dann, dass er jetzt mithelfen müsse und dass das ein Ganztagsjob ist und er nicht einfach dann zu seinem Freund gehen kann, um einzusteigen, wenn der Laden eh gut läuft und ausserdem sei er dann ja eh nur ein "normaler" Angestellter und würde nicht beteiligt sein. Sie wollen eine GMbh gründen, haben wohl nen Bussinesplan und waren bei eineM Wirtschaftsberater. Soweit ist das auch ok abbberrr was ist in 5 Monaten? Wenn das Produkt nur mässig bis gar nicht einschlägt, dann sitzt er da und keiner der 3 Beteiligten hat sich darüber gedanken gemacht. Ich weiss absolut nichts von Unternehmungsgründung etc aber ich finde, man sollte sich auch das Contra durch den Kopf gehen lassen.
Sein Freund meinte auch:" Wenn es schlecht geht, dann haste halt keine Arbeit mehr, das sind nicht meine Angelegenheiten." (super oder?)
Die Idee ist schon patentiert aber naja, heisst ja auch nichts, um so ein Patent kommt man allemal drum rum, wenn man was nachmachen will.
Ja, für 3 Monate gratis arbeiten ist ein absolutes nogo, vor allem hat er kein Erspartes, also Mal eben 3 Monate vom Ersparten leben ist nicht drin. Er sagt mir dann immer wieder, dass sein Freund ihm Geld geben wird, auf meine Aussage hin, dass er doch auch keinen müden Cent besitzt, meint er nur:" Doch doch, er wird mir schon was geben, das weiss er schon selber, dass ich net ganz gratis arbeiten kann."

@lana: Ganz genau darin liegt mein Problem, ich weiss einfach nicht wie ich ihm noch vermitteln kann, dass er seinen Job behält, wenigstens für den Anfang. Er rechtfertigt sich mit dem, dass die Idee sicher nicht nach hinten los gehen wird und er in 6 Monaten reichlich Geld haben wird, da machen die 3 Monate ja keinen Unterschied und freund X wird mir schon Geld geben. Meistens enden solche Disskussionen in einem Streit und von seiner Seite her die Aussage: " Dann lass ich es eben und bleibe mein Leben lang ein einfacher Angestellter." Danach fühle ich mich miess, weil ich das Gefühl habe ich verbaue ihm etwas.

@katinka: Wir haben bereits Gütertrennung, ich wollte das so als wir geheiratet haben. Ich würde also nicht direkt an seinen Schulden hängen bleiben, jedoch einen Mann zu hause zu haben, der sich an keinen anfallenden Kosten beteiligen kann (aussertourliche Sachen wie z.b. Heizölkosten, Rechnungen jeglicher Art usw. ungeplant kommt halt oftmals viel zusammen) ist auch nicht gerade rosig.

Ich habe immer wieder so eine Wut auf ihn, dass er sich ohne mich dafür entschieden hat und mein Wort absolut nichts zählt, dass ich glaube dass das der Grund ist wieso in letzter Zeit ständig streit angesagt ist.
Geplant wäre ebenfalls gewesen, dass wir am Nachwuchs basteln aber grade denk ich mir so, dass ich ihm einfach sagen sollte, dass ICH entschieden habe es in unserer jetzigen Situation nicht nochmals zu versuchen. ist das zu extrem egoistisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bitte helft mir...
Von: kathi_12343631
neu
16. Februar 2014 um 14:50
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club