Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich wirklich schwierig und bilde mir das alles nur ein?

Bin ich wirklich schwierig und bilde mir das alles nur ein?

4. August 2009 um 14:34 Letzte Antwort: 5. August 2009 um 14:36

Hallo ihr Lieben,
Ich hab ständig immer wieder die gleichen Probleme und Diskussionen mit meinem Partner und immer wieder sagt er mir ich würde überreagieren, wäre schwierig und an allem Schuld.
Vielleicht kurz etwas zu unserer Situation:
Ich kenne meine Partner seit etwa 3 Jahren, wir arbeiten in der gleichen Firma und sind seit etwas über einem Jahr in einer Beziehung. Vor kurzem sind wir auch zusammengezogen und haben einen gemeinsamen Hund.

Wir hatten schon öfter einige Beziehungsprobleme, weil mein Partner ein Mensch ist, der nur rational denkt, seine Gefühle nicht zeigen kann und allgemein auch sehr introvertiert ist.
Ich bin das genaue Gegenteil, ich glaube an die Macht der Träume (*grins*),bin allen Menschen gegenüber offen und bin emotional und impulsiv.
Nun ist es so, dass mein Partner beruflich sehr erfolgreich ist und daher auch sehr eingebunden. Mit alle dem habe ich kein Problem, allerdings ist er, laut eigener Aussage, auf der Arbeit für mich quasi nicht ansprechbar und ich muss ihn in Ruhe lassen. Wenn ich ihn zBsp im Büro anrufe, würgt er mich ab, mault mich an oder legt einfach auf. Und nun das eigentliche Problem (bzw eines der vielen):
Rufen ANDERE Freunde von ihm im Büro an, oder irgendein Bekannter nimmt er sich Zeit ohne Ende, lässt alles stehen und liegen und kümmert sich um deren Probleme. Bei mir tut er das nie, ich werde immer nur abgewiesen und muss schauen woher ich Rat bekomme. Heute ist zBsp wieder so ein Fall: Ein Bekannter will ein neues Auto, mein Freund sucht seit 4 Std (!!!) mit ihm nach einem Passenden KFZ.
ICH schreibe ihm eine Email und was passiert?? Er ignoriert mich einfach, mit der Begründung er habe keine Zeit.

Auf solche Art und Weise läuft unser Privatleben fast ausschließlich ab:
Ich bitte ihn, dass wir gemeinsam etwas unternehmen (zbsp mit dem Hund in den Wald, Schwimmbad, Stadt oder ähnliches), er sagt zu 99% immer "ich habe keine Zeit, ich habe viel zu tun etc". Fragen ihn dann andere Leute ob er mit ihnen das und das macht, hat er auf einmal doch Zeit. Ihr habt keine Ahnung wie mich das ankotzt, ich fühler mich wie der letzte Ar..., immer muss ich zurückstecken, bin an allem Schuld und für mich kann er sich nie Zeit nehmen.

Und das war noch nicht alles: Ich WEISS außerdem das er versucht hat Bilder (in Unterwäsche) von seiner Ex vor mir zu verstecken! Ich wusste das er diese Bilder noch hat und habe ihn darauf angesprochen, er hat es abgestritten und sich geweigert mir zu beweisen, dass er sie nicht mehr hat. 3 Tage später habe ich ihn nochmal danach gefragt und auf einmal hat er sofort eingewilligt mir seine Bilder zu zeigen. Und was war:
Er hatte die Bilder heimlich verschoben, so dass ich sie nicht sehen kann. Hat er später auch zugegeben...was soll ich davon bitte halten? Ich bin der Meinung er hat mich angelogen und hat auch etwas zu verheimlichen, wieso sonst hätte er die Bilder verstecken sollen?!?!?
Seine Begründung lautete: das wäre seine Vergangenheit und das würde mich nichts angehen und ich würde ja eh wieder nur ein Drama machen.

Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr ob ich wirklich überreagiere wie mein Freund sagt, oder wirklich so einen Egoisten als Feund habe!

Mehr lesen

4. August 2009 um 14:53

Hm....
also in der firma anrufen........das mach ich nur, wenn etwas sehr wichtig ist und nicht bis abends warten kann.
ich mag das umgekehrt aber auch nicht; man sitzt eben bei einem kunden/ patienten, was auch immer und wird wegen einer lapalie gestört; das finde ich nicht gut.

das gleiche mit emails.....

gemeinsame unternehmungen.....könnte ich auf dauer so nicht akzeptieren; wofür lebt man oder ist man zusammen?

muss ja nicht immer und ausschließlich sein, aber ein großteil der freizeit gehört meinem partner und das erwarte ich auch im gegenzug von ihm.
will er gar nichts mehr mit mir unternehmen, sehe ich das als ganz großes desinteresse und ich würde mir die sinnfrage einer solchen partnerschaft stellen.

bilder von der ex.......hm......ich interessiere mich grundsätzlich nicht so sehr für die vergangenheit meines partners, sodass er was vor mir verstecken müsste.

umgekehrt habe ich auch noch bilder aus meiner vergangenheit; warum soll man immer gleich alles auslöschen?
es war ein teil meines lebens, der vorbei ist. was sollen fotos daran ändern? das seh ich lockerer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. August 2009 um 15:10

Keine Einbildung
Ich denke nicht, dass du dir das einbildest und zu schwierig bist.

Anscheinend bist du deinem Freund nicht so wichtig wie er dir. Ich würde auch über Trennung nachdenken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. August 2009 um 17:25

Mal ne männliche Meinung:


Erst mal auf deine erste Frage: Ja, du bist wirklich schwierigfast...ja, fast wie ein Mann.
Okay, zum Ernst.
Also ich mochte es auch nie wenn ich anrufe auf der Arbeit bekomme. Meine Partnerin auch nicht. Man sollte den Partner auf der Arbeit nur unterbrechen, wenn es wirklich wichtig ist. Es spielt keine Rolle ob er vom Arbeiten oder Eierschaukeln schwitzt, aber es ist eine Zeit von 8 bis 12 Stunden die jeder Beziehung gut tun etwas Abstand zu haben.

Was die Bilder betrifft, da ist mir nicht klar was das soll. Nicht abgeschlossen mit der Ex oder was????
Nix gemeinsam machen.???

Kann es sein das du kochst, den Haushalt machst, .quasi das Privatleben organisierst?
Wenn ja, dann hat er als rational denkender Mensch alles was er braucht. Quasi eine 4 in 1
Eine Putzfrau die auch kochen und einkaufen kann und bei Bedarf selbst beim popen nicht nein sagt. Was will Mann mehr?
Ich denke hier ist klar nachdenken angesagt was seine, deine und eure Rolle ist. Hängt die Waage irgendwo durch, dann dürfte dein nächster Schritt klar sein.

Sorry, waren die rationalen Gedanken eines Mannes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. August 2009 um 17:30

Es liegt an Dir
Offensichtlich leidest Du seit langer Zeit wegen diesem Kotzbrocken. Ich habe Deinen Thread von Silvester gelesen und kann dazu nur sagen: Koffer packen und tschüss. Wenn Du Dich mit 23 schon so behandeln lässt, wie würde es dann nach 20 Ehejahren sein?! Es liegt an Dir, Schluss zu machen. DU leidest, er offensichtlich nicht. Hör auf, ewig rumzumeckern und ihn damit zu nerven. Steh auf und tu was. Knall ihm die Schlüssel vor die Fr..e und fertig. Und lass Dich - falls er wieder angekrochen kommt - nicht mehr erweichen. So einer ändert sich nie. Das sind Egoisten der übelsten Sorte. Sorry. Lieber jetzt als noch lange leiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2009 um 14:29
In Antwort auf an0N_1247869199z

Mal ne männliche Meinung:


Erst mal auf deine erste Frage: Ja, du bist wirklich schwierigfast...ja, fast wie ein Mann.
Okay, zum Ernst.
Also ich mochte es auch nie wenn ich anrufe auf der Arbeit bekomme. Meine Partnerin auch nicht. Man sollte den Partner auf der Arbeit nur unterbrechen, wenn es wirklich wichtig ist. Es spielt keine Rolle ob er vom Arbeiten oder Eierschaukeln schwitzt, aber es ist eine Zeit von 8 bis 12 Stunden die jeder Beziehung gut tun etwas Abstand zu haben.

Was die Bilder betrifft, da ist mir nicht klar was das soll. Nicht abgeschlossen mit der Ex oder was????
Nix gemeinsam machen.???

Kann es sein das du kochst, den Haushalt machst, .quasi das Privatleben organisierst?
Wenn ja, dann hat er als rational denkender Mensch alles was er braucht. Quasi eine 4 in 1
Eine Putzfrau die auch kochen und einkaufen kann und bei Bedarf selbst beim popen nicht nein sagt. Was will Mann mehr?
Ich denke hier ist klar nachdenken angesagt was seine, deine und eure Rolle ist. Hängt die Waage irgendwo durch, dann dürfte dein nächster Schritt klar sein.

Sorry, waren die rationalen Gedanken eines Mannes

Erst mal vielen Dank für deine Antwort...
...nun erst einmal zu den Anrufen auf der Arbeit:

Ich habe das vielleicht etwas missverständlich erklärt: wir sitzen zusammen in einem Büroraum, ich gehe früher nach hause als er. Ich rufe ihn dann nur an, wenn es etwas wichtiges es wie (Beispielsweise wenn ich noch Fragen habe, die meine Arbeit betreffen; irgendetwas passiert ist etc)
Ich akzeptiere es voll und ganz, wenn er auf der Arbeit konzentriert sein muss. Aber dann stellt sich mir die Frage, weshalb seine Freunde und Bekannten immer anrufen können und er für die alles stehen und liegen lässt?

Zu den Bilder:
Seine Begründung lautete, sie gehöre zu seiner Vergangenheit und er will die Bilder deshalb behalten. Er versteht nicht, dass es mir nicht um das Löschen der Bilder geht, sondern darum dass er versucht hat sie vor mir zu verheimlichen und sie im nachhinein verschoben hat, so dass er gegenüber mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2009 um 14:36

Wie bitte kann man "beweisen, dass er sie NICHT mehr hat "?
Er meinte er beweise mir es, in dem er mir seinen Bilderordner zeigt und sie dort nicht mehr drin sind!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club