Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich verliebt?

Bin ich verliebt?

14. August um 11:42

Hallo!

Ich w18 stelle mir seit einem Dreivierteljahr die Frage, ob ich mich in w15 verliebt habe oder ob es "nur" eine sehr enge Freundschaft ist. Ich mag so ziemlich alles an diesem Mädchen, charakterlich und ihr aussehen, obwohl sie in Pulli und Schlabberhosen wohl eher weniger attraktiv auf andere wirkt. Für mich ist sie der tollste Mensch, den ich kenne.

Wir haben in letzter Zeit täglich Kontakt und telefonieren fast täglich.

Wenn wir uns mal sehen (ist aufgrund der Wohnsituation nur in den Freien möglich), freue ich mich immer riesig und kurz vorm wiedersehen habe ich immer sowas wie Schmetterlinge im Bauch - kann aber auch sein, dass es einfach nur Freude ist. Diese Schmetterlinge sind meistens auch da, wenn wir Körperkontakt haben. (Ich persönlich mag das sehr gerne, auch generell, und vor allem bei ihr). Wenn wir uns begrüßen oder verabschieden, umarmen wir uns in der Regel sehr lange und wurden auch schon öfter für ein Paar gehalten. Am Sonntag ist dabei jemand an uns vorbeigelaufen und meinte, dass wir süß sind. Daraufhin habe ich mehr oder weniger scherzhalber zu ihr gesagt, dass die uns wohl mal wieder für lesbisch halten - daraufhin hat sie ganz komisch gelacht, es klang eher traurig und herausgepresst. Das macht sie jedoch öfter, da sie schwer depressiv ist.

Damit wären wir auch schon beim nächsten Punkt. Wir haben uns ca vor einem Jahr ein einer psychosomatischen Klinik kennengelernt. Da geht man freiwillig hin um psychische Probleme behandeln zu lassen. Bei mir war der Hauptgrund Anorexie und nebenbei leichte Depressionen, bei ihr unter anderem Depressionen, ich weiß aber, dass sie bereits 2 mal Anorexie hatte. Generell tut mir der Kontakt mit ihr gut, wenn es uns schlecht geht können wir immer aufeinander zählen und dem anderen Vertrauen. Wir wissen auch ein paar Dinge voneinander, die niemand anderes weiß.

Ich war jetzt 2 Nächte bei ihr und muss aber sagen, dass ich die Zeit zwar schön, aber anstrengend fand und als Freunde können wir uns zwar helfen, aber als Partner, die zusammenleben, würden wir uns glaube ich auf Dauer nur gegenseitig runterziehen und die psychischen Probleme verschlimmern.

Was mich an meinen Gefühlen zweifeln lässt, istt, dass ich mir zwar, wenn wir getrennt voneinander sind, vorstellen könnte, sie zu küssen und Ähnliches, wenn sie bei mir ist, ist dieses Bedürfnis aber weg, dann möchte ich nur Körperkontakt. Ich glaube, es würde mich auch nicht stören, wenn sie einen Partner finden würde oder meine Gefühle nicht erwiedert, wohl aber, wenn sie eine andere Freundin mir vorzieht, sie sich nicht meldet oder nicht zurückruft. (Gestern z.B. war ausgemacht, dass wir telefonieren, ich hab zwei mal angerufen, sie ging nicht ran. Hsb dann natürlich gleich mal schlechter geschlafen 🙄). Wobei sie eigentlich nur alle ihre Freunde gleich behandeln möchte...Nun die Frage: was ist das für ein Gefühl und was soll ich tun? Ich möchte unter gar keinen Umständen, dass diese Freundschaft kaputt geht, da mir diese extrem wichtig ist, deshalb hoffe ich, dass es nur eine sehr innige Freundschaft ist.

Ich vermisse dieses Mädchen jede Sekunde, in der sie nicht bei mir ist, das geht schon beim abschied los...


PS: ich war noch nie verliebt und dachte immer ich sei hetero, nun bin ich mir da nicht so sicher. Würde mich nicht stören, wenn es anders wäre.

Mehr lesen

16. August um 11:20

du hast mit deiner Freundin eine schwere Zeit durchlebt und das hat euch zusammen geschweißt. Daraus kann liebe entstehen muss es aber nicht. 

Sie ist für dich dein anker im leben und alles ist vertaut bei ihr. Deswegen fühlst du dich sicher bei ihr und suchst ihre nähe.  

Natürlich hast du mehrere Möglichkeiten. Eine wäre erstmal bisschen Abstand zu halten oder die Abstände zu verlängern in deren ihr euch trifft oder telefoniert. Damit kannst du vielleicht Klarheit über deine Gefühle gewinnen. Es kann einfach nur die Abhängigkeit von dem sicheren Gefühl in ihrer Nähe sein.

Eine andere Möglichkeit wäre mit ihr direkt über die gefühle die du (vielleicht) hast zu sprechen und das du selber nicht sicher bist. Wenn sie eine so gute Freundin ist wird sie es verstehen. Und danach zu besprechen was eure nächsten Schritte sind. Vielleicht jat sie ja auch die selben Gefühle und die Unsicherheit darüber. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 20:20
In Antwort auf lizzy775

Hallo!

Ich w18 stelle mir seit einem Dreivierteljahr die Frage, ob ich mich in w15 verliebt habe oder ob es "nur" eine sehr enge Freundschaft ist. Ich mag so ziemlich alles an diesem Mädchen, charakterlich und ihr aussehen, obwohl sie in Pulli und Schlabberhosen wohl eher weniger attraktiv auf andere wirkt. Für mich ist sie der tollste Mensch, den ich kenne. 

Wir haben in letzter Zeit täglich Kontakt und telefonieren fast täglich.

Wenn wir uns mal sehen (ist aufgrund der Wohnsituation nur in den Freien möglich), freue ich mich immer riesig und kurz vorm wiedersehen habe ich immer sowas wie Schmetterlinge im Bauch - kann aber auch sein, dass es einfach nur Freude ist. Diese Schmetterlinge sind meistens auch da, wenn wir Körperkontakt haben. (Ich persönlich mag das sehr gerne, auch generell, und vor allem bei ihr). Wenn wir uns begrüßen oder verabschieden, umarmen wir uns in der Regel sehr lange und wurden auch schon öfter für ein Paar gehalten. Am Sonntag ist dabei jemand an uns vorbeigelaufen und meinte, dass wir süß sind. Daraufhin habe ich mehr oder weniger scherzhalber zu ihr gesagt, dass die uns wohl mal wieder für lesbisch halten - daraufhin hat sie ganz komisch gelacht, es klang eher traurig und herausgepresst. Das macht sie jedoch öfter, da sie schwer depressiv ist. 

Damit wären wir auch schon beim nächsten Punkt. Wir haben uns ca vor einem Jahr ein einer psychosomatischen Klinik kennengelernt. Da geht man freiwillig hin um psychische Probleme behandeln zu lassen. Bei mir war der Hauptgrund Anorexie und nebenbei leichte Depressionen, bei ihr unter anderem Depressionen, ich weiß aber, dass sie bereits 2 mal Anorexie hatte. Generell tut mir der Kontakt mit ihr gut, wenn es uns schlecht geht können wir immer aufeinander zählen und dem anderen Vertrauen. Wir wissen auch ein paar Dinge voneinander, die niemand anderes weiß.

Ich war jetzt 2 Nächte bei ihr und muss aber sagen, dass ich die Zeit zwar schön, aber anstrengend fand und als Freunde können wir uns zwar helfen, aber als Partner, die zusammenleben, würden wir uns glaube ich auf Dauer nur gegenseitig runterziehen und die psychischen Probleme verschlimmern. 

Was mich an meinen Gefühlen zweifeln lässt, istt, dass ich mir zwar, wenn wir getrennt voneinander sind, vorstellen könnte, sie zu küssen und Ähnliches, wenn sie bei mir ist, ist dieses Bedürfnis aber weg, dann möchte ich nur Körperkontakt. Ich glaube, es würde mich auch nicht stören, wenn sie einen Partner finden würde oder meine Gefühle nicht erwiedert, wohl aber, wenn sie eine andere Freundin mir vorzieht, sie sich nicht meldet oder nicht zurückruft. (Gestern z.B. war ausgemacht, dass wir telefonieren, ich hab zwei mal angerufen, sie ging nicht ran. Hsb dann natürlich gleich mal schlechter geschlafen 🙄). Wobei sie eigentlich nur alle ihre Freunde gleich behandeln möchte...Nun die Frage: was ist das für ein Gefühl und was soll ich tun? Ich möchte unter gar keinen Umständen, dass diese Freundschaft kaputt geht, da mir diese extrem wichtig ist, deshalb hoffe ich, dass es nur eine sehr innige Freundschaft ist.

Ich vermisse dieses Mädchen jede Sekunde, in der sie nicht bei mir ist, das geht schon beim abschied los...


PS: ich war noch nie verliebt und dachte immer ich sei hetero, nun bin ich mir da nicht so sicher. Würde mich nicht stören, wenn es anders wäre.

 

Eine Beziehung in Erwägung ziehen oder versuchen heißt nicht automatisch eine Freundschaft kapputt machen. Klar kann es mehrere Ausgänge haben und du kannst nicht in die Zukunft schauen. Solche Entscheidungen sind nie ohne Risiko.
Du solltest dir im klaren werden, ob die Möglichkeit dich selbst besser kennen zu lernen und in dem Falle dass sie ähnliche Gefühle hat, die Möglichkeit einer noch innigeren Beziehung mit ihr es wert sind dieses Risiko einzugehen.
Deinem Beitrag zufolge klingt es mehr als eine normale Freundschaft, aber das wirst du auch nie erfahren, wenn du nicht mit ihr redest und siehst wohin es euch führt. Du kannst auch nicht davon ausgehen, dass diese Situation und Gelegenheit immer vorhanden sein wird. Du weißt nicht ob du deine Entscheidung wie auch immer sie ausfällt aus verschiedenen Gründen irgendwann bereuen wirst. Das kann dir niemand prophezeien. Heute kannst du nur tun, was du für richtig hältst und/oder was dein Gefühl dir sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 18:03
In Antwort auf rene_mtf

du hast mit deiner Freundin eine schwere Zeit durchlebt und das hat euch zusammen geschweißt. Daraus kann liebe entstehen muss es aber nicht. 

Sie ist für dich dein anker im leben und alles ist vertaut bei ihr. Deswegen fühlst du dich sicher bei ihr und suchst ihre nähe.  

Natürlich hast du mehrere Möglichkeiten. Eine wäre erstmal bisschen Abstand zu halten oder die Abstände zu verlängern in deren ihr euch trifft oder telefoniert. Damit kannst du vielleicht Klarheit über deine Gefühle gewinnen. Es kann einfach nur die Abhängigkeit von dem sicheren Gefühl in ihrer Nähe sein.

Eine andere Möglichkeit wäre mit ihr direkt über die gefühle die du (vielleicht) hast zu sprechen und das du selber nicht sicher bist. Wenn sie eine so gute Freundin ist wird sie es verstehen. Und danach zu besprechen was eure nächsten Schritte sind. Vielleicht jat sie ja auch die selben Gefühle und die Unsicherheit darüber. 


 

Vielen Dank für deine Antwort! Der Kontakt ist seit dem Besuch sowieso nicht mehr so eng, wie die Wochen davor, weil es ihr wieder schlechter geht gerade und ihr dann die Kraft zum schreiben und telefonieren fehlt. Solche Phasen kenne ich von ihr, die hat sie öfter mal und das würde eine Beziehung sehr schwierig machen, glaube ich. Ich glaube auch nicht, dass sie im Moment beziehungsfähig wäre, sie ist einfach zu viel mit sich selbst beschäftigt. Und naja, wir sehen uns ja eh eher selten, weil wir ca 150km voneinander entfernt wohnen und beide noch zur Schule gehen. Klarheit hat mir das alles leider trotzdem nicht verschafft...aber je mehr ich darüber nachdenke, desto sicherer bin ich mir, dass von ihrer Seite nichts ist - sie behandelt ihre anderen Freunde ähnlich wie mich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August um 18:22
In Antwort auf jigsaw

Eine Beziehung in Erwägung ziehen oder versuchen heißt nicht automatisch eine Freundschaft kapputt machen. Klar kann es mehrere Ausgänge haben und du kannst nicht in die Zukunft schauen. Solche Entscheidungen sind nie ohne Risiko.
Du solltest dir im klaren werden, ob die Möglichkeit dich selbst besser kennen zu lernen und in dem Falle dass sie ähnliche Gefühle hat, die Möglichkeit einer noch innigeren Beziehung mit ihr es wert sind dieses Risiko einzugehen.
Deinem Beitrag zufolge klingt es mehr als eine normale Freundschaft, aber das wirst du auch nie erfahren, wenn du nicht mit ihr redest und siehst wohin es euch führt. Du kannst auch nicht davon ausgehen, dass diese Situation und Gelegenheit immer vorhanden sein wird. Du weißt nicht ob du deine Entscheidung wie auch immer sie ausfällt aus verschiedenen Gründen irgendwann bereuen wirst. Das kann dir niemand prophezeien. Heute kannst du nur tun, was du für richtig hältst und/oder was dein Gefühl dir sagt.

Die Frage stelle ich mir eben auch - wäre eine Beziehung das Risiko wert? Zumal ich mir ja selbst nicht sicher bin, sie nicht verletzen oder unter Druck setzten möchte und auch be mehr ich darüber nachdenke, der Meinung bin, dass nichts von ihrer Seite ist. Der Kontakt ist auch wieder weniger. Und nun ja, ich habe viele Freundschaften aus dieser Klinik, die sich gehalten haben und denen ich allen sehr vertraue, aber bei ihr ist das irgendwie anders, irgendwie inniger, zumindest von meiner Seite...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 20:12

Vielleicht sehe ich sie in den nächste 2 Wochen noch, weil wir uns mit einer gemeinsamen Freundin treffen. Mal sehen wie es da dann ist und ob ich irgendwas aus ihrem Verhalten und meinen Gefühlen lesen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen