Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich verheiratet mit einem RIESENBABY?

Bin ich verheiratet mit einem RIESENBABY?

7. Juni 2009 um 14:40

Hallo Ihr Lieben,

mein Mann und ich sind nun 6 Jahre verheiratet und habe zwei Kinder (3 Jahre, 5 Monate). Wir waren sehr ineinander verliebt als wir geheiratet haben, obwohl wir uns nicht sehr gut kannten.

Seit einiger Zeit geht er mir nur noch auf die Nerven und ich verstehe ihn nicht mehr, habe auch nicht das Gefuehl das er mich versteht. Seine Tiefpunkte sind, dass er fuer seinen Job lebt (er ist selbststaendig). Ich habe das Gefuehl er nimmt sich nie richtig fuer uns Zeit alles andere hat immer Prioritaet.
Er sieht das gar nicht so und sagt er taete sein bestes. ABer wenn dann dochmal zweimal pro Monat ein Ausflug mit seinen Freunden oder so ansteht findet er Zeit, aber ein Kaffee mit mir trinken zu gehen scheint schier unmoeglich. Normalerweise ist er sehr selten vor 19 Uhr zu Hause.

Dazukommt, dass er superfaul ist. Wir haben gott sei dank viel Hilfe im Haushalt (Kindemaedchen, Koechin) aber seine Faulheit bezieht sich auf Diskussionen, Entscheidungen helfen. Wenn dann aber mal was wichtiges ansteht, dann reagiert er immer total gereizt und sagt z.B. "Er haette am morgen keine Lust auf grosse Diskussionen". Aber am Abend sind wir mit den Kindern beschaeftigt, also muss er morgens sein, da er ja auch tagsueber keine Zeit hat fuer einen Kaffee oder so. Ausserdem habe ich das Gefuehl das er Druck oder STress ueberhaupt nicht vertraegt. Er ist dafuer einfach zu verzogen und zu faul, aber im Leben gibt es eben solche Momente. Ich habe neben den zwei Kindern keine Lust mehr, aufzupassen ihm keinen Druck zu machen oder den perfekten Zeitpunkt fuer eine wichtige Diskussion sorgsam auszuwaehlen, nur damit es ihm gut geht. Ausserdem kann man sich nie richtig auf ihn verlassen, wenn er was verspricht oder so.

Wir haben beide ein starkes EGO.

Seine positiven Seiten sind, dass er mir alle meine Freiheiten laesst, mich finanziell tun und machen laesst was ich will, mich versucht in all meinen Entscheidungen im Leben zu unterstuetzen und sich total freut, wenn es mir gut geht. Diese Qualitaeten an ihm schaetze ich, da ist er dann wieder uneingenuetzig.

Er denkt wir haben kein Problem in der Ehe, er sagt: er liebt mich und die Kinder, interessiert sich nicht fuer anderer Frauen und alles waere wunderbar. Ich sehe das anders oder spinnn ich? Ich bin schon manchmal etwas zickig zugegeben, aber ich habe doch ein Recht mich ueber meinen Mann aufzuregen, wenn dieser unzuverlaessig und ueberhaupt nicht belastbar ist oder?

Bin ich eine Dramaqueen oder habe ich Recht? Schreibt mir bitte Eure ehrliche Meinung. Wir werden wohl im naechsten Monat fuer 2 Monate oder 3 in verschiedenen Kontinenten leben muessen aus politischen Gruenden. Ich wuerde gerne vorher im Reinen sein, wenn nicht mit ihm, dann wenigstens mir.

Ich bedanke mich schonmal im voraus fuer Eure Nachrichten. Insbesondere da ich gerade ausserhalb von Deutschland bin und meine Freundinnen nicht ummich habe um mir Rat zu geben.

Gruss
Leila

Mehr lesen

7. Juni 2009 um 15:15


Wenn du die Annehmlichkeiten seines Jobs annimmst wie Kindermädchen und Köchin, darfst du dich meiner Meinung nach nicht beschweren, wenn du ein paar Sachen allein entscheiden musst- vor allem, wenn er danach nicht an diesen Entscheidungen rumkritisiert.
Andere Frauen gehen Vollzeit arbeiten, haben kein Kindermädchen sondern nur den Kindergarten, schmeißen den Haushalt alleine und sehen ihren Mann auch nicht vor 19 Uhr, weil die für weniger Geld genauso lang oder länger arbeiten... Natürlich tröstet dich so ein Vergleich jetzt nicht, weil du diesen Standard gewohnt bist. Du lernst ihn wahrscheinlich erst schätzen, wenn er wieder weg ist...
Für dich ist eben DAS momentan das größte Problem, deswegen stört es dich. SO ist eben der Mensch, nie zufrieden...

FREUNDINNEN würden dir aber hingegen immer Recht geben, die haben nie ein objektives Bild der Beziehung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 10:11

Danke fuer Eure Antworten
... sie waren wirlich hilfreich.

Ich moechte nur noch ergaenzen, dass auch ich arbeiten gehe, in Zukunft aber nur noch halbtags. Mein Mann kommt oft abends spaet nach Hause, weil er, waehrend ich und unser grosses aus dem Haus fahren zum office und zum Kindergarten, er sich gemuetlich ausschlaeft bis 9 oder so.

Gestern abend gab es wieder ein Eklat, ich habe ihm gesagt, dass ich ihn nicht mehr liebe und nur noch wegen den Kindern mit ihm zusammenbin. Ich weiss nicht mal ob das so stimmt. Ich wollte ihm weh tun, da er unserem aeltesten Sohn weh getan hat. Der wollte ihm naemlich unbedingt seine Dinosaurier zeigen und er hat gesagt er waere zu muede. Unser Sohn war dann so traurig, dass es mir das Herz gebrochen hat.

Fingerspitzengefuehl habe ich noch, aber einfach keine Lust mehr es einzusetzen.

Ich habe ihm nun oft genug signalisiert, dass ich nicht mehr gluecklich bin in der Beziehung. Er muss sich jetzt mal bemuehen.

Hoffentlich schnallt er das...ich fuerchte aber nicht...
Eure Leila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 10:38

Hm hm hm... also Leila...
Du wirst sicher Deine Gründe haben, warum er Dir manchmal auf den Senkel geht...

Aber jetzt mal ganz ehrlich: wenn ich 2 Kinder hätte, der Mann würde "mich finanziell machen lassen, was ich will...", ich hätte ein Kindermädchen und eine Köchin... liebe Leila, dieser Mann hätte bei mir 'Narrenfreiheit'. Ich würde ihn tun, machen und reden lassen was immer er will...

Verstehst Du, was ich Dir damit sagen will? Erhalte Dir diesen Mann und diesen Zustand im Leben. An sowas kommst Du kein 2. Mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 11:24

Genau!
Liebe Matomasi,

genau so sehe ich es auch....dann lieber weniger Geld und mehr vom Mann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 11:33
In Antwort auf muirmn_12938183

Genau!
Liebe Matomasi,

genau so sehe ich es auch....dann lieber weniger Geld und mehr vom Mann...

Ja, das ist mein voller Ernst...
Ich habe die Vermutung, Ihr erwartet zu viel von den Männern...

Die Realität ist eine andere. Ich bin fest davon überzeugt, dass eine Frau froh sein kann, wenn der Mann auch nur ansatzweise in irgendeiner Hinsicht was leistet...

Die meisten Männer haben doch gar keine Funktion mehr. Leila, schau Dich bitte auf dem Männer-Markt um. Da sieht's übel aus, ehrlich... Wenn Du mir nicht glaubst, dann probier's doch einfach mal aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 11:44
In Antwort auf nastassja1212

Ja, das ist mein voller Ernst...
Ich habe die Vermutung, Ihr erwartet zu viel von den Männern...

Die Realität ist eine andere. Ich bin fest davon überzeugt, dass eine Frau froh sein kann, wenn der Mann auch nur ansatzweise in irgendeiner Hinsicht was leistet...

Die meisten Männer haben doch gar keine Funktion mehr. Leila, schau Dich bitte auf dem Männer-Markt um. Da sieht's übel aus, ehrlich... Wenn Du mir nicht glaubst, dann probier's doch einfach mal aus...

Liebe Nastassjan...
....hm, danke fuer diesen Hinweis....habe es noch nie so betrachtet....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 12:02
In Antwort auf muirmn_12938183

Liebe Nastassjan...
....hm, danke fuer diesen Hinweis....habe es noch nie so betrachtet....

Ja Leila, ehrlich, ich weiss wovon ich spreche...
Du kannst Dich sehr sehr sehr sehr glücklich schätzen...

Mein Freund hat auch ganz viele Defizite. Wirklich. Ich lasse ihn so sein wie er ist. Weil ich WEISS, was sich da draussen so rumtreibt. Es ist eine einzige Katastrophe...

Das sagen auch ganz viele Frauen, die 'auf der Suche' sind. Die Frauen sind schwer enttäuscht.

Persönliche Wünsche bei der Partnersuche werden nicht einmal ansatzweise erfüllt.

Ich halte meinen Freund fest - auch wenn er eine viel zu grosse Klappe hat, er ist egoistisch, egozentrisch, eingebildet... trotzdem behalte ich ihn... seine Konkurrenz ist nämlich noch schlimmer.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 14:21

Du schreibst nicht
ob du arbeitest oder nicht. Ich tendiere zu "nein".

Wenn man als Selbstständiger arbeitet hat man immer Stress. Das heißt nicht, dass er ihn nciht verträgt denn sonst hätte er was anderes gewählt. Faul ist er auch nciht denn als Selbstständiger arbeitet man meist mehr als ein Festangestellter weil jeder Auftrag die eigene Existenz bedeutet. Deswegen hat er auch so wenig Zeit und du so viel Geld und eine Köchin und ein Kindermädchen.

Nach deinen Beschreibungen ist er ein Mann der die Vorstellung hat, wenn er dir mehr bieten kann ist er ein besserer Mann. Deswegen sieht er dein Problem nicht und ist der Meinung er tut schon alles was er kann um dir ein schönes Leben zu bieten.

Und wenn man jeden Tag lange arbeitet dann hat man abends keine Lust mehr, irgendetwas "wichtiges" zu bereden und zu entscheiden. Das hat nix mit Faulheit zu tun sondern, dass er am Tag eine Entspannungsphase braucht. Morgens bei Frühstück woltle ich auch nicht unbedingt im Halbschlaf noch Familienentscheidungen diskutieren. Sag was ansteht und was du entscheiden würdest und dann kann er immer noch sagen "nein ich möchte das nicht" oder "ja mach doch".

Freunde sind wichtig und da er eh schon kaum Zeit hat unternimmt er mit seinen Freunden etwas wenn er die Gelegenheit dazu bekommt. Dich sieht er ja jeden Abend. Da ist seine Priorität eben an diesen Tagen bei seinen Freunden.
Er ist nicht da um dich zu unterhalten wenn du es willst oder du dich langweilst sondern hat einen stressigen Job und braucht abends Entspannung. Und so wie du hier schreibst bist du für ihn nicht entspannend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 16:02
In Antwort auf kuschro

Du schreibst nicht
ob du arbeitest oder nicht. Ich tendiere zu "nein".

Wenn man als Selbstständiger arbeitet hat man immer Stress. Das heißt nicht, dass er ihn nciht verträgt denn sonst hätte er was anderes gewählt. Faul ist er auch nciht denn als Selbstständiger arbeitet man meist mehr als ein Festangestellter weil jeder Auftrag die eigene Existenz bedeutet. Deswegen hat er auch so wenig Zeit und du so viel Geld und eine Köchin und ein Kindermädchen.

Nach deinen Beschreibungen ist er ein Mann der die Vorstellung hat, wenn er dir mehr bieten kann ist er ein besserer Mann. Deswegen sieht er dein Problem nicht und ist der Meinung er tut schon alles was er kann um dir ein schönes Leben zu bieten.

Und wenn man jeden Tag lange arbeitet dann hat man abends keine Lust mehr, irgendetwas "wichtiges" zu bereden und zu entscheiden. Das hat nix mit Faulheit zu tun sondern, dass er am Tag eine Entspannungsphase braucht. Morgens bei Frühstück woltle ich auch nicht unbedingt im Halbschlaf noch Familienentscheidungen diskutieren. Sag was ansteht und was du entscheiden würdest und dann kann er immer noch sagen "nein ich möchte das nicht" oder "ja mach doch".

Freunde sind wichtig und da er eh schon kaum Zeit hat unternimmt er mit seinen Freunden etwas wenn er die Gelegenheit dazu bekommt. Dich sieht er ja jeden Abend. Da ist seine Priorität eben an diesen Tagen bei seinen Freunden.
Er ist nicht da um dich zu unterhalten wenn du es willst oder du dich langweilst sondern hat einen stressigen Job und braucht abends Entspannung. Und so wie du hier schreibst bist du für ihn nicht entspannend.

Hatte vorhin nicht gelesen,
dass du arbeiten gehst. Also solltest du wissen, dass man dann nach dem Arbeiten gerne erstmal ne Stunde oder mehr ausspannt.

Kinder werden öfter mal enttäuscht. Das ist nicht schön aber es passiert. Solange er nicht immer zu müde für seine Kinder ist muss das Kind das auch mal akzeptieren. Wichtig ist nur, dass es nicht das Gefühl bekommt, dass es einen nicht interessiert oder nicht geliebt wird.

Nun zu dir. Hallo gehts noch??? "Ich wollte ihm weh tun deshalb hab ich ihm gesagt, dass ich nur noch wegen der Kinder mit ihm zusammen bin und ihn nicht mehr liebe" Hast du noch alle Tassen im Schrank? Was wolltest du denn damit bezwecken? Doch wirklich nur ihm weh zu tun. Bist du stolz darauf, dass du damit dein Ziel erreicht hast? Du hast doch keinerlei Respekt vor den Gefühlen anderer. Wenn ich mir das Gekeife in Erinnerung rufe wenn einem Mann mal die Hand nach Provokation ausrutscht... von wegen Respektlosigkeit und wahres Gesicht und so...

Was du gemacht hast ist nichts anderes, nur ohne Provokation und im vollen Bewusstsein was du da tust! Nicht aus Hilflosigkeit der Situation gegenüber sondern aus Rache! Nein du liebst und respektierst deinen Mann nicht mehr. Obwohl er bei seinem Einsatz für euer finanzielles Wohl den Arsch aufreißt und auch noch nebenher ab und an noch sein eigenes Leben leben will. Du könntest wenigstens ein bischen dankbar sein und Verständnis zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 16:27

Uihhhh...
.... hier stehen sachen wie: "sei froh dass du solch einen mann gefunden hast. guck dich mal "auf dem markt" um, da is nix mehr gescheites..."

WOW!!!! ich bin platt und kann echt nix mehr sagen!!

ehrlich, du mußt dich doch nicht mit ner situation abgeben, die dir absolut nicht gefällt, nur weil sonst kein anständiger mann mehr zu haben is.... das finde ich ne krasse und auch falsche einstellung

dass dein mann durch seine selbstständigkeit mehr verantwortung und mehr arbeit hat als ein normaler angesteller, is vollkommen klar und wurde hier auch oft genug erwähnt. nur, viell. solltest du dich mal -wenn er einen moment ruhe hat- zu ihm setzten und ihn mal nach seinem tag fragen. viell. hatte er auch stress und ist froh, wenn er daheim seine ruhe hat. klar würde mich das auf die dauer auch nerven, wenn er jeder diskussion aus dem weg geht, aber viell. gehst du es auch falsch an. versuchs doch mal mit nem ruhigen ton und mach ihm keinen stress dabei! viell. kannst du das thema mal anschneiden, wenn ihr abends auf der couch oder im bett liegt. sicherlich wird er dich auch verstehen können und ihr findet einen weg, mit dem ihr BEIDE klar kommt.

aber den rat, bei ihm zu bleiben, nur weil er genug geld verdient und sonst nix besseres zu haben is, finde ich

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen