Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich total verzweifelt? Soll ich ihn abschießen?

Bin ich total verzweifelt? Soll ich ihn abschießen?

6. August 2010 um 15:59

Ich (beruflich ziemlich in der Spur mit einem Säugling) habe mich während der Schwangerschaft von meinem Partner getrennt. Nun bin ich seit cirka 9 Monaten mit einem Mann zusammen, der mein Kind abgöttisch liebt und ihm genau das gibt, was der echte Vater ihm nicht hätte geben können. Er ist unglaublich liebevoll, auch zu mir!!! Ich bin sehr glücklich mit ihm
Nun gibt es aber einen Haken: 1. Der Mann ist 6 Jahre jünger als ich. Ok, das finde ich ok, aber Punkt 2. wird erklären, warum ich auch das als Problem sehe. Also: 2.: Mein Freund ist finanziell sehr sehr schlecht gestellt. Er hat zwei Kinder, (3 und 6) für die er Unterhalt zahlen muss. Voraussichtlich sieht es nicht so aus, als wenn er jemals sehr viel verdienen wird. Zur Zeit zahlt sogar das Jugendamt seinen Unterhalt (schon seit fast einem Jahr). D.H., sobald er wieder finanziell Boden unter den Füßen hat, hat er wahnsinnige Rückzahlungen zu leisten. Ich überlege zur Zeit ernsthaft, ob ich die Beziehung wegen dieses finanzielles Aspektes beenden soll, da er ja ewig am Existenzminimum rumkrebsen wird. Nun noch mal zu dem Alter: Ich habe aller höchstens noch ein paar Jährchen Zeit ein zweites Kind zu bekommen. Mit ihm scheint das fast unmöglich. Gut, mein Kinderwunsch ist nun nicht mehr sooo stark ausgeprägt, aber für mich ist eben der Zug endgültig abgefahren in zwei drei Jährchen. Er kann ja nach vielen Jahren noch sagen, ach, jetzt geht es mir finanziell wieder ganz gut, nun möchte ich Kinder, aber mit dir geht es ja nicht mehr. Oh man, bin ziemlich verwirrt im Moment.

Mehr lesen

6. August 2010 um 16:02

Oder soll ich ihn "abschießen"
ich denke da braucht man nix mehr zu zu sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2010 um 16:05

Ich finde,
Du hast diesen Mann nicht verdient.
Wie kann man denn so materialistisch eingestellt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2010 um 16:10

Ich denke,
es kann nie alles perfekt sein, so wie man es sich vorstellt.
Deswegen sollte mit an erster Stelle stehen, wer macht mich glücklich, mit wem fühle ich mich gut.
Du schreibst du bist sehr glücklich mit ihm. Willst du das nun hinschmeißen? Es gibt tausend Männer auf dieser Welt die wahrscheinlich weitaus besser verdienen als dein Freund, aber wirst du mit ihnen das gleiche glücklichkeitsgefühl erleben? ist fraglich. Werden diese Männer ebenso dein Kind lieben wie ihr eigenes. Ist auch sehr fraglich.
Letztendlich musst du abwägen was dir wichtiger ist. in diesem Fall das materielle oder die Gefühle, Liebe, glücklich sein. Wegen dem Altersunterschied würde ich mit ihm sprechen,wie er sich die zukunft vorstellt, bezüglich Kinderwunsch. Immerhin hat er doch auch schon welche.
Was das richtige ist musst du selber wissen, aber manchmal bereut man glaube ich, wenn man zu sehr nach dem Kopf geht und sowas wie gefühle übergeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2010 um 16:42


Liebst Du diesen Mann? Du bist doch glücklich...
Ich verstehe Dich nicht.
1. Es ist ganz normal, dass ein Mann mit zwei Kindern aus vorherigen Beziehungen Unterhalt zu leisten hat, wenn das Jugendamt vorschießt, irgendwann das einen wieder einholt und man erst einmal schulden aufbaut.
2. Habt ihr denn mal darüber gesprochen, ob er überhaupt ein 3. Kind möchte?
3. Du wustest bestimmt vorher, dass er bereits zwei Kinder hat und bist diese Beziehung dennoch eingegangen. Ich finde es jetzt ziemlich egoistisch von Dir, wegen einer finanziellen Frage alles in Frage zu stellen, was das zwischen euch betrifft, euch als Familie. Wenn man sich liebt geht man durch dick und dünn, Hand in Hand und zieht an einem Strang. Wie selbstlos er war, sich auf eine Beziehung mit Dir einzulassen, mit einem Säugling, das nicht von ihm ist... und Du hast nicht den Arsch in der Hose zu ihm zu stehen... das finde ich echt recht traurig rein menschlich gesehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2010 um 16:48
In Antwort auf kelsie_12634004


Liebst Du diesen Mann? Du bist doch glücklich...
Ich verstehe Dich nicht.
1. Es ist ganz normal, dass ein Mann mit zwei Kindern aus vorherigen Beziehungen Unterhalt zu leisten hat, wenn das Jugendamt vorschießt, irgendwann das einen wieder einholt und man erst einmal schulden aufbaut.
2. Habt ihr denn mal darüber gesprochen, ob er überhaupt ein 3. Kind möchte?
3. Du wustest bestimmt vorher, dass er bereits zwei Kinder hat und bist diese Beziehung dennoch eingegangen. Ich finde es jetzt ziemlich egoistisch von Dir, wegen einer finanziellen Frage alles in Frage zu stellen, was das zwischen euch betrifft, euch als Familie. Wenn man sich liebt geht man durch dick und dünn, Hand in Hand und zieht an einem Strang. Wie selbstlos er war, sich auf eine Beziehung mit Dir einzulassen, mit einem Säugling, das nicht von ihm ist... und Du hast nicht den Arsch in der Hose zu ihm zu stehen... das finde ich echt recht traurig rein menschlich gesehen...


wegen "Der Zug ist endgültig abgefahren für ein zweites Kind"...

Mag sein, er ist 6 Jahre jünger... Es ist aber allgemein bekannt, dass für Frauen eher der Zug abfährt, als für Männer. Männer können noch bis ins hohe Alter zeugen, Frauen kommen viel eher in die Wechseljahre... Ist finanziell überhaupt ein 4. Kind drin? Das hätte Deine erste Überlegung sein müssen...

Hört sich für mich so an, als ob Du jetzt schon denken könntest, er schieße Dich dann ab, weil Du zu alt für Kinder bist, wenn er finanziell wieder Fuß gefasst hast. Die Mütter der Kinder haben auch Unterhaltspflichten... Hier hat sich grundlegend etwas geändert. Auch die Mütter müssen für ihren und den der Kinder gleichermaßen sorgen. Ich weiß nicht, wie alt die Kinder von Deinem Freund sind... aber die Unterhaltspflicht dauert ja ... ich weiß nicht, ob dann nicht ohnehin DEIN Zug abgefahren ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2010 um 17:44

Hallo Leute
vielen Dank für euer feetback! Ich finde es gibt hier einen eindeutigen Tenor und ihr habt Recht! Ich sollte es wirklich mehr wertschätzen, dass er mein Kind so bedinungslos annimmt. Ich möchte zu meiner Rechtfertigung noch hinzufügen, dass ich am Anfang von seiner finanziell geschwächten Situation nichts wusste und er es mir erst jetzt so richtig klar gesagt hat. Ich denke ja auch, dass die Liebe grundsätzlich über allem steht und wir werden das schon hinkriegen, er ist wirklich ein sehr sehr besonderer Mensch, nach so einem hingebungsvollen Menschen habe ich mich schon lange gesehnt! Er akzeptiert auch bedingungslos die Verbindung zu dem echten Vater, was ja auch nicht so selbstverständlich ist. Grundsätzlich hatte ich schon im Kopf das irgendwie mit ihm zu meistern, nur ist das Ausmaß seiner Belastung eben jetzt gerade auf einmal klar geworden und da kamen mir eben Zweifel. Klar, über einen Kinderwunsch sollten wir unbedingt mal sprechen, also wie er sich das so vorstellt. Das habe ich bisher immer vermieden, da er eben so viele Probleme hat und ich nicht mit der Tür ins Haus fallen wollte. Er leidet sehr darunter, dass er seine eigenen Kinder so selten sehen kann und so wenig Einfluss auf die Erziehung hat und sich auch begründete Sorgen um sie macht, da der neue Partner der Exfrau ziemlich dubios ist. Also, danke, ich werde das alles beherzigen und der Liebe eine Chance geben. Bin genug komischen Männern vorher begegnet und er ist einfach ein Engel!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club