Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich nur sein Spielzeug?

Bin ich nur sein Spielzeug?

17. Dezember 2010 um 21:05 Letzte Antwort: 18. Dezember 2010 um 15:47

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal einen Rat von euch. Zwischen meinem Freund und mir krieselt es seit einer Weile gewaltig und ich bin im Augenblick so angefressen, dass ich alles was er tut negativ intepretiere also wär eine Meinung von Außenstehenden ganz hilfreich
Ich muss dafür ein bisschen ausholen, also sorry für einen langen Text.
Also wir - er 35, ich 28 - sind noch nicht so sehr lange zusammen seit ca. 4 Monaten. Kennen uns aber von der Arbeit seit ca 1 1/2 Jahren
Ich habe dieses Jahr mal wieder Schwierigkeiten mit dem Herbst und falle fast jedes Jahr mehr oder weniger in einen Winterblues. Ich weiß aber wie ich dann mit mir umgehe, damit es nicht ausufert (Sport treiben, etwas Schönes tun usw.) Leider sind dieses Jahr ein paar Sachen dazwischen gekommen dass es nicht ganz so gut aussieht (Unfallfolgen und damit kein Sport, der mir wirklich echt hilft im Normalfall) Hatte auch gehofft, dass es mit ihm besser wird, funktioniert aber ganz und gar nicht. Aber ich habe ihm das alles erklärt und dachte er hat es auch verstanden.
Aber er findet es nicht toll, wenn ich nicht so gut drauf bin wenn wir zusammen sind und ich abwesend bin. Dann solle ich mir lieber Zeit für mich nehmen als bei ihm zu sein und nicht da zu sein. Dazu muss man auch sagen, er hat die Tendenz, sehr viel Aufmerksamkeit für sich zu forden. (kommt mir vor wie das Einzelkind-klischee)
Jedenfalls habe ich ihm dann auch gesagt dass ich jetzt ein bisschen mehr Zeit für mich brauche. Denn ich hatte auch nicht das Gefühl dass ich mich an ihn anlehnen konnte, als es mir schlecht ging, weil ich nicht das Gefühl hatte er könne mich auffangen, weil meine schlechte Laune/Traurigkeit ihn auch runtergezogen hat. Es war dann so, dass wir uns seit 2 Wochen nur auf Arbeit gesehen haben und ich weil es mir wirklich dreckig ging auch am Wochenende zu meinem Bruder gefahren bin.
Er wollte mich immer gleich zum Therapeuten schicken (erste Antwort, als ich ihm erklärt hab dass mir das jedes Jahr passiert) Ich merke aber dass es mir mit guten Freunden um mich herum und Ablenkung eigentlich auch dieses Jahr ganz gut geht. Nur mit ihm zusammen ist es schwierig, weil er ein ganz ruhiger ist und ich die, welche die Stimmung in die Beziehung bringt und wenn von mir nichts kommt, kommt gar nichts.
Wir haben dann viel disskutiert - und schweren Herzens ausgemacht, dass wir erstmal ein bisschen Pause (bis nächstes Jahr ) machen, weil wir uns wirklich gegenseitig runterziehen und es dafür keine Lösung im Augenblick gibt.
Alles soweit erstmal damit ihr wisst wie es bei uns aussieht - nicht wirklich toll eigentlich.
Aber der Hammer ist folgendes:
Er hat mich heute nochmal gefragt ob ich kurz Zeit für ihn hätte und meinte dann, dass er akzeptiert, dass ich mit meinem Winterblues so umgehe wie ich das tue, erstmal schon okay. ABER!!!! Er hoffe auch dass es im nächsten Jahr besser wird und er dann (ab jetzt O-Ton) auch meine Brüste wieder sehen würde, die er ja jetzt schon so lange nicht mehr gesehen hat. Auch weil ich sie immer verhüllt habe (Wenn ich mich nicht wohl fühle zieh ich Wohlfühlklamotten an und die sind nun mal weiter). Und er hoffe, dass ich dann auch wieder schickere Klamotten anziehe. (Dazu muss man sagen, wir arbeiten beide in einem Labor und da ist die Kleiderordnung eh etwas legerer) Und er hoffe dass wir dann im neuen Jahr auch endlich miteinander schlafen (Was wir jetzt wegen Probleme auf seiner Seite noch nicht getan haben. Was ich aber immer mit Geduld gesehen habe und als etwas, das wir schon hinbekommen.)
Und das waren nicht Sachen die er mal so nebenbei gesagt hat. Er hat sich das zurechtgelegt, Quasie als letzte Worte bevor wir uns erst nächstes Jahr wieder sehen.
Eigentlich weiß er, dass es mir seelisch grad total beschissen geht, schafft es von sich aus nicht mich einfach in den Arm zu nehmen, weil er Angst hat etwas falsch zu machen und redet dann von Sex und dass er schon so lange meinen Körper nicht gesehen hat.
Irgendwie fühl ich mich grad als Deko-Püppchen für ihn. Und er hat grad schlechte Laune weil sein Spielzeug grad kaputt ist und zur Überholung muss oder der Akku wieder aufgeladen werden muss aber damit kann er ja umgehen, weil das im nächsten Jahr ja dann wieder geht. Und dazu muss man zu dem Thema sagen, dass (ihm auch nicht mal bewusst ist, dass) ich ihn als Frau eigentlich überfordere. (aber auch da habe ich bis jetzt gedacht, dass wir das hinbekommen können) Aber mittlerweile weiß ich nicht mehr was ich von ihm halten soll.

Fall ihr eine kluge Idee oder eine Meinung dazu habt. Bitte immer her damit.

Viele Dank fürs geduldige lesen und viele Grüße
whitenoise

Mehr lesen

17. Dezember 2010 um 21:30

Ja sorry für den langen text

Naja so weitermachen wie jetzt wird auch nicht funktionieren, das ist mir klar, wäre eher ein wieder langsam aneinander tasten so seh ich das.
Und mit der Hilfe ja, hab in den letzten Jahren viel gelesen drüber war auch schon mal bei einem Therapeuten aus dem Grund (da ging es mir echt schlecht) und ich hab auch Jahre in denen ich eigentlich ganz gut damit klar gekommen bin. Nur dieses Jahr läuft ein bissel schief. Mag der Unfall gewesen sein und oder auch der Knatsch jetzt mit ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2010 um 21:40

Hmmm...
Ja, kann nachvollziehen was du sagst.
und mir ist auch klar dass ich jetzt grad SEHR kompliziert bin.
Wegen der Aufmerksamkeit, hier mal ein Beispiel was ich meine:
Es war schon in der Phase als es mir schlecht ging und ich ihm auch schon gesagt hab warum es mir schlecht geht. Ich kam zu ihm, hab mich zusammengerissen nich ganz so schlecht drauf zu sein um ihn nicht mit runter zu ziehen.
Und es gibt wie bei jedem so auch für ihn eine ganz spezielle Art wie er gekrault werden möchte.
Ich komm also auf Arbeit zu ihm ins Büro um Hallo zu sagen, ein bisschen besser gelaunt und das erste was er "einfordert" sind "seine Streicheleinheiten" weil ich ja die letzten Tage nicht für ihn da sein konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2010 um 21:43

Nö will ich ja auch nicht
ja verkrampft, das gefühl kam mir auch schon.
Ich versuch auch grad rauszufinden ob ich das jetzt grad so verkrampft sehe, weil ich schlecht drauf bin oder ob es schon von Anfang an verkrampf war...

ich dank dir für deine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2010 um 22:01

So
kommt es bei mir grad sehr an.
dank dir für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2010 um 22:25

Jap
darauf läuft es wohl hinaus.
Im Augenblick ist es nur echt schwierig zu sagen, wie viel meine aktuelle Laune meine zweifeln beeinflussen. Zum Teil ist es so dass sowieso alles Scheiße ist und sich da alle Zweifel zu einem unüberwindlichen Turm hochtürmen. Wenn ich aber in allgemeiner guten/normalen Laune bin (eben nicht im Winterblues) dann sieht vielleicht alles gar nicht so schlimm aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2010 um 22:36


wahre Worte in beiderlei Hinsicht.
Ich werd wohl noch ein bisschen meinen Wunschgedanken nachhängen und auch schauen wie ich mit mir selber klar komme. Vielleicht gibt es ja noch irgendwie irgendwo eine Lösung.

Vielen Dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2010 um 10:42

Ich
dank dir für die Denkanregung
Ich glaub du hast es auch auf den Punkt gebracht. Mir ging es ganz am Anfang auch anders. Ich hab ihn geknuddelt, gestreichelt, lieb gehabt. Einfach nur, weil ich bei ihm sein wollte, ihn mit den Händen entdecken wollte Weil alles neu und toll war! Wollte einfach nur bei ihm sein.
Mit der Zeit kam mir dann das Gefühl, dass er das aber irgendwie nicht so tut, nicht weil er nicht verliebt ist, sondern weil er nicht auf die Idee kommt oder erst dann (wie bei allem) wenn man sie ihm direkt sagt.
Und es gibt neben dem aktuellen Diskussionspunkt noch einige andere, wo ich mich frage, kann man das in einer Beziehung hinbekommen und kann ich damit umgehen oder passen wir einfach wirklich nicht zusammen weil wir so sind wie wir sind.

Lieben Gruß zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2010 um 12:09

Wow
das könnte meine geschichte sein...

versteh dich und deine reaktion... aber er ist a mann... hör auf ihn auf weibliche weise verstehen zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2010 um 14:37
In Antwort auf an0N_1288489999z

Wow
das könnte meine geschichte sein...

versteh dich und deine reaktion... aber er ist a mann... hör auf ihn auf weibliche weise verstehen zu wollen.

Oh
darf ich fragen, wie du denn mit deiner geschichte umgegangen bist?

und wie meinst du auf "weibliche weise verstehen zu wollen"?
meinst du ich seine reaktion nicht verstehen sondern entweder akzeptieren oder nicht zu akzeptieren? und herausfinden ob ich mit dieser seiner art umgehen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2010 um 15:47

Dank dir
für deine Antwort.
Mit der DIva hast du total recht, hast du echt grad schön beschrieben Das erwartet man eigentlich gar nicht von ihm, weil er so furchtbar still und introvertiert ist. Aber letztendlich ist er das auf seine Art - eine Diva
Ja ich glaub ich werde so langsam meine Konsequenzen draus ziehen.
Was mich selbst angeht - pfleg mich grad selbst sehr schön. Und irgendwie geht es die letzten Tage wo wir uns aus dem Weg gehen und ich wirklich nur auf mich höre schon sehr viel besser

Liebe Grüße und ich schick dir warme Hände fürs Gassi-gehen und Schneeschippen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper