Forum / Liebe & Beziehung

Bin ich nur noch Gewohnheit

Letzte Nachricht: 22. Januar 2018 um 9:22
P
penny_12089119
19.01.18 um 11:03

Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir vielleicht einen Tipp geben.
Mein Mann und ich sind schon lange zusammen (fast 13 Jahre) seit 9 Jahren verheiratet und haben ein Kind.
Wir haben viele schöne und schlechte Zeiten zusammen durchgemacht.
In letzter Zeit hat sich unsere Ehe verändert. Ich fühle mich "vernachlässigt" klingt blöd ist aber vom Gefühl her das richtige Wort.
Nun aber zur Erklärung. Wir waren nie eins dieser - romantischen, knutschi hier und dauerkuschel da - Paare, das will ich auch nicht. Mir geht es um in den Arm genommen werden nach einem stressigen Arbeitstag, mir geht es darum dass er keine Sehnsucht nach körperlicher Nähe zeigt (kein Abends auf dem Sofa kuscheln, vom Sex gar nicht zu reden). Es gibt jeden Tag nur 3 Küsse und das auch nur wenn ich sie möchte. Von ihm kommt fast nichts mehr. Das geht seit Monaten so.
Andererseits lässt er ein Konzert sausen um bei mir zu sein weil meine Oma im Krankenhaus liegt und wir nicht wussten ob sie durchkommt.
Wer jetzt sagt er holt sich den Sex woanders... Daran habe ich auch schon gedacht, aber mein Mann geht nicht weg. Er ist nach der Arbeit zu Hause und geht auch am Wochenende nicht weg. Er ist nicht der Typ der feiern geht. Ich habe ihn schon oft ermutigt mit den Männern von unseren Freunden was zu unternehmen. Er geht so gut wie nie mit.

Ich habe mit ihm gesprochen. Ihm gesagt was mir grad fehlt. Als Antwort bekomme ich ein schulterzucken oder ein "ist halt grad stressig" oder "ich hab halt einfach keine Lust" Ja ok das kann ich alles verstehen, aber doch nicht auf die Dauer. Ich habe ihn gefragt ob ich unattraktiv für ihn geworden bin dass hat er verneint und sagte ich soll nicht rumspinnen.
Er hat mich in den letzten Wochen so oft abgewiesen, ich traue mich schon gar nicht mehr ihn zu berühren weil er mich sowieso wieder abweist. Ich merke wie ich mich immer mehr zurück ziehe.

Er sieht übrigens überhaupt keine Probleme in unserer Beziehung. Es ist laut seiner Aussage alles in Ordnung.

Ich möchte nicht neben ihm her leben, anders empfinde ich es grad nicht.

Wisst ihr Rat?

Danke fürs Lesen

Mehr lesen

P
penny_12089119
19.01.18 um 11:42

Manchmal reden wir abends beim Abendessen miteinander. Manchmal geht es auch von ihm aus, manchmal von mir. Das ist ausgewogen würde ich sagen. Er redet im Allgemeinen nicht (viel) über das was ihn bewegt oder bekümmert. Das war schon immer so. So habe ich ihn kennengelernt. Da gibt es keine großen Veränderungen. Er hat grad eine akute Stressbelastung, er wird Mitte des Jahres arbeitslos. Wenn er dann nicht schnell was findet werde ich vorerst unseren Lebensunterhalt bestreiten. Das ist auch nicht das Problem. Wir haben uns so kennengelernt. Ich habe schon immer mehr verdient als er. Also warum sollte ihn das jetzt auf einmal stören. Tut es laut seiner Aussage ja auch nicht. Wie soll ich denn damit umgehen mich noch weiter zurück zu ziehen... Weiterhin im gleichen Bett schlafen, nur keinen körperlichen Kontakt haben. Zur Arbeit gehen ohne Abschiedskuss. Mich nach einem anstrengenden Tag nicht mehr bei ihm anlehnen?

Gefällt mir

P
penny_12089119
19.01.18 um 16:43

Ich unterstütze ihn. In meiner Mittagspause suche ich nach Stellenangeboten. Er bewirbt sich aber nicht schließlich ist es ja noch ein halbes Jahr hin bis er arbeitslos wird. Ich kann ja schlecht für ihn die Bewerbung fertig machen und abschicken. 

Ich kann mir vorstellen dass es schwer für ihn ist aber wenn er nichts tut dann ändert sich auch nichts. 

Er weiß es schon länger (über ein jahr) dass es dieses Jahr vorbei ist mit dem Job und hat gerade mal eine hand voll Bewerbungen geschrieben. Da diese nicht von Erfolg gekrönt waren hat er aufgehört und wartet die Zeit ab

Gefällt mir

K
kyoko_12837107
19.01.18 um 17:01

Klingt doch nach dem Standard....ausser das es eigentlich meisten die Männer sind die so ein Verhalten beklagen. 
D.h. das bei Frauen auch immer was los ist = betrügen!?

Gefällt mir

P
penny_12089119
19.01.18 um 17:04

Liegt bereits vor. Alles auf dem Rechner vorhanden. 
Ich hab ihm beim Schreiben und formatieren geholfen.
Er muss nur die Adresse ändern und ggf Ansprechpartner und oder die Ausschreibungsnummer einfügen.
 

Gefällt mir

P
penny_12089119
19.01.18 um 17:05

Laut seiner Aussage ist nichts. Das Gespräch hatten wir schon

Gefällt mir

P
penny_12089119
19.01.18 um 17:07
In Antwort auf kyoko_12837107

Klingt doch nach dem Standard....ausser das es eigentlich meisten die Männer sind die so ein Verhalten beklagen. 
D.h. das bei Frauen auch immer was los ist = betrügen!?

Betrügen? Davon hab ich nichts gesagt.

Gefällt mir

P
penny_12089119
19.01.18 um 17:12

Ich werde deswegen unsere 13 Jahre nicht wegschmeißen. Das hab ich wirklich nicht vor.
Aber mittlerweile belastet es mich natürlich 

1 -Gefällt mir

P
penny_12089119
19.01.18 um 18:07

Ja zum stressabbau ist Sex gut geeignet. Ich empfinde das ebenso. 

Null Körperkontakt stimmt nicht. Den haben wir schon nur halt sehr selten. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
kerri_12833234
20.01.18 um 8:56

Ich denk das er eine andere hat, vl. Eine Affäre mit einer Verheirateten Frau/ Arbeitskollegin.

Ich habe auch nicht geglaubt das meiner mich betrügt, bis ich eine App auf sein Handy installiert habe, dass Gespräche aufzeichnet.

Gefällt mir

P
penny_12089119
20.01.18 um 9:43
In Antwort auf kerri_12833234

Ich denk das er eine andere hat, vl. Eine Affäre mit einer Verheirateten Frau/ Arbeitskollegin.

Ich habe auch nicht geglaubt das meiner mich betrügt, bis ich eine App auf sein Handy installiert habe, dass Gespräche aufzeichnet.

Ich würde nie auf die Idee kommen so eine App zu installieren. 
bis es soweit ist muss echt noch einiges mehr passieren. 
und nein ich bin nicht hoffnungslos naiv. 
im Gegenteil. 

Gefällt mir

K
kerri_12833234
21.01.18 um 12:27

Nein, bin ich nicht. Aber es ist ned einfach, man weiß erst wie es ist wenn man  selber in dieser Situation ist. Ausderdem ist es wenn man ein Kind hat und das Kind noch sehr klein ist, noch schwerer etwas zu Entscheiden!

bei mir war halt jez die beste Entscheidung mich einfach mal zu trennen und mal abwarten wie es weitergehen soll. 

Gefällt mir

K
kerri_12833234
21.01.18 um 12:31
In Antwort auf penny_12089119

Ich würde nie auf die Idee kommen so eine App zu installieren. 
bis es soweit ist muss echt noch einiges mehr passieren. 
und nein ich bin nicht hoffnungslos naiv. 
im Gegenteil. 

Ja, bei mir hat es auch sehr lang gedauert bis ich mal was unternommen hab
 Erst sicher kann man sich sein wenn man ihn dabei erwischt. 

Gefällt mir

6
6rama9
22.01.18 um 8:39
In Antwort auf penny_12089119

Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir vielleicht einen Tipp geben.
Mein Mann und ich sind schon lange zusammen (fast 13 Jahre) seit 9 Jahren verheiratet und haben ein Kind.
Wir haben viele schöne und schlechte Zeiten zusammen durchgemacht.
In letzter Zeit hat sich unsere Ehe verändert. Ich fühle mich "vernachlässigt" klingt blöd ist aber vom Gefühl her das richtige Wort.
Nun aber zur Erklärung. Wir waren nie eins dieser - romantischen, knutschi hier und dauerkuschel da - Paare, das will ich auch nicht. Mir geht es um in den Arm genommen werden nach einem stressigen Arbeitstag, mir geht es darum dass er keine Sehnsucht nach körperlicher Nähe zeigt (kein Abends auf dem Sofa kuscheln, vom Sex gar nicht zu reden). Es gibt jeden Tag nur 3 Küsse und das auch nur wenn ich sie möchte. Von ihm kommt fast nichts mehr. Das geht seit Monaten so.
Andererseits lässt er ein Konzert sausen um bei mir zu sein weil meine Oma im Krankenhaus liegt und wir nicht wussten ob sie durchkommt.
Wer jetzt sagt er holt sich den Sex woanders... Daran habe ich auch schon gedacht, aber mein Mann geht nicht weg. Er ist nach der Arbeit zu Hause und geht auch am Wochenende nicht weg. Er ist nicht der Typ der feiern geht. Ich habe ihn schon oft ermutigt mit den Männern von unseren Freunden was zu unternehmen. Er geht so gut wie nie mit.

Ich habe mit ihm gesprochen. Ihm gesagt was mir grad fehlt. Als Antwort bekomme ich ein schulterzucken oder ein "ist halt grad stressig" oder "ich hab halt einfach keine Lust" Ja ok das kann ich alles verstehen, aber doch nicht auf die Dauer. Ich habe ihn gefragt ob ich unattraktiv für ihn geworden bin dass hat er verneint und sagte ich soll nicht rumspinnen.
Er hat mich in den letzten Wochen so oft abgewiesen, ich traue mich schon gar nicht mehr ihn zu berühren weil er mich sowieso wieder abweist. Ich merke wie ich mich immer mehr zurück ziehe.

Er sieht übrigens überhaupt keine Probleme in unserer Beziehung. Es ist laut seiner Aussage alles in Ordnung.

Ich möchte nicht neben ihm her leben, anders empfinde ich es grad nicht.

Wisst ihr Rat?

Danke fürs Lesen

Für mich hört sich das ganz nach einer Depression an. Ich weiß nicht, wie alt ihr seid, aber kann es eine Mid Life Crisis sein? Die äußert sich nicht immer in überbordendem Leben, sondern manchmal auch in einen Totalrückzug.

Gefällt mir

P
penny_12089119
22.01.18 um 9:10

Hallo und guten Morgen, Ich habe Freitag Nachmittag unser Kind für Samstag zu Oma und Opa geplant. Ich wollte nochmal in Ruhe mit meinem Mann reden. Ein Teil eurer Antworten hat mir keine Ruhe gelassen (Depressionen, Mid Life Crisis). Ich habe ihn gebeten sich erstmal völlig unvoreingenommen anzuhören was ich sagen möchte und bitte erst zu Antworten wenn ich fertig bin. Sonst wäre daraus das Gespräch geworden dass wir schon so oft geführt haben. Ich sprach alles an. Ich weiß nicht woran es lag, wahrscheinlich an meiner Herangehensweise. Er war ernst, tat nichts mit "du spinnst ja" ab. Und zu meiner Überraschung redete er endlich. Er gab zu dass er mich mit "es ist nichts" angelogen hat. Natürlich hatte ich Angst vor dem was kommt, es geht wirklich "nur" um die Arbeitslosigkeit gepaart mit den zugehörigen Zukunftsängsten. Bitte nicht falsch verstehen mit "nur" meine ich es hätte auch das Ende meiner Ehe bedeuten können. Er hat nicht gewusst/gemerkt wie sehr er es überträgt und wie es ankommt. Danke für eure Antworten und damit den Mut nochmal zu reden und nicht locker zu lassen.

Gefällt mir

6
6rama9
22.01.18 um 9:22
In Antwort auf penny_12089119

Hallo und guten Morgen, Ich habe Freitag Nachmittag unser Kind für Samstag zu Oma und Opa geplant. Ich wollte nochmal in Ruhe mit meinem Mann reden. Ein Teil eurer Antworten hat mir keine Ruhe gelassen (Depressionen, Mid Life Crisis). Ich habe ihn gebeten sich erstmal völlig unvoreingenommen anzuhören was ich sagen möchte und bitte erst zu Antworten wenn ich fertig bin. Sonst wäre daraus das Gespräch geworden dass wir schon so oft geführt haben. Ich sprach alles an. Ich weiß nicht woran es lag, wahrscheinlich an meiner Herangehensweise. Er war ernst, tat nichts mit "du spinnst ja" ab. Und zu meiner Überraschung redete er endlich. Er gab zu dass er mich mit "es ist nichts" angelogen hat. Natürlich hatte ich Angst vor dem was kommt, es geht wirklich "nur" um die Arbeitslosigkeit gepaart mit den zugehörigen Zukunftsängsten. Bitte nicht falsch verstehen mit "nur" meine ich es hätte auch das Ende meiner Ehe bedeuten können. Er hat nicht gewusst/gemerkt wie sehr er es überträgt und wie es ankommt. Danke für eure Antworten und damit den Mut nochmal zu reden und nicht locker zu lassen.

Ich kann mich sehr gut in in reinversetzen. Sei ihm eine Stütze, wenn er auf sein bisheriges Leben zurückblickt. Vielleicht fühlt er sich im Augenblick als Versager. Aber ist er vielleicht ein guter Vater, ein toller Lover, ein großherziger Mensch? Such Dir doch ein paar tolle Eingenschaften heraus und lege ihm ab und zu ein "Danke, dass Du ein so tolle <xxxx> bist Kärtchen" auf as Kopfkissen. Zeig ihm, dass er auch etwas wert ist, selbst wenn er arbeitslos und Du die Hauptverdienerin bist.

Und wenn das nichts hilft, gehe mit ihm zu einem Therapeuten.

Ich drücke Euch die Daumen!

Gefällt mir