Forum / Liebe & Beziehung

Bin ich nur ein Spielzeug?

Letzte Nachricht: 11. April um 23:59
11.04.21 um 19:51

Hallo Zusammen,

seit längerer Zeit beschäftigt mich eine ziemlich komplizierte Herzensangelegenheit, die ich mir einfach einmal von der Seele schreiben muss.

Seit etwa einem Jahr habe ich eine neue Kollegin. Jung (wir sind 8 Jahre auseinander), attraktiv, liebenswert und charakterlich einfach absolut mein Typ. Wir haben schnell gemerkt dass wir auf einer Wellenlänge sind. Wir verstehen uns blind, sie kennt meine Sorgen, ich die Ihren. Wir haben in vielem die gleiche Einstellung und teilen sehr sehr viele Gemeinsamkeiten im Leben. Es passt. Es passt einfach. Wir passen zusammen.

Es könnte so einfach sein, ist es aber nicht, denn wir sind beide verheiratet. Ich habe noch dazu Kinder.

Mit Ihrem Mann hat sie immer wieder Streit, teils heftigen, hierbei kam es auch schon zu unschönen Situationen, dennoch hat sie ihm immer die Treue gehalten und sagt die Zeit mit ihm ist sehr schön, wenn er nicht gerade wieder einen seiner Totalausfälle hat.

Meine Ehe ist mittlerweile kompliziert. Kaum Zuneigung, kaum Liebe. In meinem Kopf schwirrt zudem immer die "bessere Alternative".

Zwischenzeitlich denkt der Großteil der Kollegen wir hätten eine Affäre oder ähnliches. Weil wir zwei, wenn wir Zeit haben, einfach immer beeinander sind und und uns bemühen alle Pausen zusammen zu verbringen. Dennoch ist NIE etwas passiert. Nie. Wenn sie darauf angesprochen wird, sagt sie ich wäre nicht ihr Typ und wir sind einfach nur Freunde.

Wenn ich sie direkt frage, ob ich denn ihr Typ sei, dann kommt nur ein "Ach Jens..." und sie berührt mich dabei in irgendeiner Form. Wenn sie merkt es geht mir nicht gut, streichelt sie sanft meine Ohrläppchen. Sie sagt ich bin einer der zwei Menschen auf der Welt, der ihr länger in die Augen sehen darf, ohne dass es ihr unangenehm ist. Sie erzählt mir wenn sie ihre Tage hat, wenn es Streit mit dem Mann gab, oder was sie sich beim Sex wünscht. Sobald Ihr Mann arbeiten ist, schreibt sie nur noch mir. Es gibt keinen Tag an dem wir die letzen 9 Monate keinen Kontakt hatten (teils 50 Nachrichten am Tag). Als sich eine neue, ebenso junge, Kollegin mehrmals mit mir unterhalten hat, ist sofort Eifersucht ausgebrochen. Sie meinte wortwörlich sie hätte "schon irgendwie Besitzanspruch". Zudem vergleicht sie mich immer wieder mit Ihrem Mann. Letztens meinte sie zu mir, sie hat sich schon öfters gefragt ob es mit mir nicht besser sei.

Vor einiger Zeit haben wir uns sehr gestritten und mehrere Wochen den Kontakt abgebrochen. Ich hatte den Eindruck ihr hat es nicht sehr weh getan (mir schon), dennoch kam sie wieder und hat sofort wieder meine Nähe gesucht.

Ich habe sie bereits darauf angesprochen, dass ich denke dass wir beide doch mehr füreinander über haben und ich sehr gerne ein Leben mit ihr zusammen hätte. Ihre Reaktion war, wie sie es mir schon mehrfach gesagt hat, dass wir einfach nur Freunde sind. Sie weiß dass ich sie liebe. Ihr kam es noch nicht über die Lippen, aber eine tiefe Zuneigung hat sie mir schon gestanden.

Meine Frau hat mittlerweile mitbekommen dass es sie gibt. Ich habe ihr alles erzählt und sie ist der festen Überzeugung dass die Kollegin mehr von mir will. Ich weiß es nicht. Spielt sie mit mir? Hat sie Angst? Bin ich nur eine Notfall-Option?

Manchmal habe ich den Eindruck sie will mich nicht gehen lassen, aber auch nicht an sich heran lassen. Jeglichen persönlichen Kontakt von Angesicht zu Angesicht in der Freizeit vermeidet sie z.B. konsequent. Aus Angst?

Für sie bin ich bereit mich scheiden zu lassen, aber will sie mich überhaupt? Oder spielt sie mit mir?

Was meint die Community?


 

Mehr lesen

11.04.21 um 20:19

Die Community meint, kümmere dich erstmal um deine Ehe bzw. mache dort Nägel mit Köpfen. Und um Gottes Willen, du bist dort auf der Arbeit, wenn sie dir sagt, du bist für sie nur ein Kollege / Freund, dann kannst du es ihr ruhig glauben und höre auf, in jede Geste die wildeste Fantasie rein zu interpretieren. Du bist verheiratet, sie ist verheiratet. Kläre erstmal deine Verhältnisse und Regel die Situation mit deinen Kindern. 

Ich kann hier nur raten auf Abstand zu gehen, das wird so kein gutes Ende nehmen.

Gefällt mir

11.04.21 um 22:21

Sie will absolut nichts von dir.

Ein Mann, dem ich erzähle wenn ich meine Periode habe, ist so etwas wie eine Freundin, mehr aber auch nicht.

Du projiziert deine Wünsche auf sie, weil deine Ehe absolut an die Wand gefahren ist.

Kümmere dich darum, wieder glücklich zu sein und zwar für dich alleine.

2 -Gefällt mir

11.04.21 um 22:34

Bring deine eigene ehe in ordnung. Was die kollegin angeht, denke ich nicht, dass sie ihre ehe für dich aufgeben möchte. Ihr seid befreundet, mehr nicht und sie hat es dir gesagt. Interpretiere nicht mehr hinein. Ich finde nicht, dass deine kollegin mit dir spielt, denn sie macht dir nicht wirklich hoffnungen auf mehr. Etwas mehr distanz, so wie es unter kollegen üblich ist, könnte euch aber sicher nicht schaden.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

11.04.21 um 23:07

Ich würde nicht sagen, dass da von ihrer Seite her gar nichts ist.. sondern eher, dass Du sowas wie eine emotionale Affäre für sie bist. Doch definitiv nicht mehr als das.

Ihr habt - oder eher: hattet - etwas, was sie nur mit dir und nicht mir ihrem Partner hat. Du bist für sie der gute Freund, der ihr Partner vielleicht nicht für sie ist, warum auch immer.

Dein Jagdinstinkt sagt dir natürlich, dass das noch nicht alles sein kann... aber lass dir sagen, dass du nur noch eines machen kannst: auf Abstand gehen. Selbst wenn die Arbeitssituation nicht wäre, solltest du auf Abstand gehen und deine Verliebtheit loslassen. 

Und auch wenn sie mal gesagt hat, dass sie überlegt hat, ob es mit dir nicht besser sei als mit ihrem Partner... verabscheide dich von diesen Worten, die so, so, so schön klingen und dich beflügeln und dich träumen lassen. Denn solange sie in ihrer Beziehung verbleibt - und darauf deutet alles hin - behandle diese Worte als das was sie sind: schöne Worte, mehr nicht.

Denn sie signalisiert ja deutlich, dass es nicht mehr zwischen euch geben wird.

 

2 -Gefällt mir

11.04.21 um 23:27

Vielen Dank für das Feedback. Was meint ihr, soll ich nochmal mit ihr reden bevor ich mich zurückziehe, oder es einfach tun? Ich will sie nicht verletzen.

Gefällt mir

11.04.21 um 23:59
In Antwort auf

Vielen Dank für das Feedback. Was meint ihr, soll ich nochmal mit ihr reden bevor ich mich zurückziehe, oder es einfach tun? Ich will sie nicht verletzen.

Vielleicht solltest du auch Abstand von der Vorstellung nehmen, dass sie verletzt sein wird... (gut, die Prinzessin in ihr wird es vielleicht sein)

Du hast auf der romantischen Ebene keine Priorität für sie, daher ist es eigentlich egal, wie du dich nun verhältst.

Wichtig ist, dass du deinen Schmerz verarbeitest. Wenn es dir hilft mit ihr noch einmal zu sprechen, dann tue es und dann zieh dich zurück.
 

Gefällt mir