Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich nur die Geliebte oder führt er ein Doppelleben

Bin ich nur die Geliebte oder führt er ein Doppelleben

17. September 2017 um 15:25

Hallo liebe Community,

Ich habe schon einige beiträge zu dem Thema gelesen bevor ich mich hier angemeldet habe. Doch irgendwie scheinte keins ähnlich meiner Situation.

Da das Thema ja schon lange kein Tabu thema mehr ist, und sich viele Frauen offen dazu bekennen, hier nun meine Situation.

Ich führe seit einer geraumen zeit eine “Beziehung“ zu einem wesentlich älterem und Verheirateten Mann. Klingt erst mal wie jede beschreibung einer Geliebten, aber..

Er ist seit 18 Jahren verheiratet, lebt aber seit 11 Jahren in Deutschland, seine Frau nicht. Die beiden haben zwei Kinder zusammen, 17 & 13. Und der kleine nennt ihn nicht mal Papa.

Ich lernte ihn durch die Arbeit kennen, er kam anfangs unregelmäßig vorbei, dann wurde es immer öffter bis er irgendwann jeden Tag kam.
Anfangs flirteten wir nur, irgendwann fiel mir der Ehering dann auf, ich reduzierte meine Flirtversuche. Eines Tages kam es wie es kommen sollte, er blieb bis ich Feierabend hatte und wir waren noch mit seinen Bekannten und seinem Bruder weg, am Ende dieses Abends küssten wir uns das erste Mal. Natürlich bekamen alle das mit, ich fragte ihn auch mehrfach wegen dem Ring aber er sagte immer nur “das es jetzt schön wäre und das das von früher wäre“ .. in meinem Jugendlichen leichtsinn, oder vielmehr in meiner Naivität verdrängte ich das alles etwas.. zwei Wochen später war ich das erste mal bei ihm eingeladen zum Grillen und wir hatten einen schönen Abend auch die Truppe vom letzten mal war wieder Dabei.
Wir hatten an dem Abend das erste mal Sex und für mich war das der Knackpunkt unserer Beziehung. Er wohnte nicht weit von meiner Arbeitsstelle also blieb ich dort.. nun bin ich Immernoch da, wohne bei und mit Ihm.. Er spricht selten über seine Familie, doch durch Telefonate die er mich Mithören lässt und durch recherchen via Facebook konnte ich die wenigen Informationen herrausfinden.
Für ihn bedeutet über sich und sein Leben reden, immer zwei sätze und dann ganz geschickt das Thema wechseln.

Eig.. interessiert es mich nicht sonderlich, da ich ja meinen Alltag mit ohm verbringe & mit ihm lebe.
Aber letzten monat hat er mir erzählt das er in die Heimat fährt, dort ist er gerade, nun gehen mir Tausend dinge durch den Kopf.
Denn er hat sich noch nicht gemeldet seit Donnerstag.
Unsere “Beziehung in Deutschland“ ist öffentlich auch sein Bruder weiß von mir, er hat nie versucht mich geheim zu halten oder zu verleugnen, er hat auch gemeinsamen Bekannten als erstes Erzählt das wir ein Paar wären, noch bevor ich mich in meiner rolle dieser Beziehung wiedergefunden habe..

In Facebook sind er und seine Frau verheiratet, aber er stellt auch Bilder mit mir Online, oder gibt an mit mir Unterwegs zu sein, es ist zwar nie so als würde man aus den postings schließen können was daheim in seinen vier wänden abgeht, aber würde ich mich in der Rolle der Ehefrau befinden, würde das für mich ein grund sein aufzuhorchen oder nicht ??

Ich habe keine ahnung in welchem verhältnis diese Ehe noch eine Rolle spielt, Jedenfalls habe ich die Beiden noch nie miteinander reden hören. Er war auch seit meiner Ankunft noch nie in der Heimat ( bei Ihr) ..

Mich macht dieses unwissen langsam echt Krank, und ich klnnte hier Tausend theorien aufstellen was das alles soll..

Nun will ich euch fragen , wie schätzt Ihr das alles ein.. ?

Mehr lesen

17. September 2017 um 20:49

Das dachte ich mir auch. Wie weit ist denn seine Familie entfernt, bzw. wie oft sieht er sie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 21:14
In Antwort auf waldmeisterin1

Das dachte ich mir auch. Wie weit ist denn seine Familie entfernt, bzw. wie oft sieht er sie?

Er hat sie jetzt das ersteerste mal gesehen, seit wohl schon über drei Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 21:28

Hmm aber würde das dann nicht heißen ich dürfte auch.. denn das verbietet er mir, ja er hat jegliche kontrolle über mich, ich darf keine anderen Männer treffen oder mich länger und intensiver mit einem anderen Mann unterhalten. Er behandelt mich gut, ich darf viel bestimmen nur eben keine Fragen stellen, oder eben andere männe haben. 
Eig. War diese dreickskonstellation für mich nicht das problem bis er eben jetzt in die Heimat gefahren ist..
Nur liegt sein ehering hier bei mir, bzw. Ich habe ihn heute im Schrank gefunden, als ich die Winterpullis vorholen wollte, bzw vorgeholt habe..
Den ganzen Tag starre ich nun schon auf das Ding..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 21:49

Naja emotional Distanz.. wir leben gemeinsam, waren seit zwei Jahren nicht länger als das Wochenede meines Seminares getrennt, wir erwarten ende des Jahres unser Kind. In wie weit soll es mirnicht da noch möglich sein Emotionale Distanz zu wahren.
Er war nie nur ein Hobby, und gab mir auch nie das gefühl nur für ihn eins zu sein. Ich stehe mit im Mietvertrag, er hat schon eine höheren Stellenwert als nur ein Hobby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 22:11

Er lebt im hier und jetzt, für ihn so mein gefühl gehört sie der vergangenheit an, er meidet jedes gespräch, erwähnt immer dieses Jetzt ist es schön sowie wie es jetzt ist, was damals war er frage ja auchauch nicht nach meinem ex freunden. 
Er hat jetzt zum ersten mal seinen Ring ausgezogen, den ich durchhabe zufall im schrank gefunden habe. Wir erwarten ein gemeinsames Kind leben, zusammen. An substanz mangelt es eher weniger .. nur weiß ich nicht viel von Ihm weil er wie gesagt, die dialoge diesbezüglich meidet. Für ihn bin Ich jetzt da, und das wäre fut das würde reichen.
Tatsächlich lass ich mich da etwas zu viel leiten, kontrollieren. Aber das ist nichtes mal das Problem. 
Er ist sehr bestimmend, nicht Dominant aber er brauch das letzte wort. Die entscheidungen treffe jedoch meistens ich, .. 

Im grunde führen wir eine Gesunde Beziehung in der wenig Gesprochen wird, aber die Gegewärtig ist. 
Unser umfeld, oder explizit mein teil davon, weiß von seiner Ehe nichts.. oder nur wenige wissen es.
Mein Arbeitgeber, einer unserer gemeinsamen Freunde, wusste damals noch vor mir von unserer “Beziehung“ aber nicht von seiner Ehe, bis heute ist er der festen überzeugung wir würden noch Heimlich schnell vor der Geburt heiraten .. Für mich jedoch ist die Heirat nur ein Event, ich könnte auch ohne dieses Sich in weiß kleiden, alle freunde und verwandten und Bekannten einladen, ohne Trauung vor publikum eine gute ehe führen.
Ich bin der meinung das eine Gute Beziehung den selben Stellenwert hat wie eine durch eine Heirat entstandene Ehe. Im grunde ist es doch das selbe, nur mit Trauschein und dem nachteil man muss sich statt sich nur zu trennen  noch scheiden lassen.

Aber gut, meine generellen ansichten gehören definitiv nicht hier her.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 22:15

Nein nur zur Mutter, die war letztes Weihnachten bei uns. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 22:19

Nein, ich bin nicht seine Sklavin. Kontrolle in dem Sinne von, ich darf keine anderen Männer neben Ihm haben, und kontrolle über unsere gespräche, ich bohr halt nicht länger nach wenn er nichtzurück darüber sprechen mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 22:26
In Antwort auf missunverstanden

Nein, ich bin nicht seine Sklavin. Kontrolle in dem Sinne von, ich darf keine anderen Männer neben Ihm haben, und kontrolle über unsere gespräche, ich bohr halt nicht länger nach wenn er nichtzurück darüber sprechen mag.

sorry, aber wie kann man denn auch noch ein kind von einem mann bekommen, der aus seinem leben und seiner vergangenheit ein so riesengrosses geheimnis macht?

was willst du denn deinem kind später mal sagen?
"nein, mäsuebär, mama und papa sind nicht verheiratet, denn ich glaube, papa hat eine ehefrau, ich weiss das aber gar nicht so genau? ach , ja, ich glaub, du hast auch noch geschwister, aber so genau bescheid weiss ich da auch nicht"???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 22:34

Das kind ist eine Gemeinsame entscheidung gewesen, denn er wollte mir diesenicht erfahrung nicht vorenthalten, aufgrund des Altersunterschied und der tatsache das er schon welche Hat. Für mich im Grunde eine positive Entwicklung, denn er hat nicht daran gedacht das ich gehen würde aus dieserdem Affäre, um ein nennen wirwir es normales Leben zu führen.
Ja wieso stellenicht ich  erst nach zwei Jahren fragen,  es gabwird immer nur Ihn und mich, und die tatsache das er verheiratet ist. Aber sie hat keineer Rolle gespielt, bis jetzt. 
Er ist jetzt in die Heimat gefahren, ob zu Ihr das weiß ich ja nicht mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 22:45
In Antwort auf missunverstanden

Hallo liebe Community,

Ich habe schon einige beiträge zu dem Thema gelesen bevor ich mich hier angemeldet habe. Doch irgendwie scheinte keins ähnlich meiner Situation.

Da das Thema ja schon lange kein Tabu thema mehr ist, und sich viele Frauen offen dazu bekennen, hier nun meine Situation.

Ich führe seit einer geraumen zeit eine “Beziehung“ zu einem wesentlich älterem und Verheirateten Mann. Klingt erst mal wie jede beschreibung einer Geliebten, aber.. 

Er ist seit 18 Jahren verheiratet, lebt aber seit 11 Jahren in Deutschland, seine Frau nicht. Die beiden haben zwei Kinder zusammen, 17 & 13. Und der kleine nennt ihn nicht mal Papa.

Ich lernte ihn durch die Arbeit kennen, er kam anfangs unregelmäßig vorbei, dann wurde es immer öffter bis er irgendwann jeden Tag kam. 
Anfangs flirteten wir nur, irgendwann fiel mir der Ehering dann auf, ich reduzierte meine Flirtversuche. Eines Tages kam es wie es kommen sollte, er blieb bis ich Feierabend hatte und wir waren noch mit seinen Bekannten und seinem Bruder weg, am Ende dieses Abends küssten wir uns das erste Mal. Natürlich bekamen alle das mit, ich fragte ihn auch mehrfach wegen dem Ring aber er sagte immer nur “das es jetzt schön wäre und das das von früher wäre“ .. in meinem Jugendlichen leichtsinn, oder vielmehr in meiner Naivität verdrängte ich das alles etwas.. zwei Wochen später war ich das erste mal bei ihm eingeladen zum Grillen und wir hatten einen schönen Abend auch die Truppe vom letzten mal war wieder Dabei.
Wir hatten an dem Abend das erste mal Sex und für mich war das der Knackpunkt unserer Beziehung. Er wohnte nicht weit von meiner Arbeitsstelle also blieb ich dort.. nun bin ich Immernoch da, wohne bei und mit Ihm.. Er spricht selten über seine Familie, doch durch Telefonate die er mich Mithören lässt und durch recherchen via Facebook konnte ich die wenigen Informationen herrausfinden. 
Für ihn bedeutet über sich und sein Leben reden, immer zwei sätze und dann ganz geschickt das Thema wechseln. 

Eig.. interessiert es mich nicht sonderlich, da ich ja meinen Alltag mit ohm verbringe & mit ihm lebe.
Aber letzten monat hat er mir erzählt das er in die Heimat fährt, dort ist er gerade, nun gehen mir Tausend dinge durch den Kopf.
Denn er hat sich noch nicht gemeldet seit Donnerstag.
Unsere “Beziehung in Deutschland“ ist öffentlich auch sein Bruder weiß von mir, er hat nie versucht mich geheim zu halten oder zu verleugnen, er hat auch gemeinsamen Bekannten als erstes Erzählt das wir ein Paar wären, noch bevor ich mich in meiner rolle dieser Beziehung wiedergefunden habe.. 

In Facebook sind er und seine Frau verheiratet, aber er stellt auch Bilder mit mir Online, oder gibt an mit mir Unterwegs zu sein, es ist zwar nie so als würde man aus den postings schließen können was daheim in seinen vier wänden abgeht, aber würde ich mich in der Rolle der Ehefrau befinden, würde das für mich ein grund sein aufzuhorchen oder nicht ?? 

Ich habe keine ahnung in welchem verhältnis diese Ehe noch eine Rolle spielt, Jedenfalls habe ich die Beiden noch nie miteinander reden hören. Er war auch seit meiner Ankunft noch nie in der Heimat ( bei Ihr) .. 

Mich macht dieses unwissen langsam echt Krank, und ich klnnte hier Tausend theorien aufstellen was das alles soll.. 

Nun will ich euch fragen , wie schätzt Ihr das alles ein.. ?

...eine entscheidende Frage ist wohl, wo konmt der Mann her??? Wo ist seine Heimat???
Wenn "in seiner Heimat" in Plön, Augsburg oder Paris bedeutet, gibt es wenig Erklärungen für die Form der Beziehung der TE... Doha, Saudiarabien o.ä. würden es erklären...Männer aus diesen Kulturkreisen haben durchaus mal mehrere Frauen und von mehreren Kinder...Keineswegs tolerieren sie aber, dass ihre Frauen andere Männer haben. Auch ein sehr ärmliches Land wäre eine Erklärung. Er verdient in Deutschland das Geld, ernährt so die Familie im Ausland, das reicht der Ehefrau, da sie in ihrem Land genügend andere Sorgen hat...

Also Frage, wo kommt er her????

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2017 um 23:10
In Antwort auf finella7

...eine entscheidende Frage ist wohl, wo konmt der Mann her??? Wo ist seine Heimat???
Wenn "in seiner Heimat" in Plön, Augsburg oder Paris bedeutet, gibt es wenig Erklärungen für die Form der Beziehung der TE... Doha, Saudiarabien o.ä. würden es erklären...Männer aus diesen Kulturkreisen haben durchaus mal mehrere Frauen und von mehreren Kinder...Keineswegs tolerieren sie aber, dass ihre Frauen andere Männer haben. Auch ein sehr ärmliches Land wäre eine Erklärung. Er verdient in Deutschland das Geld, ernährt so die Familie im Ausland, das reicht der Ehefrau, da sie in ihrem Land genügend andere Sorgen hat...

Also Frage, wo kommt er her????

Er ist Kroate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2017 um 13:00
In Antwort auf missunverstanden

Er ist Kroate

...Mann aus Kroatien erklärt es zwar nicht so wie aus Saudiarabien...
Eine Möglichkeit für eure Form der Beziehung könnte sein, dass er vor 11 Jahren aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland ging, die Ehe aufgrund der Entfernung sich schleichend und stillschweigend auseinander entwickelt hat. Vielleicht ist es für seine Frau und seine Kinder in ihrer Wohngegend von Vorteil, einen in Deutschland arbeitenden Vater/Mann zu haben (statt geschieden/ alleinerziehend) und deshalb wird alles zum Schein aufrecht erhalten...

Hier können alle nur raten, schlussfolgern, mutmaßen...Wirklich beantworten kann dir nur der Mann selbst deine Fragen!
Da ist auch sein Argument, "es war, was war und jetzt ist es gut so, wie es ist" nicht passend, denn dich interessiert ja nicht, wie oft er damals mit seiner Frau im Bett war oder worüber sie oft gestritten haben, sondern, warum er heute noch mit ihr verheiratet ist, obwohl kaum Kontakt besteht und er gerade eine neue Familie gründet. Das ist keine Frage nach Vergangenheit, sondern nach Gegenwart und Zukunft!
Du bist schwanger von ihm!!!
Jedem sollte einleuchten, dass deine Fragen berechtigt sind!
Hol dir dafür zur Not Unterstützung, den Bruder, gemeinsame Freunde, die beim Gespräch dabei sind!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2017 um 14:10

...weil er dann nicht zufällig ein Scheich mit 20 Frauen und 50 Kindern ist!
Ich bin keine Expertin in Sachen kroatische Männer...
Männer, die "so" mit Frauen umgehen, gibt es sicher auch genug unter den Deutschen! Sonst wäre dieses Forum nicht voll mit Threads zum Thema "Betrogene Ehefrau" und "Geliebte"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper