Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich nur die brave und langweilige Ehefrau?

Bin ich nur die brave und langweilige Ehefrau?

28. Juni 2015 um 18:51

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich versuche mal ein wenig Ordnung in meine Gedanken zu bringen, damit ihr hoffentlich auch mein Problem versteht. Ich glaube jeder Mann findet hübsche Frauen, die sich attraktiv und sexy machen und Haut zeigen, toll. Das ist so ein Grundsatz an den ich glaube. Mein Mann bildet da keine Ausnahme. Doch nun kommt das große Aber. Denn an mir mag er das nicht, bin seine Frau. Nur für ihn ja, aber nicht in der Öffentlichkeit. Ich bekomme trotzdem, obwohl ich nichts zeige, Blicke von anderen Männern oder Komplimente für mein Aussehen. Das stört meinen Mann auch nicht (ist uns beiden egal). Er sagt auch, dass er stolz darauf ist, wie es jeder Mann wäre, eine hübsche Frau an seiner Seite zu haben und die sich nicht gehen lässt, trotz Kinder. Aber für ihn ist es sehr wichtig, dass ich nach außen "anständig wirke". Ich hoffe das man so sagen kann.
Ist auch mit anderen Dingen so, aber bei Aussehen sehr stark. Manchmal denke ich dann so, dass ich wie eine Heilige sein soll. Aber jeder weiß ja, das Männer auf visuelle Reize anspringen und ich weiß auch von ein paar Frauen, mit denen mein Mann vor mir etwas am Laufen hatte. Die waren genau alles das, wo mein Mann stolz ist, dass ich , die seine Frau ist, nicht so ist. Aber dennoch muss er an denen etwas gefunden haben, denke ich mir. Er sagte, dass war einfach nur Spaß.
Gut denke ich mir, Spaß haben wir auch. Aber ich mach mir doch arg zwischendurch ein Kopf, weil ich nicht auf diesem Gleis landen will, dass ich die anständige, liebevolle, brave Ehefrau und Mutter bin und dabei immer langweiliger und langweiliger für meinen Mann werde. Um ganz deutlich zu sagen, ich möchte, wie bestimmt alle Frauen, dass mein Mann mich anschaut und sich einfach nur denkt, "Was habe ich für eine heiße Frau und dass ich sie einfach nur ****** will".
Aber manchmal bin ich nicht mal sicher, ob er mich überhaupt so sehen will, ob das für ihn zusammen passt.

Mehr lesen

28. Juni 2015 um 19:14

Ich könnte mit Menschen nix anfangen,
die sich für mich verbiegen würden.

Wenn es dir also Spaß macht, dich sexy zu zeigen, dann mach das.

Wobei es einen kleinen, aber feinen Unterschied zwischen "sexy" und "billig" gibt.

Beispiel: ein Bleistift-Rock in Knielänge mit High-Heels und Seidenstrümpfen getragen sieht unglaublich sexy aus, aber nicht billig.

Mini-Röcke, Dekolletees bis zum Bauchnabel, Spaghettiträger-Tops und 10-Euro-Plastik-Pumps sehen nicht sexy aus, sondern billig und unanständig. DAS meint dein Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2015 um 19:30

Selbst Schuld,
wenn sie so einen ..... (setzt was Passendes ein) auch noch heiratet.

Soll sie halt langweiliges Frauchen spielen, bis er die Faxen dicke hat und sie gegen ein jüngeres Modell austauscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2015 um 19:33

Na Lana,
zwei Doofe, - ein Gedanke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2015 um 19:39

In2015 hat recht
es ist so wie ich gesagt habe.
Ich habe damit ganz an sich keine Probleme mit und verbiege mich auch nicht meinem Mann zuliebe. Das ist alles ganz ok so für mich. Ich will nur nicht in so einer Schublade landen oder schon unbemerkt drin sein und plötzlich nur noch Ehefrau und Mutter für ihn sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2015 um 20:17

Mir ist das nicht wichtig
Es ist okay wie mein Mann denkt. Damit habe ich so eigentlich keine Probleme. Auch wenn er wirklich doppelmoralisch ist wenn es darum geht. Ich selber sehe mich nicht als DIE Brave. Aber bin schon das, was bestimmte Männer als "anständige// vernünftige" Frau nennen würden. Er ist sowieso auch der erste Mann bei mir und ich hatte nie das Gefühl als wenn das ein Nachteil sein könnte und er hat mir das auch nie signalisiert. Ist ja klar. Aber seit ich Mama bin, mache ich mir immer wieder so arge Gedanken darum, ob ich wohl nur noch das für ihn bin und ob die anderen Frauen nicht noch irgendwas haben was ich nicht habe und was nicht eigentlich reizvoller für einen Mann ist. Es ist bescheuert danach zu gehen und ich weiß das mein Mann sein Leben für mich und unsere Kinder geben würde, aber ich weiß von genug Paaren, wo der Mann nebenbei zu anderen Frauen geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 11:29

Vor den kindern
wars aber auch noch etwas anders. Nicht viel, aber zwischen uns irgendwie. Ich habe das Gefühl seitdem hat sich das alles auch noch mal stärker in eine Richtung gedreht. Vielleicht kann ich ja auch etwas ändern. Ich weiß nur nicht was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 13:23

Wenn
es ihm nur um die Öffentlichkeit geht, was hält dich davon ab ihm zuhause zu zeigen wie sexy du sein kannst? Du kannst ihn doch dort mit sexy Dessous verführen und deiner Fantasie freien Lauf lassen. Warum sollte er dich dann mit einer anderen betrügen? Das verstehe ich nicht.

Die Frauen vor dir mit denen er etwas hatte, waren für ihn wohl nur Sex. Das meint er, wenn er sagt 'Das war nur Spaß'. Sei doch froh, dass du für ihn mehr bist. Er stellt dich über diese früheren Damen, du bist für ihn nicht nur ein schöner Körper, sondern auch eine schöne Persönlichkeit, sei doch stolz darauf.

Ich glaube, wenn Männer nicht wollen dass ihre Frau sich zu freizügig anzieht, hat das nicht immer unbedingt mit Schande oder so'n Mist zu tun.
Beispielsweise ein ganz normaler Familienvater der seiner 14-jährigen Tochter verbietet einen Minirock anzuziehen: Warum tut er das? Weil er weiß, wie Jungs in diesem Alter ticken, weil er selbst männlich ist. Er will seine Tochter davor schützen, als Sexobjekt herzuhalten.
Ich denke, bei Partnern ist das manchmal genauso. Man stelle sich vor man ist als Frau auf einem Fest mit seinem Freund und irgend so'n Proll, ruft 'Geile T***ten' zu einem herüber. Der Freund würde denjenigen im Normalfall was husten für diese Respektlosigkeit.
Tja, die Gedanken sind ja aber nun mal frei. Sind respektlose Gedanken besser als respektlose ausgesprochene Worte? Wenn man allzu freizügig rumläuft, werden solche Gedanken bei Männer nun mal gefördert und du bist dann in den Köpfen mancher nicht 'die schöne Frau' sondern 'die geile Sexpuppe'. Ich glaube, davor wollen Männer einen manchmal bewahren, davor als Sexobjekt abgestempelt zu werden.

Ich persönlich kleide mich als Frau zwar gern hübsch und auch teilweise figurbetont, aber achte auch darauf nicht zu viel zu zeigen. Denn wenn ich mit jemanden rede mag ich es doch mehr wenn man mir dabei in die Augen schaut und nicht von anderen Sachen abgelenkt ist. Zu viel Haut zeigen mag ich nicht,ich komme aus keiner anderen Kultur und bin auch nicht religiös - ich habe einfach nur die Überzeugung, dass Frau sich immer ein bisschen selbst degradiert wenn sie zu freizügig rumrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 14:56

Seit bald 5 Jahren
nein mit Religion hat das nichts zu tun. Sind wir beide nicht. Gauben ja aber nicht streng. Ich finde seine Einstellung in Ordnung. Deswegen meckere ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 15:05
In Antwort auf pingubaby

Wenn
es ihm nur um die Öffentlichkeit geht, was hält dich davon ab ihm zuhause zu zeigen wie sexy du sein kannst? Du kannst ihn doch dort mit sexy Dessous verführen und deiner Fantasie freien Lauf lassen. Warum sollte er dich dann mit einer anderen betrügen? Das verstehe ich nicht.

Die Frauen vor dir mit denen er etwas hatte, waren für ihn wohl nur Sex. Das meint er, wenn er sagt 'Das war nur Spaß'. Sei doch froh, dass du für ihn mehr bist. Er stellt dich über diese früheren Damen, du bist für ihn nicht nur ein schöner Körper, sondern auch eine schöne Persönlichkeit, sei doch stolz darauf.

Ich glaube, wenn Männer nicht wollen dass ihre Frau sich zu freizügig anzieht, hat das nicht immer unbedingt mit Schande oder so'n Mist zu tun.
Beispielsweise ein ganz normaler Familienvater der seiner 14-jährigen Tochter verbietet einen Minirock anzuziehen: Warum tut er das? Weil er weiß, wie Jungs in diesem Alter ticken, weil er selbst männlich ist. Er will seine Tochter davor schützen, als Sexobjekt herzuhalten.
Ich denke, bei Partnern ist das manchmal genauso. Man stelle sich vor man ist als Frau auf einem Fest mit seinem Freund und irgend so'n Proll, ruft 'Geile T***ten' zu einem herüber. Der Freund würde denjenigen im Normalfall was husten für diese Respektlosigkeit.
Tja, die Gedanken sind ja aber nun mal frei. Sind respektlose Gedanken besser als respektlose ausgesprochene Worte? Wenn man allzu freizügig rumläuft, werden solche Gedanken bei Männer nun mal gefördert und du bist dann in den Köpfen mancher nicht 'die schöne Frau' sondern 'die geile Sexpuppe'. Ich glaube, davor wollen Männer einen manchmal bewahren, davor als Sexobjekt abgestempelt zu werden.

Ich persönlich kleide mich als Frau zwar gern hübsch und auch teilweise figurbetont, aber achte auch darauf nicht zu viel zu zeigen. Denn wenn ich mit jemanden rede mag ich es doch mehr wenn man mir dabei in die Augen schaut und nicht von anderen Sachen abgelenkt ist. Zu viel Haut zeigen mag ich nicht,ich komme aus keiner anderen Kultur und bin auch nicht religiös - ich habe einfach nur die Überzeugung, dass Frau sich immer ein bisschen selbst degradiert wenn sie zu freizügig rumrennt.

Gut beschrieben
denke auch das es so ist aber das er mich nicht nur davor "bewahren" will sondern auch nicht will, dass SEINE Frau so rüber kommt. Kann ich auch alles verstehen. Ist nich das Problem.
Ich sage nicht, dass er mich betrügt. Ich habe nur Angst davor. Bei den Paaren, wovon ich meinte, der Mann betrügt da, wenn man die Frauen sieht, versteht man nicht warum, die es tun. Kann man nicht verstehen. Und ich selber habe das Gefühl oder Angst davor, dass er mich nur noch als Mutter wahrnimmt. Und das ist nicht sexy. Jetzt kann man sagen, hey dann tu was dagegen. Aber ich selber sehe mich noch als Frau. Aber bei ihm bin ich mir nicht sicher. Er hat sich irgendwie bisschen verändert. Er schenkt mir vieeel Aufmerksamkeit, Liebe, Zeit. Kann über nichts meckern. Aber das wars dann auch irgendwie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 15:26

Ich glaube,
so lange es nicht extrem ist, ist das was du beschreibst ganz normal. Das Verhalten deines Mannes ist kein Widerspruch. Ich kenne es auch von meinem Partner. Welcher Mann will schon, dass seine Frau billig aussieht. Hübsch, elegant und attraktiv kann man ja auch aussehen, ohne halb nackt zu sein.
Und dass er das an irgendwelchen Sexgeschichten ganz lecker fand....Da ging es ihm eben nur um Sex und es hat ihn nicht interessiert, wie diese Frau an seiner Seite wirkt, was andere denken und es war ihm auch nicht wichtig, dass er sie niveauvoll findet, weil er eben nur Sex wollte.

Und ehrlich gesagt glaube ich, dass dein Mann dich auch in Outfits heiß findet, die zwar nicht super sexy sind, dafür aber attraktiv und das hat nichts damit zu tun wie viel Haut du zeigst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 18:30

Nur so ein unbestimmtes Gefühl
Nein er hat mir nie gesagt, dass er mich zu langweilig oder zu brav findet. Ich glaube auch, dass ich genau die Frau bin, die er sich als Frau an seiner Seite und als Mama für seine Kinder wünscht. Bin mir ganz sicher. Aber bin ich auch die Frau für ihn, die er einfach nur heiß und begehrenswert findet? Bin da am zweifeln. Warum weiß ich nicht genau. Er schaut keinen anderen Frauen hinterher, wenn ich dabei bin (außer mal um mich zu ärgern), er flirtet nicht mit anderen. Warum also denk ich so. Vielleicht weil er früher immer nur mit solchen Frauen war, wie ich so überhaupt nicht bin. Frauen, die du anschaust und man nur an Sex denkt. Vielleicht weil ich das alles von anderen Männern mitbekomme. Irgendeinen Reiz haben diese Frauen ja auf Männer und wohl sicher auch auf meinen Mann. Ich denke das, obwohl er mir direkt keinen Anlass gibt so zu denken. Und er schenkt mir viel Aufmerksamkeit. Mehr als was ich so von anderen Frauen höre. Aber er ist dann immer liebevoll und zärtlich. Anders als früher. Wir haben auch noch oft Sex miteinander, aber liebevoller als früher. Er neckt mich auch noch, aber es ist nichts "dreckiges" mehr zwischen uns. Nichts versautes. Nur ganz ganz selten. Vielleicht fragt man sich, was mein Problem eigentlich ist. Aber ich kenne meinen Mann und weiß wie er ist und bei eins bin ich mir sicher. Das er kein Mann ist, der immer nur liebevoll und zärtlich ist. Da er das aber irgendwie nur noch ist zu mir, frage ich mich wo ist die andere Seite hin? Und dann denke ich, vielleicht kann er das nicht mit mir ausleben weil weil weil und deswegen könnten andere Frauen interessanter werden, wie so bei den anderen. Aber ich verstehe nicht warum. Weil ich habe mich nicht verändert und ich weiß nicht was ich machen soll oder falsch mache.

Danke für deine Gratulation. Ich 29, er34

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 19:37

Ja fast
Ich will nicht, dass ich für ihn zu sehr in diese Mutterrolle hinein wachse. Wirklich tun mache ich es nicht. Ich habe mich nicht verändert. Mache nach wie vor auch einfach Dinge für mich, Frisör, shoppen, Verabredungen ohne meinen Mann und Kinder, Sport. Ich gucke immer auf mein Aussehen aber manchmal mache ich mich besonders schön für ihn. Und ihm fällt es auch immer auf aber irgendwie sieht er nur "seine Ehefrau", die hübsch und attraktiv ist. so habe ich das Gefühl. Mehr nicht. Nicht sexy oder so. Also meiner Meinung nach er hat sich verändert und er kann etwas nicht trennen. Einmal wollte ich mit ihm darüber reden. Versteht er nicht. Er sagt, er ist der glücklichste Mann mit mir. Oh ja, aber darum geht es ja nicht. Am Ende haben wir uns gestritten und sind "im Bett gelandet". Und da wars bisschen wieder wie vor unseren Kindern. Aber ansonsten nicht. Dabei bin ich auch überhaupt nicht so experimentierfreudig. Ein Video würde ich nicht drehen. Auch wenn ich Frauen, wie dich dafür bewundere, aber ich käme mir albern vor. Aber so minimale Kleinigkeiten in seinem Verhalten will ich einfach wiederhaben um zu wissen, dass ich eben nicht nur das und das für ihn bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 19:56

Das...
...ist wirklich ganz normal, für einen durchschnittlichen, etwas konservativen, materialistisch orientierten Mann.

Im Bett, ganz unter uns, darfs gerne versaut sein, aber nach außen hin bitte nicht - man möchte ja gerne ein Weibchen, dass nicht so wirkt, als würde es andere bezirzen- der eigene Mann sollte schließlich das ein und alles sein.
Außerdem haben gerade solche Männer sehr oft Vorurteile gegenüber Frauen, die sehr sexy rüberkommen- zum "fi****" sind sie gut, aber für mehr sind sie eben nicht ernstzunehmend genug. Die haben schließlich weder Stolz, noch Ehre, noch können die was in der Birne haben, wenn sie sich so geben. Geil finden tun Männer das allerdings natürlich schon - aber eben nur zum "benutzen", nicht zum lieben oder gar respektieren.

Meine ganz persönliche Meinung: Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, das Verhalten deines Mannes ist kein Widerspruch. Er findet dich ganz sicher ganz und gar nicht langweilig, sondern für ihn "angemessen".

Ich persönlich find das zum kotzen. Ich hasse Männer, die so eingestellt sind und werde niemals auch nur wieder einen mit der Kneifzange anfassen, der eine solche Auffassung auch nur mal ganz vorsichtig anklingen lässt.
Ich bin zum Beispiel eine Person, die von Natur aus (durch Mimik, Gestik, Wortwahl) auf andere sehr sexy/erotisch (und im angeheiterten Zustand auch ab und an mal billig, obwohls nicht so ist^^) wirkt.
Ich will aber nicht meinen Charakter und mein ganzes Verhalten umkrempeln, nur damit mein Verhalten nicht mehr als unangemessen oder eben gar billig interpretiert werden könnte. Ich finde, da hat der Partner nichts mitzureden, wie man sich präsentieren möchte.

Und wer sich von meiner Erscheinung/meinem Auftreten eingeschüchtert oder bedroht fühlt, der soll es doch bitte gleich lassen, mit mir zusammen sein zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 21:33
In Antwort auf coquette164

Ich glaube,
so lange es nicht extrem ist, ist das was du beschreibst ganz normal. Das Verhalten deines Mannes ist kein Widerspruch. Ich kenne es auch von meinem Partner. Welcher Mann will schon, dass seine Frau billig aussieht. Hübsch, elegant und attraktiv kann man ja auch aussehen, ohne halb nackt zu sein.
Und dass er das an irgendwelchen Sexgeschichten ganz lecker fand....Da ging es ihm eben nur um Sex und es hat ihn nicht interessiert, wie diese Frau an seiner Seite wirkt, was andere denken und es war ihm auch nicht wichtig, dass er sie niveauvoll findet, weil er eben nur Sex wollte.

Und ehrlich gesagt glaube ich, dass dein Mann dich auch in Outfits heiß findet, die zwar nicht super sexy sind, dafür aber attraktiv und das hat nichts damit zu tun wie viel Haut du zeigst.

Ja das sagt er auch alles
Trotzdem verstehe ich nicht warum er sich dann mir gegenüber geändert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 22:26

Hallo moncherie
wenn du ehrlich sagen kannst, dass er dich glücklich macht bzw. du mit ihm glücklich bist, dann ist es der richtige Kerl für dich. Egal was er macht oder nicht macht.

Mir persönlich wäre die Einstellung deines Gatten zu sehr Doppelmoral, zu sehr Scheinheiligkeit, zu sehr zweierlei Maß, aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

Was die anderen Frauen betrifft, könntest du einem Irrtum unterliegen: immerhin ist er ja inzwischen seit Zeitraum XY mit DIR zusammen und nicht mit ihnen. Also wird es wohl irgend etwas geben, dass ihn zu dir hin zieht. Und das ist hoffentlich nicht nur dein vieles Geld, dass du in eure Verbindung eingebracht hast.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 9:32
In Antwort auf coquette164

Ich glaube,
so lange es nicht extrem ist, ist das was du beschreibst ganz normal. Das Verhalten deines Mannes ist kein Widerspruch. Ich kenne es auch von meinem Partner. Welcher Mann will schon, dass seine Frau billig aussieht. Hübsch, elegant und attraktiv kann man ja auch aussehen, ohne halb nackt zu sein.
Und dass er das an irgendwelchen Sexgeschichten ganz lecker fand....Da ging es ihm eben nur um Sex und es hat ihn nicht interessiert, wie diese Frau an seiner Seite wirkt, was andere denken und es war ihm auch nicht wichtig, dass er sie niveauvoll findet, weil er eben nur Sex wollte.

Und ehrlich gesagt glaube ich, dass dein Mann dich auch in Outfits heiß findet, die zwar nicht super sexy sind, dafür aber attraktiv und das hat nichts damit zu tun wie viel Haut du zeigst.


Da muss ich widersprechen. Meiner mag es sehr, wenn ich mich sexy kleide und auf andere anziehend wirke. Es darf für ihn gerne auch mal "billig" oder "nuttig" sein. Ich bin eigentlich stockkonservativ und eher ein graues Mäuschen aber höre in Sachen Kleidung gerne auf ihn denn er ist es schliesslich der mich anschauen muss und dem ich gefallen will.
Mit "unserem" Kleidungsergebnis kann ich sehr gut leben und bin inzwischen auch wesentlich mutiger und selbstbewußter geworden, habe "Farbe" und Weiblichkeit bekommen. Und kann nun auch auf Highheels laufen.
Warum tragen Nutten diese Outfits, Stöckels und keine Birkenstöcker? Weil der Normalomann genau darauf steht und Frauen darin klasse findet. Die Sicherheit, dass Frau ihm nicht mit dem nächstbesten durchbrennt muss er schon aus etwas anderem - Vertrauen in sich selbst, die Frau und die gemeinsame Beziehung- ziehen...brave Kleidung bringt da nix.
Und ja- ich verstehe deine sorge genau, dass der Mann so beginnt Frauen in eine "Casa grande" und eine "Casa chica" zu unterteilen und mein Weg dem entgegenzuwirken wäre wirklich u.a. klasse, sexy Outfits. Da müsste sich doch etwas finden lassen was sexy und "tragbar" ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 14:06
In Antwort auf moncherie31

Ja fast
Ich will nicht, dass ich für ihn zu sehr in diese Mutterrolle hinein wachse. Wirklich tun mache ich es nicht. Ich habe mich nicht verändert. Mache nach wie vor auch einfach Dinge für mich, Frisör, shoppen, Verabredungen ohne meinen Mann und Kinder, Sport. Ich gucke immer auf mein Aussehen aber manchmal mache ich mich besonders schön für ihn. Und ihm fällt es auch immer auf aber irgendwie sieht er nur "seine Ehefrau", die hübsch und attraktiv ist. so habe ich das Gefühl. Mehr nicht. Nicht sexy oder so. Also meiner Meinung nach er hat sich verändert und er kann etwas nicht trennen. Einmal wollte ich mit ihm darüber reden. Versteht er nicht. Er sagt, er ist der glücklichste Mann mit mir. Oh ja, aber darum geht es ja nicht. Am Ende haben wir uns gestritten und sind "im Bett gelandet". Und da wars bisschen wieder wie vor unseren Kindern. Aber ansonsten nicht. Dabei bin ich auch überhaupt nicht so experimentierfreudig. Ein Video würde ich nicht drehen. Auch wenn ich Frauen, wie dich dafür bewundere, aber ich käme mir albern vor. Aber so minimale Kleinigkeiten in seinem Verhalten will ich einfach wiederhaben um zu wissen, dass ich eben nicht nur das und das für ihn bin.

Wie
wäre es mit einem Rollenspiel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 17:59
In Antwort auf moncherie31

Ja das sagt er auch alles
Trotzdem verstehe ich nicht warum er sich dann mir gegenüber geändert hat.

Inwiefern hat er sich
denn geändert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 21:20
In Antwort auf coquette164

Inwiefern hat er sich
denn geändert?

Er ist weniger "sexuell" zu mir
obwohl wir immer noch oft miteinander schlafen.
Aber so im Alltag und Allgemein ist er einfach ein wenig verändert zu mir. Er macht mir Komplimente und sagt mir wie glücklich er mit mir ist. Aber da spricht irgendwie nur Liebe aus ihm. Früher hatte ich in manchen Momenten das Gefühl, dass er mir am liebsten die Kleider vom Leib reißen würde oder es direkt getan hat. Ich fühle mich blöd, wenn ich mich "beschwere" darüber aber mir fällt die Veränderung einfach auf. Dann hab ich ihn aus einem Moment heraus darauf angesprochen, ich hatte mich an ihn gekuschelt und lag in seinem Arm und wollte darüber sprechen. Und er sieht nicht was ich meine und meinte nur, dass er es einfach genau jetzt genießt mit mir die Zeit zu haben und mir nah zu sein. Habe ich ja auch. Aber also vielleicht gibt es so Männer die finden kuscheln auch super toll. Weiß nicht. Natürlich, er mag das auch aber er ist nicht so ein Mann, der das an erste Stelle stellt. Irgendwie jetzt aber schon bei mir. Und ich kann nicht verstehen warum. Ich bin nicht weniger attraktiv als vor meinen Kindern, sonst könnte sein, dass er mich äußerlich einfach nicht mehr begehrt. Aber macht keinen Sinn für mich. Und wir haben ja auch noch sex. Aber sein Verhalten ist anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 22:11

Ich lasse mich nicht unterbuttern
Das hast du glaube ich falsch verstanden.
Ich akzeptiere seine Einstellung auch wenns schon doppelmoralisch ist. Stimmt. Das ist nicht seine Einstellung die ein Problem zwischen uns ist. auch nicht für mich. Seine Veränderung ist mein Problem. Und diese Sorgen die ich mir deswegen mache. Kann sicher jede Frau verstehen, dass man auch sexuell von seinem Mann wahrgenommen werden will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 23:02
In Antwort auf moncherie31

Er ist weniger "sexuell" zu mir
obwohl wir immer noch oft miteinander schlafen.
Aber so im Alltag und Allgemein ist er einfach ein wenig verändert zu mir. Er macht mir Komplimente und sagt mir wie glücklich er mit mir ist. Aber da spricht irgendwie nur Liebe aus ihm. Früher hatte ich in manchen Momenten das Gefühl, dass er mir am liebsten die Kleider vom Leib reißen würde oder es direkt getan hat. Ich fühle mich blöd, wenn ich mich "beschwere" darüber aber mir fällt die Veränderung einfach auf. Dann hab ich ihn aus einem Moment heraus darauf angesprochen, ich hatte mich an ihn gekuschelt und lag in seinem Arm und wollte darüber sprechen. Und er sieht nicht was ich meine und meinte nur, dass er es einfach genau jetzt genießt mit mir die Zeit zu haben und mir nah zu sein. Habe ich ja auch. Aber also vielleicht gibt es so Männer die finden kuscheln auch super toll. Weiß nicht. Natürlich, er mag das auch aber er ist nicht so ein Mann, der das an erste Stelle stellt. Irgendwie jetzt aber schon bei mir. Und ich kann nicht verstehen warum. Ich bin nicht weniger attraktiv als vor meinen Kindern, sonst könnte sein, dass er mich äußerlich einfach nicht mehr begehrt. Aber macht keinen Sinn für mich. Und wir haben ja auch noch sex. Aber sein Verhalten ist anders.

Ich glaube ehrlich
gesagt immer noch, dass du dir unnötig Sorgen machst. Ihr habt nach wie vor regelmäßig Sex. Das ist doch schon mal wunderbar und genau so soll es sein! Das zeigt aber auch, dass er dich nach wie vor begehrt und heiß findet.

Dass der Alltag nicht mehr gefüllt mit sexueller Anziehung ist, ist vielleicht auch eine Phase. Ist es das denn für dich noch? Verhältst du dich noch so wie früher? Gewisse Dinge sind mal stärker und mal schwächer ausgeprägt, aber das ist nicht immer gleich ein schlechtes Zeichen.

Freu dich, wenn er gerne mit dir kuschelt, denn meine Erfahrung ist: Die meisten Männer wollen nur mit der Frau kuscheln, die sie lieben. Sie haben null Bock mit einem One night stand oder einer Affäre zu kuscheln, aber mit DER EINEN genießen sie es plötzlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 20:38
In Antwort auf coquette164

Ich glaube ehrlich
gesagt immer noch, dass du dir unnötig Sorgen machst. Ihr habt nach wie vor regelmäßig Sex. Das ist doch schon mal wunderbar und genau so soll es sein! Das zeigt aber auch, dass er dich nach wie vor begehrt und heiß findet.

Dass der Alltag nicht mehr gefüllt mit sexueller Anziehung ist, ist vielleicht auch eine Phase. Ist es das denn für dich noch? Verhältst du dich noch so wie früher? Gewisse Dinge sind mal stärker und mal schwächer ausgeprägt, aber das ist nicht immer gleich ein schlechtes Zeichen.

Freu dich, wenn er gerne mit dir kuschelt, denn meine Erfahrung ist: Die meisten Männer wollen nur mit der Frau kuscheln, die sie lieben. Sie haben null Bock mit einem One night stand oder einer Affäre zu kuscheln, aber mit DER EINEN genießen sie es plötzlich.

Alltag hat sich verändert mit Kindern
auch für mich. Ganz klar. Doch ich verhalte mich schon gleich wie früher. Schätze das schon so ein. Aber bei ihm vermiss ich es. Liebe ist Ja im Ganzen auch viel wichtiger aber da mach ich mir auch kein Sorge. Er gibt mir das Gefühl das er mich liebt. aber nicht das Gefühl mich wirklich zu begehren sexuell. Vielleicht ist auch normal. Vielleicht ist man als Ehefrau und Mutter nicht so heiß für den Mann. Gibt dann wohl Ausnahmen, wie auch hier geschrieben wurde, aber so bin ich einfach nicht. Ich will selber meine Reize nicht öffentlich zur Schau stellen nur damit ich sexueller für meinen Mann bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 12:57
In Antwort auf moncherie31

Alltag hat sich verändert mit Kindern
auch für mich. Ganz klar. Doch ich verhalte mich schon gleich wie früher. Schätze das schon so ein. Aber bei ihm vermiss ich es. Liebe ist Ja im Ganzen auch viel wichtiger aber da mach ich mir auch kein Sorge. Er gibt mir das Gefühl das er mich liebt. aber nicht das Gefühl mich wirklich zu begehren sexuell. Vielleicht ist auch normal. Vielleicht ist man als Ehefrau und Mutter nicht so heiß für den Mann. Gibt dann wohl Ausnahmen, wie auch hier geschrieben wurde, aber so bin ich einfach nicht. Ich will selber meine Reize nicht öffentlich zur Schau stellen nur damit ich sexueller für meinen Mann bin.

Wenn es dir fehlt,
dass er dich mehr begehrt, dann kannst du daran ja arbeiten. Und nein, ich meine damit nicht, dass du billig auf der Straße herum laufen sollst, aber wenn ihr zu zweit seid, dann kannst du ihm ja mal zeigen, wie heiß du bist. Vielleicht reicht auch schon besonders scharfe neue Unterwäsche, die du unter deinen normalen Klamotten trägst, um seine Gedanken woanders hin zu lenken....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Es geht nur um sie
Von: filip_12681603
neu
3. Juli 2015 um 11:39
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram