Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich nur der Lückenfüller/ die Übergangsbeziehung?

Bin ich nur der Lückenfüller/ die Übergangsbeziehung?

5. August um 15:39

Heyy ihr Lieben
ich habe momentan ein Problem was meine beziehung angeht und ich dachte, das vielleicht einer einen Rat hat.
Ich danke euch schonmal im vorraus!
Ich versuche zuerst einmal, die Geschichte zu erzählen, damit ihr mir folgen könnt.



Also er und ich haben uns vor 3 Jahren kennengelernt. Das war auf dem Schulhof, da wir beide noch unser Abitur gemacht haben zu dem Zeitpunkt. Er fragte mich nach einer Zigarette und wir redeten kurz. Danach fragte er mich, ob er mich etwas über Frauen fragen könnte, da er gehört hatte, das ich auf Frauen stehe ( ich bin bisexuell) ich habe gelacht, fand das etwas komisch aber meinte "ja klar". Wir redeten kurz über seine damalige Beziehung, dabei blieb es auch lange Zeit. Irgendwann blieb er sitzen und war plötzlich in meinen Leistungskursen und auch im gleichen Diskutierkurs und irgendwann freundeten wir uns an. Wir hatten die gleiche politische Meinung, die gleichen Erwartungen vom Leben und waren beide sehr offen und witzig drauf, quasi direkt auf einer Wellenlänge. Danach waren wir ein ganzes Jahr befreundet und der beste Beweis, das Freundschaft zwischen Mann und Frau funktionieren kann. Ich hatte zu dem Zeitpunkt sehr viel Probleme mit einem Typen und er half mir da sehr und ich half ihm, wenn er sich Mal mit seiner Freundin gestritten hatte. Irgendwann trennte ich mich von diesem Typen, auch wenn es sowieso keine richtige Beziehung war und dann begannen auch irgendwann die Abschlussklausuren. Da er sehr viele Probleme im Deutsch LK hatte,gab ich ihm Nachhilfe, die auch sehr gut funktionierte und er freute sich riesig über die Verbesserung meiner Noten und fing an, mir in Englisch zu helfen da dies nicht meine Stärke war. So kam es schließlich, das er und ich jeden Tag in der Bibliothek zusammen lernten und auch danach viel Zeit verbrachten. Irgendwann lernte ich seine Freundin kennen. Ich war total überrascht, sie war bildhübsch, wahrscheinlich das schönste Mädchen, das ich jemals gesehen hatte und da sie auch älter war als ich,hatte ich großen Respekt vor ihr. Außerdem verstand ich mich sehr gut mit ihr doch die Beziehung der beiden ging immer mehr in die Brüche. Eines Tages, das war ein paar Tage vor unserer Abschlussklausur, stand er plötzlich vor meiner Haustür und teilte mir mit, das er und sie sich getrennt hatten. Ich war sehr traurig, da ich echt gedacht hatte, das beide Mal heirateten aber ich versuchte nur für ihn da zu sein und tröstete ihn. Ein/Zwei Tage später lernten wir wieder in der bibliothek und ich war so fertig vom ganzen lernen, das ich einschlief. Als ich die Augen wieder aufmachte, hatte er mich mit seinem Pulli zugedeckt und plötzlich begann mein Herz zu rasen und aus dem Augenwinkel bemerkte ich, das er eigentlich total hübsch war. Mir war das schon öfters aufgefallen und das ich auch immer gemocht hatte, wie lieb er sich um alle Menschen gekümmert hatte, wie er mich immer verstanden und immer in den Arm genommen hatte wenn was war. Doch diese verknallten Gefühle waren mir neu und ich schämte mich und ging schnell nach Hause. Die Tage vergingen und der Tag unserer Abschlussklausur stand an. Wir schrieben sie und danach erfuhr ich, das er an dem Tag Geburtstag hatte, es aber selbst fast vergessen hatte, wegen den Klausuren. Also organisierten wir eine Feier für ihn.
Abends bei der Feier kam plötzlich ein Freund seiner Ex, drückte ihm ein geschenk von ihm in die Hand, was ihn sehr aus der Bahn brachte. Er war darauf erstmal nicht ansprechbar und dann nach paar Stunden flirtete er plötzlich mit einer Freundin von mir. Ich versuchte, meine Enttäuschung darüber nicht zu zeigen und begann auch mit einem jungen zu quatschen. Als der junge mich jedoch küssen wollte, lehnte ich natürlich ab und auch plötzlich ging er dazwischen. Wir redeten dann und tranken irgendwie echt viel, weswegen wir echt gut betrunken waren und so kam es dann auch zum ersten kuss. Als dann schließlich auch die Bahn zu mir ( ich wohnte cirka 2 Stunden weg von der feier) nichtmehr fuhr, schlief ich dann bei und auch noch mit ihm.
Gut, das war möglicherweise ein Fehler, ich kann Kritik deswegen absolut verstehen aber es ist leider einfach so passiert. Ich dachte auch, das es okay wäre, wir waren beide single, wir waren gute Freunde, wir taten ja niemandem weh.
Am nächsten Tag hab ich das dann allerdings total bereut und bin erstmal auf Abstand gegangen, Tage später ist er dann jedoch zu mir gekommen und wir haben geredet, er gestand mir seine Gefühle und nach weiteren Wochen kamen wir zusammen.
Die Beziehung lief anfangs sehr gut. Sein Opa starb traurigerweise aber ich half ihm, diese Zeit zu überstehen, ich half ihm bei den Nachprüfungen und versuchte,ihm weiter ein offenes Ohr zu geben, er kümmerte sich im Gegenzug auch weiterhin lieb um mich, kochte,pflegte mich als ich krank war etc.
Sexuell lief es auch sehr gut (entschuldigt die Details aber ich denke, das gehört auch zur Geschichte) und er sagte sogar zu mir, er hätte mit mir den besten Sex seines Lebens.
Klingt ja erstmal toll.
Jetzt kommen wir aber zu meinen zweifeln die mich seit Wochen quälen.
Es fing damit an, das seine Ex wieder präsent wurde. Sie war sehr sauer darüber, das er wieder eine Beziehung hatte und vorallem, das ich es war aber ich entschuldigte mich bei ihr und sie und ich vertrugen uns. Mittlerweile hat sie einen neuen Freund, sie liebt ihn aber immernoch insgeheim. Jedoch erfuhr ich dadurch auch, das er ihr in der Nacht wo wir das erste Mal Sex hatten noch "ich liebe dich" geschrieben hatte. Das verletze mich total und ich weinte auch sehr doll er entschuldigte sich aber wollte dann auch nichts mehr davon hören. Weiter ging es dann damit, das er immer weiter von meiner Freundin, mit der er in der ersten Nacht flirtete schwärmte. Als ich ihm sagte, wie weh mir das tut, verstand er das auch gar nicht. (Sei doch nicht so eifersüchtig, ich bin doch mit dir zusammen blablabla)
Dazu kommt dann noch, das er sich irgendwann nochmal mit seiner Ex getroffen hat und mir danach das noch total stolz erzählt hat. Auch hört er mir seit Tagen nicht mehr richtig zu, er ist viel zu sehr mit sich beschäftigt anstatt mit meinem leben, obwohl ich umgezogen bin, das Studium jetzt anfängt und ich wirklich ein offenes ohr zur Zeit bräuchte.Auch redet er öfters wenn er besoffen vom feiern zu mir kommt ( immer mehrere Stunden zu spät) mit welchen Frauen er Grad wieder unterwegs war und das ihn ja eine alte Lehrerin von uns angemacht hätte und sowas. Aber das habe ich ihm alles irgendwie verziehen, da ich ihn einfach so sehr liebe, doch gestern ist es mir irgendwie zuviel geworden. Erst ignorierte er mich mehrere Stunden, wir saßen quasi nur still nebeneinander. Dann hatten wir Sex und danach redete er ernsthaft über seine Ex Freundinnen, wie die sich angefühlt haben etc. Und heute morgen redete er darüber, das er bald wieder zu seiner Ärztin muss, die echt heiß ist und auch meinte er, das ihm Mal aufgefallen ist, das er nie wirklich single ist und sowas. Das war irgendwie der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte,ich weiß nicht wieso aber ich konnte nicht mehr und bin einfach gefahren. Ich halte es einfach nicht aus, dauernd zu hören, wie toll andere Frauen sind, während ich fast die ganze Zeit ignoriert werde. Ich hasse mich auch selbst dafür, das mir das so weh tut und ich weiß, ich Klinge wie eine kleine Heulsuse und ich übertreibe vielleicht auch aber es tut so weh, sich die ganze Zeit den Arsch auf gut deutsch aufzureißen und dann trotzdem immer mit anderen verglichen zu werden.
Mittlerweile hab ich echt das Gefühl, ich bin nur ein Übergang für ihn. Er sagt mir zwar, das er mich liebt aber alleine das er ja noch irgendwie so interessiert an anderen Frauen scheint, bestätigt die Theorie. Außerdem denke ich mir die ganze Zeit so, wenn meine Freundin ihn damals rangslassen hatte, wäre sie wohl jetzt an meiner Stelle.
Vielleicht sieht er mich aber auch nur immernoch als gute Freundin und denkt deswegen, mit mir kann man's ja machen.


Wie soll ich damit umgehen, sollte ich mich von ihm trennen oder übertreibe ich? Sollte ich mich erstmal von ihm fernhalten ? Ich bin nun eh weiter von ihm weggezogen, da würde das gar nicht mehr so schwer fallen, es tut nur so weh weil ich ihn so sehr liebe.
Hat einer einen Tipp?Danke

Mehr lesen

5. August um 15:59

ganz klar er nutzt dich nur aus für 6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 17:25
In Antwort auf hanuta2000

Heyy ihr Lieben
ich habe momentan ein Problem was meine beziehung angeht und ich dachte, das vielleicht einer einen Rat hat.
Ich danke euch schonmal im vorraus!
Ich versuche zuerst einmal, die Geschichte zu erzählen, damit ihr mir folgen könnt.



Also er und ich haben uns vor 3 Jahren kennengelernt. Das war auf dem Schulhof, da wir beide noch unser Abitur gemacht haben zu dem Zeitpunkt. Er fragte mich nach einer Zigarette und wir redeten kurz. Danach fragte er mich, ob er mich etwas über Frauen fragen könnte, da er gehört hatte, das ich auf Frauen stehe ( ich bin bisexuell) ich habe gelacht, fand das etwas komisch aber meinte "ja klar". Wir redeten kurz über seine damalige Beziehung, dabei blieb es auch lange Zeit. Irgendwann blieb er sitzen und war plötzlich in meinen Leistungskursen und auch im gleichen Diskutierkurs und irgendwann freundeten wir uns an. Wir hatten die gleiche politische Meinung, die gleichen Erwartungen vom Leben und waren beide sehr offen und witzig drauf, quasi direkt auf einer Wellenlänge. Danach waren wir ein ganzes Jahr befreundet und der beste Beweis, das Freundschaft zwischen Mann und Frau funktionieren kann. Ich hatte zu dem Zeitpunkt sehr viel Probleme mit einem Typen und er half mir da sehr und ich half ihm, wenn er sich Mal mit seiner Freundin gestritten hatte. Irgendwann trennte ich mich von diesem Typen, auch wenn es sowieso keine richtige Beziehung war und dann begannen auch irgendwann die Abschlussklausuren. Da er sehr viele Probleme im Deutsch LK hatte,gab ich ihm Nachhilfe, die auch sehr gut funktionierte und er freute sich riesig über die Verbesserung meiner Noten und fing an, mir in Englisch zu helfen da dies nicht meine Stärke war. So kam es schließlich, das er und ich jeden Tag in der Bibliothek zusammen lernten und auch danach viel Zeit verbrachten. Irgendwann lernte ich seine Freundin kennen. Ich war total überrascht, sie war bildhübsch, wahrscheinlich das schönste Mädchen, das ich jemals gesehen hatte und da sie auch älter war als ich,hatte ich großen Respekt vor ihr. Außerdem verstand ich mich sehr gut mit ihr doch die Beziehung der beiden ging immer mehr in die Brüche. Eines Tages, das war ein paar Tage vor unserer Abschlussklausur, stand er plötzlich vor meiner Haustür und teilte mir mit, das er und sie sich getrennt hatten. Ich war sehr traurig, da ich echt gedacht hatte, das beide Mal heirateten aber ich versuchte nur für ihn da zu sein und tröstete ihn. Ein/Zwei Tage später lernten wir wieder in der bibliothek und ich war so fertig vom ganzen lernen, das ich einschlief. Als ich die Augen wieder aufmachte, hatte er mich mit seinem Pulli zugedeckt und plötzlich begann mein Herz zu rasen und aus dem Augenwinkel bemerkte ich, das er eigentlich total hübsch war. Mir war das schon öfters aufgefallen und das ich auch immer gemocht hatte, wie lieb er sich um alle Menschen gekümmert hatte, wie er mich immer verstanden und immer in den Arm genommen hatte wenn was war. Doch diese verknallten Gefühle waren mir neu und ich schämte mich und ging schnell nach Hause. Die Tage vergingen und der Tag unserer Abschlussklausur stand an. Wir schrieben sie und danach erfuhr ich, das er an dem Tag Geburtstag hatte, es aber selbst fast vergessen hatte, wegen den Klausuren. Also organisierten wir eine Feier für ihn.
Abends bei der Feier kam plötzlich ein Freund seiner Ex, drückte ihm ein geschenk von ihm in die Hand, was ihn sehr aus der Bahn brachte. Er war darauf erstmal nicht ansprechbar und dann nach paar Stunden flirtete er plötzlich mit einer Freundin von mir. Ich versuchte, meine Enttäuschung darüber nicht zu zeigen und begann auch mit einem jungen zu quatschen. Als der junge mich jedoch küssen wollte, lehnte ich natürlich ab und auch plötzlich ging er dazwischen. Wir redeten dann und tranken irgendwie echt viel, weswegen wir echt gut betrunken waren und so kam es dann auch zum ersten kuss. Als dann schließlich auch die Bahn zu mir ( ich wohnte cirka 2 Stunden weg von der feier) nichtmehr fuhr, schlief ich dann bei und auch noch mit ihm.
Gut, das war möglicherweise ein Fehler, ich kann Kritik deswegen absolut verstehen aber es ist leider einfach so passiert. Ich dachte auch, das es okay wäre, wir waren beide single, wir waren gute Freunde, wir taten ja niemandem weh.
Am nächsten Tag hab ich das dann allerdings total bereut und bin erstmal auf Abstand gegangen, Tage später ist er dann jedoch zu mir gekommen und wir haben geredet, er gestand mir seine Gefühle und nach weiteren Wochen kamen wir zusammen.
Die Beziehung lief anfangs sehr gut. Sein Opa starb traurigerweise aber ich half ihm, diese Zeit zu überstehen, ich half ihm bei den Nachprüfungen und versuchte,ihm weiter ein offenes Ohr zu geben, er kümmerte sich im Gegenzug auch weiterhin lieb um mich, kochte,pflegte mich als ich krank war etc.
Sexuell lief es auch sehr gut (entschuldigt die Details aber ich denke, das gehört auch zur Geschichte) und er sagte sogar zu mir, er hätte mit mir den besten Sex seines Lebens.
Klingt ja erstmal toll.
Jetzt kommen wir aber zu meinen zweifeln die mich seit Wochen quälen.
Es fing damit an, das seine Ex wieder präsent wurde. Sie war sehr sauer darüber, das er wieder eine Beziehung hatte und vorallem, das ich es war aber ich entschuldigte mich bei ihr und sie und ich vertrugen uns. Mittlerweile hat sie einen neuen Freund, sie liebt ihn aber immernoch insgeheim. Jedoch erfuhr ich dadurch auch, das er ihr in der Nacht wo wir das erste Mal Sex hatten noch "ich liebe dich" geschrieben hatte. Das verletze mich total und ich weinte auch sehr doll er entschuldigte sich aber wollte dann auch nichts mehr davon hören. Weiter ging es dann damit, das er immer weiter von meiner Freundin, mit der er in der ersten Nacht flirtete schwärmte. Als ich ihm sagte, wie weh mir das tut, verstand er das auch gar nicht. (Sei doch nicht so eifersüchtig, ich bin doch mit dir zusammen blablabla)
Dazu kommt dann noch, das er sich irgendwann nochmal mit seiner Ex getroffen hat und mir danach das noch total stolz erzählt hat. Auch hört er mir seit Tagen nicht mehr richtig zu, er ist viel zu sehr mit sich beschäftigt anstatt mit meinem leben, obwohl ich umgezogen bin, das Studium jetzt anfängt und ich wirklich ein offenes ohr zur Zeit bräuchte.Auch redet er öfters wenn er besoffen vom feiern zu mir kommt ( immer mehrere Stunden zu spät) mit welchen Frauen er Grad wieder unterwegs war und das ihn ja eine alte Lehrerin von uns angemacht hätte und sowas.  Aber das habe ich ihm alles irgendwie verziehen, da ich ihn einfach so sehr liebe, doch gestern ist es mir irgendwie zuviel geworden. Erst ignorierte er mich mehrere Stunden, wir saßen quasi nur still nebeneinander. Dann hatten wir Sex und danach redete er ernsthaft über seine Ex Freundinnen, wie die sich angefühlt haben etc. Und heute morgen redete er darüber, das er bald wieder zu seiner Ärztin muss, die echt heiß ist und auch meinte er, das ihm Mal aufgefallen ist, das er nie wirklich single ist und sowas.  Das war irgendwie der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte,ich weiß nicht wieso aber ich konnte nicht mehr und bin einfach gefahren. Ich halte es einfach nicht aus, dauernd zu hören, wie toll andere Frauen sind, während ich fast die ganze Zeit ignoriert werde. Ich hasse mich auch selbst dafür, das mir das so weh tut und ich weiß, ich Klinge wie eine kleine Heulsuse und ich übertreibe vielleicht auch aber es tut so weh, sich die ganze Zeit den Arsch auf gut deutsch aufzureißen und dann trotzdem immer mit anderen verglichen zu werden.
Mittlerweile hab ich echt das Gefühl, ich bin nur ein Übergang für ihn. Er sagt mir zwar, das er mich liebt aber alleine das er ja noch irgendwie so interessiert an anderen Frauen scheint, bestätigt die Theorie. Außerdem denke ich mir die ganze Zeit so, wenn meine Freundin ihn damals rangslassen hatte, wäre sie wohl jetzt an meiner Stelle.
Vielleicht sieht er mich aber auch nur immernoch als gute Freundin und denkt deswegen, mit mir kann man's ja machen.


Wie soll ich damit umgehen, sollte ich mich von ihm trennen oder übertreibe ich? Sollte ich mich erstmal von ihm fernhalten ? Ich bin nun eh weiter von ihm weggezogen, da würde das gar nicht mehr so schwer fallen, es tut nur so weh weil ich ihn so sehr liebe.
Hat einer einen Tipp?Danke 

Du solltest längst weg sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen