Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich nur das Trostpflaster?

Bin ich nur das Trostpflaster?

14. Dezember 2015 um 15:36 Letzte Antwort: 15. Dezember 2015 um 17:47

Hallo Ihr lieben Leser,

meine Situation ist etwas verzwickt. Mein Ex-Partner und ich sind nun über ein Jahr auseinander. Er hat sich damals getrennt und mich direkt ersetzt.
Ich habe mich damals gefragt wie das geht. Allerdings muss ich gestehen, dass ich dann fast genauso schnell einen neuen Partner hatte. Ich weiß sehr wohl, dass ich ein Problem damit habe alleine zu sein und jemanden an meiner Seite möchte. Das hat natürlich nicht so schnell funktioniert und ich muss zugeben ich hatte mir sowas wie einen "Übergangsmann" gesucht.
Nun kenne ich seit etwa einem Jahr einen anderen Mann und er gefiel mir direkt aber ich wusste er hat eine Freundin. Also habe ich mir das direkt abgeschminkt aber rein freundschaftlich haben wir uns viel gesehen.
Irgendwann sagte er mir dann, dass das mit seiner Freundin vorbei sei, er sich getrennt habe und schon lange emotional damit abgeschlossen hatte. Ich hab mich innerlich gefreut ( verurteilt mich :/ ) aber es trotzdem nicht weiter herausgefordert. Auf einer Feier hat er mir dann ( allerdings unter Alkohol ) gestanden, dass ich mit ein Grund gewesen sei, warum er sich zu der Trennung entschlossen hat. Seitdem gab es ein paar Treffen und auch einige Küsse. Ich bin nun aber in der Situation, dass ich nach meinem Jahr "Alleinsein" wieder bereit wäre etwas Ernstes einzugehen und das auch weiter ausbauen möchte. Aber meine Angst ist einfach zu groß ebenfalls eine Übergangsfrau sprich das Trostpflaster zu werden.
Jetzt habe ich schon oft gelesen, dass man das am Verhalten merken könne.

- Jedes Treffen hat stattgefunden, weil er es vorgeschlagen hat
- er interessiert sich sehr für mich als Person
- es gab bisher keinen Sex und ich habe auch nicht den Eindruck dass er darauf aus ist.
- es geht mit mir in der Öffentlichkeit genauso um wie hinter verschlossenen Türen
- er will mich quasi jeden Tag sehen
- ich habe klipp und klar gesagt, dass ich kein Ersatz sein will - und er ist nach wie vor interessiert

An sich würde ich diese Zeichen als positiv werten aber meine Angst ist zu groß, dass das der erste Schwang der Gefühle ist. Das aufregende Neue aber dann doch zu schnell erlischt. Ist es nicht irgendwie auch "ungesund" wenn man direkt am Anfang sich so oft sieht? Zeugt dieses Verhalten nicht eher davon, dass er tatsächlich einfach grad nicht alleine sein kann. Bitte sagt mir, was ihr meint - denn meine Selbstzweifel und Ängste stehen mir wieder nur im Weg. Außerdem ist es nicht grad produktiv , weil ich den anderen Mann damals zum Übergangstäter gemacht habe, sodass ich nun denke, dass es bei mir genauso läuft. Wobei mein Verhalten dem Mann gegenüber damals viel mehr auf Abstand war. Ich muss ebenfalls dazu sagen, dass ich in solchen Sachen ungern Freunde frage, weil jeder einem immer was andere rät und am Ende werde ich eher dafür verurteilt, dass ich überhaupt "schon wieder" jemanden toll finde ...

Ich bin sehr verwirrt. Wer Licht ins Dunkel bringen kann! Bitte

Mehr lesen

15. Dezember 2015 um 17:47

Definitiv
wirst du es erst wissen nach dem du es versucht hast. Soweit klingt alles ganz gut, was du schilderst und nicht jeder Mensch braucht nach einer Beziehung erst mal einen "Übergangspartner".

Und dass er dich oft sehen will....Mei, wenn man frisch verliebt ist, zieht es einen halt zum anderen. Würde er dich nicht oft sehen wollen, würdest du es auch verdächtig finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club