Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich nun doch eine Null im Bett...?

Bin ich nun doch eine Null im Bett...?

5. September 2011 um 4:56

Meine Freundin und ich, beide über 40 und beide schon mal mit anderen Partnern verheiratet gewesen, sind schon fünf Jahre zusammen. Während dieser größtenteils harmonischer Zeit bin ich immer davon ausgegangen, dass der Sex sehr schön und erfüllend für uns beide war. Dass sie beim eigentlichen Penetrieren nie einen Orgasmus hatte, wusste ich schon immer (ich habe zum Glück eine Vorliebe für Cunnilingus!), aber dass sie nie auf meine Bewegungen in ihrem Schoß reagiert hatte, stimmte mich nachdenklich, da ich ihr ja dadurch etwas Gutes angedeihen lassen wollte.

Als ich vor ein paar Wochen meine Freundin während des "Liebesakts" fragte, was sie empfindet, wenn ich in ihr bin, gestand sie mir, dass sie so gut wie gar nichts empfindet und mich nach zig-hundert Mal im Bett nie richtig zwischen ihren Schenkeln gespürt hat.

Ich war sprachlos. Dazu kommt die Tatsache, die mir sehr bewusst ist, dass meine "Männlichkeit" von einer Größe ist, die, sehr milde ausgedrückt, nie Preise gewinnen wird, und ich war nach 5 Jahren Beziehung vor dem Wissen gestellt, dass mein Glied trotz phantasievollster Verrenkungen und Verdrehungen tatsächlich zu klein und dünn ist, um meine Freundin auch nur annähernd zu befriedigen. Das habe ich übrigens auch seit dem ersten Mal mit ihr gewusst, aber den Fakt jahrelang durch eine Riesenportion Ego unterdrückt.

Tja, wie nimmt mann eine solche Botschaft an? Ich bin am Boden zerstört, zumal ich erfahren habe, dass ich meiner Liebsten gegenüber funktional impotent bin und dass alle meine erotischen Bemühungen nicht nur wirklungslos sondern geradezu lächerlich waren. Klar, wir haben die Sache besprochen, und sie wollte mir nicht wehtun, sie versucht mich viel mehr zu trösten ("ach, er ist gar nicht klein" usw., was alles viel schlimmer macht, das es auch zeigt, dass sie schon total resigniert hat, was den Sex betrifft). Tatsache bleibt aber, dass ich mir als Totalversager vorkomme, da ich es ihr ganz und gar nicht "besorgen" kann, und auch meine mündlichen Künste (ich nenne den Cunnilingus "heißen Lesbensex" ) sind für mich persönlich kein vollständiger Ersatz für wahre Manneskraft, und ich frage mich, was SIE wirklich denkt. Obwohl wir ja zusammenbleiben werden, ist die Beziehung irgendwie angekratzt und ich habe zum ersten Mal Potenzprobleme bei ihr.

Was sollten wir also machen? Einfach die Tatsachen ignorieren und weiterhin so tun, als wären wir kompatibel? Oder sollten wir beide eingestehen, dass ich objektiv zu klein geraten bin und nie etwas bei ihr ausrichten werde? Denn dass dieses Unvermögen meinerseits "gar nicht wichtig" ist, glaube ich nicht. Ich brauche weniger einen tatkräftigen Rat als vielmehr eine neue Möglichkeit, über dieses knifflige "kleine" Problem nachzudenken. Alle Hinweise sind willkommen!!!

Mehr lesen

5. September 2011 um 13:29


Was bleibt dir schon übrig??? Die Realität ist so wie sie ist und Penisvergörßerungen gibt es nicht. Alles Blödsinn. Schnall dir das Teil um und befriedige sie. Lass sie doch einen aussuchen. Dann weisst du auch, was sie sich eigentlich wünscht. Wenn sie allerdings schon 5 Jahre keinen weiteren Anspruch gestellt hat bzw. damit leben konnte (das kommt mir SEEEHHHHRRR komisch vor!!) , kann es so schlimm für sie nicht sein. Scheinbar gibt es ja Frauen, die kein Verlangen danach haben, einen Sch .... in sich zu spüren und befriedigt zu werden. Das ist immerhin was ganz anderes, als ein Orgasmus zu bekommen, durch deine mündlichen Künste, wie du es ausdrückst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 13:33

Hey..
bei mir und meinem Freund ist es das selbe.
Allerdings muss ich sagen, es hängt wohl anscheinend wirklich nicht von der Grösse des Penis ab, denn er ist wirklich sehr gut ausgestattet
Dennoch spüre ich nichts erregendes wenn er in mir ist.
Auch bei uns ist es so, dass er halt beim sex sehr auf sich bezogen war, und oft nicht mitkriegte, dass er mehr oder weniger nur alleine Spass hatte. Keine ahnung wie Männer da ticken, aber ich glaube sobald sie erregt sind verlieren sie für den Akt ihr Gehirn und vergessen dass da noch eine PErson ist die auf ihre Kosten kommen will...
Oder aber ich habe bis jetzt nur mit egoisten etwas gehabt

Ich muss aber noch weiter sagen, dass ihr ja trotzdem sex haben könnt auch wenn du "in ihr" nichts ausrichtest mit deinem Penis. WEnns ihr sonst gefällt wie du sie verwöhnst.. wo ist das Problem? Stell dein Ego zur Seite und hör auf die Wünsche deiner Frau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 14:09

Hart aber gerecht
Ich danke allen Kommentatoren - ja, da muss ich viel schlucken. Vor allem die Sache mit dem Egoismus (lonabella und Gatto), das finde ich furchtbar peinlich. Es ist nämlich ein zweischneidiges Schwert, die gleichzeitige Erkenntnis meiner Insuffizienz und meiner Borniertheit... Das einzig Gute daran ist, dass ich meine Bemühungen inzwischen verfünfache und das scheint Wirkung zu zeigen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 14:14
In Antwort auf jaka_12944120

Hart aber gerecht
Ich danke allen Kommentatoren - ja, da muss ich viel schlucken. Vor allem die Sache mit dem Egoismus (lonabella und Gatto), das finde ich furchtbar peinlich. Es ist nämlich ein zweischneidiges Schwert, die gleichzeitige Erkenntnis meiner Insuffizienz und meiner Borniertheit... Das einzig Gute daran ist, dass ich meine Bemühungen inzwischen verfünfache und das scheint Wirkung zu zeigen...

Gut
dann wünsch ich euch viel spass in den gemeinsamen Stunden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 16:32


vielleicht ist deine freundin der "versager" in der beziehung, denn wenn man 5 jahre die klappe nicht aufmacht, empfände ich das als partner schon als hochgradige unfähigkeit und verarsche hoch 3.

sei mir nicht böse, aber an deinem schw*** wird es mit sicherheit nicht liegen, daß sie nichts spürt und nicht kommt.
vielleicht ist sie ja frigide oder hat immer schon männern was vorgespielt im bett und ist nicht in der lage sich fallenzulassen.

lass dir nichts einreden und schick die frau mal zum arzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 16:53
In Antwort auf jaka_12944120

Hart aber gerecht
Ich danke allen Kommentatoren - ja, da muss ich viel schlucken. Vor allem die Sache mit dem Egoismus (lonabella und Gatto), das finde ich furchtbar peinlich. Es ist nämlich ein zweischneidiges Schwert, die gleichzeitige Erkenntnis meiner Insuffizienz und meiner Borniertheit... Das einzig Gute daran ist, dass ich meine Bemühungen inzwischen verfünfache und das scheint Wirkung zu zeigen...


boah, das ist ja jetzt der hammer!

fünf jahre ging nix und jetzt innerhalb weniger stunden hast du plötzlich doch den tiger im tank?

respäääääkt, alder!

aber im ernst: es hilft dir nix uns oder sogar dich selbst zu belügen. sag einfach, du möchtest jetzt über das thema nicht mehr reden und gut is'!
ansonsten hilft nur deine freundin zu fragen, wie sie es gerne hätte. es gibt ja nu genug varianten.
wenn sie nicht in der lage ist dir das zu sagen oder zu zeigen, dann - und erst dann - habt ihr wirklich ein problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 16:55

'steh aufrecht!'
frauenversteher, du musst ihn jetzt aber auch net noch zusätzlich provozieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 16:57

Sorry,
war ja gar nicht der frauenversteher. meinte natürlich gatto...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 19:29
In Antwort auf ayla_12843766


vielleicht ist deine freundin der "versager" in der beziehung, denn wenn man 5 jahre die klappe nicht aufmacht, empfände ich das als partner schon als hochgradige unfähigkeit und verarsche hoch 3.

sei mir nicht böse, aber an deinem schw*** wird es mit sicherheit nicht liegen, daß sie nichts spürt und nicht kommt.
vielleicht ist sie ja frigide oder hat immer schon männern was vorgespielt im bett und ist nicht in der lage sich fallenzulassen.

lass dir nichts einreden und schick die frau mal zum arzt.

Oh ha!
> vielleicht ist sie ja frigide <

> schick die frau mal zum arzt. <

das ist ja wohl tiefstes mittelalterliches denken!!!

klar doch, wenn der kerl es nicht bringt, dann ist die frau frigide. war ja eigentlich immer schon so...

ich denke mal viele frauen scheuen sich einfach davor, dem mann zu sagen, dass er sie nicht befriedigen kann. und den grund hat der te ja nun auch selbst präsentiert: nu hat er potenzprobleme und kriegt gar keinen mehr hoch!

und sag jetzt bloß nicht es liegt daran, dass sie so lange geschwiegen hat. er hätte die probleme auch vor fünf jahren schon bekommen. wenn ein mann nicht ein 100% gesundes selbstwertgefühl hat, dann ist so eine message wie er sie erhalten hat einfach ein absoluter ko und den wollte sie ihm offensichtlich ersparen.

und was hat sie jetzt davon? SIE soll zum arzt, die frigide nuss... ich hau mich weg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 20:38

@soulwhisper
Danke, Du hast die Themen, die mich jetzt auf vielen Ebenen beschäftigen, auf den Punkt gebracht. Und danke, dass Du klipp und klar sagst, dass der klitorale Orgasmus nicht das A und O sein kann! Das glaube ich nämlich auch, auch wenn sie sich damit "zufrieden" gibt. Uns stehen noch viele Gespräche bevor...

Danke an alle - es hilft wirklich, neue Perspektiven zu hören!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trennung auf Zeit??! ich versteh die welt nicht mehr..
Von: alexia_11925010
neu
5. September 2011 um 18:57
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen