Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin Ich naiv?

Bin Ich naiv?

27. Dezember 2007 um 1:40 Letzte Antwort: 28. Dezember 2007 um 15:45

Hallo.

Hab das eigentlich schon bei "Männliche Untreue" rein gestellt, aber es schadet nicht es auch noch hier rein zu stellen, um paar Ratschläge mehr zu bekommen...

Tja...

Heute ist es ein Jahr her, dass mein Freund angefangen hat mich zu verletzen. Naja, im seelischen Sinne...

Er hat mir letztes Jahr eröffnet, dass er sich in sein Banknachbarin verliebt hätte. Damals waren wir mitten im Abistress. Ich war zutiefst verletzt und wusste nicht, was ich machen sollte. Wir hatte paar Tage zuvor schon drüber geredet zusammen zu ziehen und es kam von ihm aus... Das Mädel hatte einen Freund, mit dem sie etwas Stress zu der Zeit hatte.. Jedenfalls haben wir paar Tage danach geredet und uns entschieden eine Weile nicht zu sehen. Aber es hat nicht fünktioniert.. Ich hab ihn zu sehr vermisst und mir gings einfach nur besch*** In der Nacht und am Morgen hatte ich mich dann mehrmals übergeben und bin zum Arzt, der mir dann den größten Schrecken eingejagt hatte.. Ich durfte etwa 30 min ungewiss bleiben, ob ich schwanger bin oder nicht, denn ich hatte paar Wochen davor mal die Pille vergessen (aus Müdigkeit!!!!)
Mir gings dann den ganzen Tag so ziemlich schlecht und meine Mitbewohnerin meinte, ich sollte ihn anschreiben. Was ich dann Stunden später in der Nacht gemacht hatte und etwa nach 3-4 sms hat er dann geantwortet und wir haben telefoniert und ich bin dann zu ihm, weil er mich gebeten hat zu ihm zu kommen. Wir haben dann geredet und er meinte, dass er sich bereits für mich entschieden hätte (da er mich ja immerhin auch lieben würde)und sich nur etwas Zeit für sich nehmen wollte die Woche, die wir vereinbart hatten.

Dann gings halt paar Wochen oder auch Monate bis eines Nachmittags, als er mit mir im Bett lag,sein Handy klingelte und ich ihm das geben wollte und den Namen des Mädels sah... Er hatte mir gar nicht erzählt, dass er Kontakt zu ihr hatte und ihre Nummer hatte.. Tja, ich hab nachgehackt und erfahren, dass er mit ihr schreibt, aber dass sie abgehackt wäre.
Ich konnte nicht anders und hab sein Posteingang angeschaut und sehr viele Sms gefunden von ihr und an sie. Und ich weiß, dass das was ich dann gemacht habe, ein sehr großer Vertrauensbruch war und auch fast unverzeihlich... Ich hab die sms gelesen und rausgefunden, dass die beiden sich getroffen haben und dass er bei ihr im Zimmer war und dass er sie küssen wollte, aber sie nicht wollte und auch ihn nicht wollte... Tja, ich war kurz davor mich von ihm zu trennen und ich hab ihn dann rausgeschmissen.. Aber er ist nicht gegangen, weil er mich angeblich liebte...

Danach fing es in unserer Beziehung zu kriseln... bis mitbekommen habe, dass er mit dem Mädel per icq chattet. Er hat mir immer wieder alles verheimlicht, obwohl ich ihn gebeten hatte zu mir ehrlich zu sein.

Dann hab ich ihn zur Rede gestellt und wir haben uns gestritten und getrennt. Für einen Tag. Denn am nächsten Tag hatte ich mich ausgesperrt beim Müll raus bringen. Meine Mitbewohnerin war auf der Arbeit und Er hatte einen Ersatzschlüssel. Naja, so kam es, dass wir uns sehen mussten. Davor hatte ich ihn den ganzen Tag in der Schule ignoriert und mich an einen lieben Mitschüler angehangen (männlichen Mitschüler, aber ohne irgendeinen Hintergedanken). Naja, er hatte sich sehr gefreut mich zu sehen und hat sich für den Tag davor entschuldigt und meinte, dass der Tag für ihn eine Qual war... Ich nahm ihn zurück...
Es ging aber nicht gut... Er hatte mir schon ein paar Tage drauf wieder was verheimlicht. das Mädel war ins Krankenhaus gekommen und ich hab es nur durch nen dummen Zufall raus bekommen, dass er sie besuchen wollte. Ich wollte ihn überraschen, da wir und seit dem "Trennungstag" nicht gesehen hatten.
Naja, wir waren zusammen da.. Und ich kam mir fehl am Platz vor, obwohl ich mit der mittlerweile befreundet war.

Naja, es kam wie es kommen musste... Wir standen vor einer Aussprache! Und einer möglichen Trennung.
Ich hab so meine Fühler für solche Dinge... Ich weiß genau, was los ist...

Kurz gesagt: Wir hatte uns ausgesprochen. Alles gesagt und gestanden. Alle Sachen kamen raus, die ganze Wahrheit. Ich wollte mich trennen, obwohl ich ihn wahnsinnig liebte und wusste, dass es schlimm sein würde. Er wollte dann gehen. Jedoch ist er davor aus die Toilette und kam nach etwa 10 min (oder länger) wieder und wollte nicht weg. Hat sich in mein Bett gelegt und mich zu sich gezogen und einfach umarmt und meinte, dass er nicht weg wollte und dass er doch weiß, was er will.

Danach waren wir weider zusammen und ich hab meine Eifersucht etwas zurückgekurbelt und ihm mehr Freiraum gelassen, usw. Uns gings eigentlich wieder gut. Wir hatte unser Abi in der Tasche und redeten wieder vom Zusammenziehen. Obwohl ich etwas skeptisch war... Aber wir habens dann doch gemacht, denn der wohnte quasi schon bei mir und seine Klamotten waren auch schon alle da und wurden bei mir gewaschen, usw.

Tja, dann kam sein FSJ und damit dann auch das erste Seminar. Er hat davon erzählt und war ziemlich glücklich dabei. Wir hatte eigentlich abgemacht, dass ich ihn dann am letzten Tag abholen komm, da ich in der Gegend zu tun hatte, und wir ins Kino gehen.
Doch dann wollte er plötzlich nicht mehr, dass ich ihn abholen komm und ins Kino hatte er auch keine Lust mehr zu gehen. Hockte dann aber dafür vorm Computer im StudiVZ. Und schrieb mit paar Mädels aus dem Seminar. Aus Neugier hab ich dann mal so nen Eintrag auf der Pinnwand gelesen und da stand was eindeutiges drin zu einem Mädel aus dem Seminar, das aber wiederum nen Freund hatte.

Tja, ich hab den gefragt, was das sollte und der meinte, dass das nur Spass war.
Dann paar Tage später hatte der paar Nachrichte auf meinem Laptop geöffnet und es störte ihn auch nicht wirklich, dass ich mich daneben setzte... Hab dann aus Versehen gelesen, dass er die Freundin von dem Mädel gefragt hatte, ob das zum Seminar ernst war und wie es in der Beziehung zu ihrem Freund aussieht.
Naja, als gabs nur, dass es nur Spass war, da sie ja nicht wussten, dass er eine Freundin habe und dass sie mit ihrem Freund ein harz und eine Seele wär und ihn über alles lieben würde.
Tja, seine Antwort war sehr schockierend. Er war enttäuscht, denn er hatte sich schon Hoffnungen gemacht...

Ich hasse mich dafür, dass ich so schnell lesen kann! Und ich bereu es sehr, das gelesen zu haben. Er weiß nichts davon, dass ich eine Blick von den Nachrichte erhascht hatte.

Naja, ich hab ihn nur auf die Pinnwandeinträge angesprochen und er meinte halt nur, dass es nur Spass wäre.
Dann kam November: Sein FSJ erwies sich als ein Fehlgriff. Er litt unter seiner Chefin und unsere Beziehung auch. Dann war da das zweite Seminar, wo er für eine Woche weg musste. Wir haben eigentlich ausgemacht, dass er ich einmal am Tag meldet. Es vergingen 3 Tage und kein Wörtchen von ihm, kein Anklingler... einfach nichts!!!
Ich hab ihn dann angeschrieben und als er sich wieder nicht gemeldet hatte, hab ich ihn dann angerufen und er hatte sehr gereizt reagiert. Dann musste ich auch noch an dem Tag erfahren, dass er mehrmals mit seiner Mutter telefoniert hatte und seinem Bruder und sogar seinem Opa! Aber keine Minute für mich...
Naja, am Abend kam dann ein Anruf und der meinte, dass es einfach keine Zeit zum schreiben oder telefonieren gab... Ich hab ihm gelaubt und dem noch die restlichen Tage gegönnt...
Jedoch wusste ich nicht, was auf mich zukommen würde, nach seiner Ankunft.
Tja, er war besoffen... oder eher nicht ausgenüchtert!!! Und er war auf einmal nicht mehr lieb zu mir, sondern einfach nur komisch.. Dann wurden paar Fotos hochgeladen und ich sah, dass er dort jeden Tag gefeiert hatte und immer schön in der nähe dieses Mädels war und sehr viele gemeinsame Fotos hatte. Naja, das war dann nicht alles. Er wollte auf einmal zu ihrem Spiel gehen. Mich hat er dann mitgenommen, weil wir ja eigentlich an dem Tag ins Kino wollten... Und nachdem Spiel hab ich es ausgesprochen, was mich die ganze Zeit beschäfftigt hat... Ob alles in Ordnung mit uns wär. Er meinte nur, dass er sich nicht ganz sicher sein, ob er mich liebt... und dann fing der so an, dass er fast zu 90% sich sicher sei, dass er mich nicht lieben würde. Mir war danach alles vergangen. Aber er wollte dennoch mit mir ins Kino uns so. Wir haben dann den Abend genutzt und über "alles" gesprochen.
Tja, dann fing das mitm chatten an. Er chattete mit der Freundin von dem Mädel, die auch zu dem Seminar mit war. Dann gabs wieder nen Eintrag zum Thema selbsthilfegruppe... Ich hab nachgehackt, aber er hat nichts erzählt.

Ab hier fängt das ganze schreckliche Dilemma an. Ich bekam komische Nachrichten von einer geheimen unbekannten Person, die mit immer mal mitteilte, dass mein Freund mich nicht lieben würde und dass er eine Selbsthilfegruppe gebildet hatte für unglücklich verliebte. Er kamen dann immer wieder Artikel zu Beziehungskrisen und Trennungen und auch Aufforderungen dazu mich von ihm zu trennen.

Dann kam der Buß- und Bettag: Am Abend davor hab ich wieder eine sehr besch*** Nachricht bekommen, die o ziemlich den Inhalt des gechatteten wiedergab... Ich hab dann meinen Freund drauf angesprochen und ihn um Klarheit gebeten. Es kam dann schlimmes auf mich!
Er sagte, dass er sich seiner Gefühle total unsicher wäre und dass er mich wahrscheinlich gar nicht mehr lieben würde. Und dass er ja schon alles versucht hätte, aber er glaubt, dass er mich nicht mehr lieben würde. Naja, der meinte, das wir vielleicht ein wenig Abstand gewinnen sollten, damit er in Ruhe drüber nachdenken könnte. Aber es würde ja nicht funktionieren... wir wohnten ja zusammen. Ich hab dann vorgeschlagen, dass ich mit zwei Tage frei nehme und nach dem Feiertag meine Eltern besuche fahr.
Er war einverstanden. Am Buß- und Bettag (tag danach) bin ich erst spät aufgewacht und er hat dann angefangen zu chatten. Es war komisch erdrückend.
Ich hatte ich dann entschieden doch noch einen Tag früher zu meinen Eltern zu fahren und bin duschen gegangen. Tja, dann ließ ich meine Gedanken schweifen unter der Dusche und landete dabei, dass es eigentlich schon zu Ende wäre... Und weil ich ja eine sensible Person bin, konnte ich nicht anders und musste weinen...

Irgenwann kam mein Freund ins Bad um sich nach mir zu erkundigen, da ich schon so lange unter der Dusche war, was ich nicht wirklich gemerkt hatte.
Naja, er war dann sowas von besorgt und hat nach mir gefragt und ich hab nur gesagt, dass ich heute noch weg fahr. Und dann war er so richtig mitgenommen. Er meinte, dass er eigentlich nicht wollte, dass ich weg geh und dass er noch die Hoffnung hatte durch den einen Tag, dass ich es mir anders überleg.
Tja, ich bin nicht gefahren... Und heute bereu ich es..

Naja, mir war es ein Rätsel, wie es sein konnte, dass er noch in einem Augenblick davon redet sich von mir zu trennen und dass er mich nicht mehr lieben würde und dann nur wenige Stunden später es wieder zurücknimmt und dann so richtig lieb zu mir ist und sich um mich bemüht und so.

Es lief dann auch einige Tage gut und er war lieb und vor allem, er bemühte sich richtig um mich und in unsrer Wohnung kamen wir wieder voran und wir machten Pläne (seine Initiative und ich hatte immer noch Skepsis). Dann kamen wieder diese Nachrichten. Die waren dann nicht mehr so "gutgemeinte Ratschläge", sondern fies und aggressiv und es wurden komische Lügen in die Welt gesetzt. Ich wurde so richtig fertig gemacht. Es wurde so richtig manipulativ geschrieben, dass ich nicht anders konnte, als zu glauben (edenfalls fr nen ausgenblick),was drin stand. Ich wurde sogar als Schlampe betittelt, da ich mit dem Mann schlafen würde, der mich ja gar nicht lieben würde, sondern das eine Mädel von dem Seminar.

Naja, dann war ja Weihnachtsmarkt und die hatten vor sich zu treffen, was ja nichts draus geworden ist. Aber mein Freund wurde dann auch angeschrieben und ihm wurde eine Adresse hinterlassen zum zurückschreiben. Naja, er wurde in eine Falle gelockt. Man hat ihn nach der Wahrheit gefragt, wenn er es sagt, dann werde ich ihn Ruhe gelassen. Und er hat geschrieben.... Und dann wurde es mir zugeschickt... Und drin stand, dass es kaum ein tag vergeht, an dem er sich nicht nach dem Mädel sehnt... und nur weil er mich nicht mehr liebe, heißt das noch lange nicht, dass keine anderen Faktoren gibt und das mache ja die Trennung ja so schwer.

Ich hab den zur Rede gestellt. Er hat es zuerst abgestritten das jemals geschrieben zu haben, aber dann hat er es zugegeben. Da ich meinte, dass ich nicht glaube, dass es erfunden wär, da ich jetzt wüsste, wer die Person wäre. Sie hatte mich aufgeklärt. Er meinte, dass er es diesmal wirklich nicht versauen wollte und dass es auch geklappt hätte wären da nicht diese Nachrichten gewesen...
Denn ich hab ihm klar und deutlich gesagt, dass ich das nächste Mal weg bin.
Er hat dann aus mir herausbekommen, dass es seine ach so tolle freundin aus der "selbsthilfegruppe", mit der er gechattet hatte, und die, in die er verknallt ist, waren. Tja, die dachten, ich behalts für mich, was sie mir angetan haben....

Er hat die drauf angesprochen und die haben es natürlich abgestritten... Was sonst... Und schwubbdiwubb hatte ich eine miese Nachricht im Postfach... dassich gefälligst nach ihren regeln spielen soll, wenn ich schlimmeres verhindern will.
Mein Freund hatte nicht geglaubt, dass sie es gewesen waren, bis ich dem die Nachricht gezeigt habe mit dem versprechen, dass er es nich weiter rumposaunt...

naja... ein ganz schön schlimmes Dilemma... oder?
Jetzt weiß ich einfach nicht,was ich tun soll...
Ich hab eine Trennung vorgeschlagen, da ich ja weiß dass es für ihn schwer ist, sich von mir zu trennen.
Er hat mich nur entsetzt angeschaut und gemeint, dass er das nicht will... Und mich gefragt, ob ich ihn lieben würde... Ich konnte nicht lügen... Und musste die Wahrheit sagen, dass ich wie wahnsinnig liebe...
Da verstand er nicht, warum ich mich dann trennen wolle.. Er hat mich gefragt, ob ich ihm glaube, dass er es diesmal schaffen wollte und die Kurve kriegen wollte vom ganzen Herzen und er hätte es geschafft, wenn da nicht diese Nachrichten gewesen wären...
Und ja ich glaube ihm....
Und er hat mich um etwas Zeit gebeten....

mich plagt aber eine Wahnsinns Angst, dass er vielleicht an sie denken könnte, wenn er mich küsst, mich umarmt, mich berührt... vom miteinander schlafen wollen wir gar nicht reden, das kann ich nicht... und es wird noch eine Weile dauern, bis ich es kann... Ich will mich einfach nicht benutz fühlen...

Was denkt ihr dazu? Ich musste einfach mal alles niederschreiben und wenn jemand seine Senf dazu geben könnte wärs auch nicht schlecht... Vielleicht hilft es mir eine klaren Kopf zu bekommen...
Oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht... Wie ist es ausgegangen...???

Meine Devise ist: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und ich hab noch ein wenig Hoffnung in unsere Beziehung und seine Gefühle...



Ach ja, tut mir leid, dass ich mich nicht kürzer fassen konnte...

Mehr lesen

27. Dezember 2007 um 23:02

...
für eine andere hat er gar keine Zeit...
Außerdem wir wohnen zusammen und er ist meine große Liebe und auch noch einfach der Richtige... Der jenige, den man sein lebenlang liebt...

ich kann ihn nicht einfach aufgeben...
ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2007 um 15:45

Du klammerst.
Lass ihm doch mal Luft zu atmen...

Allerdings sollte Grundsätzliches abgeklärt sein. Und er soll nicht rumspinnen, sondern zu dir stehen.

Nur: alle paar Tage eine Grundsatzdiskussion zu führen, ist ebenfalls tödlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest