Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich komisch, weil ich mich nicht ausleben will?

Bin ich komisch, weil ich mich nicht ausleben will?

3. August 2013 um 23:27

Hallo,

also meine Frage ist eigentlich schon in der Überschrift formuliert.
Ich bin 21 Jahre, weiblich und hatte bis jetzt 2 Beziehungen, die jeweils etwa 2 Jahre gedauert haben. Mein letzter Freund (23) hat sich unter Anderem (er hat auch schwere psychische Probleme - Narzisst / Sadist, aber ich weiß nicht, inwiefern das was dazu tut) von mir getrennt, weil er "sich ausleben will" und immerzu Sex mit anderen Frauen will usw.

In mir hingegen gibt es dieses Gefühl nicht. Ich habe und hatte noch nie das ernsthafte Bedürfnis, mit wildfremden Männern ins Bett zu steigen und dauernd wechselnde Intimpartner zu haben. Ich fühle mich irgendwie derart gefestigt, dass ich das Gefühl habe, dies überhaupt nicht zu brauchen. Vielmehr wünsche ich mir eine feste Beziehung, in der man einander vertraut und wo man eine Zukunft miteinander planen kann.
Ich höre dann immer regelmäßig von meiner Umwelt, ich bin doch erst 21, ich lerne noch so viele kennen, solle meinen Spaß haben, mir viele Männer anschauen ... aber ich will das nicht, das bin nicht ich. Aber irgendwie muss ich mich - auch, weil ich das nicht will und so viele andere in meiner Umgebung offenbar schon - in letzter Zeit immer öfter fragen, ob ich normal bin. Es ist nicht so, dass ich Menschen, die so etwas machen, von vorne herein verurteile, aber ich finde es irgendwie nicht richtig. Und ich weiß aber nicht, ob vll ich diejenige bin, die falsch tickt und ob ich mich wirklich mehr ausleben sollte. Ich gehe auch nicht sehr viel weg und mach es mir lieber zu Hause gemütlich.
Ist das mit 21 auch normal oder bin ich komisch?? Was sind eure Erfahrungen?
Ich hoffe, jemand versteht mich ...

Danke!!

Mehr lesen

3. August 2013 um 23:31

Zusatz
ich sollte vll auch noch dazu sagen, dass ich mcih sehr aufrege, wenn mir jemand sagt, ich bin erst 21 und mit 21 sind Beziehungen noch nicht so ernst, für Männer schon gar nicht. In meinem Empfinden ist Liebe aber nicht abhängig vom Alter. Für mich ist es eigentlich auch schwer begreiflich, dass man plötzlich mit dem "Lieben" einer Person aufhören kann. Wenn ich jemanden liebe, dann für mich aufrichtig und dann ist es für mich auch selbstverständlich, dieser Person zur Seite zu stehen, wenn es ihr mal nicht gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2013 um 23:47

Das...
..Dein Umfeld Dir Ratschläge gibt und Dein Alter als Argument anführt, bedeutet ja nicht zwangsweise , dass Du eine promiske Lebensweise führen sollst!

Auch wenn Du Dich mit 21 schon "geerdet" fühlst fehlt Dir doch ein winzigkleines Detail: Lebenserfahrung.

Du verspürst den Wunsch nach einer festen Beziehung, nach einem Lebensplan. Dazu gehören immer zwei. Mag sein, dass es nicht so leicht wird, diesen jemanden zu finden, der in dem Alter ebenfalls so einen Plan hat.

Aber wie dem auch sei: ich wünsche Dir viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 0:11

Normal, unnormal?
Ich halte Dich für völlig normal. Ich bin so ähnlich gestrickt und halte mich auch für normal. Ich war jetzt drei Monate mit einer wunderbaren Ehefrau befreundet. Ich halte sie auch für normal, obwohl sie Fickkontakte sammelte, wie andere Leute Briefmarken. Bei mir ist nicht mehr alles so in Betrieb und da genügte es mir, wenn ich ab und zu mein kleines Fahrrad in ihre Garage schieben konnte. Wir verstanden uns prächtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 4:19

Zum Glück bist du bei diesem Punkt nicht normal.
Manchmal ist es echt gut, nicht normal zu sein
Was die Masse macht ist nicht immer das Beste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 9:33

Dich selbst und deinen Freund verstehen
Ich bin auch so gewesen, bis irgendwann ist mir klar geworden, dass die ständige suche nach "Eroberung" nichts anderes ist als suche nach Selbstbestätigung. Das alles hatte mit Sex nichts zu tun, nur mit meinem Selbstwertgefühl.
Als das mir so klar geworden ist, war der Spuck bei mir nach und nach vorbei. Meine Ansprüche - was meine Partnerin betrifft - sind auch langsam aber stättig gestiegen.Manche stecken ewig in dieser Entwicklungsstufe fest (14-18 halte ich für ganz normal.)
Diese Männer haben nicht das Problem, dass die sich ständig was beweisen müssen, sondern das Problem ist viel komplexer. Lass die Finger von dieser Männer. Es gibt auch andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 15:03

...
Ich bin 24 und kann mich sehr gut in dich hineinversetzen. Mit 20 habe ich meine 2. Beziehung beendet, weil er mich mehrmals mit der selben Person betrogen hat. Beide Beziehungen gingen über 2-3 Jahre. Während um mich herum schon fast jeder mal mit jedem rumgemacht hat oder gar im Bett war, konnte ich mir so etwas nicht vorstellen. Vielleicht lag das aber auch daran, dass ich immer viel mehr männliche Freunde als Freundinnen hatte und ich nicht automatisch in jedem gut aussehenden Kerl einen Sexpartner gesehen habe. Rückblickend muss ich sagen, dass ich mich allerdings wirklich ausgelebt habe- auch wenn ich nicht "dauernd wechselnde Intimpartner" hatte. Ich war viel- sehr viel- unterwegs. Mal ein WE hier, mal ein WE da, habe mir die Nächste bei Freunden oder draußen um die Ohren geschlagen. Ich habe viiieeelll geflirtet und die verschiendensten Kerle (vorab: Ich kannte alle- den einen mehr den anderen weniger) um den Finger gewickelt und genoss das Gefühl, beachtet und begehrt zu werden ohne jemandem wehzutun- denn meine Gefühle habe ich immer offen geäußert. Mit einem habe ich in einer betrunkenen Nacht geschlafen, 1-2 habe ich geküsst und einer war mir wirklich sehr sehr wichtig, doch es passte einfach nicht.

Und dann hab ich mich auf den Weg nach Bulgarien gemacht. 7 Tage Gammel-Urlaub mit meiner besten Freundin im Hochsommer. Ich brauchte selbst Ruhe und Zeit für mich und musste generell etwas Kopf-Chaos mit mir selbst klären. Und ich habe mir gesagt "Keine Suche mehr nach dem einen. Mehr Zeit mit meinen Mädeln und Freunden. Weniger Alkohol". 2 Tage zu Hause stand dann wieder jemand vor mir, denn ich über eine Freundin kannte und mit dem ich rumalbern, lachen und reden konnte. Er wollte mich viel sehen, ich habe immer nur zugelassen, dass wir uns am WE auf irgendeiner feier mal sehen. Habe ihn von mir fern gehalten, ihm gesagt, dass ich keine Beziehung möchte, weil gerade alles endlich wieder in die gerade Bahn läuft. Und jetzt gerade sitze ich in unserer gemeinsamen Wohnung und denke daran zurück, wie er vor 2 Jahren überraschend vor mir stand, als ich aus Bulgarien kam.

Was ich damit sagen will ist, dass 'ausleben' ja nicht unbedingt rumvöge** heißt, sondern vll auch einfach, dass man immer unter Strom ist, immer auf der Suche nach irgendetwas und dass man seine Grenze austestet und sich vll selbst mal um den Figer wickeln lässt. Ich möchte diese Zeit auf keinen Fall missen- auch wenn ich froh bin, dass man mich etwas gezähmt hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 15:55

Vielen Dank erstmal
für euren vielen Antworten und Erfahrungen und Ermutigungen.
Stimmt, vll habe ich beim Wort "sich ausleben" sofort im Kopf, dass man mit jemandem ins Bett geht und das muss es auch nicht gleich sein.
Dennoch, so oder so, macht mir die ganze Lage vll auch ein wenig zu schaffen, weil ich mir nie vorstellen könnte, aufgrund so eines Gefühls eine ganze Beziehung hinzuschmeißen. Die einzige Schlussfolgerung die ich daraus ziehe, ist, dass man dann den Menschen nicht wirklich geliebt hat. Vll bin ich hier auch anders, aber wenn ich jemanden wirklich gern habe, dann kommt da so schnell nichts dazwischen. Dafür ist es dann für mich auch wirklich aus, wenn ich mich dazu entschließen habe müssen.
Bei dem Gedanken, mit jemandem intim zu werden, denn ich nicht oder kaum kenne und mit dem mich sonst nichts verbindet, überkommt mich zudem immer ein gewisses Ekelgefühl. Ich möchte nicht dazu da sein, um von irgendeinem Typen, der sich ausleben will, benutzt zu werden.

Hmmm naja auch jeden Fall danke euch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen