Forum / Liebe & Beziehung

Bin ich irgendwie krank??? HILFE

28. November 2020 um 22:18 Letzte Antwort: 28. November 2020 um 23:01

Hallo.
Ich hab keine Ahnung was das ist an mir aber ich bin sehr wirklich sehr sensibel und mein Freund weiß das auch. Immer wenn wir streiten und er mich verletzt oder mich anschreit kämpfe ich gegen die Tränen und er sieht das. Dann nimmt er mich in den Arm und ich fühle mich so gut und kann mich ausheulen. Ich liebe es sehr wenn er mich in solchen Momenten in den Arm nimmt. Aber ich hab das Gefühl ich bin fast schon "gerne" traurig und will vielleicht schon bisschen verletzen werden. Ich verstehe mich selbst nicht. Ich liebe es wenn er dann einen Gang zurück fährt und Rücksicht nimmt darauf dass ich eben so sensibel bin.
Ist das irgendwie krank oder so?? Bin verwirrt.
 

Mehr lesen

28. November 2020 um 22:59

Ich vermute, dass du dich gerne beschützt fühlst, ähnlich wie ein junges Kind. Ein Kind muss fast keinerlei Verantwortung tragen, es kann eigentlich nichts falsch machen, wird immer bewacht, nicht alleine gelassen. Einem Kind wendet man sich immer positiv und produktiv zu, nie wirklich streng verurteilend.

Ich könnte mir vorstellen, dass deine Eltern es nicht geschafft haben, dich zu einer selbstbewussten, gefestigten Persönlichkeit zu erziehen. Vielleicht hatten sie (oder einer von ihnen) auch einen persönlichen Mehrwert davon dich für immer "klein" zu halten.

Im Grunde gehen all unsere Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen von den Erfahrungen unserer Kindheit aus. Wie hat man sich denn um dich gekümmert, wenn du als Kind geweint hast? Hast du dich vielleicht oft missverstanden und ungeborgen gefühlt? Hast du oft geweint wenn niemand es mitbekommen hat?

Ich könnte mir vorstellen, dass du eine sehr innige Bindung zu deinem Freund hast und dir insgeheim eine Nähe und Strenge (eine Art Erziehung) von ihm wünschst, die dir deine Eltern so nicht geben konnten.

Du bist noch nicht wirklich deiner Kindheit entwachsen und verfällst in vielen Situationen in denen du vielleicht kritisiert wirst oder du Mist gebaut hast in dieses Kindverhalten in der duch dich von jeder Verantwortung frei machen möchtest. Weinen ist ja eine sehr starke emotionale Reaktion. Man nimmt automatisch sehr viel Rücksicht auf Menschen, die weinen. Versucht, die Situation zu deeskalieren. Dir wird in dem Moment des Trostes viel Verständnis, Gunst entgegen gebracht. Wahrscheinlich Gefühle, an denen es dir früher gemangelt hat.

Krank bist du nicht, du bist Produkt deiner Erfahrungen und daraus resultieren Emotionen und Verhaltensweisen. Du solltest dir gerade in Hinblick auf deine Beziehung bewusst sein, was das für dich und deinen Freund bedeutet. Akzeptiere dich so wie du bist, aber versuche für dich selsbt zu ergründen warum du dich so verhälst (in dem du dir z.B. Anregung holst, oder dir mal Bücher über Psychologie im allgemeinen insebesondere Kindheitsprägungen zu Gemüte führst).

Im Übrigen finde ich einen Umgang, in welchem Geschrien wird nicht wirklich beziehungstauglich. Streiten ist normal, aber Schreien finde ich persönlich grenzüberschreitend. Aber auch da werde dir bewusst darüber, warum dein Partner laut wird und du das mit dir machen lässt ohne Grenzen zu setzten.

1 LikesGefällt mir

28. November 2020 um 23:01

Wenn du absichtlich diese Situationen herbeiführst, geht's eindeutig in Richtung krankhaften Verhaltens. Wenn dies die einzige Form von Nähe und Geliebtwerden für euch ist, dann steckt ihr beide komplett in der Scheiße.

So wichtig auch eine gute Streitkultur für eine Beziehung ist, so sollte eine Beziehung hauptsächlich Freude und Lust bereiten.

Freundliche Grüße,

Pi

 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers