Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich ihm wirklich wichtig

Bin ich ihm wirklich wichtig

23. Juni um 12:19 Letzte Antwort: 24. Juni um 13:43

Hallo alle zusammen

Mich belastet meine Beziehung zu nehmend mehr und ich würde gerne objektive Meinungen haben ob vielleicht ich das Problem bin und das einfach dramatisiere.
Erstmal ein paar Daten zu uns ich bin 32 Jahre alt und mein Freund ist 34 Jahre alt wir sind jetzt seit knapp einem Jahr zusammen.
 Er ist ein netter junger Mann und das schätze ich an ihm aber es kommen immer mehr unangenehme Seiten zum Vorschein mit den ich mittlerweile nicht mehr weiß umzugehen und fühle mich oft schlecht das ich ihn irgendwo nicht ganz so nehmen kann wie er ist.
Ich würde gerne ein paar Sachen Schilder und zwar geht es z.b. um Sachen wie dass er sich nichts merken kann z.b. erzähle ich ihm was aus meiner Vergangenheit was mich sehr belastet hat und wie ich vielleicht in manchen Situationen in denen ich jetzt bin gekommen bin und er tut so als ob er halt zuhört aber wenn ich ihn ein paar Tage darauf anspreche dan weiß er das gar nicht mehr oder wenn irgendwann später noch mal dieses Thema kommt warum ich in dieser Situation bin und ich ihm das noch mal erzähle und ich ihm sage dass ich ihn das schon erzählt habe dann tut er so als ob das für ihn völlig neu wäre und das passiert öfters und das nervt mich manchmal weil ich das Gefühl habe er hört  mir überhaupt nicht zu oder interessiert sich nicht für mich er sagt zwar er würde mir zuhören aber er wäre halt so verpeilt und bemüht sich zuzuhören aber kann sich das nicht merken und sowas habe ich wirklich noch nie erlebt oder z.b. wenn ich in irgendwas im Leben Hilfe brauche und ich ihm erzähle dass ich gerade mit manchen Dingen überfordert bin oder gesundheitlich nicht so kann und ich da gerne Hilfe brauchen würde ,dann bietet er sich auch nicht von selber an und geht auch überhaupt nicht auf Gespräche ein oder wenn ich Probleme habe er tut das immer mit einem ah okay oder ist das so ,ab und dann ist das Thema erledigt auch wenn ich auf der Arbeit irgendwas erzähle was eigentlich selten vorkommt aber wenn dann belastet mich da was dann geht er darauf auch nicht richtig ein und wenn ich manchmal frage warum er auf Gespräche nicht eingeht oder was für mich wichtig ist dann sagt er immer er weiß nicht was er sagen soll und er könnte mir eh nicht helfen.
Dann war noch ein Beispiel vor kurzem ich hatte Geburtstag und zwei Wochen vorher war ich bei ihm zu Hause und er hat sich ein Stein Blumentopf mit Blumen gepflanzt und dann meinte ich der Topf sehr schön aber die Blumen die hasse ich die gefallen mir nicht und was schenkt er mir zum Geburtstag den gleichen Topf mit den Blumen ,es ist mir wirklich schwer gefallen mich zu freuen und habe mich ein bisschen verarscht gefühlt er hat mir mal wieder nicht zugehört.
 Ich meine ja er ist nett und ist auch nicht jemand der einen betrügt oder so aber schon sehr eigen ich meine Nettsein ist ja nicht alles in einer Beziehung für mich hat was das Thema zuhören und für jemanden da zu sein und auf jemanden einzugehen und sich auch wichtige Sachen zu Merken auch was mit Respekt und Interesse an jemanden zu tun und das ist einfach nicht vorhanden und er tut das halt immer mit ab, für mich hört sich das immer als Ausreden an mit ich bin halt so und ich bin halt verpeilt ich weiß halt nicht was ich sagen soll und kann mir nichts merken ,ich würde ja zu viel verlangen nur weil ich diese Gabe hätte zuzuhören und sich das zu merken.
Verlange ich wirklich zu viel interessiert er sich nur nicht für mich oder ist er einfach so also mir ist so ein Mensch noch nicht so extrem begegnet der sich nichts merken kann nicht mal die einfachsten Sachen und mir fällt das manchmal wirklich schwer das so zu akzeptieren am Anfang ist mir das nicht so extrem aufgefallen oder hat das ein bisschen belächelt und dachte das wird besser aber das wird irgendwie schlimmer habe ich das Gefühl und ich bin ja auch immer für ihn da ich höre ihn immer zu ich steh ihm immer mit Rat und Tat zur Seite und das gefällt ihm auch aber er sagt er kann das halt nicht, manchmal denke ich mir dass ein Mensch das einfach nicht möchte und nur nicht, nur nicht  kann sondern für mich hört sich das ein bisschen nach Ausreden an.
Kennt jemand sowas und ist das normal dass mich das irgendwo aufregt und mich auch oft verletzt und das ich denke das ist ein bisschen Desinteresse ist auch wenn er sagt das würde nicht stimmen und er wird mich ja lieben und mich nicht verlieren wollen und ich wäre ihm wichtig.
Mich überfordert das und ich bin auch kein Mensch der schnell aufgibt ,ich hatte immer lange Beziehungen und versuche immer irgendwie einen Weg zu finden aber das sind wirklich Sachen mit den kann ich schwer Leben.
 Er fühlt sich irgendwo schlecht weil er so ist und mir das nicht geben kann und ich fühle mich schlecht weil ich das nicht einfach akzeptieren kann und auch denke wie soll das denn sein wenn wir Kinder haben, es bleibt dir jetzt schon alles irgendwo an mir hängen und ich muss an alles denken.
Wenn es mir schlecht geht fühle ich mich wirklich von ihm total allein gelassen und Gespräche führen ist auch sinnlos.

 Ich kenne das einfach auch anders das man füreinander da ist das man sich zuhört und sich für den anderen interessiert und das fehlt mir oft sehr

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

23. Juni um 14:26

Mir ist beim Lesen Deiner Beiträge ein ziemlich interessanter Aspekt aufgefallen. Du schreibst ohne Punkt und Komma und ich habe automatisch angefangen, das meiste zu überfliegen. Keine Ahnung, ob das etwas zu bedeuten hat, aber ich finde es jedenfalls spannend. Ich bin jemand, der sehr genau und achtsam zuhört (bzw. liest), aber ich könnte nun auch nicht alles wiedergeben, was Du geschrieben hast. Ungewöhnlich. Nur mal so.

In Deinem Fall würde ich sagen, dass es zwischen euch nicht passt. Kommunikation ist für eine Partnerschaft essentiell und die ist bei euch signifikant gestört. So wie Du es schilderst, scheint Dein Freund ein massives Problem damit zu haben, sich auf etwas zu konzentrieren, achtsam zu sein, Wichtiges und Unwichtiges zu richtig filtern (Beispiel: oh, ihr gefällt der Topf - dass Du die Blumen scheiße findest ist hingegen nicht hängen geblieben). Das ist eine riesige Belastung für eine Beziehung. Wie willst Du Dich auf ihn verlassen können? Er macht das sicher nicht böswillig, aber das hilft Dir auch nicht weiter. Du könntest vielleicht versuchen, langsamer zu reden oder ihm wichtige Dinge schriftlich mitzuteilen, möglicherweise hätte das einen positiven Effekt. Aber will man das wirklich? Tut mir leid, aber so wie Du das beschreibst, ist eine Trennung unausweichlich. Ich täusche mich aber gerne. Viel Glück!

3 LikesGefällt mir
23. Juni um 12:35

Ich finde nicht dass du überreagierst.

Manche Leute sind wohl ein bisschen verpeilter als andere, das mag sein. Jedoch sollte er bei den wichtigen Dingen ein Ohr für dich haben und für dich da sein und auch wichtige Dinge nicht vergessen.

Du solltest dich auf gar keinen Fall mit solchen Sachen abfinden, wenn sie dich verletzen. Führe auf jeden Fall nochmal ein offenes Gespräch mit deinem Freund und sage ruhig, dass es dir weh tut und du das Gefühl hast, er würde sich nicht richtig für dich interessieren.

Eure Beziehung scheint ja sonst harmonisch, also würde ich ihm nochmal eine Chance geben.

Gefällt mir
23. Juni um 12:48
In Antwort auf soley87

Ich finde nicht dass du überreagierst.

Manche Leute sind wohl ein bisschen verpeilter als andere, das mag sein. Jedoch sollte er bei den wichtigen Dingen ein Ohr für dich haben und für dich da sein und auch wichtige Dinge nicht vergessen.

Du solltest dich auf gar keinen Fall mit solchen Sachen abfinden, wenn sie dich verletzen. Führe auf jeden Fall nochmal ein offenes Gespräch mit deinem Freund und sage ruhig, dass es dir weh tut und du das Gefühl hast, er würde sich nicht richtig für dich interessieren.

Eure Beziehung scheint ja sonst harmonisch, also würde ich ihm nochmal eine Chance geben.

Danke für deine Antwort, wir führen dieses Gespräch bestimmt jede paar Wochen und ich sprechen ja auch ab und zu immer wieder mal darauf an und wir reden dann darüber und er sagt er will sich bessern und bemüht sich und er will mich nicht verlieren deswegen aber es ändert sich wirklich gar nichts es wird nicht mal ein bisschen besser dass man Hoffnung schöpfen kann und man muss auch dazu sagen nach jedem Gespräch wird es auch nicht immer einfacher weil halt immer das gleiche Thema und gleiche Thema besprochen wird und das belastet die Beziehung schon immer mehr weil ich manchmal auch merke wie ich mich ein wenig zurückziehe und mich allein gelassen und hilflos fühle und das merkt er natürlich auch und ich weiß einfach nicht mehr was ich besser machen kann was ich anders machen kann das es sich bessert, gespräche allein führen zu nichts ,ich könnte Ihnen heute was erzählen und morgen weiß er das nicht mehr natürlich vergesse ich manchmal auch Dinge oder wenn jemand mir was erzählt und dann fällt mir später wieder ein dass jemand mir das schon mal erzählt hat in dem Gespräch ihn überhaupt nicht für ihn ist das wirklich total neu und ich habe mir manchmal schon gedacht vielleicht hat er ja Alzheimer aber war beim Arzt und der meinte mit ihm sei alles in Ordnung  er wäre vielleicht verträumt und nimmt die Dinge deswegen nicht so war und dann frage ich ihn ob er verträumt ist in diesen Momenten ist um das zu verstehen aber er meinte nein und er hört ein wirklich zu aber es funktioniert trotzdem nicht und dann sage ich auch manchmal ja aber wenn du mir doch in diesem Moment zuhörst,musst du ja auch in diesem Moment etwas dazu zu sagen haben wenigstens aber er sagte auch nein.
 Er zeigt mir auch dass er mich liebt aber nur mit materiellen Dingen oder nur mit Worten 
 mir wäre das mit solchen Ding wirklich lieber da es mir wirklich wichtig ist.

Gefällt mir
23. Juni um 12:49
In Antwort auf user499056403

Hallo alle zusammen

Mich belastet meine Beziehung zu nehmend mehr und ich würde gerne objektive Meinungen haben ob vielleicht ich das Problem bin und das einfach dramatisiere.
Erstmal ein paar Daten zu uns ich bin 32 Jahre alt und mein Freund ist 34 Jahre alt wir sind jetzt seit knapp einem Jahr zusammen.
 Er ist ein netter junger Mann und das schätze ich an ihm aber es kommen immer mehr unangenehme Seiten zum Vorschein mit den ich mittlerweile nicht mehr weiß umzugehen und fühle mich oft schlecht das ich ihn irgendwo nicht ganz so nehmen kann wie er ist.
Ich würde gerne ein paar Sachen Schilder und zwar geht es z.b. um Sachen wie dass er sich nichts merken kann z.b. erzähle ich ihm was aus meiner Vergangenheit was mich sehr belastet hat und wie ich vielleicht in manchen Situationen in denen ich jetzt bin gekommen bin und er tut so als ob er halt zuhört aber wenn ich ihn ein paar Tage darauf anspreche dan weiß er das gar nicht mehr oder wenn irgendwann später noch mal dieses Thema kommt warum ich in dieser Situation bin und ich ihm das noch mal erzähle und ich ihm sage dass ich ihn das schon erzählt habe dann tut er so als ob das für ihn völlig neu wäre und das passiert öfters und das nervt mich manchmal weil ich das Gefühl habe er hört  mir überhaupt nicht zu oder interessiert sich nicht für mich er sagt zwar er würde mir zuhören aber er wäre halt so verpeilt und bemüht sich zuzuhören aber kann sich das nicht merken und sowas habe ich wirklich noch nie erlebt oder z.b. wenn ich in irgendwas im Leben Hilfe brauche und ich ihm erzähle dass ich gerade mit manchen Dingen überfordert bin oder gesundheitlich nicht so kann und ich da gerne Hilfe brauchen würde ,dann bietet er sich auch nicht von selber an und geht auch überhaupt nicht auf Gespräche ein oder wenn ich Probleme habe er tut das immer mit einem ah okay oder ist das so ,ab und dann ist das Thema erledigt auch wenn ich auf der Arbeit irgendwas erzähle was eigentlich selten vorkommt aber wenn dann belastet mich da was dann geht er darauf auch nicht richtig ein und wenn ich manchmal frage warum er auf Gespräche nicht eingeht oder was für mich wichtig ist dann sagt er immer er weiß nicht was er sagen soll und er könnte mir eh nicht helfen.
Dann war noch ein Beispiel vor kurzem ich hatte Geburtstag und zwei Wochen vorher war ich bei ihm zu Hause und er hat sich ein Stein Blumentopf mit Blumen gepflanzt und dann meinte ich der Topf sehr schön aber die Blumen die hasse ich die gefallen mir nicht und was schenkt er mir zum Geburtstag den gleichen Topf mit den Blumen ,es ist mir wirklich schwer gefallen mich zu freuen und habe mich ein bisschen verarscht gefühlt er hat mir mal wieder nicht zugehört.
 Ich meine ja er ist nett und ist auch nicht jemand der einen betrügt oder so aber schon sehr eigen ich meine Nettsein ist ja nicht alles in einer Beziehung für mich hat was das Thema zuhören und für jemanden da zu sein und auf jemanden einzugehen und sich auch wichtige Sachen zu Merken auch was mit Respekt und Interesse an jemanden zu tun und das ist einfach nicht vorhanden und er tut das halt immer mit ab, für mich hört sich das immer als Ausreden an mit ich bin halt so und ich bin halt verpeilt ich weiß halt nicht was ich sagen soll und kann mir nichts merken ,ich würde ja zu viel verlangen nur weil ich diese Gabe hätte zuzuhören und sich das zu merken.
Verlange ich wirklich zu viel interessiert er sich nur nicht für mich oder ist er einfach so also mir ist so ein Mensch noch nicht so extrem begegnet der sich nichts merken kann nicht mal die einfachsten Sachen und mir fällt das manchmal wirklich schwer das so zu akzeptieren am Anfang ist mir das nicht so extrem aufgefallen oder hat das ein bisschen belächelt und dachte das wird besser aber das wird irgendwie schlimmer habe ich das Gefühl und ich bin ja auch immer für ihn da ich höre ihn immer zu ich steh ihm immer mit Rat und Tat zur Seite und das gefällt ihm auch aber er sagt er kann das halt nicht, manchmal denke ich mir dass ein Mensch das einfach nicht möchte und nur nicht, nur nicht  kann sondern für mich hört sich das ein bisschen nach Ausreden an.
Kennt jemand sowas und ist das normal dass mich das irgendwo aufregt und mich auch oft verletzt und das ich denke das ist ein bisschen Desinteresse ist auch wenn er sagt das würde nicht stimmen und er wird mich ja lieben und mich nicht verlieren wollen und ich wäre ihm wichtig.
Mich überfordert das und ich bin auch kein Mensch der schnell aufgibt ,ich hatte immer lange Beziehungen und versuche immer irgendwie einen Weg zu finden aber das sind wirklich Sachen mit den kann ich schwer Leben.
 Er fühlt sich irgendwo schlecht weil er so ist und mir das nicht geben kann und ich fühle mich schlecht weil ich das nicht einfach akzeptieren kann und auch denke wie soll das denn sein wenn wir Kinder haben, es bleibt dir jetzt schon alles irgendwo an mir hängen und ich muss an alles denken.
Wenn es mir schlecht geht fühle ich mich wirklich von ihm total allein gelassen und Gespräche führen ist auch sinnlos.

 Ich kenne das einfach auch anders das man füreinander da ist das man sich zuhört und sich für den anderen interessiert und das fehlt mir oft sehr

Ich denke, er ist mit seiner Überforderung und deinen Erzählungen überfordert. Deswegen schaltet er ab. Kann es sein, dass du bisschen zu viel erzählst und viel negatives von dir gibst? Wegen den Blumen finde ich nicht schlimm. Er hatte gute Ansichten. Das kann passieren.  

3 LikesGefällt mir
23. Juni um 12:49
In Antwort auf user499056403

Hallo alle zusammen

Mich belastet meine Beziehung zu nehmend mehr und ich würde gerne objektive Meinungen haben ob vielleicht ich das Problem bin und das einfach dramatisiere.
Erstmal ein paar Daten zu uns ich bin 32 Jahre alt und mein Freund ist 34 Jahre alt wir sind jetzt seit knapp einem Jahr zusammen.
 Er ist ein netter junger Mann und das schätze ich an ihm aber es kommen immer mehr unangenehme Seiten zum Vorschein mit den ich mittlerweile nicht mehr weiß umzugehen und fühle mich oft schlecht das ich ihn irgendwo nicht ganz so nehmen kann wie er ist.
Ich würde gerne ein paar Sachen Schilder und zwar geht es z.b. um Sachen wie dass er sich nichts merken kann z.b. erzähle ich ihm was aus meiner Vergangenheit was mich sehr belastet hat und wie ich vielleicht in manchen Situationen in denen ich jetzt bin gekommen bin und er tut so als ob er halt zuhört aber wenn ich ihn ein paar Tage darauf anspreche dan weiß er das gar nicht mehr oder wenn irgendwann später noch mal dieses Thema kommt warum ich in dieser Situation bin und ich ihm das noch mal erzähle und ich ihm sage dass ich ihn das schon erzählt habe dann tut er so als ob das für ihn völlig neu wäre und das passiert öfters und das nervt mich manchmal weil ich das Gefühl habe er hört  mir überhaupt nicht zu oder interessiert sich nicht für mich er sagt zwar er würde mir zuhören aber er wäre halt so verpeilt und bemüht sich zuzuhören aber kann sich das nicht merken und sowas habe ich wirklich noch nie erlebt oder z.b. wenn ich in irgendwas im Leben Hilfe brauche und ich ihm erzähle dass ich gerade mit manchen Dingen überfordert bin oder gesundheitlich nicht so kann und ich da gerne Hilfe brauchen würde ,dann bietet er sich auch nicht von selber an und geht auch überhaupt nicht auf Gespräche ein oder wenn ich Probleme habe er tut das immer mit einem ah okay oder ist das so ,ab und dann ist das Thema erledigt auch wenn ich auf der Arbeit irgendwas erzähle was eigentlich selten vorkommt aber wenn dann belastet mich da was dann geht er darauf auch nicht richtig ein und wenn ich manchmal frage warum er auf Gespräche nicht eingeht oder was für mich wichtig ist dann sagt er immer er weiß nicht was er sagen soll und er könnte mir eh nicht helfen.
Dann war noch ein Beispiel vor kurzem ich hatte Geburtstag und zwei Wochen vorher war ich bei ihm zu Hause und er hat sich ein Stein Blumentopf mit Blumen gepflanzt und dann meinte ich der Topf sehr schön aber die Blumen die hasse ich die gefallen mir nicht und was schenkt er mir zum Geburtstag den gleichen Topf mit den Blumen ,es ist mir wirklich schwer gefallen mich zu freuen und habe mich ein bisschen verarscht gefühlt er hat mir mal wieder nicht zugehört.
 Ich meine ja er ist nett und ist auch nicht jemand der einen betrügt oder so aber schon sehr eigen ich meine Nettsein ist ja nicht alles in einer Beziehung für mich hat was das Thema zuhören und für jemanden da zu sein und auf jemanden einzugehen und sich auch wichtige Sachen zu Merken auch was mit Respekt und Interesse an jemanden zu tun und das ist einfach nicht vorhanden und er tut das halt immer mit ab, für mich hört sich das immer als Ausreden an mit ich bin halt so und ich bin halt verpeilt ich weiß halt nicht was ich sagen soll und kann mir nichts merken ,ich würde ja zu viel verlangen nur weil ich diese Gabe hätte zuzuhören und sich das zu merken.
Verlange ich wirklich zu viel interessiert er sich nur nicht für mich oder ist er einfach so also mir ist so ein Mensch noch nicht so extrem begegnet der sich nichts merken kann nicht mal die einfachsten Sachen und mir fällt das manchmal wirklich schwer das so zu akzeptieren am Anfang ist mir das nicht so extrem aufgefallen oder hat das ein bisschen belächelt und dachte das wird besser aber das wird irgendwie schlimmer habe ich das Gefühl und ich bin ja auch immer für ihn da ich höre ihn immer zu ich steh ihm immer mit Rat und Tat zur Seite und das gefällt ihm auch aber er sagt er kann das halt nicht, manchmal denke ich mir dass ein Mensch das einfach nicht möchte und nur nicht, nur nicht  kann sondern für mich hört sich das ein bisschen nach Ausreden an.
Kennt jemand sowas und ist das normal dass mich das irgendwo aufregt und mich auch oft verletzt und das ich denke das ist ein bisschen Desinteresse ist auch wenn er sagt das würde nicht stimmen und er wird mich ja lieben und mich nicht verlieren wollen und ich wäre ihm wichtig.
Mich überfordert das und ich bin auch kein Mensch der schnell aufgibt ,ich hatte immer lange Beziehungen und versuche immer irgendwie einen Weg zu finden aber das sind wirklich Sachen mit den kann ich schwer Leben.
 Er fühlt sich irgendwo schlecht weil er so ist und mir das nicht geben kann und ich fühle mich schlecht weil ich das nicht einfach akzeptieren kann und auch denke wie soll das denn sein wenn wir Kinder haben, es bleibt dir jetzt schon alles irgendwo an mir hängen und ich muss an alles denken.
Wenn es mir schlecht geht fühle ich mich wirklich von ihm total allein gelassen und Gespräche führen ist auch sinnlos.

 Ich kenne das einfach auch anders das man füreinander da ist das man sich zuhört und sich für den anderen interessiert und das fehlt mir oft sehr

Ich denke, er ist mit seiner Überforderung und deinen Erzählungen überfordert. Deswegen schaltet er ab. Kann es sein, dass du bisschen zu viel erzählst und viel negatives von dir gibst? Wegen den Blumen finde ich nicht schlimm. Er hatte gute Ansichten. Das kann passieren.  

Gefällt mir
23. Juni um 12:56
In Antwort auf user499056403

Danke für deine Antwort, wir führen dieses Gespräch bestimmt jede paar Wochen und ich sprechen ja auch ab und zu immer wieder mal darauf an und wir reden dann darüber und er sagt er will sich bessern und bemüht sich und er will mich nicht verlieren deswegen aber es ändert sich wirklich gar nichts es wird nicht mal ein bisschen besser dass man Hoffnung schöpfen kann und man muss auch dazu sagen nach jedem Gespräch wird es auch nicht immer einfacher weil halt immer das gleiche Thema und gleiche Thema besprochen wird und das belastet die Beziehung schon immer mehr weil ich manchmal auch merke wie ich mich ein wenig zurückziehe und mich allein gelassen und hilflos fühle und das merkt er natürlich auch und ich weiß einfach nicht mehr was ich besser machen kann was ich anders machen kann das es sich bessert, gespräche allein führen zu nichts ,ich könnte Ihnen heute was erzählen und morgen weiß er das nicht mehr natürlich vergesse ich manchmal auch Dinge oder wenn jemand mir was erzählt und dann fällt mir später wieder ein dass jemand mir das schon mal erzählt hat in dem Gespräch ihn überhaupt nicht für ihn ist das wirklich total neu und ich habe mir manchmal schon gedacht vielleicht hat er ja Alzheimer aber war beim Arzt und der meinte mit ihm sei alles in Ordnung  er wäre vielleicht verträumt und nimmt die Dinge deswegen nicht so war und dann frage ich ihn ob er verträumt ist in diesen Momenten ist um das zu verstehen aber er meinte nein und er hört ein wirklich zu aber es funktioniert trotzdem nicht und dann sage ich auch manchmal ja aber wenn du mir doch in diesem Moment zuhörst,musst du ja auch in diesem Moment etwas dazu zu sagen haben wenigstens aber er sagte auch nein.
 Er zeigt mir auch dass er mich liebt aber nur mit materiellen Dingen oder nur mit Worten 
 mir wäre das mit solchen Ding wirklich lieber da es mir wirklich wichtig ist.

Ich glaube bei ihm wird seine Art und Weise bei mir überhaupt das erste Mal im Leben so richtig bewusst er hat nicht wirklich Freunde oder Familie nur sporadischen Kontakt und eine richtige Freundin hat er auch noch nicht die Beziehung hielt immer ein paar Wochen und dann haben sich die Frauen meistens von ihm abgewendet ich meine Hessen guter Mensch vom Herzen und mir tut das auch manchmal total leid aber das ist auch schon wirklich eine Art die sehr belastend sein kann und ich möchte ihm ja auch gerne helfen und dass wir eine richtige Beziehung führen können und inniger wird mit solchen Sachen

Gefällt mir
23. Juni um 13:00
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Ich denke, er ist mit seiner Überforderung und deinen Erzählungen überfordert. Deswegen schaltet er ab. Kann es sein, dass du bisschen zu viel erzählst und viel negatives von dir gibst? Wegen den Blumen finde ich nicht schlimm. Er hatte gute Ansichten. Das kann passieren.  

Nein ich erzähle wirklich nicht viel aber wenn natürlich erzähle ich ihm wichtige Sachen und ich habe ihn auch schon gefragt ob ich zuviel erzähle ob das an mir liegt er meinte das wäre nicht so und ich versuche auch immer mehr immer nur wichtige Sachen zu filtern und Unwichtiges nicht zu erzählen um mir nicht zu überfordern aber wenn ich wirklich zwei Sätze am Tag erzähle und er kann sich die am nächsten Tag nicht merken das finde ich schon ein bisschen komisch. Ich habe mich auch wirklich schon geändert und erzähle immer weniger obwohl ich eigentlich so nicht die große Rednetin bin und was ich an seiner Vergangenheit weiß das Problem nicht nur bei mir so ist  sondern schon sein ganzes Leben 

Gefällt mir
23. Juni um 13:07
In Antwort auf user499056403

Nein ich erzähle wirklich nicht viel aber wenn natürlich erzähle ich ihm wichtige Sachen und ich habe ihn auch schon gefragt ob ich zuviel erzähle ob das an mir liegt er meinte das wäre nicht so und ich versuche auch immer mehr immer nur wichtige Sachen zu filtern und Unwichtiges nicht zu erzählen um mir nicht zu überfordern aber wenn ich wirklich zwei Sätze am Tag erzähle und er kann sich die am nächsten Tag nicht merken das finde ich schon ein bisschen komisch. Ich habe mich auch wirklich schon geändert und erzähle immer weniger obwohl ich eigentlich so nicht die große Rednetin bin und was ich an seiner Vergangenheit weiß das Problem nicht nur bei mir so ist  sondern schon sein ganzes Leben 

Vielleicht kam es jetzt so rüber dass ich viel Negatives nur erzähle und er darauf nicht eingeht aber das ist ja jeden Tag so auch bei normalen Sachen oder wenn wir z.b. am Vortag was  planen was wir am nächsten Tag machen oder uns verabreden dann weiß er davon gar nichts mehr und tut so als ob das nie besprochen worden wäre oder wenn ich mich auf irgendwas freue oder was positives erzähle das merkt dass ich ja auch nicht und das drückt auf meine Vorfreude natürlich auch und mich dass ein bisschen runter zieht dass er sich an nichts erinnert

Gefällt mir
23. Juni um 14:08

Also entweder ist er wirklich so, was ich schon sehr bedenklich fände.

Oder er wiegelt dich mit netten Worten ab und hört dir eigentlich nicht richtig zu.

Du solltest dich und deine Art nicht ändern. Mag vielleicht sein, dass du viel erzählst, aber dann soll er dir das auch sagen.

Ansonsten sehe ich vielleicht keine Zukunft für euch, wenn ihr ständig über das Thema sprecht und sich rein gar nichts bei ihm ändert.

Eventuell könntest du mal versuchen sein Verhalten zu spiegeln. Also, vergesse doch mal absichtlich Dinge die er dir erzählt. Vielleicht merkt er dann, wie verletzend das ist.

Gefällt mir
23. Juni um 14:26

Mir ist beim Lesen Deiner Beiträge ein ziemlich interessanter Aspekt aufgefallen. Du schreibst ohne Punkt und Komma und ich habe automatisch angefangen, das meiste zu überfliegen. Keine Ahnung, ob das etwas zu bedeuten hat, aber ich finde es jedenfalls spannend. Ich bin jemand, der sehr genau und achtsam zuhört (bzw. liest), aber ich könnte nun auch nicht alles wiedergeben, was Du geschrieben hast. Ungewöhnlich. Nur mal so.

In Deinem Fall würde ich sagen, dass es zwischen euch nicht passt. Kommunikation ist für eine Partnerschaft essentiell und die ist bei euch signifikant gestört. So wie Du es schilderst, scheint Dein Freund ein massives Problem damit zu haben, sich auf etwas zu konzentrieren, achtsam zu sein, Wichtiges und Unwichtiges zu richtig filtern (Beispiel: oh, ihr gefällt der Topf - dass Du die Blumen scheiße findest ist hingegen nicht hängen geblieben). Das ist eine riesige Belastung für eine Beziehung. Wie willst Du Dich auf ihn verlassen können? Er macht das sicher nicht böswillig, aber das hilft Dir auch nicht weiter. Du könntest vielleicht versuchen, langsamer zu reden oder ihm wichtige Dinge schriftlich mitzuteilen, möglicherweise hätte das einen positiven Effekt. Aber will man das wirklich? Tut mir leid, aber so wie Du das beschreibst, ist eine Trennung unausweichlich. Ich täusche mich aber gerne. Viel Glück!

3 LikesGefällt mir
23. Juni um 15:23

Ich finde einen Nebensatz sehr wichtig: "... erkann Dir ja eh nicht helfen..." Die Frage ist, ist es eine realistische Selbsterkenntnis seines Unvermögens oder macht er es sich einfach leicht. Ich vermute mal, dass es ihm an Empathie mangelt, ggf. noch mit weiteren sozialen Defiziten. Da es nach den Krisengesprächen nie temporär besser wird gehe ich davon aus, dass er es nicht anders KANN. Wahrscheinlich war der Blumentopf zum Geburtstag schon eine Spitzenleistung von ihm, das mit den Blumen dann schon wieder Überforderung.
Er ist so wie Du ihn erlebst, Du wirst ihn akzeptieren müssen oder wie andere Konsequenzen ziehen müssen. Da es grundsätzlich ist, wird hier auch keine Therapie helfen

Gefällt mir
24. Juni um 9:42
In Antwort auf wankendespony

Mir ist beim Lesen Deiner Beiträge ein ziemlich interessanter Aspekt aufgefallen. Du schreibst ohne Punkt und Komma und ich habe automatisch angefangen, das meiste zu überfliegen. Keine Ahnung, ob das etwas zu bedeuten hat, aber ich finde es jedenfalls spannend. Ich bin jemand, der sehr genau und achtsam zuhört (bzw. liest), aber ich könnte nun auch nicht alles wiedergeben, was Du geschrieben hast. Ungewöhnlich. Nur mal so.

In Deinem Fall würde ich sagen, dass es zwischen euch nicht passt. Kommunikation ist für eine Partnerschaft essentiell und die ist bei euch signifikant gestört. So wie Du es schilderst, scheint Dein Freund ein massives Problem damit zu haben, sich auf etwas zu konzentrieren, achtsam zu sein, Wichtiges und Unwichtiges zu richtig filtern (Beispiel: oh, ihr gefällt der Topf - dass Du die Blumen scheiße findest ist hingegen nicht hängen geblieben). Das ist eine riesige Belastung für eine Beziehung. Wie willst Du Dich auf ihn verlassen können? Er macht das sicher nicht böswillig, aber das hilft Dir auch nicht weiter. Du könntest vielleicht versuchen, langsamer zu reden oder ihm wichtige Dinge schriftlich mitzuteilen, möglicherweise hätte das einen positiven Effekt. Aber will man das wirklich? Tut mir leid, aber so wie Du das beschreibst, ist eine Trennung unausweichlich. Ich täusche mich aber gerne. Viel Glück!

So ging es mir auch.
Ich konnte es nicht komplett lesen...extrem untypisch für mich.

Für mich klingt es nach einer ständigen Suche nach Fehlern und Unachtsamkeiten.
Menschen sind nunmal unterschiedlich.Versucht doch nicht immer die Menschen zu ändern (klappt eh nicht) sondern einfach mal für sich selbst zu hinterfragen, ob man damit leben kann oder nicht. Wir haben alle unsere Sonnen und Schattenseiten. Ich bin zB auch keine große Erzählerin. 

Es gibt Menschen die sind einfach vergesslich und ja, natürlich kann es auch mangelndes Interesse sein. Aber da hilft es nichts danach zu fragen ob dem so ist (das ist wie die Frau die fragt ob er sie betrügt oder ob die Hose sie dick macht...) denn was soll die Antwort darauf sein? Huch, ertappt! Ja, du hast mich erwischt...ich interessiere mich eigentlich nicht für dich?

Nein, dass kann man nur selbst ertasten und wenn du das Gefühl hast, dass er dich liebt und das er zu dir steht, dann nimm doch seine kleinen Schwächen mit einem kleinen Schmunzeln

Ach und btw...die Hose macht nicht dick!

Alles Gute

 

Gefällt mir
24. Juni um 13:43
In Antwort auf wankendespony

Mir ist beim Lesen Deiner Beiträge ein ziemlich interessanter Aspekt aufgefallen. Du schreibst ohne Punkt und Komma und ich habe automatisch angefangen, das meiste zu überfliegen. Keine Ahnung, ob das etwas zu bedeuten hat, aber ich finde es jedenfalls spannend. Ich bin jemand, der sehr genau und achtsam zuhört (bzw. liest), aber ich könnte nun auch nicht alles wiedergeben, was Du geschrieben hast. Ungewöhnlich. Nur mal so.

In Deinem Fall würde ich sagen, dass es zwischen euch nicht passt. Kommunikation ist für eine Partnerschaft essentiell und die ist bei euch signifikant gestört. So wie Du es schilderst, scheint Dein Freund ein massives Problem damit zu haben, sich auf etwas zu konzentrieren, achtsam zu sein, Wichtiges und Unwichtiges zu richtig filtern (Beispiel: oh, ihr gefällt der Topf - dass Du die Blumen scheiße findest ist hingegen nicht hängen geblieben). Das ist eine riesige Belastung für eine Beziehung. Wie willst Du Dich auf ihn verlassen können? Er macht das sicher nicht böswillig, aber das hilft Dir auch nicht weiter. Du könntest vielleicht versuchen, langsamer zu reden oder ihm wichtige Dinge schriftlich mitzuteilen, möglicherweise hätte das einen positiven Effekt. Aber will man das wirklich? Tut mir leid, aber so wie Du das beschreibst, ist eine Trennung unausweichlich. Ich täusche mich aber gerne. Viel Glück!

Ging mir genauso wie @wankendespony es beschrieben hat. Wenn du auch nur annähernd so erzählst wie du schreibst, dann kann ich es teilweise nachvollziehen das er, der vielleicht wirklich eine geringe Aufmerksamkeitsspanne hat, große Probleme damit hat dir zu folgen.

Ich könnte mir hier zwei Extreme vorstellen. Du, die absolute Labertasche, auch wenn du sagst das dem nicht so ist und er kann sich sein eigenen Geburtstag nicht merken, so ungefähr. Ich konnte nicht herauslesen das er sich nicht für dich interessiert. Aber ihr seid schon extrem gegensätzlich was die Kommunikation angeht.

Ich würde ja immer miteinander reden vorschlagen, aber das klingt hier doch eher ironisch.

1 LikesGefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club