Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich eine Stressfrau?

Bin ich eine Stressfrau?

31. Mai 2010 um 19:23

Wir führen ein Wochenendbeziehung und sehen uns meistens von Freitag bis Sonntag/Montag.
Letztes Wochenende kam keine Frage von ihm ob ich zu ihm komme.
Ich dachte mir, dass es irgendwie in der Hektik untergegangen war und er vielleicht nicht dran gedacht hatte. (was sonst nicht vorkommt)
Ich beschloß ihn zu überraschen, bin 160 km zu ihm gefahren und wartete auf ihn bis er von der Arbeit kam. Er hatte ziemlich Stress und starke Schmerzen wegen eines Bandscheibenvorfalls.
Als ich ihm am Handy sagte, dass ich gegenüber seiner Wohnung in einem Bistro sitze, kam nur "dann hättest ja gleich für mich einkaufen gehen können." Ich war enttäuscht, dass er keine Freude zeigte mich zu sehen. Sein Kommentar: "nach 4 Jahren ist das nicht mehr so!"
Ich schluckte es hinunter, Meine Überraschung war ein Reinfall. Ich war zwar sehr enttäuscht, da ich mich so gefreut hatte auf seine positive Reaktion, aber ich blieb ruhig mit Rücksicht auf seinen leichten Bandscheibenvorfall.
Er kam ins Bistro, ich freute mich nach zwei oder drei Getränken mit ihm alleine zu sein und nach Hause zu gehen. (es war ein Bekannter mit uns am Tisch)
Mein Freund bezahlte und bat mich noch mit ihm in eine Bar nebenan zu gehen. Ich war wieder enttäuscht, aber gab nach, mit der Bitte dass wir nicht allzu lange zu bleiben würden.
Er versprach mir, dass wir nur 45 Minuten bleiben würden. Kaum waren wir dort angekommen, war er in ein Gespräch mit einem Freund vertieft. Kurz vor der abgelaufenen Zeit bestellte er sich nochmals ein großes Bier. In 10 Minuten schafft er es nicht zu trinken, das wusste ich. 25 Minuten später sagte ich ihm, dass ich jetzt gehen werde, da ich nicht 160 km gefahren war um gleich am ersten Abend in der Kneipe zu verbringen, die mir so oder so verhasst ist. (weiß er auch) und er seine Freunde jeden Tag sehen kann.
Er wurde wütend, fast aggressiv und warf mir vor, dass ich eine ganz schreckliche Frau sei und ich nicht in seine Welt passe.
Ich ging raus um eine zu rauchen, er kam kurz drauf auch raus, wurde aggressiv und kickte gegen einen Gegenstand auf dem Boden. Zuhause ging er sofort ins Bett, stand am nächsten Tag auf ging weg. Es war ein großes Stadtfest und er war bereits verabredet mit Freunden. Er ließ mich sitzen.
Nach vier Stunden bin ich auch auf das Fest, musste aber nach kurzer Zeit gehen, da ich einen Migräneanfall bekam.
Er meinte er würde mitgehen wenn sein Glas leer wäre. Ich muss noch erwähnen, dass ihm kurz vorher sagte, dass ich mal 2 oder 3 Wochen nicht kommen werde und auch keinen telefonischen Kontakt möchte, da mich viele Dinge zu sehr verletzt haben. Gleichgültigkeit, Launen.....ect.
Da die Migräne massiv zunahm ging ich schon bevor sein Glas leer war, da ich nur noch an einen Tablette denken konnte.
Ich nahm an, er würde trotzdem nachkommen, wenn er sein Glas leer hätte. 10 Minuten Fußweg nach Hause.
Er kam nicht, ignorierte zig Anrufe von mir. Als ich die Migräne Attacke hinter mir hatte, wollte ich wieder auf das Fest und rief an um nachzufragen wo er sei.
Immerhin wollte ich nicht ganz alleine in seiner Wohnung den ganzen Abend verbringen. Ich war in seiner Heimat, nicht in meiner.
Er kam stock betrunken morgens um 3.30 Uhr nach Hause. Er war so betrunken, dass er mir erzählte, dass er mit einem Freund ab Mitternacht in einer Bar war, dort saßen sie mit Frauen zusammen, er meinte er hätte die Frau gefragt, ob ihre ... rasiert wäre.......
Ich fragte ihn warum er das getan habe, er meinte es hätte ihn einfach interessiert und er tippe sie wäre rasiert.
Ich muss dazu sagen, dass er nie sexuell mit mir redet.....das ist tabu und dass er jeden Tag ein bis 3 mal sich im Internet befriedigt, auch als ich 2 Jahre bei ihm lebte. Sex gab es immer nur am Wochenende.
Dieser Satz.....ist deine ... rasiert hämmert in meinem Kopf.....ich dachte nie, dass er sexuell auf Frauen zugeht und schon gleich gar nicht auf diese vulgäre Art.
bin ich empfindlich??? Er meint ich wäre die schrecklichste Frau, die er je kennen gelernt hat.
Was meint ihr? Freut man sich nicht mehr nach 4 Jahren?
Bin ich eine Stressfrau wenn ich nach 160 km Fahrt mit ihm alleine sein möchte?
bin ich zu prüde, wenn ich es widerlich finde, dass er einen wildfremde Frau fragt ob ihre ... rasiert ist?
Er sagt er hätte keinen Sex mit ihr gehabt, es wäre nur ein provokante Frage gewesen.Was haltet ihr davon?

Mehr lesen

31. Mai 2010 um 19:31

Was
hält dich an so einen Typ?
Er ist total unfreundlich und natürlich sollte man sich freun, wenn die Freundin soweit fährt, ohne es abgemacht zu haben. Rücksichtslos ist er auch und so eine Beleidigung wie er gesagt hat würde ich mir nicht gefallen lassen. Warum ist er denn mit dir zusammen, wenn du so schrecklich bist? Und dass er eine andere Frau sowas gefragt hat, warum interessiert ihn das überhaupt?? Nee sowas geht gar nicht. Bei sowas würde ich mich jetzt nicht mehr melden, auch wenn es 4 Jahre beziehung sind. Ich würde eine Entschuldigung erwarten, denn sowas wie er abzieht geht ja gar nicht.

Gefällt mir

31. Mai 2010 um 19:35

Ist deine frage ernst gemeint??
ich kann nicht glauben, dass du nach diesen vorfällen auch nur im geringsten glaubst, dass DU hier stress machst? ok, sicher, einfach hinfahren ohne das vorher miteinander auszumachen is so ne sache. aber einfach alles, was du schreibst sagt mir: dieser mann hat NULL RESPEKT vor dir! und ohne respekt funktioniert keine beziehung! trenn dich! ich glaube nicht, dass er ein gesundes verhältnis zu frauen und sexualität hat. ok, ich kenne ihn nicht und vor allem kenne ich nicht seine version der geschichte. aber was willst du bei einem mann, der dich als die schrecklichste frau sieht, die er je kennengelernt hat, noch?! wo ist dein stolz?

Gefällt mir

31. Mai 2010 um 19:44

Schiess ihn ab!
So wie der Typ sich benimmt, scheint er jegliches Interesse an dir verloren zu haben. Sogar noch mehr: sein verhalten ist durch und durch respektlos! So geht man nicht mit Menschen um, die man liebt.

Zieh deine Konsequenzen, du hast definitiv etwas Besseres verdient!

Ich wünsch dir alles Gute!

Gefällt mir

31. Mai 2010 um 19:57

Was
cefeu sagt, stimmt natürlich. durch diese inkosequenz lernt ers nie bzw. .......ja, wie soll ich sagen......das ist wie so ein ständiges gezanke um energie, ich kenne solche beziehungen auch....das sind machtspielchen. du sagst: ich gehe jetz und komme 3 wochen nicht wieder, er spürt natürlich was du von ihm hören willst bzw. was du damit erreichen willst und macht es mit absicht nicht so, wie du es willst. dann gehst du, dann rufst du aber doch wieder an...hin und her, schmerz und sehnsucht, wut und liebe....

auch er wirkt frustriert. klar ist das schlimm, dass er eine andere frau fragt, ob ihre mumu rasiert ist. das finde ich schlimm. aber er war betrunken und wahrscheinlich sehr frustriert. ich meine, ich kenne ihn nicht, aber so könnte ich mir das vorstellen. ich meine, wer kennt das nicht, dass man im betrunkenen zustand was sagt, das man nicht sagen hätte sollen.....

was mich daran allerdings aufhorchen lässt, ist, dass er ja im nüchternen zustand nie über sowas redet. das finde ich persönlich seltsam, ich finde es ganz normal und auch wichtig, in einer bezieheung über sex zu sprechen. da scheint eine hemmung zu sein, die sich durch den alkohol wohl gelöst hat. hemmungen blockieren und frustrieren auch immer. er scheint mit sich selbst unzufrieden, mit der gesamtsituation irgendwie auch.

ob er mit ihr sex hatte, möglich. aber das kannst nur du wissen, wenn du ihn fragst und er dir dabei in die augen sieht. das wirst du dann schon sehen, wenn er lügt. glaub mir.

die frage ist halt, ob du, ob ihr, sowas braucht im moment.....das hört sich eher nicht so an. es hört sich - für mich, das muss aber natürlich nicht stimmen - aber für mich hört es sich tatsächlich so an, als wäre das ding durch.

mach das, was für dich richtig ist. für dich. du musst dich fragen: "fühle ich mich damit wohl, so wie es ist?"....so kannst du dir die antwort selber geben. viel glück!

Gefällt mir

31. Mai 2010 um 22:13
In Antwort auf diamondtears

Was
hält dich an so einen Typ?
Er ist total unfreundlich und natürlich sollte man sich freun, wenn die Freundin soweit fährt, ohne es abgemacht zu haben. Rücksichtslos ist er auch und so eine Beleidigung wie er gesagt hat würde ich mir nicht gefallen lassen. Warum ist er denn mit dir zusammen, wenn du so schrecklich bist? Und dass er eine andere Frau sowas gefragt hat, warum interessiert ihn das überhaupt?? Nee sowas geht gar nicht. Bei sowas würde ich mich jetzt nicht mehr melden, auch wenn es 4 Jahre beziehung sind. Ich würde eine Entschuldigung erwarten, denn sowas wie er abzieht geht ja gar nicht.

Keine Entschuldigung, da er mich auch als die Schuldige sieht
Entschuldigen wird er sich nicht wirklich, er meinte auf dem Fest, dass es immer so schwieirig bei uns wäre, und dass es ja nur 15 Minuten waren, die ich länger habe warten müssen. doch das stimmt nicht ganz, es waren insgesamt über 35 Minuten, und es wäre auch noch eines bestellt hätte ich nicht gestresst. (dann ist man eben eine schreckliche Frau)
Er sagte wohl, dass es von ihm auch nicht gut gewesen wäre, aber ich hätte mich auch gedulden können.
Er kapiert gar nicht um was es mir geht, dass ich nicht 160 km fahre um mit ihm die nacht in seiner kneipe zu verbringen.
Übrigens hatte ich als 2. überraschung die ganze Woche bei ihm zu bleiben. Das habe ich dann nicht mehr gewollt obwohl er mich fragte ob ich nicht mit ihm am nächsten Tag in die Sauna gehen würde.
Sexuell hat er ein Problem, also er kann nie reden vor - beim- nach dem Sex.......man(n) geht dann sofort in ein sachliches thema über.
Der Sex selbst ist okay.

Gefällt mir

31. Mai 2010 um 23:08
In Antwort auf shayjen

Keine Entschuldigung, da er mich auch als die Schuldige sieht
Entschuldigen wird er sich nicht wirklich, er meinte auf dem Fest, dass es immer so schwieirig bei uns wäre, und dass es ja nur 15 Minuten waren, die ich länger habe warten müssen. doch das stimmt nicht ganz, es waren insgesamt über 35 Minuten, und es wäre auch noch eines bestellt hätte ich nicht gestresst. (dann ist man eben eine schreckliche Frau)
Er sagte wohl, dass es von ihm auch nicht gut gewesen wäre, aber ich hätte mich auch gedulden können.
Er kapiert gar nicht um was es mir geht, dass ich nicht 160 km fahre um mit ihm die nacht in seiner kneipe zu verbringen.
Übrigens hatte ich als 2. überraschung die ganze Woche bei ihm zu bleiben. Das habe ich dann nicht mehr gewollt obwohl er mich fragte ob ich nicht mit ihm am nächsten Tag in die Sauna gehen würde.
Sexuell hat er ein Problem, also er kann nie reden vor - beim- nach dem Sex.......man(n) geht dann sofort in ein sachliches thema über.
Der Sex selbst ist okay.

Hm....
Ich bin ein sehr freiheitsliebender Mensch und habe glücklicherweise den passenden Partner dazu, der ebenso ist wie ich.

Also ganz ehrlich? DU wolltest das We mit ihm alleine verbringen. DU bist ungefragt zu ihm gefahren und hast seine eventuellen Pläne nicht berücksichtigt. Und trotzdem sollte er Rücksicht nehmen. Wer weiß warum er vorher nichts gesagt hat. Vielleicht läuft es bei euch öfter so ab, daß du sauer bist, wenn er nicht macht was du willst?

Ich habe eine 200 km Fernbeziehung (also ähnlich wie bei dir) und wenn ich am We zu meinem Süssen fahre (oder er zu mir) machen wir IMMER irgendwas. Aber wir hocken sicher nicht das ganze We zuhause auf der Couch. Das wäre mir persönlich auch zu langweilig. Das kann ich alleine zuhause besser. Manchmal komm ich da an und habe 1 Stunde zum Duschen und um mich umzuziehen und dann düsen wir los.

Mein Freund kann seine Freunde auch die ganze Woche über treffen, aber es gibt halt Leute die viel arbeiten und das dann eben nicht so können wie gewünscht. Dafür ist das We doch da. Um mal was zu unternehmen, Freunde zu treffen und eben nicht immer auf die Uhr zu gucken, weil man morgens hoch muss.

Wenn ihr jedes We zusammen seid und er seine Freunde nur unter der Woche treffen kann, kann ich schon verstehen, daß ihm dann irgendwann der Kragen platzt. Was wohl jetzt auch passiert ist.

Sagst/machst du nie was Blödes wenn du sauer bist? Es klingt sehr danach als wäre er total genervt davon, daß er nicht machen kann was er möchte und sich nach dir richten muss.

Genauso wie ich meine Freunde MIT meinem Freund treffen kann, kann er seine mit mir treffen. 15 oder meinetwegen auch 35 (ich finde diese minutenzählerei allein schon recht........ naja bescheiden nenn ich das mal) Minuten reichen da einfach nicht aus.

Wenn du keine Lust hast wegzugehen - er das aber gerne möchte, müsst ihr halt eine Lösung finden. Einer bleibt zuhause, der andere geht z.B. Aber "kurzfristige" Kopfschmerzen zu kriegen, um ihn zum Gehen zu bewegen, danach ständig anzurufen und Stress zu machen sind da wenig förderlich. Ich hätte mein Handy ausgemacht in dem Fall.

Im Übrigen habe ich selbst Migräne. Die ist sicherlich nicht nach 1 Tablette und wenigen Minuten vorbei. Ganz abgesehen davon, daß ich dann sicherlich nicht zurück auf eine Party o.ä. gehen möchte oder meinen Freund dazu bewege dann neben mir zu hocken und Händchen zu halten. Das ist ziemlich egoistisch finde ich.

Ich jedenfalls liege - trotz Tabletten - locker 2 Tage flach wenn das losgeht und bin dann froh wenn man mich in Ruhe lässt. Das alles klingt schwer nach "Taktik". So ähnlich wie die Aussage "ich komm 3 Wochen nicht". Da fehlte nur das *ätschbätsch*. Sowas funktioniert in den wenigsten aller Fälle, weil der andere ja auch nicht ganz verblödet ist.



Gefällt mir

31. Mai 2010 um 23:33

Also
ich finde auch, du hast noch absolut ruhig reagiert. Du solltest nicht an deinen Reaktionen und Worten zweifeln. Das wäre falsch! Er sollte mal was an seinem Verhalten ändern...

Ich wäre richtig sauer und verletzt gewesen. Jeder Freundin von mir auch. Da würd ich die Hand für ins Feuer legen!

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 0:13
In Antwort auf finnie4

Hm....
Ich bin ein sehr freiheitsliebender Mensch und habe glücklicherweise den passenden Partner dazu, der ebenso ist wie ich.

Also ganz ehrlich? DU wolltest das We mit ihm alleine verbringen. DU bist ungefragt zu ihm gefahren und hast seine eventuellen Pläne nicht berücksichtigt. Und trotzdem sollte er Rücksicht nehmen. Wer weiß warum er vorher nichts gesagt hat. Vielleicht läuft es bei euch öfter so ab, daß du sauer bist, wenn er nicht macht was du willst?

Ich habe eine 200 km Fernbeziehung (also ähnlich wie bei dir) und wenn ich am We zu meinem Süssen fahre (oder er zu mir) machen wir IMMER irgendwas. Aber wir hocken sicher nicht das ganze We zuhause auf der Couch. Das wäre mir persönlich auch zu langweilig. Das kann ich alleine zuhause besser. Manchmal komm ich da an und habe 1 Stunde zum Duschen und um mich umzuziehen und dann düsen wir los.

Mein Freund kann seine Freunde auch die ganze Woche über treffen, aber es gibt halt Leute die viel arbeiten und das dann eben nicht so können wie gewünscht. Dafür ist das We doch da. Um mal was zu unternehmen, Freunde zu treffen und eben nicht immer auf die Uhr zu gucken, weil man morgens hoch muss.

Wenn ihr jedes We zusammen seid und er seine Freunde nur unter der Woche treffen kann, kann ich schon verstehen, daß ihm dann irgendwann der Kragen platzt. Was wohl jetzt auch passiert ist.

Sagst/machst du nie was Blödes wenn du sauer bist? Es klingt sehr danach als wäre er total genervt davon, daß er nicht machen kann was er möchte und sich nach dir richten muss.

Genauso wie ich meine Freunde MIT meinem Freund treffen kann, kann er seine mit mir treffen. 15 oder meinetwegen auch 35 (ich finde diese minutenzählerei allein schon recht........ naja bescheiden nenn ich das mal) Minuten reichen da einfach nicht aus.

Wenn du keine Lust hast wegzugehen - er das aber gerne möchte, müsst ihr halt eine Lösung finden. Einer bleibt zuhause, der andere geht z.B. Aber "kurzfristige" Kopfschmerzen zu kriegen, um ihn zum Gehen zu bewegen, danach ständig anzurufen und Stress zu machen sind da wenig förderlich. Ich hätte mein Handy ausgemacht in dem Fall.

Im Übrigen habe ich selbst Migräne. Die ist sicherlich nicht nach 1 Tablette und wenigen Minuten vorbei. Ganz abgesehen davon, daß ich dann sicherlich nicht zurück auf eine Party o.ä. gehen möchte oder meinen Freund dazu bewege dann neben mir zu hocken und Händchen zu halten. Das ist ziemlich egoistisch finde ich.

Ich jedenfalls liege - trotz Tabletten - locker 2 Tage flach wenn das losgeht und bin dann froh wenn man mich in Ruhe lässt. Das alles klingt schwer nach "Taktik". So ähnlich wie die Aussage "ich komm 3 Wochen nicht". Da fehlte nur das *ätschbätsch*. Sowas funktioniert in den wenigsten aller Fälle, weil der andere ja auch nicht ganz verblödet ist.



Ich liebe es mit unseren Freunden wegzugehen
Da kam etwas ganz falsch rüber. Ich möchte nicht nur mit ihm auf der Couch sitzen, auf jeden Fall nicht das ganze Wochenende.
Die Kneipe ist "seine" Kneipe in die er alleine gehen kann, wir haben eine Bar und ein Bistro wo ich sehr gerne ohne wie auch mit ihm reingehe. Dort treffen wir Freunde, so wie auch an diesem Abend.
Die Bar machte Feierabend, und für mich reichte es, da wir uns die ganze Woche nicht gesehen hatten, ich freute mich auf Kuscheln und Gespräche mit ihm alleine. Immerhin waren ca. 4 Stunden vergangen. Er war bereits 1 bis 2 mal in dieser Woche in dieser Kneipe, wir hatten uns nicht gesehen die ganze Woche. Ich lasse ihm die Freiheit zu gehen, damit habe ich kein Problem, doch ich finde es sehr unpassend wenn ich gerade angekommen bin und er die ganze Woche Zeit hatte in diese Kneipe zu gehen.Woanders ist es für mich kein Problem, aber nicht sein Stammkneipe, das ist sein Resort.
Zum Thema Migräne: Ich bin um 20 Uhr nach Hause, habe bis Mitternacht geschlafen, und bin dann fit gewesen. Migräne wirkt individuell bei jedem anders lange. Es war keine Ausrede, ich bin kein Teenie mehr, der sich so ein Spielchen ausdenkt. Angerufen habe ich, da ich wieder aufs Fest bin und ihn nicht fand. Ich habe mit meiner Aussage nicht die Beziehung beendet, sondern als er mich fragte ob wir am nächsten Tag in die Sauna gehen, unterbreitete ich ihm, dass ich fahren würde und erstmal 2 bis 3 Wochen Abstand möchte. Übrigens konnte ich nicht gleich fahren, da ich erst am nächsten Tag mit einem Bekannten zurück fahren konnte, ich hatte mein Auto nicht dabei, da ich mit ihm gemeinsam eine Woche später zu mir fahren wollte. (dumm gelaufen) Ich habe kein Spielchen gemacht, ich bin gefahren am nächsten Tag, obwohl ich extra die ganze woche frei genommen hatte.

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 0:52
In Antwort auf shayjen

Ich liebe es mit unseren Freunden wegzugehen
Da kam etwas ganz falsch rüber. Ich möchte nicht nur mit ihm auf der Couch sitzen, auf jeden Fall nicht das ganze Wochenende.
Die Kneipe ist "seine" Kneipe in die er alleine gehen kann, wir haben eine Bar und ein Bistro wo ich sehr gerne ohne wie auch mit ihm reingehe. Dort treffen wir Freunde, so wie auch an diesem Abend.
Die Bar machte Feierabend, und für mich reichte es, da wir uns die ganze Woche nicht gesehen hatten, ich freute mich auf Kuscheln und Gespräche mit ihm alleine. Immerhin waren ca. 4 Stunden vergangen. Er war bereits 1 bis 2 mal in dieser Woche in dieser Kneipe, wir hatten uns nicht gesehen die ganze Woche. Ich lasse ihm die Freiheit zu gehen, damit habe ich kein Problem, doch ich finde es sehr unpassend wenn ich gerade angekommen bin und er die ganze Woche Zeit hatte in diese Kneipe zu gehen.Woanders ist es für mich kein Problem, aber nicht sein Stammkneipe, das ist sein Resort.
Zum Thema Migräne: Ich bin um 20 Uhr nach Hause, habe bis Mitternacht geschlafen, und bin dann fit gewesen. Migräne wirkt individuell bei jedem anders lange. Es war keine Ausrede, ich bin kein Teenie mehr, der sich so ein Spielchen ausdenkt. Angerufen habe ich, da ich wieder aufs Fest bin und ihn nicht fand. Ich habe mit meiner Aussage nicht die Beziehung beendet, sondern als er mich fragte ob wir am nächsten Tag in die Sauna gehen, unterbreitete ich ihm, dass ich fahren würde und erstmal 2 bis 3 Wochen Abstand möchte. Übrigens konnte ich nicht gleich fahren, da ich erst am nächsten Tag mit einem Bekannten zurück fahren konnte, ich hatte mein Auto nicht dabei, da ich mit ihm gemeinsam eine Woche später zu mir fahren wollte. (dumm gelaufen) Ich habe kein Spielchen gemacht, ich bin gefahren am nächsten Tag, obwohl ich extra die ganze woche frei genommen hatte.

Ich wollte nicht auf ihn warten....
Er war bereit mit mir zu gehen auf dem Fest, das war ja am nächsten Tag. Ich spürte wie die Migräne kam und wollte NICHT die Bremse sein und bín gegangen. Ich wartete nicht bis er fertig getrunken hatte, weil ich nicht mehr warten konnte, ich hatte Angst ich bekomme den Migräne Anfall nicht in der Griff wenn ich nicht schnell nach Hause gehe und eine Tablette nehme. Ich sendete ihm eine sms auf dem Weg, dass ich schnell gehen musste und nicht mehr warten konnte. Er dachte ich wäre auf der Toilette. Ich habe ihm geschrieben, dass ich mich hinlegen würde und bestimmt 2 bis 3 Stunden schlafen würde. Also war es ja gerade ganz anders, ich sagte ihm erst in der sms , dass ich sozusagen abgehauen bin um Tablettten zu nehmen. Ich erwartete auch keinesfalls, dass er mir gleich nachgehen wird.
Dann hätte ich ihm gesagt, dass wir schnell gehen müssen, weil es mir schlecht geht. Natürlich habe ich gedacht, dass er dann gegen Mitternacht da sein würde, oder wir uns nochmals treffen würden. Ich kenne nicht so viele Leute in seiner Stadt, dass ich alleine aufs Fest gehen wollte. Deswegen habe ich angerufen. Für mich hat das eine (miteinander auf dem Fest zu sein) nichts mit dem anderen zu tun.(ab dem nächsten Tag mal ein bisschen Abstand zu gewähren)

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 12:03
In Antwort auf shayjen

Ich wollte nicht auf ihn warten....
Er war bereit mit mir zu gehen auf dem Fest, das war ja am nächsten Tag. Ich spürte wie die Migräne kam und wollte NICHT die Bremse sein und bín gegangen. Ich wartete nicht bis er fertig getrunken hatte, weil ich nicht mehr warten konnte, ich hatte Angst ich bekomme den Migräne Anfall nicht in der Griff wenn ich nicht schnell nach Hause gehe und eine Tablette nehme. Ich sendete ihm eine sms auf dem Weg, dass ich schnell gehen musste und nicht mehr warten konnte. Er dachte ich wäre auf der Toilette. Ich habe ihm geschrieben, dass ich mich hinlegen würde und bestimmt 2 bis 3 Stunden schlafen würde. Also war es ja gerade ganz anders, ich sagte ihm erst in der sms , dass ich sozusagen abgehauen bin um Tablettten zu nehmen. Ich erwartete auch keinesfalls, dass er mir gleich nachgehen wird.
Dann hätte ich ihm gesagt, dass wir schnell gehen müssen, weil es mir schlecht geht. Natürlich habe ich gedacht, dass er dann gegen Mitternacht da sein würde, oder wir uns nochmals treffen würden. Ich kenne nicht so viele Leute in seiner Stadt, dass ich alleine aufs Fest gehen wollte. Deswegen habe ich angerufen. Für mich hat das eine (miteinander auf dem Fest zu sein) nichts mit dem anderen zu tun.(ab dem nächsten Tag mal ein bisschen Abstand zu gewähren)

Wenn dem so ist,
..dann bist du keine Stressfrau, da kenn ich ganz andere. Dann war er nicht korrekt. Lass dich nicht von ihm fertig machen! Das ist erniedrigend, daß er erzählt, er hätte eine fremde Frau gefragt, ob sie rasiert ist.

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 14:26
In Antwort auf shayjen

Ich wollte nicht auf ihn warten....
Er war bereit mit mir zu gehen auf dem Fest, das war ja am nächsten Tag. Ich spürte wie die Migräne kam und wollte NICHT die Bremse sein und bín gegangen. Ich wartete nicht bis er fertig getrunken hatte, weil ich nicht mehr warten konnte, ich hatte Angst ich bekomme den Migräne Anfall nicht in der Griff wenn ich nicht schnell nach Hause gehe und eine Tablette nehme. Ich sendete ihm eine sms auf dem Weg, dass ich schnell gehen musste und nicht mehr warten konnte. Er dachte ich wäre auf der Toilette. Ich habe ihm geschrieben, dass ich mich hinlegen würde und bestimmt 2 bis 3 Stunden schlafen würde. Also war es ja gerade ganz anders, ich sagte ihm erst in der sms , dass ich sozusagen abgehauen bin um Tablettten zu nehmen. Ich erwartete auch keinesfalls, dass er mir gleich nachgehen wird.
Dann hätte ich ihm gesagt, dass wir schnell gehen müssen, weil es mir schlecht geht. Natürlich habe ich gedacht, dass er dann gegen Mitternacht da sein würde, oder wir uns nochmals treffen würden. Ich kenne nicht so viele Leute in seiner Stadt, dass ich alleine aufs Fest gehen wollte. Deswegen habe ich angerufen. Für mich hat das eine (miteinander auf dem Fest zu sein) nichts mit dem anderen zu tun.(ab dem nächsten Tag mal ein bisschen Abstand zu gewähren)

Ich kann mir nicht helfen
aber so richtig glauben, daß du sooooo stresslos und nachgiebig warst an diesem Abend. Das klang im ersten Posting auch noch ganz anders als jetzt.

Wie gesagt - das ist halt mein Eindruck.

Davon mal ganz abgesehen: Wenn ich denke, daß mein Freund auf der Toilette ist und dann krieg ich ne sms, daß er ohne was zu sagen einfach gegangen ist , wäre das definitv ein Grund für mich stinksauer zu sein. Das hätte er mal mit dir machen sollen. Das Posting kann ich mir lebhaft vorstellen.

Nichts für ungut, aber ich habe einfach das Gefühl, daß du nur die Bestätigung haben möchtest, daß er der Böse ist und du das Unschuldslamm. Und ich glaub das bist du nicht. In diesem Fall hätte ich echt gerne mal seine Sicht der Dinge gelesen.

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 15:18

Sehr sicher..
Hallo! Also ich habe das Gefühl, dein Freund fühlt sich deiner sehr sehr sicher!! Ich finde sein Verhalten abolut respektlos! Wobei ich auch die Erfahrung gemacht habe, dass Männer sogenannte "Überraschungen" nicht gerade lieben.. Er hätte dir aber im Vorfeld sagen sollen, "du, dieses Wochendende würde ich gerne mit meinen Kumpels verbringen, komm doch nächstes Wochenende".
Warum fährst du eigentlich immer zu ihm? Kann er nicht zu dir kommen?
Und dann: 1. Wenn es mir schlecht geht, dann ist es selbstverständlich!!, dass mein Partner mich nach Hause begleitet - umgekeht genauso..
2. Dafür dass er ja solche Schmerzen wg des Bandscheibenvorfalls hat, scheint es ihm ja doch gut genug zu gehen um ordentlich um die Häuser zu ziehen... soweit ich weiß, bekommt man dann starke Medikamente und mit denen darf man gar nicht trinken..
3. Wenn mein Freund sich ständig einen im Internet wi.... würde und andere Frauen nach ihrer Mu... fragt, wäre ich längst weg - da ist das Sexleben ja wohl nicht i.O. und allein ein Kerl, der Frauen einfach so etwas fragt (egal ob besoffen oder nicht), verhält sich ziemlich assig... würde mich ein Mann in einer Kneipe so etwas fragen, bekäme er eine gelangt..
Es scheint, als wenn er meint, "mit der Alten kann ich es ja machen, die kommt eh wieder".. durch diese Rechnung solltest du Ihm einen Strich machen - absolut zurückziehen, warten, ob er sich meldet - kurz und knapp auf Anrufe und SmS reagieren..
Wenn er dich liebt, dann steht er spätestens übernächstes Wochenende bei dir vor der Tür - ansonsten hast du die Wahl, dich weiter klein machen zu lassen oder dir einen Mann zu suchen, der dich respektvoll und liebevoll behandelt..
Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute und die richtige Entscheidung!! Ich hoffe, meine offenen Worte verletzen Dich nicht - aber manchmal muss man etwas hart gsagt bekommen, damit man selbst klarer sieht.. Ich weiß, wovon ich spreche, wenn du möchtest, kannst du mir gerne eine PN schicken..
Lg

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 21:59

Ich weiß...
... was du da gefühlt haben musst, aber dennoch...

Stell dir vor, dass hier ein Typ ins Forum schreiben würde:



Titel: Mein Freundin ist so schrecklich!

Hallo ihr, ich hab ein sehr großes Problem. Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Eigentlich läuft alles ganz gut, wir haben nie irgendwelche Streitigkeiten oder so, nur mir ist aufgefallen, dass wir uns nur am Weekend sehen können und da bleiben meine Freunde irgendwie auf der Strecke. Nie kann ich ohne sie am Weekend mit meinen Freunden auf die Piste gehen, immer klebt sie mir im Nacken und drängelt auch immer von diversen Veranstaltungen früher nach Hause zu kommen, weil sie mich für mich alleine haben will. Gut, ich kann das schon verstehen, wir wohnen 160Km von einander entfernt, aber meine Freunde sind in der Woche auch am Arbeiten und am Wochenende will ich auch mal meinen Spaß mit denen haben und wenn sie dann dabei ist und immer so früh nach Hause will, dann macht das einfach keinen Spaß.

So, nun wollte ich das letzte Weekend mal ohne sie was machen. Bei uns war ein Stadtfest und ich hab mich schon richtig darauf gefreut, weil eben alle von meinen Freunden und Bekanten dort wären und wir bis zum nächsten morgen bestimmt viel Spaß miteinander hätten.
Also habe ich meine Freundin nicht gefragt, ob sie zu mir kommen kann, da ich auch nicht wollte, dass das Stadtfest so schnell für mich zu ende ist, weil sie "sonst nicht so viel von mir hat" und wenn sie nicht da ist, dann gibts auch keinen zoff, wann wir nach Hause fahren usw.

Tja, doch kam alles anders als gedacht. Sie kam spontan als eine Art Überraschung zu mir. Da war ich natürlich nicht so begeistert von, weil sich erstens an diesem Tag meine Bandscheibe zu Wort meldete und ich mich den Abend eigentlich schonen wollte, damit es am Wochenende richtig rund gehen kann, aber was ist? Meine Freundin sitzt im Bistro gegenüber meine Wohnung... Ich konnte mir ab da an schon ausmalen, wie das Wochenende mit meinen Freunden ablaufen würde und der Abend war schon gegessen für mich...

Ich war echt sauer, was kommt die einfach zu mir, obwohl ich sie nicht eingeladen habe? Kann die sich das nicht denken, wenn ich sie nicht frage, dass ich dann was anderes vorhabe? Sie hätte doch fragen können, warum ich sie nicht gefragt habe, dass sie vorbeikommt, dann hätte ich ihr auch gesagt, dass ich mit den Jungs verabredet bin am Wochenende wegen dem Stadt fest...

Boar und kaum war ich im Bistro, da hab ich noch nen Kumpel getroffen, haben ein bisschen gequatscht und kamen auf die Idee noch mal in die Kneipe nebenan auf ein Bier zu zischen... Meine Freundin machte aber wieder nur Stress "Aber nur 45 Minuten" hab ich ihr versprochen, weil ich ja weiß, dass sie sonst wieder abgeht wie ne Rakete... Aber.. na ja, war halt so lustig mit dem Kumpel. Haben uns viel zu erzählen gehabt, da hab ich mir noch ein großes Bier bestellt, damit sie halt ohne Worte sieht, dass es noch n bisschen länger sein kann. Hatte auch keine Lust wieder auf Zoff... doch sie stresste wieder rum. Da hab ich die Beherrschung verloren und hab ihr ins gesicht gesagt, dass sie eine echt stressige frau wäre, es musste einfach raus, nicht mal nen netten Abend gönnt die mir.

natürlich ist sie dann beleidigt rausgerannt um eine zu rauchen. in mir hat es so gebrodelt und ich bin hinterher, hab vor wut gegen so ein komisches Ding getreten, hab auch eine geraucht und sind dann zusammen nach hause.

Und weil ich echt keinen bock mehr hatte mit der über den abend zu diskutieren, bin ich sofort ins bett um zu schlafen (meine bandscheibe meldete sich übrigens auch noch mal zu wort).

Am nächsten morgen bin ich dann sofort einkaufen gegangen, weil ja wie schon gesagt das stadtfest vor der tür stand. auf dem weg zum supermarkt bekam ich nen anruf von nem kumpel, dass die meisten schon beim stadtfest sind. hab mir dann noch schnell nen secherträger gekauft und bin auch hin.

Dachte mit nur, dass meine Freundin sich erstmal wieder einkriegen soll, bevor die mir unter die augen tritt.

Es vergingen so um die 4 Stunden, wo ich echt hammer gute laune hatte.
Dann kam meine Freundin. Hab mich auch irgendwie gefreut, weil ich dachte, dass sie gemerkt hat, was sie mit ihrer "ich will jetzt nach hause aktion" angerichtet hat, doch das hielt nicht an.

Schon nach kurzer Zeit kam wieder ihre blöde Masche: sie hat gerne mal nen Migräneanfall, wenn sie nach Hause will. Da mir das Fest aber gefiel und sie sagte, dass sie jetzt wieder nach Hause geht, hab ich gesagt, dass ich so in ca 10 minuten nach Hause nachkomme.

Tja, leider flossen in den "10 Minuten" noch ein Paar Bier und es kamen noch andere Freunde hinzu... Ihr kennt das bestimmt, dann verquatscht man sich und trinkt noch einen mit. auf der anderen seite hab ich auch gedacht, dass meine freundin mit ihrer migräne bestimmt ihre ruhe haben will, also bin ich deswegen nicht nach hause, sondern bin anschließend mit den Jungs noch in ne Bar gegangen. Der abend war lustig und es gesellten sich noch ein paar Damen zu uns...

Ich war so voll, die stimmung war auf dem höhepunkt und wir machten unsere Scherze mit den Damen. Dann hab ich die eine gefragt, ob sie rasiert sei. Einfach so, ich fands gerade lustig zu fragen. Ich bekam aber keine Antwort. Irgendwann bin ich dann auch nach Hause, muss so halb vier gewesen sein.

Meine Freundin war noch wach und ich bekam ne kleine Szene gestellt, weil ich ihr das mit der rasierten Frau erzählt habe. Die hat das in nem Ton gesagt, als ob ich ihr fremdgegangen bin...

jetzt ist erstmal funkstille. Sie sagt sie braucht zeit um über alles nachzudenken, will weder mich sehen noch hören...

boar ich weiß einfach nicht was los ist.


____

So und jetzt kommst du. Manchmal hilft REDEN doch mehr. Ich frage ich ganz ehrlich: Warum hast du ihn nicht einfach gefragt, ob du vorbei kommen kannst? Was ist so schwer daran? Mädel, ihr seid 4 jahre zusammen, IMMER wenn ihr euch sehen wollt, redet ihr miteinander, wenn ihr euch nicht seht, dann redet ihr nicht darüber. und jetzt machst du ihm vorwürfe, weil er sein weekend anders geplant hat und du ihm den plan umgeworfen hast? Finde ich auch nicht richtig.

Gefällt mir

2. Juni 2010 um 1:59
In Antwort auf birnenklopp

Wenn dem so ist,
..dann bist du keine Stressfrau, da kenn ich ganz andere. Dann war er nicht korrekt. Lass dich nicht von ihm fertig machen! Das ist erniedrigend, daß er erzählt, er hätte eine fremde Frau gefragt, ob sie rasiert ist.

Wie einen nasse Ratte...
upsaa.....ich gehe verdammt gerne weg, und ich bin sehr ausgelassen und lustig wenn wir weggehen.
Hindern tue ich ihn bestimmt nicht vom Weggehen, und er geht mindestens 3 mal die Woche weg mit seinen Freunden wenn ich zuhause bin.
Oft bin ich die treibende Kraft bei Veranstaltungen, Festen oder wenn Freunde unterwegs sind.
Aber dfiese Kneipe ist eine Männerkneipe.....und das ist der Punkt, dass ich da nicht mehr rein wollte. Es ging um diese Kneipe hauptsächlich, lieber bleibe ich zuhause als da rein.
Und dafür wollte er mich dann quasi am nächsten Tag bestrafen. So sieht es aus!
Klar kann ich Zicke sein welche Frau kann das nicht. Und ich sage es wenn mir was nicht passt, aber ich v
ersuche nicht gleich zu stressen, versuche ihm beizubringen, dass ich es nicht passend finde gerade in diese kneipe dann zu gehen wenn ich hier bin.
Auf das Fest wollte ich sehr wohl gehen, im Gegenteil da treffen wir immer viele Leute und es ist lustig. Das Wetter war supergut, und ich freute mich darauf. Doch er ging ja alleine.
Blödsinn, dass ich ihn daheim haben wollte, er hat nicht mal einen Balkon, da ersticke ich wenn die Sonne scheint.
Ich wollte dann ja mit Freundinnen gehen, die leider keine Zeit hatten. wie es eben manchmal ist.
Die Migräne war keine Ausrede, was hätte sie mir denn gebracht? Spaß?
Egal, Fakt ist:
ich wollte um halb 2 nicht mehr in diese Männerkneipe, in der er oft ist.
Fakt ist, ich wollte gerne mit aufs Fest, doch er ging alleine und ließ mich sitzen.
'Fakt ist: ich hatte nun null Bock den wunderschönen Tag in einer Wohnung alleine verbringen, und so suchte ich ihn, bzw auch die Anderen. Dazu muss ich ihn anrufen, wenn ich bereits seit fast einer Stunde durch die Gegend lief und keinen von denen fand.
Fakt ist, dass es mich angekotzt hat, dass ich Migräne bekam (übrigens erst das 4. Mal in meinem Leben) denn so wurde ich gezwungen wieder nach Hause zu gehen.
Fakt ist, dass ich ihn um Abstand bat für 2 oder 3 wochen, d.h. kein treffen oder telefonieren, aber ich noch einen tag und Nacht bleiben musste, da ich erst am nächsten Abend fahren konnte.
also mal ein wenig Distanz und jeder macht seine nächsten wochenenden alleine.
Aber ich gebe zu, dass ich richtig wütend war als er morgens um 3.30 uhr ankam....und wie er ankam, und was er erzählte......
alles in allem verbrachte ich das Wochenende ohne ihn.....so ist es....und da habe ich auch gezickt, aber Stressfrau??

um 3.30 oder 4 uhr rief er an....verzweifelt....er hatte sich verirrt, es war kalt, dunkel, und goss in Strömen.....er lief 1 1/2 Stunden durch die Großstadt und suchte den richtigen Weg....am rande der Stadt. Er rief mich ständig an, und heulte schon....ich habe ihn noch nie heulen sehen. Ich setzte mich morgens um 3 Uhr in sein auto und suchte ihn vergeblich. als er dann endlich ankam, sah er aus wie eine nasse ratte.....ich zog ihm die pitschpatschnassen Sachen aus und brachte ihn ins bett......

am nächsten Tag verließ ich nach dem tollen wochenende die Wohnung und fuhr nach Hause....und für mich ist nun erst mal Distanz. Bin nicht im Streit gegangen, aber habe ihm gesagt, dass ich mal Abstand möchte.
Logo habe ich nicht mit Engelszungen geredet......habe ihm deutlich meine Meinung gesagt über sein Verhalten.

Gefällt mir

2. Juni 2010 um 10:28
In Antwort auf starlay

Ich weiß...
... was du da gefühlt haben musst, aber dennoch...

Stell dir vor, dass hier ein Typ ins Forum schreiben würde:



Titel: Mein Freundin ist so schrecklich!

Hallo ihr, ich hab ein sehr großes Problem. Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Eigentlich läuft alles ganz gut, wir haben nie irgendwelche Streitigkeiten oder so, nur mir ist aufgefallen, dass wir uns nur am Weekend sehen können und da bleiben meine Freunde irgendwie auf der Strecke. Nie kann ich ohne sie am Weekend mit meinen Freunden auf die Piste gehen, immer klebt sie mir im Nacken und drängelt auch immer von diversen Veranstaltungen früher nach Hause zu kommen, weil sie mich für mich alleine haben will. Gut, ich kann das schon verstehen, wir wohnen 160Km von einander entfernt, aber meine Freunde sind in der Woche auch am Arbeiten und am Wochenende will ich auch mal meinen Spaß mit denen haben und wenn sie dann dabei ist und immer so früh nach Hause will, dann macht das einfach keinen Spaß.

So, nun wollte ich das letzte Weekend mal ohne sie was machen. Bei uns war ein Stadtfest und ich hab mich schon richtig darauf gefreut, weil eben alle von meinen Freunden und Bekanten dort wären und wir bis zum nächsten morgen bestimmt viel Spaß miteinander hätten.
Also habe ich meine Freundin nicht gefragt, ob sie zu mir kommen kann, da ich auch nicht wollte, dass das Stadtfest so schnell für mich zu ende ist, weil sie "sonst nicht so viel von mir hat" und wenn sie nicht da ist, dann gibts auch keinen zoff, wann wir nach Hause fahren usw.

Tja, doch kam alles anders als gedacht. Sie kam spontan als eine Art Überraschung zu mir. Da war ich natürlich nicht so begeistert von, weil sich erstens an diesem Tag meine Bandscheibe zu Wort meldete und ich mich den Abend eigentlich schonen wollte, damit es am Wochenende richtig rund gehen kann, aber was ist? Meine Freundin sitzt im Bistro gegenüber meine Wohnung... Ich konnte mir ab da an schon ausmalen, wie das Wochenende mit meinen Freunden ablaufen würde und der Abend war schon gegessen für mich...

Ich war echt sauer, was kommt die einfach zu mir, obwohl ich sie nicht eingeladen habe? Kann die sich das nicht denken, wenn ich sie nicht frage, dass ich dann was anderes vorhabe? Sie hätte doch fragen können, warum ich sie nicht gefragt habe, dass sie vorbeikommt, dann hätte ich ihr auch gesagt, dass ich mit den Jungs verabredet bin am Wochenende wegen dem Stadt fest...

Boar und kaum war ich im Bistro, da hab ich noch nen Kumpel getroffen, haben ein bisschen gequatscht und kamen auf die Idee noch mal in die Kneipe nebenan auf ein Bier zu zischen... Meine Freundin machte aber wieder nur Stress "Aber nur 45 Minuten" hab ich ihr versprochen, weil ich ja weiß, dass sie sonst wieder abgeht wie ne Rakete... Aber.. na ja, war halt so lustig mit dem Kumpel. Haben uns viel zu erzählen gehabt, da hab ich mir noch ein großes Bier bestellt, damit sie halt ohne Worte sieht, dass es noch n bisschen länger sein kann. Hatte auch keine Lust wieder auf Zoff... doch sie stresste wieder rum. Da hab ich die Beherrschung verloren und hab ihr ins gesicht gesagt, dass sie eine echt stressige frau wäre, es musste einfach raus, nicht mal nen netten Abend gönnt die mir.

natürlich ist sie dann beleidigt rausgerannt um eine zu rauchen. in mir hat es so gebrodelt und ich bin hinterher, hab vor wut gegen so ein komisches Ding getreten, hab auch eine geraucht und sind dann zusammen nach hause.

Und weil ich echt keinen bock mehr hatte mit der über den abend zu diskutieren, bin ich sofort ins bett um zu schlafen (meine bandscheibe meldete sich übrigens auch noch mal zu wort).

Am nächsten morgen bin ich dann sofort einkaufen gegangen, weil ja wie schon gesagt das stadtfest vor der tür stand. auf dem weg zum supermarkt bekam ich nen anruf von nem kumpel, dass die meisten schon beim stadtfest sind. hab mir dann noch schnell nen secherträger gekauft und bin auch hin.

Dachte mit nur, dass meine Freundin sich erstmal wieder einkriegen soll, bevor die mir unter die augen tritt.

Es vergingen so um die 4 Stunden, wo ich echt hammer gute laune hatte.
Dann kam meine Freundin. Hab mich auch irgendwie gefreut, weil ich dachte, dass sie gemerkt hat, was sie mit ihrer "ich will jetzt nach hause aktion" angerichtet hat, doch das hielt nicht an.

Schon nach kurzer Zeit kam wieder ihre blöde Masche: sie hat gerne mal nen Migräneanfall, wenn sie nach Hause will. Da mir das Fest aber gefiel und sie sagte, dass sie jetzt wieder nach Hause geht, hab ich gesagt, dass ich so in ca 10 minuten nach Hause nachkomme.

Tja, leider flossen in den "10 Minuten" noch ein Paar Bier und es kamen noch andere Freunde hinzu... Ihr kennt das bestimmt, dann verquatscht man sich und trinkt noch einen mit. auf der anderen seite hab ich auch gedacht, dass meine freundin mit ihrer migräne bestimmt ihre ruhe haben will, also bin ich deswegen nicht nach hause, sondern bin anschließend mit den Jungs noch in ne Bar gegangen. Der abend war lustig und es gesellten sich noch ein paar Damen zu uns...

Ich war so voll, die stimmung war auf dem höhepunkt und wir machten unsere Scherze mit den Damen. Dann hab ich die eine gefragt, ob sie rasiert sei. Einfach so, ich fands gerade lustig zu fragen. Ich bekam aber keine Antwort. Irgendwann bin ich dann auch nach Hause, muss so halb vier gewesen sein.

Meine Freundin war noch wach und ich bekam ne kleine Szene gestellt, weil ich ihr das mit der rasierten Frau erzählt habe. Die hat das in nem Ton gesagt, als ob ich ihr fremdgegangen bin...

jetzt ist erstmal funkstille. Sie sagt sie braucht zeit um über alles nachzudenken, will weder mich sehen noch hören...

boar ich weiß einfach nicht was los ist.


____

So und jetzt kommst du. Manchmal hilft REDEN doch mehr. Ich frage ich ganz ehrlich: Warum hast du ihn nicht einfach gefragt, ob du vorbei kommen kannst? Was ist so schwer daran? Mädel, ihr seid 4 jahre zusammen, IMMER wenn ihr euch sehen wollt, redet ihr miteinander, wenn ihr euch nicht seht, dann redet ihr nicht darüber. und jetzt machst du ihm vorwürfe, weil er sein weekend anders geplant hat und du ihm den plan umgeworfen hast? Finde ich auch nicht richtig.

@starlay
also erstmal fand ich es echt supern wie du die Geschichte von seiner Seite aus erzählt hast.
Du hast da viel Zeit aufgewendet. Danke! finde ich mal richtig toll!
Was ich dagegen sagen kann, ist dass ich mit ihm zusammen gewohnt habe, wegen meiner Tochter zurück in meine Heimat bin, da sie dort nicht zurecht kam und sehr unglücklich war. Das heisst, ich habe meinen 2. Wohnsitz bei ihm, habe dort Geschäftskollegen und Freundinnen. Muss ich da frage ob ich komme?

Klar habe ich gestresst am Freitagabend als ich gesehen habe, dass er nun die ganzen Nacht in der Kneipe verbringen möchte, auch deswegen weil auch ICH fit fürs Fest am nächsten Tag sein wollte. Hm....alleine heim gehen wenn ich extra zu IHM gefahren bin....ich habe mich ja auf Gemeinsamkeit mit ihm gefreut, da wir unter der Woche getrennt sind.
Mit ihm reden wenn es Probleme gibt ist sehr schwierig, da er meistens auf kein Gespräch eingeht.

Was gut für mich rüber kam im deiner Geschichte, dass er sich auf das Fest gefreut hatte....und er hat mit seinen Freunden bereits 2 Tage vorher geplant. (erfuhr ich dann von seinem Kumpel zufällig)
Also alles in allem, er sah mich als Bremse.

Übrigens, ich sagte ihm auf dem Fest, dass ich gehe wegen Migräne und wieder kommen würde, wenn es besser wäre.
Dass ich dann "abgehauen" bin ohne verabschieden machte ihn wütend.....das kann sein.

Gefällt mir

2. Juni 2010 um 11:31


Ja, Du bist eine Stressfrau.
Weil Du den armen Kerl stresst, nur
weil er Dich Respektlos behandelt,
......sich nicht freut, Dich zu sehen,
......Dich nicht begleitet, nur weil Du krank bist.

Shayjen ich hoffe, Du merkst, dass das alles ironisch gemeint ist

Du bist in keinster Weise eine Stressfrau.
Nur, nicht konsequent genug.
Pack Deine Sachen und melde Dich nie wieder
bei ihm!
Er muss, wenn er Dich liebt, jetzt aktiv werden.

Gefällt mir

2. Juni 2010 um 12:18


Das war jetzt deine Sicht und aus deiner Sicht ist dein Freund ein ganz übler Kerl- verlass ihn sofort.

Ich habe aber das Gefühl, dass du an dieser Situation nicht ganz unschuldig bist.
Mich macht es schon stutzig, dass du ihm vorgibst, wann er zu gehen hat und klare Ansagen machst, dass du jetzt genug hast und "MIGRÄNE" (sorry, ich hatte mal eine Bekannte, die hatte das auch immer, wenn ihr was nicht gepasst hat- SUPER Druckmittel; Und ja, ich weiß, wie das ist, ich hab das auch manchmal, wenn auch sehr selten)- und er soll nach deiner Pfeife tanzen, weil du ja "krank" bist, obwohl er offensichtlich schon was anderes ausgemacht hat.

Wenn solche Aktionen von dir häufiger vorgekommen sind, verstehe ich deinen Freund- der hat einfach genug von dir und kann offensichtlich selbst die Beziehung nicht beenden. Solche Ansagen von ihm sind mehr als respektlos und lieblos. Ich glaube, der will, dass du ihm diese Arbeit abnimmst.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 21:12
In Antwort auf shayjen

@starlay
also erstmal fand ich es echt supern wie du die Geschichte von seiner Seite aus erzählt hast.
Du hast da viel Zeit aufgewendet. Danke! finde ich mal richtig toll!
Was ich dagegen sagen kann, ist dass ich mit ihm zusammen gewohnt habe, wegen meiner Tochter zurück in meine Heimat bin, da sie dort nicht zurecht kam und sehr unglücklich war. Das heisst, ich habe meinen 2. Wohnsitz bei ihm, habe dort Geschäftskollegen und Freundinnen. Muss ich da frage ob ich komme?

Klar habe ich gestresst am Freitagabend als ich gesehen habe, dass er nun die ganzen Nacht in der Kneipe verbringen möchte, auch deswegen weil auch ICH fit fürs Fest am nächsten Tag sein wollte. Hm....alleine heim gehen wenn ich extra zu IHM gefahren bin....ich habe mich ja auf Gemeinsamkeit mit ihm gefreut, da wir unter der Woche getrennt sind.
Mit ihm reden wenn es Probleme gibt ist sehr schwierig, da er meistens auf kein Gespräch eingeht.

Was gut für mich rüber kam im deiner Geschichte, dass er sich auf das Fest gefreut hatte....und er hat mit seinen Freunden bereits 2 Tage vorher geplant. (erfuhr ich dann von seinem Kumpel zufällig)
Also alles in allem, er sah mich als Bremse.

Übrigens, ich sagte ihm auf dem Fest, dass ich gehe wegen Migräne und wieder kommen würde, wenn es besser wäre.
Dass ich dann "abgehauen" bin ohne verabschieden machte ihn wütend.....das kann sein.

Na ja, wenn man "details" weglässt...
... dann kann man nur das halbe Bild sehen.

".... ich habe meinen 2. Wohnsitz bei ihm [...] Muss ich da frage ob ich komme?"

Nein, dann natürlich nicht. Also 2. Wohnsitz heißt für mich, dass das nicht nur eine Absprache zwischen euch beiden ist, sondern dass du dort auch mit deinem 2. Wohnsitz gemeldet bist. Dass du einen Schlüssel der Wohnung besitzt und auch sämtliche Sachen dort besitzt. Dann ist es auch deine Wohnung, und dann musst du dich vorher nicht anmelden, wenn du kommst. Er muss ja dann davon ausgehen, dass du zwischendurch mal reinschneist, weil es eben auch deine Wohnung ist.

"....ich habe mich ja auf Gemeinsamkeit mit ihm gefreut, da wir unter der Woche getrennt sind..."

Ja, aber dies hast du ihm vorher nicht klar gemacht. Guck mal, du hast geschrieben, dass ihr euch IMMER absprecht, wenn du zu ihm kommst. Ganz ehrlich? Wenn mein Freund und ich in 2 verschiedenen Wohnungen wohnen würden, dann wäre ich nicht so "dreist" da vorbeizuschneien, wenn es nicht die Regel ist. Wenn es "normal" von mir wäre so was öfter mal zu machen, also unangemeldet vorbeischauen, dann hätte er sich wohl schon daran "gewöhnt" und hätte mir dann schon gesagt, ob er das Ok findet, oder ob ich das lassen soll.

In deinem Fall habt ihr euch immer abgesprochen und nach dem Satz von deinem Freund, dass ihr ja schon 4 Jahre zusammen seid und dass man sowas dann nicht mehr macht, zeigt mir, dass es auch eigentlich gar nicht deine Art ist, das heißt, dass er sich darauf "verlassen" kann, dass du ihn nicht besuchst, wenn du bzw ihr es vorher nicht abgeklärt hast bzw habt.


"Mit ihm reden wenn es Probleme gibt ist sehr schwierig, da er meistens auf kein Gespräch eingeht."

Hast du schon mal "oberflächlich" mit ihm darüber geredet? Also es thematisiert, dass es dich stört, wenn er allgemein über Probleme nicht gerne redet? Hast du ihm gesagt, dass es für dich sehr wichtig ist Probleme zu beseitigen, da sie sich für dich nicht in Luft auflösen? Es gibt Menschen, die sehen, dass es ein problem gibt, wollen es aber nicht klären, weil es ihnen viel zu anstrengend ist und sie einfach keine Lust dazu haben. Die gehen dann davon aus, dass es irgendwann von alleine vom Tisch kommt und fertig Kiste.
Du bist nicht so ein mensch und das musst du ihm auch klar machen. Klare Ansagen geben und sagen wie du es dir vorstellst und ihn auch fragen was er damit bezwecken will. Es ist immer ganz wichtig zu wissen, warum er das so macht. Gut, wenn er da auch dicht macht und nicht reden will, dann musst du ihm sagen, dass es so eben nicht geht. Und die Konsequenz dafür musst du entscheiden.


"
Was gut für mich rüber kam im deiner Geschichte, dass er sich auf das Fest gefreut hatte....und er hat mit seinen Freunden bereits 2 Tage vorher geplant. (erfuhr ich dann von seinem Kumpel zufällig)
Also alles in allem, er sah mich als Bremse."

Ja, das ist das was ich dir damit zeigen wollte. Dass er eben nicht so begeistert war wie du, von DEINER ganzen Planung. Er hatte bereits eine Planung für sich, in die du leider nicht reingepasst hast, was aber noch lange nicht heißen soll, dass er dich nicht liebt oder ähnliches. Er hat dir einfach vertraut, dass wenn du nicht sagst dass du kommst, du dann eben bei dir zu Hause bleibst.


"Übrigens, ich sagte ihm auf dem Fest, dass ich gehe wegen Migräne und wieder kommen würde, wenn es besser wäre.
Dass ich dann "abgehauen" bin ohne verabschieden machte ihn wütend.....das kann sein."

Logo kann das sein. Sagen kann es aber nur ER, ob es so war oder nicht.

Und das mit dem "sich ein paar Wochen nicht melden, weil du zeit zum nachdenken brauchst..." so was kenne ich von mir auch. Das habe ich früher auch durchgezogen. LIEBESENTZUG nennt sich dieses schöne Wort. Manche sehen darin Sexentzug, andere wollen nicht reden und sich nicht sehen... definiert ebenfalls jeder anders. Aber du darfst nicht vergessen: DU bist doch zu IHM hin, weil DU IHN sehen wolltest. Also bestrafst du nicht nut IHN damit, wenn du jetzt 3 Wochen lang die beleidigte Leberwurst spielst, sondern du bestrafst DICH damit ebenfalls.

Denn sollte er auf dich "hören" und sich 3 Wochen nicht melden, dann wist du dir ganz sicherlich was zusammen spinnen, dass er sich nicht meldet, weil er was mit seinen Freunden macht (nebebei, ich fantasier jetzt mal rum...) oder dass du ihm egal bist oder oder... und du vergisst, wer diese "Trennung" eigentlich wollte. Das warst nämlich DU. DU musst für dich einen Weg finden mit deinem Freund klar zu kommen, ohne dass du damit euch beide verletzt. Eigentlich sollte niemand dabei verletzt werden.

Irgendwie finde ich es auch sehr komisch, dass du gesagt hast, dass du die ganze Woche bei ihm bleiben wolltest und dann aber abhaust, wenn du ihn eine Woche lang sehen kannst. Du rennst irgendwie vor deinen eigenen "Plänen" weg. Gut, dein Plan für das Weekend ist flöten gegangen, aber das hätte dich doch nicht daran hindern können den Rest der Woche mit deinem Schatz GEMEINSAM zu verplanen, ihn zu fragen, ob es ok ist und wie ihr diese Zeit zusammen nutzen und verbringen könnt. Du bist aber weggelaufen, und das sehe ich als kleine Schwäche von dir an. DU musst nicht weglaufen! Sagtest du nicht eben, dass dein Freund über Probleme nicht reden kann? Wie denn auch, wenn du selbst davor flüchtest.

Ich kann dir selbst nur noch eins auf den Weg geben:

Ihr habt euch beide. Ihr sollt gut zueinander sein, und jeder muss dem anderen so weit ein Stück entgegen kommen, dass es beiden gut geht.

Du solltest dich noch mal mit ihm hinsetzten und über die Sache reden, ihm auch ein wenig Verständnis zeigen, warum er so reagiert hat, denn du erwartest doch auch Verständnis von ihm, dass er nachempfinden kann, warum du so reagiert hast,wie du es eben getan hast.

KOMMUNIKATION heißt hier das Schlüsselwort und daran müsst ihr beide arbeiten.

Also mach du (verdammt nochmal!!!) Deinen mund auf, wenn dir was auf dem herzen liegt, und mach es in dem gleichen Augenblick, wenn du merkst, dass es soweit ist. Warte damit nicht mehrere Stunden, damit schaukelst du dich selbst nur noch höher in die Luft und dein Freund, der bekommt das gar nicht mit, dass du in der Zeit abhebst, weil für ihn alles tutti ist.

Wenn ich alles nochmal zurückspule und wir dich wieder in das Bistro setzten, was wäre wohl passiert, wenn du ihn nach einem herzlichen "hallo" (mit allem drum und dran) ihn gefragt hättest, ob es ok ist, wenn du das weekend und die kommenende woche mit ihm zusammen verbringst? Dass du, anstatt zickig auf sein Bier zu starren (als ihr in seiner Kneipe wart) du dir auch eins bestellt hättest und dich in das Gespräch mit eingeklinkt hättest. Ganz egal worüber du dich unterhalten hättest, irgendwas findet man immer. Wenn dein Freund dann gesehen hätte, dass es dir auch spaß macht sich mal mit nem Kumpel von ihm zu unterhalten, dann bekommst auch du diesen "Stress-Stempel" wieder weg von der Stirn. Ganz egal obs dir jetzt nun wirklich spaß macht oder nicht, lass es dir nicht anmerken. Es gibt eben gewisse Dinge, die man für den Partner in kauf nimmt. Ob es jetzt eine kleine Beteiligung an seinem Hobby ist oder ob man den Müll nach unten bringt. Gestorben ist da noch keiner dran. Jeder sollte für ein wenig Harmonie sorgen

Und zu guter letzt: Frag ihn einfach das nächste mal ob es ok ist, wenn du übers weekend vorbei kommen kannst, oder ob es seine planung anders vorsieht. Aber bitte frag ihn höflich und nett und nicht so zickig, als ob es für dich eh schon feststeht, dass du nicht kommen kannst. Niemand will ein biest in seiner wohnung haben -du doch auch nicht

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 21:28
In Antwort auf shayjen

Wie einen nasse Ratte...
upsaa.....ich gehe verdammt gerne weg, und ich bin sehr ausgelassen und lustig wenn wir weggehen.
Hindern tue ich ihn bestimmt nicht vom Weggehen, und er geht mindestens 3 mal die Woche weg mit seinen Freunden wenn ich zuhause bin.
Oft bin ich die treibende Kraft bei Veranstaltungen, Festen oder wenn Freunde unterwegs sind.
Aber dfiese Kneipe ist eine Männerkneipe.....und das ist der Punkt, dass ich da nicht mehr rein wollte. Es ging um diese Kneipe hauptsächlich, lieber bleibe ich zuhause als da rein.
Und dafür wollte er mich dann quasi am nächsten Tag bestrafen. So sieht es aus!
Klar kann ich Zicke sein welche Frau kann das nicht. Und ich sage es wenn mir was nicht passt, aber ich v
ersuche nicht gleich zu stressen, versuche ihm beizubringen, dass ich es nicht passend finde gerade in diese kneipe dann zu gehen wenn ich hier bin.
Auf das Fest wollte ich sehr wohl gehen, im Gegenteil da treffen wir immer viele Leute und es ist lustig. Das Wetter war supergut, und ich freute mich darauf. Doch er ging ja alleine.
Blödsinn, dass ich ihn daheim haben wollte, er hat nicht mal einen Balkon, da ersticke ich wenn die Sonne scheint.
Ich wollte dann ja mit Freundinnen gehen, die leider keine Zeit hatten. wie es eben manchmal ist.
Die Migräne war keine Ausrede, was hätte sie mir denn gebracht? Spaß?
Egal, Fakt ist:
ich wollte um halb 2 nicht mehr in diese Männerkneipe, in der er oft ist.
Fakt ist, ich wollte gerne mit aufs Fest, doch er ging alleine und ließ mich sitzen.
'Fakt ist: ich hatte nun null Bock den wunderschönen Tag in einer Wohnung alleine verbringen, und so suchte ich ihn, bzw auch die Anderen. Dazu muss ich ihn anrufen, wenn ich bereits seit fast einer Stunde durch die Gegend lief und keinen von denen fand.
Fakt ist, dass es mich angekotzt hat, dass ich Migräne bekam (übrigens erst das 4. Mal in meinem Leben) denn so wurde ich gezwungen wieder nach Hause zu gehen.
Fakt ist, dass ich ihn um Abstand bat für 2 oder 3 wochen, d.h. kein treffen oder telefonieren, aber ich noch einen tag und Nacht bleiben musste, da ich erst am nächsten Abend fahren konnte.
also mal ein wenig Distanz und jeder macht seine nächsten wochenenden alleine.
Aber ich gebe zu, dass ich richtig wütend war als er morgens um 3.30 uhr ankam....und wie er ankam, und was er erzählte......
alles in allem verbrachte ich das Wochenende ohne ihn.....so ist es....und da habe ich auch gezickt, aber Stressfrau??

um 3.30 oder 4 uhr rief er an....verzweifelt....er hatte sich verirrt, es war kalt, dunkel, und goss in Strömen.....er lief 1 1/2 Stunden durch die Großstadt und suchte den richtigen Weg....am rande der Stadt. Er rief mich ständig an, und heulte schon....ich habe ihn noch nie heulen sehen. Ich setzte mich morgens um 3 Uhr in sein auto und suchte ihn vergeblich. als er dann endlich ankam, sah er aus wie eine nasse ratte.....ich zog ihm die pitschpatschnassen Sachen aus und brachte ihn ins bett......

am nächsten Tag verließ ich nach dem tollen wochenende die Wohnung und fuhr nach Hause....und für mich ist nun erst mal Distanz. Bin nicht im Streit gegangen, aber habe ihm gesagt, dass ich mal Abstand möchte.
Logo habe ich nicht mit Engelszungen geredet......habe ihm deutlich meine Meinung gesagt über sein Verhalten.

das ist das was ich meine
Es stimmt, du hast ihn nicht im Streit dort verlassen, aber du hast ihn und DICH im Unklaren gelassen. Ihr habt nicht mehr darüber geredet, über das was ihr beide getan habt.

Bei einem Streit weiß man immer was passiert ist und warum der andere Sauer ist, ob man so eine Reaktion versteht ist die andere Frage.

Du warst sauer. Das kannst du nicht abstreiten. Ihm dann aber gleich sagen, dass du 2-3 Wochen keinen Kontakt willst, das sehe ich wirklich als Übertreibung schlechthin an. Woher weißt du, dass du in 2-3 Wochen die ganze Sache verdaut hast (wobei man eine Sache ja nur verarbeiten kann, wenn man darüber redet, eine Distanz aufzubauen, die auch noch gewollt ist, sehe ich da völlig fehl am Platze)?
Vielleicht hätte es dir auch gereicht, wenn du mit ihm ne Stunde drüber geredet hättest oder einfach für 15 Minuten an die frische Luft gegangen wärst? Steht in den Sternen, das war so ein salopp ausgedrückter Satz von dir, weil du eben sauer warst.

Aber wie dein Freund jetzt denkt ist dir egal?
Er soll nur akzeptieren, dass du ihn jetzt für 2-3 Wochen nicht mehr hören und sehen willst? Was bezweckst du damit oder was willst du bezwecken???

Das sehe ich überhaupt nicht raus? Du willst Abstand? WARUM? Und warum sagst du ihm nicht, warum du den Abstand haben willst? Gehst du davon aus, dass er in deinen Kopf schauen kann und sofort weiß was los ist???

Niemand kann das, und wenn doch bitte Bewerbung für "The next Urigeller"...

Ich glaube du warst überfordert. Überfordert mit dir selbst und mit den Ereignissen die stattgefunden haben.

Reden ist angesagt. Reden und nicht Funkstille!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen