Home / Forum / Liebe & Beziehung / bin ich eine Betrügerin? ich kann nicht mehr schlafen...

bin ich eine Betrügerin? ich kann nicht mehr schlafen...

10. Juli um 14:55

Hallo zusammen,

vorab möchte ich sagen, dass ich schon seit meiner Kindheit für alles was ich (falsch) mache ein schlechtes Gewissen habe. Ich war auch mal bei einer Therapeutin, die mir sagte, dass ich absolut hohe Moralvorstellung an mich selbst habe und jeder klitzekleine Fehler, den ich begehe, mich belastet und ich mich einfach jedes Mal wie ein schlechter Mensch fühle. Es frisst mich wirklich auf. Es war ENDLICH mal fast 2 Jahre irgendwie nicht mehr und es ging mir gut. Ich hatte nicht mehr ständig "ein neues Problem", womit ich meinen Kopf belastet habe und darin vertieft bin. 

Bis vor 2 Wochen. Ich frage mich nun ersthaft, ob ich eine Betrügerin bin. Ich fühle mich so schlecht, dass ich nicht mehr schlafen oder essen kann. Ich versuche mich kurz zu halten, sorry:


Ich bin seit langem endlich mal wieder richtig verliebt. Wir (beide Ende 20) sind seit 7 Monaten zusammen. Vor 4 Wochen hatten wir extremen Streit und waren für 2 Wochen getrennt. Dann haben wir uns zum Glück zusammen gerauft. Das kam von mir aus, weil ich um ihn gekämpft habe, aber eigentlich total fertig war. Ich bin wirklich sehr glücklich mit ihm und habe noch nie einen solch liebevollen, sensiblen, ruhigen und verständnisvollen Menschen kennen gelernt. Ich hatte IMMER irgendwas, was mir bei anderen nicht passte, aber bei ihm bin ich einfach ICH und einfach happy. Das erste Mal so richtig glücklich.

Nun ist es so, dass ich mir meinen seit 10 Jahren gewünschten Traum erfüllt habe. Ich hatte eine Brust-OP, aufgrund meiner ungleichen und wirklich verformten Brüste. Bitte nicht lachen. Aber ich hatte einfach seit eh und je Komplexe deshalb auch nur meinen BH auszuziehen in meinen Partnerschaften. Ich habe viel geweint deshalb und lange darauf hin gespart. Mein bester Freund (ihn gibt es seit 10 Jahren) ist der einzige Mann, neben meinem Partner, dem ich das alles erzählt habe. Er hat auch so immer alles von mir mitbekommen und wir erzählen uns einfach ALLES. Mein bester Freund ist der typische "Dauersingle", kein hübscher Mann, aber immer die tollsten Frauen, die er jedes Wochenende hat. Alle kennen ihn, sein Freundeskreis ist riesig, er ist ein Dummschwätzer, aber ein lustiger und trotz seiner Geschichten mit Frauen, kann man auch ernst mit ihm reden und einfach immer auf ihn zählen. Wir haben auch seit Jahren den gleichen Freundeskreis und wirklich jeder mag ihn für seine direkt und lustige Art.
Jedenfalls hatte ich bevor es meinen Freund gab gesagt, dass ich unbedingt von ihm mal die Meinung zu der Brust haben will. Ich wollte wissen, ob das natürich ist (ich habe jetzt ein B-Körbchen, also keine Monsterbusen machen lassen, bitte nicht verurteilen!) und habe einfach eine ehrliche Antwort von einem Mann haben wollen, mit dem ich nichts habe und weiß, dass er ehrlich ist. Ich hab viel mit ihm darüber geredet, auch wie ich mir das vorstelle, wie sie aussehen sollen, Form, Größe etc. Vor 2 Wochen waren wir dann abends unterwegs (wir treffen uns schon immer ca 1 x im Monat) und er fragte "und, gehts jetzt besser?" (Die OP ist noch nicht lange her, aber ich konnte jetzt endlich den Verband abmachen). Ich war an dem Tag das erste Mal soooo unwahrscheinlich stolz auf meine Brust. So stolz, dass ich es meinen besten Freundinnen gezeigt habe und gemeint habe "wahnsinn, früher hab ich nicht mal den BH vor meinem Freund ausgezogen, jetzt könnte ich weinen vor Freude". Jedenfalls hat mein bester Freund dann gesagt "zeig mal". 
Gut, er denkt halt so "jahrelang rede ich offen mit ihm, warum soll es aufeinmal anders sein, nur weil ich einen Freund habe." Er ist da einfach so. Er redet auch so plump, aber das schon seit eh und je - bei jedem. Er meint das auch nicht böse. Ich kann es schlecht erklären. Jedenfalls habe ich sie ihm nicht gezeigt, weil ich dachte ok, das ist vll nicht richtig meinem Partner ggü. Ich sagte nur "nee, sind noch total fest, aber ich glaube bzw frage mich, ob das so normal ist noch" und in dem Moment griff er einfach mal dran (Über der Kleidung). So als wäre halt nichts. Null sexuell und dabei aufgegeilt sondern so "hmm joa... stimmt.. hier merkt man es.. da aber nicht.. ist doch ok. Biste zufrieden?" so nach dem Motto. 
Muss dazu sagen, dass ich an dem Tag soo mit Komplexen überseht war (mal wieder), dass ich ernsthaft von ihm wissen wollte, ob ein Mann das auch nicht doof findet, zu hart, zu unförmig. Und gleichzeitig war das der erste Tag, an dem ich endlich mal stolz war und das ja wie gesagt all meinen Freundinnen gezeigt habe. Ich fragte dann "ja aber hier is noch extrem, ist das kacke?" und er griff nochmal dran. So 2 Sekunden. Alles so zwischen Tür und Angel, mit Kleidung an und nicht auf der Couch o.ä. Ich muss dazu sagen, da wäre nie was zwischen uns, man könnte ihn mir nackt auf den Bauch binden und da würde nichts passieren. Aber trotzdem lag ich abends im Bett und dachte mir dann so "was war das denn eigentlich?" Als Single wäre es mir egal gewesen, aber da ich da erst ne Woche wieder mit meinem Partner zusammen war (und noch mega gekränkt), hab ich mir einfach null dabei gedacht. Es ist halt mein bester Freund. Ich hatte jahrelang deshalb Probleme, war das erste Mal ein bisschen stolz und wollte außerhalb meiner Freundinnen eine ehrliche Meinung, wie ein Mann das findet und ob das extrem ist.

Bitte verurteilt mich nicht, ich mache mir wirklich so einen Kopf. Seit 2 Wochen kann ich nicht mehr schlafen. Würde am liebsten Schluss machen, weil ich das Gefühl hab, dass ich alles kaputt gemacht habe und einfach ein schlechter Mensch bin und er einfach viel zu lieb.

LG emmie

Mehr lesen

10. Juli um 15:03

So jetzt erstmal ein und aus atmen und runter kommen.

Alles gut, das ist doch kein großes ding. Wenn Ihr beide eine Freundschaft führt seit 10 Jahren, da ist es doch klar das man da bisschen lockerer wird in der Freundschaft.

Mach dir da jetzt kein Kopf schlaf lieber und iss mal was.

Deinem Freund kannst du das ruhig sagen, aber ganz ehrlich was er nicht weis macht ihn nicht heiß.

Ich würde es einfach für mich behalten und fertig. Wenn es dir als Frau nicht unangenehm war, wo liegt dann das Problem? - Ein Arzt (ok bisschen blödes Beispiel) muss ja auch deine Brüste nach der OP kontrollieren und eben abtasten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:10

Nein, unangenehm war es mir echt nicht. Habe ja dann nochmal nachgefragt, weil ich es wirklich wissen wollte und er mir auch jederzeit sagen würde "boa, furchtbar". Er ist einfach offen und ehrlich, aber halt sehr plump. Er ist aber auch eben die Art von Kumpel, der mich in Arm nimmt und sagt "ach meine emmieeelein, ich hab dich lieb!" und dabei aufn Po en Klaps gibt. Bei jedem Typ würde ich mich umdrehen und Backpfeifen verteilen. Finde das bescheuert. Aber bei ihm ists mir bis dato egal, wir haben so einen Umgang miteinander und kacken uns auch mal an, wie beste Freunde eben. Irgendwas meine ich hab ich dann im Auto nochmal gesagt, weil ich wie immer verträumt war und meine Oberweite im Seitenspiegel voller Stolz sah, dass da halt was ist. Und ich glaub, da griff er nochmal für ne Sekunde dran, also insgesamt 3x an dem Abend für ne Sekunde(?)

Wie ihr seht, versuche ich halt auch leider krampfthaft alles durchzugehen, wie die Situation nochmal war und umso öfter ich es durchgehe, umso schlimmer wird es in meinem Hirn und ich fühle mich wirklich als schlechter Mensch. Ja - ich hab wohl andere Probleme noch. Ich weiß gerade nur selbst nicht weiter, da mich genau das Thema seit 2 Wochen belastet. Ich wollte vielleicht einfach eine Meinung zu dem Thema haben. Sorry, ich weiß selbst, dass ich bisschen kirre bin 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:12

Mh, am besten du lädst ein Foto hier hoch, dann können wir das besser beurteilen.



Ansonst: Einfach nicht erzählen. Und macht dir nicht so ein Kopf wegen so einer Kleinigkeit. Ist doch echt nicht der Rede wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:13

Ich seh das jetzt auch nicht so dramatisch. Da stand ja keinerlei sexuelle Absicht hinter. Wenn es dich allerdings so sehr belastet, würde ich es meinem Freund beichten. Das schlechte Gewissen scheint dich ja regelrecht aufzufressen... Bevor du da durch eine übertriebene und beknackte Aktion (wie z.B. Schluss machen) Mist baust, geh lieber zu deinem Freund und sag es ihm. Dann kann er entscheiden, ob das für ihn schlimm ist, oder ob du da völlig überreagierst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:17

Ich schlafe seit 2 Wochen schlecht, bin zurückgezogen und kann kaum was essen, weil ich mich im Spiegel anschaue und mich dafür hasse. Ich bekomm richtig Schweißausbrüche. Das klingt echt Banane - ich weiß! Ich verurteile mich aber dafür. Er ist so lieb und fürsorglich und ich fühle mich, als hätte ich ENDLICH jemanden gefunden, der so ist wie er, aber mache es jetzt kaputt. Wie ein Betrüger.

Alleine durch eure Beiträge fahre ich aber runter. Weil das einfach mal raus musste... Ich weiß absolut, dass das nicht normal ist mein Verhalten. Werde da wohl auch mal wieder etwas dagegn tun müssen.

Ich glaube, dass ich es ihm sagen werde. Ich werde berichten. Danke, dass es trotzdem so liebe Menschen gibt, die mir in aller Ruhe antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:24

Da denkt man(n) sich........hey, die hat ja einen super Busen, sowas sieht man auch nicht oft und dann stellt sich heraus, der Busen ist ja nicht echt.......alles fake........voll der Betrug. 

Das bischen Busengrapschen hätte ich an deiner Stelle in der selben Minute noch vergessen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:31

Mag sein, dass es auch daher kommt. Aber ich habe ja das eine Mal wirklich gefragt "aber hier ists komisch oder?"

Ich glaube nicht, dass er es böse oder sexuell meinte, aber mag sein, dass es mich insgemein doch stört bzw überrascht hat, dass er einfach dran gegriffen hat. Das wäre dann aber der nächste Part, ich steigere mich leider in alles rein und fühle mich als nächstes, als hätte er mir sonst was angetan. Oh man. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:31
In Antwort auf emmie03982

Hallo zusammen,

vorab möchte ich sagen, dass ich schon seit meiner Kindheit für alles was ich (falsch) mache ein schlechtes Gewissen habe. Ich war auch mal bei einer Therapeutin, die mir sagte, dass ich absolut hohe Moralvorstellung an mich selbst habe und jeder klitzekleine Fehler, den ich begehe, mich belastet und ich mich einfach jedes Mal wie ein schlechter Mensch fühle. Es frisst mich wirklich auf. Es war ENDLICH mal fast 2 Jahre irgendwie nicht mehr und es ging mir gut. Ich hatte nicht mehr ständig "ein neues Problem", womit ich meinen Kopf belastet habe und darin vertieft bin. 

Bis vor 2 Wochen. Ich frage mich nun ersthaft, ob ich eine Betrügerin bin. Ich fühle mich so schlecht, dass ich nicht mehr schlafen oder essen kann. Ich versuche mich kurz zu halten, sorry:


Ich bin seit langem endlich mal wieder richtig verliebt. Wir (beide Ende 20) sind seit 7 Monaten zusammen. Vor 4 Wochen hatten wir extremen Streit und waren für 2 Wochen getrennt. Dann haben wir uns zum Glück zusammen gerauft. Das kam von mir aus, weil ich um ihn gekämpft habe, aber eigentlich total fertig war. Ich bin wirklich sehr glücklich mit ihm und habe noch nie einen solch liebevollen, sensiblen, ruhigen und verständnisvollen Menschen kennen gelernt. Ich hatte IMMER irgendwas, was mir bei anderen nicht passte, aber bei ihm bin ich einfach ICH und einfach happy. Das erste Mal so richtig glücklich.

Nun ist es so, dass ich mir meinen seit 10 Jahren gewünschten Traum erfüllt habe. Ich hatte eine Brust-OP, aufgrund meiner ungleichen und wirklich verformten Brüste. Bitte nicht lachen. Aber ich hatte einfach seit eh und je Komplexe deshalb auch nur meinen BH auszuziehen in meinen Partnerschaften. Ich habe viel geweint deshalb und lange darauf hin gespart. Mein bester Freund (ihn gibt es seit 10 Jahren) ist der einzige Mann, neben meinem Partner, dem ich das alles erzählt habe. Er hat auch so immer alles von mir mitbekommen und wir erzählen uns einfach ALLES. Mein bester Freund ist der typische "Dauersingle", kein hübscher Mann, aber immer die tollsten Frauen, die er jedes Wochenende hat. Alle kennen ihn, sein Freundeskreis ist riesig, er ist ein Dummschwätzer, aber ein lustiger und trotz seiner Geschichten mit Frauen, kann man auch ernst mit ihm reden und einfach immer auf ihn zählen. Wir haben auch seit Jahren den gleichen Freundeskreis und wirklich jeder mag ihn für seine direkt und lustige Art.
Jedenfalls hatte ich bevor es meinen Freund gab gesagt, dass ich unbedingt von ihm mal die Meinung zu der Brust haben will. Ich wollte wissen, ob das natürich ist (ich habe jetzt ein B-Körbchen, also keine Monsterbusen machen lassen, bitte nicht verurteilen!) und habe einfach eine ehrliche Antwort von einem Mann haben wollen, mit dem ich nichts habe und weiß, dass er ehrlich ist. Ich hab viel mit ihm darüber geredet, auch wie ich mir das vorstelle, wie sie aussehen sollen, Form, Größe etc. Vor 2 Wochen waren wir dann abends unterwegs (wir treffen uns schon immer ca 1 x im Monat) und er fragte "und, gehts jetzt besser?" (Die OP ist noch nicht lange her, aber ich konnte jetzt endlich den Verband abmachen). Ich war an dem Tag das erste Mal soooo unwahrscheinlich stolz auf meine Brust. So stolz, dass ich es meinen besten Freundinnen gezeigt habe und gemeint habe "wahnsinn, früher hab ich nicht mal den BH vor meinem Freund ausgezogen, jetzt könnte ich weinen vor Freude". Jedenfalls hat mein bester Freund dann gesagt "zeig mal". 
Gut, er denkt halt so "jahrelang rede ich offen mit ihm, warum soll es aufeinmal anders sein, nur weil ich einen Freund habe." Er ist da einfach so. Er redet auch so plump, aber das schon seit eh und je - bei jedem. Er meint das auch nicht böse. Ich kann es schlecht erklären. Jedenfalls habe ich sie ihm nicht gezeigt, weil ich dachte ok, das ist vll nicht richtig meinem Partner ggü. Ich sagte nur "nee, sind noch total fest, aber ich glaube bzw frage mich, ob das so normal ist noch" und in dem Moment griff er einfach mal dran (Über der Kleidung). So als wäre halt nichts. Null sexuell und dabei aufgegeilt sondern so "hmm joa... stimmt.. hier merkt man es.. da aber nicht.. ist doch ok. Biste zufrieden?" so nach dem Motto. 
Muss dazu sagen, dass ich an dem Tag soo mit Komplexen überseht war (mal wieder), dass ich ernsthaft von ihm wissen wollte, ob ein Mann das auch nicht doof findet, zu hart, zu unförmig. Und gleichzeitig war das der erste Tag, an dem ich endlich mal stolz war und das ja wie gesagt all meinen Freundinnen gezeigt habe. Ich fragte dann "ja aber hier is noch extrem, ist das kacke?" und er griff nochmal dran. So 2 Sekunden. Alles so zwischen Tür und Angel, mit Kleidung an und nicht auf der Couch o.ä. Ich muss dazu sagen, da wäre nie was zwischen uns, man könnte ihn mir nackt auf den Bauch binden und da würde nichts passieren. Aber trotzdem lag ich abends im Bett und dachte mir dann so "was war das denn eigentlich?" Als Single wäre es mir egal gewesen, aber da ich da erst ne Woche wieder mit meinem Partner zusammen war (und noch mega gekränkt), hab ich mir einfach null dabei gedacht. Es ist halt mein bester Freund. Ich hatte jahrelang deshalb Probleme, war das erste Mal ein bisschen stolz und wollte außerhalb meiner Freundinnen eine ehrliche Meinung, wie ein Mann das findet und ob das extrem ist.

Bitte verurteilt mich nicht, ich mache mir wirklich so einen Kopf. Seit 2 Wochen kann ich nicht mehr schlafen. Würde am liebsten Schluss machen, weil ich das Gefühl hab, dass ich alles kaputt gemacht habe und einfach ein schlechter Mensch bin und er einfach viel zu lieb.

LG emmie

ok, ich bin kein Therapeut und ich kenne Dich nicht, aber für mich klingt das nicht nach "hohen Moralansprüchen" sondern nach "Versagensängsten" - dramatischen und völlig überzogenen Versagensängsten.
Nach der Geschichte jetzt solltest Du vielleicht darüber nachdenken, ob Du Deine Therapie nicht wieder aufnimmst, ggf. bei einem anderen Therapeuten.
Was soll das sonst werden - da war NICHTS. GAR NICHTS. NULL. - und wenn Dich das schon so brutal runter zieht - was passiert, wenn Du wirklich mal einen Fehler machst?!? (und da JEDER Mensch Fehler macht...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:35

Wie gesagt, ich gebe auch sehr viel auf Rückmeldungen anderer. Ja, evtl sind es Versagensängste. Sobald meine Freundin zB sagt "Das geht ja gar nicht von deinem Kumpel" bekomm ich wieder Schweißausbrüche und Panik und liege zuhause, als wäre mir sonst was passiert. Was soll ich tun? Meinem Kumpel sagen, dass ich das irgendwie doof fand? Meinen Partner "beichten"?

Alles in allem würde ich gern einfach denken "chill mal. Es ist nichts passiert. Weder Betrug, noch hat mir mein Kumpel was getan bzw sich dabei was gedacht".

Ich muss wirklich wieder die Therapie aufnehmen, das weiß ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:39
In Antwort auf emmie03982

Wie gesagt, ich gebe auch sehr viel auf Rückmeldungen anderer. Ja, evtl sind es Versagensängste. Sobald meine Freundin zB sagt "Das geht ja gar nicht von deinem Kumpel" bekomm ich wieder Schweißausbrüche und Panik und liege zuhause, als wäre mir sonst was passiert. Was soll ich tun? Meinem Kumpel sagen, dass ich das irgendwie doof fand? Meinen Partner "beichten"?

Alles in allem würde ich gern einfach denken "chill mal. Es ist nichts passiert. Weder Betrug, noch hat mir mein Kumpel was getan bzw sich dabei was gedacht".

Ich muss wirklich wieder die Therapie aufnehmen, das weiß ich.

zwei Punkte - das eine: SELBSTWERTGEFÜHL. Aber das ist eine Baustelle, um die muss sich Dein Therapeut kümmern - und Du. Dringend.

das zweite: Wahrnehmung.
Was sagt die Freundin? "das geht ja gar nicht von Deinem Kumpel" - mal abgesehen davon, dass ich ihr da keinesfalls zustimmen würde: "VON DEINEM KUMPEL" - das ging noch nicht mal an Dich - aber Du lässt Dich davon wegspülen.

Lass Dir helfen. Dringend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:42

bitte mach keinen Unsinn, das ist absolut harmlos und es kommt meiner Meinung nach echt nur darauf an, wie ihr beide es gesehen habt. Er hat ja auch jetzt keine sexuellen Absichten dabei gehabt, sondern kennt dich einfach seit Jahren und wahrscheinlich auch in jeder Verfassung (von Heulerei bis happy) und da kann man auch ruhig mal offener sein. 

Ich würds dem Freund aber nicht erzählen, weil mitunter sonst einfach unnötige Spannungen zwischen dem und deinem besten Freund entstehen.. lass mal, beruhig dich und vll kannst du ja deinem besten Freund sagen, dass du in einer Beziehung weniger Körperkontakt willst, nur so fürs nächste Mal (ich nehme an, wenn er dich so lange kennt, wird er ja auch deine übermäßigen Schuldgefühle und dein langes Zerdenken von Situationen kennen?) (Kein Vorwurf, hab ich genauso )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 16:00

Ich fühl mich einfach schlecht und wünsche mir, dass das wieder aufhört. Schweißausbrüche, kein Schlaf und nichts essen können, weil ich mir fühle wie eine Betrügerin und im nächsten Moment (wenn jemand sagt: das geht aber gar nicht von deinem Kumpel), dann fühle ich mich, als hätte er mir sonst was angetan und mir wäre sonst was passiert und frage mich, ob ich die Freundschaft einfach beenden soll.

Ich weiß nicht, was gerade mit mir los ist und warum ich so ein Gedankenchaos habe. Komme irgendwie gerade gar nicht mehr runter. So extrem hatte ich das schon Jahre nicht mehr und habe mich eigentlich recht schnell wieder gefangen.

Es tut mir leid, dass ich hier so viel raushaue, aber das musste einfach mal irgendwo hin!

DANKE, dass ihr euch Zeit nehmt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 16:18
In Antwort auf emmie03982

Ich fühl mich einfach schlecht und wünsche mir, dass das wieder aufhört. Schweißausbrüche, kein Schlaf und nichts essen können, weil ich mir fühle wie eine Betrügerin und im nächsten Moment (wenn jemand sagt: das geht aber gar nicht von deinem Kumpel), dann fühle ich mich, als hätte er mir sonst was angetan und mir wäre sonst was passiert und frage mich, ob ich die Freundschaft einfach beenden soll.

Ich weiß nicht, was gerade mit mir los ist und warum ich so ein Gedankenchaos habe. Komme irgendwie gerade gar nicht mehr runter. So extrem hatte ich das schon Jahre nicht mehr und habe mich eigentlich recht schnell wieder gefangen.

Es tut mir leid, dass ich hier so viel raushaue, aber das musste einfach mal irgendwo hin!

DANKE, dass ihr euch Zeit nehmt. 

man kann nur anderen schwer über ein Forum dabei helfen, ihre Ängste wieder unter Kontrolle zu bekommen.

Auf jeden Fall merke Dir eines UNBEDINGT: In einer Situation, wo die Emotionen gerade Amok laufen:
keine Entscheidungen treffen, die Konsequenzen über die nächsten 5 min hinaus haben. NIEMALS.

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, ob es überhaupt hilft, hier zu antworten, im Grunde befeuern wir das Karussell gerade nur noch weiter.
Vielleicht solltest Du Dich mal für ein paar Tage komplett zurück ziehen. Auf Abstand gehen. Das Ganze NICHT mehr mit Deinen Freundinnen diskutieren. Auch nicht mehr mit uns. Schon allein, wenn Du Dich so stark an der Meinung anderer orientierst - Du bist damit (Entschuldige die Direktheit und den Ausdruck) gerade völlig damit beschäftigt, Dein "Fähnlein" im 10sec-Takt in einen anderen Wind zu hängen. Natürlich bevorzugt in den, der Dir entgegen bläst, weil Du das ungleich viel stärker wahr nimmst. Wir (und Deine Freundinnen und wer auch immer) können Dir 3h lang im Buchformat erzählen, dass es alles kein Problem war - beruhigt Dich vielleicht ein kleines bißchen. Also auf einer Skala von 1-100 vllt. für 5 Punkte.
Kommt dann aber in irgend einem unbedachten Nebensatz irgendwas, was Deine Angst triggert (ob es so gemeint war, wie Du es verstehst oder nicht!) - dann springt die Skala sofort um 100 Punkte runter. Habe ich Recht? Ja? Na dann ist auch klar, dass da gerade gar keine Ruhe reinkommen KANN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 16:23
In Antwort auf avarrassterne1

man kann nur anderen schwer über ein Forum dabei helfen, ihre Ängste wieder unter Kontrolle zu bekommen.

Auf jeden Fall merke Dir eines UNBEDINGT: In einer Situation, wo die Emotionen gerade Amok laufen:
keine Entscheidungen treffen, die Konsequenzen über die nächsten 5 min hinaus haben. NIEMALS.

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, ob es überhaupt hilft, hier zu antworten, im Grunde befeuern wir das Karussell gerade nur noch weiter.
Vielleicht solltest Du Dich mal für ein paar Tage komplett zurück ziehen. Auf Abstand gehen. Das Ganze NICHT mehr mit Deinen Freundinnen diskutieren. Auch nicht mehr mit uns. Schon allein, wenn Du Dich so stark an der Meinung anderer orientierst - Du bist damit (Entschuldige die Direktheit und den Ausdruck) gerade völlig damit beschäftigt, Dein "Fähnlein" im 10sec-Takt in einen anderen Wind zu hängen. Natürlich bevorzugt in den, der Dir entgegen bläst, weil Du das ungleich viel stärker wahr nimmst. Wir (und Deine Freundinnen und wer auch immer) können Dir 3h lang im Buchformat erzählen, dass es alles kein Problem war - beruhigt Dich vielleicht ein kleines bißchen. Also auf einer Skala von 1-100 vllt. für 5 Punkte.
Kommt dann aber in irgend einem unbedachten Nebensatz irgendwas, was Deine Angst triggert (ob es so gemeint war, wie Du es verstehst oder nicht!) - dann springt die Skala sofort um 100 Punkte runter. Habe ich Recht? Ja? Na dann ist auch klar, dass da gerade gar keine Ruhe reinkommen KANN.

Ich feier deine direkte aber höfliche Art, musste mal gesagt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 16:24
In Antwort auf avarrassterne1

man kann nur anderen schwer über ein Forum dabei helfen, ihre Ängste wieder unter Kontrolle zu bekommen.

Auf jeden Fall merke Dir eines UNBEDINGT: In einer Situation, wo die Emotionen gerade Amok laufen:
keine Entscheidungen treffen, die Konsequenzen über die nächsten 5 min hinaus haben. NIEMALS.

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, ob es überhaupt hilft, hier zu antworten, im Grunde befeuern wir das Karussell gerade nur noch weiter.
Vielleicht solltest Du Dich mal für ein paar Tage komplett zurück ziehen. Auf Abstand gehen. Das Ganze NICHT mehr mit Deinen Freundinnen diskutieren. Auch nicht mehr mit uns. Schon allein, wenn Du Dich so stark an der Meinung anderer orientierst - Du bist damit (Entschuldige die Direktheit und den Ausdruck) gerade völlig damit beschäftigt, Dein "Fähnlein" im 10sec-Takt in einen anderen Wind zu hängen. Natürlich bevorzugt in den, der Dir entgegen bläst, weil Du das ungleich viel stärker wahr nimmst. Wir (und Deine Freundinnen und wer auch immer) können Dir 3h lang im Buchformat erzählen, dass es alles kein Problem war - beruhigt Dich vielleicht ein kleines bißchen. Also auf einer Skala von 1-100 vllt. für 5 Punkte.
Kommt dann aber in irgend einem unbedachten Nebensatz irgendwas, was Deine Angst triggert (ob es so gemeint war, wie Du es verstehst oder nicht!) - dann springt die Skala sofort um 100 Punkte runter. Habe ich Recht? Ja? Na dann ist auch klar, dass da gerade gar keine Ruhe reinkommen KANN.

Du hast absolut Recht. In einem Moment fühle ich mich wie die Betrügerin und das Allerletzte und im nächsten Moment tue ich ja fast so, als wäre mir was ganz Schlimmes passiert und mein Kumpel hätte mir was angetan. Je nachdem was mir mein Gegenüber dazu sagt.
Ja, es ist richtig, dass ich irgendwie grad einfach beruhigt werden will und wohl hoffe, dass die passenden Sätze dabei sind, damit ich beide Sichtweisen, die ich grad hab, als "nicht schlimm" abhaken kann.

Alles in Allem ist das aber ein Problem, was ich wohl immer habe (ich dachte echt, es ist weg) und muss daran arbeiten.

Ich brauchte aber gerade jetzt einfach dringend ein paar beruhigende Worte, weil ich wirklich nicht weiß, wohin mit meinen Gedanken. Und es hilft mir wirklich, deine/eure Worte gerade zu lesen und es einfach mal aufzuschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 16:39
In Antwort auf emmie03982

Du hast absolut Recht. In einem Moment fühle ich mich wie die Betrügerin und das Allerletzte und im nächsten Moment tue ich ja fast so, als wäre mir was ganz Schlimmes passiert und mein Kumpel hätte mir was angetan. Je nachdem was mir mein Gegenüber dazu sagt.
Ja, es ist richtig, dass ich irgendwie grad einfach beruhigt werden will und wohl hoffe, dass die passenden Sätze dabei sind, damit ich beide Sichtweisen, die ich grad hab, als "nicht schlimm" abhaken kann.

Alles in Allem ist das aber ein Problem, was ich wohl immer habe (ich dachte echt, es ist weg) und muss daran arbeiten.

Ich brauchte aber gerade jetzt einfach dringend ein paar beruhigende Worte, weil ich wirklich nicht weiß, wohin mit meinen Gedanken. Und es hilft mir wirklich, deine/eure Worte gerade zu lesen und es einfach mal aufzuschreiben.

häng Dich ans Telefon und mach einen dringenden Termin mit einem Therapeuten klar. Das hilft mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 16:48
In Antwort auf emmie03982

Du hast absolut Recht. In einem Moment fühle ich mich wie die Betrügerin und das Allerletzte und im nächsten Moment tue ich ja fast so, als wäre mir was ganz Schlimmes passiert und mein Kumpel hätte mir was angetan. Je nachdem was mir mein Gegenüber dazu sagt.
Ja, es ist richtig, dass ich irgendwie grad einfach beruhigt werden will und wohl hoffe, dass die passenden Sätze dabei sind, damit ich beide Sichtweisen, die ich grad hab, als "nicht schlimm" abhaken kann.

Alles in Allem ist das aber ein Problem, was ich wohl immer habe (ich dachte echt, es ist weg) und muss daran arbeiten.

Ich brauchte aber gerade jetzt einfach dringend ein paar beruhigende Worte, weil ich wirklich nicht weiß, wohin mit meinen Gedanken. Und es hilft mir wirklich, deine/eure Worte gerade zu lesen und es einfach mal aufzuschreiben.

und noch etwas dazu...

Stell Dir diesen Trost / die beruhigenden Worte hier (und anderswo) mal als richtig üble Droge vor. Sagen wir: Heroin.
Führe Dir das klassische Bild von Drogenabhängigen vor Augen.
Wie die alles tun, um an "ein bißchen Stoff" zu kommen - jaja, ich weiß, dass Du nicht auf den Strich gehen würdest, aber jeder Drogenabhängige, der dort landet, hat vorher das Stadium durch, wo er bei allen die er kennt und mag um Geld gebettelt hat. Danach bei allen, die er kennt und nicht mag. Danach bei allen, die er nicht kennt.
Und immer, wenn er / sie "schlechten Stoff erwischt" geht es ihm / ihr hundeelend... so richtig dreckig. Ändert nichts daran, dass er / sie wieder loszieht, um neuen Stoff zu kaufen, sobald es nur geht. Wissend, dass es nie genug sein wird. Wissend, dass jeder Zeit wieder "schlechter Stoff" dabei sein kann. ... ... ...

Und jetzt sage mir, fallen Dir Paralellen auf?

Ich für meinen Teil beende nun meine kurzzeitige Dealer-Karriere und bin hier raus, das ganze ist mir jetzt zu dünnes Eis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 16:54

Danke für deine klaren Worte, avarrassterne1. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 17:48

Seit zwei Wochen schläfst du deswegen nicht? 

ich glaube du hast andere Probleme als diesen Vorfall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 19:46

Wobei, darf ich einen Gedanken einwerfen noch?

Wie fändest du es in einer umgekehrten Situation, wenn die angenommen dein Freund erzählen würde, er hat eine supergute Freundin, die Single mit wechselnden Partnern ist, die mit ihrem Busen Probleme hatte und er kennt sie seit Jahren und hat gemerkt, dass sie oft deswegen geweint hat und nun hat sie was richten lassen und er hat sich das als guter Freund und Berater als sie unsicher war mal angesehen indem er ihren Busen angegriffen hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 20:11
In Antwort auf lisilisa

Wobei, darf ich einen Gedanken einwerfen noch?

Wie fändest du es in einer umgekehrten Situation, wenn die angenommen dein Freund erzählen würde, er hat eine supergute Freundin, die Single mit wechselnden Partnern ist, die mit ihrem Busen Probleme hatte und er kennt sie seit Jahren und hat gemerkt, dass sie oft deswegen geweint hat und nun hat sie was richten lassen und er hat sich das als guter Freund und Berater als sie unsicher war mal angesehen indem er ihren Busen angegriffen hat?

Wahrscheinlich heulen, weil ich so wenig Selbstbewusstsein habe und denken, dass er das toll fand. 
Ich fühle mich gerade so scheisse deshalb. Es zerreißt mich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 21:34


Okay, dann würde ich den Rat in der emotionalen Situation mal nichts tun, das Konsequenzen hat vorerst befolgen.
Wenn es dich so auffrisst vor Schuldgefühlen, dann täte ich vielleicht doch (!) überlegen (!) , mit deinem Freund darüber zu reden, denn der kann dich dann auch beruhigen, wenn er es nicht schlimm findet. Du musst es aber auch so darzustellen, wie es ist: Du empfindest nichts für deinen besten Freund und umgekehrt, ihr kennt euch extrem lange und er war immer für dich da in der Zeit, in der du keine Beziehung hattest und er hat deine Brust nur kurz berührt über das Tshirt, weil du dir so unsicher warst, ob deine Brust sich natürlich anfühlt (Weiß dein Freund von der OP?) . 
Überlege dir, wie du das Gespräch führen kannst und was du sagen kannst, besprich es vielleicht mit einer Therapeutin vorher, aber mach nichts vorschnell!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 21:36
In Antwort auf emmie03982

Wahrscheinlich heulen, weil ich so wenig Selbstbewusstsein habe und denken, dass er das toll fand. 
Ich fühle mich gerade so scheisse deshalb. Es zerreißt mich. 

finde ich aber auch überzogen, ein Kollege einer Freundin hat ihr auf einer Party nach dem Nippel gefühlt, als sie keinen BH trug und der ist aber in einer Beziehung.. das wäre so mein Beginn der grenzwertigkeit, aber solange keine sexuelle Komponente dabei ist... es ist doch Vertrauen der Hauptbestandteil einer Beziehung, und das Vertrauen darauf, dass man ein ROMANTISCHES und SEXUELLES Interesse nur am Partner hat. Nicht darauf, keinen anderen Menschen mehr zu berühren... 
aber no idea, wie das die community sieht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli um 9:06
In Antwort auf emmie03982

Wahrscheinlich heulen, weil ich so wenig Selbstbewusstsein habe und denken, dass er das toll fand. 
Ich fühle mich gerade so scheisse deshalb. Es zerreißt mich. 

ok jetzt hast du dir die brüste machen lassen und trotzdem noch so wenig selbstbewusstsein?
woran liegts?

sorry aber du machst probleme wo keine sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper