Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich ein schlechter mensch? der beste freund vom ex-freund und ich..

Bin ich ein schlechter mensch? der beste freund vom ex-freund und ich..

30. Januar 2009 um 0:38 Letzte Antwort: 30. Januar 2009 um 12:59

hallo ihr alle.

hätte gern mal eure meinung und euren rat.

zuerstmal möchte ich euch bitten, mich nicht zu verurteilen. ich bin kein schlechter mensch, sondern sehr einfühlsam, selbstlos und mit vielen guten motiven für meine mitmenschen ausgestattet.

aber: mein neuer freund ist der beste freund meines ex-freundes. ich weiß das klingt furchtbar und ist eigentlich der absolute tabubruch. so kam es (kurzform):

mein exfreund und ich waren 5 jahre zusammen und haben uns vor etwa 1,5 Jahren getrennt. wenn auch von mir initiiert, dachte ich zumindest, wäre die entscheidung im einvernehmen getroffen worden. beide wollten wieder frei sein, nicht mehr genug liebe für eine beziehung. dann sind sein bester freund und ich zufällig in die selbe stadt gezogen. wir haben uns schon immer gut verstanden, seelenverwandte, und in der neuen stadt viel miteinander unternommen. nach einigen monaten sehr intensiven kontakts merkte ich, dass ich mich verliebt habe. er ist nicht irgendwer. wir sind "füreinander gebacken worden". er verliebte sich auch in mich. wir sprachen darüber und stellten fest, dass diese liebe auf keinen fall existieren darf, wegen meinem exfreund und seinem besten freund in derselben person...die anziehung aber wurde immer stärker. wir haben unsere gefühle solange nicht zugelassen, aber irgendwann..haben wir uns dann geküsst. erst nur nachts, dann auch am tag.- dann immer. ich bin so glücklich wie noch nie in meinem leben. wir haben so sehr das gefühl, uns gefunden zu haben. alles macht viel mehr sinn mit ihm. ich liebe ihn sehr.

natürlich mussten wir es meinem exfreund irgendwann sagen. es war sehr schwer, wochenlang davor saßen wir echt depri zusammen rum, weil uns das ganze sehr leid tut und keiner von uns ihn verletzen will.

mein exreund war einige zeit nicht in deutschland und als er wieder kam, war es zeit für das heikle gespräch. er war am boden zerstört. aus ernsthafter empathie gng es mir genauso. auch wenn wir nicht mehr zusammen sind, sind seine gefühle mir sehr wichtig. er glaubt mir natürlich kein wort, egal was ich sage. wie sich herausstellte, hatte er im ausland über uns nachgedacht, wollte mich zurück und mich sogar heiraten! in seinem kopf haben wir schon unser haus gebaut, und er kommt wieder und erfährt, dass ich nun mit seinem besten freund zusammen bin. er hasst mich. er sagt ... you". er wünscht mir noch ein schönes leben, und sagt, ich hätte seins zerstört. für immer.

ich leide höllenqualen und wollte nie schuld daran sein, dass er traurig ist. eigentlich weiß ich, dass ich für meine gefühle nichts kann ("wo die liebe hinfällt"), andererseits würde ich mich -von seinen vorwürfen- schon gern selbst freiwillig in der hölle melden.

ich hab keinen klaren kopf mehr und drehe schon durch. mch quält die frage:

BIN ICH EIN SCHLECHTER MENSCH??

bitte um eure meinung.

Mehr lesen

30. Januar 2009 um 0:49

...
Nein bist du nicht.
Meiner Meinung nach sollte man nach eineinhalb Jahren schon mal über den/die Ex hinwegkommen.

Tabu sind Freunde und Freundinnen von Exen in der Schonzeit nach der Trennung, aber irgendwann ist die auch vorbei. Und wer aus reinem Egoismus seinen Freunden das Glück nicht gönnt, ist für mich kein richtiger Freund.

Was soll das denn, von wegen er will dich heiraten und hat im Kopf schon das Haus gebaut?
Als ob du da nicht erst mal ein Wörtchen mitzureden hättest...

Lass dir da bitte nicht mehr Verantwortung für seine Gefühle geben, als du hast.
Klar ist es nicht schön, aber du bist nun mal nicht dafür verantwortlich, was er sich in seinem Kopf zusammenspinnt.
Ich meine, hat er sich ernsthaft erwartet, dass du nach ihm ein Nonnenleben führst und ihm nachtrauerst, wenn er auch noch keine Ahnung wie lang im Ausland ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2009 um 9:54
In Antwort auf esterya1

...
Nein bist du nicht.
Meiner Meinung nach sollte man nach eineinhalb Jahren schon mal über den/die Ex hinwegkommen.

Tabu sind Freunde und Freundinnen von Exen in der Schonzeit nach der Trennung, aber irgendwann ist die auch vorbei. Und wer aus reinem Egoismus seinen Freunden das Glück nicht gönnt, ist für mich kein richtiger Freund.

Was soll das denn, von wegen er will dich heiraten und hat im Kopf schon das Haus gebaut?
Als ob du da nicht erst mal ein Wörtchen mitzureden hättest...

Lass dir da bitte nicht mehr Verantwortung für seine Gefühle geben, als du hast.
Klar ist es nicht schön, aber du bist nun mal nicht dafür verantwortlich, was er sich in seinem Kopf zusammenspinnt.
Ich meine, hat er sich ernsthaft erwartet, dass du nach ihm ein Nonnenleben führst und ihm nachtrauerst, wenn er auch noch keine Ahnung wie lang im Ausland ist?


Ich verstehe da überhaupt kein Tabu!
Wieso ist das tabu, den Freund eines Exfreunds zu nehmen????
Wenn es aus ist, ist es aus. Alles andere geht dann den Ex nichts mehr an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2009 um 12:59

Dein Ex ..
.. scheint ja ein sehr reifer Mann zu sein ... "Du hast mein Leben zerstört - für immer" - sowas hört man eigentlich nur in einer präpubertären Trotzphase..

Ich sehe das genau wie meine Vorrednerinnen - Du bist nicht für sein Leben verantwortlich und musst Dich auch nicht dafür rechtfertigen, wie Du Dein eigenes Leben planst und mit wem. In meinen Augen habt ihr weit über das übliche Maß hinaus Rücksicht genommen und Euch wirklich anständig benommen. Nach eineinhalb Jahre sollte man doch meinen, dass die Ex-Beziehung emotional überstanden wäre und man nach vorne schaut. Dass er ohne Dein Wissen Pläne macht und offensichtlich "vergessen" hat, dass es ja auch Gründe für eine Trennung gab, spricht eher für einen Hang zum ausgeprägten Egoismus und einen leichten Realitätsverlust.

Du hast Dir nichts vorzuwerfen. Genieße Deine neue Beziehung und mach Dich nicht für jemanden fertig, der es umgekehrt garantiert NICHT tun würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook