Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich ein Aloch?

Bin ich ein Aloch?

22. Januar 2012 um 12:57

Ich erinnere mich noch an den Tag, als wir beide bei dir zusammen im Bett lagen und über Gott und die Welt philosophiert haben. Das war zum ersten Mal, dass ich so richtig gefühlt habe was für einen tollen Menschen ich da entdeckt habe. Ich fühlte mich dir so nah und tief verbunden und da habe ich geglaubt, dass sich mehr als nur eine Bettgeschichte mit dir entwickeln könnte. Desto mehr hat es mich überrascht, als du auf meine folgende Nachricht nicht reagiert hast. Ich habe über eine Woche nichts von dir gehört. Ich habe gemerkt dass du auf Abstand gehst. In der Zeit habe ich mich sehr mies gefühlt und kam mir naiv vor. Dann folgte eine kurze kalte Nachricht von dir, in der du mir geschrieben hast, dass du Zeit für dich brauchst und das ich es nicht persönlich nehmen solle. Feiern warst du aber dennoch in der Zeit (gesehen) Auf diese Nachricht hin habe ich alle Gefühle dir gegenüber unterdrückt und habe mit dem Thema abgeschlossen. Doch dann hast du dich wieder gemeldet als wäre nichts gewesen. Ich wusste nicht was ich denken soll. Zum einen war ich total glücklich, zum anderen kam ich mir total verarscht vor. Ich wollte dir nicht gleich zeigen, dass du mich wieder haben kannst. Habe dir gesagt, dass du eine Woche warten kannst. Das hast du getan. Ich war überrascht.
Als wir uns wieder sahen (Picknick )war ich emotional total verschlossen, ich wollte dir gleich sagen, dass es vorbei ist. Konnte es aber einfach nicht, da ich gemerkt habe, dass unter der Oberfläche noch Gefühle für dich schlummern.
Bei dem nächsten treffen, was bei mir war, hast du dann am Morgen gesagt, dass du nicht willst, dass wir beide noch andere treffen. Du hast gesagt, dass du mich nicht irgendwo mit einer anderen sehen willst. Ich habe daraus geschlossen, dass wir dann ein Paar sind. So habe ich dir gesagt, dann sind wir also zusammen? Darauf hast du ziemlich zögerlich reagiert. Du sagtest das du keinen großen Unterschied siehst zu dem was wir bis dahin geführt haben. Du wollest lediglich, dass ich nicht andere Frauen sehe. Das war aber nicht das was ich wollte. Ich habe dir meine Vorstellung dann geschildert. Und zwar, dass ich dich öfter sehen will, nicht nur Sex mit dir haben will, zusammen kochen, treffen, viel reden Wichtig war mir auch, dass wir dann ein Gefühl von Zusammengehörigkeit haben. Deine Reaktion auf meine Vorstellung war ziemlich gebremst. Du hast da nicht viel zu gesagt. Ich sagte dann bist du also jetzt Meine Freundin? Und du sagtest Ja! Ich sagte ich habe bisher noch nie jemand als meine Freundin bezeichnet. Du sagtest :ja ich auch nicht teilweise war ich sehr glücklich darüber. Schon lange habe ich genau das mit dir gewollt. Ich hatte das Gefühl, dass es nicht das ist was du dir vorgestellt hast. Dennoch habe ich mich naiv in diese Vorstellung einer Beziehung gestürzt. Ich habe dann aber auch eine Änderung unserer bisherigen Beziehung erwartet. Dummerweise war ich zu ungeduldig
Danach haben wir mehrere Tage nur wenig Kontakt miteinander gehabt. Es war auch kein herzhafter Kontakt. Dann kam der Tag an dem wir Abends (Freitag/Samstag)auf Facebook miteinander gechattet haben. Ich war zu dem Zeitpunkt bereits etwas verärgert, dass ich mich in die Beziehung mit dir gestürzt habe ohne das Gefühl zu haben, dass dir wirklich viel daran liegt. Du hast geschrieben, dass du voll Lust auf feiern hast. Obwohl wir uns mehrere Tage nicht gesehen haben, kam dir nicht in den Sinn sich mit mir zu treffen. Du hast mich also NICHT gefragt, ob ich mitkommen will. Ich war zu stolz um zu fragen ob du willst dass ich mitkomme. Ich hatte eigentlich keine Lust, wollte dich aber sehen. Daraus habe ich geschlossen, dass du feiern gehen willst, aber ohne mich, also um Männer kennen zu lernen, mit ihnen zu flirten und zu tanzen . Wäre ich dabei gewesen, wäre das nicht möglich gewesen. Meine starke Vermutung war also, dass du es dir wieder anders überlegen könntest und du dir nicht mehr so sicher bzgl. unserer Beziehung bist. Inzwischen hast du mir auch bestätigt, dass du damals (in etwa dieser zeit) mit einem Mann eng getanzt hast und bei einem sogar beinahe weiter gegangen wärst. Vielleicht wärst du es auch, wenn er hartnäckiger gewesen wäre Meine Vermutung war also nicht so sehr verkehrt.
Als du dann geschrieben hast, dass du jetzt feiern gehst mit einem kalten bye, da habe ich zuhause getobt!!! Ich war so sauer, hatte Adrenalin im Blut. Ich kam mir total verarscht vor. Aus TROTZ habe ich sofort zu meinem Handy gegriffen und ein Mädchen angerufen. Für mich war es die Bestätigung, dass wir KEIN PAAR sind. Zumindest nicht so wie ich mir eine Beziehung vorstelle. Es war für mich eine Reaktion zum Schutze meiner eigenen Gefühle. Dadurch habe ich mir eine Emotionale Distanz zu dir geschaffen. Es war nicht die Lust die mich trieb. Es war viel mehr Vergeltung. Ich habe Angst davor gehabt, dass du etwas mit einem anderen Mann haben würdest und aus diesem Grund habe ich mir gesagt, dass was du kannst, kann ich schon lange. Dennoch verstehe mich nicht falsch. Ich sehe es als keine Entschuldigung an und wenn ich heute darüber nachdenke ist es der größte Fehler den ich in meinem leben bislang gemacht habe. Auch wenn ich damals nicht wissen konnte, dass unsere liebe so groß wachsen würde.

Als ich dich dann das nächste Mal getroffen habe, warst du wie ausgewechselt. Bislang hattest du immer relativ wenig gezeigt wie viel ich dir bedeute. Aber du hast mich bei der Begrüßung so fest wie nie zuvor in den Arm genommen. Da ist mir so richtig bewusst geworden, dass dir doch mehr an unserer Beziehung liegt. Als du mich dann an einem anderen tag gefragt hast, bzgl. Verhütung und Testen lassen,, da war mir endgültig bewusst, dass du fest mit mir zusammen sein willst. Für mich waren wir ab dem Zeitpunkt fest zusammen. Ab dann haben wir uns auch angefangen zu treffen, ohne dass der Sex im Mittelpunkt liegt. Wir waren zusammen am Rhein grillen, haben die Vögel beobachtet, ich habe dich auf meinem rad durch den Wald gefahren, du durftest lenken, wo wir uns so leidenschaftlich wie nie zuvor geküsst, wir haben uns mit deinen freunden getroffen, saßen zusammen am Ufer, haben Federball gespielt. Das war ALLES erst nachher. Vorher war NUR Sex . Entweder bei dir, oder bei mir.
Ich bin 28 Jahre alt und habe mich bislang noch NIE auf eine Frau eingelassen. Du bist die erste und das ist mir sehr schwer gefallen. Ich wusste dass du bald zurück nach Frankreich gehen würdest. Aus diesem Grunde habe ich dir gesagt, dass ich KEINE feste Beziehung mit dir haben will. Doch desto näher ich dich kennen gelernt habe, desto wichtiger bist du mir geworden. Auch wenn es zu Anfang nur die kurzen Gespräche in der Küche waren oder die kurzen Gespräche nach dem Sex. Ich habe mich immer wieder dagegen gewehrt mehr Gefühle für dich zu entwickeln, da von deiner Seite eher weniger Gefühle zu sein schienen. Ich glaube bis heute das ich mehr für dich empfinde als andersherum.
Wie ich es geschafft habe vor unserer Beziehung die emotionale Distanz zu dir zu wahren?
Ich habe mich mit einer anderen über eine Weile getroffen. Es hatte nichts mit dem Mädchen an sich zutun, dass ich sie unbedingt treffen wollte. Ich sah es auch als Übung an, so blöd es sich anhört. Ab dem Moment allerdings, wo wir beide für meinen Begriff ein Paar waren, war mir alles egal. Die komplette Vernunft war über Bord geschmissen. Ich habe mir immer gesagt. LASSE DICH NICHT AUF EINE FRAU EIN, WENN DU WEISST DAS SIE BALD WEG IST. Das war ein Himmelfahrtskommando. Weißt du was ich mir gesagt habe? Hey, auch wenn sie nur noch knapp 2 Monate da ist und dir das herz beim Abschied brechen wird, so hast du zumindest einmal in deinem leben richtig gelebt und gefühlt. Und das habe ich. Es war eine fantastische Zeit. So kam es auch. An dem Abend vor deiner Abreise war ich so unendlich traurig. Ich glaube du warst es weniger. Mir sind die Tränen geflossen, ich habe mich geschämt dir gegenüber zu weinen. Doch ich konnte nicht anders. Wie oft ich in meinem Leben als Erwachsener geweint habe? Man kann es kaum an einer Hand abzählen. Selbst wo ich diese Worte schreibe bekomme ich noch Gänsehaut und die Tränen steigen mir in die Augen. So kam es das ich meine nächsten Prinzipien über Bord habe werfen lassen NIEMALS EINE FERNBEZIEHUNG. Schon gar nicht in einem anderen land. Ich war es der dir vorgeschlagen hat es zu probieren. Du hast es dir immer insgeheim gedacht wie so vieles. Du hast mir nur sehr selten einen blick in deine Emotionale Welt gelassen.
Wo bin ich jetzt angelangt?
Du hast mich dazu gebracht Französisch zu lernen. Ich will einfach alles tun um in deiner Nähe zu sein. Wenn du fertig bist mit deinem Studium? Ich würde dir folgen. Ich bin ein Träumer? Ja und ich will ihn mit dir leben.

Du sagst es macht für dich keinen Unterschied ob ich dich jetzt betrogen hätte oder damals.
So leicht ist es aber nicht.
Damals waren wir uns beide unser noch nicht sicher. Du kennst auch meine Geschichte (Jungfrau mit 27) und das ich damals einfach vieles ausprobiert habe um mich selber zu finden. Dein Satz: Desto mehr Sex mit Frauen, desto besser. Dennoch es ist keine Entschuldigung.
Würde es einer von uns beiden heute tun, würde ich die Welt nicht verstehen Es liegen 6 Monate dazwischen und es hat sich was Großes entwickelt.
Ich habe es dir gestanden, weil du mich gestern Abend indirekt darum gebeten hast. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich die Schuldgefühle bis in mein grab getragen. Aber ich bin für Ehrlichkeit und möchte dir Fair gegenüber sein. Deine Reaktion habe ich genau so erwartet. Erhofft habe ich aber eine andere. Ich kenne dich leider doch zu gut. Ein weiterer Grund meiner Beichte ist, dass ich vor habe einen weiten Weg mit dir zu gehen und möchte nicht dass sich dieser Weg auf einer Lüge aufbaut.
Du weißt das ich dich inzwischen über alles Liebe und das ich es niemals über das Herz bringen könnte dir in irgend einer Hinsicht weh zutun. Du bist ein fester Teil von mir geworden und ich kann mir zu Zeit einfach nicht vorstellen eine andere Frau zu wollen. Dennoch ich verstehe dass du sehr sehr enttäuscht von mir bist und sauer. Vermutlich hasst du mich momentan sogar mehr als Eurosport. (ein wirklich unangebrachter schlechter insider) :,-(

Ich hoffe so sehr das du uns noch nicht aufgibst und ich lasse dir alle Zeit der Welt die du brauchst.

Mehr lesen

23. Januar 2012 um 0:19

Hm
hehe, habs schon abgeschrieben und per post gesendet, leider... Sag mal weiß du wie man den Spaß hier wieder löscht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen