Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich diejenige, die übrigbleibt?

Bin ich diejenige, die übrigbleibt?

13. Oktober 2012 um 22:24 Letzte Antwort: 15. Oktober 2012 um 20:13

Nach 10 Jahren Beziehung habe ich meinen Mann verlassen, er hatte das Gefühl, "etwas verpasst zu haben".......und Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten. Dies ist nun mehr als 5 Jahre her, wir sind seit einem halben Jahr geschieden, die Scheidung ging ohne Nebengeräusche über die Bühne. Kinder haben wir keine.

Ich war überzeugt, rasch wieder einen neuen Partner zu finden, aber da habe ich mich offenbar ziemlich getäuscht. Ich lerne regelmässig Männer kennen und habe auch regelmässig Sex. Bevor ich nun in die Schlampenecke gestellt werde - ich denke nicht daran, nur weil ich Single bin, auf Sex zu verzichen und von gebundenen Männern lasse ich die Finger. Ausser einem zweimonatigen Techelmechtel hat sich aber bisher nichts ergeben. Rund um mich herum haben einige Singles einen Partner, eine Partnerin gefunden.........nur ich finde keinen Mann der bleibt. Ich bin sehr aktiv, gehe häufig weg, treffe mich mit Kollegen und Kolleginnen, blase also nicht zu Hause Trübsal, aber es ergibt sich einfach nichts. Im Job läuft es auch überhaupt nicht........klar versuche ich mich auf das zu konzentrieren, was mir Spass macht, leider gibt es das fast nichts mehr.

Ich weiss langsam nicht mehr, wie ich mich weitermotivieren soll und kann......langsam geht's nicht mehr.

Mehr lesen

13. Oktober 2012 um 23:06

Huhu - ist niemand da, der mich
ein bisschen aufmuntert? Es ist Samstagabend, alle amüsieren sich, aber ich bin alleine zu Hause

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2012 um 23:29

Hast du denn irgendeine idee
warum die anderen, wie du glaubst, einen partner finden. gerade du aber nicht?
und hat dass was damit zu tun das es in deinem job überhaupt nicht läuft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 0:23

10 Jahre ist ne lange Zeit...
Hi du bist mir sehr sympatisch weil du keine vergebene mitnimmst ich denke du brauchst einfach noch etwas zeit, der richtige war einfach nicht dabei...das wird schon vieleicht solltest du mal was neues ausprobieren ich wünsch dir vom Herzen alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 10:41

Eine Frau die es zugibt!
"Ich lerne regelmässig Männer kennen und habe auch regelmässig Sex..."

Endlich eine Frau die sagt was Sache ist.
Wir hatten in einem anderen Thread eine Diskussion, dass es weiblichen Singles leichter fällt damit umzugehen, da sie keine Problem haben einen neuen Mann zu finden, auch wenn es nur fürs Bett ist.

Natürlich wollen andere Frauen diese einfache Tatsache nicht einsehen und schreiben einen ziemlich großen Blödsinn von "Das will doch keine Frau!" zusammen.
An dir sieht man, dass es stimmt, du legt ja reihenweise Männer aufs Kreuz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:06

Ja, du hast recht, ich bin diejenige welche.........
Stimmt, ich verdiene genug, um mich selber zu ernähren, aber das mit dem spitzenmässigen Gehalt möchte ich doch relativieren - es sind sicher mehr als 1000 Euro pro Monat, aber bei der Scheidung habe ich gesehen, dass mein Ex-Mann, der 8 Jahre jünger ist als ich und 10% weniger arbeitet, nur etwa 150 Euro weniger verdient und wir sind "hierarchiemässig" auf der gleichen Stufe, dies bedeutet, dass ich mindestens 20% zuwenig verdiene.

Ich habe auch keine Probleme damit, alleine in den Urlaub zu fahren, okay, es bleibt mir auch nichts anderes übrig, da ich niemanden habe, mit dem ich fahren könnte, ich frage zwar regelmässig, aber niemand hat Zeit und ehrlich gesagt, hat es auch so seine Vorteile, alleine unterwegs zu sein, ich kann machen was ich will, muss nicht jedesmal diskutieren und lerne bestimmt andere Leute kennen

Ein aktiver Bekanntenkreis ist auch vorhanden, eine tolle Wohnung, teure Klamotten..........materiell kann ich mich sicher nicht beklagen...........kurz: um durchs Leben zu kommen brauche ich tatsächlich keinen Mann, das war aber immer mein Ziel, finanziell nie von einem Mann abhängig zu sein, aber du kennst sicher das Sprichwort "money can't buy you love".

Ich weiss nicht wie es dir ergeht, aber ich habe neben den materiellen auch emotionale Bedürfnisse und da gehört nicht nur Sex dazu, sondern eben, jemanden haben, bei dem man sich ausheulen kann, wenn es einem schlecht geht, zu kuscheln, wenn es einem danach ist und gestreichelt zu werden.......das kann durch nichts ersetzt werden: nicht durch die teuersten Klamotten und auch nicht durch die tollste Wohnung oder ein hohes Gehalt.

Ich strebe sicher nicht mehr die klassische Zweierkiste mit zusammenleben und rund um die Uhr aufeinander hocken an, das hatte ich, das muss ich nicht mehr haben.

Vielleicht verstehst du, was mir fehlt.......weder der Ernährer noch der Versorger, sondern der Partner.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:07
In Antwort auf khalid_12312386

Eine Frau die es zugibt!
"Ich lerne regelmässig Männer kennen und habe auch regelmässig Sex..."

Endlich eine Frau die sagt was Sache ist.
Wir hatten in einem anderen Thread eine Diskussion, dass es weiblichen Singles leichter fällt damit umzugehen, da sie keine Problem haben einen neuen Mann zu finden, auch wenn es nur fürs Bett ist.

Natürlich wollen andere Frauen diese einfache Tatsache nicht einsehen und schreiben einen ziemlich großen Blödsinn von "Das will doch keine Frau!" zusammen.
An dir sieht man, dass es stimmt, du legt ja reihenweise Männer aufs Kreuz.

Nun ja, ich denke die meisten Frauen
können meine Haltung nicht verstehen, mit 20 habe ich auch noch so gedacht, aber ich mache einfach aus der Not eine Tugend.....solange ich niemanden verletze ist das, was ich mache okay.

Du würdest dich wundern, wieviele Angebote ich von verheirateten Männern erhalte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:11
In Antwort auf an0N_1211393999z

Hast du denn irgendeine idee
warum die anderen, wie du glaubst, einen partner finden. gerade du aber nicht?
und hat dass was damit zu tun das es in deinem job überhaupt nicht läuft?

Ich weiss nicht, ob es einen Zusammenhang damit hat,
dass es im Job auch nicht läuft - es würde sicher helfen, wenn ich mich auf meinen Job konzentrieren könnte, so kreisen meine Gedanken ständig nur um das eine Thema. Ich versuche auch, meine Jobsituation zu verbessern, bin seit einiger Zeit auf der Suche, aber in meinem Bereich (Bildungswissenschaften) gibt es pro Jahr etwa 5 Stellen. Ich bin bereit zu pendeln (was ich aktuell tue) oder im schlimmsten Fall auch umzuziehen.

Als ich vor 18 Jahren Single war, konnte ich mich auf den Abschluss meines Studiums konzentrieren, ich hatte ein Ziel vor Augen, aber momentan ist die ganze Situation einfach nur zum Kotzen. Mein Frust ist riesig......klar, dass dies der Stimmung und der Ausstrahlung nicht gerade förderlich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:18

Das stimmt, ich bin wählerisch, aber mir wurde schon
vorgeworfen ZU wählerisch zu sein.

Aber alles was ich möchte ist ein netter, anständiger Mann, der finanziell auf eigenen Füssen steht dh auf meiner Augenhöhe ist, keine Altlasten hat im Sinne einer Ex-Familie, die er noch zu finanzieren hat.............aber ich weiss nicht, ob es das in meinem hohen Alter (47) noch gibt

Zudem stehe ich eher auf jüngere Männer.........aber die wollen halt häufig noch eine Familie gründen und die (geschiedenen) Männer in meinem Alter wollen eine 30-jährige, mein Chef hat gerade eine Russin geheiratet, die 10 Jahre jünger ist als er.......das sagt ja alles........

Irgendwann........ich weiss nicht, ob ich solange noch durchhalte, ich glaube nicht, ich bin mit meinen Nerven am Ende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:21
In Antwort auf murphy_12483925

10 Jahre ist ne lange Zeit...
Hi du bist mir sehr sympatisch weil du keine vergebene mitnimmst ich denke du brauchst einfach noch etwas zeit, der richtige war einfach nicht dabei...das wird schon vieleicht solltest du mal was neues ausprobieren ich wünsch dir vom Herzen alles gute!

Weisst du, wenn ich so lese, dass
Leute, die mehr als drei Jahre Single sind, als "Ladenhüter" bezeichnet werden, löscht es mir echt ab.

Ich sehe mich nicht als Ladenhüter.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:26
In Antwort auf an0N_1211393999z

Hast du denn irgendeine idee
warum die anderen, wie du glaubst, einen partner finden. gerade du aber nicht?
und hat dass was damit zu tun das es in deinem job überhaupt nicht läuft?

Nun, dass 23-jährige schnell wieder einen neuen
Partner finden, ist ziemlich klar, auch bei unter 30-jährigen sollte es nicht so schwierig sein, obwohl, ein Beispiel das ich meine, unsere Abteilungssekretärin sicher so an die 7 oder 8 Jahre solo war............ohne allzuviel Abwechslung wie bei mir......

Ich denke, dass es an meinem Alter (47) liegt, Akademikerinnen über 40 gelten allgemein als schwierig bis nicht vermittelbar auf dem Partnermarkt. Ich habe eine Therapie begonnen, nicht, um einen Mann zu finden, sondern um überhaupt aus meinem Loch herauszufinden......und die Therapeutin raubte mir meine allerletzten Illusionen: Sie lachte mich regelrecht aus und sagte klar, dass Männer nicht an Frauen interessiert seien, die intelligent und stark seien und sich selber ernähren können........nun ja - ich habe mir dann jemanden anders gesucht, um mir Sprüche auf Stammtischniveau anzuhören, muss ich nicht 130 Euro die Stunde bezahlen.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:33
In Antwort auf murphy_12483925

10 Jahre ist ne lange Zeit...
Hi du bist mir sehr sympatisch weil du keine vergebene mitnimmst ich denke du brauchst einfach noch etwas zeit, der richtige war einfach nicht dabei...das wird schon vieleicht solltest du mal was neues ausprobieren ich wünsch dir vom Herzen alles gute!

Meine erste Beziehung dauerte 8 Jahre, aber da
hatte ich nach etwas mehr als drei Jahren einen neuen Partner (meinen Êx-Mann) und davor eine Beziehung, die ein halbes Jahr gedauert hat.............wenn ich das Trennungsjahr dazurechne, in dem nichts mehr zwischen uns gelaufen ist, bin ich schon seit mehr als 6 Jahren ohne Liebesbeziehung. Das nagt kräftig am Selbstbewusstsein, man wird ja richtig schräg angeschaut und die Leute fragen sich, was mit einem nicht stimme.

Eine Nachbarin von mir war 25 Jahre verheiratet, sie hat ihren Mann vor etwas mehr als 4 Jahren verlassen, gestern habe ich sie Arm in Arm mit einem Mann gesehen......er ist ein alter Bekannter von ihr......Sie ist 53 und alleinerziehend.....und steckt gerade mitten in einem erbitterten Scheidungskrieg mit ihrem Noch-Ehemann. Ich gönne ihr den neuen Mann, aber ich frage mich echt, warum ich keinen Mann finde - nicht nur für eine Nacht, sondern einer der bei mir bleibt!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:37
In Antwort auf rougeicone

Ich weiss nicht, ob es einen Zusammenhang damit hat,
dass es im Job auch nicht läuft - es würde sicher helfen, wenn ich mich auf meinen Job konzentrieren könnte, so kreisen meine Gedanken ständig nur um das eine Thema. Ich versuche auch, meine Jobsituation zu verbessern, bin seit einiger Zeit auf der Suche, aber in meinem Bereich (Bildungswissenschaften) gibt es pro Jahr etwa 5 Stellen. Ich bin bereit zu pendeln (was ich aktuell tue) oder im schlimmsten Fall auch umzuziehen.

Als ich vor 18 Jahren Single war, konnte ich mich auf den Abschluss meines Studiums konzentrieren, ich hatte ein Ziel vor Augen, aber momentan ist die ganze Situation einfach nur zum Kotzen. Mein Frust ist riesig......klar, dass dies der Stimmung und der Ausstrahlung nicht gerade förderlich ist.

Eine gute Ausstrahlung ist das wichtigste!
Wenn es mir rundum gut geht & ich mega happy bin,heißt es von allen Seiten,wow Du wirst immer schöner,du siehst klasse aus!

Dabei sehe Ich aus wie immer,aber die Ausstrahlung ist eben anders!
Somit hat Dein Frust im Job & auch in anderen Lebensbereichen schon etwas mitm Single sein zu tun!

Was Ich nicht so ganz glauben/verstehen kann,ist was viele Frauen in Deinem Alter & nach zerbrochener Ehe sagen!
Partner ja,aber bloß nicht zusammen wohnen,bloß nicht zu eng etc.?

Denke wenn der richtige Mann kommt & man total verliebt ist,
würde sich das alles anders anhören!
Ist eher nur die Angst das es nicht klappt,das man zuviele
Kompromisse eingehen muß,nachdem man lange alleine war,oder?

Denn ansonsten braucht man keinen Partner,wenn alles nur locker sein soll!
Zum Reden & in den Arm nehmen reichen Freunde auch!
Jeder wünscht sich nen liebevollen Partner,ein Zuhause wo man sich fallen lassen kann,wo einer auf einen wartet,der für einen da ist,etc!

Tu Dir was gutes,versuch die positiven Seiten im Job-Leben zu sehen,dann wirst Du besser auf andere Menschen wirken & sicher auch für Dich der Richtige Mann dabei sein!
Lg
Marie





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:39

Ich habe das Internet-Dating auch schon ausprobiert,
aber das ist nichts für mich. Meine Frustrationstoleranz ist zu gering für das, zudem habe ich keine Lust, meine Foto an wildfremde Männer zu verschicken. Die Welt ist ein Dorf und ich bin nicht gänzlich unbekannt...........

Zudem - es war in den letzten 2000 Jahren möglich, sich im Real-Life kennenzulernen. so dass ich nicht einsehe, warum das nicht mehr möglich sein soll.

Wie gesagt - an Angeboten mangelt es nicht - aber derjenige welcher war nicht darunter und langsam habe ich den Eindruck, dass es ihn gar nicht gibt. Die Männer die in Frage kommen sind alle vergeben und ich bin nicht dazu bereit, die zweite Geige zu spielen, entweder spiele ich die erste Geige oder gar keine.

Zudem bin ich schon einige Male arg enttäuscht (verarschtm angelogen) worden, so dass ich zu einem richtigen Eisblock geworden bin. Allerdings ist dieser Eisblock im letzten Urlaub schnell geschmolzen.....aber eben, er kommt nicht in Frage - es steht alles zwischen uns - die Distanz, das Alter, die sozio-ökonomische Situation.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:46
In Antwort auf solva_12723471

Eine gute Ausstrahlung ist das wichtigste!
Wenn es mir rundum gut geht & ich mega happy bin,heißt es von allen Seiten,wow Du wirst immer schöner,du siehst klasse aus!

Dabei sehe Ich aus wie immer,aber die Ausstrahlung ist eben anders!
Somit hat Dein Frust im Job & auch in anderen Lebensbereichen schon etwas mitm Single sein zu tun!

Was Ich nicht so ganz glauben/verstehen kann,ist was viele Frauen in Deinem Alter & nach zerbrochener Ehe sagen!
Partner ja,aber bloß nicht zusammen wohnen,bloß nicht zu eng etc.?

Denke wenn der richtige Mann kommt & man total verliebt ist,
würde sich das alles anders anhören!
Ist eher nur die Angst das es nicht klappt,das man zuviele
Kompromisse eingehen muß,nachdem man lange alleine war,oder?

Denn ansonsten braucht man keinen Partner,wenn alles nur locker sein soll!
Zum Reden & in den Arm nehmen reichen Freunde auch!
Jeder wünscht sich nen liebevollen Partner,ein Zuhause wo man sich fallen lassen kann,wo einer auf einen wartet,der für einen da ist,etc!

Tu Dir was gutes,versuch die positiven Seiten im Job-Leben zu sehen,dann wirst Du besser auf andere Menschen wirken & sicher auch für Dich der Richtige Mann dabei sein!
Lg
Marie





Die positiven Seiten in meinem Job-Leben zu sehen
ist etwas schwierig, denn das Problem besteht darin, dass ich nichts zu tun habe, das heisst eigentlich bin ich schlicht überflüssig, irgendwann wird diese Situation in der Kündigung enden und davor habe ich eine Riesenpanik! Ich bin seit zwei Jahren auf Jobsuche, zu mehr als drei Bewerbungsgesprächen hat es nicht gereicht, aber in meinem Bereich sind die Stellen halt auch eher dünn gesät. Ich leide unter einem regelrechten Bore-Out, ich würde im Moment lieber in der Arbeit ertrinken, als das zu erleben, was momentan los ist.

Es ist mir bewusst, dass ich momentan vor allem meine Jobsituation verbessern muss, das ist etwas, das ich noch eher beeinflussen kann als die private Situation, freie Stellen sind ausgeschrieben, Single-Männer eher nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 13:49
In Antwort auf solva_12723471

Eine gute Ausstrahlung ist das wichtigste!
Wenn es mir rundum gut geht & ich mega happy bin,heißt es von allen Seiten,wow Du wirst immer schöner,du siehst klasse aus!

Dabei sehe Ich aus wie immer,aber die Ausstrahlung ist eben anders!
Somit hat Dein Frust im Job & auch in anderen Lebensbereichen schon etwas mitm Single sein zu tun!

Was Ich nicht so ganz glauben/verstehen kann,ist was viele Frauen in Deinem Alter & nach zerbrochener Ehe sagen!
Partner ja,aber bloß nicht zusammen wohnen,bloß nicht zu eng etc.?

Denke wenn der richtige Mann kommt & man total verliebt ist,
würde sich das alles anders anhören!
Ist eher nur die Angst das es nicht klappt,das man zuviele
Kompromisse eingehen muß,nachdem man lange alleine war,oder?

Denn ansonsten braucht man keinen Partner,wenn alles nur locker sein soll!
Zum Reden & in den Arm nehmen reichen Freunde auch!
Jeder wünscht sich nen liebevollen Partner,ein Zuhause wo man sich fallen lassen kann,wo einer auf einen wartet,der für einen da ist,etc!

Tu Dir was gutes,versuch die positiven Seiten im Job-Leben zu sehen,dann wirst Du besser auf andere Menschen wirken & sicher auch für Dich der Richtige Mann dabei sein!
Lg
Marie





Ich weiss nicht, ob du schon mal mit einem Mann
zusammengelebt hast, ich hatte dies schon zweimal. Ja, es ist schön, wenn alles passt und wenn man frisch verliebt ist, aber wenn die Beziehung zu Ende ist, heisst dies auch, sich eine neue Wohnung suchen zu müssen, die Siebensachen zusammenzupacken.............. ....

Das ist eine sehr bittere Erfahrung und ich wünsche sie dir nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:03
In Antwort auf rougeicone

Das stimmt, ich bin wählerisch, aber mir wurde schon
vorgeworfen ZU wählerisch zu sein.

Aber alles was ich möchte ist ein netter, anständiger Mann, der finanziell auf eigenen Füssen steht dh auf meiner Augenhöhe ist, keine Altlasten hat im Sinne einer Ex-Familie, die er noch zu finanzieren hat.............aber ich weiss nicht, ob es das in meinem hohen Alter (47) noch gibt

Zudem stehe ich eher auf jüngere Männer.........aber die wollen halt häufig noch eine Familie gründen und die (geschiedenen) Männer in meinem Alter wollen eine 30-jährige, mein Chef hat gerade eine Russin geheiratet, die 10 Jahre jünger ist als er.......das sagt ja alles........

Irgendwann........ich weiss nicht, ob ich solange noch durchhalte, ich glaube nicht, ich bin mit meinen Nerven am Ende

Ahhhh,
du bist wieder da ?
ja, du siehst: die sache funktioniert nicht. die sache mit den festen vorstellungen.
die meisten männer in deinem -unserem- alter haben altlasten.
aber es soll ja doch noch männer geben die keine kinder wollen .
geh es mal lockerer an. gerade dann wenn man nicht verkrampft sucht wird man (frau ) gefunden.

"mein Chef hat gerade eine Russin geheiratet, die 10 Jahre jünger ist als er.......das sagt ja alles........"
das sagt gar nicht unbedingt alles. die haben sich einfach gefunden !

frau, du bist wie du bist, und dein gegenüber auch. du musst "nur" den richtigen finden. den mit dem du kompatible bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:09
In Antwort auf rougeicone

Ja, du hast recht, ich bin diejenige welche.........
Stimmt, ich verdiene genug, um mich selber zu ernähren, aber das mit dem spitzenmässigen Gehalt möchte ich doch relativieren - es sind sicher mehr als 1000 Euro pro Monat, aber bei der Scheidung habe ich gesehen, dass mein Ex-Mann, der 8 Jahre jünger ist als ich und 10% weniger arbeitet, nur etwa 150 Euro weniger verdient und wir sind "hierarchiemässig" auf der gleichen Stufe, dies bedeutet, dass ich mindestens 20% zuwenig verdiene.

Ich habe auch keine Probleme damit, alleine in den Urlaub zu fahren, okay, es bleibt mir auch nichts anderes übrig, da ich niemanden habe, mit dem ich fahren könnte, ich frage zwar regelmässig, aber niemand hat Zeit und ehrlich gesagt, hat es auch so seine Vorteile, alleine unterwegs zu sein, ich kann machen was ich will, muss nicht jedesmal diskutieren und lerne bestimmt andere Leute kennen

Ein aktiver Bekanntenkreis ist auch vorhanden, eine tolle Wohnung, teure Klamotten..........materiell kann ich mich sicher nicht beklagen...........kurz: um durchs Leben zu kommen brauche ich tatsächlich keinen Mann, das war aber immer mein Ziel, finanziell nie von einem Mann abhängig zu sein, aber du kennst sicher das Sprichwort "money can't buy you love".

Ich weiss nicht wie es dir ergeht, aber ich habe neben den materiellen auch emotionale Bedürfnisse und da gehört nicht nur Sex dazu, sondern eben, jemanden haben, bei dem man sich ausheulen kann, wenn es einem schlecht geht, zu kuscheln, wenn es einem danach ist und gestreichelt zu werden.......das kann durch nichts ersetzt werden: nicht durch die teuersten Klamotten und auch nicht durch die tollste Wohnung oder ein hohes Gehalt.

Ich strebe sicher nicht mehr die klassische Zweierkiste mit zusammenleben und rund um die Uhr aufeinander hocken an, das hatte ich, das muss ich nicht mehr haben.

Vielleicht verstehst du, was mir fehlt.......weder der Ernährer noch der Versorger, sondern der Partner.........

Ich kann eine Vermutung anstellen...
ohne es genau zu wissen. Ich finde erfolgreiche, selbststaendige Frauen wunderbar, fantastisch, erotisch.

Meine Schwester ist so eine Frau. Aber zu ihr spaeter.

Wenn man hier im Forum so herum-liest, findet man frueher oder spaeter aehnliche Threads mit aehnlichen Problemen, allerdings ein paar Jaehrchen frueher ("Ich bin w, 23 und finde keinen Freund"). Dann wird ihnen geraten doch einmal "ein paar Kategorien runter zu schauen" - das ist da meist noch aufs Aeußerliche/Coolness/Selbstvertrauen etc. bezogen.

Bei dir, ohne es zu wissen, wuerde dir das Gleiche empfehlen, nur vielleicht hinsichtlich "sozialer/beruflicher/finanzieller Status".

Meine Schwester, auch beruflich erfolgreich, hat&hatte ein beneidenswertes Leben, zwei Kinder, ist seit einigen Jahren geschieden und hat nach einigen kuerzeren Beziehungen nun jemanden "laengerfristiges" gefunden. Als sie mir das erste mal von ihm erzaehlt hat, musste ich auch schlucken, er ist naemlich seit einigen Jahren Hartz4-Empfaenger. Aber er ist menschlich super in Ordnung, ein humorvoller Typ, kuemmert sich gut um die Kinder und kommt deswegen jeden Tag vorbei (ja, sie leben nicht zusammen!). Er bietet ihr genau das, was du dir letztendlich von einem Mann wuenschst. Zitat: "bei dem man sich ausheulen kann, wenn es einem schlecht geht, zu kuscheln, wenn es einem danach ist und gestreichelt zu werden". und er ist unabhaengig, wenn auch nicht finanziell, "durchfuettern" muss ihn meine Schwester also nicht.

Meine Vermutung ist, dass du vorher schon sehr starke Ausschlusskriterien hast, sodass du die Leute, die fuer diene Beduerfnisse wirklich interessant waeren, gar nicht erst kennenlernst. Ich meine, dass wenn du von verheirateten, erfolgreichen Maennern Angebote bekommst, bist du wahrscheinlich auch in solche Kreisen unterwegs.

Wenn das alles nicht stimmt, dann hak' den Post einfach als netten Versuch ab. Ich hoffe, dass du deinen Traumprinzen noch kennenlernen wirst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:16

Irgendwas hast du falsch verstanden - wer lesen kann
ist definitiv im Vorteil!

Also - ich suche KEINEN Versorger, denn ich kann mich selber bestens ernähren, der Punkt fällt somit weg.

Mann ohne Altlasten: Dass ein Mann in meinem Alter häufig geschieden und Kinder hat ist eigentlich die Regel, das ist mir bestens bewusst. Was ich NICHT will, ist ein Mann, der soviel Alimente bezahlen muss, dass ihm selber nichts mehr zum Leben bleibt............also: ich suche KEINEN Versorger, aber ich will auch KEINEN MANN versorgen womit wir zum 3, Punkt kämen

Der Moslem im Bett: Das hatte ich schon und ich kann dir versichern, dass diese Männer etwas an sich haben, von dem sich die ach so christlichen deutschen Männer eine dicke Scheibe abschneiden könnten -. aber eben: ICH FUETTERE SICHER KEINEN MANN DURCH.

Zusammengefasst: Ich suche einen netten, anständigen Mann, der nicht zweigleisig fährt, der sauber getrennt ist und der durch seine Unterhaltszahlungen finanziell nicht derart ruiniert ist, dass nur noch campieren in Wanne-Eickel drinliegt. Er darf auch gerne jünger sein.

Dass sich mein Chef eine Russin geholt hat stört mich nicht die Bohne - wenn ihm das gefällt - man kann es auch anders deuten: etwas Besseres hat er anscheinend nicht gefunden.............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:23
In Antwort auf worldgrid

Ich kann eine Vermutung anstellen...
ohne es genau zu wissen. Ich finde erfolgreiche, selbststaendige Frauen wunderbar, fantastisch, erotisch.

Meine Schwester ist so eine Frau. Aber zu ihr spaeter.

Wenn man hier im Forum so herum-liest, findet man frueher oder spaeter aehnliche Threads mit aehnlichen Problemen, allerdings ein paar Jaehrchen frueher ("Ich bin w, 23 und finde keinen Freund"). Dann wird ihnen geraten doch einmal "ein paar Kategorien runter zu schauen" - das ist da meist noch aufs Aeußerliche/Coolness/Selbstvertrauen etc. bezogen.

Bei dir, ohne es zu wissen, wuerde dir das Gleiche empfehlen, nur vielleicht hinsichtlich "sozialer/beruflicher/finanzieller Status".

Meine Schwester, auch beruflich erfolgreich, hat&hatte ein beneidenswertes Leben, zwei Kinder, ist seit einigen Jahren geschieden und hat nach einigen kuerzeren Beziehungen nun jemanden "laengerfristiges" gefunden. Als sie mir das erste mal von ihm erzaehlt hat, musste ich auch schlucken, er ist naemlich seit einigen Jahren Hartz4-Empfaenger. Aber er ist menschlich super in Ordnung, ein humorvoller Typ, kuemmert sich gut um die Kinder und kommt deswegen jeden Tag vorbei (ja, sie leben nicht zusammen!). Er bietet ihr genau das, was du dir letztendlich von einem Mann wuenschst. Zitat: "bei dem man sich ausheulen kann, wenn es einem schlecht geht, zu kuscheln, wenn es einem danach ist und gestreichelt zu werden". und er ist unabhaengig, wenn auch nicht finanziell, "durchfuettern" muss ihn meine Schwester also nicht.

Meine Vermutung ist, dass du vorher schon sehr starke Ausschlusskriterien hast, sodass du die Leute, die fuer diene Beduerfnisse wirklich interessant waeren, gar nicht erst kennenlernst. Ich meine, dass wenn du von verheirateten, erfolgreichen Maennern Angebote bekommst, bist du wahrscheinlich auch in solche Kreisen unterwegs.

Wenn das alles nicht stimmt, dann hak' den Post einfach als netten Versuch ab. Ich hoffe, dass du deinen Traumprinzen noch kennenlernen wirst!

Tja, es gibt in Deutschland auch noch andere Kreise
als Hartz4.......dies scheint einigen hier nicht bewusst zu sein. Dass man einen Partner "auf Augenhöhe" sucht ist doch eigentlich selbstverständlich, für mich jedenfalls. Ich habe einen gewissen Standard und Lebensstil und ich habe keinen Grund, diesen aufzugeben. Dass ich in Akademikerkreisen verkehre ist eigentlich normal, da ich selber studiert habe.......

Es geht auch nicht nur um den sozio-ökonomischen Standard, sondern auch um die gemeinsamen Interessen, die man teilt. Ich weiss nicht, ob dir das schon jemand gesagt hat, aber Liebe alleine reicht vielleicht fürs erste halbe Jahr aus, das man sowieso nur im Bett verbringt. Aber für eine längerfristige Beziehung sollte man doch noch ab und zu ein gemeinsames Gesprächsthema und gemeinsame Interessen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:29
In Antwort auf mai_11959300

Ahhhh,
du bist wieder da ?
ja, du siehst: die sache funktioniert nicht. die sache mit den festen vorstellungen.
die meisten männer in deinem -unserem- alter haben altlasten.
aber es soll ja doch noch männer geben die keine kinder wollen .
geh es mal lockerer an. gerade dann wenn man nicht verkrampft sucht wird man (frau ) gefunden.

"mein Chef hat gerade eine Russin geheiratet, die 10 Jahre jünger ist als er.......das sagt ja alles........"
das sagt gar nicht unbedingt alles. die haben sich einfach gefunden !

frau, du bist wie du bist, und dein gegenüber auch. du musst "nur" den richtigen finden. den mit dem du kompatible bist.

Doch doch, die Sache mit den festen Vorstellungen funktioniert
bestens - weisst du, IRGENDEINEN Mann hätte ich schon längst haben können:
- den verheirateten, der aber ach so schwach ist, und sich deswegen nicht von seiner Frau trennen kann, aber gerne etwas Abwechslung hätte
- der geschiedene, der soviel Alimente bezahlen muss, dass es ihm höchstens zur Einraumwohnung und zu Zeltferien in Wanne-Eickel reicht mit einer äusserst nervigen Ex, die dauernd Stress macht sowie einer schwerst pubertierenden Tochter
- der mittellose Hartz4-Empfänger der eine Versorgerin braucht..


......aber ich brauche dies alles nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:30

Alles was ich habe steht auf sehr
tönernen Füssen: Im Job bin ich eigentlich überflüssig, dh früher oder später werde ich die Kündigung erhalten......und dann ist das gute Gehalt futsch.

Tolle Aussichten, nicht wahr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:33

Bist du etwa neidisch? Uebrigens kenne ich
auch christliche Männer, bei denen "etwas" abgeschnitten wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:35

Halloooo Koller.............


.......jetzt hast du eine Zeitlang so angenehm gepostet und warst richtig "friedlich".

Und jetzt wieder die Spitze über die "Moslems"!

Bitte, bitte, keine Pauschalisierungen!!

Natürlich wird es die TE nicht leicht haben mit ihren Ansprüchen, das ist klar.

Eigentlich ist alles ganz einfach: Je weniger man einen Mann sucht, desto schneller wird man seine Bekanntschaft machen.

Tja, wenn das aber so einfach wäre..............

Und natürlich muss man Abstriche machen und kann die "eierlegende Wollmilchsau", wie du so schön sagst, vergessen.

Erlaube mir noch eine Frage; Weißt du, wer "gentlemanberlin" ist??

Schönen SO noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:42
In Antwort auf rougeicone

Doch doch, die Sache mit den festen Vorstellungen funktioniert
bestens - weisst du, IRGENDEINEN Mann hätte ich schon längst haben können:
- den verheirateten, der aber ach so schwach ist, und sich deswegen nicht von seiner Frau trennen kann, aber gerne etwas Abwechslung hätte
- der geschiedene, der soviel Alimente bezahlen muss, dass es ihm höchstens zur Einraumwohnung und zu Zeltferien in Wanne-Eickel reicht mit einer äusserst nervigen Ex, die dauernd Stress macht sowie einer schwerst pubertierenden Tochter
- der mittellose Hartz4-Empfänger der eine Versorgerin braucht..


......aber ich brauche dies alles nicht!

"aber ich brauche dies alles nicht! "
nee, nee ist schon klar.
du brauchst einen ohne ex und kinder, der kulturinteressiert ist, mehrere sprachen spricht und
last but not least: dir zeigt wo der hammer hängt.
jaaaaaaaa, der kommt auch noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:50
In Antwort auf worldgrid

Ich kann eine Vermutung anstellen...
ohne es genau zu wissen. Ich finde erfolgreiche, selbststaendige Frauen wunderbar, fantastisch, erotisch.

Meine Schwester ist so eine Frau. Aber zu ihr spaeter.

Wenn man hier im Forum so herum-liest, findet man frueher oder spaeter aehnliche Threads mit aehnlichen Problemen, allerdings ein paar Jaehrchen frueher ("Ich bin w, 23 und finde keinen Freund"). Dann wird ihnen geraten doch einmal "ein paar Kategorien runter zu schauen" - das ist da meist noch aufs Aeußerliche/Coolness/Selbstvertrauen etc. bezogen.

Bei dir, ohne es zu wissen, wuerde dir das Gleiche empfehlen, nur vielleicht hinsichtlich "sozialer/beruflicher/finanzieller Status".

Meine Schwester, auch beruflich erfolgreich, hat&hatte ein beneidenswertes Leben, zwei Kinder, ist seit einigen Jahren geschieden und hat nach einigen kuerzeren Beziehungen nun jemanden "laengerfristiges" gefunden. Als sie mir das erste mal von ihm erzaehlt hat, musste ich auch schlucken, er ist naemlich seit einigen Jahren Hartz4-Empfaenger. Aber er ist menschlich super in Ordnung, ein humorvoller Typ, kuemmert sich gut um die Kinder und kommt deswegen jeden Tag vorbei (ja, sie leben nicht zusammen!). Er bietet ihr genau das, was du dir letztendlich von einem Mann wuenschst. Zitat: "bei dem man sich ausheulen kann, wenn es einem schlecht geht, zu kuscheln, wenn es einem danach ist und gestreichelt zu werden". und er ist unabhaengig, wenn auch nicht finanziell, "durchfuettern" muss ihn meine Schwester also nicht.

Meine Vermutung ist, dass du vorher schon sehr starke Ausschlusskriterien hast, sodass du die Leute, die fuer diene Beduerfnisse wirklich interessant waeren, gar nicht erst kennenlernst. Ich meine, dass wenn du von verheirateten, erfolgreichen Maennern Angebote bekommst, bist du wahrscheinlich auch in solche Kreisen unterwegs.

Wenn das alles nicht stimmt, dann hak' den Post einfach als netten Versuch ab. Ich hoffe, dass du deinen Traumprinzen noch kennenlernen wirst!

prima Beitrag.............

.worldgrid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:50
In Antwort auf rougeicone

Tja, es gibt in Deutschland auch noch andere Kreise
als Hartz4.......dies scheint einigen hier nicht bewusst zu sein. Dass man einen Partner "auf Augenhöhe" sucht ist doch eigentlich selbstverständlich, für mich jedenfalls. Ich habe einen gewissen Standard und Lebensstil und ich habe keinen Grund, diesen aufzugeben. Dass ich in Akademikerkreisen verkehre ist eigentlich normal, da ich selber studiert habe.......

Es geht auch nicht nur um den sozio-ökonomischen Standard, sondern auch um die gemeinsamen Interessen, die man teilt. Ich weiss nicht, ob dir das schon jemand gesagt hat, aber Liebe alleine reicht vielleicht fürs erste halbe Jahr aus, das man sowieso nur im Bett verbringt. Aber für eine längerfristige Beziehung sollte man doch noch ab und zu ein gemeinsames Gesprächsthema und gemeinsame Interessen haben.

Ich habe die neuen Posts oben gelesen, die sicherlich...
.. darauf abzielten, dich zu provozieren.

Allerdings solltest du dich jetzt nicht verleiten lassen, generell verletztend zu werden - zumal deine Aussagen bei mir eh ins Leere zielen. Ich bin selbst Akademiker und ich bestreite doch gar nicht, dass man gleiche Interessen&Gespraechsthemen haben sollte.

Der Rest ist aber von Vorurteilen aufgeladen. Wieso gehst du davon aus, dass ein Mensch nicht die gleichen Interessen haben kann und sich nicht ueber die gleichen Dinge mit dir unterhalten kann, der nur einige Voraussetzungen (scheinbar) nicht erfuellt? Auch wenn es unfair erscheint, geben solche Posts denen, die sofort an dir gezweifelt haben, weitere Munition.

Na ja, leben und leben lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:51
In Antwort auf mai_11959300

"aber ich brauche dies alles nicht! "
nee, nee ist schon klar.
du brauchst einen ohne ex und kinder, der kulturinteressiert ist, mehrere sprachen spricht und
last but not least: dir zeigt wo der hammer hängt.
jaaaaaaaa, der kommt auch noch.

Nun stell dir mal vor: solche Männer
gibt es wirklich!!!! Und ich kenne sogar einige davon!

Ich frage mich echt, in welcher Welt du lebst - wie gesagt, es gibt noch anderes als Hartz4!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:53

Das musst du nicht - verlangt niemand von dir!
Uebrigens ist mein Ex-Mann beschnitten, aber er ist kein Moslem sondern gut katholisch.....es gibt noch andere als religiöse Gründe für die Beschneidung........

Aber ich denke dein Problem liegt völlig woanders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:53
In Antwort auf rougeicone

Alles was ich habe steht auf sehr
tönernen Füssen: Im Job bin ich eigentlich überflüssig, dh früher oder später werde ich die Kündigung erhalten......und dann ist das gute Gehalt futsch.

Tolle Aussichten, nicht wahr?

Hallo rougeicone, ich sehe, dass bei dir so vieles

.zusammenkommt, und das mag schwer sein.

Du kannst m.E. nach viel, und deshalb bist du sicher nicht überflüssig.

Such selbst -anonym-nach einer neuen Stelle.
Falls dann wirklich die Kündigung kommen sollte, hättest du etwas in petto.

Und bitte gib niemals die Hoffnung auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 14:57

Ups, der schrieb beim Mischforum,..........


.bin nicht sicher, ob er noch mit seinem post da ist.
Ich glaube, du hast sogar geantwortet.


Na ja, deinen Tritt ins Fettnäpfchen ("Dreibeiner"!!!! )
will ich dir nochmal verzeihen, wer will denn einen sooo schönen Sonntag madig machen???

Irgendwie kann ich dir -virtuell- nicht böse wein, k.a., warum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:09
In Antwort auf worldgrid

Ich habe die neuen Posts oben gelesen, die sicherlich...
.. darauf abzielten, dich zu provozieren.

Allerdings solltest du dich jetzt nicht verleiten lassen, generell verletztend zu werden - zumal deine Aussagen bei mir eh ins Leere zielen. Ich bin selbst Akademiker und ich bestreite doch gar nicht, dass man gleiche Interessen&Gespraechsthemen haben sollte.

Der Rest ist aber von Vorurteilen aufgeladen. Wieso gehst du davon aus, dass ein Mensch nicht die gleichen Interessen haben kann und sich nicht ueber die gleichen Dinge mit dir unterhalten kann, der nur einige Voraussetzungen (scheinbar) nicht erfuellt? Auch wenn es unfair erscheint, geben solche Posts denen, die sofort an dir gezweifelt haben, weitere Munition.

Na ja, leben und leben lassen.

Supi, da sind wir uns ja in mindestens einem Punkt einig
Es ist ja nicht so, dass ich geschiedene Männer mit Kindern generell und von vorneherein ausschliesse - aber ich habe keine Lust, mir irgendwelche Probleme ans Bein zu binden, da habe ich schon genug davon. Du kennst sicher einige Threads mit dem Thema "Mein Freund, seine Kinder, seine Ex und ich....." die schwärmen nicht gerade vom Leben mit einem geschiedenen Partner und seiner Ex-Familie........

Was die verheirateten Männer betrifft: Das dürfte doch klar sein, dass ich davon die Finger lasse, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:17

Mein Ex-Mann ist 8 Jahre jünger als ich, ich war seine
erste Beziehung und dementsprechend hatte er auch keine Erfahrung in sexueller Hinsicht. Seine Worte waren: "Du bist meine Frau, aber nicht meine Geliebte, ich brauche einen erotischen Kick". Er hat mich schon vor der Heirat mit einer Prostituierten betrogen, er hat es mir gebeichtet. Ich wollte aus einem "einmaligen Ausrutscher" kein Drama machen....vielleicht war dies ein Fehler, ich habe die Alarmglocke nicht gehört.

Er hat sich mir verweigert, was ich nicht akzeptieren konnte und wollte - zu einer Ehe gehört auch der Sex. Er hatte den Eindruck, ich solle mir dies gefallen lassen, währendden er sich ausserhäuslich vergnügt. Er hat mir dann auch gestanden, dass er mich drei Wochen nach der Heirat betrogen hat

Er hat mich mit dieser Aussage zutiefst verletzt, denn im Grunde genommen war es eine Zurückweisung - er hat alte Wunden wieder aufgerissen, denn ich wurde in meinem Leben von vielen zurückgewiesen........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:19

Mein Ex-Mann ist 8 Jahre jünger als ich, ich war seine
erste Beziehung und dementsprechend hatte er auch keine Erfahrung in sexueller Hinsicht. Seine Worte waren: "Du bist meine Frau, aber nicht meine Geliebte, ich brauche einen erotischen Kick". Er hat mich schon vor der Heirat mit einer Prostituierten betrogen, er hat es mir gebeichtet. Ich wollte aus einem "einmaligen Ausrutscher" kein Drama machen....vielleicht war dies ein Fehler, ich habe die Alarmglocke nicht gehört.

Er hat sich mir verweigert, was ich nicht akzeptieren konnte und wollte - zu einer Ehe gehört auch der Sex. Er hatte den Eindruck, ich solle mir dies gefallen lassen, währendden er sich ausserhäuslich vergnügt. Er hat mir dann auch gestanden, dass er mich drei Wochen nach der Heirat betrogen hat

Er hat mich mit dieser Aussage zutiefst verletzt, denn im Grunde genommen war es eine Zurückweisung - er hat alte Wunden wieder aufgerissen, denn ich wurde in meinem Leben von vielen zurückgewiesen........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:22
In Antwort auf rougeicone

Mein Ex-Mann ist 8 Jahre jünger als ich, ich war seine
erste Beziehung und dementsprechend hatte er auch keine Erfahrung in sexueller Hinsicht. Seine Worte waren: "Du bist meine Frau, aber nicht meine Geliebte, ich brauche einen erotischen Kick". Er hat mich schon vor der Heirat mit einer Prostituierten betrogen, er hat es mir gebeichtet. Ich wollte aus einem "einmaligen Ausrutscher" kein Drama machen....vielleicht war dies ein Fehler, ich habe die Alarmglocke nicht gehört.

Er hat sich mir verweigert, was ich nicht akzeptieren konnte und wollte - zu einer Ehe gehört auch der Sex. Er hatte den Eindruck, ich solle mir dies gefallen lassen, währendden er sich ausserhäuslich vergnügt. Er hat mir dann auch gestanden, dass er mich drei Wochen nach der Heirat betrogen hat

Er hat mich mit dieser Aussage zutiefst verletzt, denn im Grunde genommen war es eine Zurückweisung - er hat alte Wunden wieder aufgerissen, denn ich wurde in meinem Leben von vielen zurückgewiesen........

Er hatt dich ganz einfach...............


.....nicht verdient....................da s hätte ich ihm auch niieee verziehen.............ich glaube, du hast sehr lange durchgehalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:24
In Antwort auf umminti

Er hatt dich ganz einfach...............


.....nicht verdient....................da s hätte ich ihm auch niieee verziehen.............ich glaube, du hast sehr lange durchgehalten.

"hat" ....heißt es natürlich....

..........und nochmals,............lass dich nicht unterkriegen.

Auch du wirst deinen Partner finden.
Alles Liebe,
umminti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:29

Nun ja, er hat mich mal mit einer Prostituierten betrogen,
ich habe dies als "einmaligen Ausrutscher" abgetan, da er ein ziemlich schlechtes Gewissen hatte, das einzige das mich wütend gemacht hat, dass er auf den Drogenstrich gegangen ist, denn diese Frauen sind ja wirklich die ärmsten unter den Prostitutierten......aber sonst nee.....Es hat auch einen Grund wegen seinem geringen Selbstwertgefühl - nach der Heirat wurde er plötzlich "unschwärmt" was ihm natürlich geschmeichelt hat, das war er bis anhin nicht gewöhnt,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:32
In Antwort auf umminti

Er hatt dich ganz einfach...............


.....nicht verdient....................da s hätte ich ihm auch niieee verziehen.............ich glaube, du hast sehr lange durchgehalten.

Die Ehe hat knapp zwei Jahre gedauert, wir
waren vorher 8 Jahre zusammen.....nach dieser Aussage war für mich sehr schnell fertig - von dieser Aussage bis zur Trennung vergingen ein paar Monate, ich habe es mir also nicht allzu lange gefallen lassen.

Er hat sich schon zwei Wochen nach der Trennung wieder getröstet......jetzt lebt er glaube ich mit einer Frau zusammen, und ich bin diejenige die leidet wie ein Hund. Er hat sich nie bei mir entschuldigt, hat nur gesagt, er sei halt ehrlich gewesen. Tja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:32

...
Wieso ist das Singelleben so schlimm für dich? Hältst du es mit dir alleine nicht so lange aus?

Ich bin jetzt nun seit ca. 4 Jahren single und habe nicht das Gefühl, dass der Zug schon abgefahren ist. Manchmal habe ich auch kurze Phasen in denen ich gerne wieder eine Beziehung hätte, aber die vergehem ganz schnell wieder. Vielleicht bist du einfach zu verkrampft auf der Suche. Mir scheint auch, dass du zu hohe Ansprüche hast und etwas Neid auf andere Paare, deine Chef und seine Frau, kann man auch herauslesen. So etwas wirkt einfach sehr unsymphatisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:34
In Antwort auf rougeicone

Supi, da sind wir uns ja in mindestens einem Punkt einig
Es ist ja nicht so, dass ich geschiedene Männer mit Kindern generell und von vorneherein ausschliesse - aber ich habe keine Lust, mir irgendwelche Probleme ans Bein zu binden, da habe ich schon genug davon. Du kennst sicher einige Threads mit dem Thema "Mein Freund, seine Kinder, seine Ex und ich....." die schwärmen nicht gerade vom Leben mit einem geschiedenen Partner und seiner Ex-Familie........

Was die verheirateten Männer betrifft: Das dürfte doch klar sein, dass ich davon die Finger lasse, oder?

Klaro
Du willst keine Maenner mit Altlasten. Kein Problem.

Darauf, dass es vergleichsweise selten ist, dass die "Altlasten" permanent stoeren und dass diese (gerade Kinder, die du selbst nicht hast) auch sehr erfuellend sein koennen, gehe ich einfach mal nicht ein - im Wissen, dass du auf Grund deiner jetzigen Situation vielleicht nur "begrenzt aufnahmefaehig" bist.

Gehen wir die Sache einfach pragmatisch an: Du musst einfach mehr Menschen kennenlernen. Du willst sie pers. kennenlernen? Dafuer gibt es doch zig Moeglichkeiten: Vereine (Schwimmen, Tennis, Golf, Tanzen, Theater, Kunst usw.), Kirche, Beruf (vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl bei einem moeglichen neuen Job), Soziales, Freundeskreis, uvm.

Vielleicht waere es auch einfach besser gar nicht viel darueber nachzudenken, sich von deinem Freundeskreis und auch von uns (dir unbekannten) Usern einfach mal nichts sagen zu lassen und dir einfach eine schoene Zeit zu machen, ob mit Mann oder ohne. Und nachher ist man immer schlauen. Entweder du hast in einem Jahr deinen Prinzen oder eben nicht. Aber was willst du da jetzt(!) schon drueber gruebeln, dir den Kopf zerbrechen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:39
In Antwort auf marine_11911303

...
Wieso ist das Singelleben so schlimm für dich? Hältst du es mit dir alleine nicht so lange aus?

Ich bin jetzt nun seit ca. 4 Jahren single und habe nicht das Gefühl, dass der Zug schon abgefahren ist. Manchmal habe ich auch kurze Phasen in denen ich gerne wieder eine Beziehung hätte, aber die vergehem ganz schnell wieder. Vielleicht bist du einfach zu verkrampft auf der Suche. Mir scheint auch, dass du zu hohe Ansprüche hast und etwas Neid auf andere Paare, deine Chef und seine Frau, kann man auch herauslesen. So etwas wirkt einfach sehr unsymphatisch.

Ich bin schon mehr als 6 Jahre Single.......und whs
auch ein paar Jährchen älter. Zudem gelten Akademikerinnen über 40 als schwer bis nicht vermittelbar, was mir ja sogar meine Therapeutin bestätigt hat.

Der Eindruck täuscht, ich bin nicht neidisch auf meinen Chef - er musste die Frau sozusagen heiraten, da sie ohne Visum und Arbeit gar nicht nach Deutschland kann - ich finde die Heirat sehr überstürzt (ein Jahr nach dem Kennenlernen) und habe nicht ein sehr gutes Gefühl bei der Sache, denn die Frau tauscht einen Kaderjob gegen ein Hausfrauendasein in der tiefsten deutschen Provinz ein, zudem hat sie noch ein Kind, das in Deutschland bei null anfangen muss und er darf noch mindestens 15 Jahre für seine zwei Kinder aus erster Ehe bezahlen - in meinen Augen nicht die besten Voraussetzungen für das Gelingen einer Ehe. ICH würde bei solchen Voraussetzungen die Finger davon lassen.......aber vielleicht bin ich deswegen noch alleine, weil ich eben halt nicht auf Teufel komm raus eine Beziehung will, es muss dann halt doch noch die eine oder andere Voraussetzung stimmen,,,,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:52

...
Es gibt Frauen, die darauf stehen schlecht behandelt zu werden. Evtl. liegt es an der Erziehung. Irgendwie so.... Ich meide solche Spackos, wahrscheinlich bin ich deswegen Single. loool!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:58
In Antwort auf marine_11911303

...
Es gibt Frauen, die darauf stehen schlecht behandelt zu werden. Evtl. liegt es an der Erziehung. Irgendwie so.... Ich meide solche Spackos, wahrscheinlich bin ich deswegen Single. loool!

Tja, eigentlich hatte ich immer gesagt, dass ich keinen
jüngeren Mann will - aber dann habe ich meinen Ex-Mann kennengelernt und meine Vorsätze über den Haufen geworfen - du siehst, was daraus geworden ist! Das hätte mir ein Warnsignal sein sollen, dass ein 24-jähriger noch nie eine Freundin hatte, aber ich Schaf war vor Liebe blind, soviel zum Thema.

Irgendwie war ich seine "Entwicklungshelferin" und als Dank hat er mir den Schuh gegeben......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 15:59

Ich auch
nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 17:29

Wenigstens etwas Positives in dieser
versch.......Situation: Ich gehe jetzt gleich ins Theater, eine Nachbarin hat mir ihr Billett geschenkt, da sie im Urlaub ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 20:37
In Antwort auf rougeicone

Ich weiss nicht, ob du schon mal mit einem Mann
zusammengelebt hast, ich hatte dies schon zweimal. Ja, es ist schön, wenn alles passt und wenn man frisch verliebt ist, aber wenn die Beziehung zu Ende ist, heisst dies auch, sich eine neue Wohnung suchen zu müssen, die Siebensachen zusammenzupacken.............. ....

Das ist eine sehr bittere Erfahrung und ich wünsche sie dir nicht.

Mit Deiner Einstellung wird es nie funktionieren!
Natürlich habe Ich schon mit Männern zusammen gewohnt,bin 32 Jahre alt,keine 18 mehr!

Und obwohl Ich auch 2 mal alles verloren habe,bin Ich absolut kein bißchen verbittert!
Bei Dir klingt alles so negativ, das wird mit der Einstellung nie was!

Nur weil es mit dem Ex nicht geklappt hat,kann Ich doch jetzt ne glückliche ewig andauernde Beziehung führen!
Falls es wieder erwartend schief geht?
Na und?
Dafür war die Zeit sehr schön!

Ich bereue nicht eine Beziehung oder Entscheidung!

Das ganze Leben ist ein Risiko!
Doch ohne Risiko pasiert auch nix!
Hin & wieder muß man was riskieren denn ne Garantie im Leben gibt es nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 21:20
In Antwort auf umminti

Hallo rougeicone, ich sehe, dass bei dir so vieles

.zusammenkommt, und das mag schwer sein.

Du kannst m.E. nach viel, und deshalb bist du sicher nicht überflüssig.

Such selbst -anonym-nach einer neuen Stelle.
Falls dann wirklich die Kündigung kommen sollte, hättest du etwas in petto.

Und bitte gib niemals die Hoffnung auf!

Ich bin schon seit fast zwei Jahren
auf der Suche - aber in meinem Gebiet sind die Stellen dünn gesät ( habe Bildungswissenschaften studiert), nächste Woche habe ich wieder ein Bewerbungsgespräch...drück mir die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 21:27

Hm, ich nehme mich nicht als Berufsjammerer wahr.ä
Was ich zu bieten habe? Das gleiche, das ich von einem Mann erwarte:
-abgeschlossenes Unistudium
-relativ gutbezahlter Job
-attraktives Äusseres
-vielseitig interessiert
-mehrsprachig
-keine Kinder
-Trennung/Scheidung durch
-finanziell abgesichert

Möchtest du sonst noch etwas wissen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 21:32
In Antwort auf worldgrid

Klaro
Du willst keine Maenner mit Altlasten. Kein Problem.

Darauf, dass es vergleichsweise selten ist, dass die "Altlasten" permanent stoeren und dass diese (gerade Kinder, die du selbst nicht hast) auch sehr erfuellend sein koennen, gehe ich einfach mal nicht ein - im Wissen, dass du auf Grund deiner jetzigen Situation vielleicht nur "begrenzt aufnahmefaehig" bist.

Gehen wir die Sache einfach pragmatisch an: Du musst einfach mehr Menschen kennenlernen. Du willst sie pers. kennenlernen? Dafuer gibt es doch zig Moeglichkeiten: Vereine (Schwimmen, Tennis, Golf, Tanzen, Theater, Kunst usw.), Kirche, Beruf (vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl bei einem moeglichen neuen Job), Soziales, Freundeskreis, uvm.

Vielleicht waere es auch einfach besser gar nicht viel darueber nachzudenken, sich von deinem Freundeskreis und auch von uns (dir unbekannten) Usern einfach mal nichts sagen zu lassen und dir einfach eine schoene Zeit zu machen, ob mit Mann oder ohne. Und nachher ist man immer schlauen. Entweder du hast in einem Jahr deinen Prinzen oder eben nicht. Aber was willst du da jetzt(!) schon drueber gruebeln, dir den Kopf zerbrechen?

Weisst du, diejenigen Posts, auf die ich dich
hingewiesen habe, sprechen eine andere Sprache.....meistens gibt diese Konstellation zu Ärger Anlass. Zudem, ich habe keine eigenen Kinde, ich habe nur mit meinen Nichten und Neffen Erfahrung.

Ich engagiere mich ehrenamtlich, so dass ich relativ viel unter die Leute komme, allerdings sind's halt immer die gleichen. Dieses Engagement läuft Ende Jahr aus, was mit die Gelegenheit gibt, wieder neue Sachen zu machen und auf Jobsuche bin ich ja auch schon seit einiger Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2012 um 21:36
In Antwort auf solva_12723471

Mit Deiner Einstellung wird es nie funktionieren!
Natürlich habe Ich schon mit Männern zusammen gewohnt,bin 32 Jahre alt,keine 18 mehr!

Und obwohl Ich auch 2 mal alles verloren habe,bin Ich absolut kein bißchen verbittert!
Bei Dir klingt alles so negativ, das wird mit der Einstellung nie was!

Nur weil es mit dem Ex nicht geklappt hat,kann Ich doch jetzt ne glückliche ewig andauernde Beziehung führen!
Falls es wieder erwartend schief geht?
Na und?
Dafür war die Zeit sehr schön!

Ich bereue nicht eine Beziehung oder Entscheidung!

Das ganze Leben ist ein Risiko!
Doch ohne Risiko pasiert auch nix!
Hin & wieder muß man was riskieren denn ne Garantie im Leben gibt es nicht!

Nun ja, bei mir ist nicht nur das Privatleben voll
Scheisse, sondern auch noch der Job dazu......ich habe im Moment nichts mehr, das mich irgendwie aufbaut. Aus lauter Frust gebe ich viel zu viel Geld aus........darum mache ich auch eine Therapie, damit ich aus meinem Loch herausfinde, ich weiss selber, dass meine momentane Stimmung nicht gerade förderlich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram