Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich des Wahnsinns oder was ist ihr Problem?

Bin ich des Wahnsinns oder was ist ihr Problem?

16. August 2014 um 11:31

Ich verstehe die Frau an meiner virtuellen Seite einfach nicht, sie treibt mich noch in den Wahnsinn!

Vor 4 Monaten habe ich begonnen, mit einer netten Frau, die ich auf einer Online Dating Seite entdeckt habe und nur vier Kilometer von mir entfernt wohnt, online zu kommunizieren. Via E-Mail, aber auch via Chat, wenn es zeitlich passt. Nach ein paar Tagen eigentlich täglich und oft.

Eine Woche nach dem ersten Satz verstehen wir uns prächtig. Neue Fotos werden immer wieder ausgetauscht. Auch die Telefonnummer hat sie mir gegeben, aber ich wollte diese zu dem Zeitpunkt noch nicht für ein Telefongespräch nutzen. Unter der Woche hat sie mir gesagt, dass sie Ende der nächsten Woche für zwei Wochen auf Urlaub nach Italien fahren würde. Damit war für mich klar, das erste Treffen sollte - falls irgendwie möglich - davor stattfinden, denn vier Wochen nur online kennenlernen kannte ich schon von früher und endet potentiell mit einer bösen Überraschung beim ersten Date.

So fragte ich also eine Woche vor dem Urlaub nach einem Date. Als Antwort bekam ich, dass das vorher nichts mehr werden würde, weil sich in dieser Woche einfach keine Zeit fände. Etwas seltsam kam mir das schon vor, denn wenn ich für etwas Zeit haben will, dann nehme ich mir diese einfach - es geht schließlich nur um eine Stunde oder zwei. Die Frau arbeitet auch nicht bis spät in die Nacht (das ist bei mir so), sondern eher bis am Nachmittag und hat auch keine Kinder.

In der besagten Woche vor dem Urlaub haben wir uns somit wieder online ausgetauscht und es gab eindeutig Zeiten, wo wir uns hätten treffen können, sie also Zeit gehabt hätte. Ich habe immer wieder Andeutungen gemacht und auch ein Treffen vor der Abfahrt vorgeschlagen. Sie hat mir allerdings nie genau gesagt, wann die Abfahrt sein würde - es wäre noch nicht ganz klar, wann.

So ist sie ab nach Italien und ich blieb ohne Date zurück. Ich habe meine Enttäuschung während ihres Urlaubs mehrmals ausgedrückt und die Antworten waren zwiespältig. Einmal meinte sie, sie hätte natürlich Interesse und wolle sich auch treffen. Zu meiner Aussage, dass die zwei Wochen bis zum vermeintlichen Date sehr sehr lang werden würden, meinte sie im Wesentlichen nur lapidar (mit Smiley): "Das überlebst du bestimmt." und "Es gibt ja schlimmeres". Text ist ja immer so eine Sache, aber würde das eine Frau schreiben, wenn sie ernsthaftes Interesse hätte? Oder gibt es einfach Frauen, die die Zeit vor dem ersten Date derart gelassen sehen, auch wenn man bereits eine deutliche Sympathie für einander empfindet? Sonst würde man wohl kaum täglich schreiben und auch immer wieder Fotos austauschen...

Ich habe ihr dann ein Video übermittelt, in dem ich ihr persönlich ein paar Worte mitteilte, damit wir unser Kennenlernen trotz aktueller Distanz intensivieren können. Sie hat sich scheinbar gefreut, aber das war es dann auch. Ich habe ihr vorgeschlagen, auch ein Video aufzunehmen, hier gab es aber nur Versprechungen und bis heute kein Video. In Zuge dessen habe ich vorgeschlagen, dass wir zum Telefonieren übergehen. Das hatte einen scheinbaren Wutausbruch auf ihrer Seite zur Folge. Der Grund: Sie mag telefonieren einfach nicht. Ich habe hier nicht weiter nachgefragt, das erschien mir an dieser Stelle unangebracht.

Heute ist sie wieder zurück. Wie haben uns in der Zwischenzeit weiter geschrieben und Fotos ausgetauscht. Keine Spur von Desinteresse, wenn es beim "Online Chat" bleiben würde. Natürlich fragte ich heute nach einem Treffen, weil ich meinerseits nun (angekündigterweise) Urlaub habe und potenziell nur mehr die nächsten Tage vor Ort sein werde. Man würde nun meinen, sie will das unbedingt ausnutzen und sich treffen - nach immerhin einem Monat Text. Aber dieses Wochenende hätte sie schon was vor. Ein Gegenvorschlag kam nicht. Ich habe dann nachgehakt, um einen Gegenvorschlag gebeten und wollte sie mit dem mit Smileys verziertem Zusatz, dass ich ja schließlich keine Brieffreundin suche (nach einem Monat kann man das doch anmerken), etwas aus der Reserve locken. Zurück kam eine schnippische Bemerkung wegen der Brieffreundin und eine Nachricht zu einem vollkommen anderen Thema - als hätte ich nie gefragt.

Wie soll Mann daraus schlau werden? Liebe Frauen: Was will mir eure Geschlechtsgenossin hier mitteilen? Was bringt ihr das, den Onlinekontakt intensiv aufrechtzuerhalten und weder telefonieren, noch sich treffen zu wollen? Könnt ihr das bitte für mich entschlüsseln?

Soll ich den Kontakt abbrechen, ist es aussichtslos? Will ich etwas vollkommen Unübliches? Ich habe schon mehrmals auf sanfte Art und Weise nachgefragt, warum ihr Interesse für ein Treffen (telefonieren siehe oben) nicht da zu sein scheint. Aber immer, wenn es darum geht, werden die Nachrichten plötzlich ganz kurz, zweideutig und enthalten eigentlich keine klare Aussage von ihr.

Ich bin mittlerweile völlig ratlos und meine Motivation schwindet langsam, fürchte ich...

Danke für jegliche Einschätzung von eurer Seite.

Stefan

Mehr lesen

16. August 2014 um 11:37

RE: Bin ich des Wahnsinns oder was ist ihr Problem?
Sorry, "vor 4 Monaten" sollte eigentlich "vor 4 Wochen" heißen. 4 Monate würde ich das nicht durchstehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2014 um 14:46

Danke
Danke für die ausführliche Antwort! Stimmt schon, man könnte das auch als aufdringlich betrachten - das wäre ein möglicher Grund. Diese scheinbare Aufdringlichkeit entsteht bei mir aus echtem Interesse meinerseits. Du hast allerdings recht, sie könnte das dann auch genauso formulieren und nicht immer nur ausweichen. Mal sehen, was wirklich dahinter steckt, sollte sich das noch zeigen. Danke nochmals!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2014 um 14:49

Danke
Danke für die Antwort! Da hast du schon recht. Ich glaube auch dass es da noch irgendeinen Punkt gibt, der all dem zu grunde liegt. Mal schauen, eventuell breche ich den Kontakt wirklich ab...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2014 um 0:44

....
na das gibts doch oft im i-net. schreiben bis die finger wund werden aber keinen mumm sich zu treffen. son langes gehampel mach ich nicht mehr mit. schreiben, telefonieren, treffen, alles innerhalb einer woche, sonst weg mit dem kandidaten. keine lust auf spielchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2014 um 19:52

....
Ach so, du hast also "nur" 4 Wochen geschrieben. Selbst das ist lang. Die Frau hat dich hingehalten, aber du hast auch Fehler gemacht. Am Anfang kommt in deinem Text viel zu oft vor "ich habe angedeutet". Wenn du klare Vorstellungen im Kopf hast, z.B. ich schreibe mit einer Frau nur maximal eine Woche, und dann wird 1 x telefoniert und dann getroffen - dann ersparst du dir so ein Theater.

Dass sie in der Woche vor ihrem Urlaub keine Lust auf ein Treffen hatte, kann ich teilweise verstehen. Ich schreibe auch gerade aus Italien, und in der Woche vor meiner Abreise habe ich viele Dinge nicht auf die Reihe gebracht und hatte keine Zeit für andere Leute. Deine Dame scheint allerdings Zeit zum Schreiben gehabt zu haben.

Wenn dir eine Frau signalisiert, dass sie jetzt keine Zeit hat, dann hätte ich aber auch nicht in ihrer Urlaubszeit mit ihr rumgechattet. Das könnte so rüberkommen als hättest du sonst kein eigenes Leben, weil du ihr ja sogar per Email in Italien zur Verfügung standest.

Bei der nächsten, die in den Urlaub geht, sagst du "okay, melde dich, wenn du wieder da bist", und dann schaust du dich weiter um. Schließlich bist du Single und nicht mit ihr verlobt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wieso hat er mich betrogen?
Von: olivia_12715726
neu
20. September 2014 um 19:00
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook