Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich das Problem meiner Beziehung?

Bin ich das Problem meiner Beziehung?

15. April 2014 um 15:17

Hallo,

ich habe nie etwas davon gehalten mit der Öffentlichlichkeit über meine Probleme zu reden. Man kann die Situation in der man steckt immer nur schwer erklären.Nur ich weiß so langsam nicht mehr weit. Wenn man hier durch das Forum schaut dann scheinen viele Probleme zu haben und dabei ist alles doch so einfach.

Ich bin 34 Jahre alt und meine Freundin ist 24. Ich habe in meinem Leben eine Ehe hinter mir in der ich nur verarscht wurde. Davor die Beziehungen liefen ähnlich ab. Manche sagen ich bin zu lieb für diese Welt. Vor 2 Jahren habe ich meine jetzige Freundin kennengelernt. Wir haben uns über unsere Hobbys kennengelernt. Wir teilen heute noch viele viele Interessen und es passt einfach alles. Wir haben Freunde mit denen wir etwas unternehmen usw.

Meine Freundin wurde damals in ihrer Kindheit von ihrem Vater geschlagen und angeschrien. Ihre Mam und sie brauchten lange um von ihm wegzukommen. Sie sagt oft das sie Probleme habe. Das sie wenn sie Angst bekommt weg läuft. Als wir uns kennengelernt haben sagte sie mir das sie schon 4 Beziehungen vor mir hatte. Alle gingen nicht länger als ein paar Monate weil sie an einem bestimmten Punkt die Beziehung diese beendet hat da sie mit den Problemen in der Beziehung nicht klar kam. Sie meinte mal das ich ihrer große Liebe bin und sie nicht mehr weglaufen will. Sie will endlich auch mal glücklich werden. 2 Jahre sind wir nun schon zusammen.

Sie ist von Grund auf ehrlich und das merke ich auch. Sie ist oft zu direkt ehrlich und sagt Dinge die einen Verletzen. Ich verstehe mich mit ihrem Eltern richtig gut und habe noch nie jemanden so geliebt wie sie. Trotzdem werde ich die Angst nicht los sie zu verlieren. Sie ist sehr oft auf einem Trip wo sie allein wegfahren will. Zu ihrer Freundin z.B. Wir wohnen seit einiger Zeit zusammen. Manchmal hat sie Tage da fährt sie zu ihren Eltern. Wenn ich ihr dann mal ne SMS schicke ist sie total genervt. Sie ist eher der Mensch der durch die Weltgeschichte zieht und die Welt entdecken will. Sie hat fast nur Männer als Freunde und versteht sich mit Männern oft besser. Nach fast 2 Jahren Beziehung hat sie mir letztens gesagt das irgendwie unglücklich in der Beziehung ist aber auch irgendwie nicht und das sie schon wieder anfängt wegzulaufen.

Ich habe gerade große Angst sie zu verlieren. Ich lasse ihr den Freiraum den sie haben will aber es tut oft auch weh. Wir haben uns vor 1 Woche richtig doll gestritten und sie meinte das wenn es bei uns so weiter geht dann würde sie sich trennen. Sie wirkt einfach manchmal so gefühlskalt. Das mag aber auch ihrer Mauer sein die sie dann hochfährt. Alles in allem ist sie sehr kompliziert. Sie ist oft launisch und dann wieder total lieb. Wir haben uns in den letzten Monaten ein wenig vergessen da wir beide viel Stress um die Ohren hatten. Das hat sie traurig gemacht. Deswegen der Streit. Seitdem machen wir wieder mehr zusammen und die Tage sind total schön. Das sagst sie selber. Es gab auch einige andere Kritikpunkte bei uns.

Wir haben oft das Problem gehabt das sie selbst beim Sex zuviel nachdenkt. Ich habe ihr dann immer gesagt das sie einfach mal nicht nachdenken soll. Denn Kopf freimachen soll. Die Zeit mit uns genießen soll. Seit dem Tag an dem wir uns gestritten haben ist sie komisch geworden. Sie ist oft abweisend und will : Ich liebe dich" von selbst nicht mehr sagen. Wenn ich aber sage: "Schatz ich liebe dich" dann antwortet sie auch mit: "Ich dich auch!". Wir haben seit dem Streit den krassesten Sex ever und sie kam letztens an und wollte Sexspielzeug bestellen obwohl die vorher immer so prüde war. Als ich sie danach gefragt habe meinte sie: "Ach du. Das ist nur ne Phase. Ich bin bald wieder prüde". Ich erkenne sie einfach nicht wieder. Sie ist gestern nach einem längeren Besuch bei ihren Eltern wieder nach Hause gekommen und hat mir nach langem mal wieder gesagt das sie mich liebt.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich von alle dem halten soll. Bin ich das Problem weil sie noch zu jung ist ? Denke ich schon zur sehr auf Familie? Denkt sie anders über die Beziehung ? Es kommt oft so rüber wie: Naja ... wenn es halt nicht läuft dann ist es halt so. Freunde sein können wir ja dann trotzdem noch.

Ich bin in letzter Zeit sehr eifersüchtig und habe Verlustängste. Als sie mich das letzte mal, gestern war es, in den Arm genommen hat habe ich gesagt: "Lass uns für immer zusammen sein". Als Antwort kam: "Ja! Das wäre schön.

Sie will die Beziehung irgendwie aber irgendwie auch nicht. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich bin nach all den Jahren noch NIE so glücklich gewesen. Ich habe Angst sie zu verlieren und nichts machen zu können. Seitdem sie so komisch ist bin Eifersüchtig geworden. Davor war ich es nie. Ich zweifel derzeit stark und grübel oft nach. Das sie mir nach 2 Jahren gesagt hat: Wenn es so weiter geht dann trennen wir uns" macht mir sehr zu schaffen. Seitdem habe ich Angst das sie eines Tages mit einem anderen vor der Tür steht. Probleme gibt es in einer Beziehung immer mal. Sie löst sie aber so "krass". Sie fragte mich mal was ich von einer Sexbeziehung halten würde. Sie meinte das das ab und zu auch mal die Beziehung beleben kann. Als dann jeder sein Leben lebt aber wir noch Sex zusammen haben. Ich halte da so gar nicht von da man Probleme auch in der Beziehung lösen kann. Sie meinte dann: "Achso, ok! Wollte nur mal aus Interesse fragen". Ich weiß das ihre Freundin da gerade so etwas macht. Als wir heute morgen Sex hatten saß sie am Bettrand. Ich wollte ihr über den Oberschenkel streicheln und sie meinte auf einmal: Fass mich nicht an!". Ich habe ziemlich komisch geschaut. Sie sagte dann: Das war nicht so ernst gemeint. Meine Haut ist gerade ein wenig gereizt. Du kannst auch echt in allem was negatives sehen oder?. Ich musste aber an das Gespräch mit der Sexbeziehung denken.

Es ist ziemlich schwer gerade. Ich weiß das ich sie liebe aber ich habe oft das Problem das es von ihr nicht so rüber kommt wenn sie mal wieder ihre: Ich bin Selbstbewusst Phase hat. Dann sagt sie oft Dinge die einem weg tun. Wenn sie wegfährt dann telefonieren wir meist Abends nur einmal kurz 5 min zum Gute Nacht sagen. Ich habe ihr letztens gesagt: "Ich vermiss dich Hase. Ich freu mich wenn du wieder hier bist". Von ihr kam: "Ich vermiss dich nicht!". Als ich nachfragte warum sie das nun gesagt hat kam: " Wenn jemand 6 Monate weg ist , dann vermisse ich ihn aber noch nicht nach 3 Tagen. Ich habe oft das Gefühl das sie "Ich liebe dich" nur sagt weil sie meinte das ich das hören will. Nur wenn man von seiner Freundin 4 Tage lange kein "Ich liebe dich" oder "Ich vermisse dich" hört macht man sich doch schon Gedanken oder ?

Ich weiß einfach nicht ob ich das Problem unserer Beziehung bin oder nicht.

Danke für eure Zeit.
KnuddeDrache

Mehr lesen

15. April 2014 um 15:45

Rat????
Habt ihr einen Rat ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 13:45

Danke für die Antworten
Danke für die Antworten! Ich werde sicher nicht aufgeben. Ihr habt Recht und ich mache mir vielleicht manchmal zu oft Sorgen. Ich muss sagen das ich vor diesem "Ich werde dich verlassen" Gespräch nie wirklich Angst hatte und sie hab flattern lassen.

Nur ich bin der Meinung das man nicht in eine Beziehung gehen kann mit dem Denken: Ich will Sex, ich will einen Partner der mir Sicherheit gibt und ich will einen Partner mit dem etwas unternehmen kann aber den Rest will ich nicht. Ich mein es ist doch klar warum die ersten 4 Beziehungen in die Hose gegangen sind.

Wir hatten gestern Abend noch ein kleines Gespräch wo ich sie mal ehrlich gefragt habe ob ich ihr manchmal zu sehr auf dem Sack gehe. Die Antwort war: JA tust tu! Und ich will da nun auch nicht drüber reden. Es fühlt sich manchmal so an wie: " Gib mir was ich haben will und der Rest interessiert mich nicht".

Hab mir dann gedacht ... ok ... das was du kannst kann ich auch. Leuten mit eigenen Waffen schlagen. Hab sie gestern Abend im Bett schon fast links liegen lassen. Als sie ihre Hand zu mir rüber schob meinte ich nur: " Jetzt nicht. Ich will schlafen. Schlaf gut!". Ich sage mittlerweile am Telefon auch nichts mehr bis auf : Tschüss! Bis heute Abend dann Schatz! Am nächsten morgen habe ich sie zärtlich wach gemacht und ihr langsam den Rücken massiert. Es tat ihr sehr gut. Ich meinte dann: " Es tut mir leid das ich dir so oft auf den Sack gehe aber in meiner momentanen Situation brauch ich ein wenig mehr Liebe da ich viel viel Stress im Leben habe gerade. (Todesfall, neue Arbeit nach 10 Jahren, usw. ) Sie meinte dann: "Du .. ich glaube ich muss mich eher entschuldigen. Jeder braucht Liebe und das ist in einer Beziehung auch normal. Tut mir leid das ich momentan so zickig bin und streitsüchtig bin".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 22:49

Das
sie häufiger mal wegfährt und etwas eigenes unternimmt ist doch nicht das problem, sondern eher gut. jeder führt immer noch sein eigenes leben.
merkwürdig finde ich es, dass sie aber auf eine sms von dir in der zeit schon komisch reagiert. da ist ja nichts besonderes bei.

allerdings ist deine aussage zum schluss in meinen augen auch etwas übertrieben. man muss sich doch nicht alle paar tage oder rund um die uhr "ich liebe dich" sagen. wenn dann sollte das immer von herzen, selbst von jemanden kommen und nicht als erwartung oder selbstverständnis. wenn es so läuft, dann könntest du sie wirklich etwas erdrücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper