Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich da echt zu sensibel? Privater Kontakt zu Arbeitskollegin...

Bin ich da echt zu sensibel? Privater Kontakt zu Arbeitskollegin...

17. November 2012 um 13:40

Inwieweit haben Eure Männer privaten Kontakt zu Ihren Arbeitskolleginnen? Ich habe durch Zufall mitgekriegt, dass mein Mann sich seit Monaten private Emails mit einer seiner Arbeitskolleginnen schreibt. Teilweise während der Arbeitszeit (obwohl sie sich schräg gegenüber sitzen), teilweise auf dem Weg in die Arbeit und wenn er auf dem Weg nach Hause ist. Zudem auch von zu Hause von unserem Sofa aus. Es sind immer irgendwelche Artikel die ihn wohl an sie erinnern. Und dazu schreibt er immer kurze Kommentare. Zum Beispiel will sie anscheinend in die Berge und er schickt ihr sofort einen Link einer Berghütte, schickt ihr halt immer so wie ich das verstehe ohne dass sie ihn drum bitten würde. Dann sind es Sachen wie ein Artikel zu einer Teamunternehmung, als sie zum Beispiel auf das Oktoberfest gingen und er einen Artikel über kotzende Münchner gefunden hat, da schreibt er ihr dann dazu: Hoffentlich passiert uns das nicht (Diesen Artikel schickt er aber NUR ihr, keinem weiteren im Team) Sie schreibt aber teilweise auch fleißig zurück. Teilweise auch zu Uhrzeiten wie um 21/22/23 Uhr und später. Es kommt fast immer sofort eine Nachricht zurück. Die Emails sind dann oft mit so ironischen Witzchen und einem und nach dem anderen. Ich empfinde es wie so eine kleine niedliche hin und her Flirterei.
Das ganze kam raus, weil ich eines Abends total entnervt war, weil unsere Tochter krank war und total übermüdet war und meine Kräfte nach den vielen Tagen und Stunden mit krankem Kind (ich bin grade auch noch schwanger und habe enorme Kreislaufprobleme- kümmere mich aber eh 24 Std am Tag allein um unser Kind) der Neige zu gingen. Mein Mann wollte sie dann immer nehmen und sie hat nur geschrien: nein Mami, Mami! Gut- habe ich halt weiter gemacht! Wurde dann einmal etwas energischer, weil ich merkte wie sie sich langsam immer mehr reinsteigerte. Habe sie dann ins Bett gebracht und bin am Bettchen sitzen geblieben- habe sie also keine Sekunde alleine gelassen- habe ihr aber gesagt, sie soll liegen bleiben und wollte mich auch zu ihr legen, aber sie hat sich so aufgeschaukelt, dass ich gesagt habe: ok, dann geh jetzt runter zum Papi und bin ins Bad um mal kurz für mich zu sein und durchzuatmen. Das hat sie dann auch gemacht, hat sich langsam beruhigt. Ich habe meinen Mann dann mehrmals gebeten sich um sie zu kümmern und sie im richtigen Moment wieder hinzulegen. Das hat er auch gemacht. Sein Handy lag neben mir, der Display an. Ich habe nicht weiter drauf geachtet und dann hat es ständig vibriert. Ich wollte es ihm entnervt bringen und sehe, dass er eine Email auf spanisch erhalten hat in der das Wort Ehefrau und der Name meiner Tochter vorkam Daraufhin habe ich ihn dann schon gefragt, was das soll und was er da wem schreibt. Er meinte: Ja, ich habe meiner Arbeitskollegin geschrieben, weil hier so schlechte Stimmung ist! Ich fragte ihn dann, was er genau geschrieben hat und er sagte: Ich hab halt geschrieben, dass die Stimmung hier sehr schlecht ist, es unserer Tochter sehr schlecht geht und meine Ehefrau keine Geduld mit ihr hat
Da ist mir schon erst mal die Kinnlade runtergefallen. Tja, und dann kam halt nach und nach so raus, dass er eines Tages so gefrustet war in der Arbeit und der Dame dann sein Herz ausgeschüttet hat Wir haben grade eine sehr schwere Phase mit Hausbau, Umzug (ich leide zudem immer wieder an Panikattacken, an denen ich aber intensiv arbeite um mich total bemühe und ich auch verstehe, dass das für den Partner sehr schwer werden kann), wir haben seit Jahren Probleme mit den Eltern meines Mannes (auch ein sehr heikles und echt belastendes Thema), weswegen ICH dann meinen Mann gebeten habe daran ernsthaft zu arbeiten und in eine Paartherapie zu gehen (was einem ja auch nicht unbedingt leicht fällt und ich ihm auch gesagt habe, dass es mir wichtig ist, einen geordneten Weg zu finden für den auch ich bereit bin zu arbeiten!). Das haben wir dann auch gemacht und wie es so ist, es ist halt Arbeit und es gibt keine Lösung von heute auf morgen Mein lieber Mann hat das und unsere Probleme alle seiner Arbeitskollegin unterbreitet, bis hin zur Paartherapie mit deren gesamtem Inhalt. Dass ich psychische Probleme habe (und wie die genau aussehen), die er nicht versteht und was ich gemacht, gesagt usw habe Was es im Detail für Probleme mit seinen Eltern gibt usw Und er hat mich dabei echt schlecht gemacht! Er hat ihr echt auch von den folgenden Therapiesitzungen erzählt und mit ihr drüber gesprochen. (Ich habe es nicht rumerzählt- ich weiß auch, dass solche Sitzungen erst mal sacken müssen und man die Inhalte vor allem nicht mit fremden Personen- zerreden soll.) Das tolle an der Sache ist auch, dass er mit mir nicht geredet hat. Ab einem bestimmten Punkt sagt er nur immer ja. Und ich weiß, dass er mich nicht versteht
Diese Frau hat, wie er sagt, ihm so sehr geholfen, weil sie ihm einfach nur zugehört hat Daraufhin bekam diese Dame am selben Abend seines ersten intensiven Gesprächs mit ihr eine Email (wahrscheinlich saß ich sogar neben ihm auf dem Sofa- obwohl- er sagt- er hat immer erst geschrieben, wenn ich aus dem Raum ging auch toll. Oder?) in der stand: Du bist einfach nur toll! Und jetzt feiere schön!
Bin ich wirklich so empfindlich, wenn ich meine, das geht zu weit? Er rechtfertigt sich, dass er damit nur das Gespräch meinte Naja, es folgten zahlreiche Emails, die er ihr auf spanisch schrieb, sie ihm auf deutsch, sie sich gegenseitig Komplimente machten wie toll ihre jeweiligen Fremdsprachenkenntnisse sind und sich gegenseitig schrieben, wie schön sie es fänden, dass der jeweils andere so ein Vertrauen zu einem hat. Ich kann Euch nicht sagen, aber ich fühle mich echt beschissen. Ich habe das Gefühl, da gibt es eine andere Frau, der schreibt er Emails mit allem möglichen Inhalt und mit mir kann er nicht sprechen teilweise sind das Emails, die schreiben sie sich wenn er auf dem Heimweg ist im Minutentakt. In einer Email die er in der Arbeit schrieb stand: Es wäre so schön, wenn wir uns wenigstens noch einmal zum Essen (schon im ganzen Team die Email bekam aber nur sie) sehen könnten, bevor ich in den Urlaub gehe- es ist schon traurig genug, dass es nur noch schriftlich möglich ist (Ich schätze, das ist darauf bezogen, weil sie sich so selten im Büro sehen, obwohl sie in einem Raum sitzen.) Also bin ich da echt zu empfindlich? Er behauptet seit Monaten, dass er zu der NUR REIN beruflichen Kontakt hat! Krass fand ich es auch, dass er ihr gesagt hat, dass er ihr erst einen Bruchteil seiner Eheprobleme erzählt hat und ob sie die restlichen Massen auch noch wissen möchte (sie hat es natürlich nicht begelehnt) Und so Sachen wie, dass es ihm nach dem Gespräch jetzt schon besser geht und er jetzt ein Bon Jovi Lied anhört und die Liedzeilen hat er ihr auch gleich mitgeschickt!
Für die persönlichen Details, die er ausgeplaudert hat, hat er sich entschuldigt- den restlichen Kontakt zu ihr findet er gaaaanz normal! Und auf die Frage hin, warum er mir das dann nicht erzählt meinte er nur: Ich weiß, dass dir das nicht gepasst hätte mit deiner Eifersucht. Drum habe ich es hinter deinem Rücken gemacht.
Ich bin echt gefrustet, fühle mich beschissen, sitze hier mit Kleinkind und schwangerem Bauch und sehe nix Positives für die Zukunft! Ich habe ihm schon oft gesagt, dass ich es schade finde, dass er seine Arbeit hat mit seinen vor allem Kolleginnen und ich bei nix integriert bin. Ich meine damit nicht jede Unternehmung seiner Firma. Ich habe ihn sogar auf diese Frau konkret angesprochen und gefragt, ob sie einen Freund hat und er meinte ja! Ich habe ich gefragt, warum wir zum Beispiel uns dann nicht mal zu einem netten Abend mit denen treffen Damals sagte er: Naja! Also das ist halt ein reines Arbeitsverhältnis, das ginge schon zu weit Entschuldigung, aber ich bin irritiert

Mehr lesen

17. November 2012 um 17:33

Danke für die Antwort
Ja es ist leider komisch. Aber er blockt total ab. Er hat alles nur aus Frust gemacht und er war so verärgert... Drum musste er sich aussprechen... Anstatt dass er zu Hause mal den Mund aufkriegt. Ich finde es ja eben so krass, dass er ihr dann eine Mail schreibt in der steht: du bist einfach nur toll. Also ich habe auch in der Arbeit viele soziale Kontakte gehabt und war auch gut involviert ins Team aber so ein Kompliment habe ich noch nie gekriegt. Geschweigedenn dass mein Mann überhaupt so ein Romantiker ist! Wenn ich ein Kompliment haben will muss ich mich schon arg ins Zeug legen und ihn ein wenig bis sehr anstupsen. Vielleicht ist es ja genau das was weh tut... Er ist in der Arbeit anscheinend ganz anders als zu Hause. Zu mir sagt er: ich hab keine Zeit/ ich hab so viel zu tun/ ich hab keine Zeit anzurufen und dann schreibt er Mails mit links zu Youtube mit lustigen Videos die er kurz zuvor im Internet gefunden hat (am Vormittag während der Arbeitszeit.) Natürlich geht das lustige Video nur an seine Arbeitskollegin... Und wenn ich ihn frage warum mal wieder nur an sie, meint er, die andere Kollegin sitzt ja genau daneben und schaut es mit ihm gemeinsam an. Und auf die vorsichtige Nachfrage warum er mit sowas nicht schickt sagt er dich tatsächlich mit arrogantem Unterton: weil ich weiß dass DU sowas nicht magst... (ich habe noch nur eins bekommen... Also???)
Jetzt ist es mal wieder so, dass ich an allem Schuld bin und er das alles nur macht, weil ich immer so eifersüchtig bin usw... Und wenn es laut wird und es zum Streit kommt, haut er ab und fährt einfach weg oder er ist soooo müde...

Vorher ist mir der Kragen geplatzt weil ich Ihm gesagt habe ich hätte da mal noch ein paar Fragen zu dem Thema ... Sagt er eiskalt: eine Frage kannst Du noch stellen... Als wäre er derjenige nach der Kacke die er gebaut hat der mit anschafft was ich darf und was nicht. Ich bin raus und weg gefahren. Ich war fix und fertig und hab mich ausgeheult. Seine Arroganz ist echt so verletzend! Glaubst du er macht sich da auch nur eine Sekunde sorgen oder Gedanken? Dass ich in so einer Verfassung im Auto einfach abhaue? Nix... Er geht zum Tagesgeschäft über. Oh je. In was für rosa Wolken lebe ich eigentlich??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 18:17

Leider
da muss ich sagen,dass dein mann mit diesen spiel mit der arbeitskollegin mehr zerstört hat,als du glaubst.
ich find es miserabel einer anderen tussi von der ehe ,die für mich heilig ist,was zu berichten,ich find das anstandslos und kränkend

ich wünsch dir viel glück

das ist meine meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 19:29

Ich las
nochmal,ich kann es nicht glauben,dass das ein normaldenkender,gewissenhafter ehemann tut.

du hast es nicht notwendig,dich mit so nen unvertrauenswürdigen partner weiter zu quälen

lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 20:29
In Antwort auf true59

Ich las
nochmal,ich kann es nicht glauben,dass das ein normaldenkender,gewissenhafter ehemann tut.

du hast es nicht notwendig,dich mit so nen unvertrauenswürdigen partner weiter zu quälen

lg.

Er sagt...
... Dafür dass er diese ganzen privaten Sachen erzählt hat entschuldigt er sich, aber alles andere sei ganz normal! Jeder hätte solche Kontakte in der Arbeit. Und dann immer diese Schreiberei auf Spanisch! Sie macht ihm Komplimente wie toll er Spanisch sticht und er ihr wie toll sie deutsch spricht... In einer Mail hat er ihr geschrieben: danke blablabla auf deutsch und dann hinten nach auf spanisch: ich bin traurig. Sie natürlich gleich zurück: Ach du Ärmster! Was ist denn los? Und er schreibt: der Montag war schrecklich. ( Da war er mit seinen Kollegen /ginnen auf dem Oktoberfest und hat 1x versucht mich zu erreichen, ich habe mich aber gerade um unsere Tochter gekümmert und sie ins Bett gebracht und hab dann später zurück gerufen und dann ist er über 4 Std. nicht ans Tel gegangen. Kam Heim, war total angedudelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 20:37
In Antwort auf honey_12313827

Er sagt...
... Dafür dass er diese ganzen privaten Sachen erzählt hat entschuldigt er sich, aber alles andere sei ganz normal! Jeder hätte solche Kontakte in der Arbeit. Und dann immer diese Schreiberei auf Spanisch! Sie macht ihm Komplimente wie toll er Spanisch sticht und er ihr wie toll sie deutsch spricht... In einer Mail hat er ihr geschrieben: danke blablabla auf deutsch und dann hinten nach auf spanisch: ich bin traurig. Sie natürlich gleich zurück: Ach du Ärmster! Was ist denn los? Und er schreibt: der Montag war schrecklich. ( Da war er mit seinen Kollegen /ginnen auf dem Oktoberfest und hat 1x versucht mich zu erreichen, ich habe mich aber gerade um unsere Tochter gekümmert und sie ins Bett gebracht und hab dann später zurück gerufen und dann ist er über 4 Std. nicht ans Tel gegangen. Kam Heim, war total angedudelt

Sorry Text unterbrochen
Und ich war echt sauer, weil es mir echt nicht gut ging mit Übelkeit und Co in der Fruhschwangerschaft und dann bekam ich auch noch Blutungen.- er ist einfach nicht ans Tel gegangen.) Und darüber beschwert er sich dann bei seiner Arbeitskollegin! Ich weiß aber nicht, ob sie den Grund für den schrecklichen Montag erfahren hat, aber auf alle Fälle schreibt er dann noch hinten nach: andrerseits bin ich total glücklich, dass du mir heute erzählt hast, dass du noch ein Fernstudium machen möchtest (sie hat es nämlich nur ihm erzählt) und als p.s. noch: ist mein Spanisch schon besser geworden ...? Ich könnte echt Kotzen wenn ich mit das alles nochmal anschaue! Und er behauptet das ist gaaaanz normaler Kontakt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 12:56

Er hat sich...
... wie gesagt für die privaten Infos die er über mich erzählt hat entschuldigt. Die anderen Mails findet er bis jetzt nicht schlimm. Er sagt er hört damit auf. Er redet auch nichts privates mehr mit ihr, aber woher soll ich das denn 100% wissen? Er wird sie weiterhin tagtäglich sehen und weitere Teamevents mit ihr erleben und ich kann ihm ja keine Kamera um den Hals hängen. Da sind wir wieder bei dem Thema Vertrauen. Das was da passiert ist, tut mir so weh und er sieht das nicht! Ich fühle es nicht, dass er um unsere Ehe kämpft. Ich bin jetzt diejenige die letzten Endes ihren Mund halten wird, das Thema nicht mehr ansprechen wird/ soll/ darf... aber es geht mir nicht gut. Zum Beispiel steht seine Weihnachtsfeier an! Erst sagt er, dass er nach allem was war da dieses Jahr dann nicht hingehen wird, aber dann sagt er mir gestern, am 11.12. wäre übrigens die Feier. Aber ich gehe da ja nicht hin. Also wieso sagt er das schon wieder so vorwurfsvoll?? Ich weiß, dass er nicht hingeht, weil er lieber bei mir bleiben möchte, sondern er macht es halt jetzt, um die Situation zu deeskalieren. Er hat noch nie zu mir gesagt: Schatz, ich finde es so schade, dass du nicht dabei bist. Oder ich hätte dich so gerne dabei oder irgendsowas halt. Statt dessen hinterlässt er hier das Gefühl, er ist ganz froh, diese Sachen alleine machen zu können und ist froh, wenn er die Haustüre hinter sich zumachen kann. Wenn ich ihm das so sage, sagt er: Stimmt nicht.
Manchmal denke ich, ich wäre lieber seine Arbeitskollegin als seine Ehefrau! Da hätte ich weitaus mehr von ihm. Würde weitaus mehr mit ihm erleben ...
So ist das jetzt alles sehr traurig für mich und perspektivenlos. Und ich blöde Kuh bin wieder schwanger. Ich versuche echt grade, mich emotional abzulösen, dass es mir nicht mehr so weh tut wenn wieder was kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 15:39

Ich hätte...
... Dieser Dame gerne eine Email geschrieben, ob sie es richtig findet was sie da macht. Aber ich habe mich beherrscht. Mein Mann meinte auch gleich: sie kann doch nix dafür! Lass sie da raus!
Naja. Ich hab's ja nicht gemacht.
Sie kennen lernen schließt er ja kategorisch aus, weil das wegen meiner Eifersucht gar nicht möglich wäre. Außerdem hab ich keine Lust auf eine Frau, die meine intimsten Probleme kennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 19:10

... Das
Ist das was mich ärgert! Ich kann ihm ja grenzenlos vertrauen sagt er! Und ich sitze zu Hause und bekomme ja Null Komma Null mit!
Wir sind dann gleich in eine Grundsatzdiskussion abgerutscht und ich habe ihm gesagt, dass er mir immer das Gefühl gibt, er wäre eben so froh, wenn er alleine das Haus verlassen kann und auch froh alle Unternehmungen alleine machen zu können. Er kann ja jederzeit gerne was alleine machen. Macht er ja auch! Aber er schafft es nicht, mir das Gefühl zu geben, dass ich ihm in diesen Momenten trotzdem sehr wichtig bin... Er sagt sogar: in düsen Augenblicken bin ich ihm egal. Das tut so weh! Wie kann man sowas sagen? Wenn ich unterwegs bin ist er mir ja auch nicht egal. Oft versuche ich auch so Heim zu kommen, dass noch zeit für ein gemeinsames Gläschen Wein ist oder so... Er sagt, es ist ihm egal ob er mich an einem Abend an dem er weg geht dann noch antrifft oder nicht. Er freut sich schon wenn ich noch wach bin aber es ist ihm auch egal wenn ich schon schlafe. Ich finde so schade, dass er das so sagt! Vielleicht weiß ich sogar was er meint, aber das so hart auszudrücken... Ach ja. Ich bin traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 19:34
In Antwort auf honey_12313827

Danke für die Antwort
Ja es ist leider komisch. Aber er blockt total ab. Er hat alles nur aus Frust gemacht und er war so verärgert... Drum musste er sich aussprechen... Anstatt dass er zu Hause mal den Mund aufkriegt. Ich finde es ja eben so krass, dass er ihr dann eine Mail schreibt in der steht: du bist einfach nur toll. Also ich habe auch in der Arbeit viele soziale Kontakte gehabt und war auch gut involviert ins Team aber so ein Kompliment habe ich noch nie gekriegt. Geschweigedenn dass mein Mann überhaupt so ein Romantiker ist! Wenn ich ein Kompliment haben will muss ich mich schon arg ins Zeug legen und ihn ein wenig bis sehr anstupsen. Vielleicht ist es ja genau das was weh tut... Er ist in der Arbeit anscheinend ganz anders als zu Hause. Zu mir sagt er: ich hab keine Zeit/ ich hab so viel zu tun/ ich hab keine Zeit anzurufen und dann schreibt er Mails mit links zu Youtube mit lustigen Videos die er kurz zuvor im Internet gefunden hat (am Vormittag während der Arbeitszeit.) Natürlich geht das lustige Video nur an seine Arbeitskollegin... Und wenn ich ihn frage warum mal wieder nur an sie, meint er, die andere Kollegin sitzt ja genau daneben und schaut es mit ihm gemeinsam an. Und auf die vorsichtige Nachfrage warum er mit sowas nicht schickt sagt er dich tatsächlich mit arrogantem Unterton: weil ich weiß dass DU sowas nicht magst... (ich habe noch nur eins bekommen... Also???)
Jetzt ist es mal wieder so, dass ich an allem Schuld bin und er das alles nur macht, weil ich immer so eifersüchtig bin usw... Und wenn es laut wird und es zum Streit kommt, haut er ab und fährt einfach weg oder er ist soooo müde...

Vorher ist mir der Kragen geplatzt weil ich Ihm gesagt habe ich hätte da mal noch ein paar Fragen zu dem Thema ... Sagt er eiskalt: eine Frage kannst Du noch stellen... Als wäre er derjenige nach der Kacke die er gebaut hat der mit anschafft was ich darf und was nicht. Ich bin raus und weg gefahren. Ich war fix und fertig und hab mich ausgeheult. Seine Arroganz ist echt so verletzend! Glaubst du er macht sich da auch nur eine Sekunde sorgen oder Gedanken? Dass ich in so einer Verfassung im Auto einfach abhaue? Nix... Er geht zum Tagesgeschäft über. Oh je. In was für rosa Wolken lebe ich eigentlich??

Es ist erschreckend
wie kalt dieser mann mit dir umgeht.....
es tut weh,wenn man sich trennen muss,aber auf dauer tötet das sowieso die liebe zu ihm

du musst für dich selbst entscheiden,ich hatte auch eine hohe schmerzgrenze,aber im hachhinein gesehen,denkt man,wieso hab ich mir das gefallen lassen,mit verantwortlich ist auch die kollegin,denn ich würde mir niemals von vergebenen männern eheprobleme anhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 10:30

Sei gut zu dir selbst
hi,
es tut mir voll leid, dass es dir grad nicht so gut geht. ich finde das verhalten deines mannes nicht ok. aber ich habe auch noch ein paar andere gedanken dazu. ich hoffe, du fühlst dich nicht angegriffen!

mit anderen über seine probleme sprechen: das ist manchmal echt leichter als mit dem partner. vielleicht erinnerst du dich noch daran, dass du mit deinem partmner am anfang euer beziehung auch viel mehr und viel intimer gesprochen hast, als es heute der fall ist. so war es bei mir. ich habe meinem mann am anfang dinge anvertraut...oh mann...ich glaube das könnte ich heute gar nicht mehr. man möchte den partner ja auch nicht vergraulen oder mit den eigenen problemen erdrücken.
und dann ist es auch schön, mal mit jemand anderem darüber zu reden. dadurch, dass sie eine spanierin ist (oder halt ein anderes spanisch sprechendes land) ist es sicher noch mal besonders spannend.
du fühlst dich jetzt vor ohr bloßgestellt, aber das musst du nicht. glaub mir, sie hat sicher auch sehr viel verständnis fur dich und du stehst nicht schlecht da vor ihr. ist das deine angst? bedenke, dass dein mann halt einfach jemanden zum reden braucht. ist doch egal, ob es eine arbeitskollegin oder ein kneipenkumpel ist. wobei er sich letzterem sicher nicht so öffnen kann/darf, ohne seine "männlichkeit" zu verlieren.

ich habe das gefühl, du hängst sehr in deiner opferrolle fest. und machst deinen mann überhaupt sehr für dein gefühlsleben verantwortlich. ich finde, das ist eine ganz schön schwere last, die du ihm da aufbürdest.

du schreibst, er solle doch mal dich verstehen. hast du auch schon mal versucht, ihn zu verstehen? wer weiß welche ängste er hat. wir bald zum zweiten mal vater, frau hat panikattaken, umzug, hausbau,...wer weiß, wienherausfordernd die ganze situation für ihn ist. und wenn er schon weiß und du ihm auch immer wieder sagst, wie schlecht es dir geht und wie schwer es dir zu schaffen macht, dann ist es nicht auch ein bisschen klar, dass er sich einen anderen gesprächspartner als dich sucht. einen, der nicht so belastet ist.

naja, das sind so meine gedanken.

ich wünsche euch alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen