Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ich beziehungsphobisch? was ist mein Problem?

Bin ich beziehungsphobisch? was ist mein Problem?

25. Mai 2013 um 15:22 Letzte Antwort: 28. Mai 2013 um 11:33

Schönen Nachmittag ihr Lieben,

ich bin mir selbst irgendwie unsicher, was genau in meinem Kopf schiefläuft. Als kurzer Hintergrund: Ich bin ein eher gutgläubiger impulsiver Mensch, der immer in Bewegung ist, nie die Klappe hält und wirklich jedem vertraut. Es gibt einige Leute die nicht unbedingt mit meiner Art klarkommen, dafür "lieben" mich meine Freunde umsomehr. Und das ist schon das erste Problem. Für mich ist es völlig normal meinen Freunden (80% sind männlich) in euphorischen Momenten ein Bussi auf die Wange zu drücken, mich hilfesuchend in ihre Arme zu stürzen und da eigentlich immer zu wenig Sitzmögichkeiten bestehen, hock ich auch immer auf dem Boden oder auf dem Schoß einer meiner Freunde. Und scheinbar bin ich auch permanent am flirten, ich merk das nur selber gar nicht. Mir ist erst, so dumm es klingt, vor ein paar Wochen bewusst geworden, dass ich falsche Signale sende, wenn ich als 18jährige in der Badewanne telefoniere. Und obwohl ich eigentlich immer betone, dass ich nur Freundschaft suche und meiner Meinung nach auch sende, bin ich in letzer Zeit immer wieder aus meiner Traumwelt gerissen worden, weil doch einiger meiner Freunde mehr erwartet haben. Am Anfang hab ich das Ganze noch als Verschwörung verstanden, weil innerhalb von vier Wochen meine 7 besten Freunde von sowas abwegigen wie "Beziehungen" gesprochen haben. Meine Reaktionen waren vermutlich schon verletzend, da ich sie anfangs ausgelacht habe (wie gesagt, ich hab das als schlechten Scherz verstanden) und bei den letzend einfach heulend weggerannt bin. Ich versteh mich mit allen außer einem wieder richtig gut, sie haben eingesehen, dass Freundschaft für mich das wichtigste ist und sind mir auch wieder die besten Freunde.

Lange Vorgeschichte, die aber glaub ich wichtig für das Verständnis meines "Problems" ist. Ich versteh mich mit meinen Freunden wie gesagt eigentlich richtig gut, sie sind für jeden Schwachsinn zu haben und alle auch nahezu immer für mich da. Seit einem halben Jahr habe ich sehr guten Kontakt zu einem "Kerl", der mittlerweile einer meiner besten Freunde ist. Ich freu mich immer ihn zu sehen, einfach weil seine Laune immer so schön ansteckend ist. Und alle die uns beide kennen, sind der Meinung , dass wir super zusammenpassen. Ich hab ihn, wie aber halt andere auch, richtig gern und bin richtig deprimiert, wenn wir uns einen Tag nicht sehen, was zum Glück nicht oft vorkommt. Und gleichzeitig habe ich panische Angst vor Bindungen, er ist der erste bei dem ich dran denken kann, ohne panisch zu werden. Ich finde Beziehungen einfach nicht romantisch, wenn sie mich betreffen. Ich habe Angst meine anderen Freunde zu verletzen, wenn ich mit ihm zusammen komme, auch wenn sie mir immer wieder sagen, dass sie damit leben können und sich für mich freuen, sofern ich überhaupt mit irgendwen zusammen komme. Und ich habe Angst davor, dass er nur ein Spielball von mir ist bzw. werden könnte

Ich frag mich nur, ob es möglich ist, dass ich mir nur deswegen eine Beziehung vorstelle, weil alle die zurückgewiesenen Freunde meinen, dass ich dringend eine Beziehung brauche, oder ob es daran liegt, dass er so schüchtern und unverdorben ist, und ich somit vlt nur wissen will, ob er was für mich empfindet. Also ich weiß, dass dem so ist, aber ich habe Angst davor, dass meine Freunde recht haben, mit dem Vorwurf, dass ich "Männermordend" bin. Kann ich mit jemanden zusammenkommen, wenn ich schon im voraus angst habe, dass ich ihn verliere, wenn ich irgendwann die Beziehung beende? Wenn ich Angst habe, ihn nur zu verletzen? Ist es möglich, dass ich unbewusst eine "Jägerin" bin, die zwar nicht nach sexuellen Kontakten aus ist, aber trotzdem "erobern" will? Oder bin ich einfach nur beziehungsphobisch und sehne mich dennoch nach "lieben und geliebt werden". Denn das tu ich irgendwie, ich "liebe" ein paar von meinen Freunden wirklich, ich "verliebe" mich glaub ich nur nicht. Wobei ich glaube, dass ich jetzt gerade eben schon "verliebt" bin.

Hat irgendjemand ein ähnliches "Problem"? Vermutlich ist es eh unvorstellbar, dass mich so etwas derart belastet, weil ja eigentlich alles super läuft, aber ich will teilweise einfach nur noch weg.

Sorry für diesen langen Beitrag, aber ich hab gehofft, dass mir alleine das Schreiben Reflexion ermöglicht. Irgendwie zieht mich das Ganze doch sehr runter und ich habe zumindest die Hoffnung, dass dies vielleicht irgendwem helfen kann, auch wenn ich keine Lösung finde / mir geraten wird. Ich hoffe einfach, dass das Fazit nicht "du bist grausam" ist. ^^ :/

Danke, für eure Geduld beim Lesen und für eventuelle "Tipps" oder eher Hilfestellungen <3

Schöne Wochenende noch. Machen wir das beste aus dem Wetter

Mehr lesen

25. Mai 2013 um 16:00

Ja,sehe ich auch so!
So lange dir diese Spielchen so viel Freude bereiten, lass das mit der Beziehung besser bleiben, denn das führt zu nichts als Streit.

Und bez. deiner Freunde kann man nur sagen: Wenn du sie wirklich nur als Freunde siehst, dann halte dich zurück, denn dein Verhalten ist so leicht falsch zu verstehen, dass du deine Freunde sonst schneller los bist als dir lieb ist und dass du bereits Sorge hast, sie könnten dir eine Beziehung übel nehmen, bestätigt genau das.

Darüber hinaus glaube ich, du findest es einfach toll, wenn sie dir zu Füßen liegen und dich anhimmeln. Das genießt du und deshalb spielst du fröhlich weiter. Pass nur auf, dass das ganze nicht irgendwann eine für dich unangenehme Eigendynamik entwickelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2013 um 17:31

Aber so wie
ich das verstanden habe, ist hier nicht von einem Begrüßungsküsschen oder einer Umarmung zur Begrüßung die Rede. Das ist ja etwas ganz anderes und absolut im Rahmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2013 um 17:35


Danke schön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2013 um 17:37
In Antwort auf coquette164

Aber so wie
ich das verstanden habe, ist hier nicht von einem Begrüßungsküsschen oder einer Umarmung zur Begrüßung die Rede. Das ist ja etwas ganz anderes und absolut im Rahmen.

...
Doch, eigentlich geht es schon genau darum. Ich mach wirklich nicht mehr, ich will mein Verhalten nicht entschuldigen, wenn es Leute verletzt, aber es sind halt Abschiedsküsschen und Umarmungen gibts zur Begrüßung oder wenn einer der Beteiligten deprimiert ist. Genau desswegen verwirrt mich das Ganze ja eigentlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2013 um 17:42
In Antwort auf kanya_12881028

...
Doch, eigentlich geht es schon genau darum. Ich mach wirklich nicht mehr, ich will mein Verhalten nicht entschuldigen, wenn es Leute verletzt, aber es sind halt Abschiedsküsschen und Umarmungen gibts zur Begrüßung oder wenn einer der Beteiligten deprimiert ist. Genau desswegen verwirrt mich das Ganze ja eigentlich.

Also in deinem
Ausgangstext war noch die Rede von spontanen Küsschen, auf dem Schoß sitzen und Telefonaten in der Badewanne.

Was du ja auch alles machen kannst, wenn es dir Freude bereitet, aber dann darf man sich über die Konsequenzen nicht wundern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2013 um 17:57

...
Das ist eine Angst die ich habe, dass ich mich einschrenken müsste. Ich hab das eben nicht erwähnt, weil ich es als selbstverständlich angesehen habe und zwar, dass ich nicht das einzige Mädchen in den Freundeskreisen bin, die sich auf den Schoß setzt und so weiter. Ich gehör eher noch zu den deutlich distanzierten, da ich nur Leute umarme, denen ich vertrau. Nicht so enge Freunde werden einfach nur angestrahlt zur Begrüßung, mehr aber auch nicht.

Aber danke, ich werde mal über das "Hündchen" nachdenken. Da mich das irgendwie getroffen hat, muss ja iwas dabei sein, auch wenn dass das letze ist was ich will. Dennoch hab ich grade zwei Freunde angerufen hab und die haben mir verssichert, dass das definitv nicht meine Ausstrahlung ist. Okay versichern lassen klingt vielleicht etwas dominant. Ich hab sie gefragt wie ich wirke und hab von beides was ähnliches gehört. Zitat: "Wie ein kleines Kind, dass nicht einsieht, dass es langsam doch schon eine reife Frau ist."

Ich denke drüber nach, danke.

achso, Grenzen habe ich bis jetzt immer eingehalten. Ich schieb mit niemanden rum, und auch die Freundinnen meiner vergebenen Freunde bezeichnen mich als "Mitglied der Familie" (ich bin doch für viele einfach nur die kleine Schwester) und andere als "kein Gund für Eifersüchtelein, da nie mehr laufen wird als gemütliches Geschwätz. Und wie gesagt, wenn ich nicht auf dem Schoß sitze, wird der Platz auch nicht für mich reserviert, da ich nicht das einzige Mädchen in den Freundskreisen bin und es ja kein Aufeinanderhocken gibt, wenn genügend bequeme Alternativen zur Verfügung stehen =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2013 um 18:01
In Antwort auf coquette164

Ja,sehe ich auch so!
So lange dir diese Spielchen so viel Freude bereiten, lass das mit der Beziehung besser bleiben, denn das führt zu nichts als Streit.

Und bez. deiner Freunde kann man nur sagen: Wenn du sie wirklich nur als Freunde siehst, dann halte dich zurück, denn dein Verhalten ist so leicht falsch zu verstehen, dass du deine Freunde sonst schneller los bist als dir lieb ist und dass du bereits Sorge hast, sie könnten dir eine Beziehung übel nehmen, bestätigt genau das.

Darüber hinaus glaube ich, du findest es einfach toll, wenn sie dir zu Füßen liegen und dich anhimmeln. Das genießt du und deshalb spielst du fröhlich weiter. Pass nur auf, dass das ganze nicht irgendwann eine für dich unangenehme Eigendynamik entwickelt.

...
Danke für die Warnung. Aber ich "spiele" weder bewusst noch gerne. Und wenn es mir Spaß machen würde, würde es mich vermutlich nicht belasten. Dann würde ich mich vermutlich etwas drauf einbilden. Aber so versteh ich die Situation nicht, da ich total überfordet bin, zumal ich mich nichtmal auf ein gutes Aussehen berufen kann, was soetwas noch nachvollziehbarer machen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2013 um 18:26
In Antwort auf kanya_12881028

...
Danke für die Warnung. Aber ich "spiele" weder bewusst noch gerne. Und wenn es mir Spaß machen würde, würde es mich vermutlich nicht belasten. Dann würde ich mich vermutlich etwas drauf einbilden. Aber so versteh ich die Situation nicht, da ich total überfordet bin, zumal ich mich nichtmal auf ein gutes Aussehen berufen kann, was soetwas noch nachvollziehbarer machen würde.

Zum einen:
Mit gutem Aussehen hat das nichts zu tun. Ich habe einen optisch wirklich unattraktiven Kumpel, der aber so viel Ego hat, dass er sein Aussehen locker überspielt und somit echt gute Karten bei den Frauen hat.

Zum anderen hab ich auch den Beitrag, den du über meinen geschrieben hast gelesen und ich glaube, dass ich so langsam ein etwas konkreteres Bild von dir bekomme. Gehen wir davon aus, dass deine Kumpels recht haben, da sie dich schließlich gut kennen, dann bist du vielleicht wirklich ein Mädchen, das sich seiner "Waffen" noch gar nicht so bewusst ist und es vielleicht auch nicht sein will, weil das bedeuten würde, dass du dein Handeln überdenken müsstest. Und aus dieser für dich sehr schönen, aber vielleicht noch etwas kindlichen Welt in der du auch noch gar nicht über ernsthafte Beziehungen nach gedacht hast, kamen nun mehrere Männer an, die dir ihre Gefühle gestanden haben und dich gewissermaßen zum Nachdenken gezwungen haben und das verunsichert dich nun, weil es die Welt wie du sie bisher gesehen hast, ins Wanken bringt.

Aber um auf deinen ganz ursprünglichen Post zurück zu kommen: Das heißt nicht, dass du beziehungsunfähig bist. Du bist nur vermutlich noch nicht so weit und willst aus dieser Mädchenwelt noch nicht raus und richtig für einen Partner mitdenken und Verantwortung tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2013 um 10:24

Erstmal...
... glaube ich kaum, dass man sieben beste Freunde haben kann. Da hast Du offenbar ein weit gestecktes Verständnis von "bester Freundschaft".

Du bist erst 18, Du testest gerade Deine Wirkung auf Männer aus. Das ist ganz normal. Wenn Dir bewusst geworden ist, dass Du zu sehr flirtest, dann lass es einfach, schraube Dein Verhalten aufs normale Maß herunter. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es IMMER zu wenig Sitzgelegenheiten gibt - es ist also nicht nötig, Dich jedesmal auf den Schoß Deiner männlichen Kumpel zu setzen. Davon abgesehen: Was ist so schlimm/ verrucht daran, als 18-Jährige in der Badewanne liegend zu telefonieren? Es sei denn, Du bindest es Deinem Gegenüber absichtlich auf die Nase und machst ihn absichtlich scharf damit... Ansonsten kann ich daran nichts besonders Aufreizendes entdecken, sorry!

Was Deine vermeintlichen Bindungsängste betrifft: Naja, dass man mit 18 noch ein bisschen Angst hat davor, sich fest auf jemanden einzulassen, eine erwachsene Beziehung zu führen, kann ich schon nachvollziehen. Ganz normal, würde ich sagen. Und Bindungsangst würde ich das auch in Deinem Fall gar nicht nennen - Du hast schlicht und einfach Bedenken, Dich mit jemandem einzulassen, für den Du nicht genug empfindest. Das siehst Du ja daran, dass Du jetzt, bei diesem einen Mann, keine Ängste hast. Von daher: Alles ganz normal.

Was Deine guten Freunde betrifft: Ich glaube, es geht nicht darum, dass Du Angst hast, sie zu verletzen, wenn Du mit jemand anderem fest zusammen bist. Zumal sie ja auch gesagt haben, dass sie sich dann für Dich freuen. Ich denke, es geht vielmehr darum, dass Du dann nicht mehr im Mittelpunkt ihres Interesses stehen könntest - als vergebene Frau. Und das ist was ganz anderes als die Sorge, jemanden zu verletzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2013 um 11:29

Hallo!
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich etwas zusammengezuckt bin, als ich deinen Post gelesen habe. Meine Exfreundin war genauso wie du dich beschrieben hast. - Es hat mich manchmal echt in den Wahnsinn getrieben. Das soll jetzt nicht offensiv gegen deine Persönlichkeit gemeint sein, aber wenn man sich nicht recht bewusst ist, wie das eigene Verhalten auf andere wirkt, kann das den Beteiligten echt wehtun.
Ich denke auch, dass du noch nicht ganz aus dieser Mädchenwelt, in der alles relativ unbeschwert läuft, raus willst und dich sträubst, ernste Beziehungen einzugehen. Aber das muss ja auch noch nicht sein. Wenn deine Freunde das so tolerieren und dich unterstützen ist das gut so. Du musst mit diesem genannten Kerl ja nicht sofort was anfangen, gib den Dingen einfach Zeit und schau, wie es sich entwickelt. Falls du merkst, dass du dir eine Beziehung mit ihm WÜNSCHST (nicht nur "vorstellen kannst", das reicht nicht), dann müsst ihr, bei gegenseitigem Interesse, euch zusammen setzen und darüber reden wo für ihn und dich tolerierbare Grenzen sind. Das ist bei jeder Beziehung so. Und eines der wichtigsten Dinge ist Kommunikation. Ohne die läuft nischt.

Meine damalige Freundin war zu dem Zeitpunkt übrigens auch 18 und noch um einiges offener als du. Das ging soweit, dass sie vor anderen geduscht und bei meist männlichen Freunden nach Partys übernachtet hat. Die Beziehung ist nicht an ihrem Verhalten gescheitert, an sowas kann man arbeiten, aber eben an zu wenig miteinander reden.
Dir wird es dann sicherlich auch leichter fallen, wenn du in einer gewollten Beziehungen steckst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2013 um 17:05

...
Danke =) ich kann dich beruhigen. Gerade das Verhältnis zu meiner Familie könnte nicht besser sein.

Ein Schlüsselergebnis gibt es vlt wirklich Ich bin sehr unfreiwillig damals in die Rolle der Affaire eines 9 Jahre älteren Mann durch ihn "gezwungen" worden. Allerdings hab ich es geschafft dort hinaus zu kommen. Über einen Zusammenhang hab ich bis jetzt noch nicht nachgedacht. Ich hab das Ganze verdrängt, später aber mit professioneller Hilfe aufgearbeitet. Danke, vlt ist das eine Erklärung, die aber alles andere nicht rechtfertigt, vlt aber eine Begründung ist. Danke. Da hab ich ja doch einiges zum nachdenken =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2013 um 17:22
In Antwort auf tyche26

Erstmal...
... glaube ich kaum, dass man sieben beste Freunde haben kann. Da hast Du offenbar ein weit gestecktes Verständnis von "bester Freundschaft".

Du bist erst 18, Du testest gerade Deine Wirkung auf Männer aus. Das ist ganz normal. Wenn Dir bewusst geworden ist, dass Du zu sehr flirtest, dann lass es einfach, schraube Dein Verhalten aufs normale Maß herunter. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es IMMER zu wenig Sitzgelegenheiten gibt - es ist also nicht nötig, Dich jedesmal auf den Schoß Deiner männlichen Kumpel zu setzen. Davon abgesehen: Was ist so schlimm/ verrucht daran, als 18-Jährige in der Badewanne liegend zu telefonieren? Es sei denn, Du bindest es Deinem Gegenüber absichtlich auf die Nase und machst ihn absichtlich scharf damit... Ansonsten kann ich daran nichts besonders Aufreizendes entdecken, sorry!

Was Deine vermeintlichen Bindungsängste betrifft: Naja, dass man mit 18 noch ein bisschen Angst hat davor, sich fest auf jemanden einzulassen, eine erwachsene Beziehung zu führen, kann ich schon nachvollziehen. Ganz normal, würde ich sagen. Und Bindungsangst würde ich das auch in Deinem Fall gar nicht nennen - Du hast schlicht und einfach Bedenken, Dich mit jemandem einzulassen, für den Du nicht genug empfindest. Das siehst Du ja daran, dass Du jetzt, bei diesem einen Mann, keine Ängste hast. Von daher: Alles ganz normal.

Was Deine guten Freunde betrifft: Ich glaube, es geht nicht darum, dass Du Angst hast, sie zu verletzen, wenn Du mit jemand anderem fest zusammen bist. Zumal sie ja auch gesagt haben, dass sie sich dann für Dich freuen. Ich denke, es geht vielmehr darum, dass Du dann nicht mehr im Mittelpunkt ihres Interesses stehen könntest - als vergebene Frau. Und das ist was ganz anderes als die Sorge, jemanden zu verletzen!

..
@ Badewanne, sehr gut =) so gings mir nämlich auch, nur war dass die Aussage einer Freundin, als ich sie gefragt habe, ob sie auch der Meinung ist, dass ich irgendwie Andeutungen sende, die ich nicht bewusst formuliere. Da ist sie auf das Badewannenthema gekommen - was mich verwirrt hat, da das Thema Nacktheit oder in der Badewanne liegen am Telefon nie debattiert wurde. Ein Freund hat diese Gewohnheit angefangen, nur zu telefonieren, wenn er badet, da er sonst keine Zeit hat und das hab ich und ein paar andere dann übernommen.

Und für den Rest; danke =) Auf den letzen Denkansatz bin ich noch nie gekommen. Ich lerne durch diesen Beitrag, wie wenig Punkte ich doch in Betracht gezogen habe. Aber ich hoffe doch sehr, dass das nicht der Grund für meine Bedenken ist

Naja, und enge Freunde sind diejenigen, die immer für einen da sind, auch nur in Gedanken. Die mich auch nachts um 4 aus dem Schlaf klingeln dürfen, weil sie aufgewacht sind und Lust auf Apfelsaft hatten, aber keinen daheim hatten. Einfach diejenigen, die alles von mir wissen, denen ich grenzenlos vertrau und deren Wohlergehen mir in den meisten Punkten wichtiger ist, als mein eigenes. Einfach die Menschen, die mich in jeder Situation zum lachen bringen können, oder mitweinen, wenn ihnen danach ist. Menschen auf die ich mich jeden Tag wieder freue und mit denen man meistens ohne Worte kommunizieren kann. Und dann gibts noch gute Freunde, Freunde, gute Bekannte, Bekannte und noch Unbekannte. Dafür habe ich keine "besten Freunde", denn niemand ist besser als der andere Okay ich rede echt zu viel =) Ich wollte mich nicht rechtfertigen, nur danke sagen =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2013 um 17:40
In Antwort auf freya_12944880

Hallo!
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich etwas zusammengezuckt bin, als ich deinen Post gelesen habe. Meine Exfreundin war genauso wie du dich beschrieben hast. - Es hat mich manchmal echt in den Wahnsinn getrieben. Das soll jetzt nicht offensiv gegen deine Persönlichkeit gemeint sein, aber wenn man sich nicht recht bewusst ist, wie das eigene Verhalten auf andere wirkt, kann das den Beteiligten echt wehtun.
Ich denke auch, dass du noch nicht ganz aus dieser Mädchenwelt, in der alles relativ unbeschwert läuft, raus willst und dich sträubst, ernste Beziehungen einzugehen. Aber das muss ja auch noch nicht sein. Wenn deine Freunde das so tolerieren und dich unterstützen ist das gut so. Du musst mit diesem genannten Kerl ja nicht sofort was anfangen, gib den Dingen einfach Zeit und schau, wie es sich entwickelt. Falls du merkst, dass du dir eine Beziehung mit ihm WÜNSCHST (nicht nur "vorstellen kannst", das reicht nicht), dann müsst ihr, bei gegenseitigem Interesse, euch zusammen setzen und darüber reden wo für ihn und dich tolerierbare Grenzen sind. Das ist bei jeder Beziehung so. Und eines der wichtigsten Dinge ist Kommunikation. Ohne die läuft nischt.

Meine damalige Freundin war zu dem Zeitpunkt übrigens auch 18 und noch um einiges offener als du. Das ging soweit, dass sie vor anderen geduscht und bei meist männlichen Freunden nach Partys übernachtet hat. Die Beziehung ist nicht an ihrem Verhalten gescheitert, an sowas kann man arbeiten, aber eben an zu wenig miteinander reden.
Dir wird es dann sicherlich auch leichter fallen, wenn du in einer gewollten Beziehungen steckst.

...
Ich glaube, wenn ich wüsste was ich WILL, würde ich auch mehr wissen, was ich mir WÜNSCHE =) Du hast eins meiner Probleme damit sehr gut getroffen, ich kann keine Entscheidungen treffen.

Kommunikation ist zum Glück (bis jetzt zumindest) nicht das Problem. Ich rede immer über alles, was dann doch einige eher nervt, da ich "Probleme" ausdiskutiere und erkläre, die andere gar nicht sehen. Ich hab mich auch deswegen an das Forum gewendet, da alle, die ich zu dem Thema befragt habe (was immerhin 19 Leute waren) mir alle die sinngleiche Antwort "Das bist einfach du." oder "Du darfst das, weil du einfach du bist." gegeben haben. Und da einige gemeint haben, dass sie mich zu gut kennen, um mir da eine Antwort geben zu können, wollte ich das Bild kennenlernen, von Leuten die mich nicht kennen.

Ich werde versuchen rauszufinden, wo bei wem die Grenzen sind, wenn es nicht ich bin und versuchen, die nicht weiter zu überschreiten, da ich wirklich nicht verletzend sein möchte.

Danke auch für deine Unterstützung und es tut mir leid, wenn ich etwas damit bei dir aufgerissen habe, was noch nicht ganz gut verheilt ist. Und vermutlich kennst du mich im Punkt Mädchenwelt besser als ich mich =) Auch über den Ansatz hab ich mir noch nie Gedanken gemacht. Ich denke vermutlich einfach zu wenig nach^^ :/ hmm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2013 um 11:33
In Antwort auf kanya_12881028

...
Ich glaube, wenn ich wüsste was ich WILL, würde ich auch mehr wissen, was ich mir WÜNSCHE =) Du hast eins meiner Probleme damit sehr gut getroffen, ich kann keine Entscheidungen treffen.

Kommunikation ist zum Glück (bis jetzt zumindest) nicht das Problem. Ich rede immer über alles, was dann doch einige eher nervt, da ich "Probleme" ausdiskutiere und erkläre, die andere gar nicht sehen. Ich hab mich auch deswegen an das Forum gewendet, da alle, die ich zu dem Thema befragt habe (was immerhin 19 Leute waren) mir alle die sinngleiche Antwort "Das bist einfach du." oder "Du darfst das, weil du einfach du bist." gegeben haben. Und da einige gemeint haben, dass sie mich zu gut kennen, um mir da eine Antwort geben zu können, wollte ich das Bild kennenlernen, von Leuten die mich nicht kennen.

Ich werde versuchen rauszufinden, wo bei wem die Grenzen sind, wenn es nicht ich bin und versuchen, die nicht weiter zu überschreiten, da ich wirklich nicht verletzend sein möchte.

Danke auch für deine Unterstützung und es tut mir leid, wenn ich etwas damit bei dir aufgerissen habe, was noch nicht ganz gut verheilt ist. Und vermutlich kennst du mich im Punkt Mädchenwelt besser als ich mich =) Auch über den Ansatz hab ich mir noch nie Gedanken gemacht. Ich denke vermutlich einfach zu wenig nach^^ :/ hmm

Kein Problem
Bin froh, dass ich dir wenigstens ein wenig helfen konnte. Manchmal reicht ja auch schon ein kleiner Schubs in die richtige Richtung. Ich denke den richtigen Weg hast du allein schon damit eingeschlagen, dass du dich mit dir selbst so genau beschäftigst und dir Gedanken machst

Alte Wunden hast du nicht aufgerissen, wenn dann hätte ich das schon selbst Stecke sowieso schon wieder im nächsten emotionalen Drama, also keine Sorge
Ich wünsch dir alles Gute für die Zukunft!

p.s: Nicht von Gefühlen und dem ganzen Liebeskram einschüchtern lassen, einen gesunden Egoismus bewahren und immer zu dir selbst stehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen