Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin ganz schön ratlos...

Bin ganz schön ratlos...

15. Juni 2007 um 12:08

hallo ihr lieben,

wie schon oben geschrieben, bin ich ziemlich ratlos... mein freund und ich haben ein problem, was sich wie ein roter faden durch die beziehung zieht.. es geht um unterschiedliche bedürfnisse, in sachen sex.
am anfang unserer beziehung haben wir regelmäßig & seeeeehr viel miteinander geschlafen. mitlerweile ist es so, dass wir im schnitt einmal die woche miteinander schlafen, je nachdem, wieviel stress ich um die ohren habe und wie sehr ich mich auf den sex einlassen kann. meine lustlosigkeit macht meinem freund zu schaffen. man muss dazu sagen, dass ich eine schlimme erfahrung hinter mir habe..war sehr jung und verliebt in einen älteren mann, der meine naivität schamlos ausgenützt hat und sich genommen hat, was er wollte.. das ist nun allerdings schon lange her, aber mein freund glaubt, dass das der auslöser ist...
meiner meinung nach ist das nicht der grund. in den letzten beziehungen hatte ich das gleiche problem.. anfangs sehr viel lust und danach immer weniger...
bei uns führt eigentlich jeder streit früher oder später auf dieses thema zurück.. dauernd die gleiche diskussion.. im urlaub haben wir uns sogar so sehr gestritten, dass mein freund die beziehung beendet hat - man muss dazu sagen, dass ich ihn auch provoziert habe, mit dem kommentar, dass wir uns nachdem urlaub nochmal gepflegt über die problematik unterhalten sollten.. nicht sonderlich klug, ich weiß! noch am gleichen abend kam er an und hat mich um verzeihung gebeten.. wir haben uns wieder versöhnt, aber dieser streit sitzt mir noch in den knochen und seitdem frage ich mich, ob die beziehung überhaupt noch sinn macht? er bekommt nicht, was er braucht, ich kann es ihm nicht geben... ist diese beziehung zum scheitern verurteilt?!?!?!? dieses debattieren über die häufigkeit usw. satt.. wir lieben uns sehr, aber das ganze kostet verdammt viel energie.. man kann auch unglücklich lieben...
unser letzter weg ist jetzt eine paartherapeutin.. haben uns bei ihr angemeldet und ich bin gespannt, ob es was bringt..
wie soll es später einmal werden, wenn wir jetzt schon soviel stress haben wegen diesem thema?
wie seht ihr das und wie geht es euch in euren beziehungen?

liebe Grüße
SFC

Mehr lesen

15. Juni 2007 um 12:16

Hallo
Ja, der stressige Alltag macht leider einiges kaputt.

Mein Freund hat ganz oft morgens Sex mit mir. Da bin ich noch im Halbschlaf, denke nicht so viel nach und kann mich besser fallen lassen.
Der Sex ist dann meist wunderschön.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 12:28

Hallo SweetFunkyCat!
Hört sich eher so an, als läge die Ursache des "Problems" bei dir. Die "schlechte Erfahrung" mit dem "älteren Herrn", wäre dann auch nur ein Ausdruck dessen.

Kann mit vorstellen, dass dein Freund sich dadurch abgelehnt und teilweise ungeliebt fühlt. Und dich nervt die dauernd "gleiche Diskussion". Die Frage ist nicht wie das später wird, sondern wie du zu dieser Lustlosigkeit in sexueller Hinsicht gekommen bist. Na klar hat man in Beziehungen mal Phasen mit weniger Sex, aber dass da eine grundlegende Lustlosigkeit vorherrscht ist schon ein Thema, was ihr versuchen solltet zu lösen.

Vorstellbar ist mir, dass dir als Kind körperliche Nähe mehr oder minder aufgezwungen (nicht sexuell)und du Angst hast wieder überrollt zu werden (Wald- und Wiesen-Psychologie). Mal davon abgesehen, finde ich 1x die Woche für eine Weile ok. Gibt halt immer wieder berufliche oder sonstige Phasen, die einen sehr benaspruchen.

Versuche mal entpannter mit dem Thema umzugehen (er auch),es gibt so viele andereSachen die ihr zusammen machen könnt und zusammen was machen fördert das Vertrauen. Auch wenn mal unterschiedliche Ansichten vorhanden sind.

Ich glaub nicht, dass ihr bei der Therapeutin ein wirklich "schwerer Fall" seid. Es sind halt Unebenheiten in euren Seelen + Herzen die durchaus geändert werden können.
LG +
auf das es gut ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 12:41

Also
....als ich mir meinen freund zusammen gekommen bin, das war vor 3.5 jahren, da hatten wir sooooooooooo viel sex und alle stellungen die es gibt! wir haben uns im schlafzimmer eingenisstet, sind nur zum duschen oder was zu essen hollen raus gegangen, sonst nur sex sex sex...
mit der zeit hat das LEIDER nachgelassen... wir hatten dennoch täglich sex, aber nicht mehr so ein ausgefallenen!
leider bin ich jetzt schwanger und mein schatz (türke) meint, jetzt traut er sich nicht mehr mit mir zu schlafen... wenn dann machen wir es uns so
aber ich finde es total normal, wenn die sexlust mit der zeit vergeht. man kennt ja nach langer zeit den körper des anderen und es wird zur gewohnheit... dann kommt noch stress dazu...
rede mit deinem mann, und wenn er dich liebt dann versteht er es auch... vielleicht solltest du mal ein abend, alles schön zu hause machen und ein sekt kaufen dein schatz bisschen verwöhnen und er dich... dann kommt alles von alleine...
aber denke nicht so viel, denn das blockt nur...
erinner dich wie es am anfang war...
fg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 12:45

Trennung
Du erlebst dein eigenes Verhalten nicht zum ersten Male.

Daher sei zu deinem Freund fair und ihr beide trennt euch freundschaftlich.


sixforever

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 12:45

Das ist die perferkte...
ein stellung METIN!!!!!
so ist mein schatz auch!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 12:47

Wie...
... lange seit ihr eigentlich zusammen?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 12:51
In Antwort auf fia_12337698

Das ist die perferkte...
ein stellung METIN!!!!!
so ist mein schatz auch!!!!!!!

Finde ich...
auch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 22:04
In Antwort auf fia_12337698

Also
....als ich mir meinen freund zusammen gekommen bin, das war vor 3.5 jahren, da hatten wir sooooooooooo viel sex und alle stellungen die es gibt! wir haben uns im schlafzimmer eingenisstet, sind nur zum duschen oder was zu essen hollen raus gegangen, sonst nur sex sex sex...
mit der zeit hat das LEIDER nachgelassen... wir hatten dennoch täglich sex, aber nicht mehr so ein ausgefallenen!
leider bin ich jetzt schwanger und mein schatz (türke) meint, jetzt traut er sich nicht mehr mit mir zu schlafen... wenn dann machen wir es uns so
aber ich finde es total normal, wenn die sexlust mit der zeit vergeht. man kennt ja nach langer zeit den körper des anderen und es wird zur gewohnheit... dann kommt noch stress dazu...
rede mit deinem mann, und wenn er dich liebt dann versteht er es auch... vielleicht solltest du mal ein abend, alles schön zu hause machen und ein sekt kaufen dein schatz bisschen verwöhnen und er dich... dann kommt alles von alleine...
aber denke nicht so viel, denn das blockt nur...
erinner dich wie es am anfang war...
fg

Hi kasiahb,
wir sind jetzt seit 2 jahren zusammen, eigentlich nicht wirklich lange...

umso mehr wir um das thema reden, umso weniger lust scheine ich zu haben.. mitlerweile setzt mich auch das schon unter druck, weil jeder seinen standpunkt vertritt und nicht davon abrückt... du hast recht, wenn es gemütlich ist und die atmosphäre stimmt, kommt die lust auch...
es ist aber so schwer für mich, weil es nicht ist wie früher, wo nur die beiden körper reichen und sonst nichts..
ausgefallenen sex an fremden orten haben wir auch nicht mehr so sehr.. es klingt total merwürdig, aber da habe ich auch gar nicht mehr so das bedürfnis nach.. mein freund findet dieses (verständlicherweise) schade..

in welchem monat bist du schwanger? irgendwie ist es ja auch niedlich, wenn dein schatz sich nicht mehr traut mit dir zu schlafen

ich wünsche euch dreien auf jeden fall schonmal alle gute

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 22:12

Hi metin,
du hast eine tolle einstellung, bezüglich dem anpassen und kompromisse eingehen.. es ist ja nicht so, dass mein freund keine kompromisse eingeht, aber er sagt mir zum beispiel, dass er nicht versteht, warum ich mich so verändert habe.. früher war ich offen, habe alles ausprobiert und nun ist das nicht mehr so...
ich weiß nicht wo die wurzeln meiner lustlosigkeit liegen ;-( keine ahnung und ich weiß nicht, wie ich das ergründen kann.. ich hoffe, dass die paartherapie dabei hilft...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 22:17

Du bist super!
Salut,

ich habe Dir ja schon mal ein Kompliment gemacht. Du bist einfühlsam und denkst nach. Das ist einer der wenigen Männer hier im Forum die meiner Meinung nach total liebenswürdig und authentisch sind.
Reg Dich mal nicht über diesen unsinnigen Fakte da auf.
Einfach nicht drauf eingehen. Ist das Beste.
Schön, dass es doch noch solche Männer gibt.
Deine Freundin hat echt einen kostbaren Juwel. Und sie scheint auch eine ganz Liebe zu sein.
Bleib so wie Du bist. Das ist gut.
Dieses Land braucht noch viel mehr Männer, die so straight und anständig sind wie Du.

Gruß
Ganesha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 22:24
In Antwort auf alte_12534643

Hallo SweetFunkyCat!
Hört sich eher so an, als läge die Ursache des "Problems" bei dir. Die "schlechte Erfahrung" mit dem "älteren Herrn", wäre dann auch nur ein Ausdruck dessen.

Kann mit vorstellen, dass dein Freund sich dadurch abgelehnt und teilweise ungeliebt fühlt. Und dich nervt die dauernd "gleiche Diskussion". Die Frage ist nicht wie das später wird, sondern wie du zu dieser Lustlosigkeit in sexueller Hinsicht gekommen bist. Na klar hat man in Beziehungen mal Phasen mit weniger Sex, aber dass da eine grundlegende Lustlosigkeit vorherrscht ist schon ein Thema, was ihr versuchen solltet zu lösen.

Vorstellbar ist mir, dass dir als Kind körperliche Nähe mehr oder minder aufgezwungen (nicht sexuell)und du Angst hast wieder überrollt zu werden (Wald- und Wiesen-Psychologie). Mal davon abgesehen, finde ich 1x die Woche für eine Weile ok. Gibt halt immer wieder berufliche oder sonstige Phasen, die einen sehr benaspruchen.

Versuche mal entpannter mit dem Thema umzugehen (er auch),es gibt so viele andereSachen die ihr zusammen machen könnt und zusammen was machen fördert das Vertrauen. Auch wenn mal unterschiedliche Ansichten vorhanden sind.

Ich glaub nicht, dass ihr bei der Therapeutin ein wirklich "schwerer Fall" seid. Es sind halt Unebenheiten in euren Seelen + Herzen die durchaus geändert werden können.
LG +
auf das es gut ist.

Hallo walden,
danke für deinen beitrag. ich habe die ursache meiner unlust schon versucht zu ergründen, aber ich weiß nicht wie.. selbstanalyse ist wohl eine kunst, die nicht jeder beherrscht.

du hast recht, mein freund fühlt sich abgelehnt. er definiert liebe zum großen teil aus körperlicher zuneigung.. mir reicht es meistens in seinen armen zu liegen, mich geborgen zu fühlen... er möchte schnell mehr und mir ist es unangenehm ihn mal wieder abweisen zu müssen..

körperliche nähe ist mir als kind nicht aufgezwungen worden..

meine arbeit beansprucht mich zur zeit sehr, ich mache viele überstunden und bin einfach nur noch kraftlos.. meine kollegin hat sich den fuss gebrochen und ich arbeite statt 30 stunden nun über 40.. aber unabhängig von der arbeit herrscht diese problematik..

die therapeutin sagt auch, dass wir kein ausichtsloser fall sind, im gegenteil, weil wir ja sonst sehr liebevoll miteinander umgehen...

bin gespannt..

viele liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2007 um 15:57
In Antwort auf SweetFunkyCat

Hallo walden,
danke für deinen beitrag. ich habe die ursache meiner unlust schon versucht zu ergründen, aber ich weiß nicht wie.. selbstanalyse ist wohl eine kunst, die nicht jeder beherrscht.

du hast recht, mein freund fühlt sich abgelehnt. er definiert liebe zum großen teil aus körperlicher zuneigung.. mir reicht es meistens in seinen armen zu liegen, mich geborgen zu fühlen... er möchte schnell mehr und mir ist es unangenehm ihn mal wieder abweisen zu müssen..

körperliche nähe ist mir als kind nicht aufgezwungen worden..

meine arbeit beansprucht mich zur zeit sehr, ich mache viele überstunden und bin einfach nur noch kraftlos.. meine kollegin hat sich den fuss gebrochen und ich arbeite statt 30 stunden nun über 40.. aber unabhängig von der arbeit herrscht diese problematik..

die therapeutin sagt auch, dass wir kein ausichtsloser fall sind, im gegenteil, weil wir ja sonst sehr liebevoll miteinander umgehen...

bin gespannt..

viele liebe grüsse

Hallo SweetFunkyCat,
Selbstanalyse ist so eine Sache, man kann sich da auch ziemlich verrennnen. Gut wäre, wenn dein Freund "lernen" könnte, dass auch einfache Zärtlichkeit un dem Partner Zeit lassen Liebe ist. So wie es jetzt ist baut er eher Druck auf, was eher kontraproduktiv ist.

Wenn er wirklich meint, Liebe wäre vor allem Sex wäre es schon angebracht er würde sich da etwas umpolen.

Jetzt mal unabhängig von der Beziehung, Wenn du socl einen Stress + Druck auf Arbeit hast, musst du auch für dich sorgen. Immer mal wieder kleine Erholungsinseln in den Alltag einbauen. Mal ein Gang durch einen Park, dann mal ein Eis oder in einem Café sitzen + Leute gucken. Wenn von zwei Seiten Druck kommt ist das wichtig.Sonst multipliziert sich der Druck + die Sorgen.

Wünsche dir eine gute Zeit und das die Therapeutin euch helfen kann + liebevoll unterstützt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2007 um 21:10
In Antwort auf alte_12534643

Hallo SweetFunkyCat,
Selbstanalyse ist so eine Sache, man kann sich da auch ziemlich verrennnen. Gut wäre, wenn dein Freund "lernen" könnte, dass auch einfache Zärtlichkeit un dem Partner Zeit lassen Liebe ist. So wie es jetzt ist baut er eher Druck auf, was eher kontraproduktiv ist.

Wenn er wirklich meint, Liebe wäre vor allem Sex wäre es schon angebracht er würde sich da etwas umpolen.

Jetzt mal unabhängig von der Beziehung, Wenn du socl einen Stress + Druck auf Arbeit hast, musst du auch für dich sorgen. Immer mal wieder kleine Erholungsinseln in den Alltag einbauen. Mal ein Gang durch einen Park, dann mal ein Eis oder in einem Café sitzen + Leute gucken. Wenn von zwei Seiten Druck kommt ist das wichtig.Sonst multipliziert sich der Druck + die Sorgen.

Wünsche dir eine gute Zeit und das die Therapeutin euch helfen kann + liebevoll unterstützt.
LG

Danke walden
für deinen beitrag, deine guten tips

wir haben heute mal zwei fliegen mit einer klappe geschlagen:
waren in der sauna & ich hatte auch endlich mal wieder lust mit ihm zu schlafen.. entspannt habe ich mich außerdem auch noch

ich bewerte das jetzt alles nicht über, aber es geht mir wesentlich besser..
wir müssen das ergebnis der therapie abwarten und bis dahin habe ich mich vorgenommen nicht mehr so viel über die ganze sache zu grübeln!

dir noch einen schönen abend

VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2007 um 21:54
In Antwort auf rei_12855373

Hallo
Ja, der stressige Alltag macht leider einiges kaputt.

Mein Freund hat ganz oft morgens Sex mit mir. Da bin ich noch im Halbschlaf, denke nicht so viel nach und kann mich besser fallen lassen.
Der Sex ist dann meist wunderschön.

Liebe Grüße
Diane

Stress ist Liebestöter
Hallöchen,

ich glaub nicht, dass in Dir was schief läuft sondern dass du schlicht die Wirkung vom Arbeitsstress unterschätzt. Stress führt zur permanenten Anspannung und ist das gegenteil von Loslassen-können ... nachdem ihr in der Sauna wart (Entspannung) lief es doch wieder, oder?

Mach doch mal den Test: Organisiere Dir und ihm ein stressfreies Wochenende ohne Verpflichtungen (auch ohne Bettverpflichtungen!) und guck mal, was dann passiert.
Gruß,
Anakomnda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2007 um 9:48
In Antwort auf SweetFunkyCat

Danke walden
für deinen beitrag, deine guten tips

wir haben heute mal zwei fliegen mit einer klappe geschlagen:
waren in der sauna & ich hatte auch endlich mal wieder lust mit ihm zu schlafen.. entspannt habe ich mich außerdem auch noch

ich bewerte das jetzt alles nicht über, aber es geht mir wesentlich besser..
wir müssen das ergebnis der therapie abwarten und bis dahin habe ich mich vorgenommen nicht mehr so viel über die ganze sache zu grübeln!

dir noch einen schönen abend

VLG

Hallo SweetFunkyCat!
Na das hört sich doch gut an! Sauna ist wirklich entspannend und wenn da der Wunsch nach körperlicher Liebe auftaucht, umso besser.

Ob eine Therapie direkt ein "Ergebnis" hervorbringt wird sich zeigen. auf jeden Fall wird etwas in Gang gebracht, was auch nach der eigentlichen Therapie weiterläuft. Nicht soviel Grübeln ist gut, sonst bekommt man ja noch einen Knoten im Kopf.
Nochmal: Viel Glück und ein gutes Gelingen für dich und euch!!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook