Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin 30 Jahre Männlich und unzufrieden

Bin 30 Jahre Männlich und unzufrieden

13. Oktober um 16:08

Hallo ihr lieben,

Bin neu hier und starte mal sofort mit mein thread.
Zu mir ich bin 30 Jahre alt verheiratet eine Tochter sind seit 13 Jahren zusammen seit 6 Jahren verheiratet.
Ich hab einen Job Vollzeit 40 Stunden Woche meine Frau teilzeit.
Haben ein Haus finanziert vor 4 Jahren eigentlich alles was man will aber an paar Sachen klappt es nicht.
Grosses leidthema der sex 1 mal im Jahr wenns hoch kommt ich bin 30 und jede Diskussion endet damit es ist halt so bisschen näher würde ich später eingehen.
Ich fühle mich einfach nur ausgenutzt bin der Hauptverdiener bekomme weder Zuneigung oder liebe Arbeit Geld Familie versorgen das ist mir selbstverständlich aber am Ende fehlt es an Liebe.
Ich liebe unsere Tochter über alles.
Ja mehr speziell würde ich auf eure weiter eingehen aber mir gehen in den letzten Wochen durch denn Kopf bringt das alles noch überhaupt was ich fühle mich etwas überfordert alles geben und nichts bekommen. Brauch ich überhaupt Ratschläge oder wäre da die Trennung m besten.
Was mir durch denn Kopf geht trenn dich Verkauf alles nimm 1 Zimmer Wohnung zahl deinen Unterhalt geh arbeiten und für meine Tochter da sein.

Naja ich Weiss ist nicht viel Info aber fürs erste

LG

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

15. Oktober um 10:29
In Antwort auf jasmin7190

Ja das müssen Mütter die Vollzeit arbeiten auch machen

was jammerst du überhaupt, du leisest doch so oder so gar nichts außer rund um die uhr hier zu posten.w arum beklagen sich eigentlich die faulsten leute über ander menschen? gibts überhaupt einen tag an dem du arbeitest oder etwas leistest? du bist ja die ganze zeit hier unterwegs. die frau des tes leistet doch an einem tag mehr als du im ganzen leben.

2 LikesGefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 16:38

Hallo,

für mich hört es sich so an, als würdest du dich unfair behandelt fühlen. Du verdienst das Geld, doch erhältst nichts als Gegenleistung. 

Ich würde auf keinen Fall sofort zu einer Trennung raten. Ihr habt eine Tochter, allein ihr zu Liebe lohnt es sich zu versuchen, die Krise zu klären. 
Rede mit deiner Frau. Vielleicht ist sie genau so unzufrieden wie du und ihr könnt zusammen Wege finden, die euch wieder mehr zusammenschweißen. 

Ich kann mir auch vorstellen, dass sich dank dem Job und eurer Tochter so viel Alltag eingeschlichen hat, dass irgendwann die Leidenschaft und die Romantik auf der Spur geblieben sind. Zusammen ist man nur noch aus Gewohnheit. 

Versuche auf jeden Fall mit deiner Frau zu reden und sage ihr, was dich stört. Sage auch dass du so nicht glücklich bist und es für dich so nicht weitergehen kann (soll sich aber nicht wie eine Drohung anhören).
Wenn nichts mehr geht hilft nur noch die Trennung. Niemand sollte sich derart ausgenutzt fühlen müssen und jeder hat das Recht, eine glückliche Beziehung zu führen. 

LG 
Janine

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 16:47
In Antwort auf user24411

Hallo,

für mich hört es sich so an, als würdest du dich unfair behandelt fühlen. Du verdienst das Geld, doch erhältst nichts als Gegenleistung. 

Ich würde auf keinen Fall sofort zu einer Trennung raten. Ihr habt eine Tochter, allein ihr zu Liebe lohnt es sich zu versuchen, die Krise zu klären. 
Rede mit deiner Frau. Vielleicht ist sie genau so unzufrieden wie du und ihr könnt zusammen Wege finden, die euch wieder mehr zusammenschweißen. 

Ich kann mir auch vorstellen, dass sich dank dem Job und eurer Tochter so viel Alltag eingeschlichen hat, dass irgendwann die Leidenschaft und die Romantik auf der Spur geblieben sind. Zusammen ist man nur noch aus Gewohnheit. 

Versuche auf jeden Fall mit deiner Frau zu reden und sage ihr, was dich stört. Sage auch dass du so nicht glücklich bist und es für dich so nicht weitergehen kann (soll sich aber nicht wie eine Drohung anhören).
Wenn nichts mehr geht hilft nur noch die Trennung. Niemand sollte sich derart ausgenutzt fühlen müssen und jeder hat das Recht, eine glückliche Beziehung zu führen. 

LG 
Janine

Danke für deine Nachricht ich werde es demnächst mal mit einem letztem Gespräch versuchen wenn der passende Zeitpunkt da ist.

Ich möchte mich nur noch wohl fühlen ich möchte auch nicht von meiner Tochter trennen aber diese Situation in der ich mich befinde fühlt sich für mich so sch.. An am liebsten würde ich alles aufgeben um nur meine ruhe zu haben. 

Das größte Störfaktor ist eigentlich die Liebe Zuneigung ich hab das Thema so oft angesprochen aber das hat immer mit einer Diskussion geendet vorallem kann ich es nicht nachvollziehen einmal im Jahr sex zu haben soll ich fremdgdhen? Das bin nicht ich. 
Sex kann ja nicht nur zum vermehren sein aktuell waren wir eigentlich am 2 ten Kind planen aber ich für mich habe es für mich beschlossen keine weiteren Kinder mehr. 

LG 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 16:52
In Antwort auf user244373

Danke für deine Nachricht ich werde es demnächst mal mit einem letztem Gespräch versuchen wenn der passende Zeitpunkt da ist.

Ich möchte mich nur noch wohl fühlen ich möchte auch nicht von meiner Tochter trennen aber diese Situation in der ich mich befinde fühlt sich für mich so sch.. An am liebsten würde ich alles aufgeben um nur meine ruhe zu haben. 

Das größte Störfaktor ist eigentlich die Liebe Zuneigung ich hab das Thema so oft angesprochen aber das hat immer mit einer Diskussion geendet vorallem kann ich es nicht nachvollziehen einmal im Jahr sex zu haben soll ich fremdgdhen? Das bin nicht ich. 
Sex kann ja nicht nur zum vermehren sein aktuell waren wir eigentlich am 2 ten Kind planen aber ich für mich habe es für mich beschlossen keine weiteren Kinder mehr. 

LG 

Wie war denn die Situation mit ihr bevor ihr die Tochter hattet, sah euer Sexleben da auch schon so aus? Manchmal kann es auch den wechsel der Hormone durch Schwangerschaft, Pille etc kommen. Wenn das früher anders war müsste sie sich ja eigentlich erinnern können, vielleciht kann man da was wechseln oder ändern, so dass sie wieder mehr Lust bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:03

Du sagst, du gibst sehr viel, aber gibst du denn auch das richtige? Viel Geld und schönes Haus sind ja nett, aber was soll deine Frau damit? Arbeitest du vielleicht zu viel und bist garnicht viel bei deiner Frau? Hast du Zeit für sie, um ihr nahe zu sein? Was bringt die ganze Arbeit, wenn ihr euch dadurch sehr von einander entfernt?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:07
In Antwort auf dawnclaude

Wie war denn die Situation mit ihr bevor ihr die Tochter hattet, sah euer Sexleben da auch schon so aus? Manchmal kann es auch den wechsel der Hormone durch Schwangerschaft, Pille etc kommen. Wenn das früher anders war müsste sie sich ja eigentlich erinnern können, vielleciht kann man da was wechseln oder ändern, so dass sie wieder mehr Lust bekommt.

Also die Lust war vor der Geburt fast ähnlich auch nicht zufriedenstellend aber ich als man habe das durchgestanden und gehofft es wird irgendwann besser. 
Nach der Geburt gab es 1.5 Jahre kein sex hab da auch kein problem gehabt.
Nur jetzt mit 30 fühl ich mich sexuell sehr vernachlässigt es gibt auch nur Missionar wenns überhaupt und ich hab da bisschen mehr Wünsche aber da gibt's halt immer Diskussionen.
Bin nicht versaut oder so.
Naja die Ursachen hb ich auch schon vergeblich gesucht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:10
In Antwort auf luna1001

Du sagst, du gibst sehr viel, aber gibst du denn auch das richtige? Viel Geld und schönes Haus sind ja nett, aber was soll deine Frau damit? Arbeitest du vielleicht zu viel und bist garnicht viel bei deiner Frau? Hast du Zeit für sie, um ihr nahe zu sein? Was bringt die ganze Arbeit, wenn ihr euch dadurch sehr von einander entfernt?

Also 40 Stunden ist nicht viel in der Woche Montag bis Freitag ich habe sehr viel Zeit um ihr nah zu kommen aber werde jedes mal abgewiesen wir sind ab 17 Uhr immer daheim 19.30 geht die kleine ins Bett und jeden Tag eine neue ausrede für die lustlosigkeit ist schon seltsam direkte Konfrontation wurden mehrmals abgeblockt. Steh ich hier mit dem Problem alleine?
Hat man den ab 30 keine Lust mehr als Frau? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:17

das hört sich an als wäre deine frau echt undankbar. ich würde ihr sagen dass sie auch mal gegenleistungen zeigen muss oder es sonst ärger gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:21
In Antwort auf user244373

Also 40 Stunden ist nicht viel in der Woche Montag bis Freitag ich habe sehr viel Zeit um ihr nah zu kommen aber werde jedes mal abgewiesen wir sind ab 17 Uhr immer daheim 19.30 geht die kleine ins Bett und jeden Tag eine neue ausrede für die lustlosigkeit ist schon seltsam direkte Konfrontation wurden mehrmals abgeblockt. Steh ich hier mit dem Problem alleine?
Hat man den ab 30 keine Lust mehr als Frau? 

Ich meine nicht sexuell nah kommen, sondern habt ihr auch mal Zeit, ausgiebig zu reden über Träume, Wünsche, Ziele, NICHT sexueller Natur? Ich als Frau kann sagen, dass ich mir, wenn das Reden fehlt, und der Mann nur für Sex ankommt, vorkomme wie ein Küchengerät, das halt schnell eingeschaltet und danach wieder in die Ecke geworfen wird meeeh.

Und nein, von selber bessert sich das nie. Da muss man schon was TUN für. Die Frau umwerben = sich für sie und ihr Leben interessieren. Tust du das ausreichend, oder macht bei euch jeder sein Ding? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:22
In Antwort auf hasi2004

das hört sich an als wäre deine frau echt undankbar. ich würde ihr sagen dass sie auch mal gegenleistungen zeigen muss oder es sonst ärger gibt

Die Frau arbeitet doch genausoviel wie er, da ist Gleichstand.

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:23
In Antwort auf luna1001

Die Frau arbeitet doch genausoviel wie er, da ist Gleichstand.

lies bitte bevor du antwortest, die frau arbeitet teilzeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:30
In Antwort auf hasi2004

lies bitte bevor du antwortest, die frau arbeitet teilzeit

Ja wegen Kind. Ist das zu versorgen Urlaub für dich, oder wat?

4 LikesGefällt mir 8 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:38

Naja, Ihr seid zusammengekommen als quasi Kinder, jetzt seid Ihr mit 30 an einem Punkt, an dem gelangen andere Paare erst mit 40-45 an. Luft ist raus, der Alltag frist einen auf und man fragt sich zurück, ob das alles gewesen sein soll.Rede mit deiner Frau offen, finde heraus, ob sie zufrieden ist mit Eurer Ehe und dann schaut, ob eine Trennung im Guten nicht besser wäre als unzufrieden und genervt von den Erwartungen des jeweils anderen weiter zwanghaft zusammenzubleiben. Und nein, das Leben muss dann nicht in einer 1-Zimmer-Wohnung enden, du musst doch nur für deine Tochter Unterhalt zahlen, wenn deine Frau selbst arbeitet, das sind je nach Verdienst abzgl. Kindergeld vielleicht 300-400€, kein Grund, deshalb an einer kaputten Beziehung.Ansonsten könntet Ihr auch drüber reden, ob es was wäre, zusammen zu bleiben als Freunde / Eltern, aber die Beziehung zu öffnen. So könnte man das Haus halten, dem Kind seinen gewohnten Lebensmittelpunkt erhalten und trotzdem jeder wieder glücklich werden. Aber das muss man natürlich auch können, das geht nur, wenn beiderseits alle romantischen Liebesgefühle füreinander gestorben sind und nichts als Freundschaft übrig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:19
In Antwort auf user244373

Hallo ihr lieben, 

Bin neu hier und starte mal sofort mit mein thread. 
Zu mir ich bin 30 Jahre alt verheiratet eine Tochter sind seit 13 Jahren zusammen seit 6 Jahren verheiratet. 
Ich hab einen Job Vollzeit 40 Stunden Woche meine Frau teilzeit. 
Haben ein Haus finanziert vor 4 Jahren eigentlich alles was man will aber an paar Sachen klappt es nicht. 
Grosses leidthema der sex 1 mal im Jahr wenns hoch kommt ich bin 30 und jede Diskussion endet damit es ist halt so bisschen näher würde ich später eingehen. 
Ich fühle mich einfach nur ausgenutzt bin der Hauptverdiener bekomme weder Zuneigung oder liebe Arbeit Geld Familie versorgen das ist mir selbstverständlich aber am Ende fehlt es an Liebe. 
Ich liebe unsere Tochter über alles. 
Ja mehr speziell würde ich auf eure weiter eingehen aber mir gehen in den letzten Wochen durch denn Kopf bringt das alles noch überhaupt was ich fühle mich etwas überfordert alles geben und nichts bekommen. Brauch ich überhaupt Ratschläge oder wäre da die Trennung m besten. 
Was mir durch denn Kopf geht trenn dich Verkauf alles nimm 1 Zimmer Wohnung zahl deinen Unterhalt geh arbeiten und  für meine Tochter da sein. 

Naja ich Weiss ist nicht viel Info aber fürs erste 

LG
 

Naja keine Frage, einfach mal rotzen betonen wie toll du bist Tochter über alles grosses Leid kein Sex.
Naja ich Weiss ist nicht viel Antwort aber fürs erste

MP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:33
In Antwort auf luna1001

Ja wegen Kind. Ist das zu versorgen Urlaub für dich, oder wat?

ja das ist nicht mit arbeit gleichzusetzen. liebst du deine kinder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:33
In Antwort auf luna1001

Du sagst, du gibst sehr viel, aber gibst du denn auch das richtige? Viel Geld und schönes Haus sind ja nett, aber was soll deine Frau damit? Arbeitest du vielleicht zu viel und bist garnicht viel bei deiner Frau? Hast du Zeit für sie, um ihr nahe zu sein? Was bringt die ganze Arbeit, wenn ihr euch dadurch sehr von einander entfernt?

Wir reden viel wir unternehmen Familien technisch viel wir schauen zusammen Filme an wir essen jeden Abend zusammen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:35
In Antwort auf hasi2004

das hört sich an als wäre deine frau echt undankbar. ich würde ihr sagen dass sie auch mal gegenleistungen zeigen muss oder es sonst ärger gibt

Sie erwartet von mir viel ich versuche alles gerecht zu werden aber wie gesagt beim Thema Liebe happerts. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:35
In Antwort auf hasi2004

ja das ist nicht mit arbeit gleichzusetzen. liebst du deine kinder nicht?

Hä? Ja klar, liebst du deinen Job nicht auch? Ist ja trotzdem ARBEIT.

3 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:36
In Antwort auf luna1001

Die Frau arbeitet doch genausoviel wie er, da ist Gleichstand.

Also ich verdiene 3000 netto sie 700 netto aber geld ist nicht alles. Ich bin es einfach nur leid als Versorger da gestempelt zu werden mir kommt es so vor als ob ich nur für das gut bin. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:37
In Antwort auf user244373

Wir reden viel wir unternehmen Familien technisch viel wir schauen zusammen Filme an wir essen jeden Abend zusammen 

Ist das Kind da immer mit dabei? Wann habt ihr Zeit nur für euch und Erwachsenen Themen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:37
In Antwort auf luna1001

Ja wegen Kind. Ist das zu versorgen Urlaub für dich, oder wat?

Kind geht von 8.30 bis 16 Uhr Kindergarten ab 17 Uhr bin ich auch daheim. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:37

mir ist es ein völliges rätsel, weshalb man nicht viel früher den mund aufbekommt und seine unzufriedenheit kundtut.

ich würde sie zu einem grundsatzgespräch bitten in dem ich ihr sagen würde, dass ich nicht mehr bereit bin, wie mein eigener grossvater zu leben. schlafen, essen, arbeiten, ohne überhaupt von der partnerin gesehen zu werden.

ich würde ihr sagen, dass ich die rollen tauschen will. sie hat zukünftig die familie zu ernähren, ich würde fortan teilzeit arbeiten und ansonsten nett hausmann werden.
so hast du eine chance, erstmal aus diesem hamsterrad auszusteigen und kannst dir in ruhe klar werden, was du eigentlich willst. eure beziehung retten oder völlig neu anfangen.

 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:39
In Antwort auf user244373

Also ich verdiene 3000 netto sie 700 netto aber geld ist nicht alles. Ich bin es einfach nur leid als Versorger da gestempelt zu werden mir kommt es so vor als ob ich nur für das gut bin. 

Vielleicht gehts ihr ja genau so und sie fühlt sich nur mehr als Mutti und nicht mehr als geliebte und geschätzte Frau? Das ist schon ein Lustkiller.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:39
In Antwort auf luna1001

Ist das Kind da immer mit dabei? Wann habt ihr Zeit nur für euch und Erwachsenen Themen?

Ab 19.30 und ab und zu wird die kleine an schwiegermama gebracht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:42
In Antwort auf user244373

Kind geht von 8.30 bis 16 Uhr Kindergarten ab 17 Uhr bin ich auch daheim. 

Ok, dann macht sie in der Zeit noch Einkäufe und Wäsche und so Zeug, nehme ich an? 
Die Idee mit dem Rollentausch finde ich nicht schlecht. Könnte sie denn mehr arbeiten und du weniger? Könnte evtl was bewirken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:43
In Antwort auf user244373

Ab 19.30 und ab und zu wird die kleine an schwiegermama gebracht. 

Ok, und dann seht ihr abends fern, oder wie darf man sich das vorstellen? Redet doch stattdessen mal, Glotze bleibt aus. Frag sie doch mal, ob sie evtl überfordert ist mit irgendwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:44
In Antwort auf luna1001

Hä? Ja klar, liebst du deinen Job nicht auch? Ist ja trotzdem ARBEIT.

zitat:Also ich verdiene 3000 netto sie 700 netto 

so da hast dus er sagt es selbst. und es sollte wohl klar sein dass man seine kinder versorgt. weiß nicht was du für eine mutter bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:47
In Antwort auf hasi2004

zitat:Also ich verdiene 3000 netto sie 700 netto 

so da hast dus er sagt es selbst. und es sollte wohl klar sein dass man seine kinder versorgt. weiß nicht was du für eine mutter bist

Klar, ist selbstverständlich, dass man seine Familie versorgt als Mann. Was ist er nur für ein Vater, er will noch einen Orden, oder was?

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:49
In Antwort auf hasi2004

das hört sich an als wäre deine frau echt undankbar. ich würde ihr sagen dass sie auch mal gegenleistungen zeigen muss oder es sonst ärger gibt

Du meinst sie soll mal zwischendurch hinhalten? Tschuldigung aber da kommt schon der Vergleich mit Prostitution auf... als hätte Mann Anspruch auf Sex wenn er zu Hause Geld abliefert und brav ist.
Nein, da fehlt es an wesentlich mehr- an gegenseitiger Liebe und Kommunikation. 

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 18:54

Es ist doch so: beide leisten ihren Anteil. Wenn der TE sich vorkommt, als würde nur er geben, ist dies nicht die Realität. Auch seine Frau gibt sehr viel, ist sogar berufstätig. Viele Frauen sind ja sogar nur Mutter und Hausfrau, da es viel Zeit in Anspruch nimmt, wenn man das ordentlich machen will. Vielleicht sind der TE sowohl auch seine Frau schlicht überfordert mit allem? Ich würde mal generell kürzer treten und wieder mehr in echten Kontakt zueinander gehen.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 20:56
In Antwort auf luna1001

Klar, ist selbstverständlich, dass man seine Familie versorgt als Mann. Was ist er nur für ein Vater, er will noch einen Orden, oder was?

ja da geb ich dir recht das ist auch selbstverständlich. aber du hast so getan als wenn es schlimm wäre sich mit den kindern zu beschäftigen. das sollte im normalfall spaß machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 20:57
In Antwort auf herbstblume6

Du meinst sie soll mal zwischendurch hinhalten? Tschuldigung aber da kommt schon der Vergleich mit Prostitution auf... als hätte Mann Anspruch auf Sex wenn er zu Hause Geld abliefert und brav ist.
Nein, da fehlt es an wesentlich mehr- an gegenseitiger Liebe und Kommunikation. 

klar eine ehefrau die mit ihrem mann schläft prostituiert sich D satz des jahres hier

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 21:02
In Antwort auf user244373

Hallo ihr lieben, 

Bin neu hier und starte mal sofort mit mein thread. 
Zu mir ich bin 30 Jahre alt verheiratet eine Tochter sind seit 13 Jahren zusammen seit 6 Jahren verheiratet. 
Ich hab einen Job Vollzeit 40 Stunden Woche meine Frau teilzeit. 
Haben ein Haus finanziert vor 4 Jahren eigentlich alles was man will aber an paar Sachen klappt es nicht. 
Grosses leidthema der sex 1 mal im Jahr wenns hoch kommt ich bin 30 und jede Diskussion endet damit es ist halt so bisschen näher würde ich später eingehen. 
Ich fühle mich einfach nur ausgenutzt bin der Hauptverdiener bekomme weder Zuneigung oder liebe Arbeit Geld Familie versorgen das ist mir selbstverständlich aber am Ende fehlt es an Liebe. 
Ich liebe unsere Tochter über alles. 
Ja mehr speziell würde ich auf eure weiter eingehen aber mir gehen in den letzten Wochen durch denn Kopf bringt das alles noch überhaupt was ich fühle mich etwas überfordert alles geben und nichts bekommen. Brauch ich überhaupt Ratschläge oder wäre da die Trennung m besten. 
Was mir durch denn Kopf geht trenn dich Verkauf alles nimm 1 Zimmer Wohnung zahl deinen Unterhalt geh arbeiten und  für meine Tochter da sein. 

Naja ich Weiss ist nicht viel Info aber fürs erste 

LG
 

Ist deine Frau abgesehen von der körperlichen Liebe ein zärtlicher Mensch? Kuschelt ihr? Ist sie liebevoll zu dir?

Liebst du deine Frau? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 21:08
In Antwort auf hasi2004

klar eine ehefrau die mit ihrem mann schläft prostituiert sich D satz des jahres hier

Wenn es nicht aus Liebe oder Begehren ist sondern um ihrem Versorger das zu geben was er braucht/ wofür er abliefert-ja. Ich kenne viele Frauen wo ich den Vergleich naheliegend finde.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 21:11

Klingt schon etwas übel nach "wenn ich hier das Geld ranschaffe soll sie gefälligst auch Sext abliefern". Mammut, Keule und Höhle.

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 21:13
In Antwort auf herbstblume6

Wenn es nicht aus Liebe oder Begehren ist sondern um ihrem Versorger das zu geben was er braucht/ wofür er abliefert-ja. Ich kenne viele Frauen wo ich den Vergleich naheliegend finde.

klar es ist nicht aus liebe. deswegen sind sie auch zusammen. macht sinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 13:22
In Antwort auf user244373

Also die Lust war vor der Geburt fast ähnlich auch nicht zufriedenstellend aber ich als man habe das durchgestanden und gehofft es wird irgendwann besser. 
Nach der Geburt gab es 1.5 Jahre kein sex hab da auch kein problem gehabt.
Nur jetzt mit 30 fühl ich mich sexuell sehr vernachlässigt es gibt auch nur Missionar wenns überhaupt und ich hab da bisschen mehr Wünsche aber da gibt's halt immer Diskussionen.
Bin nicht versaut oder so.
Naja die Ursachen hb ich auch schon vergeblich gesucht. 

und gehofft es wird irgendwann besser. 

wieso macht man so einen großen Fehler ???

wieso setzt man ein kind in so eine beziehung??

was hat sie dazu gesagt dass du kein 2. kind willst?

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 13:24
In Antwort auf user244373

Also ich verdiene 3000 netto sie 700 netto aber geld ist nicht alles. Ich bin es einfach nur leid als Versorger da gestempelt zu werden mir kommt es so vor als ob ich nur für das gut bin. 

bist du anscheinend auch!
sorry... klingt hart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 13:25
In Antwort auf user244373

Kind geht von 8.30 bis 16 Uhr Kindergarten ab 17 Uhr bin ich auch daheim. 

bis 16 uhr im kindergarten???

wieso wenn sie nur Teilzeit arbeitet?



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 17:04
In Antwort auf jasmin7190

bis 16 uhr im kindergarten???

wieso wenn sie nur Teilzeit arbeitet?



 

Mal länger arbeiten müssen, nach der Arbeit einkaufen, waschen, putzen, saugen, kochen, vielleicht noch was im Garten machen, Mutti muss auch mal zum Arzt oder oder oder, da will man auch nicht immer ein Kleinkind dabei haben, das vielleicht noch quengelig ist. Meine Kids waren auch bis 16 Uhr im Kiga, das heißt nicht, dass ich sie auch immer so lang da ließ, wenn ich eher fertig war mit allem, holte ich sie auch eher, aber an manchen Tagen ist man froh, dass man dieses Zeitfenster noch hat und an manchen war selbst das noch knapp. 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 17:30
In Antwort auf allshewants

Mal länger arbeiten müssen, nach der Arbeit einkaufen, waschen, putzen, saugen, kochen, vielleicht noch was im Garten machen, Mutti muss auch mal zum Arzt oder oder oder, da will man auch nicht immer ein Kleinkind dabei haben, das vielleicht noch quengelig ist. Meine Kids waren auch bis 16 Uhr im Kiga, das heißt nicht, dass ich sie auch immer so lang da ließ, wenn ich eher fertig war mit allem, holte ich sie auch eher, aber an manchen Tagen ist man froh, dass man dieses Zeitfenster noch hat und an manchen war selbst das noch knapp. 

Ja das müssen Mütter die Vollzeit arbeiten auch machen

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 17:31
In Antwort auf user244373

Kind geht von 8.30 bis 16 Uhr Kindergarten ab 17 Uhr bin ich auch daheim. 

da sie ja so viel Freizeit hat....   Affäre kannst du ausschließen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 17:56

Ist das Thema, wer wie viel arbeitet, in diesem Thread nicht völlig egal???

Selbst wenn die Frau vom TE 70 Std die Woche arbeiten würde.... Man hat doch irgendwann mal Lust auf Sex!?! Wir reden hier davon, dass sie nur ein Mal im JAHR Sex haben, nicht ein Mal im Monat. 

Da hat die Unlust wohl wenig mit dem Thema Arbeit zu tun. 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 18:07
In Antwort auf lilasonne1

Ist das Thema, wer wie viel arbeitet, in diesem Thread nicht völlig egal???

Selbst wenn die Frau vom TE 70 Std die Woche arbeiten würde.... Man hat doch irgendwann mal Lust auf Sex!?! Wir reden hier davon, dass sie nur ein Mal im JAHR Sex haben, nicht ein Mal im Monat. 

Da hat die Unlust wohl wenig mit dem Thema Arbeit zu tun. 

aber er fühlt sich als Hauptverdiener auch ausgenutzt, schreibt er

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 18:33
In Antwort auf jasmin7190

Ja das müssen Mütter die Vollzeit arbeiten auch machen

Na und, warum soll man sich denn das Leben schwerer machen als nötig, und herumhetzen gestresst? Eine Betreuungserhöhung im Kindergarten von 14 auf 16 Uhr kostet nicht viel. Und den Kindern macht es auch mehr Spaß, mit ihren Freunden zu toben und zu spielen statt Mama bei ihrer Hausarbeit zuzuschauen oder sie zum Einkaufen zu begleiten.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 18:36

P.S.: Das kommt am Ende auch den Kindern zugute, wenn man sich beim Abholen voll auf sie konzentrieren kann und alles andere abgearbeitet hat, und nicht noch ja, wir müssen jetzt noch hierhin und da hin, sondern "Was möchtest du jetzt machen?" die Ansage ist beim Abholen. Mir taten die Kinder von gestressten Vollzeitmuttis immer sehr leid, die dann aus dem Kindergarten gezerrt wurden um wieder zur nächsten Pflicht zu hetzen. Ja, solche Mütter sind wahrscheinlich schrecklich neidisch auf die entspannten Teilzeitmuttis, aber das ist ja jedem seine eigene Entscheidung, was er gelernt hat, manche können halt auch von einem Teilzeitjob gut leben und legen mehr Wert auf Freizeit als auf Geld.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 20:57
In Antwort auf user244373

Hallo ihr lieben, 

Bin neu hier und starte mal sofort mit mein thread. 
Zu mir ich bin 30 Jahre alt verheiratet eine Tochter sind seit 13 Jahren zusammen seit 6 Jahren verheiratet. 
Ich hab einen Job Vollzeit 40 Stunden Woche meine Frau teilzeit. 
Haben ein Haus finanziert vor 4 Jahren eigentlich alles was man will aber an paar Sachen klappt es nicht. 
Grosses leidthema der sex 1 mal im Jahr wenns hoch kommt ich bin 30 und jede Diskussion endet damit es ist halt so bisschen näher würde ich später eingehen. 
Ich fühle mich einfach nur ausgenutzt bin der Hauptverdiener bekomme weder Zuneigung oder liebe Arbeit Geld Familie versorgen das ist mir selbstverständlich aber am Ende fehlt es an Liebe. 
Ich liebe unsere Tochter über alles. 
Ja mehr speziell würde ich auf eure weiter eingehen aber mir gehen in den letzten Wochen durch denn Kopf bringt das alles noch überhaupt was ich fühle mich etwas überfordert alles geben und nichts bekommen. Brauch ich überhaupt Ratschläge oder wäre da die Trennung m besten. 
Was mir durch denn Kopf geht trenn dich Verkauf alles nimm 1 Zimmer Wohnung zahl deinen Unterhalt geh arbeiten und  für meine Tochter da sein. 

Naja ich Weiss ist nicht viel Info aber fürs erste 

LG
 

Um Mal wieder auf das eigentliche Thema zurück zu kommen:
Ich würd hier jetzt ein paar Denkanstöße geben, aus eigener Erfahrung kann ich da leider nichts berichten, ich bin weder verheiratet, noch habe ich eine Familie.
 
-Du fühlst dich ausgenutzt, weil du nicht geliebt wirst
-Der Sex war schon vor der Ehe und vor dem Kind ziemlich Mau 
-Du willst dich trennen, das ist aus deiner Sicht das einzig Mögliche.

Der erste Punkt könnte jeder verstehen, auch ich. 
Da es schon vor eurem Familienleben nicht so mega war, denke ich, dass die Frau mit der Geburt das Thema Sex für sich abgehakt hat. Damit will ich NICHT sagen, dass sie dich als Versorger betrachtet und ich will auch nicht sagen, dass sie dich nicht mehr liebt.
 Aus ihrer Sicht kann es verschiedene Varianten geben, die ich jetzt aufzähle 1) Der Sex war für sie noch nie interessant. Sie hatte bisher wohl keinen echten Spaß daran und wurde für sie auch nicht schmackhaft. Kann man auch davon ausgehen, dass sie selten bis garnicht ernsthaft erregt war, geschweige denn, einen Orgasmus erlebte. 2) Ihr habt euch im Laufe der Zeit äußerlich verändert. Sie hat durch die Geburt evtl ein paar Kilo mehr und findet sich jetzt sehr unattraktiv. Deswegen will sie dich auch nicht spüren, weil die Selbstkritik in ihrem Kopf sonst Amok läuft. Passiert vielen.Oder sie findet dich nicht mehr äußerlich ansprechend.  3) Sie fühlt sich von dir, so wie du von ihr, auch nicht geliebt. Sicher, zusätzlich hilfst du neben der Arbeit noch im Haushalt (Davon hätte meine Mom nur träumen können. Meine Väter haben nie was für den Haushalt getan). Das ist aber nur der Beitrag zum Familienleben, nicht zu ihr. Du schenkst ihr nicht genug Aufmerksamkeit und siehst nur dich im Unrecht. Sie sieht sich vielleicht auch im Unrecht, etwas, dass du nicht siehst. Eine Beziehung führen bedeutet auch Arbeit. Was ihr an den Punkten die ich aufzählte, machen könnt, ist das:  1) Du willst Sex und Nähe. Und das auch regelmäßig. Zeig ihr doch mal, was guter Sex ist. Wichtig wäre an diesem Punkt vor allem zu Beginn, dass du nicht das Wort Sex in den Mund nimmst und auch nicht in sie eindringst, sondern sie auch mal nur intensiv mit der Zunge verwöhnst. Das du sie ihre Haut und Nerven spüren lässt, indem du hauchzart mit deiner Fingerspitze langsam über ihren ganzen Körper fährst. Schenk ihr Aufmerksamkeit, indem du ihre Knospen aufrichtest, sie überall küsst etc. Mach doch mal einen Striptease; tu all das, was man sonst auch in den 20gern macht.Mein Ex hat mich auf diese Weise sehr oft dazu gebracht, dass ich ihn dann doch spüren wollte und Sex mit ihm hatte.Probiere es aus, sag ihr, falls sie abblocken sollte, dass du keinen Sex mit ihr willst, sondern sie es nur genießen soll. Das kann durchaus einige Wochen dauern, bis es auf Gegenseitigkeit beruht und sie von sich aus auf dich zukommt. Es kann natürlich auch sein, wenn das nicht klappt, ihr Hormonhaushalt nicht stimmt. Richtige Ernährung und ein Besuch beim Hausarzt sollten Abhilfe schaffen.
2) Sie arbeitet an sich, dass sie sich wieder schön findet. Abnehmen, Shoppingtour bei Hunkemöller und Agent Provocateur (die Unterwäsche soll sie für sich kaufen und wenn sie will, auch für euch beide, aber sie soll sie nicht für dich kaufen. Dessous werten das Selbstwertgefühl ungemein auf. Ich trage sie auch täglich. Aber nur für mich und für niemanden sonst), regelmäßige Dates oder ähnliches, dass sie sich mal wieder schminkt und hübsch macht, herausputzt.
Wenn du ihr nicht mehr gefällst, frag nach dem Grund und arbeite selbst an dem Problem.
 3) Wenn der dritte Punkt auf Gegenseitigkeit beruht (oder wenn auch nicht!) würde ich mal ganz dringend das Buch "Die 5 Sprachen der Liebe" empfehlen. Das hat mich meine extremst ungesunde Beziehung aus einem ganz neuen Blickwinkel betrachten lassen und mich gerettet. Das Buch ist klein und hat nicht viele Seiten. Ein bis drei Kapitel in der Mittagspause und du bist das Buch schnell durch. Das sind natürlich alles keine Zaubermittel und nicht von jetzt auf gleich umsetzbar.Es wird viele Wochen dauern und es darf keine einmalige Sache sein, sondern daran muss kontinuirlich gearbeitet werden, um eure Beziehung wieder aufzubauen.Und auch, nachdem das wiederhergestellt ist, muss es ein fester, integrierter Bestandteil eures Alltags werden. Man muss in der Beziehung dem anderen immer wieder "den Hof machen". Das darf nicht abhanden gehen, wenn ihr noch an eure Familie glauben wollt.

Und es gibt natürlich noch die Möglichkeit, eine Paarberatung zu besuchen, um kontrolliert und sicher dem eigentlichen Problem näher zu kommen.
Auch Klartext sprechen, nachdem du einige Wochen Aufmerksamkeit investiert hast und es nichts brachte, ist wichtig.

Sei knallhart und ehrlich, denn zu einer Beziehung gehören immer zwei und das weiß sie auch. Sprich all die Punkte an, die dir durch den Kopf gehen, ihr seit beide nicht auf den Mund gefallen und erwachsen. Sie soll halt auch sagen was sie will und warum. Was ihr Problem ist. Das Recht, zu erfahren, weshalb man Abweisung spürt, hat jeder.
Die Möglichkeit eines eigenen, aktiven Lebens mit jeweils neuen Partnern trotzdem noch im selben Haus wohnend, gibt es auch.

Ich denke, ich hab da jetzt ein paar Denkanstöße aufgeschrieben, die ein Ansatz für ein besseres Liebesleben sein können. Viel Erfolg!

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 9:10
In Antwort auf user244373

Hallo ihr lieben, 

Bin neu hier und starte mal sofort mit mein thread. 
Zu mir ich bin 30 Jahre alt verheiratet eine Tochter sind seit 13 Jahren zusammen seit 6 Jahren verheiratet. 
Ich hab einen Job Vollzeit 40 Stunden Woche meine Frau teilzeit. 
Haben ein Haus finanziert vor 4 Jahren eigentlich alles was man will aber an paar Sachen klappt es nicht. 
Grosses leidthema der sex 1 mal im Jahr wenns hoch kommt ich bin 30 und jede Diskussion endet damit es ist halt so bisschen näher würde ich später eingehen. 
Ich fühle mich einfach nur ausgenutzt bin der Hauptverdiener bekomme weder Zuneigung oder liebe Arbeit Geld Familie versorgen das ist mir selbstverständlich aber am Ende fehlt es an Liebe. 
Ich liebe unsere Tochter über alles. 
Ja mehr speziell würde ich auf eure weiter eingehen aber mir gehen in den letzten Wochen durch denn Kopf bringt das alles noch überhaupt was ich fühle mich etwas überfordert alles geben und nichts bekommen. Brauch ich überhaupt Ratschläge oder wäre da die Trennung m besten. 
Was mir durch denn Kopf geht trenn dich Verkauf alles nimm 1 Zimmer Wohnung zahl deinen Unterhalt geh arbeiten und  für meine Tochter da sein. 

Naja ich Weiss ist nicht viel Info aber fürs erste 

LG
 

">user244373 bist du noch da?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 10:27
In Antwort auf jasmin7190

">user244373 bist du noch da?

oje, er meldet sich nicht mehr und jasmin dreht wieder am rad weil ihre neugierde nicht befriedigt wird. wie in jedem thread wenn sich keiner mehr zu wort meldet.

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 10:27
In Antwort auf catharina52

oje, er meldet sich nicht mehr und jasmin dreht wieder am rad weil ihre neugierde nicht befriedigt wird. wie in jedem thread wenn sich keiner mehr zu wort meldet.

ist das armselig

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen