Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bildungsdünkel

Bildungsdünkel

19. Mai 2003 um 13:26 Letzte Antwort: 20. Mai 2003 um 0:51

Hallo,

ich bin jetzt seit zwei Monaten mit meinem Freund zusammen und eigentlich superglücklich, wenn meine Eltern nicht so nerven würden.
Meine Eltern sind beide Ärzte, ich studiere mesizin (mach ich auch gern) und soll wohl nach Wunsch meiner eltern später auch mal einen Arzt heiraten.

Mein Freund hat gerade seine Ausbildung zum Mechantroniker beendet und ist meinen Eltern wohl nicht gut genug. Ich würde es ja noch verstehen, wenn er kein Benehmen hätte oder sein leben nicht auf die Reihe kriegen würde, daß sie dann Angst um mich hätten. Aber er ist intelligent, immer nett zu meinen Eltern und er ist nach seiner Ausbildung von der Firma übernommen und hat einen guten Job.

Meine Eltern behandeln ihn ziemlich von oben herab. Mein Vater fragt ihn jedesmal, ob er nicht doch nocht studieren will. (Selbst wenn er das will, ist das wohl seine Sache.)
Als ich meine Eltern zur Rede stellte, sagten sie mir wirklich ins gesicht, daß er ja ein netter Junge sei, aber etwas unter meinem Niveau und ich solle mich doch mal lieber unter meinen Kommilitonen umsehen. Da bin ich ziemlich ausgerastet.

Ich überlege jetzt von zu Hause auszuziehen, weil ich das Benehmen meiner Eltern nicht mehr ertragen kann.
Ich will natürlich auch die Fronten zu meinen Eltern nicht verhärten, da ich sie trotzdem sehr gern habe.

LG

topfdeckel

Mehr lesen

19. Mai 2003 um 14:16

Liebe Topfdeckel,
zeig doch Deinen Eltern mal Deinen Beitrag hier und ich bin sicher, sie werden ihre Meinung schnell ändern!

Dann haben sie nämlich erstmal viel damit zu tun, Dir die Rechtschreibung zu erklären und keinen Grund mehr, sich über den mangelnden Bildungsstandart Deines Freundes aufzuregen...

Sorry, etwas fies mein Beitrag, aber den konnte ich mir nicht verkneifen!

Ich hoffe, die Lage beruhigt sich bei Euch und Deine Eltern akzeptieren Deinen Freund!

Nix für ungut, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 14:38

Yep,
mein Fehler...

Allerdings sehe ich das mit der Groß- und Kleinschreibung anders.
Entweder schreibt man ALLES klein, oder man orientiert sich an den Rechtschreibregeln.

Ist hier eben nicht so!

Ich nehme für mich übrigens auch keinerlei Dünkel in diesen Sachen in Anspruch und halte mich, trotz zweier Studiengänge, nicht für etwas besonderes - und meine Eltern genauso wenig.

Gruß, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 14:39

Homo sapiens sapiens medicus...
... ist, wie sicher allen bekannt ist, der höchstentwickelte Sproß aus dem Stamme der Hominiden. Dementsprechend hat der gemeine Homo sapiens, welcher freilich mehr neanderthalensis als sapiens ist, diesem mit gebührender Hochachtung zu begegnen. Kriechen ist angemessen. *kopfschüttel*

Zuletzt habe ich derartigen Nonsens von meiner vorletzten Vermieterin gehört, die vor 5 Jahren schon 91 jahre zählte.

Ich befürchte aber, daß sich der, mit Verlaub, snobistische Blickwinkel Deiner Eltern nicht mehr so einfach ändern lassen wird. Vielleicht wäre es für's erste am Besten, die Reibungsfläche zwischen den beteiligten Parteien möglichst klein zu halten. Wenn sie sich kaum begegnen, ersparst Du allen Seiten "schwache Sprüche".

Wohnst Du daheim oder beabsichtigst Du mit Deinem Freund zusammenzuziehen?

LG,
Brüni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 14:42

Auch *blödfrag*

Rechtschreibfehler beim schnellen Schreiben haben nix mit der Intelligenz zu tun, oder doch???

Dann muss ich jetzt immmer gaaaaaanz langsam schreiben, um nicht als blöd abgestempelt zu werden...

LG Hummeline

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 14:45
In Antwort auf megan_12750002

Liebe Topfdeckel,
zeig doch Deinen Eltern mal Deinen Beitrag hier und ich bin sicher, sie werden ihre Meinung schnell ändern!

Dann haben sie nämlich erstmal viel damit zu tun, Dir die Rechtschreibung zu erklären und keinen Grund mehr, sich über den mangelnden Bildungsstandart Deines Freundes aufzuregen...

Sorry, etwas fies mein Beitrag, aber den konnte ich mir nicht verkneifen!

Ich hoffe, die Lage beruhigt sich bei Euch und Deine Eltern akzeptieren Deinen Freund!

Nix für ungut, harter Kern

Sehr unpassend @ harter Kern,
die paar Tippfehler könne im Eifer des Gefechts wirklich mal passieren!!!
@ Topfdeckel, laß Dich von Deinen Eltern nicht beeindrucken. Oft sind die Hochstudierten "Fachidioten". Man kann sehr gut mit einem Menschen zusammenleben, auch wenn er nicht studiert hat. Was zählt, ist das Interesse, sich allseitig zu informieren (das hat Dein Freund ja sicher).
Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 15:02
In Antwort auf megan_12750002

Liebe Topfdeckel,
zeig doch Deinen Eltern mal Deinen Beitrag hier und ich bin sicher, sie werden ihre Meinung schnell ändern!

Dann haben sie nämlich erstmal viel damit zu tun, Dir die Rechtschreibung zu erklären und keinen Grund mehr, sich über den mangelnden Bildungsstandart Deines Freundes aufzuregen...

Sorry, etwas fies mein Beitrag, aber den konnte ich mir nicht verkneifen!

Ich hoffe, die Lage beruhigt sich bei Euch und Deine Eltern akzeptieren Deinen Freund!

Nix für ungut, harter Kern

Sorry,
ich habe normalerweise keine Probleme mit der Rechtschreibung, konnte aber noch nie besonders gut tippen. Vorhin hatte ich auch keine Zeit, den Beitrag nochmal durchzulesen.

Bist Du von Beruf Lehrerin oder ist Deine oberlehrerhafte Art ein Charaktereigenschaft?

Gruß

Topfdeckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 15:05

Schönen guten tag,
erstmal mein beileid für solch intollerante eltern. das bedeutet aber nicht das deine eltern eine ausnahme sind.
ich erlebe ein solches beispiel immer hautnah mit. und zwar studiert meine freundin auch medizin, ihr freund ist ein "einfacher" handwerker und natürlich hat ihre tochter etwas besseres verdient.
die beiden sind nun mittlerweile mehrere jahre zusammen und die anfängliche skepsis hat sich etwas gelegt. dafür werden jetzt fragen aufgewurfen wie denn das spätere zusammenleben aussehen soll, denn wenn die frau mehr verdient als der mann dann hält die beziehung eh nicht! einfach furchtbar!!!

die beiden machen es einfach so das sie sich auf solche diskussionen überhaupt nicht einlassen bzw. bei familientreffen ignorieren. sie erzählt ihren eltern allerdings immer von ihm als ob es da keine "schwierigkeiten" gebe und zeigt auf diesem weg ihren eltern das sie sich nicht vorschreiben läßt mit wem sie zusammen sein sollte, sondern beweißt ihnen damit das sie glücklich ist.

und nur darauf kommt es an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 15:11
In Antwort auf an0N_1188902399z

Sorry,
ich habe normalerweise keine Probleme mit der Rechtschreibung, konnte aber noch nie besonders gut tippen. Vorhin hatte ich auch keine Zeit, den Beitrag nochmal durchzulesen.

Bist Du von Beruf Lehrerin oder ist Deine oberlehrerhafte Art ein Charaktereigenschaft?

Gruß

Topfdeckel

?????
wieso schreibst Du unter meinem Nick?

verwirrt bin.

Das eine Person mehrere Nicks haben kenn ich ja, aber mehrere einen?

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 15:23
In Antwort auf an0N_1188902399z

?????
wieso schreibst Du unter meinem Nick?

verwirrt bin.

Das eine Person mehrere Nicks haben kenn ich ja, aber mehrere einen?

RedDevil

Uups
ich sitze hier gerade in der UB, da war beim einloggen Dein Nick eingespeichert, unter dem ich mich gerade aus versehen eingeloggt habe.
Eben habe ich mich wieder neu eingeloggt.
Da hast du wohl Deinen Nick und Dein Passwort aus versehen eingespeichert. Jetzt kann sich hier wohl jeder unter Deinem Nick einloggen, weiß auch nicht wie man das löscht.

Warst du vor kurzem mal in der UB Hannover?

Topfdeckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 15:26
In Antwort auf nia_11848916

Homo sapiens sapiens medicus...
... ist, wie sicher allen bekannt ist, der höchstentwickelte Sproß aus dem Stamme der Hominiden. Dementsprechend hat der gemeine Homo sapiens, welcher freilich mehr neanderthalensis als sapiens ist, diesem mit gebührender Hochachtung zu begegnen. Kriechen ist angemessen. *kopfschüttel*

Zuletzt habe ich derartigen Nonsens von meiner vorletzten Vermieterin gehört, die vor 5 Jahren schon 91 jahre zählte.

Ich befürchte aber, daß sich der, mit Verlaub, snobistische Blickwinkel Deiner Eltern nicht mehr so einfach ändern lassen wird. Vielleicht wäre es für's erste am Besten, die Reibungsfläche zwischen den beteiligten Parteien möglichst klein zu halten. Wenn sie sich kaum begegnen, ersparst Du allen Seiten "schwache Sprüche".

Wohnst Du daheim oder beabsichtigst Du mit Deinem Freund zusammenzuziehen?

LG,
Brüni

Hallo
ich wohne im Moment noch bei meinen Eltern.
Falls ich ausziehe, würde ich mir gern ein WG-Zimmer suchen. Erstens würde ich gerne mal das WG-Leben kennenlernen und zweitens finde ich es nach 2Monaten Beziehung noch etwas früh, um mit meinem Freund zusammenzuziehen.

LG

topfdeckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 15:30
In Antwort auf luanna_11846007

Uups
ich sitze hier gerade in der UB, da war beim einloggen Dein Nick eingespeichert, unter dem ich mich gerade aus versehen eingeloggt habe.
Eben habe ich mich wieder neu eingeloggt.
Da hast du wohl Deinen Nick und Dein Passwort aus versehen eingespeichert. Jetzt kann sich hier wohl jeder unter Deinem Nick einloggen, weiß auch nicht wie man das löscht.

Warst du vor kurzem mal in der UB Hannover?

Topfdeckel

Uni Hannover
Hallo,

ich habe alle zwei Wochen an der Uni Hannover ein Seminar und gehe dann auch mal an die Rechner dort. Das letzte mal war ich vor zwei Wochen da.

Gruss

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 15:36

Zwei Monate?
sind viel zu wenig, liebe Topfdeckel, um sagen zu können, dass eure Beziehung ewig hält, mach das deinen Eltern klar und wie schon gesagt, versuche einfach, dass ER und deine Eltern wenig Kontakt haben.Genießt eure Zeit, die ihr miteinander verbringt, sollte es tatsächlich zu einer festen Bindung kommen, wird die Liebe alles von selbst regeln.

Gruß
Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 17:25
In Antwort auf luanna_11846007

Hallo
ich wohne im Moment noch bei meinen Eltern.
Falls ich ausziehe, würde ich mir gern ein WG-Zimmer suchen. Erstens würde ich gerne mal das WG-Leben kennenlernen und zweitens finde ich es nach 2Monaten Beziehung noch etwas früh, um mit meinem Freund zusammenzuziehen.

LG

topfdeckel

@topfdeckel
O.K., ich gebe zu, daß ich bei meiner Antwort übersehen hatte, daß Ihr erst 2 Monate zusammen seid. In Deinem Fall würde ich mich auch erst an einer WG versuchen.

Und ein Auszug zur rechten Zeit, also bevor Du Dich u. U. heftig mit Deinen Eltern wegen Deines Freundes streitest, kann langfristig auch bedeuten, daß die gute Beziehung, die Du eigentlich zu Deinen Eltern hast, bestehen bleibt. (Das Argument: "Ich wäre gern selbständiger" klingt viel versöhnlicher als "Ich halt's hier nicht mehr aus".)

LG,
Brüni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 17:33
In Antwort auf an0N_1188902399z

Sorry,
ich habe normalerweise keine Probleme mit der Rechtschreibung, konnte aber noch nie besonders gut tippen. Vorhin hatte ich auch keine Zeit, den Beitrag nochmal durchzulesen.

Bist Du von Beruf Lehrerin oder ist Deine oberlehrerhafte Art ein Charaktereigenschaft?

Gruß

Topfdeckel

Schreib es mir in dem Fall gerne
als Charaktereigenschaft zu.
Ist mir, ehrlich gesagt, auch relativ gleichgültig...

Du wirst Deine Eltern und deren Meinung nicht ändern können und was ich mit dem Ganzen eigentlich sagen wollte, ist, daß Du nur auf die Zeit bauen kannst (bis sie ihn vielleicht aufgrund seine Charaktereigenschaften auch mögen, wenn sie ihn erst besser kennen) - oder eben helfen kannst, Dich bei Deinen Eltern vom Sockel zu stürzen, auf den sie sich selbst und auch Dich offenbar stellen.

Sonst wirst Du nämlich bei jedem weiteren Freund, den Du evtl. haben wirst und der nicht Arzt ist, das gleiche Problem bekommen!

Gruß, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 17:41
In Antwort auf megan_12750002

Liebe Topfdeckel,
zeig doch Deinen Eltern mal Deinen Beitrag hier und ich bin sicher, sie werden ihre Meinung schnell ändern!

Dann haben sie nämlich erstmal viel damit zu tun, Dir die Rechtschreibung zu erklären und keinen Grund mehr, sich über den mangelnden Bildungsstandart Deines Freundes aufzuregen...

Sorry, etwas fies mein Beitrag, aber den konnte ich mir nicht verkneifen!

Ich hoffe, die Lage beruhigt sich bei Euch und Deine Eltern akzeptieren Deinen Freund!

Nix für ungut, harter Kern

*reindrängel*
...Bildungsstandard... schreibt man mit "d" am Ende...

Nix für ungut, ziemlich kleinlich von mir, aber ich konnte mir das nicht verkneifen!

*undschnellindeckunggeh*

LG, Val

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 17:42
In Antwort auf megan_12750002

Schreib es mir in dem Fall gerne
als Charaktereigenschaft zu.
Ist mir, ehrlich gesagt, auch relativ gleichgültig...

Du wirst Deine Eltern und deren Meinung nicht ändern können und was ich mit dem Ganzen eigentlich sagen wollte, ist, daß Du nur auf die Zeit bauen kannst (bis sie ihn vielleicht aufgrund seine Charaktereigenschaften auch mögen, wenn sie ihn erst besser kennen) - oder eben helfen kannst, Dich bei Deinen Eltern vom Sockel zu stürzen, auf den sie sich selbst und auch Dich offenbar stellen.

Sonst wirst Du nämlich bei jedem weiteren Freund, den Du evtl. haben wirst und der nicht Arzt ist, das gleiche Problem bekommen!

Gruß, harter Kern

Ok
schwamm drüber.
Ich denke es wird vielleicht auch Zeit etwas Distanz zu meinen Eltern zu bekommen.
Ich denke schon die ganze Zeit darüber nach auszuziehen, weil ich denke mit 22 ist vielleicht mal Zeit dazu. Die Geschichte mit meinem Freund verstärkt den Wunsch natürlich noch. I

Gruß

Topfdeckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 17:42
In Antwort auf megan_12750002

Liebe Topfdeckel,
zeig doch Deinen Eltern mal Deinen Beitrag hier und ich bin sicher, sie werden ihre Meinung schnell ändern!

Dann haben sie nämlich erstmal viel damit zu tun, Dir die Rechtschreibung zu erklären und keinen Grund mehr, sich über den mangelnden Bildungsstandart Deines Freundes aufzuregen...

Sorry, etwas fies mein Beitrag, aber den konnte ich mir nicht verkneifen!

Ich hoffe, die Lage beruhigt sich bei Euch und Deine Eltern akzeptieren Deinen Freund!

Nix für ungut, harter Kern

Hallo kern!
sag, was ist denn eine bildungsstand-art?

oder meintest du bildungsstandard?

der hat doch seit der pisa-studie eh keine bedeutung mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 17:43
In Antwort auf oxana_12918730

*reindrängel*
...Bildungsstandard... schreibt man mit "d" am Ende...

Nix für ungut, ziemlich kleinlich von mir, aber ich konnte mir das nicht verkneifen!

*undschnellindeckunggeh*

LG, Val

*lacht*
warst eine minute schneller

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 17:48
In Antwort auf an0N_1236308499z

*lacht*
warst eine minute schneller

Ihr seid
beide ein paar Stunden zu spät, denn auf den Fehler wurde ich natürlich schon längst (berechtigterweise) hingewiesen!

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

Schade, daß offenbar niemand erkennt, was noch hinter dieser Botschaft steckt, aber das habe ich ja vorsichtshalber in einem weiteren Beitrag hier erklärt.

Grüßle, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 17:54
In Antwort auf luanna_11846007

Ok
schwamm drüber.
Ich denke es wird vielleicht auch Zeit etwas Distanz zu meinen Eltern zu bekommen.
Ich denke schon die ganze Zeit darüber nach auszuziehen, weil ich denke mit 22 ist vielleicht mal Zeit dazu. Die Geschichte mit meinem Freund verstärkt den Wunsch natürlich noch. I

Gruß

Topfdeckel

Wenn Du
eine offene Auseinandersetzung mit Deinen Eltern scheust, was ich durchaus nachvollziehen kann, bleibt nur, ihnen ihre eigene Meinung zu lassen und den eigenen Weg zu gehen.

Mit 22 von zuhause auszuziehen ist ein ganz legitimer Wunsch, auch unabhängig von der Sache mit dem Freund, da hast Du recht.

Nach zwei Monaten kann man auch wirklich noch nicht viel dazu sagen.
Ihr wißt noch nicht, wie es mit Euch weitergeht (ist ja doch noch relativ frisch) und Deine Eltern hatten noch nicht viel Gelegenheit, Deinen Freund genauer zu betrachten.

Vielleicht hast Du Glück und alles regelt sich mit der Zeit von selbst.

Gruß, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 17:59

Vielen dank
Hallo,

bevor die Diskussion hier zu sehr zu den Tücken der deutschen Rechtschreibung abgleitet, möchte ich mich für eure Tips bedanken

Ich denke ich sollte wirklich bei meinen Eltern ausziehen, nicht nur wegen der Sache mit meinem Freund. Ich denke, es wird noch ein kleiner Kampf.

Ich war immer das brave Mädchen, war gut in der Schule, wollte Medizin studieren und hatte Freunde, die in ihr Weltbild paßten, wobei der letzte ein totales A... war, aber er hat ja wenigstens Informatik studiert.

Das schlimme ist, das Bild was ich von meinen Eltern hatte, wird gerade sehr stark erschüttert. Ich hätte nicht gedacht, daß sie so borniert sind.

LG

topfdeckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2003 um 18:26
In Antwort auf dianna_12345294

Schönen guten tag,
erstmal mein beileid für solch intollerante eltern. das bedeutet aber nicht das deine eltern eine ausnahme sind.
ich erlebe ein solches beispiel immer hautnah mit. und zwar studiert meine freundin auch medizin, ihr freund ist ein "einfacher" handwerker und natürlich hat ihre tochter etwas besseres verdient.
die beiden sind nun mittlerweile mehrere jahre zusammen und die anfängliche skepsis hat sich etwas gelegt. dafür werden jetzt fragen aufgewurfen wie denn das spätere zusammenleben aussehen soll, denn wenn die frau mehr verdient als der mann dann hält die beziehung eh nicht! einfach furchtbar!!!

die beiden machen es einfach so das sie sich auf solche diskussionen überhaupt nicht einlassen bzw. bei familientreffen ignorieren. sie erzählt ihren eltern allerdings immer von ihm als ob es da keine "schwierigkeiten" gebe und zeigt auf diesem weg ihren eltern das sie sich nicht vorschreiben läßt mit wem sie zusammen sein sollte, sondern beweißt ihnen damit das sie glücklich ist.

und nur darauf kommt es an!

Gott in Weiß oder Einbildung ist auch ne Bildung...
so, ich muss auch meinen Senf dazu abgeben:

Als ich fast mit meinem Biochemie-Studium fertig war, haben wir Tutorien für Medizin-Studenten halten müssen, als Vorbereitung auf deren Biochemie-Klausur.

Ich weiß welchen Stress Mediziner im Studium haben, weiß auch welcher Lernbelastung sie ausgesetzt sind, aber was ich da zum Teil mitgekriegt habe, dass hat mir die Haare zu Berge stehen lassen. Die haben den 3-Satz nicht verstanden! Und das trotz Abitur, Medizinertest (den gabs damals noch) und "Herkunft aus gutem Hause". 3-Satz ist: wenn 3 Äpfel 7 Mark kosten, was kosten dann 8 Äpfel. Haarsträubend.

Na und wenn man dann an niedergelassene Ärzte gerät, die jeden Tag Hormone verschreiben, Medizin jeder Art usw. und die haben (tut mir leid, wirklich viele von ihnen) von ganz ganz ganz ganz wenig eine Ahnung, wie der Körper, die Zelle funktioniert, wie Anitbiotika wirken, da kann es einem schon anders werden und man steckt das Rezept mal lieber in den Mülleimer.

Aber: es gibt eben auch gute Ärzte, die einem gut helfen können. Aber das Bild des Gotts-in-Weiß ist schon lange antiquiert.

Und als Eltern abfällig auf einen Handwerker oder Auszubildenden zu schauen, spricht nicht für ein gesundes Weltbild.

Rant-mode-off

Avalanche!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Mai 2003 um 0:34
In Antwort auf megan_12750002

Ihr seid
beide ein paar Stunden zu spät, denn auf den Fehler wurde ich natürlich schon längst (berechtigterweise) hingewiesen!

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

Schade, daß offenbar niemand erkennt, was noch hinter dieser Botschaft steckt, aber das habe ich ja vorsichtshalber in einem weiteren Beitrag hier erklärt.

Grüßle, harter Kern

Auf welche Rechtschreibregeln beziehst du dich, harter Kern?
Die aktuellen Rechtschreibregeln können es nicht sein *kurzanmerk*

Wer schreiben kann, ist klar im Vorteil...

Seit dem 01. August 1998 gilt:

Nicht "Du, Dein etc.", sondern du, dein....

Etwas Besonderes, nicht "etwas besonderes" (war übrigens auch vorher so).

Absolut sympathisch finde ich: "...bis sie ihn vielleicht aufgrund seine Charaktereigenschaften auch mögen..."
Schön, dass es auch bei Menschen mit zwei Studiengängen "menschelt" .

Nichts ist unmöglich...

LG, Gonagall


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Mai 2003 um 0:51
In Antwort auf nia_11848916

@topfdeckel
O.K., ich gebe zu, daß ich bei meiner Antwort übersehen hatte, daß Ihr erst 2 Monate zusammen seid. In Deinem Fall würde ich mich auch erst an einer WG versuchen.

Und ein Auszug zur rechten Zeit, also bevor Du Dich u. U. heftig mit Deinen Eltern wegen Deines Freundes streitest, kann langfristig auch bedeuten, daß die gute Beziehung, die Du eigentlich zu Deinen Eltern hast, bestehen bleibt. (Das Argument: "Ich wäre gern selbständiger" klingt viel versöhnlicher als "Ich halt's hier nicht mehr aus".)

LG,
Brüni

Wirklich gut!
Deinen Vorschlag finde ich klasse!
Eine elegante Lösung .

LG, Gonagall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen