Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bilder im Kopf

Bilder im Kopf

11. Dezember 2019 um 15:29 Letzte Antwort: 13. Dezember 2019 um 1:13

Hi, sag gleich mal sorry für den langen Text.
Ich bin seit über 1 Jahr mit einem wundervollen Mann zusammen und wir sind seit Juli verlobt. Vor unserem Kennenlernen hatte ich einen sehr ausschweifendes Datingleben, haben fast 8 Jahre lang viele Männer getroffen, kurze Bekanntschaften ONS und auch Sexbeziehung gehabt - habe quasi nix ausgelassen. Mein Ziel war es aber immer einen langfristige Beziehung zu haben, bin aber irgendwie immer an die falschen Typen geraten, die kein Interesse an einer Beziehung hatten. Ich habe mir dadurch ein zurückhaltenes Verhalten zugelegt und war immer nur auf Spass aus. Als ich meinen jetzigen Verlobten kennengelernte habe, habe war ich leider auch so und hab nicht wirklich erkannt, dass er es tatsächlich ernst mit mir meint - bis zur Verlobung war es für mich sehr locker, für ihn war es Liebe auf den ersten Blick. Ich hab hinter seinem Rücken noch Kontat mit einem Ex, aber es gab nie Sex oder sonstigen Austausch von Zärtlichkeiten, mehr viel Nachrichten ausgetauscht. Kurz vor der Verlobung hat mein Freund von meiner sehr ausschweifenden Vergangenheit erfahren, weil er mein Tagebuch gelesen hat. Er hat mich trotzdem gefragt ihn zu heiraten, aber durch meine Niederschrift weiss er über alles bescheid. Und er hat jetzt diese Bilder von mir und anderen Männer im Kopf, obwohl ich ihn niemals körperlich betrogen habe. Aber auch die Tatsache, dass ich kontat zu meinem Ex hatte bzw noch einige Nummer in meinem Handy von Männer hatte, hat ihn massiv gestört und er fühlt sich verletzt und enttäuscht.
Ich habe mein Leben komplett geändert, habe meine Nummer gewechselt, habe meine Wohnung grossteils verändert - neue Möbel, ausgemalt, ich habe mich geändert. Mein Focus liegt nur bei ihm und er weiss, dass ich nur ihn liebe und ich nur mit ihm mein leben verbringen möchte. Er fühlt sich betrogen, dass ich ihn in den ersten Monaten nur als Spass an meiner Seite hatte, er fühlt sich von mir kleingemacht. Und in meiner Wohnung fühlt er sich nicht wohl, weil hier schon andere Männer waren.
Ich weiss jeder hat eine Vergangenheit, aber meine kann er nicht verkraften und er leidet leider sehr, und diese Gedanken blockieren ihn sehr. Wir waren bereits in Therapie, aber wie ich gestern festgestellt habe, hat es gar nix gebracht.
Ich kann in diesem Rahmen nicht alle Details widergeben, aber ich hoffe ihr versteht meine Geschichte. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, ich weiss er muss diese Dinge verarbeiten, ich habe ihm auch keinen Grund zuglauben ich hätte Interesse an jemand anderem, bin nur für ihn da. Er ist wirklich sehr verzweifelt und ich auch.
Danke fürs Lesen

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

11. Dezember 2019 um 20:33

Also meinen Mann hatte ich anfangs auch nur als Spielzeug im Sinn... hatte den Vorteil dass wir es sehr unverkrampft und spaßig begonnen haben.
Festgelegt auf ihn habe ich mich auch nicht sofort.
Wir beide sind zum Glück erwachsen und haben uns nicht viel daraus gemacht sondern es so genommen wie es kam.
Tja, wenn deiner so weiter macht wird das nix mit euch... 

2 LikesGefällt mir
11. Dezember 2019 um 16:34

Naja, das ist kein einfaches Thema und ich glaube es wäre falsch jetzt "den einen" Schuldigen zu finden. Das Problem liegt nun aber daran das gewisse Informationen an den Tag gekommen sind, die da nicht hingehören und jetzt den Ärger machen. 

Ist es richtig das er dein Tagebuch gelesen hat. Nein natürlich nicht.
Ist es richtig das du quasi von Anfang nicht aufrichtig warst, im Bezug wie du ihn beim kennenlernen gesehen hast, nämlich eigentlich nur als Spaß? 
Im Prinzip ist dir jetzt genau das wiederfahren, was du selbst kritisiert hast: Eben nicht die richrigen Männer, von denen sich keiner auf eine Beziehung wirklich einlassen wollte. 
Dann lernst du einen kennen, der genau das will, lässt ihn aber im unklaren darüber das du eigentlich aufgrund deiner Erfahrungen (und dabei muss man ja nicht erwähnen wie exsessiv man sich ausgelebt hat) nur Spaß suchst und das ganze gar nicht so wirklich ernst nimmst. 

Bis dahin würde ich auch sehr enttäuscht sein, wenn mir die Frau die ich heiraten will mitteilt das ich, überspitzt gesagt, am Anfang eigentlich nur der ToyBoy war.

Wenn dann zusätzlich herauskommt das du dich richtig ausgetobt hast und nichts ausgelassen hast, wie du selbst sagst, ist das natürlich das i-Tüpfelchen. 
Überleg mal alleine wie hier die Frauen, vielleicht sogar du selbst, Achterbahn fahren würden, wenn sich herausstellt, das der eigene Freund/Verlobte sich durchgeh**t hat bis zum abwinken und man zwar als jetzige Partnerin auch nur erstmal ne Nummer war. 
Kannst dir vorstellen wie viele Frauen hier schreiben würden den Kerl in den Wind zu schießen. 

Ich verurteile nicht was in deiner Vergangenheit los war, muss jeder selbst wissen.
Nur in der Kombi: Klar macht das Probleme.

Stell dir vor (es gab mal ein ähnliches Thema hier vor einiger Zeit): Du hattest nur eine Handvoll Sexpartner, hattest nie ONS o.Ä. und nach deiner Verlobung kommt ans Licht das dein Verlobter früher Pornodarsteller war. Ist der Beruf zu verurteilen? Sicher nicht. Und ehrlicherweise ob man nun für Sex bezahlt wird oder nicht spielt doch keine Rolle, aber könntest du das einfach so aus dem Kopf wischen, nachdem du es erfahren hast? Oder hättest du nicht auch Bilder im Kopf von zig Frauen, die sich mit deinem Verlobten vergnügt haben? 

Mein Rat wäre es an der Therapie dran zu bleiben und ggf zu wechseln, wenn euch die aktuelle nicht helfen konnte.

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 20:33

Also meinen Mann hatte ich anfangs auch nur als Spielzeug im Sinn... hatte den Vorteil dass wir es sehr unverkrampft und spaßig begonnen haben.
Festgelegt auf ihn habe ich mich auch nicht sofort.
Wir beide sind zum Glück erwachsen und haben uns nicht viel daraus gemacht sondern es so genommen wie es kam.
Tja, wenn deiner so weiter macht wird das nix mit euch... 

2 LikesGefällt mir
11. Dezember 2019 um 21:05
In Antwort auf kismet197408

Hi, sag gleich mal sorry für den langen Text.
Ich bin seit über 1 Jahr mit einem wundervollen Mann zusammen und wir sind seit Juli verlobt. Vor unserem Kennenlernen hatte ich einen sehr ausschweifendes Datingleben, haben fast 8 Jahre lang viele Männer getroffen, kurze Bekanntschaften ONS und auch Sexbeziehung gehabt - habe quasi nix ausgelassen. Mein Ziel war es aber immer einen langfristige Beziehung zu haben, bin aber irgendwie immer an die falschen Typen geraten, die kein Interesse an einer Beziehung hatten. Ich habe mir dadurch ein zurückhaltenes Verhalten zugelegt und war immer nur auf Spass aus. Als ich meinen jetzigen Verlobten kennengelernte habe, habe war ich leider auch so und hab nicht wirklich erkannt, dass er es tatsächlich ernst mit mir meint - bis zur Verlobung war es für mich sehr locker, für ihn war es Liebe auf den ersten Blick. Ich hab hinter seinem Rücken noch Kontat mit einem Ex, aber es gab nie Sex oder sonstigen Austausch von Zärtlichkeiten, mehr viel Nachrichten ausgetauscht. Kurz vor der Verlobung hat mein Freund von meiner sehr ausschweifenden Vergangenheit erfahren, weil er mein Tagebuch gelesen hat. Er hat mich trotzdem gefragt ihn zu heiraten, aber durch meine Niederschrift weiss er über alles bescheid. Und er hat jetzt diese Bilder von mir und anderen Männer im Kopf, obwohl ich ihn niemals körperlich betrogen habe. Aber auch die Tatsache, dass ich kontat zu meinem Ex hatte bzw noch einige Nummer in meinem Handy von Männer hatte, hat ihn massiv gestört und er fühlt sich verletzt und enttäuscht.
Ich habe mein Leben komplett geändert, habe meine Nummer gewechselt, habe meine Wohnung grossteils verändert - neue Möbel, ausgemalt, ich habe mich geändert. Mein Focus liegt nur bei ihm und er weiss, dass ich nur ihn liebe und ich nur mit ihm mein leben verbringen möchte. Er fühlt sich betrogen, dass ich ihn in den ersten Monaten nur als Spass an meiner Seite hatte, er fühlt sich von mir kleingemacht. Und in meiner Wohnung fühlt er sich nicht wohl, weil hier schon andere Männer waren.
Ich weiss jeder hat eine Vergangenheit, aber meine kann er nicht verkraften und er leidet leider sehr, und diese Gedanken blockieren ihn sehr. Wir waren bereits in Therapie, aber wie ich gestern festgestellt habe, hat es gar nix gebracht.
Ich kann in diesem Rahmen nicht alle Details widergeben, aber ich hoffe ihr versteht meine Geschichte. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, ich weiss er muss diese Dinge verarbeiten, ich habe ihm auch keinen Grund zuglauben ich hätte Interesse an jemand anderem, bin nur für ihn da. Er ist wirklich sehr verzweifelt und ich auch.
Danke fürs Lesen

Lauf. Weit. Schnell! 

2 LikesGefällt mir
11. Dezember 2019 um 21:46

Tagebuch gelesen. Ohne deine Erlaubnis? Das war falsch und outet ihn schon als Kontrollfreak, Prognose von mir eher negativ. 

Wer eine echte Partnerin will, sucht eine Frau, die auch nein sagen kann zu ihm.
Das hast du schon nicht. Es ist nicht so gut, gleich auf sämtliche Männerwünsche einzugehen, weil es anschließend umso schwerer wird, einen Favoriten davon zu überzeugen, dass du nicht so bist. Aber ist mein Wort Favorit denn richtig? Oder siehst du dich eher wie eine Frau, die sich schon freut, wenn ein Mann sie erwählt? Wie der Hahn im Korbe?  Das sind schon einige Punkte ... 
Wenn du dich nicht bewusster mit Männern beschäftigst, kannst du anschließend 1000mal schwören, dass er nur die Ausnahme war und alles andere längst vergessen und vorbei ist.
Er will doch eine Partnerin, mit der er etwas aufbauen kann. Wenn von vornherein Gefahr besteht, dass das alles einsturzgefährdet ist, weil jeder andere genauso kommen könnte wie er, dann musst du dich nicht wundern, wenn dein Traummann nicht wirklich begeistert ist. 
Auch die anderen Kontakte. Hinter seinem Rücken. Was sollte das werden?  
Also, ich bin keine Männerbeschützerin. Aber du hast noch ein bisschen Aufklärung über Zusammenhänge nötig. 

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 22:49

Das was er sich halt vorstellst, ist aber auch total unrealistisch. Wie soll das für ihm Alter sein? Er ist z.b. 60 und dann, trifft er auf Frauen die noch Jungrau sind? eher nicht oder?

Für mich ist ganz klar er das Problem, weils wie gesagt unrealistische Vorstellungen sind, die er vom Leben hat.

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 22:55

Allein dieser Punkt, dass er sich nicht in der wohnung wohlfühlt weil da andere Männer waren ist irgendwie doch eigentlich nur lächerlich. Er benimmt sich ja schlimmer als ein Mormone.
Okay fällt mir noch was anderes ein, außer ihn runterzumachen?
Hmm, verständnis für seine Lage haben, gut und schön, aber jetzt versucht er ja komplett die Schuld auf dich abzuladen. Ihm sollte erst mal klar sein, dass seine Einstellung in die Extreme geht. Ist ihm da denn eigentlich klar ?
 

Gefällt mir
11. Dezember 2019 um 23:14

Du hast deine Vergangenheit du hast dich ausgetobt... ich finde das gut... hab ich auch getan... und ich bereue das überhaupt nicht... und meine Frau die beschwert sich auch nicht... wozu auch, sie ist jetzt die Nutznießerin davon... sie ausserdem aus ihrer ersten ehe 2 Kinder mitgebracht... deswegen mach ich ja auch keinen Aufstand... im Gegenteil die Kids sind die besten... ich will auch keine anderen...

Das worunter dein Freund leidet ist ein mangelndes Selbstvertrauen... wenn du ihm "Treu" sein willst dann wirst du es sein... völlig egal welche Vergangenheit du hast... umgekehrt genauso... du brauchst dich nicht schämen für deine Vergangenheit... es ist auch eure private Sache wie ihr dann Treue definiert... die einen so... die anderen... so...

Ich finde sich ausgetobt zu haben vorher... besser als wenn man dann nach 12 Jahren Ehe feststellt... das man das Gefühl hat was verpasst zu haben... und sich dann hals über Kopf in die Scheidung stürzt...

Kontrolle ist kein Vertrauen... Vertrauen stellt man nicht an Bedingungen... und Vertrauen ist ein wichtiger Grundpfeiler... das gillt für euch beide...

Was ich mich jedoch frage wie man so unvorsichtig sein kann und ein Tagebuch mit solche Informationen rumliegen lassen kann... mal im ernst, das ist nicht sehr klug so etwas überhaupt aufzuschreiben... stell dir mal vor du hättest Kinder und die hätten das gefunden... verbrenn das ding...

Gruß
Pav

Gefällt mir
12. Dezember 2019 um 1:57

Tagebuch lesen, ist ein No Go, wäre für mich ein Trennungsgrund! 
Dasist eine Verletzung der Intimsphäre!
Die Vergangenheit ist doch egal,
Du bist, was Du heute bist! Verlass ihn, mit ihm und seinen Vorurteilen, wirst Du nicht glücklich werden

Gefällt mir
12. Dezember 2019 um 7:14
In Antwort auf kismet197408

Hi, sag gleich mal sorry für den langen Text.
Ich bin seit über 1 Jahr mit einem wundervollen Mann zusammen und wir sind seit Juli verlobt. Vor unserem Kennenlernen hatte ich einen sehr ausschweifendes Datingleben, haben fast 8 Jahre lang viele Männer getroffen, kurze Bekanntschaften ONS und auch Sexbeziehung gehabt - habe quasi nix ausgelassen. Mein Ziel war es aber immer einen langfristige Beziehung zu haben, bin aber irgendwie immer an die falschen Typen geraten, die kein Interesse an einer Beziehung hatten. Ich habe mir dadurch ein zurückhaltenes Verhalten zugelegt und war immer nur auf Spass aus. Als ich meinen jetzigen Verlobten kennengelernte habe, habe war ich leider auch so und hab nicht wirklich erkannt, dass er es tatsächlich ernst mit mir meint - bis zur Verlobung war es für mich sehr locker, für ihn war es Liebe auf den ersten Blick. Ich hab hinter seinem Rücken noch Kontat mit einem Ex, aber es gab nie Sex oder sonstigen Austausch von Zärtlichkeiten, mehr viel Nachrichten ausgetauscht. Kurz vor der Verlobung hat mein Freund von meiner sehr ausschweifenden Vergangenheit erfahren, weil er mein Tagebuch gelesen hat. Er hat mich trotzdem gefragt ihn zu heiraten, aber durch meine Niederschrift weiss er über alles bescheid. Und er hat jetzt diese Bilder von mir und anderen Männer im Kopf, obwohl ich ihn niemals körperlich betrogen habe. Aber auch die Tatsache, dass ich kontat zu meinem Ex hatte bzw noch einige Nummer in meinem Handy von Männer hatte, hat ihn massiv gestört und er fühlt sich verletzt und enttäuscht.
Ich habe mein Leben komplett geändert, habe meine Nummer gewechselt, habe meine Wohnung grossteils verändert - neue Möbel, ausgemalt, ich habe mich geändert. Mein Focus liegt nur bei ihm und er weiss, dass ich nur ihn liebe und ich nur mit ihm mein leben verbringen möchte. Er fühlt sich betrogen, dass ich ihn in den ersten Monaten nur als Spass an meiner Seite hatte, er fühlt sich von mir kleingemacht. Und in meiner Wohnung fühlt er sich nicht wohl, weil hier schon andere Männer waren.
Ich weiss jeder hat eine Vergangenheit, aber meine kann er nicht verkraften und er leidet leider sehr, und diese Gedanken blockieren ihn sehr. Wir waren bereits in Therapie, aber wie ich gestern festgestellt habe, hat es gar nix gebracht.
Ich kann in diesem Rahmen nicht alle Details widergeben, aber ich hoffe ihr versteht meine Geschichte. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, ich weiss er muss diese Dinge verarbeiten, ich habe ihm auch keinen Grund zuglauben ich hätte Interesse an jemand anderem, bin nur für ihn da. Er ist wirklich sehr verzweifelt und ich auch.
Danke fürs Lesen

und diesen Kerl willst du heiraten ???? 

Der dir erstens deine Vergangenheit vorhält, die ihn nichts angeht und der zweitens heimlich dein Tagebuch liest und somit dein Vertrauen missbraucht?

Gefällt mir
12. Dezember 2019 um 13:07

Vielen Dank für Eure Antworten.
 
ich bin 45 und er ist 36, was am Thema nicht viel ändert, ausser vielleicht, dass man ihm meinem Alter eben auch eine Vergangenheit. Die hat er auch und diese stellt für mich kein Problem dar, mir ist klar, dass wir in unserem Alter keine Jungfrau mehr sind. Ich war auch schon mal in einer 12 j Beziehung, so mit weiss ich auch wie eine Beziehung funktioniert.
Tja das wegen dem Tagebuch war sicher ein grosser Fehler von mir, erstmal es niederzuschreiben und dann es in einer Schublade zu lassen..
Die vergangenheit kann ich nicht ändern, ich kann nur aus meinen Fehlern lernen und ihm zeigen dass er der einzige für mich ist.
Ich für mich bin glücklich mit ihm, er ist ein liebevoller aufmerksamer Mann, der mich wirklich aufrichtig liebt, für mich ein Gefühl dass ich selbst in meiner 12j Beziehung in dieser Form nie erlebt habe
Ich bin nicht bereit ihn aufzugeben, aber natürlich belastet mich diese Situation sehr..

Gefällt mir
12. Dezember 2019 um 14:02
In Antwort auf kismet197408

Vielen Dank für Eure Antworten.
 
ich bin 45 und er ist 36, was am Thema nicht viel ändert, ausser vielleicht, dass man ihm meinem Alter eben auch eine Vergangenheit. Die hat er auch und diese stellt für mich kein Problem dar, mir ist klar, dass wir in unserem Alter keine Jungfrau mehr sind. Ich war auch schon mal in einer 12 j Beziehung, so mit weiss ich auch wie eine Beziehung funktioniert.
Tja das wegen dem Tagebuch war sicher ein grosser Fehler von mir, erstmal es niederzuschreiben und dann es in einer Schublade zu lassen..
Die vergangenheit kann ich nicht ändern, ich kann nur aus meinen Fehlern lernen und ihm zeigen dass er der einzige für mich ist.
Ich für mich bin glücklich mit ihm, er ist ein liebevoller aufmerksamer Mann, der mich wirklich aufrichtig liebt, für mich ein Gefühl dass ich selbst in meiner 12j Beziehung in dieser Form nie erlebt habe
Ich bin nicht bereit ihn aufzugeben, aber natürlich belastet mich diese Situation sehr..

"der mich wirklich aufrichtig liebt"

tut er das wirklich? also in meiner welt liebt man einen menschen dann aufrichtig, wenn man ihn so liebt, wie er ist! und nicht, wenn man ihm vorwürfe macht und seine vergangenheit - die dich immerhin genau zu dem menschen gemacht hat, der du bist - runtermacht!

bist du wirklich sicher, dass er nicht nur seine vorstellung von dir liebt?

ich versteh ja, dass du ihn nicht aufgeben willst - aber mit dem heiraten würde ich lieber noch warten, bis ihr mal ne weile zusammen gewohnt habt. ich schließ mich den bedenken der vorredner an. komischer typ, der keinen großen respekt vor dir zu haben scheint!

Gefällt mir
13. Dezember 2019 um 1:13
In Antwort auf kismet197408

Vielen Dank für Eure Antworten.
 
ich bin 45 und er ist 36, was am Thema nicht viel ändert, ausser vielleicht, dass man ihm meinem Alter eben auch eine Vergangenheit. Die hat er auch und diese stellt für mich kein Problem dar, mir ist klar, dass wir in unserem Alter keine Jungfrau mehr sind. Ich war auch schon mal in einer 12 j Beziehung, so mit weiss ich auch wie eine Beziehung funktioniert.
Tja das wegen dem Tagebuch war sicher ein grosser Fehler von mir, erstmal es niederzuschreiben und dann es in einer Schublade zu lassen..
Die vergangenheit kann ich nicht ändern, ich kann nur aus meinen Fehlern lernen und ihm zeigen dass er der einzige für mich ist.
Ich für mich bin glücklich mit ihm, er ist ein liebevoller aufmerksamer Mann, der mich wirklich aufrichtig liebt, für mich ein Gefühl dass ich selbst in meiner 12j Beziehung in dieser Form nie erlebt habe
Ich bin nicht bereit ihn aufzugeben, aber natürlich belastet mich diese Situation sehr..

Ach du bist schuld dass er dein Tagebuch gelesen hat weil du es nicht versteckt hast

und du meinst ein Mann der dir deine Vergangenheit so extrem vorwirft, der liebt dich wirklich??

eigentlich weißt du selbst dass du es dir nur schönredest

Gefällt mir