Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bilder im Kopf...

Bilder im Kopf...

15. November 2007 um 17:48

Die letzte Affäre meines Mannes ist jetzt fast 7 Monate vorbei. Sie dauerte knapp 2 Monate und die beiden haben sich in dieser Zeit auch fast täglich über chat, ICQ, etc. ausgetauscht, teilweise waren das "normale" Gespräche, überwiegend aber erotische Phantasien bzw. ganz eindeutiger CS. Ich bin zufällig über eines ihrer Gespräche gestolpert. Ich wollte etwas ausdrucken und da poppte das Nachrichtenfenster mit einer sehr eindeutigen Nachricht an ihn auf. Da er mich ein Jahr vorher schon einmal betrogen hatte, schrillten bei mir sämtliche Alarmglocken un ich habe entgegen meiner Gewohnheit im Nachrichtenverlauf gesucht. Was ich fand, hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Naja, meine Geschichte habe ich ja bereits geschrieben...

Mein Problem ist nun, daß ich das, was sich da schriftlich zwischen den beiden abgespielt habe, immer noch nicht aus dem Kopf bekomme. Mein Mann und ich chatten auch recht viel, wenn er beruflich unterwegs ist (haben uns auch im Internet kennengelernt) und hatten immer Spaß daran, uns auf diesem Weg Appetit aufeinander zu machen. Seit seiner Affäre geht bei mir da aber gar nichts mehr. Ich schreibe 1-2 Sätze und schon springt mein Kopfkino an, drehen sich die Dinge, die er ihr geschrieben hat (und die ich mehr oder weniger unfreiwillig gelesen habe) in meinem Kopf. Dann ist der Schmerz wieder da und ich könnte nur noch heulen. Beim Sex habe ich oft das gleiche Problem, der Körper hat Lust, der Kopf spielt Bilder ab und nichts geht...

Wie werde ich die Bilder wieder los? Wie seid ihr mit den Gedanken umgegangen, daß er genau das auch mit der anderen getan hat? Ich meine, klar, wenn jemand fremdgeht hatte er Sex mit einer anderen, das weiß man eben. Was mich so fertigmacht, sind die ganzen Details, daß ich genau weiß, wann sie was wie gemacht haben...

Traurige Grüße,
LC

Mehr lesen

15. November 2007 um 18:02

Damals...
hatten wir einige Probleme, Mißverständnisse, falsche Erwartungen an den anderen... doch, wir haben danach viel geredet, sehr viel sogar. Wir waren ja quasi frisch verheiratet, als ich es damals herausgefunden habe. Er versprach, daß so etwas nie wieder vorkommen wird, hat geweint und sich für seinen Fehler verflucht... naja, das Übliche halt (heute bin ich auch schlauer, haha).
Ich habe damals gedacht, daß jeder halt mal Fehler macht, hab sogar halbwegs verstanden, warum es passiert ist und versucht, mein Verhalten zu ändern. Es lief auch alles wieder gut und ich habe wirklich nicht damit gerechnet, daß es noch einmal passiert, schon gar nicht, während meiner Schwangerschaft... naiv? Ich liebe ihn, habe ihm damals verziehen und nur ganz, ganz selten mal an das Thema gedacht.

Deshalb ist jetzt alles viel, viel schlimmer und schmerzhafter... und ich versuche es trotzdem, Punkt für Punkt (das Thema "Rache an ihr" hatten wir hier ja auch schon diskutiert). Naja, die Bilder im Kopf sind ein weiterer Punkt auf dieser ellenlangen Liste der Dinge, die mir das Leben schwer machen *seufz*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2007 um 18:17

Damals...
lief unsere Beziehung nicht so gut und das war nicht ausschließlich seine Schuld. Damals fühlte ich mich mitverantwortlich für die Defizite in unserer Beziehung. Klar, fremdgehen war der falsche Weg, damit umzugehen, keine Frage. Das war seine eigene, alleinige Entscheidung, die er allein verantworten muß.

Ich behalte nichts für mich, er bekommt meine Gedanken, Ängste und Sorgen mit. Wir sind auch mittlerweile in einer Paartherapie.

Ich weiß halt nur nicht, wie ich mit meinem Kopfkino umgehen soll. Den Aus-Schalter habe ich noch nicht gefunden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2007 um 18:48
In Antwort auf robin_12261687

Damals...
lief unsere Beziehung nicht so gut und das war nicht ausschließlich seine Schuld. Damals fühlte ich mich mitverantwortlich für die Defizite in unserer Beziehung. Klar, fremdgehen war der falsche Weg, damit umzugehen, keine Frage. Das war seine eigene, alleinige Entscheidung, die er allein verantworten muß.

Ich behalte nichts für mich, er bekommt meine Gedanken, Ängste und Sorgen mit. Wir sind auch mittlerweile in einer Paartherapie.

Ich weiß halt nur nicht, wie ich mit meinem Kopfkino umgehen soll. Den Aus-Schalter habe ich noch nicht gefunden...

Wie wär's wenn
du diesen Film im Kopfkino jedes Mal bewusst "verreisst", indem du dir z.B. ausmalst, wie plötzlich irgendwas passiert, was die beiden unterbricht oder aus ihrer Stimmung holt? Ob das nun - lach jetzt nicht - die entsetzte Schwiegermutter mit Lockenwicklern ist, der Chef oder ein stinkiger Pups, ist ja egal. Stell dir vor, du könntest das beeinflussen. Meinst du, das hilft dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2007 um 21:27

Hallo lc,
ich hab absolut keine ahnung wie man diese bilder los wird. diese sex-gedanken plagen mich am wenigsten, frag nicht warum - ich weiß es nicht. allerdings waren die beiden (ohhhh würrrg... schon da krieg ich die krise), laß es mich anders formulieren. Mein mann und sie bei zwei konzerten (!!!!! robbie williams - das halt ich ihm noch auf seinem sterbebett vor!), einmal essen und haben bei freunden von ihr ein babybett geholt.

diese erlebnisse, das telefonieren, mailen, reden, küssen und umarmen, das macht mir schon sehr zu schaffen. heute war ein guter tag. tja, und dann hat die lady meinen mann angerufen. und somit war es einmal ein guter tag...

versuch dich abzulenken, manchmal klappts aber eher selten. ich muß aber auch zugeben, daß es bei mir erst etwa drei monate sind, seit ich davon weiß.

ich wünsch dir, daß du es irgendwie auf die reihe bekommst und wenn du einen tipp hast, bitte laß ihn mich wissen ja?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2007 um 22:40
In Antwort auf shevon_12664141

Wie wär's wenn
du diesen Film im Kopfkino jedes Mal bewusst "verreisst", indem du dir z.B. ausmalst, wie plötzlich irgendwas passiert, was die beiden unterbricht oder aus ihrer Stimmung holt? Ob das nun - lach jetzt nicht - die entsetzte Schwiegermutter mit Lockenwicklern ist, der Chef oder ein stinkiger Pups, ist ja egal. Stell dir vor, du könntest das beeinflussen. Meinst du, das hilft dir?

Frage von einer Ex-Geliebten...
Mich würde mal interessieren, wo die Schmerzgrenze liegt.
Also, wenn der gemeinsame Besuch eines Robbie-Williams-Konzerts schon als sehr schlimm empfunden wird, wie ist das, wenn Frau erfährt, dass der Ehemann mit der Geliebten noch viel intensivere Dinge getan hat?
Z. B. mit ihr in Urlaub fuhr - mehrmals?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2007 um 23:00

Verstehe ich...
Okay, wenn man so eine emotionale Bindung zu einem Musiker und seinen Songs hat, verstehe ich das. Mich würden wohl ganz andere Dinge aufregen.

Ich kann es auch nicht verstehen, daß man noch bei so einem Mann bleibt.
Entweder muß man ihn dann permanent kontrollieren, was keine Beziehung mehr ist, oder man muss ständig mit der Angst leben, daß er wieder ganz schnell eine Tussi per Internet anbaggert. Ich weiss nicht, ich könnte das nicht. Für mich wäre es nach dem ersten Betrug vorbei gewesen. Als Ex-Geliebte weiss ich, wie die Typen ticken. Die sind zu feige, sich zu trennen, aber denken, sie sind mutig, wenn sie sich anderweitig Spass holen. Denen fehlt was. In ihrer Beziehung, aber vielmehr in ihrem Leben selbst. Das geht nicht gut. Der Typ sucht sich immer wieder eine. Bis er raugeschmissen wird. Und selbst dann will er wieder ins Nest zurückkriechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2007 um 23:02

Raus!
@letztechance: Du solltest nicht versuchen, die Bilder aus dem Kopf zu kriegen, sondern den Typen aus Deinem Leben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 8:16

Es sind die liebgewonnenen...
Kleinigkeiten in einer Beziehung, bestimmte Lieder, Gesten, Formulierungen, Berührungen, etc.. Wenn der Partner diese Dinge, die doch eigentlich nur den beiden gehören (natürlich hören 1000 andere Leute auch diesen Song, aber warum nennt man es "unser Lied"?), dann schmerzt das alles noch viel mehr. Man verbindet damit Zweisamkeit, Intimität, Erinnerungen... und dann wird das alles besudelt, abgewertet und durch den Dreck gezogen. Zu den schönen Erinnerungen kommen die an die/den Anderen und plötzlich fehlt ein ganzes Stück der Beziehung (von dem größten GAUs wie Vertrauensverlust, etc. abgesehen). Ich vergleiche es oft mit einer Wohnung, in die man ja auch nicht einfach die benötigten Möbel stellt, sondern sie nett dekoriert, mit (Familien)bildern an der Wand, Kerzen, ein bißchen Tinnef, um sie persönlich und gemütlich zu gestalten und sich darin wohlzufühlen. Und in dieses vertraute Heim ist jemand eingebrochen, hat von meinem Schüsselchen gegessen, in meinem Bettchen geschlafen...

Ich hoffe, daß die Bilder im Kopf irgendwann verblassen, ich unsere Beziehung wieder unbelastet genießen kann, ohne bei bestimmten Dingen erst SIE aus meinem Kopf prügeln zu müssen ("...das hat er zu IHR auch gesagt..."), daß sie irgendwann auch aus meinem Leben wieder völlig verschwindet. Ich fühle mich oft ziemlich austauschbar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 8:35
In Antwort auf robin_12261687

Es sind die liebgewonnenen...
Kleinigkeiten in einer Beziehung, bestimmte Lieder, Gesten, Formulierungen, Berührungen, etc.. Wenn der Partner diese Dinge, die doch eigentlich nur den beiden gehören (natürlich hören 1000 andere Leute auch diesen Song, aber warum nennt man es "unser Lied"?), dann schmerzt das alles noch viel mehr. Man verbindet damit Zweisamkeit, Intimität, Erinnerungen... und dann wird das alles besudelt, abgewertet und durch den Dreck gezogen. Zu den schönen Erinnerungen kommen die an die/den Anderen und plötzlich fehlt ein ganzes Stück der Beziehung (von dem größten GAUs wie Vertrauensverlust, etc. abgesehen). Ich vergleiche es oft mit einer Wohnung, in die man ja auch nicht einfach die benötigten Möbel stellt, sondern sie nett dekoriert, mit (Familien)bildern an der Wand, Kerzen, ein bißchen Tinnef, um sie persönlich und gemütlich zu gestalten und sich darin wohlzufühlen. Und in dieses vertraute Heim ist jemand eingebrochen, hat von meinem Schüsselchen gegessen, in meinem Bettchen geschlafen...

Ich hoffe, daß die Bilder im Kopf irgendwann verblassen, ich unsere Beziehung wieder unbelastet genießen kann, ohne bei bestimmten Dingen erst SIE aus meinem Kopf prügeln zu müssen ("...das hat er zu IHR auch gesagt..."), daß sie irgendwann auch aus meinem Leben wieder völlig verschwindet. Ich fühle mich oft ziemlich austauschbar...

Guten morgen,
ich geb dir da völlig recht. in einer beziehung finden so viele "kleinigkeiten" statt, von denen man sich einfach nicht trennen will. seit 15 jahren teile ich mein leben mit diesem mann, wir haben wahnsinnig viele gemeinsame erinnerungen und erlebnisse.

auch wenn es sich unglaubwürdig anhört, aber ich für meinen teil, kann sagen, daß ich in der ganzen zeit glücklich war. schätze mal, genau an diesem punkt hängt es. jedenfall bei mir. ich liebe ihn nach wie vor und ich liebe das leben das wir uns gemeinsam aufgebaut haben und ich bin nicht gewillt es einfach so aufzugeben.

ich möchte auch hier keine geliebte schlecht machen oder sonstiges, aber durch gespräche mit ihr, weiß ich das sie ihn die letzten sieben monate ihrer affaire ständig erpresst hat mit "ich ruf deine frau an", "ich warte vor der schule und erzähl alles deinem kind" und und und. mein mann ist seit ich davon weiß befreit und glücklich. ja, haltet mich für verrückt, aber ich liebe ihn und ich will es versuchen und hoffe einfach mal das beste für uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 8:54
In Antwort auf robin_12261687

Es sind die liebgewonnenen...
Kleinigkeiten in einer Beziehung, bestimmte Lieder, Gesten, Formulierungen, Berührungen, etc.. Wenn der Partner diese Dinge, die doch eigentlich nur den beiden gehören (natürlich hören 1000 andere Leute auch diesen Song, aber warum nennt man es "unser Lied"?), dann schmerzt das alles noch viel mehr. Man verbindet damit Zweisamkeit, Intimität, Erinnerungen... und dann wird das alles besudelt, abgewertet und durch den Dreck gezogen. Zu den schönen Erinnerungen kommen die an die/den Anderen und plötzlich fehlt ein ganzes Stück der Beziehung (von dem größten GAUs wie Vertrauensverlust, etc. abgesehen). Ich vergleiche es oft mit einer Wohnung, in die man ja auch nicht einfach die benötigten Möbel stellt, sondern sie nett dekoriert, mit (Familien)bildern an der Wand, Kerzen, ein bißchen Tinnef, um sie persönlich und gemütlich zu gestalten und sich darin wohlzufühlen. Und in dieses vertraute Heim ist jemand eingebrochen, hat von meinem Schüsselchen gegessen, in meinem Bettchen geschlafen...

Ich hoffe, daß die Bilder im Kopf irgendwann verblassen, ich unsere Beziehung wieder unbelastet genießen kann, ohne bei bestimmten Dingen erst SIE aus meinem Kopf prügeln zu müssen ("...das hat er zu IHR auch gesagt..."), daß sie irgendwann auch aus meinem Leben wieder völlig verschwindet. Ich fühle mich oft ziemlich austauschbar...

Vergiss es
du wirst es nie aus deinem Kopf bekommen....

du wirst sie auch nie vergessen können....

Du kannst es für eine gewisse zeit verdrängen....

Aber es kommt wieder, immer wieder hoch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 9:06
In Antwort auf keeley_12334106

Guten morgen,
ich geb dir da völlig recht. in einer beziehung finden so viele "kleinigkeiten" statt, von denen man sich einfach nicht trennen will. seit 15 jahren teile ich mein leben mit diesem mann, wir haben wahnsinnig viele gemeinsame erinnerungen und erlebnisse.

auch wenn es sich unglaubwürdig anhört, aber ich für meinen teil, kann sagen, daß ich in der ganzen zeit glücklich war. schätze mal, genau an diesem punkt hängt es. jedenfall bei mir. ich liebe ihn nach wie vor und ich liebe das leben das wir uns gemeinsam aufgebaut haben und ich bin nicht gewillt es einfach so aufzugeben.

ich möchte auch hier keine geliebte schlecht machen oder sonstiges, aber durch gespräche mit ihr, weiß ich das sie ihn die letzten sieben monate ihrer affaire ständig erpresst hat mit "ich ruf deine frau an", "ich warte vor der schule und erzähl alles deinem kind" und und und. mein mann ist seit ich davon weiß befreit und glücklich. ja, haltet mich für verrückt, aber ich liebe ihn und ich will es versuchen und hoffe einfach mal das beste für uns.

Hallo Houswife
Also ich halte dich nicht für verrückt und ich denke, Du und dein Mann habt echt noch Chancen eure Ehe zur retten und weiter zu leben!

Ich glaube auch nicht, dass die Ex-Geliebte deinen Mann noch mal so richtig gefährlich werden könnte. Auf jeden Fall nicht so, dass er sich eine Zukunft mit ihr vorstellen könnte, bzw. sich mit ihr eine Zukunft wünscht.

Sie hat ihn mit den Erpressungsversuchen von sich gestoßen und genau das Gegenteil von dem erreicht, was sie sich eigentlich gewünscht hat. Zwischen den beiden gab es zum Schluß kein Vertrauen mehr. Er hatte zum Schluß wohl mehr Angst vor IHR, als vor dir und Deiner Reaktion. Und ich glaube nicht, dass er auf solche Erpressungen noch mal Lust hast. Da lässt er lieber freiwillig die Finger von!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 9:39
In Antwort auf selina_12871829

Hallo Houswife
Also ich halte dich nicht für verrückt und ich denke, Du und dein Mann habt echt noch Chancen eure Ehe zur retten und weiter zu leben!

Ich glaube auch nicht, dass die Ex-Geliebte deinen Mann noch mal so richtig gefährlich werden könnte. Auf jeden Fall nicht so, dass er sich eine Zukunft mit ihr vorstellen könnte, bzw. sich mit ihr eine Zukunft wünscht.

Sie hat ihn mit den Erpressungsversuchen von sich gestoßen und genau das Gegenteil von dem erreicht, was sie sich eigentlich gewünscht hat. Zwischen den beiden gab es zum Schluß kein Vertrauen mehr. Er hatte zum Schluß wohl mehr Angst vor IHR, als vor dir und Deiner Reaktion. Und ich glaube nicht, dass er auf solche Erpressungen noch mal Lust hast. Da lässt er lieber freiwillig die Finger von!

Hallo tinah,
danke für deine worte - tut gut.

ja, denke auch, daß er sich sowas in zukunft sehr gut überlegen wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 11:14
In Antwort auf keeley_12334106

Hallo tinah,
danke für deine worte - tut gut.

ja, denke auch, daß er sich sowas in zukunft sehr gut überlegen wird

Nun ja...
Mein Ex-Geliebter und ich haben auch viele gemeinsame Erlebnisse. Wir waren während unserer Affäre häufiger in Urlaub oder unterwegs, als er und seine Frau in fünf Jahren. Das ist alles völlig nebensächlich, wenn man mich fragt. Es ist nur wichtig, was die Basis dieser Beziehung bzw. Ehe ist. Und die existiert in meinen Augen nicht mehr, wenn einer ausgebrochen ist und den anderen schamlos belogen und betrogen hat.

Nein, ich könnte es nicht verzeihen. Ich würde meinem Ex-Geliebten auch nicht verziehen haben ,wenn ich erfahren hätte, daß er MICH angelogen hat. Schlimm genug, daß er mir zum Schluß nicht mehr vertraut hat.

Aber muß jeder selbst wissen. Was nützt die schönste Innendekoration, wenn die Bausubstanz des Hauses, in dem man wohnt, völlig zerstört ist? Toll, dann hält die schöne Tapete alles zusammen. Aber nur eine Kernsanierung hilft da - oder ein Umzug.

Ich begreife Frauen nicht, die nach einem Betrug bei ihrem Mann bleiben. Aber muss wohl so sein. Oder wie es jemand zu mir sagte: "Die haben sich verdient."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 12:29
In Antwort auf viveka_12082831

Nun ja...
Mein Ex-Geliebter und ich haben auch viele gemeinsame Erlebnisse. Wir waren während unserer Affäre häufiger in Urlaub oder unterwegs, als er und seine Frau in fünf Jahren. Das ist alles völlig nebensächlich, wenn man mich fragt. Es ist nur wichtig, was die Basis dieser Beziehung bzw. Ehe ist. Und die existiert in meinen Augen nicht mehr, wenn einer ausgebrochen ist und den anderen schamlos belogen und betrogen hat.

Nein, ich könnte es nicht verzeihen. Ich würde meinem Ex-Geliebten auch nicht verziehen haben ,wenn ich erfahren hätte, daß er MICH angelogen hat. Schlimm genug, daß er mir zum Schluß nicht mehr vertraut hat.

Aber muß jeder selbst wissen. Was nützt die schönste Innendekoration, wenn die Bausubstanz des Hauses, in dem man wohnt, völlig zerstört ist? Toll, dann hält die schöne Tapete alles zusammen. Aber nur eine Kernsanierung hilft da - oder ein Umzug.

Ich begreife Frauen nicht, die nach einem Betrug bei ihrem Mann bleiben. Aber muss wohl so sein. Oder wie es jemand zu mir sagte: "Die haben sich verdient."

Ja richtig
ich finde auch, das die basis wichtig ist. verstehe und akzeptiere auch völlig, daß du nicht verstehen kannst, warum ehefrauen bei ihrem mann bleiben.

trotzdem hier meine fragen an dich:
1. was macht deine basis zu einem verheirateten mann besser als die basis, die er mit der frau hat?
2. bist du dir wirklich sicher, daß er DICH nie angelogen hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 12:51

Hallo lc,
danke für deinen kommentar mit den "steinchen" hihihi hat gut getan!

ich wünsche dir ein einigermaßen schönes wochenende mit so wenigen gedanken und bildern wie möglich! sei stark!

paß gut auf dich auf, ja?

lg housewife

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 12:56
In Antwort auf keeley_12334106

Hallo lc,
danke für deinen kommentar mit den "steinchen" hihihi hat gut getan!

ich wünsche dir ein einigermaßen schönes wochenende mit so wenigen gedanken und bildern wie möglich! sei stark!

paß gut auf dich auf, ja?

lg housewife

Danke! *ggg*
Ja, mach ich(ok, ich versuche es zumindest ,-) )!

Auch Dir ein schönes WE!

*noch ein Gratis-Steinchen reich*

LG,
LC

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 12:58

Ich vergebe..
in der A-Note eine 9,5 und in der B-Note eine glatte 9 *ggg*

Bitte nicht steinigen! *ggg*

BTW, Kopfkino ist doof. Kostet zwar keinen Eintritt, aber den Film darf man auch nicht selbst aussuchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 12:58

Oh je...
ich merk schon was... ich fühl mich so komisch... werd mich gleich mal erkunden ob man sich an dieser seltenen krankheit anstecken kann... mensch ich hab doch schon genug probleme und jetzt das noch...

PS: ich hab keine gesehen! gratuliere!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 13:01
In Antwort auf robin_12261687

Danke! *ggg*
Ja, mach ich(ok, ich versuche es zumindest ,-) )!

Auch Dir ein schönes WE!

*noch ein Gratis-Steinchen reich*

LG,
LC

Danke schön,
so ein schönes steinchen!!! allerdings glaub ich, daß bei nurlieb ein betonklotz her muß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 13:08

Da bringst du
mich ja auf ganz neue ideen...

heee LC!!! verkaufst du auch flüssigbeton??? es scheint als könnte bedarf da sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 13:12
In Antwort auf keeley_12334106

Da bringst du
mich ja auf ganz neue ideen...

heee LC!!! verkaufst du auch flüssigbeton??? es scheint als könnte bedarf da sein!

Auf vielfachen Wunsch...
einer einzelnen Frau...

NEU im Angebot:

Schnellzement aus Palermo!
Qualität durch zahlreiche Paten verbürgt. Einmaliger Sonderpreis!

(Angebot gilt nur, solange Vorrat reicht)

Oder gehört das jetzt eher in den "Rache-Thread"? *grübel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 13:20

Ja, das sagt mein Mann auch:
Ich bin das Original, sie war nur eine Kopie...

Ich versuche, mir das immer vor Augen zu führen, vielleicht wirkt das Mantra ja irgendwann einmal. Trotzdem ist es schwer, wenn man plötzlich ungewollt soviele Dinge mit jemandem "teilt".

Die Beziehung, die wir einmal hatten, gibt es nicht mehr. Und manchmal hänge ich einfach in meiner Trauer über das Verlorene fest, obwohl es sinnvoller wäre, sich auf die Zukunft und das Neue zu konzentrieren. Aber das kostet Kraft, die mir oft fehlt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2007 um 18:35
In Antwort auf keeley_12334106

Ja richtig
ich finde auch, das die basis wichtig ist. verstehe und akzeptiere auch völlig, daß du nicht verstehen kannst, warum ehefrauen bei ihrem mann bleiben.

trotzdem hier meine fragen an dich:
1. was macht deine basis zu einem verheirateten mann besser als die basis, die er mit der frau hat?
2. bist du dir wirklich sicher, daß er DICH nie angelogen hat?

Basis
1. Jede Beziehung hat grundsätzlich die Chance, eine gute zu werden.
Die Umstände sind egal, wenn es "passt". Denn dann könnte man ja auch sagen: "Lass Dich bloß nicht auf einen Geschiedenen ein. Der hat schon einmal bewiesen, dass er keine Basis mit einer Frau haben kann."

2. Ich kann mir absolut sicher sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 13:11
In Antwort auf viveka_12082831

Basis
1. Jede Beziehung hat grundsätzlich die Chance, eine gute zu werden.
Die Umstände sind egal, wenn es "passt". Denn dann könnte man ja auch sagen: "Lass Dich bloß nicht auf einen Geschiedenen ein. Der hat schon einmal bewiesen, dass er keine Basis mit einer Frau haben kann."

2. Ich kann mir absolut sicher sein...

@bambi
1. wenn jede beziehung grundsätzlich eine chance hat, dann versteh ich deinen vorherigen kommentar nicht. aber egal.

2. wenn du dir absolut sicher sein kannst, daß dich dein verheirateter schatz, der seine frau nach strich und faden belügt, zu dir immer ehrlich ist, kann ich dir nur gratulieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 13:15

Hi lc,
na, hast du das wochenende gut überstanden? ich denk an dich und wünsch dir einen schönen tag mit gaaaanz wenig kopfkino!

lg housewife

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 13:33
In Antwort auf keeley_12334106

Hi lc,
na, hast du das wochenende gut überstanden? ich denk an dich und wünsch dir einen schönen tag mit gaaaanz wenig kopfkino!

lg housewife

Huhu!
Nun ja, es ging so...

Eigentlich war es ganz nett, bis ich wieder einmal mit ihr zusammengerappelt bin *seufz*

Jeder Versuch, mit ihr zu reden und eine Lösung zu finden, endet darin, daß sie mir mit dem Anwalt und einer Anzeige droht (ich habe ihr nie gedroht, sie nur gebeten (!), mir aus dem Weg zu gehen). Nebenbei darf ich mir dann noch anhören, daß mein mann noch mit vielen anderen Frauen gevö... hätte, daß ich in die Psychiatrie gehöre, etc.pp.

Toll, auf mir darf scheinbar jeder rumhacken, ich muß mir das alles gefallen lassen???
Mein Mann ist auf 180 seit gestern, weil er sich jetzt genauso ohnmächtig fühlt wie ich mich schon die ganzen letzten Monate. Wenigstens hat er dadurch nun etwas mehr Verständnis für meine Reaktion auf sie und daß ich sie eben nicht einfach so ignorieren kann, als sei nie etwas gewesen.

Letztendlich hat sie sich huldvoll bereiterklärt, sich zukünftig etwas rarer zu machen. Mir solls recht sein, wenn ich nur diese Plakatwand mit der Aufschrift "Ich hab deinen Mann gef... und es war mir dabei sch...egal, ob du dadurch dein Baby verlierst" aus meinem Leben verschwindet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 14:17

Hallo Alia,
ich schrieb ja schon im anderen thread, daß sie mir ständig über den Weg läuft und das natürlich immer wieder die Erinnerungen weckt. Sie benimmt sich einfach wie ein Elefant im Porzellanladen, keine Spur von Anstand oder Reue... und ich kann einfach nichts dagegen unternehmen, muß das schlucken.
Ich will einfach nur, daß sie mir aus dem Weg geht (sorry, aber wäre ich an ihrer Stelle, könnte ich morgens nicht mehr in den Spiegel schauen und schon gar nicht der Frau, mit deren Leben ich gespielt habe, weil ich die Finger nicht von meinem Spaß lassen konnte). Und nun bitte keine Sprüche, daß sie mir ja nicht die Treue versprochen hätte, icht sie mich betrogen hat, etc. Das staht 1. alles in dem anderen thread und 2. nehme ich JEDEM übel, der leichtfertig das Leben meines Kindes gefährdet (auch betrunkene Autofahrer). Wir leben nunmal nicht in einer Anarchie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 14:19
In Antwort auf robin_12261687

Hallo Alia,
ich schrieb ja schon im anderen thread, daß sie mir ständig über den Weg läuft und das natürlich immer wieder die Erinnerungen weckt. Sie benimmt sich einfach wie ein Elefant im Porzellanladen, keine Spur von Anstand oder Reue... und ich kann einfach nichts dagegen unternehmen, muß das schlucken.
Ich will einfach nur, daß sie mir aus dem Weg geht (sorry, aber wäre ich an ihrer Stelle, könnte ich morgens nicht mehr in den Spiegel schauen und schon gar nicht der Frau, mit deren Leben ich gespielt habe, weil ich die Finger nicht von meinem Spaß lassen konnte). Und nun bitte keine Sprüche, daß sie mir ja nicht die Treue versprochen hätte, icht sie mich betrogen hat, etc. Das staht 1. alles in dem anderen thread und 2. nehme ich JEDEM übel, der leichtfertig das Leben meines Kindes gefährdet (auch betrunkene Autofahrer). Wir leben nunmal nicht in einer Anarchie.

Wah!
Entschuldigt bitte die Tippfehler, ich bin scheinbar nicht multitaskingfähig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 14:49
In Antwort auf robin_12261687

Hallo Alia,
ich schrieb ja schon im anderen thread, daß sie mir ständig über den Weg läuft und das natürlich immer wieder die Erinnerungen weckt. Sie benimmt sich einfach wie ein Elefant im Porzellanladen, keine Spur von Anstand oder Reue... und ich kann einfach nichts dagegen unternehmen, muß das schlucken.
Ich will einfach nur, daß sie mir aus dem Weg geht (sorry, aber wäre ich an ihrer Stelle, könnte ich morgens nicht mehr in den Spiegel schauen und schon gar nicht der Frau, mit deren Leben ich gespielt habe, weil ich die Finger nicht von meinem Spaß lassen konnte). Und nun bitte keine Sprüche, daß sie mir ja nicht die Treue versprochen hätte, icht sie mich betrogen hat, etc. Das staht 1. alles in dem anderen thread und 2. nehme ich JEDEM übel, der leichtfertig das Leben meines Kindes gefährdet (auch betrunkene Autofahrer). Wir leben nunmal nicht in einer Anarchie.

Konfrontation
es ist immer schwer der geliebten über den weg zu laufen und dabei so zu tun, als ob man die oberhand hat und wie in deinem fall zu wissen, dass sie nicht eine liebende frau war, sondern NUR benutzt hat.

sehe sie doch so wie sie zu sein scheint, hilft vllt.

wenn du dein haus verlässt, dann suche nicht die umgebung nach ihr ab, fixiere dich nicht so auf sie. die paar mal wo du sie übersiehst (weil du sie ja nicht siehst), werden sie verunsichern, oder ihr die lust an jeglicher provokation mit der zeit nehmen. und irgendwann wird auch sie "andere" wege einschlagen. ihr werdet euch nicht dauernd sehen und die wenigen male mit einem achselzucken abtun können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 17:22
In Antwort auf robin_12261687

Huhu!
Nun ja, es ging so...

Eigentlich war es ganz nett, bis ich wieder einmal mit ihr zusammengerappelt bin *seufz*

Jeder Versuch, mit ihr zu reden und eine Lösung zu finden, endet darin, daß sie mir mit dem Anwalt und einer Anzeige droht (ich habe ihr nie gedroht, sie nur gebeten (!), mir aus dem Weg zu gehen). Nebenbei darf ich mir dann noch anhören, daß mein mann noch mit vielen anderen Frauen gevö... hätte, daß ich in die Psychiatrie gehöre, etc.pp.

Toll, auf mir darf scheinbar jeder rumhacken, ich muß mir das alles gefallen lassen???
Mein Mann ist auf 180 seit gestern, weil er sich jetzt genauso ohnmächtig fühlt wie ich mich schon die ganzen letzten Monate. Wenigstens hat er dadurch nun etwas mehr Verständnis für meine Reaktion auf sie und daß ich sie eben nicht einfach so ignorieren kann, als sei nie etwas gewesen.

Letztendlich hat sie sich huldvoll bereiterklärt, sich zukünftig etwas rarer zu machen. Mir solls recht sein, wenn ich nur diese Plakatwand mit der Aufschrift "Ich hab deinen Mann gef... und es war mir dabei sch...egal, ob du dadurch dein Baby verlierst" aus meinem Leben verschwindet...

Hallo lc,
mich hat am freitag abend die ... meines mannes angerufen... oh je schon wieder. fast eineinhalb stunden. ein alptraum. danach war ich mit meinen nerven ziemlich am ende. na ja, samstag gings dann wieder. aber egal, jetzt zu dir.

laß sie doch zum anwalt gehen! was will der den tun? diese sprüche, daß dein mann viele frauen v... haben doch lediglich den grund dich zu verletzen. ich kenn das von "meiner", aber diesmal hab ich zurückgeschossen! hat gut getan.

sag ihr doch einfach, daß sie in zukunft mit deinem hintern reden soll, der kann auf ihren schmarrn wenigstens ...! ja ja, ich bin ein böser mensch. und wenn das nicht hilft, dann sag bescheid und wir versenken sie im nächsten see! ha, deine und meine in ewigkeit vereint hihihi.

@aliablue!
dir natürlich auch einen schönen Tag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 17:41

Könnte man meinen was?
neee, aber im moment könnte ich mit deren methoden sympathieren... oh je, wie weit bin ich gesunken

war schmarrn, ich wünsch ihr nichts schlimmes, jedenfalls bemühe ich mich darum so zu fühlen! immerhin ein schritt in die richtige richtung oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2007 um 8:46

Ich bleibe, weil...
ich ihn liebe, trotz allem. Weil er nicht nur aus schlechten Seiten besteht. Weil ich mir immer noch ein Leben mit ihm vorstellen kann. Weil er um mich kämpft. Weil ich sehe, daß es ihm leid tut und er an sich arbeitet. Weil ich in schwierigen Situationen nicht gleich weglaufen will. Weil ich mein Eheversprechen ernst nehme. Weil das Leben nicht nur schwarz und weiß ist. Weil die Hoffnung zuletzt stirbt...

Ich bleibe nicht wegen der Kinder, nicht wegen des Geldes, des Hauses, nicht wegen der Angst, dann evtl. allein zu bleiben und auch nicht, weil ich emotional von ihm abhängig bin.

Natürlich gibt es auch Dinge, bei denen ich sofort gehen würde: Wenn er noch einmal meine Grenzen überschreitet. Wenn ich merke, daß seine Bemühungen nachlassen. Wenn ich merke, daß er den Kampf aufgibt. Wenn ich erführe, daß er mir noch etwas verschwiegen hätte.

LG,
LC

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2007 um 19:30
In Antwort auf robin_12261687

Ich bleibe, weil...
ich ihn liebe, trotz allem. Weil er nicht nur aus schlechten Seiten besteht. Weil ich mir immer noch ein Leben mit ihm vorstellen kann. Weil er um mich kämpft. Weil ich sehe, daß es ihm leid tut und er an sich arbeitet. Weil ich in schwierigen Situationen nicht gleich weglaufen will. Weil ich mein Eheversprechen ernst nehme. Weil das Leben nicht nur schwarz und weiß ist. Weil die Hoffnung zuletzt stirbt...

Ich bleibe nicht wegen der Kinder, nicht wegen des Geldes, des Hauses, nicht wegen der Angst, dann evtl. allein zu bleiben und auch nicht, weil ich emotional von ihm abhängig bin.

Natürlich gibt es auch Dinge, bei denen ich sofort gehen würde: Wenn er noch einmal meine Grenzen überschreitet. Wenn ich merke, daß seine Bemühungen nachlassen. Wenn ich merke, daß er den Kampf aufgibt. Wenn ich erführe, daß er mir noch etwas verschwiegen hätte.

LG,
LC

Liebe lc,
genau meine gedanken... erschreckend...

ich denk an dich und hoffe dir gehts super, prima, überragend!

schönen abend und schlaf gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club