Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bilde ich mir das ein? Verlange ich zu viel?

Bilde ich mir das ein? Verlange ich zu viel?

9. September 2017 um 12:18 Letzte Antwort: 12. September 2017 um 23:05

Hallo,

in meiner Beziehung ist gerade ziemlich der Wurm drin.
Alles hat damit angefangen, als er wieder auf das Thema andere Frauen zu sprechen kam.
Am Anfang der Beziehung hat er mich gefragt, ob eine offene Beziehung für mich in Frage kommen würde. Meine Antwort darauf war nein. Er hat gemeint, das ist okay für ihn und wir haben uns darauf geeinigt, dass es aber durchaus mal zu einem Dreier kommen kann, wenn die 3. Person für uns beide passt.
Mittwoch Abend meint er dann nur im Bett: "Schatz, weißt du noch, als ich dich gefragt hab ob wir eine offene Beziehung führen könnten? Wie war da gleich nochmal die Antwort?"
Nein. Sie war nein.
"Ja genau. Aber wir haben uns dann ja darauf geeinigt, dass ein Dreier möglich ist. Am Freitag feiere ich doch Geburtstag und da kommt eine Freundin von mir, die kennst du nicht, die ist total cool drauf ... blablabla"
Bei mir kam das so an: Könnte ich nicht doch mit ihr schlafen? Nein? Ja gut, dann nehme ich dich zur Not halt dazu.

Dann, Freitag Abend. Da ich eine Blasenentzündung habe und keinen Führerschein, war es mir nicht möglich zu kommen. Die Strecke beträgt nur 5km, aber zu Fuß oder mit dem Fahrrad muss das bei einer BE nicht unbedingt sein. Es ist kalt und windig, alles andere als optimal für die Gesundung. Also habe ich ihn gebeten doch mal zu schauen ob mich wer mitnehmen oder abholen könnte, da er ja am besten weiß, wer denn zu seiner Feier überhaupt alles kommt. Es war nur der Freundes- und Bekanntenkreis, also nichts dramatisches, wo alles perfekt laufen muss. Einfach nur gemütlich feiern.
Er hatte über 4h Zeit wen zu finden. Nach 2 Stunden, als es bei ihm dann los ging, habe ich gefragt, wie es jetzt ausschaut. Ja, er ist noch auf der Suche. Gut, denke ich mir, wird er schon was finden. Weitere 2 h später erreiche ich ihn doch mal am Handy, besser gesagt irgend eine Frau, die ihm dann das Handy weiter gegeben hat. "Tut mir leid, ich hab niemanden gefunden, XY fährt frühestens in 2h und ich hatte keine Zeit dir bescheid zu sagen, weil ich am Grillen war" Super. Dann wären wir bei 6h. Bereits 2 warte ich schon Zuhause und dann wären es nochmal 2. Er meinte nur, das würde sich nicht lohnen.
Das nette war ja, Donnerstag meinte man noch, ich soll mir den Freitag auf jeden Fall frei halten, damit ich da ebenfalls kommen kann. Eigentlich hätte ich ja arbeiten müssen.
Ist es wirklich zu viel verlangt entweder kurz vor der Feier mich abzuholen? Wie gesagt, die einfache Strecke beträgt gerade einmal 5km. Oder, dass er einen seiner Freunde bei der Ankunft fragt, ob sie mich nicht kurz holen könnten? Auch wenn es 10km extra gewesen wären. Das ist jetzt nicht die Welt, man braucht gerade einmal 15 Minuten für die Strecke insgesamt und Spritgeld wäre kein Thema gewesen.
Ist das wirklich zu viel verlangt, dass man schaut, dass die eigene Freundin auf die Feier gehen kann?
Für mich wäre das andersrum selbstverständlich.

Zusammen mit dem Teil von oben, dass diese Frau ebenfalls auf seiner Feier war, ist mir das echt ein absoluter Dorn im Auge. Und dann noch seine Sprachnachricht, als ich sauer wurde, weil ich ja umsonst gewartet habe. Also tut mir leid, aber wenn ich mir meinen Abend frei halte und dann 2 h umsonst warte, da werde ich ja wohl noch sauer sein dürfen, oder?
"Ich lese nicht mehr was du schreibst, ich sauf mir jetzt einen an, blablabla, ich kann dir ja sowieso nix recht machen!" Im Hintergrund natürlich das Gelächter der anderen. Da dachte ich mir auch nur, dankeschön.

Es lief jetzt wieder so lange so gut und dann kommt wieder so ne Scheiße!
Momentan brodelt es immer noch in mir, mag sein, dass das jetzt erst mal eine Kurzschlussreaktion ist. Aber ich denke jetzt ernsthaft über die Trennung nach.
Vielleicht denke ich anders darüber, wenn ich wieder zur Ruhe komme. Mal sehen.

Auf jeden Fall würde ich mich über objektive Meinungen freuen.

Mehr lesen

9. September 2017 um 12:22

Ja, wenn fünf Kilometer so zum Hindernis werden, die eigene Freundin so unwichtig wird und die Gier nach anderen so groß wird es Zeit sich neu zu orientieren.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 12:26

Wie lange seid ihr denn jetzt zusammen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 12:38

Wir sind seit schätzungsweise 1 1/2 Jahren zusammen.
Er hat zwar direkt angeboten, dass er morgen (also heute) Abend kommt und wir einen Film anschauen, aber ich kam mir einfach viel zu sehr verarscht vor und habe ihm gesagt, dass ich in morgen - also heute - nicht sehen möchte.
Ich brauche meine Zeit um klaren Kopf zu bekommen und dann möchte ich nicht, dass man sich noch hitzköpfig alles an den Kopf wirft. Mal abgesehen davon, dass er da noch absolut nicht brauchbar ist, wegen dem Alkohol. Da ist er dann immer ziemlich fertig und zwar anwesend, aber nicht da.
Von dem her sehe ich das absolut nicht als eine angemessene Entschuldigung an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 12:45

Ich bin ja auch irgendwann bereit für einen Dreier. Nur will ich nicht damit überrumpelt werden, sondern die Person erst ein mal kennen lernen, bevor man das halbwegs schon plant. Und erst recht will ich das nicht hinten rum. Er hat nicht gesagt "Schatz, ich hätte da wen, die könnte ich mir für einen Dreier vorstellen. Magst du sie mal kennen lernen, falls du mittlerweile bereit dazu bist?"
Er hat hintenrum gefragt, ob er nicht doch allein mit ihr schlafen könnte, denn ansonsten hätte er doch das mit der offenen Beziehung erst gar nicht mehr erwähnt.
Und ich kann auch verstehen, dass er das Drama auf seiner Geburtstagsparty nicht will. Aber damit muss man wohl rechnen, wenn man es in 2 Stunden nicht schafft einfach schnell eine Sprachnachricht zu schicken mit dem Inhalt "Tut mir leid, ich finde keinen."
Reagierst du auch immer ruhig und gelassen, wenn du dich auf ein Treffen vorbereitet hast und nach 2 Stunden ihm hinterherrennen doch mal erfährst, dass es nichts mehr wird? Also ich nicht. Und da ist es mir auch egal, ob das seine Feier ist oder nicht. Seine Handlung war respektlos und das teile ich ihm dann auch mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 12:50

Das dachte ich mir eben auch.
Ist doch die perfekte Gelegenheit. Die Freundin nicht da, da ja 5km unüberwindbar sind. Also warum nicht einfach die Chance nutzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 13:01

Achso, was für euch vielleicht noch gut zu wissen wäre:
Wir sind ja beide noch ziemlich jung, vor allem aber ich. Wir haben 7 Jahre Altersunterschied, dementsprechend hat er einfach mehr Erfahrung.
Und somit habe ich ihm natürlich auch gesagt, dass das mit dem Dreier vielleicht noch dauern kann. An sich bin ich dem Gedanken daran durchaus aufgeschlossen, allerdings möchte ich eben wirklich bereit dazu sein. Das habe ich ihm damals so gesagt Es war abgemacht, dass wir beide diese Person kennen und nicht, weil man sie gerade eben erst getroffen hat, sondern weil man sich wirklich gut versteht. ONS mag ich nicht. Ich will wissen, wenn ich da vor mir im Bett habe, zumindest etwas mehr, als was man an nur einem Abend herausfinden kann. Und er plant hier schon halbwegs den Dreier, während ich die Frau noch nicht wenigstens einmal kennen gelernt habe. Das war wirklich Überrumpelung pur und dann eben eigentlich noch mit dem Hintergedanken im Kopf, dass er doch lieber mit ihr allein schlafen würde.
Also das Problem daran ist nicht der Dreier. Ich habe in letzter Zeit öfters mal mit dem Gedanken gespielt, ob ich ihn nicht mal in der Richtung überraschen und den ersten Schritt sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 13:07

Bisher war immer Vertrauen da.
Er konnte allein feiern gehen, tun was auch immer er will.
Aber das sind mir schon ein paar arg viele Zufälle.
Zuerst die Frage, ob er mit ihr schlafen darf. Dann die Besänftigung: Ja, wenn dann nur als Dreier. Dann werden 5 Kilometer zu einer halben Weltreise und es gibt von sicherlich 20 Leuten keinen einzigen nüchternen Menschen mehr, der zu Beginn der Feier fahren könnte. In das kleie Kaff kommen alle mit dem Auto. Dann noch die Frau an seinem Handy.
Ich spüre es, wenn etwas nicht passt. Ich habe es bei meinem jetzigen Freund gespürt, dass er damals über eine Trennung nachgedacht hat und das obwohl zuvor eigentlich alles ganz gut war. Einfach so aus dem heiteren Himmel kam mir der Gedanke. Und es war auch so.
Es is einfach schwierig mit ihm. Er hat autistische Züge. Zwar keine "Diagnose", aber mein Bruder ist Autist, daher kenne ich das ein wenig. Besonders was die Kommunikation angeht hat er sehr starke Probleme.
Und so langsam bin ich echt fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 13:26

Also was ich mit Sicherheit sagen kann ist, dass dieser Gedanke bei ihm da war.
Ob er das in die Tat umgesetzt hat weiß ich nicht, etwas zweifle ich daran, allerdings kann ich mich in dem Punkt nicht auf mein Bauchgefühl verlassen.
Eventuell wäre es wirklich so, dass ich in Zukunft auch diesen Gedanken daran hätte, falls er mal wieder eine Frau vorschlagen sollte. Ich weiß es nicht. Es kommt ganz auf die Situation darauf an, allerdings würde ich das jetzt nicht prinzipiell sagen.
Ich bin jetzt mal gespannt, ob er sich von sich aus entschuldigt. Spätestens dann sollte ich mich normalerweise wieder auf mein Bauchgefühl verlassen können. Schließlich sehe ich dann ja, ob die Entschuldigung ernst gemeint ist oder nicht. Ob er wegen irgendetwas ein schlechtes Gewissen hat.
Wenn er sich nicht entschuldigt, dann hat er spätestens Ende nächster Woche all seine Sachen vor der Tür liegen. Dann wars das und dann weiß ich auch bescheid.
Diese Ungewissheit ist einfach nur unerträglich. Ich glaube sie ist wirklich schlimmer, als dann möglichweise zu erfahren, dass er mich wirklich betrogen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 13:54

Wie kommst du auf Bedienungsanleitung?
Wir haben ausgemacht, dass wir, wenn wir einen Dreier haben wollen, dem anderen erst ein mal die Person vorstellen und sie kennen lernen.
Und er fragt mich, obwohl er weiß, dass ich das nicht möchte, ob er mit ihr alleine Sex haben darf.
Erst danach hat er von einem Dreier geredet. Und zwar nicht nach Abmachung. Er wollte ja bereits den Dreier noch am selben Abend, an dem ich sie überhaupt kennen lerne. Also eine Bedienungsanleitung braucht man für mich sicher nicht.
Ich habe meine Prinzipien. Die sind klipp und klar. Genauso wie die Regelung, auf die wir uns beide geeinigt haben. Da er diese Regelung missachtet, was gegen meine Prinzipien stößt, finde ich das halt nicht so prickelnd.
Wozu bräuchtest du also eine Bedienungsanleitung, wenn zuvor klipp und klar ausgemacht wurde, wann ein Dreier in Frage kommt? Wozu brauchst du eine Bedienungsanleitung, wenn bereits zu Beginn der Beziehung festgehalten wurde, dass ich nicht für eine offene Beziehung bereit bin und es daher auch nicht akzeptieren werde, wenn er mit einer anderen Sex hat?
Es geht nicht um die Formulierungen. Es geht da drum, dass er sich an grundlegende Abmachungen nicht gehalten hat und mich dann ganz offensichtlich nicht bei seiner Feier dabei haben wollte.
Warum dann wohl nur?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 14:09
In Antwort auf themetalhead

Also was ich mit Sicherheit sagen kann ist, dass dieser Gedanke bei ihm da war.
Ob er das in die Tat umgesetzt hat weiß ich nicht, etwas zweifle ich daran, allerdings kann ich mich in dem Punkt nicht auf mein Bauchgefühl verlassen.
Eventuell wäre es wirklich so, dass ich in Zukunft auch diesen Gedanken daran hätte, falls er mal wieder eine Frau vorschlagen sollte. Ich weiß es nicht. Es kommt ganz auf die Situation darauf an, allerdings würde ich das jetzt nicht prinzipiell sagen.
Ich bin jetzt mal gespannt, ob er sich von sich aus entschuldigt. Spätestens dann sollte ich mich normalerweise wieder auf mein Bauchgefühl verlassen können. Schließlich sehe ich dann ja, ob die Entschuldigung ernst gemeint ist oder nicht. Ob er wegen irgendetwas ein schlechtes Gewissen hat.
Wenn er sich nicht entschuldigt, dann hat er spätestens Ende nächster Woche all seine Sachen vor der Tür liegen. Dann wars das und dann weiß ich auch bescheid.
Diese Ungewissheit ist einfach nur unerträglich. Ich glaube sie ist wirklich schlimmer, als dann möglichweise zu erfahren, dass er mich wirklich betrogen hat.

Würde ich auch so sehen. Warte mal ab wie er sich verhält, und dann überlegst du dir den nächsten Schritt. 
Aber ich denke, wenn ich meinen Schatz bei meinem Geburtstag dabei haben will, setze ich alles daran, dass das klappt. Und es kann mir doch keiner erzählen, dass er keinen Kumpel findet, der dich abholt, wenn er ihn darum bittet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 14:53

Also sieht ganz so aus als ob er beim zweier geblieben ist nur nicht mit dir...🤔

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 15:04

..das wird ja immer spannender und ich frage mich inzwischen, ob ''die Dritte im Bunde'' überhaupt eine Ahnung davon hatte, wofür sie bereits ''verplant'' worden war ?

Mag ja sein, sie findet den Mann knusprig und will ihn  - aber nur für sich allein (probiert werden sie da garantiert schon was alleine haben.
Also, ist diese Person ja nicht nur für die TE eine Fremde, sondern die TE eben auch für sie.

Aber so weit muss man ja nicht denken.... Plan genügt anscheinend

irgendwie verrückt, was sich manche/r  so vorstellt ...tzä

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 15:06

Ich sehe es ähnlich, in einer intakten Beziehung hat ein Dritter nix zu suchen. 
ABER: WENN Du den Dreier möchtest, such Dir dafür einen schnuckeligen Mann u. präsentiere ihn Deinem Freund - da kann dieser mal SEINE Spontanität u. Toleranz zeigen !

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 15:24

1. Die 5 Kilometer sind für mich unüberwindbar gewesen, weil ich krank war bzw. bin. Ich kenne hier kaum jemanden. Die, die ich hätte fragen können, sind bis morgen noch im Urlaub. Mein einziger Verwandter hier ist mein Vater. Und der hat gerade 5 Wochen Krankenhaus hinter sich und ist jetzt für 3 Wochen auf Reha. Busse gibt es nicht. Das haben Käffer so an sich. Unter der Woche kommt der letze um 18 Uhr an, der nächste um 6 Uhr morgens, Sonntags fahren erst gar keine. Samstag ist fast schon wie Sonntag. Das Taxi kann ich mir nicht leisten. Ich habe noch nicht ein mal eine Ausbildungsstelle und muss von jetzt auf eben 1350€ verdienen, allein für die Miete. Dazu kommen Rechnungen, meine Schulden für den Führerschein. Ich muss bis Ende des Monats noch irgendwie 2500€ verdienen. Ein Taxi ist nicht drin. Ich habe jetzt die Firma meines Vaters (inoffiziell) übernommen und ging bis heute noch 3 weiteren Jobs nach. Einen habe ich jetzt nach einem Nervenzusammenbruch aufgegeben. Dennoch ist es noch eine Firma, die ich völlig allein führe, ohne Angestellte, plus 2 weitere Jobs. Und ich kann das Geld nicht aufbringen. Ich versuche gerade die Existenz meines Vaters zu retten, es gibt bei mir seit Wochen kein Wochenende mehr, nehme mir extra frei und dann das.

2. Ich kenne ihn mittlerweile lang genug um zu wissen, dass er exakt das wissen wollte und das hat auch seine Reaktion gezeigt, als wir darüber geredet haben.
Wo soll ich mir denn an die Nase fassen? Dass ich es direkt angesprochen habe und ihm die Feier etwas versaut habe? Okay, da sehe ich das noch ein. Aber was habe ich sonst falsch gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 15:29
In Antwort auf themetalhead

1. Die 5 Kilometer sind für mich unüberwindbar gewesen, weil ich krank war bzw. bin. Ich kenne hier kaum jemanden. Die, die ich hätte fragen können, sind bis morgen noch im Urlaub. Mein einziger Verwandter hier ist mein Vater. Und der hat gerade 5 Wochen Krankenhaus hinter sich und ist jetzt für 3 Wochen auf Reha. Busse gibt es nicht. Das haben Käffer so an sich. Unter der Woche kommt der letze um 18 Uhr an, der nächste um 6 Uhr morgens, Sonntags fahren erst gar keine. Samstag ist fast schon wie Sonntag. Das Taxi kann ich mir nicht leisten. Ich habe noch nicht ein mal eine Ausbildungsstelle und muss von jetzt auf eben 1350€ verdienen, allein für die Miete. Dazu kommen Rechnungen, meine Schulden für den Führerschein. Ich muss bis Ende des Monats noch irgendwie 2500€ verdienen. Ein Taxi ist nicht drin. Ich habe jetzt die Firma meines Vaters (inoffiziell) übernommen und ging bis heute noch 3 weiteren Jobs nach. Einen habe ich jetzt nach einem Nervenzusammenbruch aufgegeben. Dennoch ist es noch eine Firma, die ich völlig allein führe, ohne Angestellte, plus 2 weitere Jobs. Und ich kann das Geld nicht aufbringen. Ich versuche gerade die Existenz meines Vaters zu retten, es gibt bei mir seit Wochen kein Wochenende mehr, nehme mir extra frei und dann das.

2. Ich kenne ihn mittlerweile lang genug um zu wissen, dass er exakt das wissen wollte und das hat auch seine Reaktion gezeigt, als wir darüber geredet haben.
Wo soll ich mir denn an die Nase fassen? Dass ich es direkt angesprochen habe und ihm die Feier etwas versaut habe? Okay, da sehe ich das noch ein. Aber was habe ich sonst falsch gemacht?

aber jetzt glaube ich doch, dass Du ein wenig übertreibst - kann das sein?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 15:32
In Antwort auf gabriela1440

..das wird ja immer spannender und ich frage mich inzwischen, ob ''die Dritte im Bunde'' überhaupt eine Ahnung davon hatte, wofür sie bereits ''verplant'' worden war ?

Mag ja sein, sie findet den Mann knusprig und will ihn  - aber nur für sich allein (probiert werden sie da garantiert schon was alleine haben.
Also, ist diese Person ja nicht nur für die TE eine Fremde, sondern die TE eben auch für sie.

Aber so weit muss man ja nicht denken.... Plan genügt anscheinend

irgendwie verrückt, was sich manche/r  so vorstellt ...tzä

Sie kennt mich natürlich auch nicht. Und ich weiß auch nicht, wie sich mein Partner das vorstellt. Es muss ja schließlich für alle 3 passen.
Wenn, dann war erst auf der Feier etwas, davor nichts. Dem bin ich mir 100%ig sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 15:40
In Antwort auf gabriela1440

aber jetzt glaube ich doch, dass Du ein wenig übertreibst - kann das sein?

gabriela, nicht jeder kann in einer behüteten Familie aufwachsen.
Meine Mutter ist psychisch krank, sie hat mich jahrelang fertig gemacht bis hin zu ernsthafter Suizidgefährdung, geschlagen wurde ich nur selten. Es gibt nur noch meinen Papa und mich, der stolze 7 Jahre lang vor Gericht gekämpft hat, dass ich zu ihm und auch dort wohnen darf. Nun ist er hoch verschuldet, wurde mehrfach operiert. Was soll ich denn anderes machen? Die Firma pleite gehen lassen und somit unsere Existenz aufgeben? Was dann? Soll ich wieder zu meiner Mutter?
Stell dir vor, es gibt auch Leute, die es in ihrem Leben nicht so rosig haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 16:14

Ich bin doch selbst erst um kurz vor 8 von der Arbeit heim gekommen. Und das Spritgeld ist wesentlich billiger als ein Taxi, das auch noch in der Anfahrt bezahlt werden will und von 20km Entfernung kommt. Mal abgesehen davon, dass im Normalfall keiner wegen 10km Spritgeld verlangt. Aber selbst wenn, es sind unter 5€. Das Taxi kostet mehr als das 4fache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 16:28

Nein, das Kaff wird nämlich erst gar nicht angefahren. Das besteht nämlich aus zwei Landwirtschaften, in einer davon arbeite ich, und das wars.
Ich habe sogar jetzt extra nochmal geschaut. Der Bus wäre um kurz nach 4 in meinem Dorf gekommen.

Und natürlich fühle ich mich angegriffen, wenn du mir unterstellst, ich würde übertreiben. Richtig, ich kenne die Schicksale anderer nicht. Du aber auch nicht das meine. Und die Gewalt in meiner Familie ist das kleinste Problem, denn da bin ich dank meinem Vater raus. Es ging da drum, dass ich mir ein Taxi nicht hätte leisten können, da es gerade wirklich um unsere Existenz geht. Ca. 2-3€ Spritgeld, da 5 absolut überteuert sind, wären hingegen schon machbar.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 16:46

Danke, moe.
Und danke an alle anderen, die Verständnis gezeigt haben und sich nicht nur darauf fixiert haben, warum ich nicht selbst da hin komme.
Das war schließlich eigentlich nicht das Thema, sondern eben, dass er mich gar nicht da haben wollte und sich auch sonst mehr als nur setsam verhalten hat.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 16:53

Verzeihung, dass ich nach einem Nervenzusammenbruch und geringfügigem Stress nicht die Ruhe in Person bin und übertrieben wirke.
Aber lassen wir das Thema. Ich habe schon genug negative Energie in mir und brauche nicht noch mehr von Usern, die sich nur darauf festbeißen, warum ich nicht selbst dort hin gekommen bin.
Lieber konzentriere ich mich hier auf die hilfreichen Tipps, die meiner Fragestellung entsprechen und mir weiter geholfen haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 17:27
In Antwort auf themetalhead

Ich bin doch selbst erst um kurz vor 8 von der Arbeit heim gekommen. Und das Spritgeld ist wesentlich billiger als ein Taxi, das auch noch in der Anfahrt bezahlt werden will und von 20km Entfernung kommt. Mal abgesehen davon, dass im Normalfall keiner wegen 10km Spritgeld verlangt. Aber selbst wenn, es sind unter 5€. Das Taxi kostet mehr als das 4fache.

das kommt an

aber, nur als kleiner Tipp von mir am Rande:

Verbinde solche Erklärngen besser nie mit Deiner Lebensgeschichte - damit verunsicherst Du Fremde nur und man zieht sich lieber zurück.

wünsche Dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 17:39

Ich versuche mir jetzt für meine Antwort wirklich Zeit zu nehmen und nicht einfach nur mit allem rauszuplatzen, was mein Gehirn - teils für Bullshit - von sich gibt.
Bitte sei mir nicht böse. Ich weiß gerade nicht einmal, wie ich mich selbst aushalten soll.
Wäre ich gerade ich selbst würde ich vermutlich ganz anders reagieren und auch nicht so viel falsch verstehen. Und mich auch nicht so missverständlich ausdrücken. Natürlich war das mit dem Ruhe geben nur gut gemeint.
Ich bin nur gerade leider absolut nicht kritikfähig, kurz vor dem Durchdrehen. Aber irgendwie muss es ja weiter gehen. Bisher war es immer die Arbeit. Ab in die Arbeit stürzen, teils 60h in der Woche, Wochenenden gibt es bei mir nicht. Und jetzt, wo ich einen halben Tag frei habe, nichts mehr habe, wo ich mich rein stürzen kann, da muss ich mich doch wieder mit mir selbst beschäftigen. Der Haushalt ist gemacht, alles blitzeblank. Sogar meine Nägel habe ich wieder gemacht. Hauptsache ich habe Ablenkung, jetzt geht sie mir aus. Ich weiß einfach nicht, wie ich damit fertig werden soll. Ich kann mich teils selbst nicht mehr kontrollieren. Sieht man ja. Ich habe das Gefühl als würde ich aus dem Nervenzusammenbruch nicht mehr raus kommen. Immer wieder "kleine Anfälle" in denen ich mich nicht mehr selbst beherrschen kann. Bis hin zum Kratzen, bis es blutet, an den eigenen Haaren ziehen. Das allerdings erst seit heute, mehrfach für bis zu 10 Minuten. Bisher hat zum Glück noch niemand, v.a. das JA nicht, die momentanen Umstände mitbekommen.
Jetzt gerade geht es wieder, ich kann halbwegs klar denken. Nicht mehr lange, nur noch 3 Wochen. Dann ist der Stress hoffentlich vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 17:43
In Antwort auf gabriela1440

das kommt an

aber, nur als kleiner Tipp von mir am Rande:

Verbinde solche Erklärngen besser nie mit Deiner Lebensgeschichte - damit verunsicherst Du Fremde nur und man zieht sich lieber zurück.

wünsche Dir alles Gute

Habe sogar vorhin nachgeschaut in meinem ganzen Frust, über 26€ für 5km + 15-20km Anfahrt bei unseren Tarifverträgen.
Naja, egal. Jetzt wo ich gerade wieder einen Moment habe, in dem mein Kopf nicht verrückt spielt, auch an dich noch mal entschuldigung.
Das war eigentlich nicht so gemeint. Es kommt bei mir nur momentan so viel in den falschen Hals und ich muss jetzt erst wieder lernen damit umzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 18:07

Ja, das weiß ich.
Weiß auch nicht, was mich da geritten hat. Jetzt bin ich gerade wieder wirklich ich selbst.
Hoffentlich bleibt das auch erst mal wieder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 19:14

Wie jetzt? Das war's? SIE hat sich entschuldigt und gut ist? 
Ich glaube ihr habt sie nicht alle. 
Sie stellt hier die Sachverhalte klar, ent schuldigt sich hier auch noch für Dinge, gegen die sie sich zu recht gewehrt hat, und es halten einige hier nicht für nötig ihre zu Unrecht dargebrachten Äusserungen zu entschuldigen? Sorry, aber auf solche Ratgeber würde ich nichts geben.
Und wenn ich die ganze Geschichte jetzt überfliege muss ich mich jetzt auf korrigieren. Er kennt ja deine Situation. Und wenn er da jetzt nicht mit einem dicken Blumenstrauß und einer grandiosen Entschuldigung angedackelt kommt,  Würde ich ihn in die Tonne kloppen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 21:19

Sobald ich mich melde glaubt er sich im Recht.
Und ich mache das nicht mehr. Ich kann das nicht mehr. So lange habe ich jetzt auf seine autistischen Züge Rücksicht genommen. Ständig wieder erklären, warum man eigentlich sauer ist, weil er es von selbst nicht verstehen kann. Allein da zu stehen, weil er sich nicht in einen reinversetzen kann. Weil immer ich kommen und sagen muss: Mir geht es nicht gut. Er erkennt es von selbst nicht, erst wenn ich heulend vor ihm sitze. Ich schaffe das nicht mehr.
Egal ob er mich betrogen hat oder nicht. Ich glaube es nicht einmal, mein Bauchgefühl hätte sich schon längst wieder gemeldet. Aber ich weiß nicht mehr, wie ich das weiter machen kann, woher ich jetzt noch die Kraft nehmen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 22:18

Das sage ich nicht. Aber es wurden von diversen Personen Vorwürfe hier erhoben,  sie hätte ja auch irgendwie zu ihm hin fahren können, dabei hatte sie ja schon gesagt, dass sie halbkrank zu Hause sitzt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 22:35

Ach, und das tut man in dem man ihr vorwirft, dass sie übertreibt, und wenn sie erklärt warum sie es tut, wirft man ihr noch vor dass sie ihre Lebensgeschichte hier nicht so einbringen soll? Ich kann nur sagen: 
hoffentlich bist du per PN bei ihr besser drauf.
Sorry, greife normalerweise keine Leute so an , aber so wie das hier bei TE hier in diesem Thread angefangen ist, könnte ich mich jetzt nicht mehr beherrschen.  Lies den Thread bitte noch einmal komplett durch, vielleicht verstehst du mich dann.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2017 um 22:36
In Antwort auf michael0970

Ach, und das tut man in dem man ihr vorwirft, dass sie übertreibt, und wenn sie erklärt warum sie es tut, wirft man ihr noch vor dass sie ihre Lebensgeschichte hier nicht so einbringen soll? Ich kann nur sagen: 
hoffentlich bist du per PN bei ihr besser drauf.
Sorry, greife normalerweise keine Leute so an , aber so wie das hier bei TE hier in diesem Thread angefangen ist, könnte ich mich jetzt nicht mehr beherrschen.  Lies den Thread bitte noch einmal komplett durch, vielleicht verstehst du mich dann.

UPS, meinte abgegangen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2017 um 21:19

Er hat mir heute die Entscheidung der Trennung abgenommen.
Warum erfahre ich morgen.
Es tut weh, natürlich, aber irgendwie fühlt es sich so erleichternd an. Jetzt kann ich mich wirklich auf mich konzentrieren und darauf, dass es mir wieder besser geht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2017 um 22:36
In Antwort auf themetalhead

Er hat mir heute die Entscheidung der Trennung abgenommen.
Warum erfahre ich morgen.
Es tut weh, natürlich, aber irgendwie fühlt es sich so erleichternd an. Jetzt kann ich mich wirklich auf mich konzentrieren und darauf, dass es mir wieder besser geht.

Kann mir gut vorstellen dass jetzt eine Last abfällt. Ein Problem weniger dass dich zum verzweifeln gebracht hat. Auch wenn der Trennungsschmerz vielleicht jetzt das ganze etwas negativ reinsticht, kannst du dich jetzt doch auf deine anderen Probleme konzentrieren. Und irgendwann,  da bin ich mir sicher, wirst du auch jemanden kennenlernen der dich mehr zu schätzen weiß. Viel Glück. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2017 um 23:05

Mittlerweile weiß ich, dass er nichts mit der anderen hatte. Da bin ich mir 100%ig sicher.

Ja ... ich kann nur seine Gründe für die Trennung nicht verstehen. Bzw. aus seiner Sicht jetzt schon verstehen, was er sich denkt, nur, dass es halt eigentlich anders ist.

Alle Gründe, die er mir genannt hat, bis auf einen, stimmen so nicht.
Er hat gemeint, ich würde gegen ihn und seine Familie arbeiten. Es stimmt schon, dass ich ihm unter vier Augen gesagt habe, dass sein Vater Recht hat und seine Aussage respektlos war. Ansonsten rede ich mit seiner Familie kaum über ihn, mehr über allgemeine Dinge, z.B. die kommende Wahl, das Für und Wieder der Wahlprogramme, der Ausbildungsbeginn seiner Schwester oder wie es jetzt meinem Papa geht.
Des weiteren würde ich jede seiner Aussagen in Frage stellen. Keine Ahnung was er damit meint.

Es ist einfach schwer mit ihm. Dinge, die er so gar nicht meint, empfinden andere als sehr respektlos. Teilt man ihm das mit, dann fühlt er sich wieder angegriffen.
Er schiebt sehr viel meiner Unzufriedenheit auf Gründe, die es wann anders gab. Z.B. sagt er, dass ich immer sauer bin, weil er so viel arbeitet. Ich habe doch mittlerweile seit einiger Zeit selbst erst später Feierabend als er. Warum sollte ich dann sauer sein, wenn er noch ne Stunde länger arbeitet? Ich bin ja sowieso am arbeiten.
Ich habe ihm versucht zu erklären, warum ich momentan so bin wie ich bin. Er versteht es nicht. Ihm macht seine Arbeit Spaß, es ist sein Hobby, seine Leidenschaft. Wenn er nicht arbeiten muss, dann macht er privat beinahe das Selbe wie auf der Arbeit. Nur, nach bis zu 15h Arbeit am Tag bin ich fertig. Mir macht meine Arbeit keinen wirklichen Spaß mehr, dadurch, dass es so viel geworden ist, es ist ein Muss. Das kann er nicht verstehen. Den Nervenzusammenbruch kann er ebenfalls nicht nachvollziehen. Oder, dass ich mich allein gelassen gefühlt habe.

Er kann ja nichts dafür, für dieses Unverständnis. Dennoch tut es weh, dass er so über mich denkt und vor allem, dass er es nicht gesagt hat. Aber Kommunikation ist eben nicht seins. Und ich bin überfordert damit. So wie er mit meiner Situation völlig überfordert ist. Er ist eigentlich ein so liebenswürdiger Mensch, den ich nicht verlieren möchte. Aber eine Beziehung kann leider nicht funktionieren. Das habe ich jetzt eingesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen