Home / Forum / Liebe & Beziehung / BEZNESS

BEZNESS

30. Oktober 2009 um 13:57 Letzte Antwort: 2. November 2009 um 21:46

Hallo ihr Lieben,

Ich habe sehr viel in der letzten Zeit in einigen Foren gelesen, dass es wieder sehr viele urlaubsverliebte Frauen gibt! Ich möchte eine neue Stiftung bzw. Organisation für Bezness gründen!!! Aber meine soll kleine Stationen in den jeweiligen Ländern haben wo sich die Frauen informieren können!! Denn Information über die angeblichen Traumpartner zu bekommen ist doch besser als in sein eigenes Unglück zu rennen!! Ich stehe noch ganz am Anfang und könnte somit Hilfe gebrauchen! Ich selber habe so einiges durchgemach und ich will, dass soetwas keiner Frau angetan wird! Wenn ihr in der nächsten Zeit Urlaub machen wollt oder bereits einen FReund im Ausland habt oder wenn ihr sowas durchgemacht habt, dann meldet euch!!

Meldet euch per PN

Mehr lesen

30. Oktober 2009 um 14:24

Aus heutiger Sicht
kannst Du vielleicht etwas zu Dir selber erzählen. Ob Du eventuell auch daran beteiligt warst, dass es so weit kommen konnte. Muß nicht sein. Aber ich habe mir solche Geschichten schon öfter durchgelesen. Und wenn eine Frau Geld verschenkt und Handys und sogar mit irgendwem ins Bett geht den sie nicht kennt, dann ist vieles eigentlich so offensichtlich und vorprogrammiert.
Schade um die Frauen die ehrliche Absichten haben und auch um die Männer die wegen solcher schwarzen Schafe angegriffen und stehengelassen werden. Wenn Frauen sich selber schützen könnte man einen Großteil solcher Fälle verhindern. Nicht alle, aber viele.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Oktober 2009 um 14:26

Weisst du bahia
einige lernen die partner hier kennen es kommt sogar vor dass sie ein oder zwei jahre zusammen sind! aber dann kommt alles nach der hochzeit!! aber es gibt auch fälle in der es mit der urlaubsliebe mehr als ein jahr oder sogar noch länger geht und dann wollen die besagten partner entweder nach deutschland oder die parnter sollen ins heimatland ziehen! und dann geht der terror erst richtig los!! hast du vielleicht davon schon gehört?? es muss nicht immer nur eine nach oder einenen urlaub lang so gehen es kann sich jahre lang hinziehen!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Oktober 2009 um 17:30

Du bist nicht die erste,
die schlechte erfahrungen gemacht hat,
und auch nicht die erste, die andere davor bewahren will.
guckst du hier:
http://www.cibev.de/

ich frage mich nur, wie du dir das mit den stationen vorstellst. glaubst du, die betreffenden männer melden sich dort freiwillig an, sobald sie eine binationale beziehung eingehen?
oder denkst du eher an eine art dedektei, die undercover agents losschickt, um die habibis zu testen?
glaub mir, die idee hatten wir längst schon (wohne seit 19 jahren in so einem touristenort) und sie ist nicht realisierbar, schon gar nicht für ausländische arbeitgeber...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 12:21


Hallo Sweety,

ich finde Deine Engagement super, es besteht wirklich dringender Handlungsbedarf, aktuell vor allem wegen Urlaubszeit und generell weil das Thema anscheinend immer größere Ausmaße annimmt. Auch ich lese sehr viel in diversen Foren und Informationsseiten und es stehen einem wirklich die Haare zu berge.
Auch muss die Problematik mit den Leuten die schon in D sind viel mehr ins Bewusstsein rücken denn was habe ich hier schon für Geschichten gelesen wo Mädels ernsthaft überlegt haben für irgendeinen Asylbewerber ein Kind zu bekommen und diese Mädels sind derart beratungsresistent daß man wirklich verzweifeln könnte. Ich habs wirklich versucht aber als sie sich aufgrund der vorgebrachten Informationen in die Enge gedrängt fühlten zogen sie sich einfach zurück. Man kann nur hoffen daß sie im stillen Kämmerlein doch darüber nachgedacht haben und die Vernunft gesiegt hat.
Ich denke das Problem einfach mit "selber schuld" abzutun ist völlig falsch und verbessert nichts denn ich würde mal behaupten daß die Mehrheit der Deutschen (wenn wir mal beim Beispiel Deutschland bleiben) einfach nicht das nötige Wissen über den arabischen Kulturkreis hat um diese Betrüger gleich an ihrem Verhalten erkennen zu können. Was ja völlig normal ist denn jeder hat eben andere Interessen und ich sehe auch keinen Grund diesem Kulturkreis ein besonderes Aufmerksamkeits-Privileg zu geben, meiner Meinung nach gibt es Kulturkreise die weitaus bereichernder für uns sind. Aber das ist wie gesagt Geschmacksache, jeder wie er will.
Trotzdem müssten gewissen Grundinformationen vorhanden sein, es muss sehr viel aufgeklärt werden und erreicht werden daß die Frauen (betrifft auch Männer, die sind von Bezness nicht ausgeschlossen) schon mit dem Bewusstsein und einer gewissen "Gesäusel-Resistenz" in Urlaub fahren und wirklich von Anfang an aufmerksam und mißtrauisch sind und den Typen nicht auf den Leim gehen. Dazu brauchen wir Aufklärung und Information bereits hier zuhause denn wenn die Frauen erstmal dort sind und in den Fängen der Bezzies hängen werden sie gar keine Veranlassung sehen sich Informationen über ihren habibi zu holen, denn ihrer ist ja anders und meint es ernst. Sie würden gar nicht auf die Idee kommen an eine Deiner Stationen zu gehen und kritisch nachzufragen, sie würden einfach die Zeit geniessen in den Armen ihres verlogenen habibi und so immer tiefer in den Strudel geraten. Wenn sie vie Glück haben stoßen sie nach ihrer Rückkehr auf Seiten wie 1001Geschichte und werden aufgeklärt und aus dem Schlamassel geholt.

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht wie man diese schlimmen Erfahrungen verhindern könnte...es ist sehr schwierig denn man kann nie alle erreichen und man kann auch nicht diejenigen davon abhalten die hier eher verzweifelt sind weil sie kein Glück in der Liebe haben und dann natürlich sofort auf das Geschleime eines z.B. Animateurs reinfallen, einfach aus dem Grunde heraus auch mal Aufmerksamkeit undKomplimente zu bekommen, auch wenn es alles nur Lügen sind.
Von den Sextouristinnen die unseren Ruf versauen ganz zu schweigen...

Was ich persönlich gemacht habe ist eine Gruppe auf Facebook und auf hi5 die das Problem grob beschreiben und dann per Linksammlung auf die mir bekannten Foren und Informationsseiten verweist so daß Betroffene die auf meine Gruppe stoßen sich dort weiter informieren und helfen lassen können.

Hier wurde ja schon CiB. e.V. erwähnt, der Verein engagiert sich auch sehr stark und macht viel wertvolle Öffentlichkeitsarbeit. CiB. e.V. und 1001Geschichte sind sozusagen DAS Kompetenz-Zentrum zum Thema Bezness.

Ich würde mich trotzdem gerne noch mehr engagieren, melde mich per PN noch bei Dir, vielleicht können wir ja das ja zusammen in Angriff nehmen!

Ich bin übrigens glücklich binational verheiratet aber in arabische Länder habe ich keine Kontakte.

Bis dann, liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 12:23

Er würde nur eine mit Papieren nehmen wenn er eine Ausländerin heiraten würde
ja und woher haben sie diese? Hauptsache man selber wird nicht betrogen, würde aber jemanden heiraten der schon mal betrogen hat und vielleicht noch immer ein Betrüger ist.
Ein Muslim kennt normalerweise die Möglichkeiten welche er hat um eine bestmögliche Ehe einzugehen. Egal ob mit Afenthaltserlaubnis oder nicht. Viele Muslime gehen danach ob jemand Allah fürchtet und ein guter Muslim ist.. Wenn man nur danach geht woher jemand kommt, so gäbe es hier kaum Ausländer. Viele die jemanden ohne dieses blöde Papier (wie wichtig für das Jenseits...) heirateten sind zufriedener als welche die nie Papiere brauchten, da deutsch oder die schon mal verheiratet waren ob mit dieser Absicht oder auch nicht.
Was nützt es wenn zwar das keine Rolle spielt, der- oder diejenige aber trotzdem schlecht ist. Und was für eine Last trägt jemand der schon mal so verheiratet war. Ob so einer denn zufrieden ist in der nächsten Ehe.
Besser auf Allah vertrauen als anderen Muslime nur weil sie auf einem anderen Fleck Erde geboren wurden, automatisch schlechte Absichten zu unterstellen nur weil es solche gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 12:24
In Antwort auf china_12830654

Er würde nur eine mit Papieren nehmen wenn er eine Ausländerin heiraten würde
ja und woher haben sie diese? Hauptsache man selber wird nicht betrogen, würde aber jemanden heiraten der schon mal betrogen hat und vielleicht noch immer ein Betrüger ist.
Ein Muslim kennt normalerweise die Möglichkeiten welche er hat um eine bestmögliche Ehe einzugehen. Egal ob mit Afenthaltserlaubnis oder nicht. Viele Muslime gehen danach ob jemand Allah fürchtet und ein guter Muslim ist.. Wenn man nur danach geht woher jemand kommt, so gäbe es hier kaum Ausländer. Viele die jemanden ohne dieses blöde Papier (wie wichtig für das Jenseits...) heirateten sind zufriedener als welche die nie Papiere brauchten, da deutsch oder die schon mal verheiratet waren ob mit dieser Absicht oder auch nicht.
Was nützt es wenn zwar das keine Rolle spielt, der- oder diejenige aber trotzdem schlecht ist. Und was für eine Last trägt jemand der schon mal so verheiratet war. Ob so einer denn zufrieden ist in der nächsten Ehe.
Besser auf Allah vertrauen als anderen Muslime nur weil sie auf einem anderen Fleck Erde geboren wurden, automatisch schlechte Absichten zu unterstellen nur weil es solche gibt.

Denke auch
dass Menschen die andere mit der Absicht heirateten, später nur jemanden mit Papiere nehmen würden. Weil es könnte ja auch zurückkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 12:35
In Antwort auf pamela_12505577


Hallo Sweety,

ich finde Deine Engagement super, es besteht wirklich dringender Handlungsbedarf, aktuell vor allem wegen Urlaubszeit und generell weil das Thema anscheinend immer größere Ausmaße annimmt. Auch ich lese sehr viel in diversen Foren und Informationsseiten und es stehen einem wirklich die Haare zu berge.
Auch muss die Problematik mit den Leuten die schon in D sind viel mehr ins Bewusstsein rücken denn was habe ich hier schon für Geschichten gelesen wo Mädels ernsthaft überlegt haben für irgendeinen Asylbewerber ein Kind zu bekommen und diese Mädels sind derart beratungsresistent daß man wirklich verzweifeln könnte. Ich habs wirklich versucht aber als sie sich aufgrund der vorgebrachten Informationen in die Enge gedrängt fühlten zogen sie sich einfach zurück. Man kann nur hoffen daß sie im stillen Kämmerlein doch darüber nachgedacht haben und die Vernunft gesiegt hat.
Ich denke das Problem einfach mit "selber schuld" abzutun ist völlig falsch und verbessert nichts denn ich würde mal behaupten daß die Mehrheit der Deutschen (wenn wir mal beim Beispiel Deutschland bleiben) einfach nicht das nötige Wissen über den arabischen Kulturkreis hat um diese Betrüger gleich an ihrem Verhalten erkennen zu können. Was ja völlig normal ist denn jeder hat eben andere Interessen und ich sehe auch keinen Grund diesem Kulturkreis ein besonderes Aufmerksamkeits-Privileg zu geben, meiner Meinung nach gibt es Kulturkreise die weitaus bereichernder für uns sind. Aber das ist wie gesagt Geschmacksache, jeder wie er will.
Trotzdem müssten gewissen Grundinformationen vorhanden sein, es muss sehr viel aufgeklärt werden und erreicht werden daß die Frauen (betrifft auch Männer, die sind von Bezness nicht ausgeschlossen) schon mit dem Bewusstsein und einer gewissen "Gesäusel-Resistenz" in Urlaub fahren und wirklich von Anfang an aufmerksam und mißtrauisch sind und den Typen nicht auf den Leim gehen. Dazu brauchen wir Aufklärung und Information bereits hier zuhause denn wenn die Frauen erstmal dort sind und in den Fängen der Bezzies hängen werden sie gar keine Veranlassung sehen sich Informationen über ihren habibi zu holen, denn ihrer ist ja anders und meint es ernst. Sie würden gar nicht auf die Idee kommen an eine Deiner Stationen zu gehen und kritisch nachzufragen, sie würden einfach die Zeit geniessen in den Armen ihres verlogenen habibi und so immer tiefer in den Strudel geraten. Wenn sie vie Glück haben stoßen sie nach ihrer Rückkehr auf Seiten wie 1001Geschichte und werden aufgeklärt und aus dem Schlamassel geholt.

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht wie man diese schlimmen Erfahrungen verhindern könnte...es ist sehr schwierig denn man kann nie alle erreichen und man kann auch nicht diejenigen davon abhalten die hier eher verzweifelt sind weil sie kein Glück in der Liebe haben und dann natürlich sofort auf das Geschleime eines z.B. Animateurs reinfallen, einfach aus dem Grunde heraus auch mal Aufmerksamkeit undKomplimente zu bekommen, auch wenn es alles nur Lügen sind.
Von den Sextouristinnen die unseren Ruf versauen ganz zu schweigen...

Was ich persönlich gemacht habe ist eine Gruppe auf Facebook und auf hi5 die das Problem grob beschreiben und dann per Linksammlung auf die mir bekannten Foren und Informationsseiten verweist so daß Betroffene die auf meine Gruppe stoßen sich dort weiter informieren und helfen lassen können.

Hier wurde ja schon CiB. e.V. erwähnt, der Verein engagiert sich auch sehr stark und macht viel wertvolle Öffentlichkeitsarbeit. CiB. e.V. und 1001Geschichte sind sozusagen DAS Kompetenz-Zentrum zum Thema Bezness.

Ich würde mich trotzdem gerne noch mehr engagieren, melde mich per PN noch bei Dir, vielleicht können wir ja das ja zusammen in Angriff nehmen!

Ich bin übrigens glücklich binational verheiratet aber in arabische Länder habe ich keine Kontakte.

Bis dann, liebe Grüße!

Trotzdem müssten gewissen Grundinformationen vorhanden sein
eine davon wäre, dass man nicht mit jedem ins Bett geht nur weil man "verliebt" ist und er irgendetwas erzählt.

"Wenn sie vie Glück haben stoßen sie nach ihrer Rückkehr auf Seiten wie 1001Geschichte und werden aufgeklärt und aus dem Schlamassel geholt."

Ein wirklich großer Teil davon hat den Männern Geld geschenkt oder Handys, hatten verliebte Abende und anderes. Und viele Frauen hatten schon mehrere Männer.
Nicht alle Fälle aber einen Großteil verhindert man alleine dadurch wenn man sich selber schützt und seinen Wert erhält. Kann man sich darüber aufregen. Die Erfahrung wird es zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 12:37
In Antwort auf pamela_12505577


Hallo Sweety,

ich finde Deine Engagement super, es besteht wirklich dringender Handlungsbedarf, aktuell vor allem wegen Urlaubszeit und generell weil das Thema anscheinend immer größere Ausmaße annimmt. Auch ich lese sehr viel in diversen Foren und Informationsseiten und es stehen einem wirklich die Haare zu berge.
Auch muss die Problematik mit den Leuten die schon in D sind viel mehr ins Bewusstsein rücken denn was habe ich hier schon für Geschichten gelesen wo Mädels ernsthaft überlegt haben für irgendeinen Asylbewerber ein Kind zu bekommen und diese Mädels sind derart beratungsresistent daß man wirklich verzweifeln könnte. Ich habs wirklich versucht aber als sie sich aufgrund der vorgebrachten Informationen in die Enge gedrängt fühlten zogen sie sich einfach zurück. Man kann nur hoffen daß sie im stillen Kämmerlein doch darüber nachgedacht haben und die Vernunft gesiegt hat.
Ich denke das Problem einfach mit "selber schuld" abzutun ist völlig falsch und verbessert nichts denn ich würde mal behaupten daß die Mehrheit der Deutschen (wenn wir mal beim Beispiel Deutschland bleiben) einfach nicht das nötige Wissen über den arabischen Kulturkreis hat um diese Betrüger gleich an ihrem Verhalten erkennen zu können. Was ja völlig normal ist denn jeder hat eben andere Interessen und ich sehe auch keinen Grund diesem Kulturkreis ein besonderes Aufmerksamkeits-Privileg zu geben, meiner Meinung nach gibt es Kulturkreise die weitaus bereichernder für uns sind. Aber das ist wie gesagt Geschmacksache, jeder wie er will.
Trotzdem müssten gewissen Grundinformationen vorhanden sein, es muss sehr viel aufgeklärt werden und erreicht werden daß die Frauen (betrifft auch Männer, die sind von Bezness nicht ausgeschlossen) schon mit dem Bewusstsein und einer gewissen "Gesäusel-Resistenz" in Urlaub fahren und wirklich von Anfang an aufmerksam und mißtrauisch sind und den Typen nicht auf den Leim gehen. Dazu brauchen wir Aufklärung und Information bereits hier zuhause denn wenn die Frauen erstmal dort sind und in den Fängen der Bezzies hängen werden sie gar keine Veranlassung sehen sich Informationen über ihren habibi zu holen, denn ihrer ist ja anders und meint es ernst. Sie würden gar nicht auf die Idee kommen an eine Deiner Stationen zu gehen und kritisch nachzufragen, sie würden einfach die Zeit geniessen in den Armen ihres verlogenen habibi und so immer tiefer in den Strudel geraten. Wenn sie vie Glück haben stoßen sie nach ihrer Rückkehr auf Seiten wie 1001Geschichte und werden aufgeklärt und aus dem Schlamassel geholt.

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht wie man diese schlimmen Erfahrungen verhindern könnte...es ist sehr schwierig denn man kann nie alle erreichen und man kann auch nicht diejenigen davon abhalten die hier eher verzweifelt sind weil sie kein Glück in der Liebe haben und dann natürlich sofort auf das Geschleime eines z.B. Animateurs reinfallen, einfach aus dem Grunde heraus auch mal Aufmerksamkeit undKomplimente zu bekommen, auch wenn es alles nur Lügen sind.
Von den Sextouristinnen die unseren Ruf versauen ganz zu schweigen...

Was ich persönlich gemacht habe ist eine Gruppe auf Facebook und auf hi5 die das Problem grob beschreiben und dann per Linksammlung auf die mir bekannten Foren und Informationsseiten verweist so daß Betroffene die auf meine Gruppe stoßen sich dort weiter informieren und helfen lassen können.

Hier wurde ja schon CiB. e.V. erwähnt, der Verein engagiert sich auch sehr stark und macht viel wertvolle Öffentlichkeitsarbeit. CiB. e.V. und 1001Geschichte sind sozusagen DAS Kompetenz-Zentrum zum Thema Bezness.

Ich würde mich trotzdem gerne noch mehr engagieren, melde mich per PN noch bei Dir, vielleicht können wir ja das ja zusammen in Angriff nehmen!

Ich bin übrigens glücklich binational verheiratet aber in arabische Länder habe ich keine Kontakte.

Bis dann, liebe Grüße!

Nachtrag
dieser Abschnitt ging irgendwie verloren:

Bezness gibt es ja nicht nur in den Billig-Tourismus-Gegenden von Ägypten, Tunesien etc. und im restlichen Afrika (s. Asylanten mit falscher Identität ), nur wird hauptsächlich darüber berichtet, was ist mit den Opfern von Bezzies aus anderen Teilen der Welt wie Kuba, DomRep. etc? Ok die heiraten wahrscheinlich vorwiegend Spanierinnen wegen der Sprache...
alles in allem denke ich daß man an der Wurzel des Übels anfangen muss und die sitzt hier bei uns in unserer eigenen Mentalität, Anfälligkeit, Gutmenschentum, falsch verstandenem Multi-Kulti-Denken. Wo kein Opfer ist kann es auch keinen Täter geben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 12:42

Solche, die glauben, ihnen könne das nicht passieren und der Mann, dem sie ihr Herz geschenkt haben,
so wie es auch bei 'zig deutsch/deutschen "Beziehungen" ist in denen der Mann fremdgeht und sich über seine Frau bei der Geliebten beschwert. Und sie allen ernstes glaubt, dass sie diejenige wäre die ihn retten könte und sie dann irgendwann all seine Liebe bekäme. Obwohl sie nicht die einzige ist die er nebenbei hat.
Wenn man sich etwas infomiert worauf es ankommt im Leben, ob deutsch oder nichtdeutsch, kann man sich manches ersparen. Wer da drin ist glaubt es kaum und hofft oft ewig bis es endlich schön wird. Manchmal vergebens. Und hinterher waren die Männer Schuld oder die Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 12:55


perfekte Antwort mriva, größtes Problem ist die Unwissenheit und Leichtsinnigkeit wenn man sich zum ersten Mal in einen Ausländer verliebt und da wir normalerweise mehr Geld haben und es in unserem Kulturkreis kein Problem ist z.B. einem Mann ein Handy zu schenken oder zusammen ein Haus zu kaufen, kommen die Frauen überhaupt nicht auf die Idee daß sie in diesem Moment "ihren Wert runtesetzen" wenn sie bei einem Araber genauso handeln wie sie es gewohnt sind, sie verstehen noch nicht daß sie zu sehr mit eurpäischen Maßstäben messen und gehen davon aus daß die Araber im Tourismus durch Fernsehen usw. wissen und respektieren wie wir denken und sozialisiert wurden. Daß dies genau der Trick ist um die Opfer auszunehmen und ihnen dabei noch falsch ins Gesicht zu lächeln damit rechnen diese überhaupt nicht und merken das erst viel später und erst dann wenn sie aufgeklärt wurden und Hintergrundinformationen bekommen haben.
Das Argument "die Frauen sind selber schuld die haben schließlich Handies verschenkt" ist der größte Blödsinn den ich in diesem Zusammenhang je gehört habe. Das kann nur von Leuten kommen die schon mit der Denke der Araber vertraut sind und völlig vergessen daß es eben sehr viele Leute gibt die dieses Wissen noch nicht haben sondern durch eigene Erfahrungen erst schmerzlich lernen müssen.
Und das gilt es zu verhindern durch ganz viel Aufklärung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 13:07
In Antwort auf pamela_12505577


perfekte Antwort mriva, größtes Problem ist die Unwissenheit und Leichtsinnigkeit wenn man sich zum ersten Mal in einen Ausländer verliebt und da wir normalerweise mehr Geld haben und es in unserem Kulturkreis kein Problem ist z.B. einem Mann ein Handy zu schenken oder zusammen ein Haus zu kaufen, kommen die Frauen überhaupt nicht auf die Idee daß sie in diesem Moment "ihren Wert runtesetzen" wenn sie bei einem Araber genauso handeln wie sie es gewohnt sind, sie verstehen noch nicht daß sie zu sehr mit eurpäischen Maßstäben messen und gehen davon aus daß die Araber im Tourismus durch Fernsehen usw. wissen und respektieren wie wir denken und sozialisiert wurden. Daß dies genau der Trick ist um die Opfer auszunehmen und ihnen dabei noch falsch ins Gesicht zu lächeln damit rechnen diese überhaupt nicht und merken das erst viel später und erst dann wenn sie aufgeklärt wurden und Hintergrundinformationen bekommen haben.
Das Argument "die Frauen sind selber schuld die haben schließlich Handies verschenkt" ist der größte Blödsinn den ich in diesem Zusammenhang je gehört habe. Das kann nur von Leuten kommen die schon mit der Denke der Araber vertraut sind und völlig vergessen daß es eben sehr viele Leute gibt die dieses Wissen noch nicht haben sondern durch eigene Erfahrungen erst schmerzlich lernen müssen.
Und das gilt es zu verhindern durch ganz viel Aufklärung!

Ob die gleichen Frauen
hier auch Handys verschenken würden.
Wenn man allgemein weiß, dass es besser ist nicht mit jedem ins Bett zu gehen und eben fremden Männern nicht einfach so Handys und Geld, oft sogar Tausende zu schenken, dann ist man schon ein Stück weiter. Und wenn eine Frau schon auf aufdringliche Art angequatscht wird sieht das auch nicht nach Respekt vor der Frau aus. Anstatt den Kindern hier in den Schulen schon so früh beizubringen wie sie mit irgendwem ins Bett gehen, Hauptsache man weiß wie ein Kondom funktioniert, sollte man lieber darauf verzichten. Und wenn überhaupt etwas beibringen über das Familienleben. Bei viele Frauen ist dieser Ausländer nicht der erste und nicht der letzte. Wobei sich auch viele ganz junge und unerfahrene "verlieben". Sie haben gute Absichten und fallen drauf herein auf schöne Augen und Worte. Sie wissen es nicht besser. Und hinterher stellen sie sich alks Opfer des bösen Ausländers hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 13:27

Stimmt schon...
"Wem in Deutschland würdet Ihr denn realistisch betrachtet nach 1 paar Nächten und süßen Worten jeden Monat ein paar Hunderter abdrücken und/oder gar die Wohnung bezahlen? Oder noch schlimmer - ihn/sie nach 2 Monaten heiraten - ohne etwas von der Familie und dem Umfeld zu wissen. Oder ein neues Handy bezahlen, weil das aktuelle gerade in den Pool gefalen ist
Ich schätze mal niemandem würde das hier einfallen"

Völlig richtig, aber Du bist da schon einen Schritt weiter, diese Erkenntnis fehlt vielen leider noch. Warum das so ist gilt es zu ergründen und dagegen aufzuklären.
Ist es nur die Urlaubsstimmung oder die uns seit Jahren eingetrichterten Argumente "die Menschen in diesen Ländern sind so arm, wir müssen helfen, wir müssen unseren Reichtum teilen, seid selbstlos und großzügig".
Keiner sagt daß wir egoistische A........löcher werden sollen, aber wo ist die gesunde Skepsis, das Selbstbewusstsein und das Bewusstsein über den eigenen Wert hin??
Diese realistischen Überlegungen und Vergleiche müssen ins Bewusstsein aller rücken, durch Aufklärung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 13:31

Kennst Du keine Muslime die Frauen betrügen und trinken und ALLES machen?! I
es gibt Muslime die nach Islam leben und die nicht danach leben.

"Ich denke, besser man schaut 2x hin und man macht sich doppelt Gedanken bevor man in 3 Jahren alleine dasitzt. Das ist eigentlich alles was ich sagen will."

Ja auf jeden Fall! Und da sollte man sich auch nicht nur etwas erzählen lasssen sondern sich genauestens informieren über ihn oder sie. Man muß auch wissen was wichtig ist, worauf ein Muslim wert legt dem Islam wichtig ist. Und wer Allah fürchtet wird alles tun um keine Frau zu betrügen. Er denkt praktisch immer welche Folgen das hat was er gerade tut. Und wer sich mal die Mühe macht in eine Moschee zu gehen, wird dort viele längst über 20jährige finden die aus einer Mischehe sind und die Eltern schon sehr lange verheiratet sind. Man muß eben genau gucken, ob deutsch oder nicht.


"Wer gut und wer schlecht ist, das lass mal dahin gestellt. Das weiß keiner und ich weiß auch nicht ob ich für immer mit meinem Mann zusammen sein darf oder sein werde."

Das weiß keiner. Die Menschen entwickeln sich manchmal in verschiedene Richtungen. Aber manche Dinge sind schon am Anfang zu sehen.



"Tatsache ist aber. Wenn es auseinander geht, weil der eine den anderen benutzt hat für Papiere, dann tut das doppelt weh."

Solche Leute ... kein Kommentar. Die kann man getrost sich selbst und Allah überlassen, denn der Lohn ist ihnen gewiß. Ein Herz zu mißbrauchen für seine eigenen Zwecke in dem Wissen, dass der andere an ein ganzes Leben miteinander denkt, ist so ziemlich das mieseste was es geben kann.


"Versuch doch bitte neutral zu bleiben und den Islam nicht zu vermischen mit dem Verhalten von MENSCHEN."

Versuche doch bitte zu verstehen was Islam überhaupt ist. Das ist nicht etwas was irgendwo in den Büchern steht. WER nach Islam lebt, der fürchtet Allah und wird so etwas nicht tun.
Du magst neu sein im Islam, ist mir nicht entgangen. Ich bin schon viele Jahre Muslima. Es kommt aber nicht nur auf die Jahre drauf an, sondern auch darauf ob man den Islam versteht und vor allem annimmt. Auch wenn man manches verstanden hat kann es manchmal dauern bis auch das Herz es annimmt.


"Wenn Du aber NICHTS hast in Deinem Heimatland und Du denkst in Deutschland wird Dein Leben besser, dann lässt der Mensch die Religion oft aussen vor. Dieses "BLÖDE" Papier sichert Deine Zukunft. "

Dann gibt es aber auch Frauen die dies sichern und man außerdem zusammen paßt. Das eine schließt das andere doch nicht aus. Allah hat die Länder nicht aufgeteilt. Was können diejenigen dafür. Der Aufenthalt von meinem Mann war auch fast abgelaufen. Und dieser war ihm sicher wichtig. Und nach dem was manche hier schreiben hätten sie ihn nicht geheiratet. Inzwischen ist er lange Deutscher. Und nu. Es ist das beste was mir passieren konnte, alhamdulillah.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 13:38

Warum?
vielleicht weil manch eine Frau endlich geliebt werden möchte.Und wenn ihr jemand dieses gekonnt vermittelt wird sie schwach und schaltet ihren Verstand ab. Was wirklich wichtig ist, wossen viele nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 13:38

Richtig
die schreiben uns sicher nicht an weil wir so toll sind sondern weil sie uns benutzen wollen. Ist mir auch schon sehr oft passiert aber ich habe es nie ernst genommen, war nie an einem dieser Schleimer interessiert, lange bevor ich eine Ahnung von Bezness hatte hat mir mein Instinkt gesagt "der verarscht Dich nur, will irgendwas von Dir was Du nicht bereit bist zu geben". Als ich dann von Bezness erfuhr war mir alles klar, plötzlich gab es einen Namen für das was ich schon lange kannte und ich erfuhr die Hintergründe, Motive und Vorgehensweisen.
Aber warum sind nicht alle Frauen so skeptisch und mit einem gesunden Instinkt ausgestattet, ok natürlich ist nicht jeder gleich und es spielt auch sicher die Erziehung usw. eine Rolle.
Deswegen, weil nicht alle dieses gesunde "Handwerkszeug" mit bekommen haben sind Initiative und Engagement für die Opfer so sehr wichtig. Und zwar erstmal ohne Schuldzuweisungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 13:44
In Antwort auf pamela_12505577

Richtig
die schreiben uns sicher nicht an weil wir so toll sind sondern weil sie uns benutzen wollen. Ist mir auch schon sehr oft passiert aber ich habe es nie ernst genommen, war nie an einem dieser Schleimer interessiert, lange bevor ich eine Ahnung von Bezness hatte hat mir mein Instinkt gesagt "der verarscht Dich nur, will irgendwas von Dir was Du nicht bereit bist zu geben". Als ich dann von Bezness erfuhr war mir alles klar, plötzlich gab es einen Namen für das was ich schon lange kannte und ich erfuhr die Hintergründe, Motive und Vorgehensweisen.
Aber warum sind nicht alle Frauen so skeptisch und mit einem gesunden Instinkt ausgestattet, ok natürlich ist nicht jeder gleich und es spielt auch sicher die Erziehung usw. eine Rolle.
Deswegen, weil nicht alle dieses gesunde "Handwerkszeug" mit bekommen haben sind Initiative und Engagement für die Opfer so sehr wichtig. Und zwar erstmal ohne Schuldzuweisungen.

Deswegen, weil nicht alle dieses gesunde "Handwerkszeug" mit bekommen haben
weil auch in den Schulen schon sehr früh vermittelt wird, dass es ok ist sich zu verlieben und ganz "frei" zu sein, je nach Lust und Laune. Wenn jemand rumchattet und da schon etwas von Liebe erzählt. ... alles klar. Die Eltern können heutzutage scheinbar auch nicht mehr ihren Kindern mitgeben was wichtig ist. Freiheit die man oft schwer bezahlt ob deutsch oder nichtdeutsch. Das allererste ist wirklich sich selbst zu schützen und nur dem hinzugeben den man wirklich für das Leben möchte. Ansonsten wird das Herz und die Augen von einem Schleier umgeben, so dass man nicht mehr unterscheiden kann zwischen "gut und böse". Erst danach kommt man zu sich. Es gibt keinen Zufall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 13:54

Danke bahia
für diesen sehr guten Beitrag.
Ist echt nicht böse gemeint aber diese religiösen Belehrungen sind leider überhaupt nicht hilfreich und auch völlig am Thema Bezness vorbei. Ich kann ja verstehen wenn jemand schwer begeistert von seiner Religion ist und dies kundtut aber man sollte wissen wann es dann auch mal gut ist.
Und man sollte respektieren daß sehr viele hier weder dem Islam angehören noch irgendeiner anderen Religion (wie z.B. ich) und deswegen keine verdorbenen, schlechten Menschen ohne Moral sind und uns durch die Betten vö...... .
Also, bitte, ich möchte nicht missioniert werden noch möche ich Beiträge lesen die sich moralisch über ander erheben. Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 14:04
In Antwort auf china_12830654

Kennst Du keine Muslime die Frauen betrügen und trinken und ALLES machen?! I
es gibt Muslime die nach Islam leben und die nicht danach leben.

"Ich denke, besser man schaut 2x hin und man macht sich doppelt Gedanken bevor man in 3 Jahren alleine dasitzt. Das ist eigentlich alles was ich sagen will."

Ja auf jeden Fall! Und da sollte man sich auch nicht nur etwas erzählen lasssen sondern sich genauestens informieren über ihn oder sie. Man muß auch wissen was wichtig ist, worauf ein Muslim wert legt dem Islam wichtig ist. Und wer Allah fürchtet wird alles tun um keine Frau zu betrügen. Er denkt praktisch immer welche Folgen das hat was er gerade tut. Und wer sich mal die Mühe macht in eine Moschee zu gehen, wird dort viele längst über 20jährige finden die aus einer Mischehe sind und die Eltern schon sehr lange verheiratet sind. Man muß eben genau gucken, ob deutsch oder nicht.


"Wer gut und wer schlecht ist, das lass mal dahin gestellt. Das weiß keiner und ich weiß auch nicht ob ich für immer mit meinem Mann zusammen sein darf oder sein werde."

Das weiß keiner. Die Menschen entwickeln sich manchmal in verschiedene Richtungen. Aber manche Dinge sind schon am Anfang zu sehen.



"Tatsache ist aber. Wenn es auseinander geht, weil der eine den anderen benutzt hat für Papiere, dann tut das doppelt weh."

Solche Leute ... kein Kommentar. Die kann man getrost sich selbst und Allah überlassen, denn der Lohn ist ihnen gewiß. Ein Herz zu mißbrauchen für seine eigenen Zwecke in dem Wissen, dass der andere an ein ganzes Leben miteinander denkt, ist so ziemlich das mieseste was es geben kann.


"Versuch doch bitte neutral zu bleiben und den Islam nicht zu vermischen mit dem Verhalten von MENSCHEN."

Versuche doch bitte zu verstehen was Islam überhaupt ist. Das ist nicht etwas was irgendwo in den Büchern steht. WER nach Islam lebt, der fürchtet Allah und wird so etwas nicht tun.
Du magst neu sein im Islam, ist mir nicht entgangen. Ich bin schon viele Jahre Muslima. Es kommt aber nicht nur auf die Jahre drauf an, sondern auch darauf ob man den Islam versteht und vor allem annimmt. Auch wenn man manches verstanden hat kann es manchmal dauern bis auch das Herz es annimmt.


"Wenn Du aber NICHTS hast in Deinem Heimatland und Du denkst in Deutschland wird Dein Leben besser, dann lässt der Mensch die Religion oft aussen vor. Dieses "BLÖDE" Papier sichert Deine Zukunft. "

Dann gibt es aber auch Frauen die dies sichern und man außerdem zusammen paßt. Das eine schließt das andere doch nicht aus. Allah hat die Länder nicht aufgeteilt. Was können diejenigen dafür. Der Aufenthalt von meinem Mann war auch fast abgelaufen. Und dieser war ihm sicher wichtig. Und nach dem was manche hier schreiben hätten sie ihn nicht geheiratet. Inzwischen ist er lange Deutscher. Und nu. Es ist das beste was mir passieren konnte, alhamdulillah.


hier geht es nicht um den Islam oder um Dich, hier geht es um das Thema Bezness! Wenn Du über Deine Religion reden willst würdest Du uns den Gefallen tun und dies in Deinem eigenen Thread tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 14:09

Genau so ist es
nur weil sie sich so an den Mann anpasst (mich persönlich erschreckt das) geht es bis jetzt gut. Sie sollte aber akzeptieren daß die wenigsten so leben wollen und vor allem daß dies nicht Thema dieses Threads ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 15:43

Nochmal Zustimmung bahia
Tut mir leid aber Amina hat das Phänomen Bezness nicht auch nur im Ansatz verstanden und lebt in ihrer idealen Phantasiewelt mit Scheuklappen vor der Realität , wenn sie das für sich so will OK aber leider lässt sie ihre Umwelt damit nicht in Ruhe und zerschießt jeden Thread mit ihrer Islam-Propaganda. Das ist sehr schade und sie verspielt ihre Glaubwürdigkeit. Was hat sie wohl so radikal werden lassen

Egal, das Thema hier ist Bezness....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 16:37

Vor allem vertraue ich auf Allah!
und Allah weiß wer richtig ist und paßt und wer nicht. Warum fragst Du nicht Allah, anstatt alle vorzuverurteilen die die ach so wichtigen Papiere nicht vorweisen. Das ist islamisch? Wenn jemand schon islamisch gesehen vieles tut was entgegen dem Islam ist, so kann es sein, dass er auch andere Dinge nicht so genau nimmt. Und wer nach Islam lebt und Allah fürchtet wird Dinge vermeiden die ihn weg vom Weg ins Paradies bringen.

"Davon abgesehen sind wir alle nicht perfekt."
Keiner ist perfekt. Aber jemand der nach Islam lebt ist kein Betrüger, ja dazwischen liegen Welten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 16:40
In Antwort auf pamela_12505577

Nochmal Zustimmung bahia
Tut mir leid aber Amina hat das Phänomen Bezness nicht auch nur im Ansatz verstanden und lebt in ihrer idealen Phantasiewelt mit Scheuklappen vor der Realität , wenn sie das für sich so will OK aber leider lässt sie ihre Umwelt damit nicht in Ruhe und zerschießt jeden Thread mit ihrer Islam-Propaganda. Das ist sehr schade und sie verspielt ihre Glaubwürdigkeit. Was hat sie wohl so radikal werden lassen

Egal, das Thema hier ist Bezness....

Wenn Du nur ein bisschen wissen würdest
was Islam ist, so weißt Du auch wie Du Dich am besten vor dem bösem Bezness schützt. Und anstatt zu jammern und sich als Opfer hinzustellen, wäre es besser einiges zu wissen. Aber mach Du Deine Erfahrungen wenn Du meinst, dass Islam nicht hilft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 17:37

Sorry aber
wie oft warst Du in einer Moschee? WIe findest Du heraus ob jemand richtig ist? Indem Du alle ausschließt die keinen deutschen Paß haben?

"Ist es Unislamisch und hab ich mal wieder keine Ahnung, nur weil ich zur Vorsicht mahne?"

Wenn Du alle ausschließt die keinen deutschen Paß haben hat das nichts nicht mahnen zu tun. Du verurteilst wahrscheinlich jede Menge bei Allah gut angesehene Muslime, weil für Dich praktisch alle nur einen Aufenthalt wollen. So verstehe ich Dich wenn man lieber keinen ohne Papiere heiraten sollte.


"Beispiel: der Bekannte meiner Freundin (Tunesier) hatte vor 5 Jahren eine Deutsche in Tunesien geheiratet, nach 3 Jahren natürlich Scheidung. "

Und sie ist natürlich Muslima mit dem Wissen wie man an so eine Ehge geht. Und auch hat ihr Wali mit ihm gesprochen und natürlich hat sie auch das Gebet um die richtige Eingebung gebetet. Und sie hat all das gelassen was manche Frauen tun weil sie verliebt sind.


" Und Er macht Ramadan und betet. ER geht in die Disco "

Das ist doch eine gute Wahl, jemand der in die Disco geht. Sagte ich ja, wer Allah nicht fürchtet kann auch andere Dinge leichter tun wie solche Betrügereien.


"Und wir sollen die heiligen - oder muslimischen Samariter spielen. Uns krumm machen OHNE zu überprüfen ob der andere es ehrlich meint"

Hast Du es überlesen, doch wir müssen sogar prüfen. Ihn selber fragen, vom Wali befragen lassen und ganz wichtig Allah befragen. Und man selber sollte richtig handeln, sich von Sünden fernhalten, da manche Dinge die es gibt nicht zufällig passieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2009 um 23:43

Es ging um Muslime
aus dem Ausland. Und ich meinte, dass wenn ein Muslim! entgegen Islam schon ganz offensichtlich handelt, so ist es da wahrscheinlicher, dass er auch in einer Ehe falsch handeln kann oder sogar falsche Absichten haben kann. Eher als jemand der schon Allah fürchtet. Bei ihm ist es unmöglich, dass er mit dem Herzen einer Frau spielt. Und auch muß die Frau auf sich selber aufpassen. Wenn sie sich schnell hingibt und außerdem nicht weiß wie sie einen guten Mann erlkennt, dann kann sie drauf reinfallen, auch wenn es nicht mal das schlimmste ist. Es reicht ja schon wenn die Ehe nicht funktioniert. Ich bin mir sicher, dass DU gute Absichten hast. Aber alleine das hilft nicht, auch einen guten Mann zu finden. Es ist leider so heutzutage. Da muß man wirklich gucken. Nicht nur ob jemand gut ist, sondern, dass er auch paßt. Es gibt so viel wichtiges das vorher abzuklären wäre. Sich alleine einen Araber zu wünschen genügt auch nicht. Oder zu sagen Du willst keinen Deutschen mehr. Du weißt nicht in welchem Land Dein Schicksal liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2009 um 0:18

Er hält die Regeln ein?
wenn er in die Disco geht? Es heiß auch nicht wer am meisten in die Moschee rennt ist automatisch am besten. Aber überhaupt über Islam lernen ist schon wichtig.

"Ach so - das Gebet mit der Rechtleitung wäre gut als Schutz.
Ja klar. Meinst Du diese Frau hat das nicht getan?"

Hat sie? Allah zeigt dann schon ziemlich genau ob jemand paßt oder nicht.
Ich verlange Da frage ich mich was mit Dir ist, unglaublich was Du alles so rausliest. Natürlich ist es für Muslime. Obwohl es auch schon bei Christen funktioniert hat. Und das ist doch wohl ein großer Vorteil zusammen mit dem einhalten der Schranken die Allah uns gesetzt hat. Das ist sehr viel sicherer als wenn jemand wie oft gelesen an die Sache/Ehe herangeht. Allah hat uns für alles im Leben eine Lösung gegeben. Und wer sich daran hält ist auf der sicheren Seite. Heißt nicht, dass alles nur schön und nach dem eigenen Geschmack ist. Aber vieles ist eben vorprogrammiert wenn man sich an einige Dinge nicht hält. Und wer kein Muslim ist, weiß oft genug auch nicht was damit gemeint ist. Sonst würde man eben auch nicht irgendeinen Freund haben und Geld verschenken u. a.

"Ja - sag mir wie eine "Ungläubige" dieses Gebet kennen und danach handeln soll.
Oder gar Allah und Walis befragen soll oder kann, wenn sie gar nichts über Islam/Koran weiß oder wissen will.
Aber eben VERLIEBT ist.
Muss eine Europäerin wirklich erst den Koran lesen und konvertieren, damit sie weiß, wann sie evtl. benutzt wird und wann nicht?!"

Niemand muß nach Islam handeln. Jeder kann seine Erfahrungen machen. Der Islam könnte allerdings mehr als nur nützlich sein. Und man kann sich nicht nur als Opfer hinstellen. Bist Du sicher, dass die Freundin Deiner Bekannten nicht hätte etwas besser machen können.


"SAG ES MIR - boah - ich könnt Dich heute schütteln, ehrlich"

Ja das sind die richtigen Muslime die sich erregen wenn sie vom Islam hören.


"Es ist schwer genug den Islam für Aussenstehende zu erklären ohne als Extrem zu gelten. Da braucht es solche Behauptungen wie von Dir manchmal echt nicht."

Du irrst, denn genau das haben schon viele angenommen. Nein Diu hast Recht, diese bösen Muslime sind die Schuldigen und die Verliebten sind voll richtig. Hatten nur ganz zufällig Pech, weil die anderen so böse sind.

Hier noch ein bisschen Islam, das wird Dich noch mehr aufregen:

Ibn Abbas (r) berichtet, dass er auf dem Reittier hinter dem Propheten saß, als er (s) zu ihm sagte: "Mein Junge! Ich lehre dich einige Worte: Bewahre Allah, so wird Er dich bewahren. Bewahre Allah, dann wirst du Ihn bei dir finden. Wenn du irgendjemanden bittest, dann bitte Allah. Wenn du Hilfe suchst, dann suche Hilfe bei Allah. Und wisse, dass, wenn die gesamte Gemeinde beschließt, dir in einer Sache zu nutzen, sie dir nur in etwas nutzt, das Allah schon für dich niedergeschrieben hat, und dass sie, wenn sie beschließt, dir in einer Sache zu schaden, dir nur in etwas schadet, das Allah schon für dich niedergeschrieben hat. Die Schreibfedern sind abgesetzt und die Tinte ist getrocknet." (At-Tirmidhi)

Dies ist ein guter und gesunder Hadith (hasan sahih)

In einer anderen Version, außer der bei At-Tirmidhi, heißt es: "Bewahre Allah, dann findest du ihn bei dir. Lerne Allah kennen, solange du sorglos bist, dann kennt Er dich in der Not. Wisse, dass das, was dich verfehlte, dich nicht treffen sollte Und was dich trifft, sollte dich nicht verfehlen. Und wisse, dass der Sieg auf Seiten der Geduld ist, dass Trost mit Sorge und Not mit Erleichterung einher geht."

[Riyad us-Salihin Nr. 62]








Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2009 um 9:58
In Antwort auf china_12830654

Er hält die Regeln ein?
wenn er in die Disco geht? Es heiß auch nicht wer am meisten in die Moschee rennt ist automatisch am besten. Aber überhaupt über Islam lernen ist schon wichtig.

"Ach so - das Gebet mit der Rechtleitung wäre gut als Schutz.
Ja klar. Meinst Du diese Frau hat das nicht getan?"

Hat sie? Allah zeigt dann schon ziemlich genau ob jemand paßt oder nicht.
Ich verlange Da frage ich mich was mit Dir ist, unglaublich was Du alles so rausliest. Natürlich ist es für Muslime. Obwohl es auch schon bei Christen funktioniert hat. Und das ist doch wohl ein großer Vorteil zusammen mit dem einhalten der Schranken die Allah uns gesetzt hat. Das ist sehr viel sicherer als wenn jemand wie oft gelesen an die Sache/Ehe herangeht. Allah hat uns für alles im Leben eine Lösung gegeben. Und wer sich daran hält ist auf der sicheren Seite. Heißt nicht, dass alles nur schön und nach dem eigenen Geschmack ist. Aber vieles ist eben vorprogrammiert wenn man sich an einige Dinge nicht hält. Und wer kein Muslim ist, weiß oft genug auch nicht was damit gemeint ist. Sonst würde man eben auch nicht irgendeinen Freund haben und Geld verschenken u. a.

"Ja - sag mir wie eine "Ungläubige" dieses Gebet kennen und danach handeln soll.
Oder gar Allah und Walis befragen soll oder kann, wenn sie gar nichts über Islam/Koran weiß oder wissen will.
Aber eben VERLIEBT ist.
Muss eine Europäerin wirklich erst den Koran lesen und konvertieren, damit sie weiß, wann sie evtl. benutzt wird und wann nicht?!"

Niemand muß nach Islam handeln. Jeder kann seine Erfahrungen machen. Der Islam könnte allerdings mehr als nur nützlich sein. Und man kann sich nicht nur als Opfer hinstellen. Bist Du sicher, dass die Freundin Deiner Bekannten nicht hätte etwas besser machen können.


"SAG ES MIR - boah - ich könnt Dich heute schütteln, ehrlich"

Ja das sind die richtigen Muslime die sich erregen wenn sie vom Islam hören.


"Es ist schwer genug den Islam für Aussenstehende zu erklären ohne als Extrem zu gelten. Da braucht es solche Behauptungen wie von Dir manchmal echt nicht."

Du irrst, denn genau das haben schon viele angenommen. Nein Diu hast Recht, diese bösen Muslime sind die Schuldigen und die Verliebten sind voll richtig. Hatten nur ganz zufällig Pech, weil die anderen so böse sind.

Hier noch ein bisschen Islam, das wird Dich noch mehr aufregen:

Ibn Abbas (r) berichtet, dass er auf dem Reittier hinter dem Propheten saß, als er (s) zu ihm sagte: "Mein Junge! Ich lehre dich einige Worte: Bewahre Allah, so wird Er dich bewahren. Bewahre Allah, dann wirst du Ihn bei dir finden. Wenn du irgendjemanden bittest, dann bitte Allah. Wenn du Hilfe suchst, dann suche Hilfe bei Allah. Und wisse, dass, wenn die gesamte Gemeinde beschließt, dir in einer Sache zu nutzen, sie dir nur in etwas nutzt, das Allah schon für dich niedergeschrieben hat, und dass sie, wenn sie beschließt, dir in einer Sache zu schaden, dir nur in etwas schadet, das Allah schon für dich niedergeschrieben hat. Die Schreibfedern sind abgesetzt und die Tinte ist getrocknet." (At-Tirmidhi)

Dies ist ein guter und gesunder Hadith (hasan sahih)

In einer anderen Version, außer der bei At-Tirmidhi, heißt es: "Bewahre Allah, dann findest du ihn bei dir. Lerne Allah kennen, solange du sorglos bist, dann kennt Er dich in der Not. Wisse, dass das, was dich verfehlte, dich nicht treffen sollte Und was dich trifft, sollte dich nicht verfehlen. Und wisse, dass der Sieg auf Seiten der Geduld ist, dass Trost mit Sorge und Not mit Erleichterung einher geht."

[Riyad us-Salihin Nr. 62]









Tut mir leid aber das ist nur noch krank. Diese Amina ist entweder ein fake der von diesem Forum fürs Provozieren bezahlt wird oder es ist eine Person die schwere persönliche und seelische Probleme hat und dadurch immer mehr der Realität entrückt, ins extreme abrutscht. Eine ausgeprägte Geltungssucht kommt noch dazu oder warum zerschießt sie trotz Bitten sich zurückzuhalten den Thread mit ihren Islam-Phantasien???

HIER GEHT ES NICHT UM ISLAM HIER GEHT ES UM BEZNESS!!!!!!!!!!!! Mach Deinen eigenen Thread auf wenn Du über Deinen Islam quatschen willst aber verschone uns hier damit!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2009 um 20:25

Was jemand braucht
entscheidest nicht Du sondern diejenigen selber, auch wenn es Dir entgeht. ...
Du selber bist nicht bereit auch nur einen Beweis aus "Deinem" Islam, Deine angeblichen Gelehrten zu bringen. Und nennst Quran und Ahadith falschen Islam. Das überlaß mal Allah wer im richtigen Islam ist. Ich nehme an, Du bist erst seit kurzem Muslima. Ich habe mich mit den Gelehrten auseinandergesetzt, Du auch?

"Ausser dass sie denken, dass Du plemplem gewirden bist. Wie ich übrigens auch."
Du nennst Dich Muslima? Möge Allah Dir einen besseren Akhlaq geben. Möge Er Dich und mich rechtleiten. Übrigens wurde genau das Mohammed sas. auch an den Kopf geworfen von seinen Feinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2009 um 20:28
In Antwort auf pamela_12505577


Tut mir leid aber das ist nur noch krank. Diese Amina ist entweder ein fake der von diesem Forum fürs Provozieren bezahlt wird oder es ist eine Person die schwere persönliche und seelische Probleme hat und dadurch immer mehr der Realität entrückt, ins extreme abrutscht. Eine ausgeprägte Geltungssucht kommt noch dazu oder warum zerschießt sie trotz Bitten sich zurückzuhalten den Thread mit ihren Islam-Phantasien???

HIER GEHT ES NICHT UM ISLAM HIER GEHT ES UM BEZNESS!!!!!!!!!!!! Mach Deinen eigenen Thread auf wenn Du über Deinen Islam quatschen willst aber verschone uns hier damit!!

Du mußt nichts glauben
was ich schreibe. In ein paar Jahren und nach einigen Erfahrungen wirst Du Dich zurück erinnern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2009 um 21:33
In Antwort auf china_12830654

Du mußt nichts glauben
was ich schreibe. In ein paar Jahren und nach einigen Erfahrungen wirst Du Dich zurück erinnern.


Träum weiter....mit Sicherheit nicht, aber falls die extrem kleine Wahrscheinlichkeit eintreten sollte und ich mich an Dich erinnern sollte in ein paar Jahren dann werd ich an das Mitleid denken was ich mit Dir habe, wie man dermaßen der Realität entrücken kann und mich fragen ob Du von Experten wieder aufgepäppelt wurdest und es Dir inzwischen psychisch besser geht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2009 um 21:37
In Antwort auf china_12830654

Was jemand braucht
entscheidest nicht Du sondern diejenigen selber, auch wenn es Dir entgeht. ...
Du selber bist nicht bereit auch nur einen Beweis aus "Deinem" Islam, Deine angeblichen Gelehrten zu bringen. Und nennst Quran und Ahadith falschen Islam. Das überlaß mal Allah wer im richtigen Islam ist. Ich nehme an, Du bist erst seit kurzem Muslima. Ich habe mich mit den Gelehrten auseinandergesetzt, Du auch?

"Ausser dass sie denken, dass Du plemplem gewirden bist. Wie ich übrigens auch."
Du nennst Dich Muslima? Möge Allah Dir einen besseren Akhlaq geben. Möge Er Dich und mich rechtleiten. Übrigens wurde genau das Mohammed sas. auch an den Kopf geworfen von seinen Feinden.

Es geht hier nicht um Deinen Islam!!!!
mach Deinen eigenen Thread auf mit Deinem Geseier aber lass uns mit diesem Thema in Ruhe, es geht hier um Bezness!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2009 um 21:46

Gut gesagt
der lacht sich wahrscheinlich scheckig über diese Nervensäge, wenn er schlau ist lässt er dann wenns soweit ist ihr die Tür Paradies verriegeln um Ruhe vor diesem Wadenbeißer zu haben hält ja keiner im Kopf aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen