Forum / Liebe & Beziehung

Beziehunsprobleme

7. Dezember 2020 um 9:04 Letzte Antwort: 8. Dezember 2020 um 10:36

Guten Morgen alle zusammen,

Ich wollte gerne ein Meinung zu meiner jetzigen Situation haben, da ich mit keinen darüber reden kann.

Ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung, er ist mein erster Freund und ich hatte bis jetzt nur ihn, es war immer sehr schwierig in meiner Beziehung, da er sehr besitzergreifend ist aber ich denke man sollte bei guten und in schlechten Zeiten bei einer Person bleiben.
Wir haben uns schon mehr mals getrennt oder hatten auch mal eine Pause zwischendurch..
Im Juli haben wir uns Verlobt und er wollte dann ganz schnell eine Wohnung finden, die wir dann auch gefunden haben aber ich war mir nicht sicher und diese unsicherheit hab ich dann ca bis September mit mir getragen bis ich nicht mehr konnte.. Leider konnte ich nie mit ihm richtig darüber reden, weil er kein ruhiger Mensch ist der sowas verstehen würde..

Ich habe mich dann im September getrennt und bin im November wieder zu ihm zurück gegangen.. ich weiß nicht warum.. ich weiß nicht ob es wegen der Liebe war oder weil ich es einfach gewohnt war mit ihm.. jetzt sind wir wieder ein paar und natürlich kam dieses Wohnunsthema wieder auf.. wir hatten natürlich schon alle Möbel für die erste Wohnung und ich wusste nicht was ich sagen sollte, da die Eltern immer Druck gemacht haben das alles raus muss.. also haben wir vor 2 Wochen einen Vertrag unterschrieben und jetzt kommt diese Angst wieder auf und ich kann sie nicht kontrollieren..

Ich habe das Gefühl dass damals in mir was kaputt gegangen ist und seitdem bin ich nicht mehr fähig klar zu denken, es fällt mir alles schwer und oft mals denk ich mir dass ich einfach keine Lust mehr auf dieses Leben habe.. es ist alles so schwer in meinem Kopf. Ich hab das Gefühl dass ich alleine bin und ich weiß nicht weiter.. ich will die Ruhe in mir finden aber es frisst mich auf.. ich will das es eine Person gibt die mich jedesmal auffangen kann wenn ich in so einer Stimmung falle ( ich denke seit einiger Zeit schon daran dass ich eventuell etwas depressiv geworden bin , da ich auch keinen positiven Gedanken mehr auffassen kann )

Dazu kommt das ich jemanden kennengelernt habe und es hat sich von Anfang an echt gut angefühlt, er kennt meine Situation und unterstütz mich dabei bzw. versteht mich und gibt mir Zeit mir einen klaren Kopf zu machen.. Wir haben zusammen auf einer Feier und es hat sich angefühlt als wäre er mein Freund.. wir haben dort auch übernachtet und er meinte das er sich richtig wohl fühlt und er behaupten will das ich "seins" bin aber das einfach seine Zeit brauch..  ich hab mich lange nicht so gut und so wohl gefühlt.. wir haben uns öfters gesehen und schreiben immer..er sagt mir wie toll ich bin und das er so jemanden wie mich noch nie kennengelernt hat.. es ist alles perfekt aber natürlich musste ich Mist bauen und weiß einfach nicht mehr weiter.. 

Ich kann doch nicht wieder meinen Freund verlassen aber ich kriege diesen Mann nicht mehr aus meinem Kopf und wenn er nicht da ist fühl ich mich so komisch als würde was fehlen.. ich dachte mir ich warte ab und schaue wie es läuft aber mein Kopf verdreht mir alles.. ich lass mich so runterhängen und das will ich nicht.. ich will das es mir gut geht.. Was ist wenn ich diesen Mann liegen lasse aber er eigentlich der Mann ist der mich wunschlos glücklich machen kann.. ich will keine falschen Entscheidungen mehr treffen.. ich kann das einfach nicht mehr

kann mir bitte jemand helfen.. danke im vorraus.

Mehr lesen

7. Dezember 2020 um 14:26
In Antwort auf

Guten Morgen alle zusammen,

Ich wollte gerne ein Meinung zu meiner jetzigen Situation haben, da ich mit keinen darüber reden kann.

Ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung, er ist mein erster Freund und ich hatte bis jetzt nur ihn, es war immer sehr schwierig in meiner Beziehung, da er sehr besitzergreifend ist aber ich denke man sollte bei guten und in schlechten Zeiten bei einer Person bleiben.
Wir haben uns schon mehr mals getrennt oder hatten auch mal eine Pause zwischendurch..
Im Juli haben wir uns Verlobt und er wollte dann ganz schnell eine Wohnung finden, die wir dann auch gefunden haben aber ich war mir nicht sicher und diese unsicherheit hab ich dann ca bis September mit mir getragen bis ich nicht mehr konnte.. Leider konnte ich nie mit ihm richtig darüber reden, weil er kein ruhiger Mensch ist der sowas verstehen würde..

Ich habe mich dann im September getrennt und bin im November wieder zu ihm zurück gegangen.. ich weiß nicht warum.. ich weiß nicht ob es wegen der Liebe war oder weil ich es einfach gewohnt war mit ihm.. jetzt sind wir wieder ein paar und natürlich kam dieses Wohnunsthema wieder auf.. wir hatten natürlich schon alle Möbel für die erste Wohnung und ich wusste nicht was ich sagen sollte, da die Eltern immer Druck gemacht haben das alles raus muss.. also haben wir vor 2 Wochen einen Vertrag unterschrieben und jetzt kommt diese Angst wieder auf und ich kann sie nicht kontrollieren..

Ich habe das Gefühl dass damals in mir was kaputt gegangen ist und seitdem bin ich nicht mehr fähig klar zu denken, es fällt mir alles schwer und oft mals denk ich mir dass ich einfach keine Lust mehr auf dieses Leben habe.. es ist alles so schwer in meinem Kopf. Ich hab das Gefühl dass ich alleine bin und ich weiß nicht weiter.. ich will die Ruhe in mir finden aber es frisst mich auf.. ich will das es eine Person gibt die mich jedesmal auffangen kann wenn ich in so einer Stimmung falle ( ich denke seit einiger Zeit schon daran dass ich eventuell etwas depressiv geworden bin , da ich auch keinen positiven Gedanken mehr auffassen kann )

Dazu kommt das ich jemanden kennengelernt habe und es hat sich von Anfang an echt gut angefühlt, er kennt meine Situation und unterstütz mich dabei bzw. versteht mich und gibt mir Zeit mir einen klaren Kopf zu machen.. Wir haben zusammen auf einer Feier und es hat sich angefühlt als wäre er mein Freund.. wir haben dort auch übernachtet und er meinte das er sich richtig wohl fühlt und er behaupten will das ich "seins" bin aber das einfach seine Zeit brauch..  ich hab mich lange nicht so gut und so wohl gefühlt.. wir haben uns öfters gesehen und schreiben immer..er sagt mir wie toll ich bin und das er so jemanden wie mich noch nie kennengelernt hat.. es ist alles perfekt aber natürlich musste ich Mist bauen und weiß einfach nicht mehr weiter.. 

Ich kann doch nicht wieder meinen Freund verlassen aber ich kriege diesen Mann nicht mehr aus meinem Kopf und wenn er nicht da ist fühl ich mich so komisch als würde was fehlen.. ich dachte mir ich warte ab und schaue wie es läuft aber mein Kopf verdreht mir alles.. ich lass mich so runterhängen und das will ich nicht.. ich will das es mir gut geht.. Was ist wenn ich diesen Mann liegen lasse aber er eigentlich der Mann ist der mich wunschlos glücklich machen kann.. ich will keine falschen Entscheidungen mehr treffen.. ich kann das einfach nicht mehr

kann mir bitte jemand helfen.. danke im vorraus.

Hallo Liebes

Ich hoffe das Forum kann dir etwas weiterhelfen..
Du darfst die  Fehler nicht bei dir suchen Wir sind Menschen und Menschen "bauen" Mist..das gehört zum Mensch sein einfach dazu..zieh dich wegen dem nicht herunter! Wir sind alle nicht perfekt  

Dich scheint einiges zu belasten..ich habe versucht herauszufinden, ob es an deinem Freund liegt oder an deiner allgemeinen Situation im Leben Vorallem weil du schreibst du seist vermutlich etwas depressiv..

5 Jahre Beziehung ist schon eine Zeit und er ist ja auch dein erster Freund..daher verstehe ich natürlich wenn du dich nicht trennen kannst oder er dir fehlt...
Wie du selber schreibst ist es evtl. aber eher die Gewohnheit, dass jemand bei dir ist? Du schreibst, du möchtest jemanden der dich  auffängt..Ich bin zwar keine Psychologin aber habe sehr viele Artikel  gelesen, dass du nie verlangen kannst, dass dich dein Partner "auffängt". Nur du allein bist für dein Glück und Wohlbefinden verantwortlich...wenn du nicht mit dir im Reinen bist hast du auch keine harmonische Beziehung auf Dauer  

Aber dass du jetzt so traurig bist hat vermutlich mit deiner Situation zu tun und dass du nicht so recht weisst wie weiter! Das geht natürlich auf die Psyche ..

Hast du mal überlegt was du wirklich in deinem Leben möchtest? Gefällt es dir denn wirklich mit ihm oder stimmt es für dich nicht (mehr)? 

Mir sagte mal eine Freundin es gibt keine falschen Entscheidungen Jeder Mensch handelt anders und man trifft die Entscheidung für sich..so hart und egostisch das klingt  auch ich habe mir oft gewünscht, dass sich meine Herren anders entschieden hätten...aber für sie persönlich war es die richtige Entscheidung damals...

 

Gefällt mir

7. Dezember 2020 um 20:00
In Antwort auf

Guten Morgen alle zusammen,

Ich wollte gerne ein Meinung zu meiner jetzigen Situation haben, da ich mit keinen darüber reden kann.

Ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung, er ist mein erster Freund und ich hatte bis jetzt nur ihn, es war immer sehr schwierig in meiner Beziehung, da er sehr besitzergreifend ist aber ich denke man sollte bei guten und in schlechten Zeiten bei einer Person bleiben.
Wir haben uns schon mehr mals getrennt oder hatten auch mal eine Pause zwischendurch..
Im Juli haben wir uns Verlobt und er wollte dann ganz schnell eine Wohnung finden, die wir dann auch gefunden haben aber ich war mir nicht sicher und diese unsicherheit hab ich dann ca bis September mit mir getragen bis ich nicht mehr konnte.. Leider konnte ich nie mit ihm richtig darüber reden, weil er kein ruhiger Mensch ist der sowas verstehen würde..

Ich habe mich dann im September getrennt und bin im November wieder zu ihm zurück gegangen.. ich weiß nicht warum.. ich weiß nicht ob es wegen der Liebe war oder weil ich es einfach gewohnt war mit ihm.. jetzt sind wir wieder ein paar und natürlich kam dieses Wohnunsthema wieder auf.. wir hatten natürlich schon alle Möbel für die erste Wohnung und ich wusste nicht was ich sagen sollte, da die Eltern immer Druck gemacht haben das alles raus muss.. also haben wir vor 2 Wochen einen Vertrag unterschrieben und jetzt kommt diese Angst wieder auf und ich kann sie nicht kontrollieren..

Ich habe das Gefühl dass damals in mir was kaputt gegangen ist und seitdem bin ich nicht mehr fähig klar zu denken, es fällt mir alles schwer und oft mals denk ich mir dass ich einfach keine Lust mehr auf dieses Leben habe.. es ist alles so schwer in meinem Kopf. Ich hab das Gefühl dass ich alleine bin und ich weiß nicht weiter.. ich will die Ruhe in mir finden aber es frisst mich auf.. ich will das es eine Person gibt die mich jedesmal auffangen kann wenn ich in so einer Stimmung falle ( ich denke seit einiger Zeit schon daran dass ich eventuell etwas depressiv geworden bin , da ich auch keinen positiven Gedanken mehr auffassen kann )

Dazu kommt das ich jemanden kennengelernt habe und es hat sich von Anfang an echt gut angefühlt, er kennt meine Situation und unterstütz mich dabei bzw. versteht mich und gibt mir Zeit mir einen klaren Kopf zu machen.. Wir haben zusammen auf einer Feier und es hat sich angefühlt als wäre er mein Freund.. wir haben dort auch übernachtet und er meinte das er sich richtig wohl fühlt und er behaupten will das ich "seins" bin aber das einfach seine Zeit brauch..  ich hab mich lange nicht so gut und so wohl gefühlt.. wir haben uns öfters gesehen und schreiben immer..er sagt mir wie toll ich bin und das er so jemanden wie mich noch nie kennengelernt hat.. es ist alles perfekt aber natürlich musste ich Mist bauen und weiß einfach nicht mehr weiter.. 

Ich kann doch nicht wieder meinen Freund verlassen aber ich kriege diesen Mann nicht mehr aus meinem Kopf und wenn er nicht da ist fühl ich mich so komisch als würde was fehlen.. ich dachte mir ich warte ab und schaue wie es läuft aber mein Kopf verdreht mir alles.. ich lass mich so runterhängen und das will ich nicht.. ich will das es mir gut geht.. Was ist wenn ich diesen Mann liegen lasse aber er eigentlich der Mann ist der mich wunschlos glücklich machen kann.. ich will keine falschen Entscheidungen mehr treffen.. ich kann das einfach nicht mehr

kann mir bitte jemand helfen.. danke im vorraus.

Hallo meine Liebe,

tut mir leid das du dich so fühlst!
Du musst mit deinem aktuellen Lebenspartner sprechen, offen und ehrlich, was du fühlst und denkst. Eine Beziehung ohne Kommunikation ist nicht möglich.

Ich kann gerade nicht auseinander halten ob du noch was für deinen Freund empfindest und nur etwas neues, aufregendes jetzt mit dem Lover gefunden hast oder ob du wirklich verliebt bist.
Fakt ist: du verhälst dich falsch. Du kannst jemanden so nicht hintergehen und ihm das Herz brechen! Da ist jemand der dich liebt und der dich anscheind jederzeit nehmen würde. Er gibt sich gerade selber auf ... FÜR DICH. Und man muss es leider so sagen: du weißt es nicht zu schätzen. Sei ehrlich!
Sag deinem Freund was passiert ist, sei ehrlich und erfinde keine Notlügen oder ähnliches und versuch es mit dem anderem Typen. Und wenn es nicht klappt? Dann ist das so aber du musst dich nie fragen: was wäre wenn... 
Wenn es nicht klappt, wird sich da draußen jemand anderes finden. Das ist Schicksal! Das Leben ist nicht vorbei nur weil man alleine ist. Ich glaube tatsächlich du hast ein wenig Angst vorm alleine sein. Mach dein Glück nicht von einer Person anhängig und lerne alleine zu sein.

1 LikesGefällt mir

8. Dezember 2020 um 10:36

Hallo,

"es war immer sehr schwierig in meiner Beziehung, da er sehr besitzergreifend ist aber ich denke man sollte bei guten und in schlechten Zeiten bei einer Person bleiben."

Ich halte das für ne Fehlinterpretation. Der Spruch mit den "guten und schlechten Zeiten" bezieht sich darauf, dass man eine harmonische und liebevolle Beziehung auf Augenhöhe nicht in den Gulli treten soll, wenn der Partner z.B. finanzielle Probleme hat oder krank wird, sondern ihm beistehen soll.
Bei dir ist die Problemlage ja ne völlig andere - ihr habt anscheinend keine Probleme, die von außen die Beziehung belasten, sondern dein Partner ist die Belastung. Oder anders gesagt, du bist mit dem falschen Mann zusammen. Unter diesen Umständen ist es völlig legitim, die Beziehung (endgültig) zu beenden, denn du verschwendest da deine Lebenszeit - und du hast nur dieses eine Leben - und setzt deine psychische und womöglich auch irgendwann körperliche Gesundheit aufs Spiel.
Und seine Lebenszeit verschwendest du am Ende auch, denn auch er könnte ne Frau kennenlernen, die besser zu ihm passt und sich z.B. leichter unterordnet oder (was wahrscheinlich langfristig besser wär) ihm die Stirn bietet.

Du schreibst, du weißt gar nicht, warum du überhaupt zu ihm zurückgegangen bist. Wenn du dich in der Beziehung nicht wohl fühlst, dann waren das auf jeden Fall keine guten Gründe. Du hast wahrscheinlich lieber das vertraute Elend gewählt, weil's halt vertraut war, anstatt dich auf unbekanntes Neuland einzulassen. Das ist verständlich und kommt oft vor, aber in deinem Fall wär meiner Meinung nach das Neuland die deutlich bessere Wahl.

Mit "Neuland" mein ich allerdings nicht, dass du es Knall auf Fall mit dem Neuen versuchen solltest. Du machst auf mich nämlich den Eindruck, als würdest du dich selbst überhaupt nicht kennen und auch nicht wissen, was dir in einer Beziehung auf Dauer gut tut und was nicht, und was "normal" und zumutbar ist und was nicht, weil du schon so lange in dieser Beziehung mit deinem "schwierigen" Freund steckst und er auch noch dein Erster ist.

Deshalb solltest du erstmal Single bleiben und dich selbst kennenlernen. Ein Gespür für dich und deine Bedürfnisse entwickeln. Vor allem begreifen, dass du ein wertvoller Mensch bist, der sich für niemanden aufopfern oder aufgeben und sich von niemandem emotional überfahren lassen muss, um geliebt zu werden. (Das nennt man übrigens "Selbstwertgefühl".) Das hört sich natürlich jetzt erstmal beängstigend an, aber auf Dauer schützt dich ein gesundes Selbstwertgefühl davor, dich emotional (weiter) auslaugen und kaputtmachen zu lassen. Vielleicht wär auch ne psychologische Beratung ganz gut für dich, es muss ja nicht gleich ne ausgewachsene Therapie sein.

lg
cefeu
 

Gefällt mir