Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungszweifel

Beziehungszweifel

6. Februar um 16:44 Letzte Antwort: 6. Februar um 17:33

Hallo ihr lieben,
ich bin neu hier und habe mich angemeldet, da ich ein paar Zweifel in meiner Beziehung habe.
Ich bin seit ca. 9 Monaten mit meinem Freund zusammen. Unsere Beziehung hat sich sehr schnell in eine feste Richtung entwickelt, was ich sehr gut finde. Wir verbringen sehr viel Zeit miteinander und er hat mich auch gefragt, ob wir demnächst zusammenziehen wollen. Darüber habe ich mich sehr gefreut und möchte dies auch. Er macht generell sehr viele Zukunftspläne mit mir. Dennoch kamen mir immer mal im Laufe unserer Beziehung Zweifel. Wenn wir zusammen sind verwerfe ich sehr schnell diese Zweifel und denke überhaupt nicht darüber nach. Er gibt mir auch das Gefühl mich zu lieben. Dennoch habe ich wiederum auch das Gefühl (vor allem, wenn ich allein bin und darüber nachdenke) nicht die „Einzige“ für ihn zu sein. Er hat sehr viele weibliche Freundinnen und auch eine Angestellte mit der er sich gut versteht. Ich habe im Grunde kein Problem damit, dass er weibliche Freunde hat, dennoch habe ich das Gefühl, dass er es liebt von diesen Frauen angehimmelt zu werden und flirtet eventuell auch mit ihnen. Seine Angestellte hat ihm z.B. angeboten auf ihrer Couch zu schlafen. Er meinte zu mir, dass sie zu jedem so ist. Dennoch bin ich der Meinung, dass ein Arbeitsverhältnis nicht so aussehen sollte und so etwas auch nur dann entsteht, wenn man Signale dafür gesendet hat. Oder sehe ich das falsch? Des Weiteren hat eine ehemalige Freundin von mir lange bevor ich mit ihm zusammengekommen bin auch was mit ihm gehabt. Als wir letztens auf einer Party waren von der ich früher gegangen bin, hat sie sich wieder an ihn ran gemacht. Er hat es mir erzählt und meinte er hätte ihr gesagt, dass er mit mir zusammen sei und glücklich ist. Jedoch brachte er mir dieses Gefühl nicht rüber. Zudem hat er sie danach auch noch verteidigt, dass sie es doch gar nicht so gemeint hätte…das hat mich in dem Moment sehr traurig gemacht, dass er nicht „auf meiner Seite“ war. Jedoch frage ich mich auch, warum er mir dies alles erzählt. Ich habe Angst, dass dieses Gefühl niemals vergeht. In meiner vorherigen Beziehung hatte ich solch ein Gefühl nie. Hattet ihr schoneinmal ähnliche Erfahrungen??
 

Mehr lesen

6. Februar um 17:30

Es scheint so, dass der Mensch nie zufrieden mit dem ist, was er hat. 

Du hast eine Beziehung, die du als "Gut" einschätzt und hast Angst, dass deinem Partner die Anhimmelei von anderen Frauen gefallen könnte.

Ich sag´ dir jetzt was; JEDEM Mann gefällt es, wenn andere Frauen ihn anhimmeln, egal, ob er in einer glücklichen Partnerschaft ist, oder nicht. Wäre es nicht so, würde ich mir an deiner Stelle Sorgen machen, ob bei ihm alles in Ordnung ist.

Wie kannst du nun mit deiner Eifersucht umgehen? - Gib´ deinem Partner einfach einen Vertrauens-Vorschuss und reagiere erst dann ungehalten, wenn dieser aufgebraucht ist; bzw. dein Partner sich nicht bewährt hat.

Im Moment sehe ich zur Eifersucht keinen Grund. Du treibst deinen Partner mit deinem Verhalten höchstens in die Arme von einer anderen Frau.

Steh´ einfach drüber! Er hat DICH gewählt.
 

Gefällt mir
6. Februar um 17:33
In Antwort auf sonnenblume82

Hallo ihr lieben,
ich bin neu hier und habe mich angemeldet, da ich ein paar Zweifel in meiner Beziehung habe.
Ich bin seit ca. 9 Monaten mit meinem Freund zusammen. Unsere Beziehung hat sich sehr schnell in eine feste Richtung entwickelt, was ich sehr gut finde. Wir verbringen sehr viel Zeit miteinander und er hat mich auch gefragt, ob wir demnächst zusammenziehen wollen. Darüber habe ich mich sehr gefreut und möchte dies auch. Er macht generell sehr viele Zukunftspläne mit mir. Dennoch kamen mir immer mal im Laufe unserer Beziehung Zweifel. Wenn wir zusammen sind verwerfe ich sehr schnell diese Zweifel und denke überhaupt nicht darüber nach. Er gibt mir auch das Gefühl mich zu lieben. Dennoch habe ich wiederum auch das Gefühl (vor allem, wenn ich allein bin und darüber nachdenke) nicht die „Einzige“ für ihn zu sein. Er hat sehr viele weibliche Freundinnen und auch eine Angestellte mit der er sich gut versteht. Ich habe im Grunde kein Problem damit, dass er weibliche Freunde hat, dennoch habe ich das Gefühl, dass er es liebt von diesen Frauen angehimmelt zu werden und flirtet eventuell auch mit ihnen. Seine Angestellte hat ihm z.B. angeboten auf ihrer Couch zu schlafen. Er meinte zu mir, dass sie zu jedem so ist. Dennoch bin ich der Meinung, dass ein Arbeitsverhältnis nicht so aussehen sollte und so etwas auch nur dann entsteht, wenn man Signale dafür gesendet hat. Oder sehe ich das falsch? Des Weiteren hat eine ehemalige Freundin von mir lange bevor ich mit ihm zusammengekommen bin auch was mit ihm gehabt. Als wir letztens auf einer Party waren von der ich früher gegangen bin, hat sie sich wieder an ihn ran gemacht. Er hat es mir erzählt und meinte er hätte ihr gesagt, dass er mit mir zusammen sei und glücklich ist. Jedoch brachte er mir dieses Gefühl nicht rüber. Zudem hat er sie danach auch noch verteidigt, dass sie es doch gar nicht so gemeint hätte…das hat mich in dem Moment sehr traurig gemacht, dass er nicht „auf meiner Seite“ war. Jedoch frage ich mich auch, warum er mir dies alles erzählt. Ich habe Angst, dass dieses Gefühl niemals vergeht. In meiner vorherigen Beziehung hatte ich solch ein Gefühl nie. Hattet ihr schoneinmal ähnliche Erfahrungen??
 

naja solange er nicht bei ihr auf der Couch schläft    

also wenn du so unsicher bist dann Lass dir noch etwas Zeit bevor ihr zusammenzieht.

Gefällt mir