Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsverlauf?

Beziehungsverlauf?

20. April um 17:13 Letzte Antwort: 25. April um 12:39

Halialo!  

Ich wollte mal fragen, wie andere Beziehungen so aussehen. 
Denn ich bin seid (erst) 2 Monaten mit meinem Freund zusammen und mir fehlt eine gewisse Nähe. Wenn ich unsere Beziehung mit der Bez. von meiner Schwester vergleiche treffen sich beinahe zwei Welten. Die beiden sind bald ein Jahr zusammen und bicken ständig aufeinander, schmusen, kuscheln ununterbrochen oder wenn sowas nicht, dann sind sie am Händchen halten oder sitzen am Schoß des anderen, als wären sie wirklich zusammen geklebt worden. Das haben wir nicht, wäre mir persönlich dann irgendwann wohl auch zu viel und meinem Schatz auch, das hatte er mir schon gesagt. Er ist auch etwas älter als ich (20 & 26) und eventuell ist er aus dem Alter draußen, aber bin dann doch ein wenig beunruhigt, dass er wirklich nur im Bett evtl. mal zum kuscheln kommt. Als wir darüber sprachen, ob er überhaupt nicht Liebesbedürftig sei, meinte er, dass er es einfach nicht so zeigen kann. Aber wenn ich mich mal zu ihm kuschel, hält das auch nicht lange an. Er möchte mich aber anscheinend dennoch um mich haben, da wir uns wirklich sehr oft sehen (meistens fragt er nach dem Treffen)- und wenn wir mal nicht zusammen sind, ruft er mich per Videochat an. 
Mal ist er schon ein romantisches Kuscheltier und ein ander mal wieder eher abweisend. Das irritiert und verunsichert mich schon sehr. :| Ich denke mir, dass er wohl noch etwas Zeit braucht um sich in der Hinsicht noch etwas mehr zu öffnen - andererseits wars in meiner letzten Beziehung so, dass wir uns vorallem anfangs liebkost haben. 

Der Sex ist toll! & auch abwechslungsreich. Ich habe zwar noch nicht soo viel Erfahrung - also zum 'Vergleichen', aber mir gefällt er sehr gut!

Gemeinsamkeiten haben wir nicht sehr viele, abgesehen von unseren Zielen. Aber ich finde das eher aufregend, da wir uns gegenseitig ja was neues zeigen können bzw. auch neue Ansichten vorführen. Ich bin halt sein kleiner Hippie und er ist eher der Dj - Geschäftsmann - zwar oft sehr ernst, aber in den richtigen Momenten ist er nh absoulte Stimmungskanone. 

Komplimente krieg ich kaum von ihm zu hören. Das war in den ersten Wochen noch anders..
Bei meinen Problemen hört er mir zu und er schätzt meine Fürsorge auch sehr zu schätzen.
Neggen können wir uns auch, das war mir immer schon irgendwie sehr wichtig. ♥ 

Familientechnisch passt auch alles. Ich verstehe mich allerbestens mit seinen Eltern, Geschwister und Neffen! Ein paar seiner Freunde kenne ich auch bereits ein wenig und finde sie soweit ich es beurteilen kann auch sehr nett und lustig. 
Und mit meinen Eltern versteht er sich auch gut. Er war nur noch nicht so oft bei mir, da er viel arbeiten muss & da ich während der Quarantäne nicht arbeiten darf, fahr ich meistens eher zu ihm. 

Jetzt wollte ich eben mal fragen, wie das bei euch so ist und wie sich eure Beziehungen noch entwickelt haben meine längste Beziehung war 7 Monate lang & die war extrem kompliziert, das waren eher andere Entwicklungen als sie in einer Beziehung hätten sein sollen. 

& ob jemand evtl. auch Tipps hat, wie ich eventuell solch Themen nochmal ansprechen könnte, ohne ihn auch noch zurückzuschrecken. 

Vielen Dank schon mal im voraus! ☺️ 

Mehr lesen

23. April um 11:45

Hallo,

Also nach deinem Text zu urteilen sieht es so aus dass du mit ihm glücklich bist und das ist doch toll.😊

Du solltest deine Beziehung nicht mit anderen vergleichen, denn jeder Mensch ist anders. Versuche nicht ihn zu ändern denn in der liebe sollte man die Person so akzeptieren wie man ist. Viele Männer können Gefühle nicht offen zeigen. Das ist normal. Sie zeigen es eher in dem was sie tun und legen die Karten eben nicht sofort auf den Tisch. 
Wenn dir etwas fehlt oder nicht ausreicht solltest du es ihm sagen und erklären, aber nur wenn dir etwas wirklich fehlt und nicht weil die anderen es so machen.
Also denk darüber nach ob das was ihr jetzt habt für DICH ausreicht und du mit ihm glücklich bist! 

Zum anderen... ihr seid noch nicht lange zusammen also gib ihm noch etwas Zeit. Manche brauchen eben länger und müssen sich erst zu 100% sicher sein bevor sie sich komplett öffnen. 
Und wer weiß... vielleicht öffnet er sich dir schon bald 😉 setze ihn nur nicht zu viel unter Druck. 
Man kann nichts erzwingen.
 
Ich hoffe dass ihr weiterhin glücklich bleibt! 

LG Kate

2 LikesGefällt mir
23. April um 13:42

Eurr Beziehung klingt doch gut und wenn er nicht der Typ ist für ständiges Knuddeln, Kuscheln und Tralalala, dir aber seine Zuneigung anders zeigt, ihr euch gut versteht und der Sex passt, ist doch alles okay. Deine Schwester wird in ihrer Beziehung andere Baustellen haben Abgesehen davon, ihr seid erst wenige Wochen zusammen, vllt kommt das alles noch. Wichtig ist aber, dass ihr in eurer Beziehung glücklich seid und nicht darauf schaut, wie andere ihre Beziehung führen.

Ich bin übrigens auch kein Typ, der ständig kuscheln will, ich brauche meinen Abstand 😅 solche Menschen gibt es auch. Dennoch liebe ich meinen Partner.

1 LikesGefällt mir
24. April um 18:50
In Antwort auf kate.g.

Hallo,

Also nach deinem Text zu urteilen sieht es so aus dass du mit ihm glücklich bist und das ist doch toll.😊

Du solltest deine Beziehung nicht mit anderen vergleichen, denn jeder Mensch ist anders. Versuche nicht ihn zu ändern denn in der liebe sollte man die Person so akzeptieren wie man ist. Viele Männer können Gefühle nicht offen zeigen. Das ist normal. Sie zeigen es eher in dem was sie tun und legen die Karten eben nicht sofort auf den Tisch. 
Wenn dir etwas fehlt oder nicht ausreicht solltest du es ihm sagen und erklären, aber nur wenn dir etwas wirklich fehlt und nicht weil die anderen es so machen.
Also denk darüber nach ob das was ihr jetzt habt für DICH ausreicht und du mit ihm glücklich bist! 

Zum anderen... ihr seid noch nicht lange zusammen also gib ihm noch etwas Zeit. Manche brauchen eben länger und müssen sich erst zu 100% sicher sein bevor sie sich komplett öffnen. 
Und wer weiß... vielleicht öffnet er sich dir schon bald 😉 setze ihn nur nicht zu viel unter Druck. 
Man kann nichts erzwingen.
 
Ich hoffe dass ihr weiterhin glücklich bleibt! 

LG Kate

Hallo!
Vielen Dank für deine Antwort
Ich bin grundsätzlich glücklich, nur bin ich mir manchmal so unsicher, ob er mich tatsächlich mag. Was auch wohlmöglich ein dummer Gedanke ist, denn warum wäre er sonst mit mir zusammen. Es gab einfach leider Dinge die mich verletzt haben oder extrem verunsicherten und das würde ich gerne klären. Aber deine Antwort hat mich schon dazu gebracht, dass ich das ganze von einer anderen Seite sehe, also danke nochmals!
Lg. 

Gefällt mir
24. April um 19:09
In Antwort auf lunarose

Eurr Beziehung klingt doch gut und wenn er nicht der Typ ist für ständiges Knuddeln, Kuscheln und Tralalala, dir aber seine Zuneigung anders zeigt, ihr euch gut versteht und der Sex passt, ist doch alles okay. Deine Schwester wird in ihrer Beziehung andere Baustellen haben Abgesehen davon, ihr seid erst wenige Wochen zusammen, vllt kommt das alles noch. Wichtig ist aber, dass ihr in eurer Beziehung glücklich seid und nicht darauf schaut, wie andere ihre Beziehung führen.

Ich bin übrigens auch kein Typ, der ständig kuscheln will, ich brauche meinen Abstand 😅 solche Menschen gibt es auch. Dennoch liebe ich meinen Partner.

Hallo. Auch dir danke für deine Antwort!
Ja nur sagt er mir auch nicht oft liebe Dinge bzw. er zeigt mir nicht oft, dass er mich wirklich mag und das verunsichert mich, da ich dann nicht weiß ob auch ER glücklich ist. Deshalb hatte es mich auch interessiert, wie sich Männer in anderen Beziehungen verhalten.

Aber wie du sagst, es gibt einfach andere Beziehungstypen. Vielleicht entwickelt sich das noch.
Danke nochmals.  

Gefällt mir
25. April um 7:09
In Antwort auf joywhat

Halialo!  

Ich wollte mal fragen, wie andere Beziehungen so aussehen. 
Denn ich bin seid (erst) 2 Monaten mit meinem Freund zusammen und mir fehlt eine gewisse Nähe. Wenn ich unsere Beziehung mit der Bez. von meiner Schwester vergleiche treffen sich beinahe zwei Welten. Die beiden sind bald ein Jahr zusammen und bicken ständig aufeinander, schmusen, kuscheln ununterbrochen oder wenn sowas nicht, dann sind sie am Händchen halten oder sitzen am Schoß des anderen, als wären sie wirklich zusammen geklebt worden. Das haben wir nicht, wäre mir persönlich dann irgendwann wohl auch zu viel und meinem Schatz auch, das hatte er mir schon gesagt. Er ist auch etwas älter als ich (20 & 26) und eventuell ist er aus dem Alter draußen, aber bin dann doch ein wenig beunruhigt, dass er wirklich nur im Bett evtl. mal zum kuscheln kommt. Als wir darüber sprachen, ob er überhaupt nicht Liebesbedürftig sei, meinte er, dass er es einfach nicht so zeigen kann. Aber wenn ich mich mal zu ihm kuschel, hält das auch nicht lange an. Er möchte mich aber anscheinend dennoch um mich haben, da wir uns wirklich sehr oft sehen (meistens fragt er nach dem Treffen)- und wenn wir mal nicht zusammen sind, ruft er mich per Videochat an. 
Mal ist er schon ein romantisches Kuscheltier und ein ander mal wieder eher abweisend. Das irritiert und verunsichert mich schon sehr. :| Ich denke mir, dass er wohl noch etwas Zeit braucht um sich in der Hinsicht noch etwas mehr zu öffnen - andererseits wars in meiner letzten Beziehung so, dass wir uns vorallem anfangs liebkost haben. 

Der Sex ist toll! & auch abwechslungsreich. Ich habe zwar noch nicht soo viel Erfahrung - also zum 'Vergleichen', aber mir gefällt er sehr gut!

Gemeinsamkeiten haben wir nicht sehr viele, abgesehen von unseren Zielen. Aber ich finde das eher aufregend, da wir uns gegenseitig ja was neues zeigen können bzw. auch neue Ansichten vorführen. Ich bin halt sein kleiner Hippie und er ist eher der Dj - Geschäftsmann - zwar oft sehr ernst, aber in den richtigen Momenten ist er nh absoulte Stimmungskanone. 

Komplimente krieg ich kaum von ihm zu hören. Das war in den ersten Wochen noch anders..
Bei meinen Problemen hört er mir zu und er schätzt meine Fürsorge auch sehr zu schätzen.
Neggen können wir uns auch, das war mir immer schon irgendwie sehr wichtig. ♥ 

Familientechnisch passt auch alles. Ich verstehe mich allerbestens mit seinen Eltern, Geschwister und Neffen! Ein paar seiner Freunde kenne ich auch bereits ein wenig und finde sie soweit ich es beurteilen kann auch sehr nett und lustig. 
Und mit meinen Eltern versteht er sich auch gut. Er war nur noch nicht so oft bei mir, da er viel arbeiten muss & da ich während der Quarantäne nicht arbeiten darf, fahr ich meistens eher zu ihm. 

Jetzt wollte ich eben mal fragen, wie das bei euch so ist und wie sich eure Beziehungen noch entwickelt haben meine längste Beziehung war 7 Monate lang & die war extrem kompliziert, das waren eher andere Entwicklungen als sie in einer Beziehung hätten sein sollen. 

& ob jemand evtl. auch Tipps hat, wie ich eventuell solch Themen nochmal ansprechen könnte, ohne ihn auch noch zurückzuschrecken. 

Vielen Dank schon mal im voraus! ☺️ 

Ihr seid noch ganz am Anfang und alles ist gut. Einfach weiter machen!

Gefällt mir
25. April um 8:26

Ich bin, entgegen anderer Meinungen, eher der Ansicht, dass das nicht sehr lange gut gehen wird. 

Das mache ich daran fest, dass Du ausgesprochen verunsichert scheinst. Das ist für mich absolut verständlich, denn Du fühlst Dich in Deinem "Liebesbedürfnis" zurückgewiesen. Deine Bedürfnisse nach viel Nähe und Zuwendung werden ignoriert.

In jeder Beziehung gibt es die "harten" Facts - das ist das ganze äußere Drumherum, Lebensziele/- umstände, Beruf, Sport, etc... und "weiche" Facts. Darunter versteh ich eben das jeweilige Nähe- oder eben Distanzbedürfnis, das Kuscheln, die liebevollen Worte etc. 

In beiden Bereichen muss sich meiner Erfahrung nach ein Mindestmaß an Übereinstimmung ergeben, dass das Paar zusammen langfristig glücklich bleiben wird. 

Bei Euch stimmen offenbar die äußeren  Facts recht gut, jedoch wirst Du mit Deinem Zuneigungs-Bedürfnis alleine gelassen. Und klar, dafür kann Dein Freund nix, dass er eher der coole Typ ist.

Nur: Davon hast Du nun eben gerade rein gar nichts.

Und darauf zu hoffen, dass er sich ändert, ist leider verlorene Lebenszeit. In dieser Zeit kommst Du, respektive Dein Nähebedürfnis, chronisch viel zu kurz - wie eine Pflanze, die viel zu spärlich oder gar nicht gegossen wird. 

Meine Prognose: In wenigen Wochen oder Monaten wirst Du so unglücklich sein, dass Du Dich trennen wirst. 

 

1 LikesGefällt mir
25. April um 8:30

Ach ja und abschließend noch kurz in eigener Sache:

Vielleicht hast Du gemerkt, dass ich aus höchst eigener und sehr leidvoller Erfahrung schrieb. Ich habe mich viele Jahre damit "getröstet", dass das halt wohl normal sei, dass Männer halt eher auf der coolen Seite seien.

Nein, ist es nicht! Es gibt sie, die sehr sehr liebevollen Männer, die nicht genug kriegen können von Kuscheln und viel Nähe. Auch nach nun immerhin schon vier Jahren sind mein neuer Freund und ich überglücklich zusammen.

Gefällt mir
25. April um 9:38
In Antwort auf jetzterstrecht

Ach ja und abschließend noch kurz in eigener Sache:

Vielleicht hast Du gemerkt, dass ich aus höchst eigener und sehr leidvoller Erfahrung schrieb. Ich habe mich viele Jahre damit "getröstet", dass das halt wohl normal sei, dass Männer halt eher auf der coolen Seite seien.

Nein, ist es nicht! Es gibt sie, die sehr sehr liebevollen Männer, die nicht genug kriegen können von Kuscheln und viel Nähe. Auch nach nun immerhin schon vier Jahren sind mein neuer Freund und ich überglücklich zusammen.

liebe jetzterstrecht,

wenn du nach vier Jahren deinen Partner als "neuen Freund" bezeichnest, kann man wohl davon ausgehen, dass eure Partnerschaft eindeutig auf Langlebigkeit ausgelegt ist...

Gefällt mir
25. April um 12:06
In Antwort auf joywhat

Halialo!  

Ich wollte mal fragen, wie andere Beziehungen so aussehen. 
Denn ich bin seid (erst) 2 Monaten mit meinem Freund zusammen und mir fehlt eine gewisse Nähe. Wenn ich unsere Beziehung mit der Bez. von meiner Schwester vergleiche treffen sich beinahe zwei Welten. Die beiden sind bald ein Jahr zusammen und bicken ständig aufeinander, schmusen, kuscheln ununterbrochen oder wenn sowas nicht, dann sind sie am Händchen halten oder sitzen am Schoß des anderen, als wären sie wirklich zusammen geklebt worden. Das haben wir nicht, wäre mir persönlich dann irgendwann wohl auch zu viel und meinem Schatz auch, das hatte er mir schon gesagt. Er ist auch etwas älter als ich (20 & 26) und eventuell ist er aus dem Alter draußen, aber bin dann doch ein wenig beunruhigt, dass er wirklich nur im Bett evtl. mal zum kuscheln kommt. Als wir darüber sprachen, ob er überhaupt nicht Liebesbedürftig sei, meinte er, dass er es einfach nicht so zeigen kann. Aber wenn ich mich mal zu ihm kuschel, hält das auch nicht lange an. Er möchte mich aber anscheinend dennoch um mich haben, da wir uns wirklich sehr oft sehen (meistens fragt er nach dem Treffen)- und wenn wir mal nicht zusammen sind, ruft er mich per Videochat an. 
Mal ist er schon ein romantisches Kuscheltier und ein ander mal wieder eher abweisend. Das irritiert und verunsichert mich schon sehr. :| Ich denke mir, dass er wohl noch etwas Zeit braucht um sich in der Hinsicht noch etwas mehr zu öffnen - andererseits wars in meiner letzten Beziehung so, dass wir uns vorallem anfangs liebkost haben. 

Der Sex ist toll! & auch abwechslungsreich. Ich habe zwar noch nicht soo viel Erfahrung - also zum 'Vergleichen', aber mir gefällt er sehr gut!

Gemeinsamkeiten haben wir nicht sehr viele, abgesehen von unseren Zielen. Aber ich finde das eher aufregend, da wir uns gegenseitig ja was neues zeigen können bzw. auch neue Ansichten vorführen. Ich bin halt sein kleiner Hippie und er ist eher der Dj - Geschäftsmann - zwar oft sehr ernst, aber in den richtigen Momenten ist er nh absoulte Stimmungskanone. 

Komplimente krieg ich kaum von ihm zu hören. Das war in den ersten Wochen noch anders..
Bei meinen Problemen hört er mir zu und er schätzt meine Fürsorge auch sehr zu schätzen.
Neggen können wir uns auch, das war mir immer schon irgendwie sehr wichtig. ♥ 

Familientechnisch passt auch alles. Ich verstehe mich allerbestens mit seinen Eltern, Geschwister und Neffen! Ein paar seiner Freunde kenne ich auch bereits ein wenig und finde sie soweit ich es beurteilen kann auch sehr nett und lustig. 
Und mit meinen Eltern versteht er sich auch gut. Er war nur noch nicht so oft bei mir, da er viel arbeiten muss & da ich während der Quarantäne nicht arbeiten darf, fahr ich meistens eher zu ihm. 

Jetzt wollte ich eben mal fragen, wie das bei euch so ist und wie sich eure Beziehungen noch entwickelt haben meine längste Beziehung war 7 Monate lang & die war extrem kompliziert, das waren eher andere Entwicklungen als sie in einer Beziehung hätten sein sollen. 

& ob jemand evtl. auch Tipps hat, wie ich eventuell solch Themen nochmal ansprechen könnte, ohne ihn auch noch zurückzuschrecken. 

Vielen Dank schon mal im voraus! ☺️ 

Menschen sind, wie sie sind und das wird sich nicht ändern! Geh davon aus, dass es so, wie es jetzt ist, entweder bleibt oder sogar noch weniger wird, weil ihr ja noch frisch verliebt seid. Wenn die Verliebtheit nachlässt, kommt es meistens dazu, dass sowohl Nähe, als auch Sex weniger werden.

Dein Freund hat einfach weniger Nähebedürfnis als du. Ob du auf Dauer damit leben kannst, musst du für dich entscheiden. Erwarte nur nicht, dass es anders oder besser wird. Das wird es nämlich nicht. Dein Freund kann nicht dir zuliebe mehr Nähebedürfnis entwickeln, nur weil du dir das so wünscht. Das ist einfach nicht möglich. 

Stell dir das so vor wie mit einem bestimmten Talent. Wer nicht tonrein singen kann, der wird das auch nie lernen können, ganz egal, wie fleißig er übt. So ähnlich ist das auch mit dem Bedürfnis nach Nähe oder Sex. Das ist einfach angeboren und lässt sich nicht verändern. 

Wenn es dir jetzt also schon zuwenig ist, dann trenn dich besser gleich, denn es ist davon auszugehen, dass es im Lauf der Beziehung eher noch weniger wird.

1 LikesGefällt mir
25. April um 12:07
In Antwort auf joywhat

Hallo!
Vielen Dank für deine Antwort
Ich bin grundsätzlich glücklich, nur bin ich mir manchmal so unsicher, ob er mich tatsächlich mag. Was auch wohlmöglich ein dummer Gedanke ist, denn warum wäre er sonst mit mir zusammen. Es gab einfach leider Dinge die mich verletzt haben oder extrem verunsicherten und das würde ich gerne klären. Aber deine Antwort hat mich schon dazu gebracht, dass ich das ganze von einer anderen Seite sehe, also danke nochmals!
Lg. 

Wenn es Dinge gab, die dich verletzt oder verunsichert haben, dann solltest du das auf jeden Fall mit ihm klären. Sprich es an und erkläre es ihm. Vielleicht hat er ja gar nicht bemerkt, dass er dich verletzt hat. 

Gefällt mir
25. April um 12:39
In Antwort auf py158

liebe jetzterstrecht,

wenn du nach vier Jahren deinen Partner als "neuen Freund" bezeichnest, kann man wohl davon ausgehen, dass eure Partnerschaft eindeutig auf Langlebigkeit ausgelegt ist...

Das steht fest. Und als wir uns gefunden haben, wussten wir das schon sehr sehr bald. Wenn man dermaßen zusammen gehört wie wir beide, dann weiss man das einfach ❤

Dass ich auf meine alten Tage (ich wurde 50, lernte ihn also mit 46 kennen) noch so viel Glück erfahren durfte, macht mich unendlich dankbar.

Gleichzeitig veranlasst es mich auch, Hilfesuchenden, die sich in einer verzweifelten Beziehung befinden, den Rat zu geben, ihr Glück woanders zu suchen. Nein, natürlich nicht bei der erstbesten Beziehungskrise; aber spätestens dann, wenn man feststellt, dass man je länger, je weniger zugange kommt mit dem Partner und man einfach keinen machbaren gemeinsamen Weg findet. 

Gefällt mir