Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsuntauglich (Besitzergreifend)

Beziehungsuntauglich (Besitzergreifend)

10. September 2017 um 22:42

Hallo,
ich bin wirklich verzweifelt, deshalb dachte ich, es wäre gut, das ganze mal rauszulassen und vielleicht mal andere Meinungen dazu zu hören.
Und zwar bin ich jetzt seit fast sieben Monaten in einer sehr glücklichen Beziehung, ich liebe meine Freundin über alles, sie mich auch und es gibt auch nichts so wirklich worüber ich mich beklagen könnte. Und doch fühle ich mich schon seit Monaten schlecht, da mich trotz dieser wunderbaren Beziehung das Gefühl nicht loslässt, dass ich einfach beziehungsuntauglich bin. Ich bin nicht wirklich eifersüchtig, ich habe ein gutes Selbstvertrauen und weiß, dass meine Freundin mich niemals betrügen würde, weil sie mich genauso sehr liebt, wie ich sie. Trotzdem bin ich sehr besitzergreifend, d.h. sie weiß, sobald sie jemand an einer unschönen Stelle anfasst, verliere ich die Fassung und würde mich am liebsten mit demjenigen prügeln. Sie akzeptiert das, da sie es selbst absolut nicht mag, wenn andere Mädchen bei mir zu intim werden, aber ich habe trotzdem nach sowas Schuldgefühle, weil ich denke ich bin zu besitzergreifend. Sie hat auch alle Freiheiten, darf treffen wen sie will, etc.,ich vertraue ihr perfekt, aber ich mag es nicht, wenn jemand ihr in den Ausschnitt schaut oder sie anfasst. Ich habe selbst ein riesiges Problem mit ihrem Gynäkologen, da dieser männlich ist. Ich weiß, er macht nur seinen Job, er ist sehr wichtig und weder sie, noch er, sieht diese Untersuchungstermine als mehr als einen einfachen Arzttermin an, aber ich kann es nicht richtig ertragen, dass er sie so intim anfassen und ansehen darf. Ich weiß auch, wie bescheuert das ist und wie sinnlos eigentlich aber ich kann es einfach nicht. Ich habe versucht, dabei an mir zu arbeiten,  aber ich kann mich einfach in dieser Beziehung nicht ändern und deshalb denke ich, dass ich auf Dauer wohl oder übel nicht beziehungstauglich bin
Er werdet es womöglich lächerlich finden oder meine Aufregung als überflüssig empfinden, aber ich weiß selbst, dass das so rüberkommen muss oder gar wahr ist. Ich möchte nur wissen, ob ich in meiner Annahme, dass ich auf Dauer ein Problem in der Beziehung mit dieser Charaktereigenschaft bekommen werde, richtig liege.

Mit freundlichen Grüßen, 
J.D.

Mehr lesen

11. September 2017 um 0:44
In Antwort auf jthegordon

Hallo,
ich bin wirklich verzweifelt, deshalb dachte ich, es wäre gut, das ganze mal rauszulassen und vielleicht mal andere Meinungen dazu zu hören.
Und zwar bin ich jetzt seit fast sieben Monaten in einer sehr glücklichen Beziehung, ich liebe meine Freundin über alles, sie mich auch und es gibt auch nichts so wirklich worüber ich mich beklagen könnte. Und doch fühle ich mich schon seit Monaten schlecht, da mich trotz dieser wunderbaren Beziehung das Gefühl nicht loslässt, dass ich einfach beziehungsuntauglich bin. Ich bin nicht wirklich eifersüchtig, ich habe ein gutes Selbstvertrauen und weiß, dass meine Freundin mich niemals betrügen würde, weil sie mich genauso sehr liebt, wie ich sie. Trotzdem bin ich sehr besitzergreifend, d.h. sie weiß, sobald sie jemand an einer unschönen Stelle anfasst, verliere ich die Fassung und würde mich am liebsten mit demjenigen prügeln. Sie akzeptiert das, da sie es selbst absolut nicht mag, wenn andere Mädchen bei mir zu intim werden, aber ich habe trotzdem nach sowas Schuldgefühle, weil ich denke ich bin zu besitzergreifend. Sie hat auch alle Freiheiten, darf treffen wen sie will, etc.,ich vertraue ihr perfekt, aber ich mag es nicht, wenn jemand ihr in den Ausschnitt schaut oder sie anfasst. Ich habe selbst ein riesiges Problem mit ihrem Gynäkologen, da dieser männlich ist. Ich weiß, er macht nur seinen Job, er ist sehr wichtig und weder sie, noch er, sieht diese Untersuchungstermine als mehr als einen einfachen Arzttermin an, aber ich kann es nicht richtig ertragen, dass er sie so intim anfassen und ansehen darf. Ich weiß auch, wie bescheuert das ist und wie sinnlos eigentlich aber ich kann es einfach nicht. Ich habe versucht, dabei an mir zu arbeiten,  aber ich kann mich einfach in dieser Beziehung nicht ändern und deshalb denke ich, dass ich auf Dauer wohl oder übel nicht beziehungstauglich bin
Er werdet es womöglich lächerlich finden oder meine Aufregung als überflüssig empfinden, aber ich weiß selbst, dass das so rüberkommen muss oder gar wahr ist. Ich möchte nur wissen, ob ich in meiner Annahme, dass ich auf Dauer ein Problem in der Beziehung mit dieser Charaktereigenschaft bekommen werde, richtig liege.

Mit freundlichen Grüßen, 
J.D.

Die Frage ist eher wie sie damit umgeht. Wenn sie von deiner 'schlechten Eigenschaft' und deinem Problem mit so Dingen weiß und es ihr nicht zu schaffen macht, kann eure Beziehung ja trotzdem weiterhin so gut funktionieren, du sagst ja selbst du vertraust ihr. Wenn sie sich von deinen 'Gedanken' nicht bedrängt oder anderes fühlt wird das ganze eure Beziehung ja nicht beeinflussen.

Viel Glück und Erfolg 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sehnsucht nach einer Beziehung
Von: sweetsixteen61
neu
10. September 2017 um 22:08
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram