Forum / Liebe & Beziehung

Beziehungsunfähig? Was soll der Mist???

2. Mai 2012 um 7:54 Letzte Antwort: 5. Mai 2012 um 16:35

Hey alle zusamen,
habe gestern nacht meinen "Freund", mit dem ich jetzt seit genau 2 Monaten was habe gefragt ob wir nun fest zusammen sind. Wir sehen uns 1-2 mal die Woche (100 km auseinander) und machen dann immer Pärchen-kram also Kino, Essen gehen, Tanzen, Händchenhaltend durch den Park.... deshalb dachte ich die Frage wäre angebracht und eigentlich nur reine Formsache,
Seine Antwort war nun aber er wüsste nicht so recht, hätte sich noch keine gedanken gemacht und sei an sich "nicht so der beziehungstyp" und ein schwieriger Mensch. Er sagte es ginge ihm nicht um andere Frauen, dass er mir auch treu sein will und nicht mit andern frauen flirtet oder gar nach andern frauen sucht aber eine Beziehung will er nicht eingehen. Es ist aber alles wie eine beziehung zwischen uns deshalb kapiere ich den Unterschied nicht
Das habe ich ihm auch so gesagt und er meinte es würde sich dann was ändern wenn wir jetzt sagen wir sind fest zusammen... dann hätte er plötzlich verantwortung für mich und verpflichtungen und ich hätte erwartungen Ich bin aber der meinung dass sich nichts ändert da wir sowieso schon eine gewisse "Beziehung" zueinander haben und damit immer Verantwortung einhergeht.
Wie soll ich mich nun verhalten? Er sagt er denkt nochmal drüber nach und ich könnte es ja beziehung nennen wenn ich es denn unbedingt will, er tut es aber nicht

Mehr lesen

2. Mai 2012 um 8:22

Moin,
"dann hätte er plötzlich verantwortung für mich und verpflichtungen und ich hätte erwartungen "

na, welche erwartungen hast du denn ?
sag jetzt nicht keine, denn das wär auch schlecht. überprüf das mal und wenn sich da keine schnittmenge mit dem ergibt was er bereit ist zu geben kannst du es knicken.

verantwortung? wie lebst du denn? bist du noch in der ausbildung ? gehst arbeiten? wohnst zu hause oder alleine?

hört sich insgesamt nicht gut an. und es ist noch früh genug die notbremse zu ziehen.

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 8:25

Ja,
ich glaube da hast du Recht, er will die Vorteile aber nicht die Nachteile einer Beziehung...
Verstehe aber auch nicht dass wir auch schon Treffen völlig ohne Sex, nur mit Händchen halten und am Strand spazieren gehen hatten... das macht doch dann keinen SInn wenn man nur auf Sex aus ist
Leider haben sich von meiner Seite schon Gefühle entwickelt und ich kann es nicht einfach so beenden...

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 8:28
In Antwort auf

Moin,
"dann hätte er plötzlich verantwortung für mich und verpflichtungen und ich hätte erwartungen "

na, welche erwartungen hast du denn ?
sag jetzt nicht keine, denn das wär auch schlecht. überprüf das mal und wenn sich da keine schnittmenge mit dem ergibt was er bereit ist zu geben kannst du es knicken.

verantwortung? wie lebst du denn? bist du noch in der ausbildung ? gehst arbeiten? wohnst zu hause oder alleine?

hört sich insgesamt nicht gut an. und es ist noch früh genug die notbremse zu ziehen.

Klar
habe ich erwartungen, dass er nicht mit andern frauen ins bett geht zum beispiel. Oder dass er für mich da wäre wenns mir schlecht geht.
Das mit der Verantwortung habe ich auch nicht verstanden, ich studiere, wohne allein.... keine ahnung was er damit meinte... Scheint ja tatsächlich Bindungsängste zu haben
Er sagt er hatte seit 5 Jahren, seit seiner tollen Ex-freundin mit der er 5 Jahre zusammen war und heute immer noch sehr viel kontakt hat, gar keine beziehung mehr. Denke dass sie da irgendwie mit reinspielt und er noch an ihr hängt. die telefnieren jeden tag und gehen 1 mal die woche in die sauna... irgendwie merkwürdig alles! Die hat aber wieder nen Kerl...

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 8:49

Hmm
wir haben uns schon so knapp 20 mal getroffen, über ostern z.B. öfter. Da wir wirklich jeden Tag telefonieren und sehr viel schreiben dachte ich man kann die 2 Monate schon als 2 Monate rechnen und wollte gern wissen woran ich bin. Vielleicht hab ich ihn mit meiner zu früh gestellten Frage ja wirklich verschrekt und hätte es einfach so weiter laufen lassen sollen...

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 10:23

.....
Es heißt ja nich dass er nicht gerne Zeit mit dir verbring. Und ich versteh dich auch dass du Klarheit haben willst. Aber man kann schnell alles tot reden. Genieß es doch einfach. Der Rest ergibt sich von selbst. Bei mir zum Beispiel ist es so, dass ich Sachen viel lieber mache/erledige wenn ich mich nicht dazu gezwungen fühl. Ich denk mal dass er sich durch das Wort feste Beziehung dann einfach zusehr verpflichtet fühlt. Was nicht heißt dass er sich nich gerne für dich verpflichtet (sprich: gern was mit dir macht, für dich da ist, dir treu ist), aber er will eben nicht dazu gezwungen sein. Man muss das Wort Beziehung nicht aussprechen und kann trotzdem eine führen. Zwang ist der tot jeglicher Freude meiner Meinung nach, egal wie schön es sonst sein mag

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 11:09

Leider
nur einen Tag mit übernachten, danach hat er immer was vor, Fußballgucken mit seinen Jungs meistens
Schlimmer fand ich eigentlich die Aussage "du kannst es ja gern beziehung nennen wenn du möchtest, ich aber nicht" ... was soll denn der mist das klang so nach mir doch egal wenn du es unbedingt so nennen willst...

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 11:14

Ja!!!
als ob bdas Wort so schlimm wäre, dabei verhält er sich die ganze zeit so als hätten wir eine Beziehung...

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 11:37

Ganz
genau so ist es. aber was ist an dem begriff so schlimm? es ändert sich doch nichts... für mich würde sich jedenfalls nichts ändern

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 11:43
In Antwort auf

Ganz
genau so ist es. aber was ist an dem begriff so schlimm? es ändert sich doch nichts... für mich würde sich jedenfalls nichts ändern

Es
ändert sich eine ganze Menge! Wurde von den anderen bereits kommentiert.
Vielleicht sagt er sich: Ich will mit keinem Mädel zusammen sein, welches ich nicht richtig liebe...

Also für mich ist es eindeutig, ich weiß nicht warum du da noch hin und her überlegst!

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 12:33

Tja, da gibt es mehere Ansätze
aber kein Patentrepzept.

Manchmal hilft es einfach etwas Geduld zu haben, hatte eine Bekannte von mir auch, dass der Mann erst nicht sicher war, dann hat Sie, auch wenn es schwerfiel, abgewartet. Die beiden sind seit ein paar Jahren zusammen.

Kann auch sein, dass er einfach keine Lust mehr auf Beziehung hat, weil er pflichten und zwänge sieht und sich selbst einen gewissen Druck auferelegt, der im Grunde genommen Schmarn ist.

Kann auch sein, dass er dich nur hinhalten möchte.

Fragestellung dabei - was möchtest du machen, wie geht es dir dabei?
Kannst und möchtest du etwas Geduld aufbringen?
Oder geht es dir dabei so schlecht, dass du unbedingt Klarheit erzwingen möchtest?

Die Entscheidung, wie du vorgehst, oder wie nicht, musst du für dich treffen.
Meinungsäusserungen können hilfreich sein, müssen es aber nicht, du wirst dich eh den Meinungen zuwenden die dir persönlich besser behagen, das geschieht meist unbewusst.

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 14:04
In Antwort auf

Tja, da gibt es mehere Ansätze
aber kein Patentrepzept.

Manchmal hilft es einfach etwas Geduld zu haben, hatte eine Bekannte von mir auch, dass der Mann erst nicht sicher war, dann hat Sie, auch wenn es schwerfiel, abgewartet. Die beiden sind seit ein paar Jahren zusammen.

Kann auch sein, dass er einfach keine Lust mehr auf Beziehung hat, weil er pflichten und zwänge sieht und sich selbst einen gewissen Druck auferelegt, der im Grunde genommen Schmarn ist.

Kann auch sein, dass er dich nur hinhalten möchte.

Fragestellung dabei - was möchtest du machen, wie geht es dir dabei?
Kannst und möchtest du etwas Geduld aufbringen?
Oder geht es dir dabei so schlecht, dass du unbedingt Klarheit erzwingen möchtest?

Die Entscheidung, wie du vorgehst, oder wie nicht, musst du für dich treffen.
Meinungsäusserungen können hilfreich sein, müssen es aber nicht, du wirst dich eh den Meinungen zuwenden die dir persönlich besser behagen, das geschieht meist unbewusst.

...
Er sagte ja er ist mir treu und würde es gern so weiterlaufen lassen weil er es genießt und sich wohlfühlt... er hat wohl einfach ein problem mit dem terminus beziehung weil das irgendwelche pflichen für ihn impliziert. dieses hickhack geht mir aber so auf die nerven denn wenn man sich treu ist und sowieso alles ist wie in einer beziehung warum nicht gleich so nennen? werde wohl abwarten und gucken ob in der richtung noch was von ihm kommt.... viel anderes kann ich nicht machen weil ich mich verliebt habe und ihn auch nicht einfach ganz abschießen will "nur" weil er ein problem mit dem wort an sich hat.... sonst ist j alles super schön.... aber es zerreißt mich innerlich schon ein wenig

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 14:06

Er ist noch nicht so weit
...für was denn? was genau ändert sich dann deiner meinung nach? wir machen den ganzen pärchen-kram.... gibt auch treffen ohne sex, nur händchenhaltend und küssend am strand langlaufend zum beispiel... er ruft jeden tag an... verstehe das alles nicht

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 14:15

Und
wie? techtelmechtel? sex-beziehung? affaire? ...

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 14:20

Diese Fragen stelle ich mir momentan auch.
Wobei ich da wohl selbst zu nem gewissen Teil den Part deines "Freundes" einnehme.

Wir machen seit knapp 2,5 Monaten genau den "Pärchenkram", den du beschreibst. Ich fühl mich richtig wohl und blühe voll auf. Mir sagt auch jeder, dass ich "strahle" und man mir ansieht, wie gut es mir geht.

Einerseits möchte ich klären, was das zwischen uns ist, andererseits weiß ich nicht, was ich hören will und möchte die Situation, wie sie jetzt ist, und wie sie mir (noch?) gefällt dadurch nicht zerstören.
Muss dazu sagen, dass ich ein sehr freiheitsbedürftiger Mensch bin und mein Singledasein nach 5 Jahren Beziehung richtig genossen hab. Er hat sich auch erst wenige Wochen vor unserem Kennenlernen getrennt.
Ich glaube, im Prinzip sind wir uns nur sehr ähnlich und haben Angst uns festzulegen. Wir verhalten uns wie ein Pärchen und werden so wahrgenommen.

Auf Dauer ist eine solche Situation aber nie gut. Schon garnicht, wenn es wie bei dir "einseitig" ist. Da sollte er schon mit offenen Karten spielen und Standpunkt beziehen. Sonst wird immer einer verletzt werden.

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 14:28


klingt gut

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 14:33

Männer sind anders ---> Frauen auch
mal ehrlich, die texte hier könnten heißen "Typisch Mann, typisch Frau".

Frauen reden zu viel, und Männer lassen sich nicht gern anketten.

Fakt ist und das ist erwiesen, das ein Mann wesentlich länger braucht um einer Frau gegenüber Liebe zu entwickeln. Frau ist dagegen total anders! Sie ist bereit ihr Herz schon am Anfang vollkommen zu vergeben. Rein wissenschaftlich ist erwiesen, das ein Mann eine Frau erst nach ca. 1 - 1,5 Jahren tatsächlich und wahrhaftig liebt. Eine Frau hingegen ist mit Ihren tiefen Gefühlen wesentlich großzügiger. Wo liegt also das Problem und warum gehen so viele Beziehungen nach 1,5 - 2 Jahren kaputt?

Na ganz einfach, weil Frau zu viel erwartet, denn Sie ist ja bereit das gleiche zu investieren!

Und noch eines! Wenn es doch für dich eh schon eine Beziehung ist (und da liegst du gar nicht so falsch mit), dann muss man doch überhaupt nicht darüber reden und sich vom anderen Bestätigung holen.

Was ist eine Beziehung eigentlich? Eine Beziehung entsteht automatisch, wenn sich zwei Menschen begegnen und sich zum Beispiel unterhalten. Dann stehen sie für die Dauer des Gesprächs in einer Beziehung. Eine Beziehung kann aber auch reine Freundschaft bedeuten. Es gibt verdammt viele Formen von Beziehungen in denen wir Menschen uns nun mal befinden also hast du eine Beziehung belass es doch einfach dabei so wie es ist, ob er bereit ist mehr zu zulassen wirst du früh genug erfahren

lg

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 14:48
In Antwort auf

Männer sind anders ---> Frauen auch
mal ehrlich, die texte hier könnten heißen "Typisch Mann, typisch Frau".

Frauen reden zu viel, und Männer lassen sich nicht gern anketten.

Fakt ist und das ist erwiesen, das ein Mann wesentlich länger braucht um einer Frau gegenüber Liebe zu entwickeln. Frau ist dagegen total anders! Sie ist bereit ihr Herz schon am Anfang vollkommen zu vergeben. Rein wissenschaftlich ist erwiesen, das ein Mann eine Frau erst nach ca. 1 - 1,5 Jahren tatsächlich und wahrhaftig liebt. Eine Frau hingegen ist mit Ihren tiefen Gefühlen wesentlich großzügiger. Wo liegt also das Problem und warum gehen so viele Beziehungen nach 1,5 - 2 Jahren kaputt?

Na ganz einfach, weil Frau zu viel erwartet, denn Sie ist ja bereit das gleiche zu investieren!

Und noch eines! Wenn es doch für dich eh schon eine Beziehung ist (und da liegst du gar nicht so falsch mit), dann muss man doch überhaupt nicht darüber reden und sich vom anderen Bestätigung holen.

Was ist eine Beziehung eigentlich? Eine Beziehung entsteht automatisch, wenn sich zwei Menschen begegnen und sich zum Beispiel unterhalten. Dann stehen sie für die Dauer des Gesprächs in einer Beziehung. Eine Beziehung kann aber auch reine Freundschaft bedeuten. Es gibt verdammt viele Formen von Beziehungen in denen wir Menschen uns nun mal befinden also hast du eine Beziehung belass es doch einfach dabei so wie es ist, ob er bereit ist mehr zu zulassen wirst du früh genug erfahren

lg

Da hast du wohl recht....
Frauen machen sich unendlich viele Gedanken und Männer eben nicht.... meistens.

Ja es ist eine Beziehung und ziemlich vielen Hinsichten... haben SEx, gute Gespräche, unternehmen schöne Sachen, können über alles reden.
Warum ich es unbedingt so nennen will? Weil es dann einen öffentlichen Charakter hat und ich zu Freunden sagen kann: Das ist mein Freund. Und weil da für mich eine Gewissheit mitschwingt dass er sich dann nicht gleich die nächste Tussi in der Disco zum vögeln mitnimmt. Eine wirliche Gewissheit dafür gibt es natürlich nie das ist klar...

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 14:50

Er
ist 28, ich bin 23.
Er hatte auch vor 5 Jahren ne 5-jährige Beziehung und seitdem nichts mehr... scheint ihn irgedwie geprägt zu haben diese Zeit
ja gebe ihm die Zeit und mal guckenw as draus wird...

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 14:55

Das
hast du glaube ich ganz gut beschrieben.
und eben davor hab ich angst.
aber machen kann ich da nun eh nichts um daran etwas zu ändern oder?

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 16:48

Ganz schlechtes Zeichen..
kann dir nur raten die Beine in die Hand zu nehmen, bevor noch mehrr Gefühle deinerseits ins Spiel kommen..
Ich hab vor 2 Jahren auch einen Mann kennengelernt und mich Hals über Kopf verliebt...er hat ne Menge dafür getan und von seiner Seite sah es auch aus als wenn er sich verliebt hätte...wir waren seit dem ersten Tag unzertrennlich und eigentlich war für mich klar..wir sind ein Paar.
dann kam der Tag auch so nach ca. einem Monat...ich hab ihn auf Arbeit besucht und als ein Kollege fragte ob ich seine Freundin sei, sagte Nein ist nur ne gute Freundin...das saß!
ich schluckte erstmal und sprach ihn später darauf an das ich schon dachte seine Freundin zu sein...er erklärte genau wie Dein"Freund" das er keine feste Beziehung mehr eingehen möchte und es doch so auch schön sei..wir verbringen doch so schöne Zeit miteinander ohne Verpflichtungen und Rechenschaft abzulegen..alles ganz locker....auch er versicherte mir trotzdem treu zu sein und erwartete das auch von mir.... ich war traurig aber dachte nach ner gewissen Zeit wird er schon sehen was er an mir hat und mich Freundin nennen....ich tat alles für ihn..war Tag und Nacht für ihn da...
es änderte sich auch nach 6 Monaten nichts und es tat immer mehr weh das alle dachten ich sei seine Freundin und er es immer ablehnte und mich "gute Freundin" nannte...
er merkte das ich trauriger und nachdenklicher wurde und meinte "Hase, nicht traurig sein, alles wird gut" daran biss ich mich fest, das irgendwann die Zeit kommt...dann wurden die Zärtlichkeiten weniger und ich noch unsicherer und eifersüchtiger...
wenn ich mit ihm darüber reden wollte, regte er sich schnell auf und meinte dann, ich könnte nicht von ihm erwarten mich wie ne Freundin zu behandeln weil wir eben in keiner Beziehung sind...er wäre nicht für meine sexuellen Bedürfnisse verantwortlich...er flirtete im Netz und ich rasend vor Angst das er sich mit einer anderen trifft...ich konnte ihm nicht mehr so umarmen und küssen wie ich es wollte und durfte meine Eifersucht nicht zeigen...ich musste meine Gefühle komplett unterdrücken... er wurde aber auch eifersüchtig wenn sich jemand für mich interessierte...da war ich wieder..."Hase...hast du mich noch lieb?"...als er sich meiner wieder sicher war...kam der emotionale und körperliche Abstand wieder...wir verbrachten aber weiterhin unsere gemeinsame Zeit miteinander, haben einen gemeinsamen Freundeskreis aufgebaut und ich bin in seiner Familie gern gesehen.
Das letzte mal Zärtlichkeit gab es vor ca. einem Jahr... er hat mich am ausgestrecktem Arm aushungern lassen und ich bin in den 2 Jahren schwer Depressiv geworden und mein Selbstwertgefühl ist am Boden...
seit 3 Wochen plötzlich ohne Grund meldet er sich nicht mehr...nach einer Woche traf ich ihn auf der Strasse. (wir wohnen direkt gegenüber )und er freute sich mich zu sehen gab mir wie immer einen Kuss und hielt Smalltalk...er verblieb nicht wie sonst, das er sagt ich melde mich oder komme vorbei, sondern verabschiedete sich einfach mit "bis denn"..er war zum diesen Zeitpunkt viel auf dieser Flirtline am Schreiben und bis spät Abends unterwegs...klar kam mir der Gedanke das da jemand anderes ist...ich rief ihn an und fragte..ober jemanden kennengelernt hat, er ehrlich sein soll, ich will nur wisen woran ich bin. und er wurde sauer und brüllte mich an das er mir keine rechenschaft ablegen müsse weil wir nun mal keine Beziehung führen...er hätte niemanden sonder ist zur Zeit nur sehr gerne alleine unterwegs...total untypisch für ihn...
ich glaube ihm kein Wort...hab keinerlei Vertrauen und gehe daran kaputt...ich habe mich jetzt zurückgezogen und versuche loszukommen...aber für ihn ist es eben sehr einfach...weil er ja immer Single war !!!!

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 17:39

Ich verstehe den Kerl,
weil er es sehr gut beschrieben hat.
Ihr wohnt schon ein Bisschen weit auseinander. Für ihn gehört zu einer "echten" Beziehung deutlich mehr Nähe als ihr zur Zeit habt.
Verständlich oder?
Wenn ihr euch lediglich 1-2 mal die Woche seht, dann verbringt ihr die Zeit etwas anders als wenn ihr euch täglich sehen würdet.
Langeweile oder extreme Launen kommen nicht wirklich zur Ausprägung, aber genau das wäre der "Testlauf" ob die Beziehung zu etwas mehr reifen kann (Verlobung, Heirat usw.).
Ergo, ihr definiert das Wort Beziehung anders.
So schlimm ist das doch nicht.

LG
Luca

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 18:11
In Antwort auf

Ganz schlechtes Zeichen..
kann dir nur raten die Beine in die Hand zu nehmen, bevor noch mehrr Gefühle deinerseits ins Spiel kommen..
Ich hab vor 2 Jahren auch einen Mann kennengelernt und mich Hals über Kopf verliebt...er hat ne Menge dafür getan und von seiner Seite sah es auch aus als wenn er sich verliebt hätte...wir waren seit dem ersten Tag unzertrennlich und eigentlich war für mich klar..wir sind ein Paar.
dann kam der Tag auch so nach ca. einem Monat...ich hab ihn auf Arbeit besucht und als ein Kollege fragte ob ich seine Freundin sei, sagte Nein ist nur ne gute Freundin...das saß!
ich schluckte erstmal und sprach ihn später darauf an das ich schon dachte seine Freundin zu sein...er erklärte genau wie Dein"Freund" das er keine feste Beziehung mehr eingehen möchte und es doch so auch schön sei..wir verbringen doch so schöne Zeit miteinander ohne Verpflichtungen und Rechenschaft abzulegen..alles ganz locker....auch er versicherte mir trotzdem treu zu sein und erwartete das auch von mir.... ich war traurig aber dachte nach ner gewissen Zeit wird er schon sehen was er an mir hat und mich Freundin nennen....ich tat alles für ihn..war Tag und Nacht für ihn da...
es änderte sich auch nach 6 Monaten nichts und es tat immer mehr weh das alle dachten ich sei seine Freundin und er es immer ablehnte und mich "gute Freundin" nannte...
er merkte das ich trauriger und nachdenklicher wurde und meinte "Hase, nicht traurig sein, alles wird gut" daran biss ich mich fest, das irgendwann die Zeit kommt...dann wurden die Zärtlichkeiten weniger und ich noch unsicherer und eifersüchtiger...
wenn ich mit ihm darüber reden wollte, regte er sich schnell auf und meinte dann, ich könnte nicht von ihm erwarten mich wie ne Freundin zu behandeln weil wir eben in keiner Beziehung sind...er wäre nicht für meine sexuellen Bedürfnisse verantwortlich...er flirtete im Netz und ich rasend vor Angst das er sich mit einer anderen trifft...ich konnte ihm nicht mehr so umarmen und küssen wie ich es wollte und durfte meine Eifersucht nicht zeigen...ich musste meine Gefühle komplett unterdrücken... er wurde aber auch eifersüchtig wenn sich jemand für mich interessierte...da war ich wieder..."Hase...hast du mich noch lieb?"...als er sich meiner wieder sicher war...kam der emotionale und körperliche Abstand wieder...wir verbrachten aber weiterhin unsere gemeinsame Zeit miteinander, haben einen gemeinsamen Freundeskreis aufgebaut und ich bin in seiner Familie gern gesehen.
Das letzte mal Zärtlichkeit gab es vor ca. einem Jahr... er hat mich am ausgestrecktem Arm aushungern lassen und ich bin in den 2 Jahren schwer Depressiv geworden und mein Selbstwertgefühl ist am Boden...
seit 3 Wochen plötzlich ohne Grund meldet er sich nicht mehr...nach einer Woche traf ich ihn auf der Strasse. (wir wohnen direkt gegenüber )und er freute sich mich zu sehen gab mir wie immer einen Kuss und hielt Smalltalk...er verblieb nicht wie sonst, das er sagt ich melde mich oder komme vorbei, sondern verabschiedete sich einfach mit "bis denn"..er war zum diesen Zeitpunkt viel auf dieser Flirtline am Schreiben und bis spät Abends unterwegs...klar kam mir der Gedanke das da jemand anderes ist...ich rief ihn an und fragte..ober jemanden kennengelernt hat, er ehrlich sein soll, ich will nur wisen woran ich bin. und er wurde sauer und brüllte mich an das er mir keine rechenschaft ablegen müsse weil wir nun mal keine Beziehung führen...er hätte niemanden sonder ist zur Zeit nur sehr gerne alleine unterwegs...total untypisch für ihn...
ich glaube ihm kein Wort...hab keinerlei Vertrauen und gehe daran kaputt...ich habe mich jetzt zurückgezogen und versuche loszukommen...aber für ihn ist es eben sehr einfach...weil er ja immer Single war !!!!

...
Tut mir echt leid für, is echt ne miese Geschichte. Ich drück dir die Daumen dass du da rauskommst!

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 18:44

Nein,
für mich war und ist es eine Beziehung... so von meinem Gefühl her. Wollte von ihm wissen, ob er es genauso sieht

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 18:51
In Antwort auf

Ganz schlechtes Zeichen..
kann dir nur raten die Beine in die Hand zu nehmen, bevor noch mehrr Gefühle deinerseits ins Spiel kommen..
Ich hab vor 2 Jahren auch einen Mann kennengelernt und mich Hals über Kopf verliebt...er hat ne Menge dafür getan und von seiner Seite sah es auch aus als wenn er sich verliebt hätte...wir waren seit dem ersten Tag unzertrennlich und eigentlich war für mich klar..wir sind ein Paar.
dann kam der Tag auch so nach ca. einem Monat...ich hab ihn auf Arbeit besucht und als ein Kollege fragte ob ich seine Freundin sei, sagte Nein ist nur ne gute Freundin...das saß!
ich schluckte erstmal und sprach ihn später darauf an das ich schon dachte seine Freundin zu sein...er erklärte genau wie Dein"Freund" das er keine feste Beziehung mehr eingehen möchte und es doch so auch schön sei..wir verbringen doch so schöne Zeit miteinander ohne Verpflichtungen und Rechenschaft abzulegen..alles ganz locker....auch er versicherte mir trotzdem treu zu sein und erwartete das auch von mir.... ich war traurig aber dachte nach ner gewissen Zeit wird er schon sehen was er an mir hat und mich Freundin nennen....ich tat alles für ihn..war Tag und Nacht für ihn da...
es änderte sich auch nach 6 Monaten nichts und es tat immer mehr weh das alle dachten ich sei seine Freundin und er es immer ablehnte und mich "gute Freundin" nannte...
er merkte das ich trauriger und nachdenklicher wurde und meinte "Hase, nicht traurig sein, alles wird gut" daran biss ich mich fest, das irgendwann die Zeit kommt...dann wurden die Zärtlichkeiten weniger und ich noch unsicherer und eifersüchtiger...
wenn ich mit ihm darüber reden wollte, regte er sich schnell auf und meinte dann, ich könnte nicht von ihm erwarten mich wie ne Freundin zu behandeln weil wir eben in keiner Beziehung sind...er wäre nicht für meine sexuellen Bedürfnisse verantwortlich...er flirtete im Netz und ich rasend vor Angst das er sich mit einer anderen trifft...ich konnte ihm nicht mehr so umarmen und küssen wie ich es wollte und durfte meine Eifersucht nicht zeigen...ich musste meine Gefühle komplett unterdrücken... er wurde aber auch eifersüchtig wenn sich jemand für mich interessierte...da war ich wieder..."Hase...hast du mich noch lieb?"...als er sich meiner wieder sicher war...kam der emotionale und körperliche Abstand wieder...wir verbrachten aber weiterhin unsere gemeinsame Zeit miteinander, haben einen gemeinsamen Freundeskreis aufgebaut und ich bin in seiner Familie gern gesehen.
Das letzte mal Zärtlichkeit gab es vor ca. einem Jahr... er hat mich am ausgestrecktem Arm aushungern lassen und ich bin in den 2 Jahren schwer Depressiv geworden und mein Selbstwertgefühl ist am Boden...
seit 3 Wochen plötzlich ohne Grund meldet er sich nicht mehr...nach einer Woche traf ich ihn auf der Strasse. (wir wohnen direkt gegenüber )und er freute sich mich zu sehen gab mir wie immer einen Kuss und hielt Smalltalk...er verblieb nicht wie sonst, das er sagt ich melde mich oder komme vorbei, sondern verabschiedete sich einfach mit "bis denn"..er war zum diesen Zeitpunkt viel auf dieser Flirtline am Schreiben und bis spät Abends unterwegs...klar kam mir der Gedanke das da jemand anderes ist...ich rief ihn an und fragte..ober jemanden kennengelernt hat, er ehrlich sein soll, ich will nur wisen woran ich bin. und er wurde sauer und brüllte mich an das er mir keine rechenschaft ablegen müsse weil wir nun mal keine Beziehung führen...er hätte niemanden sonder ist zur Zeit nur sehr gerne alleine unterwegs...total untypisch für ihn...
ich glaube ihm kein Wort...hab keinerlei Vertrauen und gehe daran kaputt...ich habe mich jetzt zurückgezogen und versuche loszukommen...aber für ihn ist es eben sehr einfach...weil er ja immer Single war !!!!

Ohnein...
...das klingt ja wirklich furchtbar
vor solchen szenarien habe ich auch ein bisschen angst. Die Kerle fühlen sich dann auch noch im Recht und meinen keinerlei Verantwortung für uns zu haben weil sie ja schließlich keine Beziehung mit uns eingegangen sind... aber auch wenn es nur ein Techtelmechtel oder sonstwas ist finde ich, dass man für den anderen eine gewisse Verantwortung trägt. Etwas anderes ist es, wenn der Mann von vorneherein sagt "ich möchte keine Beziehung, nur etwas lockeres", dann kann man sich drauf einstellen und überlegen ob man damit fertig wird oder eben nicht... das erst auf die Frage der Frau hin zu offenbaren finde ich mies, es ist doch klar dass die Frau in der Zeit schon Gefühle aufbaut und sich Hoffnungen macht und wenn diese Gefühle erstmal da sind ist es gar nicht mal so leicht die wieder loszuwerden.

Ich wünsche dir, dass du schnell über ihn hinweg kommst! Lass dich nicht davon kaputt machen. Man sollte immer versuchen, sich nicht über einen Mann zu definieren und sich nicht selbst zu verlieren oder aufzugeben in einer "Beziehung".... ist leichter gesagt als getan leider komme auch immer wieder zu schnell in dieses muster hinein.

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 18:54
In Antwort auf

Ich verstehe den Kerl,
weil er es sehr gut beschrieben hat.
Ihr wohnt schon ein Bisschen weit auseinander. Für ihn gehört zu einer "echten" Beziehung deutlich mehr Nähe als ihr zur Zeit habt.
Verständlich oder?
Wenn ihr euch lediglich 1-2 mal die Woche seht, dann verbringt ihr die Zeit etwas anders als wenn ihr euch täglich sehen würdet.
Langeweile oder extreme Launen kommen nicht wirklich zur Ausprägung, aber genau das wäre der "Testlauf" ob die Beziehung zu etwas mehr reifen kann (Verlobung, Heirat usw.).
Ergo, ihr definiert das Wort Beziehung anders.
So schlimm ist das doch nicht.

LG
Luca

Hmm
ich glaube aber es ist nicht nur die Erntfernung... es gibt ja auch viele Fernbeziehungen die gut zu funktionieren scheinen

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 21:32

Ja,
dachte auch er ist in dem Alter schon reifer was das angeht. Aber vielleicht geprägt, was weiß ich... er redet ja nicht über seine Vergangenheit.

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 22:48

Ja ein Stückchen schlauer bin ich allerdings denn
seine Antwort zeigt mir dass er in der Öffentlichkeit nicht zu mir steht / stehen will. das gibt mir schon ein wenig zu denken und ich frage mich woran das liegen mag.

Als größten Unterschied zwischen einer Beziehung und einer lockeren Sache sehe ich die Treue.

Jeder hat eine andere Vorstellung davon, was eine beziehung ist, da gebe ich dir recht

ob seine antwort ok war... hmm. kann mir ehrlich gesagt bessere antworten darauf vorstellen als "weiß nicht, bin nicht so der beziehungstyp"....

Gefällt mir

2. Mai 2012 um 23:02

Genau
das werde ich jetzt tun... was anderes kann ich nicht machen: um ihn zu verlassen sind die gefühle zu groß, pistole auf die brust setzen bringt bei ihm gar nichts weil er ja ehrlich gesagt hat dass er nicht der beziehungstyp ist- , ... bleibt also nur abwarten und die zeit so hinnehmen / genießen wie sie ist...
und hoffen dass hinter der sache mit seiner ex-freundin nicht doch noch mehr steckt

Gefällt mir

3. Mai 2012 um 12:33

Klingt hart,
klingt aber leider auch nachvollziehbar aus der sicht meines Typen...
was ratet ihr mir dann wenn ihr es so seht?
Es einfach weiterlaufen lassen und versuchen, die Gefühle irgendwie abzustellen und mich nur auf den Sex zu konzentrieren? Oder gleich alles beenden weil es für mich gefühlsmäßig schon zu spät ist? Oder ihn behalten und hier in meiner Nähe (er wohnt ja weiter weg) mit "ofenen Augen" herumlaufen und nebenbei Mr. Right suchen?

Gefällt mir

3. Mai 2012 um 13:20

Hmm
aber dann laufe ich ja Gefahr dass er es alles hier und jetzt beendet oder einfach den Schein der beziehung aufrechtzuerhalten versucht und dann einfach so tut als wären wir zusammen... echt schwierige situation

Gefällt mir

3. Mai 2012 um 15:04


...Hoffnung
Heute macht er viele Andeutungen in Richtung "wir gehören zusammen"... nachdem ich mich jetzt etwas zurückgezogen habe... verstehe den einfach nicht männer

Gefällt mir

3. Mai 2012 um 15:37

Was ich will...
ich würde wohl eher eine Affäre wollen als nachher gar nichts zu haben und wieder allein zu sein. Die Zeit die wir verbringen ist ja schön, der Sex ist gut. Es macht uns beiden Spaß. Muss nur mit meinen gefühlen aufpassen

Gefällt mir

3. Mai 2012 um 16:20

Jaja,
danke für deine ironischen worte
Will es ja auch nicht tot-diskutieren sondern nur mal fragen wie er das alles sieht... will ihn ja von gar nix überzeugen sondern für mich selbst ein bisschen klarheit haben.
Dass das wirklich wunderbar funktioniert hat hab ich selber gemerkt, danke

Gefällt mir

3. Mai 2012 um 16:23

Damit
einverstanden bin ich schon, ne "richtige" Beziehung wäre mir allerdings lieber.... aber gibt wohl einige Männer die sich nicht in dieses schwarz-weiß-entweder-Freundschaft-ODER-feste-Beziehung-Denken einordnen lassen

Gefällt mir

4. Mai 2012 um 22:54

Was ist bloß mit den Männern los?
Liegt es an mir dass ich mir immer die falschen aussuche? Oder haben alle Männer bis anfang 30 die halbwegs interessant sind und keine gefühlsduseligen Weicheier sind einfach einen an der Klatsche?
Ich war gestern mit Freunden tanzen, dachte mir ein bisschen Ablenkung tut ganz gut da mit mein "Freund" mal wieder deutlich gemacht hat dass er keine weiteren ernsten Absichten mit mir hat. ES gab auch sofort viele Interessenten, 2 Handynummern und sogar einer dabei der mich interessiert hat, ...hätte ich nicht nich immer meinen "Freund" im Kopf. Habe besagten Mann (29, Polizist) heute zum Kaffee getroffen und es stellte sich heraus dass auch dieser nur auf das Eine aus ist und an beziehungen nicht interessiert ist. was soll denn das? Man sollte doch meinen dass Männer mit Ende 20 auch mal langsam an feste bindungen denken und das keine Horrorvorstellung für sie ist???

Gefällt mir

5. Mai 2012 um 16:35
In Antwort auf

Was ist bloß mit den Männern los?
Liegt es an mir dass ich mir immer die falschen aussuche? Oder haben alle Männer bis anfang 30 die halbwegs interessant sind und keine gefühlsduseligen Weicheier sind einfach einen an der Klatsche?
Ich war gestern mit Freunden tanzen, dachte mir ein bisschen Ablenkung tut ganz gut da mit mein "Freund" mal wieder deutlich gemacht hat dass er keine weiteren ernsten Absichten mit mir hat. ES gab auch sofort viele Interessenten, 2 Handynummern und sogar einer dabei der mich interessiert hat, ...hätte ich nicht nich immer meinen "Freund" im Kopf. Habe besagten Mann (29, Polizist) heute zum Kaffee getroffen und es stellte sich heraus dass auch dieser nur auf das Eine aus ist und an beziehungen nicht interessiert ist. was soll denn das? Man sollte doch meinen dass Männer mit Ende 20 auch mal langsam an feste bindungen denken und das keine Horrorvorstellung für sie ist???

...
Naja wenn du nen Typen einfach mal so bei weggehen kennen lernst und dich dann wieder mit ihm triffst ist es nunmal unwahrscheinlich dass er eine feste Beziehung sucht. Männer können sich eine Beziehung erst dann vorstellen, wenn sie verliebt sind. Und man verliebt sich nunmal nich an einem Abend

Gefällt mir