Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsstress- Freund zu unmännlich

Beziehungsstress- Freund zu unmännlich

8. Juni 2010 um 13:40 Letzte Antwort: 8. Juni 2010 um 20:21

Aaalso, ich bin jetzt seit knapp 2 Jahren mit meinem freund zusammen (beide 19). im grunde ist er ein echt toller kerl, aber es gibt andererseits auch extrem viele dinge, die mich an ihm stören.
das problem ist einfach, dass wir eine unterschiedliche vorstellung von beziehung haben. für ihn bedeutet eine beziehung zu führen, dass man jede freie minute mit dem partner verbringen muss und über jede noch so kleine sache diskutieren muss und wir ja niee unterschiedlicher meinung sein dürfen. am anfang der beziehung war es noch so, dass er extrem eifersüchtig war und mich wegen jedem freund von mir stundenlang angemahct hat, mit dem ich mich 5 minuten lang unterhalten hab. ich war eben jemand, der auch schonmal mit anderen männern geflirtrt hat (nie was ernstes, weil ich meinen partner liebe und nie fremdgehen könnte). da ich mit der ezit gemerkt hab, dass er damit nicht zurechtkommt, hab ichs aufgegeben, weil ich ihm ja auch nicht wehtun will. mittlerweile läuft unsere beziehung so ab, dass ich GAR keinen kontakt mehr zu männlichen freunden hab (mit denen ich eigentlich früher viel mehr zu tun hatte) und auch mit meinen weiblichen freunden treff ich mich nicht mehr, weil er da meistens auch was gegen hatte (wir könnten ja schlehct über ihn reden, wenn er nicht dabei ist, oder wir könnten zusammeni.welche kerle kennenlernen oO). durch meine veränderung gibts zwar diesbezüglich weniger streitpunkte, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob mir das so gut tut. mal angenommen wir sind nicht mehr zusammen, dann hab ich wahrscheinlich gar keine freunde mehr, wiel ich nur noch was mit ihm unternehme....:/
er ist eben ein sehr einnehmender typ. ich weiß, dass er das nicht böse meint, sondern zeit mit mir verbringen will,a ber ich find irgendwann ist auch gut.
ZB telefonier ich jeden abend mit ihm wenn er von der arbeit kommt und wir uns an dem tag mal nicht sehen (was selten vorkommt). ruft in der zeit aber eine freundin auf meinem handy an und möchte mir was erzählen, rastet er danach richtig aus und sagt ich würde ihn vernachlässigen und er sei mir ja nicht wichtig genug... nur mal zum vergleich: mit ihm telefonier ich ca 3 stunden am abend, mit der freundin ne viertel stunde

was haltet ihr davon? meint ihr, dass ich übertreibe und sei n verhalten gerechtfertigt ist?
wie laufen eure beziehungen so ab und wer ist von euch der "stärkere" und kann eher ohne den anderen? der mann oder die frau?

LG

Mehr lesen

8. Juni 2010 um 14:23

Ich sag das sehr selten
aber DU übertreibst nicht!
Spaß beiseite, er übertreibt vollkommen, das tut dir nicht gut. Man braucht auch Freunde und nicht nur einen Partner. Gleicher Meinung muss man schon gar nicht sein und ohne Streitigkeiten erstickt eine Beziehung unter einem Mantel falscher Harmonie.
Wie du schon sagst, du fühlst dich dabei eingeengt. Und das ist auch überhaupt kein Wunder.

Ein Problem ist jetzt, da du das schon hast mit dir machen lassen da wieder rauszukommen. Aber es kann nicht sein, dass er sein Leben nur komplett auf dich ausrichtet und du für sein komplettes emotionales Wohlbefinden und seine Freizeitgestaltung verantwortlich bist. Das musst du ihm klar machen. Sag ihm was du brauchst und dass dich das erdrückt und mache wieder konsequent etwas mit deinem Freunden (m/w) Sag ihm, dass das nicht mit mangelder Wichtigkeit seiner Person zu tun hat, dass er der wichtigste Mensch in deinem Leben ist ABER eben nicht der einzige und dir auch deine Freunde wichtig sind und er nicht immer und jederzeit und in jeder Situation Prio1 haben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2010 um 14:33

Oh je
Das kenn ich leider auch. Am Ende hast du nicht nur keine Freunde mehr (auch die möchten nicht immer nur die 2. Geige spielen), sondern auch keine Gefühle, weil es einfach zu belastend und erdrückend ist.

Wenn du nicht geschrieben hättest er wäre 19, könnte ich glatt glauben du hast meinen Ex geerbt.

Ich war zum Glück stur genug um mein Ding zu machen und habe dann eben Stress gehabt. Dafür hab ich aber auch noch meine Freunde. Alles reden, jede noch so vorsichtige Erklärung - es hat alles nichts gebracht. Wenn ich genug hatte von seinem Klammerverhalten und ihm gesagt habe, daß ich ihn mal 2 Tage nicht sehen möchte (einfach mal um ALLEINE auf der Couch zu liegen), gabs ein Theater das man sich kaum vorstellen kann. Dann war die komplette restliche Woche im Eimer. Wir haben 1 Jahr lang JEDEN abend um Punkt 17 Uhr telefoniert. Auch wenn wir uns gesehen haben. Was für ein Blödsinn. Wenn ich mal nicht rangegangen bin weil ich was anderes zu tun hatte, ist der regelrecht durchgedreht.

Jap - auch ich bekam zu hören, daß ich ja nur weggehe um jemand anderen kennenzulernen. Kann ja sein, daß es bei ihm so war - aber ich geh auch weg einfach nur um Spaß zu haben.
Auch bei mir und meinen Freunden gab es in seinen Augen nur ein Thema: Seine Fehler. Was allerdings nie - außer zum Ende hin (und daran war er selber schuld) - der Fall war.

Ich habe nach ca. 1 Jahr das Handtuch geworfen. Sowas ist nicht auszuhalten.

Nein - du übertreibst nicht und sein Verhalten ist auch nicht gerechtfertigt. Ich krieg beim Lesen schon eine Gänsehaut.

Meine jetzige Beziehung ist davon weit entfernt. Die läuft super. Ergo weiß ich zu 100%, daß es nicht an dir liegt. An mir lags nämlich auch nicht, sonst wäre ich ja jetzt nicht so glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2010 um 16:16
In Antwort auf an0N_1293733699z

Oh je
Das kenn ich leider auch. Am Ende hast du nicht nur keine Freunde mehr (auch die möchten nicht immer nur die 2. Geige spielen), sondern auch keine Gefühle, weil es einfach zu belastend und erdrückend ist.

Wenn du nicht geschrieben hättest er wäre 19, könnte ich glatt glauben du hast meinen Ex geerbt.

Ich war zum Glück stur genug um mein Ding zu machen und habe dann eben Stress gehabt. Dafür hab ich aber auch noch meine Freunde. Alles reden, jede noch so vorsichtige Erklärung - es hat alles nichts gebracht. Wenn ich genug hatte von seinem Klammerverhalten und ihm gesagt habe, daß ich ihn mal 2 Tage nicht sehen möchte (einfach mal um ALLEINE auf der Couch zu liegen), gabs ein Theater das man sich kaum vorstellen kann. Dann war die komplette restliche Woche im Eimer. Wir haben 1 Jahr lang JEDEN abend um Punkt 17 Uhr telefoniert. Auch wenn wir uns gesehen haben. Was für ein Blödsinn. Wenn ich mal nicht rangegangen bin weil ich was anderes zu tun hatte, ist der regelrecht durchgedreht.

Jap - auch ich bekam zu hören, daß ich ja nur weggehe um jemand anderen kennenzulernen. Kann ja sein, daß es bei ihm so war - aber ich geh auch weg einfach nur um Spaß zu haben.
Auch bei mir und meinen Freunden gab es in seinen Augen nur ein Thema: Seine Fehler. Was allerdings nie - außer zum Ende hin (und daran war er selber schuld) - der Fall war.

Ich habe nach ca. 1 Jahr das Handtuch geworfen. Sowas ist nicht auszuhalten.

Nein - du übertreibst nicht und sein Verhalten ist auch nicht gerechtfertigt. Ich krieg beim Lesen schon eine Gänsehaut.

Meine jetzige Beziehung ist davon weit entfernt. Die läuft super. Ergo weiß ich zu 100%, daß es nicht an dir liegt. An mir lags nämlich auch nicht, sonst wäre ich ja jetzt nicht so glücklich.

Da bn ich ja beruhigt, dass es nicht nur mir so geht
deine ex beziehung klingt ja sehr nach meiner jetzigen^^

gestern hat er mich gefragt, ob es an ihm liegt, dass ich in letzter zeit nicht mehr so fröhlich bin wie amals als er mich kennen gelernt hat und ob ich finde, dass ich als single glücklicher war. das erschreckende daran ist: er hat eiegntlich recht. als single kann ich mich viel mehr ausleben. in der beziehung mit ihm muss ich auf alles achten, was ich sage, damit er mir später wenn wir zu hause sind (oder meistens auch direkt vor meinen oder seinen freunden) keinen vorwurf mahct. das ist shcon ziemlich ansrengend.

ich weiß, dass er sich auch schon ziemlich stark gebessert hat, aber er erwartet halt auch ne besserung von mir, wobei ich mich frage wie die aussehen soll. wenn ich noch mehr auf ihn eingehe, hab ich angat mich selbst irgendwann komplett "aufzugeben". kennt einer das gefühl?

und mit unmännlich mein ich, dass es manchmal shcon so weit geht, dass er sauer ist, wenn ich beim t5v gucken nicht die ganze zeit in seinem arm liege. für mic ist ein mann in der beziehung halt eher der starke, der nicht so viel liebe braucht, bei uns ist das umgekehrt. mein freund sucht halt bei mir immer nach bestätigung..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2010 um 17:53

Ich raaaste aus
grade war schon wieder so ne situation

er kommt von der arbeit und ruft an...und ich kann schon an seiner stimme hören, dass er streit sucht. sein erster satz: und, warst bestimmt den ganzen tag am pc, oder? ich wette du schreibst mit i.welchen kelren während ich arbeiten bin und bist zu denen viel netter als zu mir"

wie kindisch ist so ne aussage bitte?

also langsam glaub ich echt, dass wir nicht zusammenpassen....mir platzt bald der kragen mit dem kerl -.-

der kann nicht einmal nach hause kommen und sagen "na, schatz wie gehts dir? was haste heute shcönes gemacht?" neeein...direkt mal ein vorwurf und dann wundert er sch, dass ich keine lust hab mit ihm zu reden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2010 um 18:04

Ich versuchs
anfangs, aber er wirft mir dann i.einen schwachsinn vor bis es mir zu blöd wird und ich auflege...dann nervt er mich den ganzen abend weiter, in dem er sich pausenlos meldet.

ich weiß langsam nicht mehr wie ich ihm klarmachen sol, dass er damit alles kaputt macht. er versteht einfach nicht, dass ich ander bedürfnsse hab als er. ich will mich nicht immer streiten. ich will ne harmonisch beziehung. ist das denn heutzutage zu viel verlangt? -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2010 um 18:22
In Antwort auf ilaria_12161331

Da bn ich ja beruhigt, dass es nicht nur mir so geht
deine ex beziehung klingt ja sehr nach meiner jetzigen^^

gestern hat er mich gefragt, ob es an ihm liegt, dass ich in letzter zeit nicht mehr so fröhlich bin wie amals als er mich kennen gelernt hat und ob ich finde, dass ich als single glücklicher war. das erschreckende daran ist: er hat eiegntlich recht. als single kann ich mich viel mehr ausleben. in der beziehung mit ihm muss ich auf alles achten, was ich sage, damit er mir später wenn wir zu hause sind (oder meistens auch direkt vor meinen oder seinen freunden) keinen vorwurf mahct. das ist shcon ziemlich ansrengend.

ich weiß, dass er sich auch schon ziemlich stark gebessert hat, aber er erwartet halt auch ne besserung von mir, wobei ich mich frage wie die aussehen soll. wenn ich noch mehr auf ihn eingehe, hab ich angat mich selbst irgendwann komplett "aufzugeben". kennt einer das gefühl?

und mit unmännlich mein ich, dass es manchmal shcon so weit geht, dass er sauer ist, wenn ich beim t5v gucken nicht die ganze zeit in seinem arm liege. für mic ist ein mann in der beziehung halt eher der starke, der nicht so viel liebe braucht, bei uns ist das umgekehrt. mein freund sucht halt bei mir immer nach bestätigung..

Verstehe ich gut
Ich hatte auch irgendwann das Gefühl keinen Mann, sondern einen kleinen Jungen an meiner Seite zu haben. Das ist das Gefühl, daß der Partner von einem Abhängig ist. Und das scheint er ja zu sein.

Thema: "Du lachst ja gar nicht mehr so viel"...... Da wird man eingequetscht wie ne zertretene Tomate und soll dabei noch lachen?

Ich haben meinem Es irgendwann puren Egoismus vorgeworfen. Weil es nichts anderes war. Es ging ja immer nur um SEINE Gefühle, SEINE Bedürfnisse und er tat doch sooo viel für mich. Jo, tat er auch. Egal ob ich es wollte oder nicht, weil er es nur gemacht hat um etwas zurückzubekommen.

Es wäre das gleiche wenn ich meiner 80 Jahre alten Nachbarin morgen ungefragt einen Hund schenke, weil ich das schön finden würde dass meiner jemanden zum spielen hat (dann ist sie ja auch nicht mehr so alleine), und mich dann aufrege weil mein ach so tolles Geschenk nicht entsprechend gewürdigt wird.

Da bist du ja beim eigentlich Thema: Er erwartet. Er tut das alles nicht weil er es gut findet oder um seine Partnerin (dich) glücklich zu machen, sondern weil er etwas zurück erwartet. Ich hab das mal Manipulation genannt. Kam natürlich auch nicht gut an - ist es aber meiner Meinung nach. Was DU möchtest ist ihm anscheinend egal. Sonst würde er dir ja deine Freiheiten, insbesondere deine Freunde lassen. Das tut er aber nicht, weil ER es nicht will.

Willkommen in meinem Ex-Leben. Ich red mich sogar jetzt noch in Wut, wenn ich drüber nachdenke. Ich habe ihm alle meine Gedanken dazu auch mitgeteilt. Habe ihm klar gemacht, daß ich diese Beziehung nicht mehr lange aushalte.... Seine Bedürfnisse waren ihm wichtiger als auch nur einmal ein bißchen nachzugeben. Am Ende war ich nur noch genervt und froh ihn endlich loszusein. Schade eigentlich.

Meiner war übrigens 39. Das hat also mit dem Alter absolut nichts zu tun. Das sind so Menschen, die sich wundern warum ihre Beziehungen nicht halten, aber nicht in der Lage sind mal bei sich selber zu gucken. Ne - das soll lieber der andere machen. Ist ja auch einfacher.

Du tust mir richtig leid gerade, weil ich weiß wie schrecklich das ist. Vor allem ist man gar nicht mehr in der Lage dem anderen etwas "geben" zu können, weil man so vereinnahmt wird. Das man selber leidet will der Partner (war jedenfalls bei meinem Ex so) auch gar nicht wahrhaben. Das würde seine Opferrolle auch gewaltig ins Schwanken bringen.

Ich wünsch dir viel Glück, daß er den Bogen kriegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2010 um 18:33
In Antwort auf an0N_1293733699z

Verstehe ich gut
Ich hatte auch irgendwann das Gefühl keinen Mann, sondern einen kleinen Jungen an meiner Seite zu haben. Das ist das Gefühl, daß der Partner von einem Abhängig ist. Und das scheint er ja zu sein.

Thema: "Du lachst ja gar nicht mehr so viel"...... Da wird man eingequetscht wie ne zertretene Tomate und soll dabei noch lachen?

Ich haben meinem Es irgendwann puren Egoismus vorgeworfen. Weil es nichts anderes war. Es ging ja immer nur um SEINE Gefühle, SEINE Bedürfnisse und er tat doch sooo viel für mich. Jo, tat er auch. Egal ob ich es wollte oder nicht, weil er es nur gemacht hat um etwas zurückzubekommen.

Es wäre das gleiche wenn ich meiner 80 Jahre alten Nachbarin morgen ungefragt einen Hund schenke, weil ich das schön finden würde dass meiner jemanden zum spielen hat (dann ist sie ja auch nicht mehr so alleine), und mich dann aufrege weil mein ach so tolles Geschenk nicht entsprechend gewürdigt wird.

Da bist du ja beim eigentlich Thema: Er erwartet. Er tut das alles nicht weil er es gut findet oder um seine Partnerin (dich) glücklich zu machen, sondern weil er etwas zurück erwartet. Ich hab das mal Manipulation genannt. Kam natürlich auch nicht gut an - ist es aber meiner Meinung nach. Was DU möchtest ist ihm anscheinend egal. Sonst würde er dir ja deine Freiheiten, insbesondere deine Freunde lassen. Das tut er aber nicht, weil ER es nicht will.

Willkommen in meinem Ex-Leben. Ich red mich sogar jetzt noch in Wut, wenn ich drüber nachdenke. Ich habe ihm alle meine Gedanken dazu auch mitgeteilt. Habe ihm klar gemacht, daß ich diese Beziehung nicht mehr lange aushalte.... Seine Bedürfnisse waren ihm wichtiger als auch nur einmal ein bißchen nachzugeben. Am Ende war ich nur noch genervt und froh ihn endlich loszusein. Schade eigentlich.

Meiner war übrigens 39. Das hat also mit dem Alter absolut nichts zu tun. Das sind so Menschen, die sich wundern warum ihre Beziehungen nicht halten, aber nicht in der Lage sind mal bei sich selber zu gucken. Ne - das soll lieber der andere machen. Ist ja auch einfacher.

Du tust mir richtig leid gerade, weil ich weiß wie schrecklich das ist. Vor allem ist man gar nicht mehr in der Lage dem anderen etwas "geben" zu können, weil man so vereinnahmt wird. Das man selber leidet will der Partner (war jedenfalls bei meinem Ex so) auch gar nicht wahrhaben. Das würde seine Opferrolle auch gewaltig ins Schwanken bringen.

Ich wünsch dir viel Glück, daß er den Bogen kriegt.

Manipulation?
das hab ich noch gar nicht so gesehen, stimmt aber.
im grunde ist es wirklich so, dass er mich für etwas verantwortlich macht, was eigentlich sein problem ist.

den egoismus den du ansprichst wirft er mir hingegen immer vor, weil ich ja keine rücksicht darauf nehmen würde, dass er mich nunmal braucht und keine lust habe ihm zuzuhören, nachdem er 5 mal am tag wieder mit dem gleichen mist ankommt.

erscreckend zu hören, dass man selbst mit 39 noch so sein kann.

ich hoffe für ihn auch, dass er das ganz schnell in den griff bekommt. nächsten monat fahren wir zusammen in den urlaub. wenn es da nicht gut läuft oder er sein verhalten nach dem urlaub nicht besser...dann weiß ich echt nicht, ob ich noch die kraft dazu hab.

ich bewundere euch alle, dass ihr es geschafft habt euren verkorksten beziehungen zu entfliehen, obwohl ihr eure partner geliebt habt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2010 um 18:50

Beziehungsstress wegen Freunden
Alo ich finde das schon ziemlich extrem von deinem Freund. Wenn ich einen Menschen wirklich liebe, dann muss ich ichm auch die Freiräume geben, die er braucht um atmen zu können. Natürlich sind Männer sehr anfällig wenn eine Frau auch männliche Freunde hat. Aber ich bin der Meinung, wenn man ihm dann die Möglichkeit gibt, diese auch mal kennen zu lernen, darf es kein Problem in einer guten Beziehung sein, wenn man mit seinen Freunden mal was ohne Partner unternimmt. Du solltest dich nicht zu sehr einengen lassen. - Klar, intensives Flirten vor seinen Augen ist nicht gut - aber du solltes es mit ihm ganz offen ansprechen, dass du wenn du dich selbst verleugnest auf Dauer unglücklich wirst und das hält keine Beziehung aus. Denn wenn einer der Partner mit seinem eigenen Leben nicht zufrieden ist. Dann gibt es auch kein harmonisches gemeinsames Leben. Wenn er dich wirklich liebt, dann wird er dich verstehen und wird lernen deine Art und dein Bedürfnis nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2010 um 20:21
In Antwort auf ilaria_12161331

Manipulation?
das hab ich noch gar nicht so gesehen, stimmt aber.
im grunde ist es wirklich so, dass er mich für etwas verantwortlich macht, was eigentlich sein problem ist.

den egoismus den du ansprichst wirft er mir hingegen immer vor, weil ich ja keine rücksicht darauf nehmen würde, dass er mich nunmal braucht und keine lust habe ihm zuzuhören, nachdem er 5 mal am tag wieder mit dem gleichen mist ankommt.

erscreckend zu hören, dass man selbst mit 39 noch so sein kann.

ich hoffe für ihn auch, dass er das ganz schnell in den griff bekommt. nächsten monat fahren wir zusammen in den urlaub. wenn es da nicht gut läuft oder er sein verhalten nach dem urlaub nicht besser...dann weiß ich echt nicht, ob ich noch die kraft dazu hab.

ich bewundere euch alle, dass ihr es geschafft habt euren verkorksten beziehungen zu entfliehen, obwohl ihr eure partner geliebt habt.

Ich habe
meinen Ex am Ende nicht mehr geliebt. Von daher war das nicht wirklich schwer für mich. Er hat mich eigentlich nur noch genervt. Was das ganze natürlich noch schlimmer gemacht hat, weil er es gespürt hat und dann NOCH mehr geklammert hat.

Deswegen schrieb ich ja, daß so ein Verhalten einem auch die Gefühle raubt. Wenn man mit seiner Beziehung mehr Stress hat, als mit dem Job.... dann geh ich lieber arbeiten und verzichte auf die Beziehung.

Im Urlaub wirst du keinen Ärger mit ihm haben. Aus dem einfachen Grund, weil er dich dann für sich alleine hat und ihr ununterbrochen zusammen seid. Ich glaube ihn danach wieder zu "entwöhnen" wird ein weitaus härtere Aufgabe.

Bei mir hat es auch Vorwürfe gehagelt. Aber mal ehrlich... er wirft dir vor egoistisch zu sein, weil du nicht zu seiner "Sklavin" (ich könnte es auch Haustier nennen) werden möchtest?

Wenn ich das jetzt lese, was natürlich ein paar Erinnerungen hochholt, bin ich doppelt und dreifach froh, daß das Geschichte ist. Soll sich lieber eine andere damit rumquälen. Ich bin für so eine Sorte Mann zu freiheitsliebend.
Mein jetziger Freund zum Glück auch. Da passt es wie die Faust aufs Auge.

Wie wäre es eigentlich wenn ihr bestimmte Verabredungen findet. Meinetwegen lässt er dich 2 Tage die Woche mal in Ruhe und ruft dann auch nicht ständig an und dafür bist du dann 2 Tage komplett für ihn da. Die übrigen Tage überlegt ihr euch dann spontan wie sie verlaufen sollen. So hast du mal Zeit für dich und deine Mädels. Ich habs auch erst auf diese Weise versucht, aber bei mir hat es damals nicht geklappt. Vielleicht hast du ja mehr Glück?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram