Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsstress

Beziehungsstress

26. April 2012 um 16:33

Hallo zusammen!

Ich bin neu hier und hab direkt mal voll das blöde problem:
Ich bin seit zehn Jahren mit meinem Freund zusammen,wir haben zwei gemeinsame Kinder.
Wir sind beide Berufstätig,er hat wechselschicht und ich gehe drei mal die Woche entweder früh oder mittag.
Es ist immer einer für die Kinder da.meistens ich da meine Chefin supi lieb ist und mich meistens auf die Frühschicht setzt damit ich mittags für meinen Nachwuchs da bin.Jetzt mein problem:seit einem Jahr gibt mein Freund sich null mühe in unserer Beziehung,er geht nicht mehr mit mir weg,hat keine lust mit den Kids was zumachen,nach seinem Hund sieht er auch nicht mehr und er hat fast nur noch schlechte Laune.Unsere Kinder wollen mitlerweile nichts mehr mit ihm machen und wenn er mal lust hat was mit ihnen zu unternehmen ist er sauer weil sie nicht wollen-mich wundert das nicht.Wenn ich ihn darauf anspreche sieht er die die fehler natürlich nicht bei sich sondern bei unseren ,,verwöhnten"Kindern oder bei mir weil ich ihn nerve.Ich mach alles allein im Haushalt,kümmer mich um die Kinder,gehe mit den Hunden raus,(wir haben zwei,einen hat er mir mal geschenkt der andere ist ihm),ich mach alles nur noch alleine!Meine nerven liegen blank!Wenn er mittag hat muß er um eins losfahren für auf die arbeit,wann steht er auf?Um zwanzig vor eins!Und ist dann noch pissig weil ich ihm keinen Kaffee mach...Hallo?!ich steh jeden Tag um halb sieben auf,wenn ich frühschicht habe um vier,weil er ja nicht mit den Hunden raus geht,nein das nervt und er kann die Hunde ja auch nicht mehr leiden und ich soll sie abgeben,blabla.Und wenn sie in die wohnung dann machen weil ich nicht da war und er zu faul war um mit ihnen raus zugehen dann ist die Hölle los.Ihm zu liebe hab ich versucht sie abzugeben,konnte es dann aber nicht übers Herz bringen und hab mich durchgesetzt das sie bleiben,dafür macht er aber gar nichts mehr mit ihnen.Die Kinder nerven,ich nerve,alles nervt ausser sein scheiß.Er brauch zeit für sich und was weiß ich.Sooft hab ich mir schon gedacht das es besser ist wenn ich gehe aber dann hat er wieder die phase wo er mein Freund ist,der wo er vorher war,der liebe verständnissvolle Mann der zeit mit mir verbringen will und dann kann ich nicht gehen.Meine Eltern,Freunde sogar seine Freunde sagen ich soll gehen das er mal merkt das er so alles nur kaputt macht aber es ist so schwer.Vielleicht hat er Depressionen,mir kommt es jedenfals so vor durch seine lustlosigkeit,die Stimmungsschwankungen.Er macht im Haushalt gar nichts mehr.das reperier alles ich,ich renovier und wenn ich was nicht kann helfen mir unsere Freunde.Aber ist er dankbar das ich ihm dann seine ruhe lasse die er ja so braucht?Nein,er regt sich darüber auf,sieht alles scheiße aus und ist nicht richtig.Aber er macht es ja nicht,also muß ich es machen sonst bleibt es liegen und geht nur noch mehr kaputt.Ich kann nicht mehr,ich will nicht mehr weinen und wünsch mir so sehr das wenigstens die Stimmungsschwankungen weg gehen und er wieder lachen kann.wieder gut gelaunt ist.Ich kann nicht mehr soweiter machen.

Mehr lesen

26. April 2012 um 17:04

Hi
Klingt echt wie Depressionen. Hast du dir den Wikipedia-Artikel mal durchgelesen und die Symptome abgehackt? Wie viele treffen zu? Man sollte sich natürlich vor Ferndiagnosen hüten im Forum, ist mir eh klar, aber so wie du das beschreibst hab ich echt das Gefühl meinen Ex vor mir zu haben, der hatte in den letzten Zwei Jahren unserer Beziehung auch Depressionen. Deshalb kenn ich mich etwas damit aus, habs aber leider erst rausgefunden als die Beziehung schon beendet und es zu spät war. Naja, ist wies ist.

Ich kann mir vorstellen was du grad durchmachtst, und obwohl wir keine Kinder und keine Hunde hatten wars für mich auch die Hölle. Das ist finde ich eine echte Teufelskrankheit, und schade ist, dass alle meistens nur an den Depressiven denken (ok er ist krank und braucht ärztliche Betreuung) aber die Angehörigen, Partner werden vergessen, und der große psychische Druck dem sie ausgesetzt sind.

Also: Schau möglichst schnell auch mal was für dich zu machen, dass es dir wieder gut geht! Du kannst ihm nicht helfen wenn du selbst am Boden bist! Dann bring ihn möglichst schnell dazu, sich von einem Psychiater anschauen zu lassen. Es gibt gute Medikamente, Therapie gegen Depressionen und viel kommt auch auf das Umfeld, einen selbst, den Veränderungswillen u.s. w. an.

Aber ich glaub wenns wirklich Depris sind, und die kann nur ein Arzt diagnostizieren, wird er allein da nicht rauskommen, er muss Hilfe annehmen.

Und vielleicht wird die Situation dann für euch auch etwas leichter.

Hey ich wünsch dir echt ganz viel Kraft und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 19:55
In Antwort auf goldensun5

Hi
Klingt echt wie Depressionen. Hast du dir den Wikipedia-Artikel mal durchgelesen und die Symptome abgehackt? Wie viele treffen zu? Man sollte sich natürlich vor Ferndiagnosen hüten im Forum, ist mir eh klar, aber so wie du das beschreibst hab ich echt das Gefühl meinen Ex vor mir zu haben, der hatte in den letzten Zwei Jahren unserer Beziehung auch Depressionen. Deshalb kenn ich mich etwas damit aus, habs aber leider erst rausgefunden als die Beziehung schon beendet und es zu spät war. Naja, ist wies ist.

Ich kann mir vorstellen was du grad durchmachtst, und obwohl wir keine Kinder und keine Hunde hatten wars für mich auch die Hölle. Das ist finde ich eine echte Teufelskrankheit, und schade ist, dass alle meistens nur an den Depressiven denken (ok er ist krank und braucht ärztliche Betreuung) aber die Angehörigen, Partner werden vergessen, und der große psychische Druck dem sie ausgesetzt sind.

Also: Schau möglichst schnell auch mal was für dich zu machen, dass es dir wieder gut geht! Du kannst ihm nicht helfen wenn du selbst am Boden bist! Dann bring ihn möglichst schnell dazu, sich von einem Psychiater anschauen zu lassen. Es gibt gute Medikamente, Therapie gegen Depressionen und viel kommt auch auf das Umfeld, einen selbst, den Veränderungswillen u.s. w. an.

Aber ich glaub wenns wirklich Depris sind, und die kann nur ein Arzt diagnostizieren, wird er allein da nicht rauskommen, er muss Hilfe annehmen.

Und vielleicht wird die Situation dann für euch auch etwas leichter.

Hey ich wünsch dir echt ganz viel Kraft und alles Gute!

Beziehungsstress
Danke das ist supi lieb von dir!
Leider hab ich meinem Freund das schon gesagt und seine antwort darauf war.,,Das hättest du wohl gerne das ich sowas hab.mir würde es viel besser gehen wenn die scheiß Köter endlich weg wären und ihr mich alle mal in ruhe lassen würdet.Ich bin nur so schlecht gelaunt weil ihr mich immer alle nervt.Du nervst und jetzt laß mir meine ruhe."-ist das nicht die antwort die sich jede Frau wünscht die sich sorgen um ihren Mann macht?Er sieht die Fehler nicht bei sich,sondern nur bei mir und den Kindern.
Leider liegen meine Nerven deswegen auch schon ziemlich blank und ich muß echt aufpassen das ich nicht auch noch anfange mit meinen Kindern rum zu maulen.Ist heilt scheiße wenn man alles allein machen muss und kaum zeit für sich mal hat.Meine kleinen liegen jetzt (endlich) im Bett,dann kann ich jetzt schnell die wohnung puzten und mich darauf freuen das gleich mein allerliebster Mauler nach Hause kommt...was hab ich doch für ein Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen