Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsstillstand

Beziehungsstillstand

12. März 2012 um 21:32

Hallo zusammen,
ich wollte euch mal um einen rat bitten, wie ihr folgende sache seht?
ich bin jetzt ein knappes Jahr mit meinem Freund zusammen, wir verstehen uns sehr gut, allerdings stolpere ich mit ihm in regelmäßigen Abständen immer wieder über das selbe Problemthema.
Er ist sechs Jahre jünger als ich und hat eine sechs Jahre alte Tochter. ich bin 34, habe noch kein Kind. Wir wohnen in zwei unterschiedlichen Städten (dreiviertel Stunde Fahrt von einem zum anderen), sehen uns also nur am Wochenende oder mal in der Woche wenn ich es arbeitstechnisch einrichten kann.
Ich wünsche mir auf jeden Fall ein Kind, bei mir wirds auch Zeit, hab ich mir nie so spät vorgestellt, auch fehlte mir immer der richtige Partner bei dem ich mir das hätte vorstellen können.
ich hab immer gesagt, ich möchte eine richtige familie und nicht nur ein Kind und allein erziehend sein.
Nun bin ich mit jemandem zusammen, der sehr früh Papa geworden ist und auch nicht freiwillig.
Mein Freund sagt zwar, dass er sich das schon vorstellen kann, aber eben auch nicht gleich, was ich auch verstehe, denn wir sind erst ein jahr zusammen.
Auch das Thema mit der Pendelei nervt mich langsam und ich warte darauf dass er sich mal äußert, wie die Beziehung denn weiter geht und was er sich vorstellt. ich habe schon ein paar mal verlauten lassen dass ich in seine Stadt ziehen würde und mir dann langfristig auch eine arbeit suchen wurde bei ihm.
Ich finde die Situation sehr schwierig, weil er nicht unbedingt der Typ ist, bei dem ich klar merke und sehe, dass wir gemeinsam an einem "Projekt" arbeiten und zusammen etwas aufbauen.
ich möchte ihm zwar glauben und vertrauen wenn er sagt dass er das gleiche wie ich möchte, aber es ist auch schwer, weil ich eben schon 34 bin und Angst habe dass er es sich irgendwann anders überlegt.
Ich bin dafür offen darüber zu reden was wir auch gemacht haben, ich versuche seine Wünsche zu respektieren, er kann ja schließlich nichts dafür dass ich schon 34 bin, ich kann aber auch nichts dafür dass er schon ein Kind hat.
Ich finde man müsste im Gespräch einen Kompromiss suchen.
ich würde ihm gerne einen zeitplan von mir geben mit meinen Vorstellen dann weiß er klar was ich mir wünsche und er kann mir sagen was er will und wir müssten uns in der mitte treffen.
Aber dennoch fehlen mir die Sicherheiten und sein Engagement wenn es darum geht gemeinsame Dinge fürr die Beziehung zu planen, andere Sachen, wie die Gestaltung des Kinderzimmers von der Kleinen (ich versteh mich super mit ihr, keine Probleme) oder ob wir im Sommer in den Urlaub fahren, oder einfach dass er mit mir darüber spricht wie er sich die Zukunft mit mir vorstellt und einen konkreten Plan mit mir macht.
Das würde mir helfen, gerade auch weil wir auseinander wohnen komme ich mir manchmal vor als wäre ich noch auf Probe oder als würde ich nicht richtig dazu gehören, weil er mich in manche Planungen, wie Kindergeburtstags -organisation nicht mit eingeweiht hat - das kann ich dann echt nicht verstehen. Hat er begründet mit er wollte das alleine machen und mich nicht belasten - ist mir völlig unverständlich!!
Was sagt ihr dazu, würde mich sehr interessieren!

Mehr lesen

13. März 2012 um 22:29

Zu Beziehungsstillstand
.... natürlich hab ich mit ihm darüber gesprochen, ganz deutlich, mit beispiel und ausführlich.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 23:10

.........
Er hat mir mal gesagt, dass er nicht wieder so schnell mit jemandem zusammen ziehen will, weil er schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist zweimal dann schief gegangen. Maanchmal glaube ich auch dass ihm andere Dinge wichtiger sind, ich hab aber nicht das Gefühl dass ICH ihm nicht wichtig bin, sondern dass er andere Vorstellungen von einer Beziehung hat. Wenn ich ihn danach frage, streitet er das ab und beteuert mir, dass er das selbe wie ich will, nur eben nicht gleich. Da sollten die Dinge rings herum stimmen, so seine Meinung. (also Beruf, Finanzen) das seh ich zwar ähnlich, aber ich finde man sollte ab und zu seinem Bauchgefühl vertrauen, er wird nicht rausfinden obs bei uns schiefgeht oder nicht, wenn wir uns nur am Wochenende sehen. Aber ich möchte schon, dass er wirklich will und nicht dass ich ihn überrede.
Nun ist es so, dass wir seit Montag keinen Kontakt haben, außer einer mail, die er geschrieben hat, ob ich wirklich zwei wochen Pause will (hielt ich für richtig, um nachzudenken und etwas abstand zu unserem Problem zu bekommen) und dass er mit mir reden will.
Ich hab ihm gesagt, dass ich keine Pause brauche und ich mich nicht weiter an ein und dem gleichen Problem aufreiben möchte.
Er hat geschrieben dass er das auch nicht will.
So!! Er will aber mit mir reden --- darauf warte ich jetzt! Seit gestern!!! wo ist denn das Gespräch, woran erkenne ich jetzt dass ihm die Beziehung etwas wert ist - er könnte doch wenigstens versuchen mit mir einen Lösungs - ANSATZ zu suchen, mir was vorschlagen etc.
Oder ist das wieder zu viel verlangt, weil er ein mann ist und nicht bis drei denken kann??
Ich hab mir vorgenommen, dass ich diesmal nicht den Anfang machen werde, hier muss man sich nicht mehr aussprechen, es ist alles gesagt, hier muss eine Lösung her. Die muss ja nicht alleine von ihm kommen, aber die Einsicht, dass wir was klären müssen, weil sonst die Beziehung den Bach runter geht. Wenn er darauf nicht kommt, dann frag ich mich, was für eine Art von beziehung wir führen und wo für ihn der Wert liegt.
Vor dem Resultat hab ich jetzt schon Angst, dass er sich nicht bewegt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was soll ich tun???
Von: sami_12879965
neu
14. März 2012 um 22:25
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen