Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsstatus: "Es ist kompliziert"

Beziehungsstatus: "Es ist kompliziert"

22. Mai 2011 um 14:12

Grüßt euch,

meine Situation stellt sich wie folgt dar: bin zur Zeit kurz davor wieder mit meinem Ex-Freund zusammen zu kommen. Das Ganze hat aber einen mehr als bitter-süßen Nachgeschmack: weder unsere Freunde, noch am allerwenigsten unsere Familien stehen hinter dieser Verbindung. Zwischen uns ist leider viel passiert. Viele Leute haben sich eingemischt, die eigentlich hätten die Klappe halten sollen. Wir hatten dadurch eine ziemlich schlimme Trennungsphase. Haben uns nach unserer Trennung viel zu häufig gesehen (wir hatten das selbe Hobby). Nachdem ich das Hobby aufgegeben habe, sind wir beide erstmal unsere eigenen Wege gegangen. War auch bitter nötig. Jeder von uns hat wohl versucht andere Beziehungen zu führen, sich ein anderes Leben aufgebaut... mehr oder weniger erfolglos.
Vor einigen Wochen habe ich seinen Bruder auf einer Party wiedergesehen. Dieser hat meinem Ex gleich mal gesteckt, dass ich auch da bin und er mich gesehen hat. Mein Ex hat daraufhin versucht mit mir Kontakt aufzubauen, was ich aber aus Schutz vorerst ausgeblendet habe. Vor rund zwei Wochen haben wir uns dann auf einer Veranstaltung wiedergesehen. Dort haben wir uns unterhalten. Alles recht emotional. Ich wusste, dass ich noch immer in ihn verliebt bin. Und er scheint es auch in mich zu sein.
Seit diesem Abend treffen wir uns wieder heimlich. Wollen testen ob zwischen uns nochmal sowas wie eine Beziehung stattfinden kann. Wir sind immer recht glücklich wenn wir zusammen sind. Dennoch hat das alles, wie oben schon erwähnt, einen bitter-süßen Nachgeschmack. Alles und jeder ist gegen uns. Auch ich bin mir irgendwie unsicher: werden wir das gegen jeden Widerstand schaffen? Ist er stark genug dafür (sein Vater spielt hier eine sehr dominante Rolle)? Leider habe ich immer das Gefühl, dass er noch immer den Kontakt zu seinen Betthupferl'n sucht. Und, ihr werdet mir sicher beipflichten, haben wir Frauen erstmal so ein Gefühl, stellt sich das auch meistens als Wahrheit heraus...
Er sagt zwar, dass er mich von ganzem Herzen liebt und das es ihm inzwischen egal ist, was andere Leute über uns sagen. Aber ich kann ihm das nicht so ganz glauben. Was das angeht, hat er schon einmal mein vertrauen missbraucht...
Ganz ehrlich: ich will nicht in etwas Zeit und Gefühl stecken, von dem ich teilweise die größten Bedenken habe.
Manchmal glaube ich, ich ziehe mich besser emotional völlig aus dieser Geschichte raus.

Ein Tropfen Liebe ist aber leider manchmal mehr, als ein ganzer Ozean Verstand.

Mehr lesen

22. Mai 2011 um 14:43

Mit der Liebe ist es so eine Sache...
Du liebst ihn, er liebt dich, soweit alles in Ordnung... Jedoch hast du einen bestimmten Verdacht gegen ihn, das Fremdgehen, in Form vom Kontaktsuchen zu andren Frauen... Du selbst schreibst ja, er habe dein Vertrauen missbraucht und wie will man dann eine Beziehung eingehen ohne einander vertrauen zu können? Zwar besteht eine Beziehung nicht nur aus diesem Aspekt, jedoch ist es ein wichtiger Bestandteil. Wenn du ihm also kein Vertrauen entgegenbringen kannst, so nützt auch die größte Liebe nicht, denn dann bleiben immer Zweifel...

Zur zweiten Sache: Es ist immer schwer sich seiner Familie und auch seinen Freunden entgegenzustellen...Dazu benötigt man viel Vertrauen und der Glaube, dass ihr es zusammen schaffen könnt... Jedoch viel wichtiger ist doch die Frage: Was haben sie denn alle gegen eine Beziehung von euch beiden? Wenn man das einmal erst herausgefunden hat, so kann man auch besser gegen dieses Problem vorgehen und für uns Außenstehende ist es ein wichtiger Punkt, um dir weiter hefen zu können

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 14:58

Kompliziert
Ich denke bei euch gibt es wirklich schon jetzt wieder mehrere Probleme. Das größte ich das du ihm nicht Vertraust.. was wird das für eine Beziehung geben wenn du das jetzt schon nicht tust?

Auf der anderen Seite denke ich das es nicht so wichtig ist was "alle anderen" sagen. Es ist euer Leben und das solltet ihr so leben wie es für euch das beste ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 14:59
In Antwort auf nuo_11934998

Mit der Liebe ist es so eine Sache...
Du liebst ihn, er liebt dich, soweit alles in Ordnung... Jedoch hast du einen bestimmten Verdacht gegen ihn, das Fremdgehen, in Form vom Kontaktsuchen zu andren Frauen... Du selbst schreibst ja, er habe dein Vertrauen missbraucht und wie will man dann eine Beziehung eingehen ohne einander vertrauen zu können? Zwar besteht eine Beziehung nicht nur aus diesem Aspekt, jedoch ist es ein wichtiger Bestandteil. Wenn du ihm also kein Vertrauen entgegenbringen kannst, so nützt auch die größte Liebe nicht, denn dann bleiben immer Zweifel...

Zur zweiten Sache: Es ist immer schwer sich seiner Familie und auch seinen Freunden entgegenzustellen...Dazu benötigt man viel Vertrauen und der Glaube, dass ihr es zusammen schaffen könnt... Jedoch viel wichtiger ist doch die Frage: Was haben sie denn alle gegen eine Beziehung von euch beiden? Wenn man das einmal erst herausgefunden hat, so kann man auch besser gegen dieses Problem vorgehen und für uns Außenstehende ist es ein wichtiger Punkt, um dir weiter hefen zu können

LG

Im Großen und Ganzen...
kann man eigentlich sagen, dass wir uns beide das Leben unnötig schwer gemacht haben. Es waren viele Kleinigkeiten. Naja und wenn du mitbekommst, dass ein lieber Mensch von dir, in der Beziehung in der er gerade ist, unzufrieden/unglücklich ist, dann fängst du automatisch an, dem anderen Partner einen großen Schuldanteil zuzusprechen.

Konkret reden wir hier z.B. davon, dass ich ihn Weihnachten böse habe sitzen lassen und er im Gegenzug sehr ungehalten war. Man könnte fast sagen, dass er in regelmäßigen Abständen verbal ausgerastet ist. Hört sich schlimm an, war's auch. Überlebt man aber.

Wir haben nie viel über unsere Probleme geredet. Haben uns selten dem anderen unsere Bedürfnisse mitgeteilt. Das hat nach einiger Zeit einiges angestaut.
Es gibt aber dennoch stimmen, die behaupten, dass wir, weil wir uns wirklich lieben, eigentlich eine reelle Chance hätten. Wir müssen uns beide nur am Riemen reißen-und ich frage mich, ob er das schafft?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 15:18
In Antwort auf mercy_12272154

Im Großen und Ganzen...
kann man eigentlich sagen, dass wir uns beide das Leben unnötig schwer gemacht haben. Es waren viele Kleinigkeiten. Naja und wenn du mitbekommst, dass ein lieber Mensch von dir, in der Beziehung in der er gerade ist, unzufrieden/unglücklich ist, dann fängst du automatisch an, dem anderen Partner einen großen Schuldanteil zuzusprechen.

Konkret reden wir hier z.B. davon, dass ich ihn Weihnachten böse habe sitzen lassen und er im Gegenzug sehr ungehalten war. Man könnte fast sagen, dass er in regelmäßigen Abständen verbal ausgerastet ist. Hört sich schlimm an, war's auch. Überlebt man aber.

Wir haben nie viel über unsere Probleme geredet. Haben uns selten dem anderen unsere Bedürfnisse mitgeteilt. Das hat nach einiger Zeit einiges angestaut.
Es gibt aber dennoch stimmen, die behaupten, dass wir, weil wir uns wirklich lieben, eigentlich eine reelle Chance hätten. Wir müssen uns beide nur am Riemen reißen-und ich frage mich, ob er das schafft?!

Zu jeder guten Beziehung ...
gehört auch das gegenseitige Erzähle der Probleme... Ihr solltet vielleicht wirklich erst einmal euch zusammenfinden, um über das alles noch einmal in Ruhe reden zu können. Dann kannst du ihm ja auch alle deine Bedenken wegen den anderen Frauen erzählen.
Auf jeden Fall müsst ihr also miteinander reden, um eure Probleme zu lösen

Viel Glück dabei

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 15:35
In Antwort auf nuo_11934998

Zu jeder guten Beziehung ...
gehört auch das gegenseitige Erzähle der Probleme... Ihr solltet vielleicht wirklich erst einmal euch zusammenfinden, um über das alles noch einmal in Ruhe reden zu können. Dann kannst du ihm ja auch alle deine Bedenken wegen den anderen Frauen erzählen.
Auf jeden Fall müsst ihr also miteinander reden, um eure Probleme zu lösen

Viel Glück dabei

LG


Das versuchen wir ja auch...

Hab einfach Angst davor, in etwas zu investieren, das eventuell zum scheitern verurteilt ist. Hab schonmal wegen ihm sehr gelitten, ein Zweites mal geb ich mir da nur seeeeeeehr ungern

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram