Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsprobleme.. Weiß nicht weiter..

Beziehungsprobleme.. Weiß nicht weiter..

17. Mai 2010 um 19:30

Hallo,
weil ich im Moment einfach nicht weiß was ich machen soll muss ich jetzt mal alles loswerden.
Ich bin seit 1 Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich bin 18, er ist 20. Wir kennen uns schon sehr lange und gut, können wunderbar miteinander reden und ich kann mir ein Leben ohne ihn eigentlich nicht vorstellen.
Doch in letzter Zeit haben wir fast nur noch Streit. Wegen jeder Kleinigkeit. Ich habe wirklich das Gefühl, alles geht daran kaputt, und dass ich nicht nur meinen Freund sondern auch meinen besten Freund verliere..
Am Anfang war bei uns wirklich alles gut, ich war schon immer etwas eifersüchtig, er auch, und es gab ab und zu Zickereien aber es war nichts schlimmes. Wir hatten immer Spaß, er hat sich Mühe gegeben und ich war total verliebt.
Dann gab es das erste Mal einen Vertrauensbruch von seiner Seite, der für mich persönlich wirklich schlimm war, und seitdem kann ich einfach nicht mehr glauben was er mir sagt. Außerdem haben wir einfach keinen gemeinsamen Freunde oder Interessen.. Er gibt sich auch nicht wirklich Mühe, ich bin niemand der tagelang nur auf der Couch liegen kann und er macht nie Vorschläge, was man zB am Wochenende unternehmen könnte, alles kommt von mir. Für mich sind solche Sachen aber sehr wichtig, man will ja auch gemeinsame Erinnerungen etc. haben. Wenn ich ihn frage ob wir zB mal gemeinsam auf Geburtstage etc gehen sollen, sagt er nur ich hätte ja bestimmt auch keine Lust nur mit ihm, ohne meine Mädels, dahinzugehen. Für ihn steht einfach von Anfang an fest dass ich mit meinen Freundinnen unterwegs bin und er mit seinen Freunden, weil er es nur so kennt und sich das anders anscheiennd auch nicht vorstellen kann. Seine Freunde kann ich eifnach nicht ab, das soll nicht arrogant klingen aber sie sind alle nicht mein Niveau.. Ich bin sehr ehrgeizig und das wünsche ich mir eigentlich auch von meinem Partner, aber ich hab das Gefühl dass mein Freund immer mehr "runtergezogen" wird, auch wenn er von vielen Dingen mir zuliebe Abstand hält und ja auch seine Ausbildung macht. Immer nur trinken und abhängen, das kann ich nicht nachvollziehen und ich weiß, dass er dafür viel zu intelligent ist und das eigentlich nicht nötig hat. Natürlich, wir sind beide jung, aber keine Kinder mehr und ich denke dass man Verantwortung für sein Leben übernehmen. Er trifft seine Freunde eigentlich jeden Tag mehrere Stunden lang und vernachlässigt darüber alles andere. Ich hab einfach keine Lust ihm immer einen Arschtritt zu geben, damit er Sachen macht die jeder machen muss und an die er selber denken muss, zB Referate für seine Ausbildung, Termine etc.. Ich hab ihn mehrmals drauf angesprochen aber jedes Mal kommt nur "Ich will mein Leben genießen" etc, aber man kann sein Leben nicht 24/7 NUR genießen. Ich kenne ihn gut genug um zu wissen, dass er eigentlich genau weiß dass er viel falsch macht und wenn er bei mir ist, dann ist er auch überhaupt nicht so, benimmt sich eher total erwachsen. Außerdem weiß ich, dass seinen Freunden total egal ist dass er eine Freundin hat, in Bezug auf fremdgehen etc - ich glaube, sie würden sich sogar freuen weil er, seitdem er mit mir zusammen ist, nicht mehr jeden Feierabend Zeit hat. Ich kann ihm einfach nicht vertrauen wenn er mit denen unterwegs ist und werd sehr eifersüchtig, was fast immer zu Streit zwischen uns führt, ich weiß schließlich wie seine Freunde drauf sind und dass sie immer ein paar Mädels dabei brauchen. Und wenn ich erstmal sauer bin dann streiten wir uns wegen jeder Kleinigkeit und in letzter Zeit ist es extrem, weil ich ihn auch wirklich oft anzicke aber seine gedankenlose Art macht mich wahnsinnig! Das ist nicht nur im Bezug auf sein Leben so, sondern auch im Bezug auf unsere Beziehung. Er macht sich einfach über nichts wirklich Gedanken, ovbwohl er sich Mühe gibt, auf seine Art und Weise. Am Anfang hab ich da noch mit der rosaroten Brille drüber hinweggesehen aber mit der Zeit werden einem ja dann auch die negativen Seiten deutlicher als am Anfang.
Er sagt mir immer dass ich der wichtigste Mensch für ihn bin, aber ich glaube wenn das so weitergeht dann schaff ich das nicht mehr lange. Ich weiß, dass mein Freund mich liebt und ich liebe ihn auch wirklich sehr aber ich möchte eine schöne Beziehung führen und mich nicht ständig aufregen über immer die selben Dinge. Teilweise hab ich schon das Gefühl dass meine Gefühle immer weniger werden, aber ich kann nicht ohne ihn. Er ist echt der liebste Mensch den ich kenne und der, der mir am meisten Zuneigung und Wärme gibt und wenn wir uns nicht streiten + er bei mir ist dann ist es wunderschön mit ihm. Aber eben nur dann..

Mehr lesen

17. Mai 2010 um 20:54


Hi,

ihr seit seit 1 Jahr zusammen!
Da fällt die rosarote brille weg, von Wolke 7 landet man in der realität!
SO hart es klingt, das nennt man die Wahrheit erkennen!
Eigentlich hast du dir schon selber die Antwort gegebn, früher wart ihr verliebt und alles war toll, plötzlich fallen die die fehler am anderen auf!
Wie eine Freundin mal zu mir sagt: entweder du liebst ihn mit den fehlern oder du verschwendest deine zeit!
ISt zwar immer leichter zu sagen, als es auch wirklich zu akzeptieren, aber ganz ehrlich, entweder du niemst ihn so, oder du lässt es!
2tens ist es meistens so, dass einer in der Beziehung ergeiziger ist als der andere, dann muss man ihn mitziehen, dass heiß aber wie du auch seber sagst nicht, dass der andere dumm ist, sonderen einfach nur, dass der andere mehr motivation braucht!
Ich denke schau es dir noch ein bisschen an, versuche dich seinen freunden anzunähern und vll. nähert sich dein freund dann auch deinen freunden! Das braucht zeit!
Ich denke ihr habt eine chance, wenn ihr eure fehler nicht gegeneinander verwendet, sondern die fehler des anderen ausgleicht! DAfür ist eine Beziehung da!

glg und viel Gück für euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen